„Fridays for Future“ jetzt werden sogar Kleinkinder „missbraucht“

Kindesmissbrauch auf links-grüne Art (Symbolbild: shutterstock.com/Von elina)
Kindesmissbrauch auf links-grüne Art (Symbolbild: shutterstock.com/Von elina)

NRW/Vreden – Knapp 60 Kindergartenkinder wurden am Freitag auf die Straße gezerrt, um bei der Massenhysterie namens „Fridays for Future“ instrumentalisiert zu werden. Die MLZ ist sich nicht zu blöd, die Rede einer Sechsjährigen als „deutliches Zeichen“ zu verkaufen. 

58 Kinder der Montessori Kindertagesstätte „Vergissmeinnicht“ im nordrhein-westfälischen Vreden wurden am vergangenen Freitag auf die Straße getrieben, um bei der immer irrer werdenden Massenhysterie „Fridays for Future“ in geradezu unerträglicher Weise instrumentalisiert zu werden. Die MLZ ist sich nicht zu schade, hinter der Bezahlschranke den ideologischen Kindesmissbrauch durch eine unkritische Berichterstattung geradezu zu bejubeln.

Als „deutliches Zeichen für den Umweltschutz“ wird die „Rede“ der sechsjährigen Johanna angepriesen. Das kleine Mädchen sei angeblich ganz allein nach einem Spaziergang im Wald, bei dem ihr Müll aufgefallen sei, auf die Idee gekommen, bei dem links-grünen radikalen Affentanz mitzumachen.

„Johanna bekommt mit, dass auf der ganzen Welt junge Menschen Demonstrationen zu dem Thema organisieren. Sie und ein paar andere Mädels haben mich dann gefragt, ob wir das nicht auch machen können“, erzählt Kerstin Leifkes, Leiterin der Kindertagesstätte Vergissmeinnicht eifrig dem Jubelblatt. Daraufhin hat die übereifrige Kita-Leiterin ein Projekt Thema Müllentsorgung in der durch die Evangelische Kirche getragenen Einrichtung organisiert.

Am Freitag dann wurden die Kinder auf den Vredener Marktplatz geschleppt, auf dem die kleine Johanna dann via Megafon verkünden durfte: „Wenn wir Plastik ins Meer schmeißen, dann fressen das die Tiere und dann sterben sie!“ „Liebe Kinder, liebe Eltern. Wir sind hier, um die Erde zu beschützen“, darf das kleine Mädchen dann noch in die applaudierende Menge plärren.

Die MLZ berichtet zudem über die stolzen Eltern, die es ganz toll finden, dass ihre Nachwuchs-Greta nicht mit dem Auto zum Kindergarten gebracht werden möchte. Auch die Kindergartenleiterin  Kerstin Leifkes jubelt ins mediale Mikrophon. „Wir sollten viel mehr auf die Straße gehen und deswegen auch den Kindern Mut machen, für ihre Ideen und Überzeugungen einzutreten“, so Leifkes, die offensichtlich keinerlei Skrupel hat, nun auch die Kleinsten vor ihren links-grünen Propagandawagen zu spannen. (SB)

Loading...

94 Kommentare

  1. „Wenn man Plastik ins Meer schmeißt, dann fressen das die Tiere und dann sterben sie“. Wenn man Grün-Linke ins Meer schmeißt, die werden ebenfalls gefressen. Und weil alle soo eine Hohlbirne haben, können die Tiere nicht mehr tauchen und sterben auch.

  2. Vor über 20 Jahren haben die Lehrer unserer Dorf-Grundschule (vier Stunden Arbeit täglich mit normalen Kindern und ganz viel Urlaub) ihre Schüler während dem Unterricht zu einer Demo mitgenommen, sie wollten, glaub ich, mehr Geld. Ich nahm meine Kinder empört da raus, daraufhin wurden sie von den Lehrern und ganz besonders von der Direktorin aufs Übelste gemoppt. Sie haben es überlebt und wenn ich mich heute noch aufrege, sagen sie: Mama, ihr habt uns doch daheim eine heile Welt vorgegaukelt. Ohne diese Pimpfkes hätten wir die tatsächliche Welt gar nicht kennengelernt und wären später ganz unvorbereitet gewesen.

  3. Zufällig habe ich gerade heute mit einem Meeresforscher gesprochen, der ein grosses Plastikforschungsprojekt durchführt. Er sagte, Plastik sei völlig ungiftig für Fische. Es könnten natürlich Orgaismen durch mechanische Vorgänge sterben (zB Fische in Netzen, oder auch Franzosen und Plastikgeschosse). Aber das Verschlucken kleinerer Plastikteile ist harmlos. Die kleine Johanne hat entweder gelogen oder keine Ahnung. Vermutlich letzteres.

  4. Da fällt mir doch gleich der Grölemyer mit Kinder an die Macht ein.

    Also nix neues ……………Augen zu und durch.

  5. Willenlose Idioten werden anfangs im Kindergarten und später in der Schule geformt. Wenn die dann noch blöde Eltern haben werden es perfekte Spasten!!!
    Unfassbar wie Kinder missbraucht werden von linksgrün Verblödeten und anderen nutzlosen Gelumpe!!!!
    Rettet die Erde!!! Es ist der einzigste Planet auf den es Bier gibt!!! Freiheit für die Gummibärchen! Weg mit den Tüten!!!!

  6. Kranke Welt. Mehr Worte lohnen sich einfach nicht. Doch ein Satz. Vielleicht sollte die Kinder einfach noch Kind sein dürfen. Noch dazu wo die Zukunft düster ist.

  7. Ja und die Kinder wolen bestimmt auch nicht in den Urlaub fahren/fliegen, wenn sie mal groß sind. EIeiei wie vernünftig und vorausschauend unsere kKeinsten heute schon sind.

    Passt zu einem Erlebnis zu Ostern auf Kreta. W
    Wir hatten abends im Garten gesessen und da kamen Mutter und Tochter um die 30 vom Nebenzimmer an unseren Tisch zum Plaudern. Es ging irgendwann auch um Klima-Greta. Es stellte sich nach sehr kontroversem Dialog heraus, dass Mutter und Tochter total Grün sind und sogar den Ötzdimir persönlich kannten. Ich fragte sie wie sie auf Kreta kamen. Antwort mit dem Flieger. Ich fragte nach der Airline. Antwort Rainair, weil die anderen so teuer sind.

    NOCH FRAGEN ????

  8. Angstmache und Gretaisierung von Kindern ist psychische Mißhandlung und
    Kindesmißbrauch!
    Was diese Narren außerdem nicht zu merkeln scheinen, ist ihr ständiger Wechsel der Argumentationsebene!
    Die Vermüllung der Meere mit Plastik ist ein Umweltproblem, hat aber absolut nichts mit der für CO2 behaupteten katastrophalen globalen Erwärmung zu tun, die man, um die Menschen besser verdummen zu können, in „Klimawandel“ umbenannt hat!
    Die FFF Idioten kämpfen nicht gegen Plastikmüll, den Asoziale in den Wald werfen, sondern für Wetterbeeinflussung durch weniger CO2 Emission, aka „Klimaschutz“!
    Übrigens stammen über 90% des Plastikmülls im Meer aus 5 Flüssen in Asien!
    Hier kann Deutschland also ebenso gut wie nichts ausrichten wie bei der (völlig Sinnlosen) CO2 Vermeidung!

    • Der Plasticmüll im Meer stammt nicht nur von asiatischen Flüssen, auch die afrikanischen tragen sehr viel Müll ins Meer.

      Und zum CO2: Ohne CO2 gibts kein Leben auf unserem Planeten. Wir, die Tiere und besonders die Pflanzen brauchen das CO2. Der grösste CO2speicher sind die Meere. Wenn das Klima wärmer wird geben die Meere CO2 ab und somit steigt der CO2gehalt. Es ist genau umgekehrt wie uns zB der IPCC (da gibts Studierte vieler DIsziplinen aber keine Klima- und Geologiespezialisten. Womit sich die Frage nach deren Qualifizierung stellt um Klimaprognosen zu stellen. Da ist die Kristallkugel einer Wahrsagerin noch präiziser!) weismachen will. Erst Erwärmung, dann mehr CO2.

      Hauptsache die Deutschen glauben selig, dass sie einmal mehr die Welt retten würden, wenn sie nur gründlich ihre Lebensgrundlagen mit grossem finanziellem Einsatz zerstören dürfen.

  9. Wäre es nic sinnvoller den Kindergarten zu schließen? – In wie weit die Eltern gerade bei diesem Kindergarten überhaupt von der Aktion wussten; denn nach dem offiziellen Konzept können die Kinder das machen wozu sie Lust haben

  10. Ich werde der kleinen Johanna eine Gruselgeschichte erzählen. Es wahren Mal ein Mann und Frau die haben gepopt, du weiß doch sicherlich aus dem Sexunterricht im Kindergarten was gemeint ist. Als dieser Abartige Mann hat bei der Abartigen Frau seinen Johann in die richtige Öffnung bei der Frau gesteckt und nicht wie gewünscht in den Po oder einen anderen Gegenstand, sowie die Kindertante es euch bei gebracht haben. So bis du entstanden und daher sind deine Eltern ganz böse Umweltverschmutzer, habe die doch tatsächlich Wegwerfwindel für dich gekauft und nicht die kochfesten. Aber viel schlimmer ist, mit deiner Geburt wird nun noch mehr CO2 in die Luft gepustet. Es ist schön, daß deine Eltern dich vorerst nicht mehr mit Auto zur Aufbewahrung bringen und solltest du in die Schule kommen, dann kannst ja schon allein und zu Fuß oder mit dem Fahrrad, dort hingehen oder Fahren. Den in Deutschland ist ganz sicher und vor allem die Neubürger helfen dir wo es nur geht und werden dich erstmal ein Kopftuch geben, daß dient als Schutz vor der Sonne.

  11. „Kinder an die Macht“, „Kinder sind kleine Erwachsene“ und ähnliche hirnlose Thesen im Verlauf von Jahrzehnten.
    Das ist nun die späte Rache der süßen Kleinen.
    Wenn Erwachsene sich vor den kleinen Schädlingen zum Affen machen, brauchen wir uns um die Zukunft keine Sorge machen. Sie wird nur kurz sein.

  12. Es gab mal eine Zeit, da wurden auch Kinder an die „Front“ geschickt. Scheint wohl heute wieder so zu laufen.

  13. Es wird von Tag zu Tag schwerer linksfaschistische hirnlose Propaganda zu ertragen. Hinwerfen die Jüngsten auch ninoch für ihre Klimalügen missbraucht!
    Die Eltern, die sowas dulden sollen sich in Grund und Boden schämen!!!

  14. „KLIMAAKTIVISTIN
    Greta Thunberg hält Berichterstattung über Artenbericht für unzureichend “ Quelle: Welt.
    Wenn ich mir die Fotos von ihr anschaue, läufts mir kalt den Rücken runter.

  15. Daß diese (mit Sicherheit) rot-grüne Kita-Tusse dahintersteckt, sieht ein Bilder mit dem Krückstock. Übrigens: Wenn ich mir das Foto dieser (demnächst wohl) Hl. Johanna anschaue,frage ich mich: Ist die vielleicht auch ein wenig meschugge wie das skandinavische Original und seine Eltern (Ariensängerin, die wohl immerhin genug verdient, um den Vater, einen gescheiterten Künstler, mit durchzufüttern.

  16. Das größte Problem ist die Überbevölkerung, die zu all den anderen Problemen geführt hat.

    • Und wenn sich die Überbevölkerung ganz allein dezimiert, ist es auch nicht recht und es werden Auffischboote ausgeschickt

    • Aber in Europa kann genügend Geld abgezockt werden mit dem Problem um das es in wahrheit gar nicht geht.

  17. Kinder als Götter, jetzt haben wir auch noch die heilige Johanna, 6 Jahre. Na wer jetzt nicht an den menschenverursachten Klimawandel glaubt…Ironie aus. Das ist wirklich Missbrauch und erinnert mich an Islamische Länder, dort werden Kinder auch schon trainiert. Kinder mit solchen Dingen zu belasten, ungeheuerlich, die das machen sind Monster !!

  18. Man sollte hier strikt differenzieren zwischen dem CO2-Wahn und der Vermüllung unserer Wälder und Meere. Ersterer soll nur die Angst fördern, letztere ist eine ECHTE Gefahr für unseren Planeten.

    Aber Kleinkinder quasi zu indoktrinieren und für politische Ziele einzuspannen, ist unverantwortlich.

  19. Tztztztzzz! Johanna , DU hast ja eine ganz üble Erziehung von Zuhause und in der Kita gehabt, dass Du und Deinesgleichen Plastikl ins Meer werft!

    Pfui schäme DIch!

    Sowas tut man nicht, dafür gibts die entsprechende Mülltonne!

    Also meine Kinder lernten das von kleinauf und das schon in den 80ern.

    • Offenbar hat Johannas Familie ( und die vieler anderer Demo-Kids) den Müll immer so entsorgt : den Plastikmüll ins Meer ( vorher mit dem Auto dahin fahren) und den Sperrmüll in den Park geworfen.
      Jetzt demonstrieren die dafür, dass die selbst das künftig nicht mehr machen dürfen und wollen der Welt sagen, wie Umweltpfui so etwas ist.

      Jedem aufgeklärten Mensch ist das natürlich von vornherein klar, aber soweit denken diese von Medien und Links/Grün getriebenen Doofis nicht

  20. Und woher kommen diese öffentlichen Mittel.jawohl von dem Steuerzahler. ICH KÖNNT EIN KANTHOLZ NEHMEN

  21. Und wer ist wieder involviert? Die evangelische Kirche.
    Ich frage mich, wie oft die Kleine schon Plastik ins Meer geworfen hat. Wie die sich das wohl vorstellt? Ich denke mal, D ist bei der Meeresverschmutzung mit Plastikmüll nicht in den Top 10. Das sind andere Länder, die das Meer als Müllkippe benutzen.

    • Wir karren unseren Müll aber dorthin. Dadurch wahren wir unseren Heiligenschein.

    • Wir bezahlen teuer für eine korrekte Entsorgung der Wertstoffe (Grüner Punkt, Müllentsorgungsgebühren usw). Kriminelle politisch gut vernetzte Müllentsorger bezahlen dann gierige asiatische und afrikanische Despoten und laden den Müll dann dort ab anstatt ihn korrekt zu recyceln!

      Also NEIN! Wir karren unseren Müll NICHT dorthin!

    • Wir? Hallo? Ich hab da noch nichts hin gekarrt ich karre das zur Flaschenannahme im Supermarkt und du meinst wenn ich die Plastikflaschen in das dafür vorgesehene Loch schiebe fällt das auf der anderen Seite in das Meer? Das wusste ich nicht jetzt schäme ich mich dafür und fühle mich ganz schlecht dafür 0,25 Cent genommen zu haben es tut mir leid Antonius ich werde nie wieder Plastikflaschen von der Wiese im Park sammeln um meine Rente auf zu bessern.

  22. Eine ekelhaft verlogene heuchelnde Bande, die sowas von abartig ist sich an Kleinkinder zu vergreifen, aber was will man von der Pädopartei auch anderes erwarten perfide und geschmacklos, das schlimme ist das nicht mal die Eltern dazu in der Lage sind ihre eigenen Kinder zu schützen, sondern sie als Schutzschild missbrauchen, man sollte sie in den Knast stecken damit sie mal wach werden

  23. Was hat Müllvermeidung mit dem angeblich anthrophogenen Klimawandel zu tun? Gar nichts. Ist aber auch egal, Hauptsache trommeln…..bei Hitler nannte man die Kanonenfutter….

  24. Wann kommt die „MJ“?
    Im Dritten Reich gab es eine „HJ”.
    Da wird es für eine Merkel-Jugend allerhöchste Zeit.
    Und früh übt sich, was dann…

  25. Haben die Säuglinge schon eine Schreidemo gegen ihre Plastikwindelhosen angemeldet?
    Irgendwann hat es sich ausgedooft, ich warte drauf.

    • Och, jede Medaille hat zwei Seiten:
      Wenn die Blagen nicht mehr den ganzen Tag in supergemütlichen, durch Gelbildendner fast ewig trockenhaltenden Pampers verpackt sind, werden die auch wieder zu natürlichen Zeitpunkten trocken – also stubenrein – werden und nicht noch mittags nach der Schule wieder in eine frische Windel gepackt werden müssen! 😜

  26. Linken und Grünen ist eh nichts heilig. Die Unschuld der Kinder schon zweimal nicht.

  27. Die Kleinen spielen doch noch mit Puppen,die wissen doch gar nicht,worum es geht.
    Rettet unsere Kinder vor diesem schändlichen Mißbrauch.
    Apropos Müll:Vor der Waldorfschule in meiner Nachbarschaft liegt täglich jede Menge Müll,besonders nach Schulschluß.
    Erst hüpfen,dann müllen…

  28. Die Politik, der Mainstreamrummel und das gesamte öffentlich Klima wird immer infantiler. Das ist praktisch, denn die Schulabbrecher, die Clique der umfassend UNGEBILDETEN und Dauerpubertierenden brauchen Jugendlichen und Kinder als Instrumente um diesen Wahnsinn immer wieder anzuheizen. ROT-GRÜN-LINKS-GENDERWAHN lassen grüßen.

    • Merkel-CDU und FDP nicht vergessen, dann ist der Saustall erst komplett, der uns permanent beibringen will was richtig ist.

    • Faszinierend. Ich würde auch gern Moleküle sehen wollen. Nicht nur CO2, nein auch H2, oder alles Andere an molekularem Verbindungen! Was für eine Fähigkeit!

      Sark Off

    • Menschen jeglichen Alters, die Sachen sehen, die nicht zu sehen sind, wurden noch vor wenigen Jahren wegen akuter Psychose behandelt und betreut

  29. Wird die kleine Johanna jetzt auch heilig gesprochen und ihre Mutter schreibt ein Buch über sie?

    • Die heilige Johanna wurde leider erst 500 Jahre nach ihrer Verbrennung heilig gesprochen.

    • Sie wurde ja von ihren eigenen Landsleuten „verheizt“. Das muß man erstmal sacken lassen.

  30. Für die Schüler muss es wohl eher „No future Friday“ heißen, wenn sie weiterhin glauben, jeden 5. Schultag schwänzen zu können.

  31. Ob da mal nicht die dunkelgrünen Eltern des Kindes sich einfach nur profilieren wollten ! Mami plapperts vor, die Kleine plapperts nach !

    • Gibt doch tolle Vorbilder auf diesem Gebiet. Die verdienen sogar an ihrem Töchterchen.
      Im Übrigen tun Sie mir leid wegen Ihres Familiennamens.

  32. Langsam bin ich auch der Meinung, dass wir viel mehr auf die Straße gehen sollten. Gegen Kindesmissbrauch durch Erzieher. Gegen Bürgermissbrauch durch Politiker.

  33. Ringsum stinkt es nach Indoktrination. Wir riechen es, die werden es aber bald spüren, aber deren Eltern merken es auch nach 12 Uhr Mittag noch nicht.

  34. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe… ich steige jetzt in mein Auto und drehe ein paar Höchstgeschwindigkeitsrunden auf der Autobahn. Nur so aus Spaß.

  35. Nach der Klima Greta wird uns jetzt die Umwelt Johanna präsentiert .Fehlt jetzt nur noch der Toleranz Ali.

  36. Vollkommen verblödet!

    Ein Grund mehr, diese Partei nie zu wählen. Ich glaube, die wären auch dafür im Kriegsfall Kindersoldaten auszubilden. So wie vor ´45 die sog. Mamasoldaten.

  37. Die Nervosität der „Okofaschisten“ vor der EU-Wahl ist mit Händen zu greifen.
    Und Kinder sind durch die globale Hochfinanz die den „Wahnsinn“ zum
    eigenen Machterhalt steuern, in vielfältiger Weise bedroht.

    • Kinder als letzte Waffe gegen Rääächtsss. Nicht einmal Tiere machen soetwas, ihre Kinder opfern.

Kommentare sind deaktiviert.