Grüne Gehirnwäsche funktioniert – Umfrage: Umweltpolitik für Wähler immer wichtiger

Foto: Fridays-for-Future-Protest (über dts Nachrichtenagentur)

Die linken Mainstream-Medien und die kleine „ferngesteuerte“ Greta haben ganze Arbeit geleistet: Knapp zwei Wochen vor der Wahl zum EU-Parlament hat die Bedeutung von Umweltfragen für die Deutschen mit dem Dauerbrenner Migration praktisch gleichgezogen. 34 Prozent der Befragten halten den Schutz von Umwelt und Klima für die größte Herausforderung für die Zukunft der EU, wie aus einer Yougov-Umfrage im Auftrag der „Welt“ hervorgeht. Das über Jahre beherrschende Thema Migration landet demnach mit 32 Prozent der Nennungen bei den deutschen Befragten sogar knapp dahinter auf dem zweiten Platz.

Auf alle acht untersuchten Länder gerechnet liegt der Klimaschutz mit 29 Prozent auf dem zweiten Platz, hier dem Thema Migration. Die Befragten konnten aus 16 Themenfeldern bis zu drei für sie wichtigste Themen auswählen, die sie als größte Herausforderungen für die Zukunft der EU betrachten. In allen acht Ländern sagt eine Mehrheit der Menschen, dass die Mitgliedschaft in der Europäischen Union eine gute Sache für ihr Land sei.

Den höchsten Zustimmungswert erreicht hier Deutschland mit 70 Prozent, gleichauf mit Polen, wo ebenso viele Menschen die EU gut finden. Für die Erhebung wurden in jedem der acht Länder rund 1.000 Menschen befragt. Die Erhebung in acht Ländern wurde beauftragt von den acht Zeitungen der Leading Newspaper Alliance (LENA), einer europäischen Medienkooperation.

Nun wissen wir allerdings auch, wer aus welchem Grund solche Umfragen an die Öffentlichkeit bringt. Die Wahrheit ist wahrscheinlich wieder einmal eine ganz andere. (Quelle: dts)

Loading...

20 Kommentare

  1. Umweltschutz, also unsere heimische Tier und Pflanzenwelt ….so kleinkarriert denken die Grünen nicht, die wollen gleich das „Weltklima“ retten ! Was interessiert die denn da die paar Collateralschäden, die sie hier anrichten mit ihren Windmühlen und Solarfeldern ?

  2. Für mich ist der Schutz der Umwelt auch sehr wichtig.
    Deswegen sollte man es echten Wissenschaftlern und nicht
    grünverseuchten Fanatikern überlassen.

  3. Wen die da wohl wieder befragt haben? Die meisten erkennen nicht ,was diese grüne Pest vorhat, ich denke, dass deren Plan die Deutschen auszurotten an erster Stelle steht,was viele nicht wissen,die ach so gepriesenen Windräder schreddern Millionen Vögel,Fledermäuse und Insekten.Vom Schaden der diese Betonmassen, die in der Erde verarbeitet werden müssen haben die keine Ahnung.Alles auch unterirdisch zerstört.Dazu die Flügel dieser Windräder,die aus einem sehr problematischen Material bestehen.Wird alles unter den Tisch gekehrt.

    • Genau. Dann kommt als nächstes die Schuldfrage. Warum wohl sterben die Insekten besonders die Bienen? Es sind nicht nur die Bienen. Das Wort Vogelschlag, hat heut zu Tage nicht nur in der Luftfahrt an Bedeutung. Es gibt schon viele neue Firmen, die sich darauf spezialisiert haben um die Kolateralschäden bei den Windkraftbetreibern zu beseitigen.

  4. Obwohl CO2 Konzentration kontinuerlich steigt, sind die Temperaturen der letzten 50 Jahre stabil. Es gab vor der Industrilasierung mehr Schwankungen mit Minieiszeit und Warmzeit im Mittelalter.
    Damit gibt es keine Korrelation zwischen CO2 und Klima. Man kann sagen, dass die Menschen mit CO2 keinen relevanten Einfluß auf Klima haben können.
    Die Grünen können nur Menschen an sich gewinnen, die keine Bildung, keinen Realitätssinn und keine Vernunft haben oder es sind auch Menschen, die von dieser Katastrophenszenario leben. In wissenschaftlichen Arbeiten kann man ohne Korrelation nicht von einem Einfluß reden. Das schließt sich damit aus.

  5. PROPAGANDA !!!

    Die jährlichen Untersuchungen der R+V Versicherung über die Ängste der Deutschen (Link unten) zeigt deutlich, welche Ängste tatsächlich bestehen, jedenfalls nicht „Umweltpolitik für Wähler immer wichtiger“. Und das sind die Ängste 2018:

    1 Gefährlichere Welt durch Trump-Politik 69%
    2 Überforderung von Deutschen/ Behörden durch Flüchtlinge 63%
    3 Spannungen durch Zuzug von Ausländern 63%
    4 Überforderung der Politiker 61%
    5 Terrorismus 59%
    6 Kosten für Steuerzahler durch EUSchuldenkrise 58%
    7 politischer Extremismus 57%
    8 Naturkatastrophen 56%
    9 Schadstoffe in Nahrungsmitteln 55%
    10 Pflegefall im Alter 54%

    https://www.ruv.de/presse/aengste-der-deutschen/aengste-der-deutschen-langzeitvergleich
    Grund für Änderung: R+V hat die download- Seite gelöscht

  6. Früher einmal lag unsere Zukunft im Osten und heute liegt sie auf den Wiesen, Äckern und Wäldern unseres Landes.

  7. Die Klimadiskussion unrechtmäßig mit Umweltverschmutzung zu verbinden, ist gelungen. Gerade Klimaaktivisten und Klimareligiöse werfen das in einen Topf.
    Erfolg der Gehirnwäschepropaganda: die Bürger zahlen freiwillig massiv mehr direkte und indirekte CO2-Steuern und Abgaben und meinen, etwas für die Umwelt zu tun.
    Glyphosat, chemische Pflanzenschutzmittel, Grundwasser, Geoengeneering, Impfpflicht, Verseuchung mit Hormonen und hormonähnlichen Stoffen, Bienensterben, Regenwaldabholzung wegen „Bio“sprit usw.?
    Fehlanzeige!
    Und die zusätzlichen Steuern und Abgaben gehen in die Finanzierung der Umvolkung, nicht in den Umweltschutz oder gar den Neubau von Wohnungen.

    • Nichts schadet unserer Natur mehr, als die törichte Forderung der Grünen

      1) nach immer mehr Windrädern mit ihren verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt
      2)nach der Aufnahme von jeder Menge Migranten, die einen immensen Wohnungsbau samt verheerendem Flächenfraß erzwingen.

    • Nichts schadet unserer Natur mehr, als die törichte Forderung der Grünen

      1) nach immer mehr Windrädern mit ihren verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt
      2)nach der Aufnahme von jeder Menge Migranten, die einen immensen Wohnungsbau samt verheerendem Flächenfraß erzwingen.

  8. Na sicherlich ist Umweltschutz wichtig, gar keine Frage, dass der Umweltschutz so gehypt wird, ist der Migrationskrise geschuldet, nur das erkennen unsere lieben Mitbürger leider nicht. Aber was soll ich mich noch darüber aufregen? Ich habe erkannt diesem Volk ist nicht mehr zu helfen – wer so wohlstandsverblödet, ignorant und blind auf beiden Augen ist, dem hilft nur noch das ganze Ausmaß life zu erleben. Hier kommt dann die Devise: nur aus Schaden werden sie klug zum Tragen. Ich will dann nur kein Heulen und Wimmern hören, denn gewarnt wurden sie genug.

    • Die Deutschen sind mittlerweile so milllieu-, wohlstands- und konsumverblödet, dass sie nicht einmal mehr aus Schaden klug werden können. Da hat sich der point of return zum point of no return gewandelt.

  9. Klimawahn mit CO2 Märchen, Energiewende, Massenmigration sind die Manipulationen der Regierung mit der Deutungshoheit der mainstream Medien. Nicht nur die Medien berichten darüber sondern auch in den Schulen wird davon unterrichtet. Der ganze Staat steckt dahinter finanziert mit unseren Steuergeldern.

    Übrigens ist der Islam auch nichts anders. Die Menschen werden dort auch in den Moscheen und religiösen Schulen indoktriniert. Der Islam ist auch der größte Betrug an Menschheit. Es gibt weder ein Allah noch ist der Mohammed ein Prophet gewesen.

    Die Bürger werden mit ihrem eigenen Geld betrogen. Statt in die Infrastruktur und Modernisierung des Landes sowie der Schuldentilgung zu investieren, werden wir mit unseren Steuergeldern indoktriniert.

    Das Ergebnis sind diese grünen Wähler, die leicht zu manipulieren waren.

  10. Der ganze Klimawahn und die CO2 Hysterie, ist reine Ablenkungstaktik und kommt den Etablierten vor der Wahl ganz gelegen. Einerseits bringt es wieder Milliarden in den klammen Kassen. Anderseits wird ein Ziel definiert, welches die wirklich wichtigen Dinge ausblenden soll. Dabei haben die Etablierten ein besonderes Augenmerk, auf die Wahlschafe, damit sie ihre Wahlampel von Rot auf Grün schalten. Solange das so weiter geht (belegen ja deren Umfragen), ist die Welt für sie in Ordnung. Daher ist es der CDU und deren Vasallen ganz recht, wenn sich die SPD selbstzerfleischend dem Abgrund nähert. Der grobe Rest wird weggebissen. Man braucht sie halt nicht mehr.

  11. Obwohl CO2 Konzentration kontinuerlich steigt, sind die Temperaturen der letzten 50 Jahre stabil. Es gab vor der Industrilasierung mehr Schwankungen mit Minieiszeit und Warmzeit im Mittelalter.
    Damit gibt es keine Korrelation zwischen CO2 und Klima. Man kann sagen, dass die Menschen mit CO2 keinen relevanten Einfluß auf Klima haben können.
    Die Grünen können nur Menschen an sich gewinnen, die keine Bildung, keinen Realitätssinn und keine Vernunft haben oder es sind auch Menschen, die von dieser Katastrophenszenario leben.

  12. Die Deutschen haben einen Romantik-Fimmel mit dem sie von den Grünen vera….. werden !
    Der „Klimaschutz“- Blödsinn hat mit Umweltschutz nichts zu tun, die MS-Medien reden den Menschen das aber ein.
    Die natürlichen Klimaveränderungen sind so groß, dass menschliche Einflüsse völlig unerheblich sind.
    Zudem sind viele Variable des Wettergeschehens (dessen statistischer Mittelwert für die entsprechenden Zonen das „Klima“ ist) nur geschätzt bzw. unbekannt!
    Das ganze Klimagedöns ist Volksverar……. vom Feinsten !
    Die Adepten des Club of Rome sindHauptverantwortlichen für die gezielte PR Strategie!

Kommentare sind deaktiviert.