„Praxisverbot“: Impfkritische Ärzte sollen ins Labor versetzt werden

Foto:Von Africa Studio/shutterstock
Foto:Von Africa Studio/shutterstock

Die Zensur in Deutschland ist jetzt auch in den Reihen der „Götter in Weiß“ angekommen. Bundesärztekammer-Präsident Frank Ulrich Montgomery will gegen impfkritische Ärzte vorgehen. Wer sich nicht „überzeugen“ lasse, soll nur noch“ im Labor oder als Gutachter“ tätig sein dürfen, findet das Ex-SPD-Mitglied.

Ein Arzt habe nicht „das Recht, Unsinn zu vertreten“, stellt der 66-Jährige laut Focus fest. Kollegen, die Eltern von Impfungen abraten, sollen künftig nicht mehr als Ärzte praktizieren dürfen. Dass man ihnen darüber hinaus nicht gleich auch noch die Approbation entziehen kann, scheint Montgomery zu bedauern, denn am Patienten will er sie zukünftig nicht mehr sehen.

Einen neuen „Masernrekord in Europa“ vermeldete im August vergangenen Jahres die WHO: Über 41.000 Infizierungen wurden im ersten Halbjahr 2018 verzeichnet. Nicht erst seitdem herrscht Panik auf der deutschen Titanic, obwohl damals in Deutschland nur 387 Masernfälle gemeldet wurde und damit laut gesundheitsstadtberlin weniger Menschen als im Vorjahreszeitraum erkrankt waren. Besonders viele Ansteckungen, insgesamt 1000 – habe es in Frankreich, Italien, Griechenland, Russland und Serbien gegeben, so die WHO. 37 Menschen seien europaweit an den Folgen einer Masernerkrankung gestorben. Die Impfquote stagniere in Deutschland seit Jahren bei etwa 93 Prozent – zu wenig befinden Experten.

Steht ein Elefant im Raum?

Im Januar wies das Europäische Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) auf die hohe Bedeutung der MMR-Schutzimpfungen (Masern, Mumps, Röteln) bei Migranten hin. Insgesamt würden sogenannte Migranten und Flüchtlinge zwar „kein größeres gesundheitliches Risiko für die Allgemeinbevölkerung“ darstellen, sie seien aber durch fehlenden Impfschutz „gut geeignete Vektoren“, so das Institut. Jugendlichen mit Migrationshintergrund fehle in Deutschland häufiger die erste oder zweite Masernimpfung, als Gleichaltrigen ohne Migrationshintergrund, das sei aber „kein Grund bei Masern-Ausbrüchen immer wieder nur allein auf die Migranten und Flüchtlinge zu schauen“, stellt das politisch korrekte ECDC fest.

Nach Angaben einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts (RKI) aus dem Jahr 2017 seien 150.000 Kinder des Jahrgangs 2013 nicht vollständig und weitere 28.000 Kinder überhaupt nicht gegen Masern geschützt gewesen. Als „Problemregionen“ gelten die Ballungszentren des Landes, allen voran Dresden, Hamburg, Köln, Leipzig und München. Spitzenreiter ist mal wieder Berlin- mit 7.300 Kindern ohne ausreichenden MMR-Impfschutz. Als Konsequenz sollen nicht nur die als „Vektoren“ bezeichneten Neubürger, sondern gleich alle in Deutschland geborenen Kinder unter die Impfspritze gezwungen werden.
Wo ein Elefant steht, ist der zweite nicht weit

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will zum März kommenden Jahres die gesetzliche Pflicht zur Masern-Impfung einführen und Eltern, die sich widersetzen mit Bußgeldern bis zu 2500 Euro abstrafen. Ungeimpfte Kinder sollen künftig vom Kita-Besuch ausgeschlossen werden. Das Jens Spahn das Thema Gesundheit besonders „am Herzen“ liegt ist kein Wunder, denn er verfügt dank seiner ehemaligen Lobbyarbeit für die Pharma- und Medizinindustrie sicherlich noch heute über das nötige „Hintergrundwissen“ und die dazugehörigen Kontakte.

2006 gründete der zu diesem Zeitpunkt 26 Jahre alte Karrierist Jens Spahn zusammen mit seinem Freund Markus Jasper, damaliger Leiter seines Abgeordnetenbüros, und dem Lobbyisten Max Müller eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), über die er jahrelang an „Politas“, einer Lobbyagentur für Pharmaklienten, beteiligt war, wie das Portal lobbypedia zu berichten weiß. Seine Anteile an dem Unternehmen habe er dann 2010 verkauft, “ um den Eindruck eines möglichen Interessenkonflikts zu vermeiden“. Trotzdem dürfte er dank der damaligen Tätigkeit auch heute noch über umfangreiche Erfahrungen mit der Pharmaindustrie sowie gute Kontakte verfügen.

Ein Zusammenhang zwischen seiner heutigen „Impf-Wut“ angesichts der knapp 400 gemeldeten Maser-Fälle des vergangenen Jahres, den damit einhergehenden Gewinnen für die Pharmaindustrie und seiner ehemaligen Tätigkeit für dieselbe, ist natürlich völlig ausgeschlossen.

„Nur mit einer gesunden Bevölkerung ist Staat zu machen“ bewirbt sich die Pharmaindustrie selbst und nennt sich laut pharma-fakten „elementarer Bestandteil einer gesunden Wirtschaft, Innovationstreiber, Wachstums- und Beschäftigungsgarant, Motor für Wachstum und Beschäftigung“. Deshalb würden immer mehr Bundesländer den Dialog mit ihr suchen. Beim Thema Impfen scheint die Strategie aufzugehen. (MS)

 

 

 

Loading...

88 Kommentare

  1. Bei Montgomery , Spahn usw. habe ich schon länger den Eindruck, dass sie doch mal Psychiater besuchen sollten. Mir wird über, wenn ich diese Leute mit ihren Weisheiten so höre.

    • Der Psychiater wird denen nicht helfen können. Die wissen genau, daß sie Schwachsinn reden, aber dafür werden sie bezahlt.

  2. Anstatt Ärzte zu sanktionieren, sollten die politisch Verantwortlichen für den drastischen Anstieg von in Deutschland eigentlich überwundenen Infektionskrankheiten zur Rechenschaft gezogen werden. Wer Menschen unkontrolliert „einreisen“ lässt, handelt verantwortungslos und gegen Art 2.2 GG.
    So wird ein Schuh draus!

  3. Die Äußerungen Montgomerys lassen mich schaudern. Seit der Aufklärung ist es in der Wissenschaft gute Praxis, unterschiedliche Meinungen zu diskutieren und Argumente auszutauschen, statt mit Quasi-Berufsverboten und drakonischen Strafen zu „überzeugen“. Wie oft haben sich schon, gerade in der Medizin, Lehrmeinungen als falsch erwiesen? Aber diese Figur Montgomery passt exakt in die Zeit. Denn heute sind abweichende Meinungen in der Wissenschaft „Unsinn“, in Politik und Gesellschaft sind sie „Hass und Hetze“. Wir leben in dunklen Zeiten – und die meisten Leute merken es nicht. Langsam begreife ich, wie das Dritte Reich möglich war. Wahrscheinlich hat der deutsche Michel damals gar nicht gemerkt, dass er in einer Diktatur lebte. Ganz ähnlich ist es jetzt wieder. Es ist furchtbar.

  4. Wer an solche Krankheiten erkrankt obwohl dringend zur Impfung geraten wird, müsste die Kosten der Behandlung selber tragen. Sollte durch ein nicht geimpftes Kind, die Krankheit in eine Einrichtung eingeschleppt werden, sollte eine Bußgelder nicht unter 1000€ fällig werden, Ersatzweise 200 Sozialstunden. Nur was macht man mit Merkels Bürgern aus Afrika und Asien, gilt da auch die Impflicht. Es doch nur eine Frage der Zeit, daß es auch ihr zum Ausbruch schon längst vergessener Krankheiten kommt oder sind die schon angekommen. Betrachtet man sich den Zustand so mancher Stadtteile oder so mancher Behausungen und sind am helllichten Tage, die Ratten auf dem Müll in und vor Häusern tanzen, sollte man sich nicht wundern, wenn die Pest eines Tages wieder anklopft. Insbesondere wo die Primaten der Linken und Grünen in den Häusern, alternativ wohnen. Aber auch Cholera und andere dürften hier bald anzutreffen sein. Neulich in der Straßenbahn saßen zwei sogenannte Panker, doch in Reichweite der Nasen, gilt es keiner in deren Nähe aus. Das wahr kein Schweißgeruch sondern Linker Schei..geruch.

  5. Ein bisschen naiv muss man doch aber schon sein, sich nicht impfen zu lassen und gleich eine Verschwörung zu vermuten. Seinen wir froh, dass die Forschung hilft, Krankheiten zu verhindern

    • Masern, Mumps und Röteln hatte ich als Kind gehabt. Es kam der Kinderarzt zu uns nach hause, sagte was zu tun ist und gut. Danach lebenslanger Schutz. Es ist abzuwägen, was risikoreicher ist: Schäden durch Kinderkrankheiten oder Impfschäden. Außerdem ist da noch die Pharmalobby, Pharmachefs gehören zu den bestbezahltesten Menschen in der Welt. Chemizeugs läßt sich patentieren, Heilkräuter ohne Nebenwirkungen nicht.

  6. Die Masernimpfung schützt nicht vor Masern.
    Zeigt sich immer wieder bei „Ausbrüchen von Masern“. Die Hälfte der Erkrankten sind geimpft, viele sogar doppelt = absolute Immunität = absolute Sicherheit vor Ansteckung. Pustekuchen.

    Was sagt die Impf-Lobby dazu ?
    Die sagt: „Ähmm, mähhh, ähmmm, jetzt haben wir es, die Impfung muß öfter aufgefrischt werden, sie bleibt nicht das ganze Leben erhalten“
    Oh wunderbare Idee, da klingelt die Kasse gleich wieder, wenn sich die Schafe immer wieder gegen Masern impfen lassen müssen.

    Dumm gelaufen, denn die Herren von der Impf-Industrie wissen nicht, wie lange denn ihre Super-Schutzimpfung überhaupt wirkt. Ein Jahr ? Oder nur 3 Monate ? Oder 5 Jahre ?
    Ich schlage vor, daß Ihr die Menschen dazu zwingt, sich alle 3 Monate neu gegen die Masern impfen zu lassen. Da verdient Ihr Hunderte von Milliarden Euros , das scheppert nur so und macht Euch alle reich.

    Impfschäden ?
    Ach was. Welcher Impfgeschädigte hat das Geld, die Nerven und die nötigen Rechtsanwälte, um 20 bis 30 Jahre zu prozessieren, um dann eventuell den offenkundigen Impfschaden anerkannt zu bekommen ?
    Eben.

    Deshalb kann man die Statistik über die Impfschäden in die Tonne treten. Die taugt überhaupt nichts, weil mindestens 99,99999999 Prozent aller Impfschäden niemals in der Statistik auftauchen. Man läßt die Betroffenen leiden und nimmt ihnen das Recht auf Schadensersatz und Schmerzensgeld zum Wohle der Impf-Industrie.

    Habe gestern auf einem Blog eines Impfbefürworters eine gute Idee entdeckt.
    Er spricht von „Bio-Impfung“. Gemeint ist eine Atemmaske, die von einer Firma entwickelt wurde, mit der die Kinder echte Wildviren einatmen. Sie bekommen dann die echten Masern, wie wir sie alle früher hatten und die für uns eine lebenslange Immunität bewirkte.

    Da muß dann nicht zweimal geimpft werden. Und auch nie wieder aufgefrischt werden.
    Weil das eigene Immunsystem dafür sorgt, daß das Kind lebenslang immun wird.
    Es stirbt auch kein Kind daran. Es sei denn, es ist ohnehin massiv gesundheitlich geschwächt, es gibt leider ein paar solcher Kinder.
    Aber es ist der absolute Ausnahmefall.

    Wer nun argumentiert, daß man deshalb keine Bio-Impfung oder keine Masern-Parties erlauben sollte, dem muß mal gesagt werden, daß es auch Kinder gibt, welche durch die Masern-Impfung sterben. Also müßte nach dieser Logik die Masern-Impfung verboten werden.
    Es gibt auch Kinder, die von Autos überfahren werden oder von Fahrradfahrern und dadurch sterben.
    Nach derselben Logik müßte man deshalb alle Autos verschrotten und das Autofahren und Fahrradfahren generell verbieten.

    • „Habe gestern auf einem Blog eines Impfbefürworters eine gute Idee entdeckt.
      Er
      spricht von „Bio-Impfung“. Gemeint ist eine Atemmaske, die von einer
      Firma entwickelt wurde, mit der die Kinder echte Wildviren einatmen. Sie
      bekommen dann die echten Masern, wie wir sie alle früher hatten und die
      für uns eine lebenslange Immunität bewirkte.“ Man merkt, dass Sie wohl kein Mediziner sind, dafür aber sehr genau wissen, was sie wissen WOLLEN . Erinnert mich an das Verhalten unserer linksgrünroten Freunde, nur eben auf einer anderen Ebene. Gute Idee ? Impfindustrie ?

  7. Ich glaube das Ende einer Demokratie ist erreicht wenn in allen Bereichen solche Gestalten wie dieser Montgomery auftauchen denen das Volk und die Meinungsfreiheit völlig egal sind und dies auch noch öffentlich und unwidersprochen durch eine korrupte Systempresse kommunizieren können.

  8. Das wäre so einfach zu handeln. Ein Hinweis über notwendige Impfungen und ggf einen vernünftgen Schadensersatz für die Neuerkrankten, die sich nachweislich bei dem erkrankten Kind angesteckt haben und schon rennen alle zum Arzt.So schafft man nur einen Präzedenzfall für den Bundesgerichtshof, weil hier Eltrenrechte verletzt werden.
    Masen sind im Wesentlichen eine Kinderkrankheit, die , kommmt sie zum Ausbruch, meist folgenlos abheilt und lebenslange Immunität hinterläßt.Kind muß zu Hause bleiben und gut ist.
    Ja und es kommt auch zu Todesfällen, genau wie im Verkehr, bei Flugzeugabstürzen etc. Nicht nur auf die Flülis schauen? Wieviele haben sich denn jetzt neu mit HIV angesteckt oder auch mit resistenten Tuberkulosestämmen? Wann ist der erste Ebolafall in Deutschland? Oder andere Seuchen, die im Prinzip eine hohe Letalität aufweisen?
    Weil wir es eben nicht schaffen, in dem Land wo wir gut und gern Leben und Sterben, die Zugewanderten in eine Quarantäne zu stecken und ihnen, die ja auf der Flucht waren, schlichtweg den Heimatbesuch untersagen? Meines Wissens wird nicht routinemäßig auf Tuberkulose, Hepatitis und HIV getestet,geschweige denn die Betroffenen isoliert, bis die Ergebnisse feststehen.Und das nur bei denen, die irgendwie erfaßt werden, die Illegalen dabei noch außen vor

  9. Masern, Mumps, Röteln ? Das waren in meiner Jugend Kinderkrankheiten gegen die wir fast alle ohne die Impfung Antikörper gebildet haben. Was jetzt aber nicht bedeutet das ich Impfgegner wäre. Nein ganz im Gegenteil, wozu sollen Eltern das Risiko eingehen, das ihre Kinder durch eine dieser Krankheiten ernsthaft erkranken ? Was viel schlimmer ist, ist die Tatsache das es seit der illegalen Grenzöffnung Merkels in Deutschland zur Zeit noch recht vereinzelt zu Krankheitsausbrüchen kommt, die kein deutscher Arzt vorher gesehen hat, der nicht in den Tropen „Auslandstraining“ hatte. Was wenn auch nur einer von Merkels Lieblingen einen bisher unbekannten Ebola Stamm einführt ? Der durch die Inkubationszeit solange unendeckt bleibt bis tatsächlich alles zu Spät ist ? Bei einer Sterberate von über 90% ? Wie will Merkel dann den Verlust von 70 Millionen Deutschen oder fast 500 Millionen EU Bürgen dem Volk erklären das dann noch lebt ? Mit einem „ich habs ja nur gut gemeint und ein freundliches Gesicht zeigen wollen“ ist es dann nicht mehr getan !!!

  10. Ein gehabe wie zwische 33` und 45`.

    Allerdings könnte eines sein dass die Migranten soviele Krankheiten mit eingeschleppt haben das dem nur noch Zwangsimpfung engegengehalten werden kann.

    ODER geht es, wie so oft im sozialistischen Bonzenschland, um ein gutes Geschäfft für die Pgarmaindustrie?

    • Nachtrag

      Die Medizin im Nationalsozialismus war geprägt durch
      das Bemühen der Politik, das Gesundheitswesen für ihre Ziele nutzbar zu machen.

      eine ausgeprägte Leistungsmedizin

      Konzepte fanden ihre zugespitzte Umsetzung in
      hunderttausendfach durchgeführten Abtreibungen, skrupellosen Organentnahmen mit
      tausenden von Todesopfern.

      Dazu noch folgendes:

      Das sozialistische Konzept zur „Gesundheitsführung“ wurde vom Jens Spahn im
      Jahr 2019 ausformuliert. Es enthält für jeden Einzelnen gewissermaßen eine
      Verpflichtung zur Gesundheit, um die erreichbaren Leistungsfähigkeit und
      Gesundheit“ des zu sichern. Vor dem Hintergrund der Sozialdienste an
      Zuwanderern und der dazu benötigten Arbeitskräfte ist es für Spahn nicht
      hinnehmbar, dass Arbeiter bereits vor Erreichen des Rentenalters deutlich in
      ihrer Leistungsfähigkeit nachließen.

      Für die Medizin bedeutete dies eine deutliche Hinwendung zum Präventionsgedanken,
      z. B. Rauch- und Alkoholverbot und eine
      erhebliche Stärkung der Arbeitsmedizin.
      Für die Sozialisten der BRD bedeutete das Konzept jedoch eine weitere
      Abkehr vom Prinzip der Individualmedizin und einen weiteren Verlust der
      Bedeutung des Individuums. Entscheidendes Kriterium für die erfolgreiche
      Behandlung war lediglich die Bedeutung der Arbeitskraft, die es zu erhalten
      galt − auch zum längerfristigen gesundheitlichen Nachteil des Einzelnen.

    • Es ist zum Verzweifeln. LG
      Ich habe mal gelesen, dass in Syrien eine mindestens 90%ige Durchimpfungsrate besteht. Und eine Studie in der Schweiz hat ergeben, dass jeder zweite Eritreer und Somalier TBC hat ( in der Schweiz, nicht in Afrika), die hat die meisten Migranten aus diesen beiden Ländern.

    • TBC wird jedenfalls nicht thematisiert, obwohl hier pro Jahr über hundert sterben. (Diese Krankheit war ja in Deutschland praktisch nicht mehr präsent.) Mit diesem Masern-Hype kann man davon wunderbar ablenken, möglichst niemand soll vermutlich davon erfahren.

    • Sie haben Recht und wenn ich mich nicht irre war in 2018 beim Hermes Umschlaglager in Haldensleben knapp 500 Fälle teils offener TBC im Umlauf. Wurde auch im Mäntelchen des Schweigens versteckt. Schuld waren Migranten.

    • Und ein Eritreer war als Praktikant in einem Kindergarten mit offener TBC, da wurden massenhaft Kinder und Betreuer etc. mit Antibiotika behandelt (sehr gesund für Darm- und Immunsystem), was bei so kleinen Kindern gleich mal die Leber schädigt. Wie kann das sein? Im Mittelalter wurden Schiffe z.B. vor dem Hafen von Marseille wochenlang unter Quarantäne gesetzt, bis festgestellt war, dass es keine übertragbaren Krankheiten gab, dann durften die Seeleute und Händler erst wieder an Land. Ein anderer Eritreer, ich nehme an, ohne festen Wohnsitz, wurde wochenlang per Foto von der Polizei gesucht, weil er mit offener TBC aus einer Klinik abgehauen war. Ob der bis heute schon gefunden worden ist, konnte ich nicht mehr nachprüfen. Ich müsste mal wieder zum Lungenarzt, da traue ich mich gar nicht mehr hin.

  11. Masernhysterie, Klimawandelhysterie, Klima-Gretel Hysterie usw. Der Blödmichel lässt sich vor jeden Ideologiekarren spannen und merkt nicht mal wie er für jeden Schwachsinn benutzt wird.

  12. Dieser Montgomery ist neben Spahn und einem Lauterbach, ein ganz serviler Diener der Strippenzieher. Soll sich dieser Geselle doch einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit impfkritischen Ärzten stellen.
    Weshalb wohl wird gerade jetzt, was Impfungen und Organtransplantationen
    angeht, zum Angriff geblasen? Es geht diesen Satanisten um die
    Beseitigung jeglicher individuellen Freiheit, auch die, über den eigenen Körper zu bestimmen. Das Induviduum gehört dem Sklavenhalter- mit Haut und Haaren. Ich halte es da mit Liebermann, ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte.

    • Was kommt dann? Gulags für Afd und Kritiker mit dem gleichen Schicksal wie bei den Falun-Gong-Leuten in China: Wer besonders gesund ist, wird ermordet und ausgeweidet (Organraub) ???

  13. Jetzt hab‘ ich‘s: Das wird keine MMR-Impfung mehr sein, sondern MMRN: Masern, Mumps, Röteln, Nanoroboter. Wahlweise auch nur letzteres, aber als Masernimpfung getarnt. Die 5G-Satelliten sind schon fast alle im Orbit positioniert.Verschwörungstheorie, Satire? Wer kann das schon noch auseinanderhalten?

    • Es geht um die totale Kontrolle des Individuums, mehr noch, um dessen vollständigen Besitz- Sklaverei auf neuer und höherer Stufe!

  14. Heute Arzt zu werden, ist so etwas wie Soldat zu werden. Du hängst deine Menschenwürde an den Nagel. Entsprechend arbeiten diese Typen.

  15. …früher steckten Mütter alle Kinder in ein Bett, wenn einer Masern, Röteln oder Mumps hatte, damit waren dann alle durch und wenn sie nicht gestorben sind 🙂 dann leben sie noch heute …

    • Kürzlich ist eine junge Frau an Masern gestorben. Der erste Maserntote in Deutschland seit mehreren Jahren. Sie hatte sich kurz vorher gegen Masern impfen lassen…

  16. Da braucht der Herr Montgomery sich keine Gedanken zu machen. Es gibt bald keine Ärzte mehr in Deutschland, wie wir sie kennen. Personalberatungen, die hier gut qualifizierte Ärzte zu vermitteln suchen, finden schon keine mehr.

  17. ich hatte sie alle!Als Kind wurden die Masern,Röteln ,Mumps und Keuch-
    husten als Kinderkrankheiten betrachtet,die man gefälligst zu haben
    hatte,um eine lebenslange Immunität zu erwerben.Also in der pösen DDR.
    Man wurde automatisch bei jedem Arztbesuch danach abgefragt.
    An Kindergärten (Kitas in Wessisprech)hingen öfter Schilder:Achtung,wir haben Masern in der Einrichtung! Das war als Warnung für Eltern,die sie
    noch nicht hatten Damit liess sich natürlich nix verdienen.

    Montgommery,ist das nicht der Knilch,der das große Geschrei veranstaltete
    dass das Röntgen der Handwurzel bei Vollbart und Grauhaar tragenden
    Kindern aus Kuffnukien zur Altersfeststellung eine grausame und men-
    schenfeindliche Zwangsmasnahme ist? Und wieso Ex SPD ler? Ist der
    jetzt bei den GrünenKHmer ?

  18. >>Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will zum März kommenden
    Jahres die gesetzliche Pflicht zur Masern-Impfung einführen und Eltern,
    die sich widersetzen mit Bußgeldern bis zu 2500 Euro abstrafen.
    Ungeimpfte Kinder sollen künftig vom Kita-Besuch ausgeschlossen werden.
    Das Jens Spahn das Thema Gesundheit besonders „am Herzen“ liegt ist kein
    Wunder, denn er verfügt dank seiner ehemaligen Lobbyarbeit für die
    Pharma- und Medizinindustrie sicherlich noch heute über das nötige
    „Hintergrundwissen“ und die dazugehörigen Kontakte.<<

    Gilt natürlich nur authochtone Eltern, von dem Rest ist nichts zu holen.

    Nach seiner Karriere als Po-litiker wird er dann einfach in die Pharmaindustrie wechseln. Bekommt dann sicher einen ganz tollen Posten.

  19. Fehlt ja nur noch ein Impfzwang betreffs HIV, das wäre echt geil, mit abgeschwächten Viren !!!!! wäre gespannt ob es da auch Unterstützer gäbe, die mutig voran gingen…. 😀

    • Gibt doch keinen Impfstoff gegen HIV seit 30 Jahren! Ich vermute mal, auch IN 30 Jahren nicht.

    • Einen Impfstoff hat man aber schnell erstellt. Ob der dann die Krankheit verhindert, ist ein anderes Thema. Aber die Masernimpfung verhindert die Masern ja auch nicht.

  20. Soso, von Impfflicht faseln und gleichzeitig alle Grenzen aufmachen damit schon längst vergessene Krankheiten und andere wieder kommen.— interessant

    • Na klar doch, nur so kann man die doch begründen. Da verdienen nicht nur die Caritas und Co. an der Massinmigration. Auch die Pharmaindustrie.

    • Daher mein Wörtchen „interessant“. Aber dank fürs Schreiben. Dann kapierens hoffentlich mehr, dass es nur ums Geld, Macht und Kontrolle über uns geht…

  21. Selbst George hätte sich diese Zwangs-Impfung – vermutlich mit „versteckten“ Toxoplasma gondii-Erregern und Spuren von Borna-Viren – wie Betroffene klagen und Insider munkeln – nicht in seinen kühnsten Phantasien träumen lassen. Da dann viel Spaß bei der weiteren selbstzerstörischen Massen-Schizophrenie, die in ihrer Konsequenz zur kollektiven Selbstentsorgung führt: https://www.psychologie-coaching.com/wissen/toxoplasma-gondii/

  22. Ach ne! Ein Arzt hat nicht das Recht Unsinn zu reden?
    Als 1985 das Bundesseuchengesetz zugunsten einer sexuell übertragbaren Krankheit außer Kraft gesetzt wurde, als der Naturschutz für AIDS-Viren erzwungen wurde, da durfte kein Arzt einen VERNÜNFTIGEN GEDANKEN äußern.
    Und jetzt angeblich umgekehrt?
    Da ist irgendwas oberfaul!

    (Das sagt ein Anhänger von Imfungen aller Art)

    • Vor allem ist es eine unglaubliche Anmaßung zu sagen, daß was ich sage ist Sinn und das was ein Anderer sagt ist Unsinn.

  23. Tetanus und Zeckenschutz, da wir in einem Risikogebiet leben, sind die EINZIGEN Impfungen die ich durchführen lasse. Alle weiteren Impfungen können nur gemacht werden wenn ich bewusstlos bin. Ansonsten übernehme ich keinerlei Garantie für den der es versucht.

    • Altbekanntes und wirksames persuasives rhetorisches Mittel der Umkehr (1: 1 Umdrehen der Tatsachen + „Ball zurückspielen“). Genau so etwas macht deutlich, dass es dann um viel mehr gehen muss. Das ist ein Kampf um unseren gesunden Menschenverstand, der gebrochen werden soll, nur mit dem Problem, dass sich das viele gar nicht vorstellen können. Auch ich hatte daran zu knapsen, als mir jemand aus der Politik in einer Sitzung von einem angeblichen Plan neurobiologischer Einwirkungen auf das Nervensystem erzählte, um dem Spuk des Widerstands zu beenden.

    • Den letzten Satz kann ich nicht bestätigen, da mir dafür die Grundlagen fehlen. Nur, wenn es über die Neurobiologie laufen sollte, müsste doch mit irgendwelchen Stoffen gearbeitet werden, und dann würden die Auftraggeber selber etwas abkriegen von dem unsereiner geltenden Segen.
      Ich weiß aber, dass seitens der regierenden Parteien sehr viel Geld in die Hand genommen wurde, um Nudgingspezialisten „auf uns anzusetzen“, die uns mit ausgetüftelten Psychotricks unmerkbar in die gewünschte Denkrichtung „schubsen“ sollen. Das wäre dann aber Neuropsychologie.

    • Super Zitat!
      In lybischen Gefängnissen liegt die HIV-Durchseuchung von Farbigen bei bis zu 50%.
      So manche Bootscharge dürfte bei 10 bis 20% gelegen haben.
      Bei überwiegend sozial randständigen Glücksrittern, die aus Ländern mit 5 bis 15% Gesamtdurchseuchung kommen, kann das gar nicht anders sein.

  24. Ich möchte nicht, dass unsere Kinder mit den Elendskrankheiten aus aller Welt infiziert werden und bin daher absolut dafür, dass nur geimpfte und auf die wichtigsten Krankheiten überprüfte Kinder in die Schulen und KiTas gehen dürfen!

    • Dann suchen Sie sich eine Elite-KiTa aber am besten ohne Muslime, denn die werden ihre Kinder gewiss nicht vom Kuffar durchimpfen lassen!!!!

    • Wenn die wissen, dass darin enthaltene Seren aus Tieren gewonnen werden, zücken die ihr Messer und impfen den Arzt !!! 😀

    • Absolut notwendige Impfungen ja. Alles weitere ist für mich eine Schwächung des Immunsystems.

  25. Ich will hier dazu aufrufen, dass Familienväter sich untereinander vernetzen und solidarisieren, um ihre Kinder zu schützen, vor diesem Regime!!!! Sprecht Eure Nachbarn an, wenn diese Kinder haben, vernetzt Euch über das Internet, druckt Flugzettel, mit den Addressen der Ärzte und deren Bilder!!!! Beschützt endlich Euren Nachwuchs vor dieser Brut!!!

    • Lassen Sie sich einfach bescheinigen und schriftlich „bestätigen“, dass das Serum auf Toxoplasma gondii Erreger geprüft wurde und erleben Sie dann eine Überraschung! Später soll es nämlich heißen: Es läge an der Epidemie (die kaum ein Laie kennt) und nicht an der verdeckten Nachhilfe mit derartigen Mitteln.

  26. Ich kann nur umgekehrt sagen, dass wir auf alle Ärzte Jagd machen werden,welche vorsätzlich die Körper unserer Kinder verletzen. Da bin ich nicht allein, ich habe zahlreiche Väter in meiner Nachbarschaft, mit denen ich mir einig bin!!! Darunter sind Feuerwehrmänner und Polizisten!!! Wir werden dann, im Notfall, auch nicht vor den Familien dieser Ärzte halt machen, denn sie legen ja auch Hand an unsere Familien!!! Das Ganze kann sich zu einem Bürgerkrieg ausweiten!!!

  27. betrachtet man überall die weltweiten Aktionen gegen die Selbstbestimmung der Menschen, könnte man glauben das die Reduzierung der Weltbevölkerung tatsächlich eine Agenda ist.

  28. Ich hatte als Kind die Masern, brauch also nicht zwangsgeimpft werden.

    Was ist eigendlich wenn ein Impfgegner sich auch weigert die 2500 Ocken abzudrücken?
    Wird dann Knast angeordnet? Bei einigen tausend Impf- und Zahlunwilligen die es mit Sicherheit geben wird, dürften die Knastkapazitäten ziemlich an ihre Auslastungsgrenze kommen.
    Macht nichts, dann werden halt Mörder und Vergewaltiger vorzeitig entlassen damit Schwarzfahrer, GEZ- und Impfverweigerer eingebuchtet werden können. Irgendwo muß man ja Prioritäten setzen.

    • Die Knäste sind lange schon überbelegt und die „Sicherheitskräfte“ der Merkel-BRD, werden von Türken- und Araberclans gedemütigt!!! Die Tschetschenen-Mafia, muss mittlerweile schon bundesdeutsche Polizeistationen beschützen!!!

    • Wer sich weigert und auch nicht die 2500 € bezahlen kann, wird zu 5 jährigem „Tagesschau oder „Heute“ sehen“ verurteilt. Es gibt keine schlimmere Strafe. Da kennen die nix.

  29. Das Einzige welches hier bald zwanghaft injziert wird, ist hoffentlich Knast, für derlei antidemokratische Subjekte!

  30. Wer sich auf die WHO beruft und nach deren Vorschriften handelt sollte
    sehr vorsichtig mit dem Begriff „Unsinn“ sein.
    Ärzte die sich gegen die Impfpflicht stellen könnten bald die Rechtschaffenen
    und Vernünftigen sein.

    • Ja, orgendwas zu injizieren ist Körperverletzung!

      Und das staatlich gedeckt?

      Wir LEBEN bereits in einer Diktatur!

    • Wer will Ihnen durch die Fakten gedeckt widersprechen:-)
      Aber auf den Wahlplakaten der Grünen gibt es wenigstens etwas zum
      Schmunzeln: “ Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit.
      Und das in einer islamisch geprägten Grossstadtkultur. Na denn!!

    • -1
      Warum?
      Was hätte Artikel (nicht: Paragraf!) 21 GG mit meinem Körper zu tun?

      Mit Verlaub: Sie sind ein Dummschwätzer! ☹

    • Mein Herr,sie sind ein Flegel.
      Was der Artikel mit ihrem Körper zu tun hat weiß
      ich nicht und ist mir auch schnuppe.
      Von mir aus auch Artikel 21 (2) Parteien,die…
      gegen demokratische Grundord…..sind verfassung
      widr.
      Eine Impfflicht verstösst gegen die Verfassung!
      Parteien,die dies fordern ebenfalls!
      übrigens „Artikel „20 passt ebenso gut !
      nix zu danken

    • „Flegel“ ist gut. 😁

      Ad hominem geht Herr gegen (berechtigte) Kritiker vor.

      „Eine Impfflicht verstösst gegen die Verfassung!“: Ach ja? Und in welchem Artikel steht das?
      20? 21? 22?

      Immer diese unbelegten Behauptungen, dieses Halbwissen und Fühlen.

    • Bill Gates auf derTED 2010 Konfrerence in Long Beach Kalifornien
      Titel“Innovating to Zero“:
      Zuerst gehen wir die Bevölkerung an. Heute leben auf der Welt 6,8Milliarden Menschen.Das wird sich auf 9 Milliarden steigern.
      Jetzt,wenn wir einen wirklich guten Job mit neuen Impfungen
      machen,können wir dies um 10 bis 15% reduzieren.
      Noch Fragen Euer Ehren ?

    • Bill Gates ist einer der ganz schlimmen Finger in dem Metier und nicht anders als Soros.
      Man kann in die Suchmaschine eingeben… englischer Text.

      Bill Gates talks about ‘vaccines to reduce population’

      Und es scheint , dass man auf die Impfen – nein , danke – Seiten nicht mehr kommt. Dort steht viel Lesenswertes , auch über Gates .

  31. „Ein Arzt habe nicht „das Recht, Unsinn zu vertreten““, soweit der hochgelehrte Herr Ärztekammerpräsident gegenüber seinen Standeskollegen.

    Zur Erinnerung : Nach der tödlichen Messerattacke eines (angeblich)15-jährigen Flüchtlings auf seine Ex-Freundin in Kandel lehnte er (Januar 2018) Altersbestimmungen bei Flüchtlingen als “ Eingriff in die körperliche Unversehrtheit“ ab. Sehr sinnig, oder ?

    Soviel zu seiner Legitimation. Politmarionette, sagt nur was von oben gefordert ist.
    NB: ich bin kein Impfgegner, aber es geht um das Prinzip.

  32. Ist es klug „Impfkritische Ärzte“ in das Labor zu stecken? Dort können sie am Besten die Schädlichkeit bestimmter Impfungen nachweisen.

    Psssst.

    Das ist ein klassisches Eigentor, also besser nicht dagegen beschweren.

  33. Ein Hoch auf die Lobbyisten der Pharmakonzerne und Impfstoffhersteller.
    Die Krankenkassen sind gerne bereit all die 1,5 Millionen Migranten nachzuimpfen.Von den anderen zu behandelnden importierten Krankheiten ganz zu schweige. Ärzte, die meckern gehören ins Labor. Richtig so. Wäre doch gelacht, wenn Murkselmanien nicht schafft, der ganzen Welt zu beweisen wie liebenswert und christlich wir deutschen sind.😀😀

  34. Ich habe gelesen er will impfkritische Ärzte ins Lager stecken- hätte mich auch nicht mehr gewundert.
    Meine Familie ist geimpft, aber niemals werde ich einer Impfpflicht zustimmen. Jeden Tag wird versucht die Freiheit der Menschen mehr zu beschneiden- unfassbar ist das

  35. die „Standesethik des Weltärztebundes“ verbietet solch Irrsinn, wie Monti von sich gibt. Gewissen ist nicht Jedem gegeben, aber wer so was hat, der bringt es fertig, Menschen nicht als Eigentum von Parteien oder Staaten anzusehen. Kein Mensch gehört einem Anderen. Und wenn jemand keine Impfung will, will er eben keine. Die FDGO verbietet Diktatur. Das gilt auch für Solche wie dieser Mongomery

  36. Dem gingen bestimmt Millionen“spenden“ der Pharmariesen voraus!

    Pfui Ihr Korrumpierer!!! Pfui Ihr Korrupten!!!

Kommentare sind deaktiviert.

Keine Sorge, es geht gleich weiter!

 

 

Wir möchten Sie nur fragen, ob Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen wollen: