Kevin Kühnert wirkt, SPD verliert noch mal 2 Prozent

Foto: Imago

Man kann nur von Glück sprechen, dass die SPD solche Typen wie Stegner, Kahrs und jetzt Kevin Kühnert hat. Denn sie liefern die Garantie, dass es mit den Asozialisten wohl bald ein Ende hat:

Die SPD hat in der neuesten Forsa-Umfrage noch mal in der Wählergunst nachgelassen. Laut der Erhebung für RTL und n-tv, die am Montag veröffentlicht wurde, kommen die Sozialdemokraten aktuell auf 15 Prozent, zwei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Die Unionsparteien können sich um zwei Prozentpunkte auf 29 Prozent verbessern.

Die Werte aller übrigen Parteien blieben unverändert. Union und Grüne hätten momentan mit zusammen 49 Prozent eine sichere regierungsfähige Mehrheit. Die Parteispitze der SPD verliert ebenfalls an Sympathien.

Bei der Kanzlerfrage büßen Andrea Nahles und Olaf Scholz jeweils zwei Prozentpunkte ein, CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer kann ihren Wert bei beiden Alternativen um einen Prozentpunkt verbessern. Wenn der Kanzler in Deutschland direkt gewählt werden könnte, würden elf Prozent für Nahles und 31 Prozent für AKK stimmen. Wäre Scholz der SPD-Kandidat, erhielte er 21, AKK 27 Prozent.

Die Mehrheit der Wahlberechtigten würde sich bei beiden Alternativen „für keinen von beiden“ entscheiden. Wenn jetzt der Bundestag neu gewählt würde, ergäbe sich laut Forsa folgende Stimmverteilung: CDU/CSU 29 Prozent, SPD 15 Prozent, FDP acht Prozent, Grüne 20 Prozent, Linke neun Prozent, AfD 13 Prozent. Sechs Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden.

23 Prozent aller Wahlberechtigten sind derzeit unentschlossen oder würden nicht wählen. „Mit den Kollektivierungsforderungen von Kevin Kühnert und den eher verhaltenen Distanzierungen der SPD-Spitze von diesen Forderungen verprellt die SPD ein weiteres Mal die über elf Millionen früheren SPD-Wähler aus der politischen und gesellschaftlichen Mitte, die heute der SPD ihre Stimme nicht mehr geben wollen“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL. Die SPD verkenne wieder einmal, dass sie mit Umverteilungsthemen und einem prononcierten Links-Kurs noch nie eine Wahl habe gewinnen können. Für die Erhebung wurden insgesamt 2.002 Personen befragt. (Quelle: dts)

Loading...

46 Kommentare

  1. Diese 13% sind nicht glaubwürdig.
    Schon sehr auffällig das diese Zahl 13% MONATELANG wie festgenagelt ist.
    Es vergeht wirklich kein Tag, ohne die Lügen der MSM.

  2. Dieser künstliche Hype erinnert doch sehr an Mr. 100% Maddin Schulz. Der wurde ja auch kalkuliert vorgeschoben und dann verheizt.

  3. Vielleicht ist der Kevin ja ein Maulwurf in den Reihen der SPD, und arbeitet eigentlich für die AfD. Mit abstrusen Forderungen diskreditiert der die Sozen ja sehr erfolgreich! Guter Mann, weiter so!

  4. Bemerkenswert die Bibel:
    „Ich werde Kinder zu ihren Herrschern machen, und Spitzbuben sollen mit Willkür regieren.
    Jeder
    wird jeden bekämpfen, Nachbarn werden sich gegenseitig ausnutzen, die
    Jungen werden über die Alten und Nichtsnutze über ehrbare Leute
    herfallen.“

    Ob sich Geschichte doch wiederholt?

  5. Das Netz feiert Kühnert für seinen starken Auftritt…..man o Mann sind das die Russen die hier applaudieren?

    • Unwahrscheinlich, die meisten Russen haben Verstand und eine Arbeit, die Wählen, weder SPD noch Grün.

  6. Mit den Grünen an der Regierung geht Deutschland noch schneller vor die Hunde. Das hat was positives weil:
    -lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende
    -man denke nur an den Frosch im Kochtopf, wenn die Temperatur langsam steigt merkt er es zu spät dass er gekocht wird.

  7. SPD umhüllt von Stegner, Kahrs und jetzt Kevin Kühnert. Was will dein linkes Herz noch mehr?

  8. Was immer wieder auffällt ist, daß sich die Verschiebungen immer innerhalb der Altparteien stattfindet. Die Afd ist und bleibt immer konstant niedrig. Egal was in Deutschland passiert, egal wieviel Leute, z.B. in den neuen BL, sich der Afd zuwenden. Nicht glaubhaft, da die Afd bei INSA schon bei 18,5% lag. INSA wird von „Bild“ bezahlt und bei besagten 18,5% hat Blome klar gemacht, daß das nicht so weiter geht. Danach sank die Afd auch bei INSA rapide kann auch dort keinen Blumentopf mehr gewinnen. Wie ich eben noch gelesen habe, haben die Grünen ihren Erfolg auch den eingebürgerten Türken und Arabern zu verdanken, da die Grünen ihr Zugpferd für die Islamisierung sind. Gerade die Moslems, die ein rassistisches Weltbild vertreten, setzen auf die Grünen und der dämliche Michel macht bei seiner eigenen Abschaffung gerne mit.

    • Ganz klar erkannt ! Aber das grüne Gesindel wird sich noch umgucken, wenn der Moslem hier erst das Sagen hat !

  9. Manchmal frage ich mich , ob geisteskranke und wirre Aussagen wie diese absichtlich getätigt werden und zum großen ferngelenkten Plan gehören.

    Denn so bescheuert kann man sich als Partei , mit so kranken Leuten an der Spitze , eigentlich gar nicht verhalten !

    • Doch. Ich denke jeder von uns hat genug Dummheit im Privat- und in dem Arbeitsleben erlebt. Dummheit in den Parteien ist eben noch schlimmer, da
      Personen, die nicht für ihr Geld arbeiten müssen bzw. noch nie mussten, jede Realitätsnähe fehlt.

    • Vor zwanzig Jahren hätte ich Ihnen recht gegeben.

      Aber nach Claudia Roth und KGE denke ich das solche Personen nicht nur an der Spitze gehalten werden können, sondern sogar noch gewählt werden.

  10. Durch solche abstrusen Äußerungen sind Parteien extrem angreifbar und hält potenzielle Wähler davon ab, ihre Stimme an diese zu vergeben.
    Aber auch Aktionen, wie das Singen der 1. Strophe des Deutschlandliedes tragen nicht gerade zur Vertrauensbildung bei, und damit hat sich die AfD aus meiner Sicht einen Bärendienst erwiesen. Wie gut hätte sie das Potenzial der freigewordenen Stimmen jetzt für sich nutzen können

    • Wieso ? Was ist gegen die erste Strophe des Deutschlandliedes einzuwenden ? Schade nur, dass das mit dem „brüderlich zusammenhält“ nicht mehr klappt – da haben die Systemparteien, die Sozen und Grünen allen voran, kräftig und nachhaltig dran ‚gearbeitet‘ !

  11. ….zumindest wird das behauptet. Die AfD ist stärker als prognostiziert. Da bin ich sicher.

    • Bei mir ist’s ähnlich. Man hat von diesen Altparteien die unsere immer mehr Migration und Islam einbrocken einfach die Nase voll. Die streichen die dicke Staatsknete ein und wir müssen uns mit Scharia und Kopftücher für Frauen anfreunden

    • Da mögen Sie sogar Recht haben, die Vermutung habe ich auch.
      In meinem Nachbarort hat die AfD bei der Kommunalwahl über 34 % ! der Stimmen erhalten, das gab mir zu denken.

    • Sehe ich auch so. Nur wäre halt Schwarz-Grün der komplette Untergang. Merkel würde, wenn die lange ersehnte Wunschkombination in greifbare Nähe rückt, selbstverständlich ihr Gewissen entdecken und nach langem Ringen mit sich selbst erneut als Kanzlerin kandidieren.

  12. Na also, geht doch. Die 5% Hürde wird doch wohl zu knacken sein? Die 4,9 % kommen doch langsam in Sichtweite. Sehr schön. Weiter so. Steter Tropfen höhlt den Stein!

  13. die Grünen bei 20% ??
    werden die Umfragen jetzt bei Schülern gemacht,die an diesen Klima-Gretchen Demos teilnehmen?
    Klar ist die SPD out,aber die schlimmste Partei in Deutschland sind die Grünen und dies ohne wenn und aber!

    • Ja, da haben sie völlig Recht ! Die „Grünen“ – eine der perfidesten faschistischen Parteien, bevormundend, terrorisierend, plündernd, jeder Idiotie huldigend und zutiefst menschenverachtend, bilden sie mit ihrer ‚heimlichen‘ Liebe, der Antifa, das schlimmste Übel der gegenwärtigen Polit-Szene in Deutschland ! Sollte es wirklich 20 % völlig verblendeter und tumber Menschen geben, die den Untergang nicht schnell genug haben können ? … Echt jetzt ???
      PS : Und noch etwas : In den Ferien wurde nicht für’s Klima gehüpft, scheint also nicht sooo dringlich zu sein und … naja, Hüpfen strengt halt an … oder wiederholen die jetzt den Lehrstoff, den sie geschwänzt haben ? – Da stellt sich mir echt die „Greta“ – Frage … hihihi !

  14. Gruselig, dieser Kevin! Mit dem starren Vernichtungsblick eines Psychopathen fabuliert er über eine Gesellschaft, die sich ihre zugegebenen Fehler mit der Auslöschung guter Leistungen vergelten lassen soll. Dagegen völlig leistungslos kommt dieser Dampfschwätzer daher und zerschmettert das einzig funktionierende Gesellschaftssystem, das Wohlstand für alle aufgebaut und dabei auch teilweise falsch gehandelt hat. An diesen Schwachstellen gilt es zu arbeiten, nicht am System an sich. Mir graut es vor solchen kläffenden Wadenbeißern, deren Motive ganz offenbar nicht in der Philanthropie zu finden sind. Schickt den bloß schnell in sein Kinderzimmer zurück, da kann er Burgen und Türme einreißen, bis er platzt.

    • Ziemlich treffende Charakterisierung dieses … äääh … Kindes … ! – Was der Sozialismus so anrichtet, kann man ganz aktuell in Venezuela beobachten : Binnen weniger Jahre wurde ein reiches und voranschreitendes Land in ein Shithole ersten Grades „verwandelt“ …

  15. Die Parteiführung hat wenige Tage vor der Europawahl die geistige Führung der SPD verloren.

    • …..es sind nicht nur die „wenigen“ Tage vor der Wahl am Verlust der geistigen Führung in der SPD schuld * he he he

  16. Dazu kommen die frauen- und kinderverachtenden Vielehe-Bestrebungen der SPD. Abgesehen von der Diskriminierung dieser „Ehefrauen“ sind diese oft noch minderjährig, zum Teil erst 14 Jahre alt – also noch Kinder. Die 15% Wählerstimmen sind unbegreiflich. Welcher geistig gesunde Mensch unterstützt so etwas? Kinder müssen geschützt werden und Frauen sind und bleiben in DE gleichberechtigt, auch wenn die SPD die Zeit ins Mittelalter zurückdrehen will.

  17. Man sieht auch ohne berufliche Ausbildung oder vernünftigen Abschluß bringt man gute Zahlen zum Nutzen anderer hin. Weiter so .

Kommentare sind deaktiviert.