Kopftuch-Muslima startet Petition gegen Mathe-Abiprüfung

Muslima wütend Symbolbild: shutterstock.com/Von Aaron Amat))
Symbolbild: shutterstock.com/Von Aaron Amat))

Die bekopftuchte Muslima Amina Hammoud aus Iserlohn hat eine Online-Petition gegen die Abiturprüfung in Mathe gestartet. Sie fordert unter anderem, dass der Notenschlüssel gesenkt wird.

Auch wenn das Schulministerium in Düsseldorf bereits mitteilte, dass bisher keine Problemanzeigen bzgl. des diesjährigen Mathe-Abi bekannt seien und es deshalb „zurzeit keine Veranlassung, vom vorgesehenen Korrektur- und Bewertungsverfahren der Abiturklausur abzuweichen“, Amina Hammoud ist das egal. Die muslimisch Schülerin, züchtig mit einem islamischen Kopftuch bedeckt, hat eine Petition gestartet. Sie fand das Abi-Mathe zu schwer.

Genau das fanden wiederum viele, die das Abi ebenfalls geschrieben hatten und sich auf der Petitionseite der muslimischen Petentin zu Wort gemeldet hatten, nicht. Sie fanden die Prüfung machbar. Im Internet muss sich die 19-Jährige deshalb zum Teil vorwerfen lassen, vielleicht einfach nicht genügend gelernt zu haben.

Diesen Vorwurf kann Amina Hammoud nicht nachvollziehen:
„Die wissen nicht, wie viel Mühe ich mir gegeben habe. Schon im Januar habe ich angefangen zu lernen. Ich saß jeden Tag mindestens fünf Stunden am Schreibtisch und habe Mathe gelernt“, jammert Hammoud dem WDR vor und macht klar: Die Prüfung wiederholt will sie auf keinen Fall. Die Muslima fordert eine Anpassung des Notenschlüssels sowie verbesserte und sinnvollere Arbeitsaufgaben, heißt es im Petitionstext. (SB)

Loading...

108 Kommentare

  1. >>Genau das fanden wiederum viele, die das Abi ebenfalls geschrieben
    hatten und sich auf der Petitionseite der muslimischen Petentin zu Wort
    gemeldet hatten, nicht. Sie fanden die Prüfung machbar. Im Internet muss
    sich die 19-Jährige deshalb zum Teil vorwerfen lassen, vielleicht
    einfach nicht genügend gelernt zu haben.<<

    Im Radio hörte man nur, daß viele Schüler das zu schwer fanden, daß es eine Petition gibt und daß schon Zigtausende diese unterschrieben hätten. Also was stimmt denn nun wirklich?

    Ich fand die Meldung aber so oder so witzig. Erst Schule schwänzen und dann rum jammern, daß die Matheklausur zu schwer war.

    Ist aber auch ein Unding, so eine schwere Klausur, wo man doch schon Ende 2015 darüber nachdachte, das Niveau in den Schulen zu senken, damit auch die Migranten mitkommen könnten.

  2. Den Notenschlüssel NOCH WEITER SENKEN?

    Also 5 Stunden sitzen kann jeder täglich, – kein Problem. Es kommt halt darauf an, daß man, wenn man lernt, auch effektiv lernt. In den Schulen wird schon seit 40 Jahren nicht mehr Lernen gelehrt.

    Alles eine Erbschaft der Alt-68er. Die 3-4 Generation Lehrer hat der Reihe nach jegliche Didaktik verhunzt und kommt erst jetzt langsam drauf, daß die Zerstörung des Humboldtschen Bildungsideals ein Fehler war. Durch zahllose idiotische Experiment in allen Fächern ist das ganze Bildungssystem chaotisch ausgeartet und gebiert Ideologen anstatt studierfähige junge Menschen.

    Die „Geschwätzwissenschaften“ hatten eine Hochzeit und endete mit unfähigen Lehrern die oftmals zu Taxifahrern mutierten, falls sie nicht eine Herberge im Bundestag bei den Fraktionen der ungebildetsten Individuen Deutschlands fanden.

    Auch kein Wunder, daß Textaufgaben z.T. schwer verständlich ausfallen, wenn die Kunst des Formulierens und einer empathischen Didaktik verloren ging. Es ist vermutlich nicht ein Problem der Mathematik an sich, sondern der Unfähigkeit die richtigen Fragen richtig zu stellen. Da sind die Zugereisten mit einem kargen deutschen Wortschatz auf der gleichen unfähigen Ebene wie die sogenannten Lehrer, die das Sprechen UND Denken verlernt haben, sofern sie es jemals im Pädagogik/Didaktik „Studium“ lernten.

    • Pädagogik wurde schon seit Jahren in den Schulen ad acta gelegt, da heißt es nur noch „learning by doing“. Dieses moderne Unterichtsmodell scheint sich nicht sehr bewährt zu haben. So schlecht kann das frühere System garnicht gewesen sein, wenn man bedenkt, wie sich die Deutschen nach dem Krieg wieder hochgearbeitet haben. Es gab auch Leute, die konnten nach 7 Klassen Volksschule (mehr gab es 1914 noch nicht) perfekt rechtschreiben.

    • Eben, es gibt noch mehr einfache Personen denen es nur mit 8 Jahren Volksschule in Deutschland gelang, neben ihrer Lehre noch die Abendschule bis zum Abitur zu besuchen. Die haben sogar anschließend ein brauchbares Studium abgeschlossen, aber das will die fremde Muslima gar nicht wissen, sie muß flennen.
      Soll zurück in den Schoß der Bückern gehen, für die ist sie schlau genug.

  3. Man lernt jeden Tag dazu!
    Wer bisher der Meinung war, im Islam habe die Frau den Mund zu halten, ihr komme keine große Klappe zu..
    wird durch die obige Bekopftuchte eines Besseren belehrt.

  4. Es ist schon traurig alles auf ein Kopftuch zu reduzieren. Ist hier das Thema ein Kopftuch oder ein MENSCH, der sich in einem Land in dem wir die Möglichkeit auf freie Meinungsäusserung haben eben frei äußert.
    Ich weiß zwar nicht wo ihr alle lebt, ich zumindest lebe in einem Land auf dessen Grundrechte (zu denen auch Religionsfreiheit gehört) ich stolz bin.

    • Islam ist in Deutschland nicht als Religionsgemeinschaft anerkannt und kann sich daher nicht auf Religionsfreiheit berufen (AZ: 19 A 997/02). Lesen Sie mal den Koran, dann wissen Sie, warum das so ist.

  5. Im Zeugnis stehen kann ja: Sie hat sich immer bemüht.

    Ansonsten ist Talent auch nicht mit noch soviel Mühe zu ersetzen

  6. Wenn man nur die hälfte versteht von dem was der Lehrer einem versucht beizubringen, sei es durch Desinteresse, durch spielen am Handy oder durch einfaches „missverstehen von Wörtern“ oder auch nix kapieren genannt, dann sollte man nicht solche hohen schulischen Leistungen als Ziel haben. Oder steckt hier mehr dahinter? Eine allgemeine Reform der Schulabschlüße vielleicht? Eine Verdummung bzw. ein Absenken der Bildung im allgemeinen also…

    • Das Bildungsniveau zu senken war schon 2015 im Gespräch, jedenfalls las ich einen entsprechenden Artikel.

  7. 5 Std pro Tag Mathe gelernt? Finde den Fehler.
    Mathematik lernt man nicht.
    Mathematik versteht man, oder man versteht es nicht.

  8. Mädel auch wenn Du hundert Stunden übst, scheint das nicht in Deinen Kopf zu gehen. Mathematik ist Logik! Was willst Du auch mit Mathe anfangen? Kochen kann man damit nicht, mit Kopftuch studieren gibt auch Ärger, immer und überall. Also was soll Deine Petition? Wiederholen willst Du auch nicht – jedem hier ist klar warum.

  9. Na,die scheint andere Qualitäten zu haben,als Mathe !
    Irgendeinen Grund (Quote) wird es doch geben,um ihr das ABI zu schenken,eventuell genügt der Ramadan ?

  10. Es gibt im Gymnasium Schüler, die brauchen überhaupt nicht zu lernen und bestehen das Matheabitur, die sind dann z.B. einer von den übrig gebliebenen 40 von den 500 Physikstudenten an der LMU München oder wo auch immer. Betonung auf „einer“ denn das war noch nie ein Beruf mit 50:50 Gleichstellungsquote und wird es auch nie sein, auch wenn man die Anforderungen noch so sehr absenkt.

  11. wissen doch alle wie das ausgeht, die bekommt ihren willen.. wegen opfer undso.. die islamophobie in den aufgaben.. weil ramadan ist..

  12. Jetzt gebt doch dieser Analphabetin bitteschön das Abitur!
    Immerhin sind sie es doch, die unsere Renten sichern.
    Wie soll die denn sonst in unserem rot-grünen Land Dozentin für Kernphysik werden, um unsere verblödete Smartphone-Generation zu schulen.
    In Kürze müssen wir in Deutschland sowieso bald lernen, uns den Hintern mit der Hand abzuwischen in Lehmhütten zu hausen und vor die Tür zu scheißen.
    Was für einen Sinn hat dann noch ein ABI mit Niveau?

    • Man stelle sich einmal vor, so eine Person bekäme die Möglichkeit, den Roten Knopf zu drücken? Nicht auszudenken!

    • Wie soll Die den im Bundestag kommen .um 10 eu im Monat zu bekommen.
      Aber das braucht die ja nicht, bekommt ein sonder Bonus, von Mutti Merkelkill.
      Ist ja muslimisch.was besonders goldwert.

  13. „Schon im Januar habe ich angefangen zu lernen.“

    Es gibt Schüler, die einfach schon seit Jahren lernen. Die brauchen dann nicht zu jammern, wie Personen, die seit 3-4 Monaten gelernt hatten. Und ganz ehrlich: früher hatte nicht jeder Abi und das hatte schon einen Grund. Dieser Grund ist weiterhin da, nur das Abi wird unter dem Wert vergeben und ist bald vollkommen wertlos.

    • Ja brauchst nur Moslem zu sein. Dann klappt alles ,jammern böse Nazis schreien.
      Und schupp bekommst du alles.
      Dummes Deutschland .
      Ich vergaß gehört ja jetzt den Moslems.
      Deutschland muss nur arbeiten damit die gut und gerne hier leben.

  14. Vielleicht waten die Textaufgaben so durchgegendert mit Sternchen etc. dass viele sie nicht lesen konnten.

  15. Dummheit hat in Deutschland Konjunktur!
    Die Bildung wird schon vielerorts dem IQ von Merkels Neubürgern angepasst!
    Wenn es nach den Grünen geht, gibt es bald garkeine Prüfungen mehr. Das sind eh alles verkrachte Existenzen.
    Dummheit und Nichtwissen ist Voraussetzung um in diese grüne Sekte einzutreten. Somit sind die Kopftuch-Muslimas das gefundene Klientel dieser Deutschlandhasser.Darum schreien die Grünen und auch die Linken nach mehr von diesem Personal.

  16. Supi!Nach Schreiben wie man spricht kommt jetzt Rechnen nach Schätzung
    Fehlt nur noch Chemie nach Explosionsradius.
    Als der Soldatenkönig in Preussen die Schulpflicht einführte verlangte
    er: Rechnen bis 100,schreiben nur das Nötigste und lesen damits fürs Gesangbuch und die Predigt reicht
    Und ich dachte,unsere gebenedeite Sonnenkanzlerin ,die güldene Rose
    der Uckermark eiferte nur der Zarin Katharina nach,nun auch dem ollen
    Suffkopp Willem ?

  17. Sie hat seit Januar viel eher täglich fünf Stunden lang Baklava (0der wie das klebrige Zeug bei denen heißt) gegessen, aber im Leben nicht gelernt – jedenfalls nicht Mathematik; Korankram allenfalls oder Stoffsackknoten in XXXL und Süntetick, aber kein sinnvolles, seriöses Schulfach.

    Überhaupt ist es ziemlich spät, erst im Januar mit dem Lernen anzufangen, wenn man halbwegs sicher durch die Abiturprüfungen kommen will. Aber was will man von Forderasiaten außer Fordern und jammern auch schon erwarten.

  18. Dumme Moslems sind eben mit einem normalen Abitur heillos überfordert. Da muss eben das Niveau gesenkt werden. Typische Forderung der Dummen!
    Man muss sich ja nur den von den UN herausgegebenen Überblick über den dort vorherrschenden IQ ansehen!

    • deswegen schmeissen die in ihrem Land, noch nen Eimer im Brunnen um Wasser zu schöpfen und tragen ihren Wassertopf auf der Birne umher.

  19. In 5 Monaten täglich 5 Stunden Mathe pauken und durchfallen, aber eine Petition starten können?

  20. Als nächstes schafft sie die Fahrpŕüfung nicht (trotz 300 Fahrstunden), werden dann die Autos abgeschafft oder die Vekehrsregeln?
    Oder werden dann die Führerscheine beim Aldi verkauft?

  21. Ob sie die Prüfung überhaupt geschafft hätte, wenn sie auch für die 10. Klasse gewesen wäre, ist die nächste Sache. Versucht diese nun auf Grund ihrer Teppich-Religion, Vorteile zu erwirken und was kommt als nächstes Rassistisch oder Diskriminierung. Leider gibt es hier kein Lehmhütten Abi, wie bei ihr daheim. Doch da es sich um die Lieblinge von Linke und Grüne handelt, werden sich wohl bald einer, eine oder eines von diesen Gutmenschen melden und ihr beistehen.

  22. Protest und Unverständnis wegen schlechter Noten der Neubürger in Gymnasien sind doch nichts Neues: schlechte, aber gerechte Note reklamiert

    Vater von muslimischer Abiturientin, geht erbost zu Lehrerin und diese gibt nach – Korrektur und „Abi light“.

    Deutsche Schülerinnen der Klasse, welche um Leistungsschwäche der Mitschülerin Amina wußten und dieser Lernhilfe angeboten hatten, wurden wegen „Rassismus“ angezählt.

  23. Es soll ja immer noch Schüler geben, denen für den höheren Bildungsweg einfach das Talent fehlt. Nur das Maul aufreißen zu können, und dumme Forderungen zu stellen reicht zwar, um bei den Grünen oder bei der SPD ein gut bezahltes Pöstchen zu ergattern. Aber das ist halt noch kein Befähigungsnachweis in Sachen Bildung. Denn dazu braucht es auch Hirnschmalz. Und das hat die gut Bekopftuchte eben leider nicht zu bieten.

  24. Prüfungsfrage: Wie viel ist 3×3 ?

    Antwort: Tag zum Ziegen hüten

    Muslimisches Abi bestanden.

  25. Mein intensives Training die 5m im Weitsprung zu Schaffen sind auch gescheitert, also habe ich beschlossen das ich nur für 2 Meter tauge.
    Obwohl es Menschen gibt die Schaffen mehr…..

    • Kaum zu glauben, dass ich vor über 40 Jahren mal 3.6m geschafft hatte. Heutzutage wäre 2m schon eine Sensation für mich. 😉

  26. Wenn man viel lernt und es trotzdem nicht schafft, ist man vielleicht einfach zu blöd dafür.

  27. Wer ist die Klägerin?

    Mit welchem Recht reißt sie ihren Mund auf?

    Wo kommt sie her, besser, wann geht sie mit ihrem großen Wissen zurück um Entwicklungshilfe vor Ort zu betreiben, dafür dürfte das Erlernte doch reichen?

  28. Weniger greteln,dann klappts auch mit dem Abi.
    Jeden Tag 5 Stunden gelernt?
    Das ist schon beinahe nobelpreisverdächtig.😁

  29. Mein Sohn hat vor 4 jahren sein Abitur gemacht und danach ein Physikstudium begonnen. Zu Beginn des Studiums war er sehr überfordert in Mathe, weil man in der Schule die Formeln wie Kochrezepte vorgelegt bekommt. Mittlerweile ist er einer der Besten. Eigenes Denken und Forschen wird nicht gefördert in der Schule. Auf der Uni läuft das ganz anders. Darum muss das Matheabitur geändert werden, so wie es dieses Jahr scheinbar gemacht wurde. Allerdings muss das dann auch im Unterricht geübt werden. Die Meisten scheitern übrigens an der Uni an Mathe, in seinem Kurs sind schon 70% abgesprungen. Diese Amina Hammoud würde sang und klanglos untergehen, da sie nicht selbständig denken kann.Lass es einfach Mädchen, geh doch zu Heidi, GNTM…

    • War bei meinem Sohn genauso,er ist Chemie Ingenieur,von 98 die angefangen haben blieben 25 übrig.Mathe hat viele gesägt.Da war auch nichts mit ewigen Studentenfeten,das konnten sich nur die Geschwätzwissenschaften leisten.

    • Genau, wer mit Mathe zu tun hat an der Uni, kennt keine Feten, die müssen 12 Stunden täglich ackern. Zum Glück gibt es noch einige Jungs, die das machen, Mädchen sind alle abgesprungen..

  30. Ich saß jeden Tag mindestens fünf Stunden am Schreibtisch und habe Mathe gelernt“, jammert Hammoud

    Dann setz Dich eben 6 Stunden hin…

  31. Wieso braucht die überhaupt ein Abi?Die Rolle der Muslime im Islam steht doch schon Fest.

  32. Ich wünsche mir, daß das Schulministerium ihr in den Antwortbrief
    schreibt: „Offensichtlich wollte Allah, daß Du das Abitur nicht
    bestehst. Gegen Allahs Willen sind wir leider machtlos.“

  33. Also ungefähr 600 Stunden zusätzlich gelernt und trotzdem nichts begriffen? Exakt: keine Hochschulreife.

  34. Der Notenschlüssel sollte soweit gesenkt werden, dass auch Ziegen am Unterricht teilnehmen könnten. Dann passt es auch für diese Kopftuchdamen , wir schaffen das.

  35. Wenn sie soviel gelernt hat, sollte sie vielleicht akzeptieren das sie einfach dumm ist. Das Ziel solcher Klausuren soll ja sein das die Spreu vom Weizen getrennt wird. Aber das heißt natürlich das nicht jeder in Spitzenpositionen kommt, aber zwei Asse hat sie ja noch im Ärmel einmal die Frauenquote und dann noch Ihren Migrations Hintergrund. Also Kopf hoch

    • Die geht zu den Grünen in die Politik, die haben noch mehr weibliche Dummbratzen, die auch nur eine große Klappe ohne was dahinter haben!

  36. Sie hätte statt zum Freitagsgebet oder zum freitäglichen Schulschwänzen, lieber den Matheunterricht besuchen sollen.
    In Niedersachsen fanden die Schüler die Aufgaben lösbar!

  37. Gebt ihr doch den „Abi-Bestanden-Wisch“. Auf eine Dummbratze mehr oder weniger mit bestandenem Abitur kommt’s doch nicht an.

  38. Macht Sozialismus Blöd………………Ja!
    Macht Kopftuchtragen Blöd? Nein aber wenn darunter eine Ideologisierte Islam- Birne steckt JA………………ich finde es gut das ein inkompatibler Menschenschlag seine eigene Blödheit in einer Petition öffentlich macht…………..Bravo und weiter so.

    Die Zeit in der wir eben leben ist eigentlich nicht schlecht. Sie offenbart die Positionen, die Blödheit und die Minderwertigkeit.

  39. Tja, wenn sie doch so „insiv“ gelernt hat und es trotzdem nicht reicht,
    sollte sie vielleicht einmal darüber nachdenken, ob der Griff nach dem Abitur
    nicht ihre geistigen Fähigkeiten ein klein wenig übersteigt. 😜

    • Sie werden doch von sozialisten und Islam anhänger keine Selbstreflexion erwarten wollen.

    • Tja – aber man möchte eben auch nen Doktor usw. werden und wenn es zu schwer ist, dann sind natürlich wieder alle anderen Schuld und man wird diskriminiert!
      Das es eben NICHT jeder/jede einfach so bekommt, scheint bei der Dame noch nicht angekommen zu sein… aber man hat ja im Laufe der Jahre überall das Niveau gesenkt, damit bestimmte Leute auch ja nicht diskriminiert werden.

    • Das ist ja gerade das Lächerliche, dass diese Trine trotz der abgesenkten Anforderungen und ihres angeblich intensiven Lernens in den letzten paar Monaten (warum eigentlich nicht beizeiten?) keinen Durchblick hat und ihre augenscheinliche Dumm- oder Faulheit mit dieser Petition ausgleichen will.

  40. Wenn sie mal den Lappen vom Kopf nehmen würde, wäre eventuell der Rechner oben ein bisschen besser belüftet. Aber ich glaube das hat auch nicht nur was damit zu tun……

  41. Die Schülerin hat monatelang täglich fünf Stunden gelernt und kann immer noch nichts. Aber das Abitur will sie haben.

    • Sie bekommt es auch: Frauenquote, Migrationshintergrund. Herr Koch, fällt Ihnen noch etwas ein? Hauptsache Petition gestartet (und ’ne Mülltüte über’n Kopf).

    • @zbornack:disqus Lesen Sie bitte die Regeln! Keine menschenverachtenden Kommentare und keine Wortneubildungen, um den Filter zu umgehen. Sehen wir das noch einmal, begleiten wir Sie zur Tür.

    • @zbornack:disqus Lesen Sie bitte die Regeln! Keine menschenverachtenden Kommentare und keine Wortneubildungen, um den Filter zu umgehen. Sehen wir das noch einmal, begleiten wir Sie zur Tür.

    • Ich habe weder menschenverachtendes weder neue Wortbildungen verwendet. Ich finde die Tür selber, Danke. Einfach nur lächerlich.

    • Ich habe weder menschenverachtendes weder neue Wortbildungen verwendet. Ich finde die Tür selber, Danke. Einfach nur lächerlich.

    • Vor 50 Jahren hat auch schon Papa Rechtsanwalt in der Elternsprechstunde die Aufsatznote um zwei Stufen verbessern können.

    • …so langsam werden sie lästig….sie wollen sich einfach nicht integrieren und haben an allem was rum zu meckern….was wollen sie bloss hier,wenn es ihnen hier nicht gefällt?

  42. „Die wissen nicht, wie viel Mühe ich mir gegeben habe.“
    Die schon länger hier Lebenden wissen es: Mühe allein reicht nicht.
    Mathe ist kein Fleißfach. Stoffgebiete, die man in Mathe durchläuft, schulen die eigene Logik, sollten es jedenfalls.
    Eine Anpassung des Notenschlüssels widerspricht da jeder Logik.
    Tja, und dann fällt man halt durch.

  43. Sonst noch was? Hat die Person sich noch nie gefragt, ob sie evtl. am falschen Platz war? Wie konnte die überhaupt zum Abi zugelassen werden? An übersteigertem Selbstbewußtsein mangelt es manchen Personen wahrlich nicht. Soll Tellerwaschen gehen, da braucht sie nicht zu rechnen.

  44. „Schon im Januar habe ich angefangen zu lernen.“

    Es gibt Schüler, die einfach schon seit Jahren lernen. Die brauchen dann nicht zu jammern, wie Personen, die seit 3-4 Monaten gelernt hatten. Und ganz ehrlich: früher hatte nicht jeder Abi und das hatte schon einen Grund. Dieser Grund ist weiterhin da, nur das Abi wird unter dem Wert vergeben und ist bald vollkommen wertlos.

  45. Und das im Homeland NRW wo das Abi sowieso verschenkt wird. Dann schicke die Aische doch einfach nach B-W oder Bayern. Dort würde sie nicht einmal den Prüfungsraum finden.

  46. Das Studium und Auswendiglernen des Koran’s ist dann einfacher ? Na wer das glaubt…..

  47. Okay, wenn sie seit Januar jeden Tag fünf Stunden Mathe gepaukt hat und die Prüfung trotzdem zu schwer findet, liegts vielleicht nicht an der Prüfung.

    Der Eine oder Andere scheints ja geschafft zu haben.
    Oder ist der gesamte Jahrgang durchgefallen?

  48. ??? Deswegen ist eine Abi-Prüfung eine PRÜFUNG! Wer es nicht schafft, hat halt nicht das Zeug zum Abitur. UND: das bedeutet nicht, daß die Hürde der Prüfungsaufgaben so lange nach unten abgesenkt werden, bis auch der letzte Analphabet durchkommt. Ach ja: wer das Abitur nicht schafft, sollte sich hüten mit der Rassismuskeule daherzukommen. … mehr sag ich nicht…

    • Mit dem Absenken wird doch schon in der Grundschule begonnen, da braucht in der zweiten Klasse keiner mehr das 1×1 zu lernen, die Lösung wird nur noch von 1x, 2x, 5x und 10x abgeleitet. Aber dafür werden die Kinder ja bereits in der KiTa so gefördert, dass sie fast schon auf Universitätsniveau gehoben werden.

  49. Diese Kopftuchtante ist zu dumm, um um die Ecke denken zu können, denn mit der Petition sagt sie nichts anderes, als dass Moslems zu dumm für Mathe sind; Ein Schuss ins Knie!! ;-)))))))

    • So ist es,hat mit einem bestimmten Verhalten in dieser „Kultur “ zu tun ich sage nur Cousine und Cousin Heiraterei.

  50. Hat Sarrazin wohl doch nicht so ganz Unrecht in seiner Auswertung und Interpretation was den IQ von Muslimen betrifft.

Kommentare sind deaktiviert.