Hessen gerettet! Sechs rechte Polizisten gefeuert aber Schwalbach brennt

( Symbolbild: shutterstock.com/Durch Lukassek)
Polizei ( Symbolbild: shutterstock.com/Durch Lukassek)

Wiesbaden- Hessen kann aufatmen. Die rechte Gefahr ist gebannt. Die Schnüffler in den privaten sozialen Netzwerken haben ganze Arbeit geleistet. Voller Stolz präsentiert Innenminister Beuth seine Jagdtrophäen im Innenausschuss des Wiesbadener Landtages. Und die Medien blasen dazu zur Strecke, wie es in der Jägersprache heißt. Das Ergebnis der Treibjagd durch die unter chronischer Personalknappheit leidenden Polizeireviere im O-Ton des Deutschlandfunks: „Im Zuge der Rechtsextremismus-Ermittlungen bei der hessischen Polizei sind inzwischen sechs Kündigungen oder Entlassungen ausgesprochen worden.“ Währenddessen nutzt eine bislang nicht gefasste Jugendbande in Schalbach, der Frankfurter Banlieue, die Personalknappheit der Polizei für bürgerkriegsähnlichen Szenarien.   

Im Zuge der vor allem von den Linken und Grünen forcierten Säuberungswelle der Sicherheitskräfte wurden laut Deutschlandfunk allein bis März  38 Straf- oder Disziplinarverfahren gegen Mitarbeiter eröffnet, bei denen zumindest der Verdacht auf mögliche rechte Gesinnung bestand. Noch ist das Durchkämmen des rechten Dschungels nicht beendet. Oberster Dienstherr Beuth präsentiert mit seiner rechten Beute nur eine Zwischenbilanz. Laut Angaben des Ministers sind nur etwas mehr als der Hälfte der Fälle abgeschlossen. Bei 14 Bediensteten erwies sich der Verdacht demnach als unbegründet. In 17 Fällen dauern die Ermittlungen an.

Die flächendeckenden Ermittlungen wurden eingeleitet, nachdem eine Frankfurter Anwältin ausgehend von einer kleinen Gruppe Drohbriefe bekommen hatte. Im Zuge der vor allem im Rhein-Main-Gebiet drückenden erdrückenden Gewaltkriminalität ein willkommener Anlass den Focus auf ein anderes Themenfeld zu lenken und einen medialen Popanz aufzublasen, das Gespenst eines großen „rechten Netzwerkes“.

Mit einer „Säuberungswelle“ kann man vor allem von der eigenen Ohnmacht ablenken, die dank geringer gesetzlicher Durchsetzungsmöglichkeiten bei der Polizei wie ein Virus grassiert und es ermöglicht, dass sich Kriminelle und Banden in Hessen wie Fische im Wasser bewegen. Wenn sich zum Beispiel in einem kleinen Städtchen wie Oberursel sich Szenen wie in der Bronx abspielen und Täter mit Maschinenpistolen ein Café stürmen, in Offenbach eine Frau in ihrem Auto erschossen wird und in Bad Schwalbach mal wieder eine Jugendbande „Bürgerkrieg“ spielte und sogar versuchte das Bürgerhaus mit einem Brandbeschleuniger anzuzünden.

Feuer und Flamme für Schwalbach – Angriff auf Haus eines Polizisten

„Mancher Schwalbacher wünscht sich mehr Polizei, die in der Stadt auf Streife geht. Bewohner berichten von Vorfällen mit Jugendlichen in den vergangenen Monaten auf dem Hans-Bernhard-Reichow-Weg, im vergangenen Jahr kam es zu einer Serie von brennenden Mülltonnen und Angriffen auf Polizisten.“ schreibt die Frankfurter Neue Presse am 9. Mai und beschreibt nachfolgend Szenen, die an Ausschreitungen in der Banlieue erinnern. So haben die unbekannten Täter die ganze Nacht über Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten und an mehreren Stellen in der kleinen Stadt im Main-Taunus-Kreis zugeschlagen. Der erste Brandanschlag erfolgte im Bürgerhaus, dass nur dank der Sprinkleranlage gerettet wurde. Wenige Minuten später brannten mehrere Mülltonnen im Ostring, in der Badener Straße, der Frankenstraße, der Pommernstraße und der Württemberger Straße. Das Feuer beschädigte dabei zwei in der Nähe der Feuerwehr abgestellte Pkws. In der Frankenstraße drohte das Feuer auf ein Mehrfamilienhaus überzugreifen, dass Mitten in der Nacht geräumt werden musste. Bilanz: 20 000 Euro Schaden.

„Zudem wurden im Wiesenweg die Heckscheibe eines Pkw sowie das Fenster eines Einfamilienhauses eines Polizeibeamten mit Steinen eingeworfen.“ berichtet die FNP weiter.

Die Krawalle waren so schwerwiegend, dass Beamte aus dem gesamten Polizeipräsidium zusammengezogen werden mussten. Die Polizisten haben bis in die Morgenstunden Kontrollen und Schutzmaßnahmen im Schwalbacher Stadtgebiet durchführten.  Bereits am Vorabend sollen laut FNP unbekannte Täter das Dienstfahrzeug von Bürgermeisterin Christiane Augsburger beschädigt haben. „Dort wurden mehrere männliche Personen gesehen, die in Richtung Sportanlage flüchteten.“ heißt es im Zeitungsbericht. Angesichts dieses seit mehr als ein Jahr andauernden bislang unbestraften Terrors ist jedes Schlusswort ein überflüssiges Beiwerk.  (KL)

 

 

 

 

Loading...

46 Kommentare

  1. Dieses Bild reflektiert eigentlich DAS, was uns in Zukunft in allen Städten erwartet.
    Willkommen in der Zukunft, in Shithol-land Absurdistan.

  2. Der Verfall Deutschlands beschleunigt sich in rasender Schnelligkeit – vielleicht ist tatsächlich ein Ende mit Schrecken besser, so dass es vielleicht doch wieder zu einem vernünftigen Neuanfang kommt. Aber ich glaube nicht daran, der Bürgerkrieg wird bereits geprobt und sie merken, dass es keine Gegenwehr gibt. Das ist dann kein Bürgerkrieg, sondern die einseitige feindliche Übernahme durch die von Linksgrün forcierten und favorisierten zersetzenden Kräfte.

  3. Wow, ich bin schwer beeindruckt.
    Von den 18.000 Polizeibeamten, die es in Hessen gibt (Quelle: Wikipedia), sind tatsächlich 0,03% rechtsradikal oder sollen es zumindest angeblich sein.

    Ich würde sagen: Hessen und ganz Dummland wurden von einer staatsgefährdenden rechtsextremen Verbrecherbande befreit. Kompliment an den Innenminister. Er ist sein Geld wert.

    Geht es jetzt den Linken, den Antifanten und den islamischen U-Booten innerhalb der hessischen Polizei an den Kragen?

  4. Dieses Bild reflektiert eigentlich DAS, was uns in Zukunft in allen Städten erwartet.
    Willkommen in der Zukunft, in Shithol-land Absurdistan.

  5. Hessen bekommt, was es seit Jahrzehnten wählt!
    Im Übrigen, wenn Ihr jetzt noch Eure Polizei inkriminiert,… WER meint Ihr sorgt dann in 1-2 Jahren für die öffentliche Sicherheit?

    Wer wird noch zur Polizei gehen, wenn nicht ein Clan mit Aufgabénbuch im Hintergrund steht?

    • „WER meint Ihr sorgt dann in 1-2 Jahren für die öffentliche Sicherheit?“

      Türken- und Araberclans und genau so ist es auch geplant!!!

    • Die sorgen für tribale Gewinne, aber nicht für öffentliche Sicherheit.

      Ich bin mir nicht sicher. ob die Deppen eine Planung haben oder einfach nur aus blindem Hass auf das Bestehende und blindem Opportunismus zum Zeitgeist irgendwas zulassen, was sie im Zweifel nicht mal verstehen!

      Oder meint jemand, daß so ein Zwerggeist wie Merkel oder Roth etc.pp oder so ein Subintellektueller wie Bergoglio oder so ein Gauner wie Soros (der vermutl. am ehesten…) versteht , was er da laufen lässt oder initiert?

    • „Die sorgen für tribale Gewinne, aber nicht für öffentliche Sicherheit.“

      Für Sicherheit, so wie wir sie von „früher damals“ kannten sicher nicht – die sorgen dann für Ruhe im Karton👊😎,
      und von uns traut sich niemand mehr vor die Tür!! 😭😭😭

  6. Mit Verlaub, so schlimm kann es noch nicht sein, denn die Gutmenschen wachen immer noch nicht auf, weder in Schwabach noch in der Umgebung.

  7. Der tiefe Linksstaat eliminiert die letzten Andersdenkenden,
    frei nach Mao: Bestrafe Einen, erziehe Hundert.
    So wird jeder Widerstand im Keim erstickt.

  8. Es grünt so grün wenn Autoreifen glühen,
    wenn Diebstahl, Mord und Drogenhandel blühen……..

  9. Grün wirkt, warum sollen wir Mitleid mit den Bürgern haben, wie wahr denn die letzte Wahl, habt ihr das schon vergessen. Werte Hessen, daß ist die gewünschte Bereicherung.

    • Die Hessen-Wahl war von Anfang an gelinkt. Es wurde nachgezählt. Keiner hat je das Endergebnis erfahren. Es hieß nur, daß die alte Regierung weiterregieren kann.

  10. Erst erlegen die Migranten normale Bürger. Dann werden aber auch so Leute wie Beuth dran sein. Bis der Migrant daraufhin auf die Lokalpolitiker losgehen wird. Nur eine Frage der Zeit.

    • Da warte ich auch drauf… das wird mir ein innerlicher Olymp der Freude, wenn Migranten Politiker verdreschen und als Sahnehäubchen obenauf: Der schwarze Block wird durch die Straßen gejagt und strullert sich in die Röcke und Hosen…

      PS: Was fehlt noch? Randale in Zeitungsverlagshäusern… Schwe…backe, Yippi ey äh oder so ähnlich.

      Ich übertreibe? In spätestens 4 Jahren geht hier die Kuh fliegen… (Clockwork Orange)

    • Also von zwei bereits gegründeten islamischen Parteien weiß ich, und die niederländische DENK will sich hier jetzt auch breitmachen.
      Mal bei Google eingeben: >islam-partei in deutschland<

  11. „Verdacht auf mögliche rechte Gesinnung…“ Vielleicht wird der Terminus „rechte Gesinnung“ endlich mal definiert definiert. Rechts war immer Teil des demokratischen Spektrums, wie auch links. Wann werden also Beamte wegen linker Gesinnung gefeuert? Ach so, die gibt es ja nicht. Weil es sich aktuell um Pseudolinke handelt. Denn anständige Linke scheinen im Aussterben zu sein.

  12. lass mich mal Raten ,die sind in der Mohren Apotheke einkaufen gewesen oder sind beim singen „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ erwischt worden?

  13. Die Gefahr liegt nicht bei den Polizisten die ja wieder mal Rechte Gesinnung haben sollen oder haben nur weil ja in einer Demokratie auch andere Meinungen gelten können und kein vergehen darstellen sollten. Obwohl ja der Linke Flügel absolut extremer ist. Sondern bei den absolut unfähigen und verblendeten Politikern denen das Wohl des Volkes am Arsch vorbei geht. Aber was die gern nehmen, die aktuelle Diäten Erhöhung von den Dummen und Ruhigen Steuerzahlern.

  14. Das erinnert mich an die 60er Jahre, als jeder beamte, der in den verdacht kam mit der KPD zu sympatisieren, sofort entlassen wurde.

    Der linke Einmeinungsstaat ist verzwefelt bemüht, keinen Boden zu verlieren.

  15. Hessen gerettet.
    Klar vor denen, die die Bürger schützen sollten, damit sich der Terror nicht weiter ausbreiten kann. Doch genau das ist politisch korrekt nicht gewollt. Dank der Politiker, die korrupt sind, eine kriminelle Gesinnung haben und gewissen- und rückgratlos handeln, weil ihnen selbst der Ar… in der Hose fehlt. In Politik, Polizei und BW darf es niemanden geben, der polit. Mißstände benennt, sondern dort sind die gefragt, die Recht und Gesetz mit Füßen treten. Es ist bekannt welche Gruppe das ist, die die Polizei bisher immer in Verruf gebracht hat. Das waren aber nicht die Sechs gefeuerten Polizisten!
    Säuberungswellen dieser Art gab es schon unter Hitler. Herr Beuth soll zur Hölle fahren!

  16. Naja. Dürfte für die Polizeistatistik Frankfurt sowieso ganz gut sein, wenn weniger Polizisten auf den Straßen sind. Insbesondere solche, die noch auf Recht und Ordnung acht geben. Die Stadt ist sowas von verloren. Da will ich nicht tot über den Zaun hängen….:_D

  17. Handelt es sich um Schwalbach im Taunus oder Bad Schwalbach? Da liegen 40km dazwischen. Wundern würde es mich in Bad SWA jedenfalls auch nicht…

    • Es handelt sich um Schwalbach am Taunus. Ich habe 20 Jahre dort gelebt, bis Anfang 2000. Damals war es heile Welt pur, bei Tag und bei Nacht. Man konnte praktisch die Haustür offen lassen Ich habe diesem Ort lange nachgetrauert. Heute bin ich heilfroh dort weg zu sein

    • Diese Grenzen zwischen schlechteren und besseren Wohnvierteln lösen sich langsam aber sicher auf – schließlich „verdienen” die Clan-Bosse viel und überwiegend steuerfrei.

  18. Was heutzutage als,,Rechts“definiert wird,war vor 20 Jahren noch Bürgerliche Mitte.Wenn Parteien wie die CDU oder CSU derart weit nach links rücken,das sie sich von linken Parteien kaum noch unterscheiden,dann ist eben jeder,welcher diesen Kurs nicht mitgehen will,automatisch,,Rechts“.

    • „Was heutzutage als,,Rechts“definiert wird,war vor 20 Jahren noch Bürgerliche Mitte…“ Bevor ich Ihren Kommentar las, dachte ich ähnlich und kommentierte es…

  19. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis unser Vaterland wieder von Blockwarten, Denunzianten und dem Wahrheitsministerium beherrscht wird.
    Und ich bin mir sicher dass sich die Mehrheit der deutschen Michel auch da hervorragend wieder anpasst.

    • Möglicherweise zu spät – es muss wenn dann schnell, entscheiden und sehr weitreichend gehandelt werden.
      Das kann aber mit den ganzen „guten“ Blockierern nicht funktionieren

Kommentare sind deaktiviert.