„Rassistin“ Alice Schwarzer im Shitstorm

Foto:Von Markus Wissmann/shutterstock

Streit und Geschrei erwarteten Alice Schwarzer bei ihrem Versuch am Rande der „Kopftuchdiskussion“ in der Frankfurter Universität mit einer Gruppe Gegnerinnen ins Gespräch zu kommen. Als sie eine Verhüllte am Arm berührte, eskalierte die Situation. „Fassen Sie mich nicht an“, schrie die Unberührbare und ein hasserfülltes Netz stürzte sich samt der üblichen „Rassismus-Vorwürfe“ auf die 76-jährige Emma-Journalistin. Die wirft ihren Gegnern nun „Verdrehung von Tatsachen“ vor. 

Alice Schwarzer habe eine „Muslima verhöhnt“ titelt der Merkur, „Ihr Übergriff auf eine junge Muslima zeigt, wie rassistisch Alice Schwarzer ist“, ereifert sich Katharina Alexander auf ze.tt, und die Tagesspiegel-Autorin Hatice Akyün läuft rot an: „Diese paar Sekunden mit Alice Schwarzer sind kaum auszuhalten, ihre Arroganz, ihre Überheblichkeit, ihre Respektlosigkeit, ihr Zynismus! Wenn das Feminismus sein soll, dann schäme ich mich, Feministin zu sein“, giftet sie auf Twitter.

Das läßt Alice Schwarzer so nicht auf sich sitzen und antwortet ihren Shit-Storm-Initiatoren:

Liebe unbekannte Muslimin,

Ich staune. Ich staune, wie ihr die Tatsachen verdreht. Ich war während der Konferenz die Einzige, die raus zu euch gegangen ist, um mit euch zu reden. Und ich habe keineswegs gesagt:“Was wollen Sie hier!“, sondern: “ Was wollt ihr? Ich will mit euch reden.“ Das tönt schon ganz anders, oder? Ich habe mich dann mitten unter euch gestellt. Sie und zwei weitere Frauen fingen dann sofort an, sehr erregt zu schreien. Ich habe versucht, zu argumentieren und dabei Ihren linken Arm gleicht angetippt. Daraufhin haben Sie noch lauter geschrien „Fassen Sie mich nicht an!“ – und ich habe ironisch geantwortet: „Ich dachte, nur Männer dürfen Sie nicht anfassen.“…

Eigentlich sei die ganze Sache zu „läppisch“ um darüber zu reden, so Alice Schwarzer weiter auf Twitter. Aus ihrem Gesprächsangebot werde seitens ihrer Gegnerinnen eine Diffamierungskampagne gestartet. Das sei „echt traurig“ und zugleich „aufschlussreich“, findet die Journalistin.

Loading...

111 Kommentare

  1. Frau Schwarzer, wieso die Muehe? Die wollen nicht reden (denn sie haben keine Argumente), die wollen Pruegeln; so haben Nazis damals gemacht, so mache die es heute.
    Wie ich oft sagte, es wird in Buergerkrieg enden; jeder sollte sich vorbereiten…

  2. Was regen sich hier so viele überhaupt auf? Fakt ist, dass beide Parteien nichts in der Birne haben

  3. Selber schuld.

    Es hat keinen Sinn mit Frauen zu reden, die begeistert ihre Erfüllung darin sehen, wie eine Ware als Kinder ihren Vätern, als Ehefrauen ihren Ehemännern und als Mütter ihren Söhnen zu gehören, die sich als eine von vier Frauen in einer polygamen Ehe mit einem Mann wohlfühlen, der sie schon ab 9 Jahren heiraten kann, dem sie jederzeit zur Verfügung stehen müssen, ohne dessen Erlaubnis sie nicht einmal das Haus verlassen dürfen, der sie bei Widerspruch in die Unterwerfung prügeln darf und von dem sie sich erst loskaufen müssen, wenn sie sich von ihm wieder scheiden lassen wollen.

    Das ist doch gerade das Praktische am Hidschāb: Man erkennt daran sofort ein von Religion zubetoniertes Gehirn und kann seine wertvolle Zeit gleich für sinnvollere Dinge als für sinnlose Diskussionen mit einem wiederauferstandenen Mittelalter verwenden.

  4. Die Schwarzer*in eine Gender Mulitkultihexe der ersten Stunde kriegt es von ihr Lieblingen besorgt und kann es nicht fassen.
    Schwanzer*in war bei der ersten Teddybärwelle mit ihren Feministinnenverein in München und hat sich ungemein über den Nachwuchs gefreut.
    Zusammen mit den linksgrünen hat Schwarzer*in die Ankunft der Glücksritter am Hauptbahnhof in der Location Heart gefeiert.
    Schwarzer*in und ihre linksgrünen Genossen konnten sich vor Freude nicht kriegen

    • Yep, den gekränkten Narzissmus kann man richtig sehen.
      Die sieht so ähnlich aus wie Roth und Özdemir, als die türkische Community trotz eindeutiger, paternalistischer Ermahnungen nicht HDP sondern Erdogan gewählt haben.

  5. Laßt doch die Muslima ihre Kopftücher tragen wie sie wollen. Jedenfalls bekommt Frau Schwarzer mal die Meinung gesagt und das finde ich herrlich.

  6. Um solche Moslems kann man nur einen metergrossen Bogen machen, ich würde nie auf den Gedanken kommen, ein Wort mit solchen Gestalten zuwechseln, zusehr widern diese Gestalten mich an. Eigentlich ist die Frau Schwarzer auch selber Schuld an dieser Situation, es gibt Ethnien mit den kann man unmöglich zusammenleben, geschweige denn noch diskutieren.

  7. Man sollte sich mal das Video ohne Ton anschauen. Frau Schwarzer, mit einer Wasserflasche in der Hand, wird von insgesamt 5 Frauen agitiert, von denen 3 auf sie einreden, teilweise hat sie (Frau Schwarzer) fast die auf sie gerichteten Finger im Gesicht.
    Im Hintergrund stehen insgesamt 4 Männer mit südländischem Aussehen und sagen nichts und ein anderer, wahrscheinlich zu Frau Schwarzers Unterstützung oder Schutz.
    Die Cheffiministin unseres Landes wird von Frauen niedergebrüllt, die sich von ihr diskriminiert fühlen. Das muss man sich mal geben!

  8. Was soll eine solche Kopftuch-Konferenz?
    Hier treffen zwei völlig unversöhnliche Lager aufeinander. Auf der einen Seite Muslima, die behaupten das Kopftuch mit Würde und aus eigenem Antrieb heraus zu tragen. Da sie von klein auf in patriarchalischen Strukturen aufwachsen, erkennen sie ihren Irrtum nicht. Sie meinen tatsächlich, sich aus freien Stücken für diese Verhüllung zu entscheiden.
    Auf der anderen Seite stehen aufgeklärte Menschen, die im Kopftuch zurecht ein Symbol der Unterdrückung der Frau sehen. Tatsächlich müsste die Diskussion auf einer höheren Ebene ansetzen und den Islam samt seiner frauenverachtenden Werte zum Thema machen. Aber das wäre ja dann wieder rassistisch und intolerant gegenüber anderen Religionen.

    • Was in Deutschland abgeht, und das diese Frechheit der Moslems überhaupt geduldet wird, ist unfassbar und zeigt, wie man dieses Land schon zu Grunde gerichtet hat!
      Die Toleranzbesoffenheit der verblödeten Gutmenschen fällt denen nun selber auf die Füße.

  9. Alice ist nun auch Nazi!😂
    Leute, dieses Land ist die größte Irrenanstalt der Welt, wo Irre die Leitung stel!en!!!

  10. Einige Feministen scheinen sich drauf zu freuen. Es scheint einen Pakt zu geben, zwischen Islam und Feminismus. Dabei kann jeder Blinde sehen, dass beide nicht zusammenpassen. Das gibt ein böses Erwachen für den Feminismus und die LGTBQ-Gemeinde.

  11. Diese saudummen halbwüchsigen Muselweiber! „Ein Judenstern ist ein Nazizeichen“, sagte eine. Ach so, deswegen beflegelt ihr Israel als Nazis….

    • Die denken, dass sie mit dieser Bekleidung ein elitäre Vereinigung sind. Viel machen das doch nur vor lauter Hörigkeit mit und begreifen nicht, dass die Männer diese Unterwürfigkeit für die Durchsetzung ihrer Gelüste nutzen und brauchen.

  12. Jawoll. Schaltet den Ventilator auf Maximum und bringt reichlich Kacke herbei. Das war schon überfällig, dass sich der Hass, den die Schwarzer seit Jahrzehnten in die deutsche Gesellschaft spritzt, endlich gegen sie selbst richtet.

  13. „Diese paar Sekunden mit Alice Schwarzer sind kaum auszuhalten, ihre
    Arroganz, ihre Überheblichkeit, ihre Respektlosigkeit, ihr Zynismus!“

    Da kann man nur zustimmen, wenn man die Männerhasserin Schwarzer noch aus ihrer „Glanz“zeit kennt. Mein Mitleid ausgerechnet mit ihr hält sich in engen Grenzen. Ich werde jetzt nicht zu einer der größten Spinnerinnen dieser Republik überlaufen, nur weil diese ein einziges Mal altersmilde (?) etwas Richtiges sagt. Frau Schwarzer ist für mich indiskutabel, und das wird so bleiben.

  14. Meine Vorstellung von Gerechtigkeit: Mohammedaner, Linksgrüninnen und Feministinnen müssen zusammen in einem Land leben und wir Gescheiten frei in einem anderen. Wenn sie genug haben, dürfen sie sich bewerben, erhalten aber kein Wahlrecht. Ferner werden sie hoch besteuert. Politische Betätigung führt zur Ausweisung.

  15. Die Revolution frisst ihre Kinder.

    Alice Schwarzer hat bestimmt viel falsch gemacht, aber Sie hatte immer schon Mut. Denken wir an Kachelmann oder die Steuerhinterziehung in der Schweiz, an ihre größten Schnitzer.

    Schlimm, wenn man mit 76 Jahren vor den Trümmern seines Lebens steht.

  16. Gesindel unter sich. Obertatsachenverdreherin Schwarzer bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken. Mahlzeit, Madame!

  17. Gab kürzlich eine merkwürdige Diskussion zwischen Stokowski und Schwarzer, wo man merkte, dass die sich nicht grün sind. Da ist wohl mehr dran. Der Feminismus scheint gespalten … also mir soll´s recht sein.

  18. Das, liebe bunte Vielfaltspinsel, ist nur ein Vorgeschmack auf das, was euch erwartet, wenn der Anteil der Koranverwirrten an der Bevölkerung noch größer wird!
    Die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit ist ein Schutzgesetz gegen Forderungen auf Unterwerfung unter totalitäre Ideologien bzw. Religionen.
    Der Islam, der Glaubensfreiheit nicht kennt, ist eine als Religion getarnte totalitäre Ideologie, vor der das Grundgesetz die Bürger schützen soll!.

  19. …diese 2 Clips zeigen, wohin Deutschland sich bewegt…wenn man ein Schild trägt, “ lassen sie uns selbst sprechen “ und dann niemanden aussprechen lässt, ist das nichts anderes, als wenn “ Aktivisten “ gegen Hass und Hetze auf die Strasse gehen und dann nur schreien, “ jeder hasst die Polizei oder die AfD…“

  20. Immerhin hat Schwarzer kapiert, was die Islamisierung bedeutet. Andere Feministinnen bzw. Kampfemanzen glauben doch tatsächlich sie könnten auch bei Moslems eine Vollverschwulung durchführen und das indem sie auf Frontaltoleranz setzen.

  21. Wann schiesst man dieses Gesindel endlich dorthin wo sie hergekommen sind? Wofür fordern diese Tussen Respekt? Sagt mir eine Sache, für die die Respejt bekommen sollen? Dass sie hier von unserem Geld als Parasiten leben, oder was?

  22. Diese subordinaere Person moege sich entfernen.
    Ihre Zeitung ist fake, Ihr Anspruch ist groessenorietiert und alles ist so herrlich ueberfluessige.
    Sich an diese Person mit einem Anliegen der Misshandlung und Niedertracht zu wenden, stiess auf Taube Ohren.
    Also liebe Alice, ab ins Wunderland und
    schwarze Löcher suchen

    • Sehr schön. Ich meine auch, die Muslima sollen ihre Kopftücher tragen wie sie wollen darüber haben wir nicht zu entscheiden. Hier sind auch mal Frauen die Frau Schwarzer ihre Meinung ins Gesicht sagen, nix mit Lobhudelei wie in Talkshows.

    • Soviel ich erinnere wurde Schwarzer auch vom Bundestag finanziell unterstützt.
      Darauf wurde sie dann ständig als Verhandlung Kompetente angefordert.
      Dann kam die Steuerhinterziehung und dann wurde es still.

  23. Ha ha das sollte die olle Schwarzer eigentlich besser wissen: diskutieren mit Fanatikern ist nicht möglich. Worüber ich immer wieder erstaunt bin ist die Aggressivität dieser Moslem Weiber. Daheim kuschen aber bei den Ungläubigen das Maul aufreissen.

  24. Das sind halt die „Berührungsängste“ der Moslems. Aber unser Geld berühren sie gerne.

  25. Sie hat einfach eine über uns stehende heilige Muslima angesprochen und berührt. Ja das geht mal gar nicht. Ich denke, dass für Islam weiber das Herrenmenschentum interessanter ist als Frauenrechte.

  26. Wir haben ihre Eltern hier aufgenommen, Ihnen die Wohnung bezahlt, sie haben Kindergeld von uns erhalten, sie haben kein Schulgeld bezahlen müssen…
    Und nun zeigen sie ihren Dank mit Kopftuch und Beleidigungen denen gegenüber die ohne Kopftuch für ihre Eltern und ihre Bildung Jahrzehnte gearbeitet haben.

    • Dank kennen diese Koranverwirrten nicht!
      Die fühlen sich schon als Herren über unser Land. Es wird noch schlimm werden.
      Ist ja für dieses Klientel einfach. Es geht sich hohe kein großer Widerstand. Im Gegenteil Kritiker dieser verheerenden Politik werden verfolgt und kaltgestellt. Gewalt gegen Andersdenkende hat wieder Konjunktur!

    • Ein echter Popcorn Event. Da hat nur noch Margot Kässmann mit einem Angebot zur Vermittlung gefehlt, und Kachelmann als Kommentator.
      Ich leide wirklich darunter, dass ich sowas nicht live erleben darf.

  27. Zwar ist es gut, dass der Alice das auch mal passiert.
    Doch zeigt es wieder, wie idiotisch diese „Religion“ ist.
    Werft das Pack endlich aus Europa raus!
    Keine Verschleierung in der EU! Auch nicht bei Erwachsenen.

  28. Denn Kopftuch Weibern, muß man es am Hals ganz ganz eng schnüren, eins war schon leicht verrutscht…

  29. Also, irgendwie gönne ich das der Alice Schwarzer. Obwohl ich nicht daran glaube dass das irgendeine Gesinnungsänderung bei ihr bewirkt. Denn dazu ist sie zu sehr Emanze und zu sehr links.

    • Die „Hühner“ würden schlagartig verstummen, sobald über ihnen ein „Greifvogel“ kreiste…

    • Die „Hühner“ würden schlagartig verstummen, sobald über ihnen ein „Greifvogel“ kreiste…

    • Unsere Sozialsysteme werden aufgrund der Masseneinwanderung von arbeitsscheuen, ungebildeten Armutsmigranten kollabieren, was wiederum einen Politikwechsel herbeiführen wird, und das ist dann die Zeit der Greifvögel (wer immer dann mit den „Aufräumarbeiten“ beauftragt wird).

    • Du hast fromme Wünsche, wie heißt es so schön: die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. und die Sozialsysteme werden bald von deiner CO2 Steuer genährt. Immer wenn du an der Zapfsäule vorfährst….

    • Nicht nur an der Zapfsäule!
      Wenn die Grünen an die Nacht kommen, wie es die kaum noch geben. Eselskarren sind dann angesagt

    • Nicht nur das. Sie würden sich „wegducken“, und glatt „Das Eierlegen“ vergessen.

  30. Bei manchen muslimischen Frauen muss man auf der Hut seien. Ich spreche aus Erfahrung. Persönlichkeit mit gespaltener Zunge.

  31. Eine sehr besondere Art von Gesprächskultur. Wobei diese Bezeichnung insofern falsch ist, als daß die Abwesenheit von Kultur als auch die Unfähigkeit zu einem zivilisierten Gespräch bemerkenswert ist.

    Man kann ja von dem „feministischen“ Urgestein AS denken was man will; sie ist u.a. seit so vielen Jahrzehnten einfach nervig und produziert, oder besser inszeniert gewissermaßen schon lebenslang Konflikte und gesellschaftliche Dissenzen die so nie in der ihr eigenen apodiktischen Form gelebt wurden und werden. Aber sie ist der Kunst des Diskutierens mächtig, auch wenn es sich um konstruierte Problemchen handelt.

    In dem kurzen Clip, tut sie einem aber leid, indem sie versucht aus dem hysterischen Gekreische einzelne Begehren, Anklagen und Beschimpfungen zu selektieren und darauf einzugehen. Arme alte AS! Daß sie das noch erleben muß nach einem lebenslangen Kampf für eine geliebte Obsession, die sie in endlosen Stuhlkreisen, mit zivilisierten Genossinnen mehr oder weniger erfolgreich an die Frau brachte. Nein, aber für die nun angebrochenen bunten Zeiten ist sie nicht gewappnet und hat es auch nicht verdient, so sinnentleert herunter gebrüllt zu werden. Da steckt schone Menge Dampf in dem Kessel der Bereicherinnen, wenn die die Gelegenheit nehmen, auf eine kultivierte Denkerin ihren systemisch unterdrückten Unwillen auf ihre ureigene, engeengte Welt, loszulassen.

  32. Ein weiteres Paradebeispiel dafür das der Islam und die die ihn ausleben nicht in die zivilisierte Welt passen

    • habt Ihr schon mal versucht beim Dicouter eine Muslima freundlich lächelnd anzusehen?
      Ein bitterböser Blick folgt darauf!

    • Das Wegsehen und Leugnen ist eben (zunächst) bequemer als Widerstand zu leisten. Außerdem hoffen wohl viele, dass sie persönlich irgendwie ungeschoren davonkommen.

    • Keiner kommt ungeschoren davon. Gerade die „Passiven“, machen sich damit selbst zu Mittätern.

  33. Wusste gar nicht,dass Jouwatch auch über gackernde Hühner berichtet.

    Frau Schwarzer irrt. Weder Muslim noch Muslimas dürfen Ungläubige(Deutsche)berühren. Wir gelten als unrein(haram) und sind weniger Wert als Vieh (,das Geschlecht spielt da keine Rolle). Es sei den zum schlagen und stechen

    • Aber unsere Steuergelder nehmen sie gerne, selbst wenn sie von uns Unreinen erarbeitet wurden, denn Geld stinkt ja nicht.

  34. Weibsengeschwätz
    Die entscheidende Frage ist doch die: Was passiert, wenn ihr das Kopftuch freiwillig ablegt.

  35. Wenn Alice merkt das etwas im Staate Merkel aus dem Ruder läuft,sollte es der Mainstreampresse zu denken geben.

    Diese schweigt Himmelschreiend,sowie sie immer schweigt wenn der Islam einen weiteren Angriff auf Andersdenkende startet.

    Was geht in den Hirnen der 87% „Volksvertreter“ vor?

  36. Eigentlich trifft diese Diskussion doch den Nagel auf den
    Kopf. Sie, die Kopftuchträgerinnen, wollen sich von uns, den einheimischen
    Deutschen weder angucken noch anfassen lassen. Wir, die Deutschen, wollen diese
    Gestalten auch nicht sehen, geschweige denn anfassen. Stellt sich nur die
    Frage, warum drängen die mit aller Macht in UNSER Land? Und leben von dem was
    wir und unsere Vorfahren mühevoll erwirtschaftet haben? Weg mit dem Volk und
    Ruhe ist, sollen sie sich in ihrer Heimat anziehen was sie wollen.

  37. Wenns nicht so traurig wäre , müsste man drüber lachen.So blöd sich die verbliebenen Deutschen weiterhin ausnutzen lassen, so lassen sich feministische Kopftuchträgerinnen fürs Kopftuch einspannen. Ich plädiere dafür dass wir einmal mehr das Staatssäckel aufmachen und diese Feministinnen für 10 Tage Bildungsurlaub nach Saudi-Arabien oder in ein sonstiges Haus des Friedens schicken.

  38. Was für ein hysterisches Gegacker. Nicht gerade die Grundlage für ein vernünftiges Gespräch, welche Aussage allein schon wieder wohl der Verdächtigung männlich autoritär zu sein anheim fiele. Die armen Opfer! Bevor sie nicht das Sagen haben, werden sie keine Ruhe geben. Es ist die Unersättlichkeit der Zukurzgekommenen, die immer wollen, selten geben. Weil sie innerlich nichts zu bieten haben, wozu Arbeit, wenn auch zwar nicht ein hinreichendes, so doch aber notwendiges Ingredienz ist, brauchen sie die permanenten Respektbezeugungen anderer, um sich selbst zu glauben, sie sind was. Respekt Alter!

  39. Wir sollten damit anfangen Euroscheine aus Schweineborsten zu produzieren und ein EC- und Kreditkartenverbot für Muslime einführen…..Dann wäre das Thema schnell beendet.

  40. Da kann die Alice im Wundermerkelland nur froh sein, daß der Pascha nicht daneben stand, um seine „Ehre“ mit dem Messer zu verteidigen. Jeden Tag wird es absurder in UNSEREM Land.

  41. Ich kann diese durchgeknallte Henne nicht ausstehen! Wenn ich die
    schon sehe,schießt mir das Sodbrennen in den wutgeschwollenen Hals!
    Frauenfeind? Pascha?Macho ? Nix da !! Na ja gut,Macho vieleicht a bissi.
    Nein,in Rage hat mich diese Schreckschraube erst gebracht,als sie im
    Vergewaltigungsprozess gegen unseren beliebten Reichswetterfrosch
    Kachelmann NATÜRLICH vorher wusste,das er SCHULDIG ist,weil er,
    na was wohl,?Richtig ein MANN ist!
    Das werde ich dieser angemuchteten Quarktasche NIE verzeihen !
    Aber,immerhin,in diesem Falle zeigt die Dame nicht nur Charakter sondern
    auch eine bewundernswerte Standfestigkeit.
    Chapeau ! Soviel Respekt muss sein !

  42. Im unteren Video hat man den Eindruck, die Demonstrantinnen sind sich selbst nicht ganz einig, haben fehlende Geschichtskenntnisse und stehen einzig und alleine da um zu zeigen : “ wir sind dagegen und sind stark “ ( wogegen auch immer) .
    Kopftuch als Zeichen der Emanzipation und der Freiheit – wurde denen zuhause und in der Moschee so erzählt, also muß es ja so stimmen *LOL*

  43. Ein Mord, begangen von einem Moslem an einem Deutschen, ist mittlerweile nicht mal mehr der Rede wert, eine sanfte Berührung, ein gewollt missverstandener Satz, löst eine immense Empörung in der Öffentlichkeit aus. Die Verhältnisse in diesem Land stehen Kopf !

    • Hoffentlich schaffen wir es noch, die Verhältnisse in diesem Land wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen. Wir sollten es uns wert sein. Es ist schließlich unser Land, und dieses kulturfremde, unzivilisierte Gesindel passt nicht hier her.

    • Die werden wieder verschwinden, glaub mir! Spätestens, wenn der Staat pleite ist, bzw. die Wirtschaftskrise zuschlägt( keine Frage ob, sondern nur wann), werden die Glücksritter und Schnorrer abhauen und neue Weiden suchen, bzw. dem Bürgerkrieg zu entkommen suchen. Und das Land wieder aufbauen- daran wird sih garantiert keiner beteiligen…

    • Die verschwinden nicht. Wenn der Staat pleite ist, plündern sie ungehindert die Bevölkerung aus, wenn diese sich nicht umgehend auf die Hinterbeine stellt.

    • Die werden nie wieder verschwinden. Im Gegenteil, die nehmen sich dann was sie wollen. Den Naivlingen und Dummen, , die das alles vorher nicht interessiert hat, tun mir dann nicht leid, wenn sie von den Invasoren aus ihren Häusern und Wohnungen gezerrt werden. Die haben es dann selber nicht anders gewollt.

  44. der irrsinn nimmt kein ende – burkatragende „feministinnen“
    alice = schwarzer nazi

Kommentare sind deaktiviert.