Ein Syrer in Hamburg: „Nach Arbeit gesucht habe ich noch nicht. Irgendwie habe ich mich nicht gefühlt.“

Michael Klonovsky

Foto: Durch Spectral-Design/Shutterstock
Alle bleiben hier und es kommen immer mehr (Foto: Durch Spectral-Design/Shutterstock)

Zwei parallele Beiträge mit sehr divergierenden Befunden im Spiegel fügen sich zu einem erhellenden Ganzen: ein Hinweis auf eine Foto-Reportage über die schlechte Behandlung von Migranten in Südeuropa zum einen, ein ausführlicher Artikel über einen Syrer namens Fadi Karram, der nun zu den „neuen Deutschen“ (Münkler/Münkler) gehört, zum anderen. Da uns Letzterer hinter der Bezahlschranke vorgestellt wird, mir ein freundlicher Leser aber den gesamten Text zumailte, zitierte ich ein bisserl daraus. 

Der besagte Gevatter Karram holte, nachdem er in Hamburg angelangt war, seine Ehefrau via Flugzeug aus der vom Bürgerkrieg recht unbehelligten syrischen Hauptstadt nach ’schland, was sein deutscher Mentor und väterlicher Freund Horst von Howe so schildert: „Während Fadi im Lager lebte, wohnte seine Frau Leen noch immer in Damaskus. Es gab also den Plan, sie nach Deutschland zu holen. Als alles vorbereitet war, habe ich Fadis Bruder 700 Euro gegeben. Der Bruder traf am Hamburger Hauptbahnhof einen Mittelsmann, der versprach, das Geld irgendwie nach Damaskus zu bringen. Gleichzeitig habe ich Kontakt zum Auswärtigen Amt in Berlin aufgenommen, ebenso zum Roten Kreuz. Schließlich bekam Leen ein Visum. 500 Euro zahlte Fadi mir in Raten zu 50 Euro zurück, den Rest habe ich ihm erlassen. Als Fadi Leen am Flughafen abholte, war ich dabei. Es war das einzige Mal, dass ich sie ohne Kopftuch gesehen habe. Bis heute gibt sie mir nicht die Hand.“

Karram ergänzt: „Es ist einfach verboten, ein Vergehen gegenüber Gott. So ist das im Islam: ein religiöses Gebot, an das man sich halten muss. Genauso ist es mit dem Kopftuch. Nur Gesicht und Hände dürfen zu sehen sein. Der Nikab ist zu viel, der Hidschab ist das Richtige. Das Kopftuch trägt sie auch für mich. Es ist ein Ausdruck der Treue.“

Wenn Howe das Paar in ein deutsches Restaurant einladen will, lehnen die beiden dankend ab, denn was ihnen dort auf den Tisch gestellt würde, ist ja haram. Die selbstverständlich trotzdemWillkommenen wohnen in einer Wohnung, die ihnen inzwischen nicht mehr gut genug ist. Im Text liest sich das so:
„Howe: Sie wollen eine größere. Ganz ehrlich: Ich könnte in der Wohnung, die sie jetzt haben, mit meiner Frau gut wohnen. Ich habe zu Fadi gesagt: Wohlstand geht immer. Besser geht immer. Aber deine Wohnung zahle ich von meinen Steuern.

Fadi Karram bekommt im Monat 815 Euro Hartz IV (für sich, seine Frau und seine Tochter), die Miete in Höhe von 580 Euro wird vom Jobcenter übernommen. Fernsehen ist frei, ebenso die Krankenversicherung.“

Und noch ein fröhlicher Passus:

„Karram: Es ist ein Geben und ein Nehmen, so sehe ich das. Die deutsche Regierung ist doch nicht dumm. Es ist eine Investition in die Zukunft. Was wir jetzt bekommen, geben wir in der Zukunft zurück. Ich sehe nur die Eile nicht ein. Nach Arbeit gesucht habe ich noch nicht. Irgendwie habe ich mich nicht gefühlt.“

Darüber zu befinden, ob diese Regierung dumm ist, wäre erst möglich, nachdem gesicherte Erkenntnisse darüber vorlägen, was sie eigentlich vorhatte. Dasselbe gilt für die Beantwortung der Frage, ob die deutsche Version der Einwanderung eine Investition in die Zukunft sei: Auch hier wäre vorher zu klären, wessen Zukunft, also welcher ethnischen Milieus, welcher Kulturtechniken, welcher Industrien, Forschungszweige, Technologien, welcher Lebensweise, welcher Glaubensgemeinschaften, welcher Konfliktbewältigungsstrategien, welcher Kulturtechniken… Jene des Islam dürfte immerhin gesichert sein.

Weiter in den Worten des Spiegel: „Manchmal hat Horst von Howe Sorge, dass Deutschland sich mit den Flüchtlingen übernimmt. Howe: Ich mache es für Deutschland, so sehe ich das. Ich habe Angst, dass Deutschland Merkels Versprechen nicht einlösen kann. Wir werden damit leben müssen, dass viele Flüchtlinge ihren Lebensunterhalt nicht verdienen können. Die Generation von Fadi nicht. Manchmal habe ich den Eindruck, sie verachten uns. Sie haben keinen Respekt vor uns. Sie lachen uns aus.
Ob er das Gefühl habe, dass die Syrer Respekt vor ihm hätten, hat ihn seine Frau mal gefragt.
‚Vor mir ja‘, hat er geantwortet. ‚Aber nicht vor Deutschland.'“

Besser kann man wahrscheinlich nicht erklären, warum die Südeuropäer Migranten unfreundlich behandeln.

(Natürlich gibt es auch bedauernswerte Einzelfälle von wirklichen Flüchtlingen, also von Notleidenden und Verfolgten, denen zu helfen sowohl die Nächstenliebe als auch gewisse internationale Veinbarungen gebieten, aber dank Frau Merkel haben die Deutschen mit kriminellen, fanatischen und unverschämten Migranten mittlerweile so viel schlechte Erfahrungen gemacht, dass der Wunsch nach Differenzierung derzeit schneller dahinschwindet als angeblich Nordpol, Regenwald, Kleine Hufeisennase und Eisbär.)

PS: Medienberichten zufolge ist Mohammed inzwischen der häufigste Vorname für Neugeborene in Berlin, und Frau Chebli hat triumphierend getwittert, sie und ihresgleichen würden schon dafür sorgen, dass das so bleibt (ehedem sah sie’s anders, taktisch nur). Man darf sich ausmalen, welches Daseinsprogramm einem so Benamsten in die Wiege gelegt wird.

„Eine Islamisierung findet nicht statt. Es handelt sich nur um den Aliasnamen von Heiko.
Ihre Bundesregierung“

***

Und nochmals: Ich will nicht, dass ich über meine Steuern indirekt Menschen alimentiere, die meine Kultur verachten, ihren Lebensunterhalt nicht selber verdienen wollen, ihren Köhlerglauben verbreiten und meinesgleichen mit ihrer (von mir mitausgehaltenen) Kinderschar ethnisch-kulturell auf mittlere Sicht verdrängen. Dieser Satz ist übrigens weltweit Mainstream, in ganz Asien, in Australien, Russland, Osteuropa, Israel, sogar in der islamischen Welt. Nur in Deutschland (und in Teilen Fankreichs und Schwedens) bist du damit ein Nazi.

Deutschland 1933: Eine Horde Nazis, umgeben von einer Welt von Feinden bzw., in späterer Lesart, Guten.
Deutschland 2019: Eine Herde Guter, umgeben von einer Welt von Nazis.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Loading...

64 Kommentare

  1. Das ist Wunschdenken!!!!!! Es ist mit dieser Regierung u. den Linken u. Grünen NICHT zu machen! Mit den schläfrigen Deutschen auch nicht!!!! Sie sind lieber passive Untertanen!

  2. Lieber, armer, traumatisierter Fadi, mir ist auch nicht jeden Tag gut und muss trotzdem an die Schippe. Würde ich aber nicht, wenn mir mein Lebensunterhalt tagtäglich in den Ars..h. geschoben werden würde. Das langweilt mit der Zeit, da versteh‘ ich Dich. Was soll man tun außer Fernseh gucken, seine Frau – nach den Worten des Koran – behandeln, da wird einem mit der Zeit ziemlich fade, lieber Fadi.

    Nimm meinen väterlichen Rat und geh‘ nach Haus und bau‘ Dein Land auf.

  3. Also ich wohne in einer kleinen Stadt im Allgäu , auch hier benehmen sich die „Neubürger“ eher abweisend . Als eine syrische familie ins Nachbarhaus einzog vor gut 4 Monate begann die Verachtung so richtig . In Form von Müll – Ja richtig gehört es geht schlicht um Mülltonnen . Ich mußte mir sogar Mülltonnenschlösser kaufen 4 Stück a´ 50 EUR weil die doch echt dachten , man kann die Tonnen einfach von Fremden einfach so voll DONNERN mit FISCHABFÄLLE und VERDORBENES in die Restmülltonne das es nur so raucht !!! Na klar das die Städtische Müllabfuhr diese bechippten Tonnen NICHT LEERT – Im GEGENTEIL das kostete noch ein saftiges Bußgeld . Ich habe es im Freundlichen versucht , hat nichts gebracht . Und sogar mit der Stadtverwaltung darüber pallabert bei einer gemütlichen Tasse Kaffee. ERGEBNIS NULL !!! – Also werde ich wie jeden Dienstag alle 2 Wochen schön IMMER meine Mülltonnen abschließen. Das klappte auch WUNDERBAR , bis auf HEUTE waren BEIDE MÜLLTONNEN-SCHLÖSSER mutwillig zerstört worden . Nicht nur die Schlösser nein auch der Deckel wurde von dem Abfall-Behälter in Mitleidenschaft gezogen . Und wer darf das alles ZAHLEN ??? Ja ich der DUMME BÜRGER . Doch meine RACHE folgt… Nicht mit mir !!! Ich sage nur KARMA 😋 Danke fürs Lesen 😉

    • Beim Schächten im Hochsommer wurden bei uns auch oft die grossen Papiertonnen zweckentfremdet.

      Die Mülltrennung überfordert unsere Raketenforscher schon enorm, O-Ton eines Nachbarn, der einen Hausmeisterservice hat und sich um Wohnungen der Rentensicherer kümmern muss „wer nach 3 Jahren seinen Müll immer noch über den Balkon schmeisst, ist niemals integrierbar“.

    • Das kennen die so aus ihren Ländern, die Zigauner in Rumänien machen das doch auch dort so, und nun halt in Dortmund etc. Wer solche Leute in die Nachbarschaft bekommt, dem sein Hab und Gut wird totsicher langfristig den Wert null annehmen, die ganze Gegend kommt auf den Hund.

    • Raketenforscher Jau , Dümmer als Bohnenstroh !!! Und pfui Deifel im Hochsommer , würgs das hat sicher zum Himmel gestunken.

    • Danke fürs schildern. Für mich absolut nix neues. Googeln Sie mal Bilder von Kairo. Was fällt Ihnen auf? Richtig, die lagern ihren Müll in Säcken auf den Hausdächern. Der ganze Unrat inkl. Ratten vergammelt in der Sonne auf den Hausdächern. Gestank inklusive, bei praller Sommerhitze. Oder mal im Nahen Osten bischen rumschauen, wie es bei street view in den Metropolen dieser shithole countries so aussieht. Der Name kommt nicht von ungefähr, das sind wirklich stinkende Dreckslöcher. Gestank muss man sich denken, aber die Bilder sagen alles. Da war es hier im Mittelalter sauberer auf der Gass. Also Sie verlangen da von Muslimen unmögliche, würde ich gleich vergessen.Machen Sie ihr Ding und versuchen Sie, sich diese Leute vom Hals zu halten, mit guten Schlössern, Überwachungskamers für Anzeigen etc. Anders lernen die es nicht und alles andere ist denen egal. Die sind einfach rücksichtslos, nur auf ihren Vorteil bedacht. Muslime werden nie eine Gemeinschaft mit deutschen eingehen, also was haben Sie da zu verlieren? Steht alles im Koran, für die stehen wir auf der untersten Stufe, unterhalb der Tiere. Das ist die Realität, deshalb blicken sie auf uns hinab. Alles andere ist naive Sozialromantik, worüber die sich totlachen über unsere Dummheit.

    • Ja, das geht, denn es ist im Koran ausdrücklich vorgegeben, dass man die Kuffar belügen betrügen und später dann, wenn man das Land beherrscht, auch mit einer üppigen Sondersteuer für ungläubige belegen darf. Es sind alle psychologischen Spielchen erlaubt, welche die ungläubigen erniedrigen und demütigen. Deshalb werden ja so viele Friedhöfe, Kirchen, Gipfelkreuze geschändet. Es geht nur ums demütigen und erniedrigen. Das Geld hat ürgiens Allah ihnen gegeben, ihm und nur ihm werden sie danken, denn er leitet ihr Leben und ist für alles verantwortlich. Muslime werden niemals Ihnen für etwas dankbar sein. Allah hat alles arangiert.

    • Daran sieht man, dass die eigenen Bürger von dieser Verwaltung KOMPLETT im Stich gelassen werden!!!!!!!!!!

    • Ihre Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Vor zwei Jahren zog in das hiesige ruhige bürgerliche Wohnviertel ein junges muslimisches Paar ein. Seither kann man zusehen, wie das gesamte Grundstück verdreckt und vermüllt, bis vor zur Straße. Die Haustür wird mit derartigem Caracho zugeschlagen, daß in den übrigen Wohnungen die Gläser in den Schränken wackeln. Auf der Straße wird sonntags wie wochentags rücksichtslos rumgebrüllt und grundlos gehupt. Beziehungsstreitigkeiten werden vorwiegend um Mitternacht in einer Lautstärke geführt, daß man noch zwei Etagen höher jedes Wort verstehen kann. Mülltrennung wird ausdrücklich verweigert. Wir sind vier Parteien im Haus und kamen bislang sehr gut zurecht mit drei gelben und zwei mittelgroßen schwarzen Tonnen alle vier Wochen. Die angeblichen Syrer unterlaufen die Kontrolle der Abfuhrgesellschaft ganz geschickt: Sobald die gelben Tonnen frisch geleert wurden, werden sie umgehend zu 3/4 mit ungetrennten Müll gefüllt. Der restliche Platz verbleibt den übrigen Hausbewohnern, die ihren getrennten Müll obenauf legen. Da die Müllabfuhr allenfalls die obersten Säcke einer Kontrolle unterzieht, kommen die „Syrer“ mit ihrer Methode durch. Auch die beiden schwarzen Tonnen werden gleich nach deren Leerung fast vollständig von der Familie gefüllt. Die restlichen Bewohner können sehen, wo sie bleiben. Unser Vermieter hat keine Lust, sich mit diesem hochaggressiven und renitenten Pack auseinanderzusetzen und wagt es leider auch nicht, für sie zum alleinigen Gebrauch eine schwarze 240 Liter-Tonne zu ordern, weil er sich nicht sicher sein kann, bei der Jahresendabrechnung die Kosten für eine solche Tonne zurück zu bekommen.

    • Mein ehrliches Mitleid angesichts solcher Nachbarn! Ich würde ihnen den Müll kurz vor der Leerung einfach vor die Haustür kippen und meine Mülltonne gesichert unterbringen.

    • Sie können ( fast ) Gedanken lesen nur mit dem Unterschied das ich denen den Müll in den Hof schütte , auf den von meinen Steuern bezahlten Parkplatz von diesen „Neubürgern“ ich habe gekämpft dafür dort parken zu dürfen , aber nein von der Stadt hieß es . Der Parkplatz gehört der Stadt – Und nun parkt dort die semi Luxus Karosse von diesen Individuen . Ich hab da meine ganz spezielle Meinung dazu – Teufel Kotz & Galle …

  4. „Nach Arbeit gesucht habe ich noch nicht. Irgendwie habe ich mich nicht gefühlt.“
    Ui,ui ui….. das sollte mal ein Hartz IV Empfänger seinem(r) Sachbearbeiter(in) sagen. Die Folgen wären schrecklich!!!!

    • Man kann sich auch eine Plastiktüte über den Kopf ziehen und behaupten, dass das fliegende Spaghettimonster einem das befohlen hat. Mit einer Kopfwindel funktionierts. Diese Leute bekommen nie Arbeit, das ist das größte Vermittlungshindernis. Wird aber akzeptiert von der Behörde, damit darf man rumlaufen, weil irgend ein Gott das befohlen hat. Kannste nur noch im türk. Gemüseladen arbeiten.

    • Daran sieht man, dass in diesem Land mit zweierlei Maß gemessen wird!!!!!!Rentner, die eine Kleinigkeit in einem Supermarkt geklaut haben (wegen geringer Rente vermutlich!) stehen vor Gericht u. müssen evtl. ins Gefängnis! Zugewanderte Schläger aus dem Irak, Syrien, Afghanistan etc. gelten als „schutzsuchend“, werden mit Nachsicht u. läppischen Strafen, falls überhaupt, behandelt – s. den Fall in Amberg, der Haupttäter fiel bereits vorher durch Straftaten wie Körperverletzung, Nötigung (Drohung, den Wohngruppenleiter umzubringen!) etc. auf – OHNE, dass das irgendwelche Konsequenzen hatte! Dieser Staat ist nur stark bei schwachen Einheimischen! Kein Wunder, dass er von diesen angeblich Schutzsuchenden verachtet wird!

  5. So so, ein drittes Auge eröffnet und gut ist…aber nicht nur dem Schmarotzer sondern auch dem Dummichel der sich so heroisch aufgibt….

  6. Mit ehrlicher Arbeit kann man sich den ganzen Tag versauen !
    In über vierzig Jahre Maloche habe ich folgendes gelernt:
    Macht man was ist man schuld
    Macht man nix ist man auch schuld
    Also – macht man besser nix !!

  7. … warum sollte denn der auch schaffe ? … deutsche Politiker veruntreuen doch gern das Geld der Deutschen ..

  8. Die deutsche Regierung ist doch nicht dumm………………ha..ha..ha…ha da muß ich aber heftig widersprechen. Was ich von der deutschen Regierung halte ? au weia!!!!!!!!!!!!! Darf ich nicht schreiben !

    • Die Regierung wie offensichtlich 87% der Wähler sind doch nicht dumm…….
      Oder doch?
      Ich fühle mich auch nicht „so“, arbeite mit 72 aber immer noch, weil mich keine Idiotenregierung mit Geld zusch….
      Ich bin auf die Europawahl gespannt, befürchte aber, dass alles zu 100% zutrifft, was Viktor Klemperer in seinem Buch „LTI“ über die deutsche „Überkonsequenz“ (schon bei Tacitus erwähnt) schreibt !
      Wollt ihr total gut sein, noch totaler, noch radikaler … usw.!

  9. Ich fühle mich auch immer so „komisch“ wenn ich mit meinen Steuern und ständig steigenden Hausnebenkosten, diese Klientel finanziere, wo sind die Gutmenschen, die sich um uns kümmern.

    Seit 2015 sind unsere Hausnebenkosten um fast 50% gestiegen, die nächsten Erhöhungen sind angekündigt.

    Unser Ort benötigt 2 neue Kindergärten, da wir 350 Neubürgerchen haben, deren Eltern niemals Steuerzahler sein werden.

    Denn durch die Steinzeit werden immer mehr Steuerzahler verletzt, bespuckt, erniedrigt, vergewaltigt, ermordet, usw.

    • Der Staat presst uns Steuern ab. Und als Belohnung sozusagen, bietet er uns im Gegenzug, keinen Schutz vor Merkels Gästen.

    • So ist es! Er schlägt vielmehr noch auf uns ein, wenn sich eine Gelegenheit bietet (Falschparken, geringe Geschwindigkeitsüberschreitung etc.) – da ist dieser Staat „groß“, Hilfe kann man von ihm NICHT erwarten!

    • Die sind genau nix. Die sind nur das, was ihnen die momentane Politik gibt aus unserer Tasche.
      Was erarbeitet wurde und wird, wird diesen islamischen und anderen Scheusalen 24/7 in den A geblasen, und die Hand wird beschützend über sie gehalten.
      Bei anderer Politik wären sie nur noch kleine miese Abzocker aus Fickundmordistan, die nie etwas auf die Reihe bekamen oder bekommen werden.

    • Die sind genau nix. Die sind nur das, was ihnen die momentane Politik gibt aus unserer Tasche.
      Was erarbeitet wurde und wird, wird diesen islamischen und anderen Scheusalen 24/7 in den A geblasen, und die Hand wird beschützend über sie gehalten.
      Bei anderer Politik wären sie nur noch kleine miese Abzocker aus Fickundmordistan, die nie etwas auf die Reihe bekamen oder bekommen werden.

  10. Gibt es eigentlich einen Namen für die Krankheit, in Landsleuten immer und überall Nazis zu sehen und bei kriminellen Justiz-Flüchtlingen nur arme Opfer? Wahrscheinlich heisst sie: Linksgrün-Versyphilis und ist durch ein gerüttelt Mass an Vernunft und Bildung heilbar, kann aber teilweise Dekaden dauern.

  11. Typen wie Horst von Howe finden auch noch Entschuldigungen, wenn sie eines Tages eins über die Rübe bekommen und ihre Wertgegenstände abgenommen bekommen oder wenn die aus ihrer Wohnung zugunsten irgendwelcher Migranten geworfen werden.
    Arme Deppen

    • Der nette Horst von der Howe hat sich so schön strafbar gemacht, indem er dem Hochbegabten noch Geld für die Schleusung der Familie gegeben hat, also sollte er zumindest mit seinem ganzen Vermögen haften, ist aber nur Wunschdenken, denn die Bürgschaften wurden den Kritikern ja auch aufgezwungen.

    • Es gibt viele Dinge im Zusammenhang mit der illegalen Migration, die in Deutschland straffrei sind. Dazu gehört bekanntlich auch : Ansprüche aus einer sogenannten „Flüchtlingsbürgschaft“ ( eigentlich ist es eine Verpflichtungserklärung) einfach nicht bezahlen

  12. Ich habe mich heute morgen um 05:00 auch „nicht gefühlt“. Am besten es bleiben alle die sich nicht fühlen mal 2 Wochen liegen. Dann geht das mit dem Knall schneller.

  13. Die Frechheit und Arroganz dieser ganzen Bande stinkt zum Himmel
    Da kommen sie schon aus dem friedlichen Damaskus und fliegen hier ein und erheben immer größere Ansprüche, für wie blöd halten die uns.
    Denen hilft noch ein doofer Deutscher, die Wirtschaftsflüchtlinge hier einzuschleusen und unsere Regierung macht diesen ganzen Dreck mit und unsere Rentner müssen Flaschen sammeln.
    Die stellen Forderungen und Forderungen und meinen das Ganze kommt von Allah.

    Und wir müssen uns den ganzen Mist vom Klimawandel anhören, nur weil denen das Geld langsam ausgeht und sie uns mit enormen Kosten der CO2 Steuer belasten wollen.
    Das Auto verbieten wollen und damit unsere Wirtschaft ruinieren werden.

    Da kommt was Schlimmes auf uns zu, schlaft nur weiter ihr Deutschen, denn bald ist Schluss mit lustig.

  14. Ja wir Biodeutschen sind die Doofen ,40 Jahre Schichtarbeit, kranke Knochen und dann noch die Rente gekürzt. Im nächsten Leben sollte man als „Flüchtling “ widergeboren werden oder wenigstens als ein lausiger Politiker !

    • Wir wurden konditioniert um im Hamsterrad unsere Runden zu drehen, als Rädchen im Getriebe das Leben zu verbringen mit max. 6 Wochen Urlaub im Jahr, ansonsten malochen.

  15. Dieses Deutschland, ist zum politischen Saustall mutiert. Selbst ein Mr. Trump oder ein V.Orban, würde Jahre brauchen um einen annehmbaren Zustand wiederherstellen .

    • Dazu müssten wir aber erst einmal eine solche Person als regierende haben…
      Die „Deutschen“ wählen ihre Metzger doch selber.

  16. Horst von Howe sollte wegen des Straftatbestands der „Schlepperei“ verurteilt werden bzw. alle Unterhaltskosten dieser ach so verfolgten Familie bezahlen.

    Wie mutig die Männchen doch waren, wenn sie ihre Frauen und Kinder im angeblichen „Kriegsgebiet“ zurücklassen.

    Und immer wieder sage ich, diese Klientel erhält auch H-4-Leistungen (SGB II) aber bei dieser Klientel traut man sich nicht zu sanktionieren.

    • Glauben sie ehrlich es werden täglich Tausende „Migranten“ in das Jobcenter zitiert um die zu fragen zu welchem „Angebot“ des Jobcenters die sich beworben haben? Mit Bewerbungsunterlagen? Auf Deutsch? Pünktlich zum Termin? Mit angemessener Kleidung? Und dem Willen eine Job zu kriegen? Selten so gelacht. Nicht eine der Vermummten bekommt auch nur die Aufforderung beim Amt zu entscheinen. Drangsaliert werden nur Deutsche und wenn die „aufmucken“ weil sie sich nicht von einer Ausbeuterfirma ausbeuten lassen wollen gibts Sanktionen.

    • Die muslimischen Frauen sieht man nur bei den Unterhaltsvorschußstellen in jeder Stadt. Das sind die alleinerziehenden Vielfachfrauchen, die eigenständige Bedarfsgemeinschaften werden, inkl. Alleinerziehendenzuschlag. Diese Frauen werden NIE arbeiten, da dauerschwanger. Wenn die Inzest-Kinder bleibende Schäden haben, werden die noch mit Pflegegeld belohnt, das ist anrechnungsfrei.

      Und die Pascha-Männer können nicht arbeiten, wenn dauergepoppt wird.

      Wenn eine deutsche H-4-Bezieherin den Erzeuger nicht nennt, wird eine Beischlafliste verlangt (kein Scherz)

    • Nein, obwohl dieses „Schätzchen“ auch H-4-Leistungen erhält, diskriminiert werden nur die Finanzierer dieses Irrsinns.

Kommentare sind deaktiviert.