Brüsseler Paranoia für der Europawahl: Hilfe, die Russen kommen

Foto: Von AJR_photo/Shutterstock

Die Angst geht um in Brüssel. Die Angst der völlig überflüssigen und viel zu gut bezahlten EU-Politiker, die sich auf Kosten der europäischen Bürger einen Fetten machen und ein undurchdringbares Netz aus Verboten und Anordnungen über den Kontinent werfen, auf dass den Normalsterblichen die Luft zum Atmen fehlt.

Jetzt, auf der Zielgeraden vor der Europawahl liegen die Nerven blank, schürt man die Angst vor dem viralen russischen Einmarsch:

Knapp zwei Wochen vor der Europawahl hat EU-Justizkommissarin Věra Jourová vor organisierten Desinformationskampagnen im Europawahlkampf gewarnt. „Wir dürfen nicht zulassen, dass auch nur in einem Mitgliedstaat die Wahlergebnisse durch Manipulation verfälscht werden. Nicht nur, aber auch, weil diese Wahlen Schicksalswahlen für Europa sind“, sagte Jourová dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben).

Nach Ansicht der EU-Justizkommissarin zielen organisierte Desinformationskampagnen aus dem Ausland darauf ab, existierende Polarisierungen in der Gesellschaft aufzugreifen und zu verstärken. „Das macht es schwer, sie zu erkennen. Wir erleben ein digitales Wettrüsten. Europa muss sich darauf einstellen.“ Mittlerweile gebe es mit „Stratcom“ eine eigene Einheit im europäischen Auswärtigen Dienst, die Desinformation aus Russland aufdeckt und öffentlich macht. Der Kampf gegen Desinformationskampagnen sei ein „zentrales Thema, auch nach den Europawahlen“, sagte Jourová.

„Es geht nicht darum, ob wir Facebook zerschlagen oder nicht, sondern ob wir die notwendige Infrastruktur haben, ob die Internet-Plattformen das Gesetz achten, ob wir genug in Bildung investieren“, so die tschechische Politikerin. Litauens Außenminister Linas Linkevičius appellierte an die Verbündeten, wachsam zu sein. Es reiche nicht aus, einfach nur Angst vor Russland zu haben.

„Europa muss auf der Hut sein“, sagte Linkevičius dem RND. „Die Europawahl ist ein Testlauf, ob die Abwehrmechanismen gegen russische Einflussnahme funktionieren. Wir dürfen nicht naiv sein: Moskau versucht, in der EU einen Dauerzustand der Instabilität zu schaffen und für seine eigenen Interessen auszunutzen. Das dürfen wir nicht zulassen.“

Das klingt verdammt nach Krieg. Jetzt müssen wir uns nur noch vorstellen, diese Irren würden über eine eigene EU-Armee verfügen. (Quelle: dts)

Loading...

38 Kommentare

  1. Die Äußerungen der nicht-gewählten „Kommissarin“ des Nicht-Staates „EU(dSSR)“ ist eine politische Bankrotterklärung erster Güte.

    Soso : An den in EU-„Europa“ massiv stärker werdenden „Populisten“ (Strache, Meuthen, Salvini, Orbán) ist also mal wieder der PÖÖÖHSE RUSSE schuld.

    Na, das klingt ja fast nach Durchhalteparolen à la Adolfs ENDKAMPF !

    „Digitale Aufrüstung“ ?

    Da scheint diese faktenfrei dahersalbadernde Tschechen-Tante aber nicht auf der Höhe der Zeit zu sein.

    Es soll in Europa – tatsächlich ?!? – auch noch selbständig denkende Menschen geben, was ihr natürlich nicht in ihren „EU“-Kram paßt.

    Die Jubel-Arien auf „ihr EUROPA“ durchschauen täglich mehr Menschen, insbesondere an dem täglich mehr und mehr werdenden Reglementierungs.- und Gesetzeswust, der da aus Brüssel kommt und – vor Allem – am eigenen Geldbeutel.

    Packt dieses gescheiterte, Friedensnobelpreis-zertifizierte „Friedensprojekt“, welches auf Ideen des Nationalsozialismus und dessen „Großraumwirtschaft“ fußt, dessen erster Kommissionspräsident nicht nur Walter Hallstein hieß, sondern ein waschechter NS-Bürokrat der oberen Chargen war, doch endlich ein, denn es ist gescheitert.

    Und hier noch ein Hinweis für Übervorsichtige :

    Nein, ich stehe weder auf der Gehaltsliste des Kreml, des russischen Geheimdienstes „FSI“, noch bin ich ein persönlicher Freund von Vladimir Putin, der mir zu diesem Kommentar geraten hat.

  2. Der „böse Iwan“ klaut die Kartoffeln aus den Kellern und frisst kleine Kinder…

    Vergesst nicht unter dem Teppich zu schauen, dort lauert der Russe am liebsten!!!

    Buhhhtin..!!! 🙂

    PS: Die Russland-Hetzte ist nur noch lächerlich, für dumm halten sie uns eigentlich?

    • „Der Bolschewik“ kann man ja nicht mehr sagen, wie vor einem Dreiviertel-Jahrhundert, aber man möchte doch so gerne, gell ?

  3. Die ständige Hetze gegen Russland ist amüsant. Wenn ich mich so um schaue, dann gewinne ich zunehmend den Eindruck, dass ein Einmarsch der Russen angesichts der EU-Diktatur das Beste ist, was einem europäischen Staat passieren kann.

    • Reines Untergangs-MIMIMI auf der EU-TITANIC !

      Wer hat diese „Kommissare“ eigentlich demokratisch gewählt ?

      Wer ?

  4. Ich bin viel auf Nachrichtenseiten unterwegs warum bekomme ich von all dem nichts mit? Wer zeigt mir die Fakenews und sagt was die Wahrheit ist? Ständig lesen ich den gleichen Sermon, die Russen bombadieren mich mit Fakes und Frames und ich bemerke das gar nicht, was stimmt nicht mit mir?

  5. Also mal ehrlich, ich wäre inzwischen froh wenn Putin endlich kommen würde und die EU auf den Müllhaufen der Geschichte werfen würde!
    Man muss nicht die Russen fürchten, sondern braucht sich nur den Irrsinn den die Brüsselner „Demokraten“ anrichten anzusehen! Da wurden Glühbirnen verboten um viel gefährlichere (weil mit Quecksilber bestückt) Energiesparlampen einzuführen. Da wird den Gurken verboten zu wachsen wie die Natur es vorgibt, den Pizzabäckern vorgeschrieben wie eine solche herzustellen ist (als wären die zu doof ihren Beruf zu kennen) oder die Schnullerkettenverordnung weil tagtäglich Säuglinge damit erdrosseln! Nein, die Russen muss man nicht fürchten, die Dummheit derer die nach Brüssel entsorgten Politiker schon………

  6. „„Wir dürfen nicht zulassen, dass auch nur in einem Mitgliedstaat die Wahlergebnisse durch Manipulation verfälscht werden….“ Ja, wir die Bürger, dürfen das nicht zulassen. Denn nicht nur die Briefwahl ließ bei den vergangenen Wahlen in D Zweifel aufkommen. Es ist also zynisch, den Russen eine Einmischung vorzuwerfen (was sich auch in Bezug auf die US-Wahl als Fake erwies), und gleichzeitig im Vorfeld der einzigen Oppositionspartei alle demokratische Legitimation abzusprechen und die Antifa uneingeschränkt mit Gewalt agieren lässt. Diese undemokratische Perfidität dürfen auch Linke verachten, oder nicht?!

    Pseudo/Neolinke und Linksextremisten und deren Ideologen sind das Problem für unsere Demokratie und die Relikte des Rechtsstaates.

    • Wir fragen mal überhaupt : Wenn die EU – nach neuesten Aussagen ihres Kommissars TUSK „kein Staat“ sind – was wir hier eigentlich wählen ?

      Ist das am Ende eine Betriebsratswahl oder eine Placebo-Wahl ?

      Die eigentlichen Regenten der EU sind doch die nicht-demokratisch gewählten Kommissare, oder ?

  7. Die pappeln landauf landab VOR den Wahlen über eine „dringend notwendige“ CO2-Steuer (Ein Gipfel!!! Wir sicher müssen sich die Ärsche über den Erfolg der Greta-Kampagne sein!!! Und wie recht sie damit zu haben scheinen :-((((. Dann war es aber der RUSSE (am liebsten Putin ganz persönlioch), den die Deutschen mit der CO2-Steuer die Angst vor Europa und Demokratie gemacht, polarisiert, desinformiert, gespalten und sonst noch was hat.

  8. Ja, wir werden geradezu dahin gerafft vom CO2, den Rechtspopulisten und dem Klima!!! Ach ja, ich vergaß noch die Euroskeptiker…oder sind die bei den „Rechtspopulisten“ schon mit berücksichtigt??!

  9. Völlig egal, dass die Trump Russland Geschichte gerade in das Reich der Fabel verwiesen wurde, die Russen wollen ganz bestimmt die Kontrolle über die EU übernehmen 🙂 warum sollten sie das tun? Diese vollpfosten in Brüssel richten den Kontinent ganz allein zu Grunde… Dazu brauchen die bestimmt keine Hilfe. Vielleicht sollten wir ganz im Gegenteil darauf hoffen dass Putin ein Interesse an der EU hat…

  10. Wehe die Sirenen heulen, aber dann ist es zu spät. Die Russen kommen. Hatten wir dieses Geshnarche nicht schon mal in den 70ger?

    • Die brauchen eben einen Schuldigen für ihr eigenes Versagen. Und die Russen haben sich dafür ja schon bei Hillary bewährt 😉

    • „Haltet den Dieb !“, schrie der Kaufhausdieb, als er aus dem Kaufhaus rannte.

      So ist EU-Politik gestrickt !

  11. Die Russen kommen? Die sind doch schon da in Gestalt der AfD. Angefangen bei Lucke ist das die direkte Abordnung des Kreml. Alles andere wären Fake News.

    • Wenn man die EU-Granden so reden hört, könnte man meinen, die Russen seien kurz vor der Einnahme Berlins anno 1945 ?

      Wo bleibt denn der EU-„Volkssturm“ ?

  12. Nicht Russland ist schuld an der Spaltung der EU, die Russen machen sich da lediglich zunutze. Sie sind cleverer als die aus ihren Ländern weggelobten Politdarsteller.

  13. Ich freue mich schon wieder auf die russophobischen Kommentare, der üblichen Trolle, in diesem Forum!!!

  14. Oh je, nun muss wieder der Russe her halten! Uns bleibt aber wirklich auch gar nichts erspart!!! Ich hoffe, dass der Tag nicht mehr fern ist, wo man die gesamten EU-Funktionäre, zum Spießrutenlauf, über den ganzen Kontinent, einlädt!!!

  15. Nur noch Idioten an der Macht. Scheiße machen und Angst haben. Das sind die richtigen Politiker in Deutschland und an der Scheiß EU Macht. Ich hoffe das die Völker wirklich überlegt wählen und sich nicht von den noch schnell gefassten Beschlüssen und Versprechungen Blenden lassen. Politiker leiden alle an Demenz. Und Verantwortung wegen nicht gehaltenen Wahlversprechen gibt es auch nicht. Eine Rentenerhöhung oder der Mindestlohn für Azubis in Deutschland ist nicht die Rettung vor Wahnsinnigen an der Macht. Aber ich könnte Wetten, die Ergebnisse und die Posten Verteilung ist alles schon erledigt. Also, ob nun Russen oder Dummheit. Egal. Es wird schon richtig gedreht. Zumindest für die Wahnsinnigen an der Macht. Bis zum 26. wird es noch lustig in der Medien Welt. Am besten alles abschalten und ein gutes Buch lesen oder so.

  16. Mur fällt dazu nichts mehr ein als ,,sofort auf die Schnauze,,. Sorry, aber das Fass ist längst übergelaufen.

    • Es gibt noch einige, freie Domizile in den Weiten der russischen Taiga … kann man im Rahmen des „Ressettlement“-Programm der UNO so sehen.

      Privilegiert für EU-Vertreter………..latürnich !

  17. Den Dauerzustand der Instabilität haben die A…. selbst geschaffen und schieben ihn jetzt den Russen zu.Wer hat den Euro geschaffen und zerstört?Wer hat Draghi eingesetzt?Wer führt Eroberungskriege überall?Wer hat die Nato an die russische Grenze beordert?Meint Ihr die Leute sind blöd?

    • Natürlich meinen die das und beim durchschnittlichen deutschen Stimmvieh, haben sie damit ja auch nicht unrecht!!! In Ländern wie Ungarn oder Italien, greift die Verblödungsindustrie jedoch längst nicht mehr!!!

  18. Heute morgen auch in Deutschlandfunk („die mit der gehobenen Propaganda“), schon so komisch, daß es wieder zum lachen ist. Nein, es gibt keine erwähnenswerten Lobbyisten und Atlantiker (GG Art. 120 „Der Bund trägt die Besatzungskosten“ – wer ist noch hier, wer ist schon lange weg…), es gibt den „gefährlichen“ Russen, neija, ganz Unrecht haben sie ja nicht: da der Russe zumeist korrekt und FÜR sein Volk ist, ist er für die „Bösen“ ein schlechtes „Vorbild“….

    • Den Zweiten Weltkrieg mit Besatzungsrecht (Art. 120, Art. 133, Art. 139 und Art. 146) noch im Grundgesetz stehen habend, aber schon vom Großeuropäischen Reich fabulieren.

      Luftnummern von Luftpumpen !

  19. Ich habe schon genügend Wodka kaltgestellt. Für Kaviar fehlt mir das Geld, aber ich werde schon ein paar Häppchen richten.

  20. Man sind die paranoid wenn er einen Umschwung gibt liegt das wohl eher an der Diktatur EU und eben nicht an Russland .Ich denke Russland kann sich entspannt zurück lehnen und geniessen .Zerstört haben Lobbyisten und Sozialisten schon ganz allein Europa da braucht es keine Desinformationen .

Kommentare sind deaktiviert.