Bundesaußenminister Maas verteidigt Nuklearabkommen mit Iran

Foto: Heiko Maas (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Der Iran will Israel vernichten, koste es, was es wolle und am liebsten mit Atombomben, die garantiert im Geheimen zusammengeschraubt werden. Das Iran-Abkommen war von Anfang an eine Farce, die Europa erpressbar gemacht hat. Nur einer scheint das nicht zu schnallen: Sogar auch nach der Ankündigung des Irans, teilweise aus dem Nuklearabkommen aussteigen zu wollen, macht sich Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) für einen Verbleib Deutschlands in dem Abkommen stark. „Gerade weil wir dem Iran misstrauen, brauchen wir das Abkommen. Es ist jedenfalls im Moment der sicherste Weg, den Iran davon abzuhalten, Atomwaffen zu bauen“, sagte Maas zu „Bild am Sonntag“.

Mit klaren Regeln und Kontrollen erreiche man mehr als mit Drohungen allein, so der SPD-Politiker. Maas hob hervor, dass es den USA nicht gelungen sei, die EU in dieser Frage zu spalten. „Wir müssen gemeinsam mit unseren europäischen Partnern alles tun, um militärische Auseinandersetzungen zu verhindern.“ (Quelle: dts)

Loading...

27 Kommentare

  1. Diese maaslose Witzfigur. Das einzige was den Iran davon abhalten wird Atomwaffen einzusetzen ist Israel – die haben nämlich schon welche. Diese lächerliche Anmaßung der EU dummköpfe zu glauben der Iran würde ernsthaft am Frieden arbeiten ist einfach unerträglich.

  2. so garantiert wie die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein vom IRAK?
    Außerdem glaube ich nicht, dass der Iran selbstmord begehen will. Es handelt sich hier nur um den Versuch der USA wieder einen Staat zu überfallen.

  3. Wenn ich jemandem misstraue, mache ich mit dem niemals ein Abkommen. Weil der andere sich sowieso nicht daran hält. Ich werde verarscht. Genau das macht der Iran mit Europa. Trump hat das längst erkannt. Wie verblödet muss man sein um mit dem Iran ein Abkommen zu machen..

  4. Wir hatten nun schon einige peinliche Aussenminister, aber immer wenn man glaubt, noch peinlicher geht es nicht – taucht wieder so eine Witzfigur wie eben das Maasmännlein auf. Trump ist nun eben kein Kriegshetzer und dennoch verdoppeln die USA eben ihre militärische Kapazitäten in dieser Region. Ein zweiter Flugzeugträger mit seiner gewaltigen Begleitflotte, hat den Suezkanal von der Adria herkommend, bereits passiert. Weiss das dieser Zensur Giftzwerg nicht?

  5. Wie naiv muss man sein, um DAS tatsächlich zu glauben. Wenn ich meinen Nachbar nicht traue, mache ich auch keine Verträge mit so jemanden. Nein ich rede nicht einmal mit DEM. So einfach ist das.

  6. In letzter Zeit muss ich vermehrt an die Karl May Bücher denken.
    Wie liebevoll wird da in den Folgen vom Orient davor gewarnt, denen zu trauen. Dieses „Vorurteil“ erscheint sich über all die Jahre immer wieder zu bestätigen. Aber was verstehe ich von Politik! Ich bin nur eine einfache Hausfrau.

  7. „„Gerade weil wir dem Iran misstrauen, brauchen wir das Abkommen. Es ist
    jedenfalls im Moment der sicherste Weg, den Iran davon abzuhalten,
    Atomwaffen zu bauen“

    Ist er nur naiv oder dumm? Schon zu El Baradai’s Zeiten bei der IAEO wurden die die Angaben und vordergründig zugänglich gemachten Informationen, als nicht stimmig erkannt und erst nach erbrachten harten Beweisen als falsch erwiesen. Warum sollte sich daran etwas geändert haben? Inzwischen ist die IAEO mit der UN so „eng verbunden“ daß deren Glaubwürdigkeit kaum mehr gegeben ist.

    Trump mag ein ungewöhnlicher Präsident sein, aber er und seine Administration bzw. Sicherheitsberater werden den Teufel tun und ohne Not den prinzipiell fragwürdigen Vertrag gekündigt haben.

    Dieser „Vertrag“ hat den Charakter einer Erpressung, nach dem Prinzip, so lange ihr uns Öl etc. ungehindert exportieren lasst, werden wir nicht an der Bombe weiter bauen. Wenn nicht, dann schalten wir die Zentrifungen wieder ein, die Straße von Hormus blockieren und Israel einäschern. Was ist denn das für eine verwerfliche Grundlage? Das ist Appeasement mit Geld. Eigentlich der einzige Weg, mit dem auch die EU ohnehin alle Probleme zu lösen können glaubt; durch Geld und durch Zeit kaufen. Und das mit allen weiteren Mitteln und koste es was es wolle.

    Der Satz „Es ist jedenfalls im Moment der sicherste Weg, den Iran davon abzuhalten, Atomwaffen zu bauen“ ist doch kindisch und unrealistisch.

    • Die Iraner lachen sich tot über Europa. Durch das Abkommen wird Ihnen sogar noch der Bau der Bombe finanziert.

  8. Mit Regeln und Kontrollen erreicht man mehr… ?
    Wo lebt der denn?
    Ach so ja, jetzt kommt das Messerverbot an öffentlichen Plätzen, so wie das waffenverbot für jedermann. Auch ein ehemaliger Justizminister sollte wissen, das nur unbescholtene Bürger und Staaten sich an regeln halten. Kontrollen kann man prima umgehen..
    In dem Land der Wahnsinnigen fliegen wieder rosa Einhörner über Außenministerium

    • Man kann es regelrecht erahnen,wie all die Goldplusmenschen,und Clanmitglieder in die Polizeiwachen gehen,und kleinlaut ihre Messer und Schießprügel auf den Tisch legen.Man muss nur ganz fest und doll daran glauben.Alles wird gut…ommm…..es geht uns so gut wie nie zuvor…ommm Freiheit ist Sklaverei!Wer nicht glaubt ist Nasi!

  9. Ich kenne viele Iraner und war selber mehrmals im Iran. Wenn ich mir über eines sicher bin, dann dass der Iran nie aufgeben wird Israel vernichten zu wollen. Und je mehr Sanktionen auferlegt werden, desto enger steht die Bevölkerung hinter ihrer Regierung, die sie in anderer Hinsicht vlt gar nicht so sehr unterstützen würde. Die Sanktionen schweißen Leute und Regierung zusammen. Und wer glaubt, dass sich Länder wie der Iran an solche Abkommen halten und nicht in irgendeiner Ecke des Landes weiter an der Bombe basteln, dann ist das ein strohdummer Mensch

  10. Was kann er denn, unser Maasmännchen? Zensur und linke Ideologie! Nur eine Lusche im Kabinett der Luschen. Einen seltsamen „Vertrag“, mit dem man die Kleriker im Iran mit Geld bestochen hat. Würde die Mafia machen, hätte man von Schutzgelderpressung berichtet. Aber da es ein „Kerry“ machte, wurde es al Politik verkauft.

  11. Das Abkommen mit dem Iran finanziert denen den Bau der Bombe und sie erhalten Mittel um den Terror weiter zu finanzieren. Die lachen sich tot über Europa.

  12. Der kleine Maas hat wieder einmal seinen Marschbefehl befolgt. Diesmal hat er aber wahrscheinlich gar nicht so Unrecht. Das bestehende Abkommen mit dem Iran war besser als nichts. Was sich die US Administration erhofft bleibt ein Rätsel.
    Die werden schon die Besten Absichten haben, nur erschließt sich das dem Beobachter nicht.

  13. Ich gebe Ihnen uneingeschränkt recht !
    Dieses ganze Gerede vom Angriff auf Israel ist auf israelischem Mist gewachsen. Es geht um das iranische Öl und darum eine Großmacht in dem Gebiet auszuschalten.

  14. Dieser Vertrag ist Taqiya in Reinform.Offiziell wird die Atomforschung eingestellt.Inoffiziell laufen die Zentrifugen auf Hochtouren.In den Gebirgen dieses Landes gibt es tausende von Höhlen in welchen man völlig ungestört an der Bombe basteln kann.Sobald die Mullahs die in ihren Griffeln haben,kann Herr Maas sich einmal anhören wie Erpressung geht.Dann dürften ihm die Augen aufgehen.Nur,dann ist es zu spät.Also:Wehret den Anfängen!!!

  15. Pacta servanda sunt – Ein Vertrag ist zu halten. Und nachdem es keine Beweise gibt, dass der Iran ihn nicht hält, ist er auch von den anderen Vertragspartnern zu halten. Oder will man wie im Irak auf Grund von falschen Behauptungen schon wieder einen Krieg anzetteln ?

Kommentare sind deaktiviert.