Tod wegen eines Selfies: 17-Jähriges Messeropfer verstorben

Mittlerweile Alltag: Messerattacken (Symbolbild: Shutterstock)
Mittlerweile Alltag: Messerattacken (Symbolbild: Shutterstock)

München – Am Freitag ist der 17-Jährige Schüler, der am Karfreitag wegen eines Selfies mit einem Messer niedergemetzelt wurde, an seinen schweren Verletzungen gestorben. Unter Tatverdacht steht ein 21 Jahre alter Afghane.

Am Karfreitag besuchte der 17-jährige Schüler zusammen mit seinen vier Freunden eine Tankstelle, um Leergut abzugeben. Er machte Selfies von sich und seinen Kumpels, was einer anderen anwesenden vierköpfigen Gruppe mißfiel. Einer der Männer schüttete dem Jugendlichen den Inhalt seiner Getränkedose ins Gesicht, weil er meinte, sie seien auf den Fotos mit abgelichtet worden. Die beiden Gruppen gerieten in Streit, das Handy des 17-jährigen ging zu Bruch. Als der Schüler der Gruppe mit einem Freund hinterher ging, um über den entstandenen Schaden zu sprechen, wurden die beiden Jugendlichen mit einem Messer attackiert und erlitten Stich-und Schnittverletzungen. Der 17-Jährige ging zu Boden und verlor das Bewusstsein. Er sei unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus eingeliefert worden, so Tag24. 

Der mutmaßliche Täter war mit einem Begleiter geflüchtet. Nach beiden sei mit einem Europäischen Haftbefehl gefahndet worden, weil man davon ausging, dass sie sich ins Ausland abgesetzt hatten.

Der unter Tatverdacht stehende 21-jährige Afghane, der im Landkreis Straubing gemeldet sein soll, wurde am vergangenen Donnerstag im Großraum Paris verhaftet. Sein Kumpel, ein 20-jähriger der auch aus Afghanistan stammt und die Getränkedose geworfen haben soll, wurde am Freitag ebenfalls im Großraum Paris festgenommen. Gegen den mutmaßlichen Messerstecher wird nun wegen eines vollendeten Tötungsdelikts ermittelt. (MS)

Loading...

68 Kommentare

  1. Es fehlten nur wenige stimmen, und Edmund Stoiber wäre Kanzler geworden. Es wäre bestimmt doch einiges anders gelaufen .

  2. Immer wieder Afghanen, Somalier, Eritreer…diese drei Ethnien sind die übelsten – mein subjektiver Eindruck, wenn ich alle diesbezüglichen Meldungen der letzten Jahre mal so Revue passieren lasse. Und dann gibt es Figuren, die sich protestierend auf den Flughafen stellen, wenn kriminelle Afghanen abgeschoben werden sollen. Dieses Land ist zu einem Irrenhaus verkommen. Vielen Dank, liebe Politiker, ich weiß, wen ich NICHT mehr wählen werde!

  3. Sollte es tatsächlich zu einem Prozess kommen, dann wird er sicherlich zur Farce: Haftempfindlich. Nicht schuldfähig. Haftentschädigung!

    Die Grünen brechen immer neue Mitgliederrekorde und liegen bei 20%.

    • Völliges Irrenhaus, gegen das was heute hier abgeht, war die DDR das reinste Paradies, und ich habe sie vor 30 Jahren wegdemonstriert weil ich sie nicht ertragen konnte!

  4. Das wievielte Opfer in Verantwortung dieser Unperson im Kanzleramt und ihrer servilen Paladine ist das seit 2015? Diese sogenannten „Flüchtlinge“ kommen über Grenzen, die allenfalls virtuell sind ins Land und verschwinden wieder, ganz wie es den Verbrechern beliebt. Ist der gefasste Täter schon als „psychisch krank“ und daher schuldunfähig diagnostiziert worden? Genau darauf warte ich wieder in diesem Irrenhaus. Da wundert man sich über gar nichts mehr, auch nicht, über die wöchentlichen mutmaßlichen Lügen, die diese Bande über ihre Glaskugelinstitute in Vorbereitung eines gigantischen Wahlbetruges verbreiten lassen. Ich mag gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte, wenn ich diese Verräter der Blockparteien im Bundestag erlebe, die, als die Katastrophe schon für jeden sichtbar wurde, vom gehirngewaschenen und sedierten Michel auch noch gewählt wurden.

    • Das wievielte Todesopfer? Kann man in der Statistik über Kriminalität im Kontext von Zuwanderung nachlesen. Einfach die Daten der Jahre ab 2016 zusammen zählen. Es dürften ein paar Hundert sein, mittlerweile.

      Daß dieses Merkel noch ruhig schlafen kann…
      Ein Mensch mit Gewissen könnte das nicht mehr.

  5. Wir wissen wie es kommt. Jugendstrafrecht, schlimme Kindheit, furchtbare Flucht, Alkohol und Drogen, Tatwaffe nicht zu finden, gute Sozialprognose usw.
    Am ende kann nur ein Freispruch, maximal Bewährungsstrafe stehen. Alles andere wäre voll Nazi.

    • Ob ich bei einem Autounfall unter Alkohol und Drogen auch mal versuchen soll, mit diesem Argument meinen Führerschein zu retten?

  6. Tötungsdelik? Nicht Mord? Naja, sicher kommt hinterher raus, daß das Opfer an Herzversagen gestorben ist. Opfer von gewissen Personen haben ja i.d.R. ein versagensbereites Herz, weiß man ja… /Sarkasmus off

  7. Und wie bei Niklas oder Daniel H. werden die Ermittlungen eingestellt, weil Zeugen eingeschüchtert werden und nicht aussagen. Wie machen sich diese Einzelfälle wohl bei den Wahlen in 2019? Kommt das gut oder eher nicht?

  8. Was flüchten die denn?
    Das muss doch nicht sein, unsere Kuscheljustiz wird sie doch garantiert milde belohnen.
    Aber wahrscheinlich heißen die deshalb „Flüchtlinge“…

  9. Es ist völlig unverständlich,das Eltern,Geschwister,Freunde aller Messeropfer,Vergewaltigungsopfer nicht in Erscheinung treten und ein öffentliches Bündnis eingehen.Was ist nur los mit den Menschen.

  10. Eines muß man diesen Typen lassen – sie verhalten sich wie echte Europäer . Vor ein paar Tagen noch in München – jetzt in Paris.
    Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung finanziert durch ??? – etwas den deutschen Steuerzahler ?
    Sicherlich sind die in mehreren Ländern mit unterschiedlichen Identitäten gemeldet. Sehr international ausgerichtet eben.
    Nur eines tun sie ganz sicher nicht – arbeiten .

    • Diese Strolche wurde doch großzügig mit Kreditkarten bedacht. 1,55 Milliarden aus dem EU-Haushalt wurden dafür ausgegeben!

  11. Das wie vielte Todesopfer ist das?????????
    Frau Merkel zeigen sie immer noch ihr freundliches Gesicht??

    • Kann man schon nicht mehr zählen und die Dunkelziffer wird verschwiegen.
      Es dürfte aber schon ein Friedhof einer Kleinstadt sein.

    • Merkel ist eine politische Autistin (insofern passt sie zu Klima-Gretel und deren Jüngern!), – die bekommt in ihrer Blase sozialer Gestörtheit solche Petitessen doch nicht mit! Das ist „die wichtigste Frau der Welt“! (wer schreibt eigentlich so einen gemeingefährlichen Blödsinn und darf weiterschreiben?!)

    • Anser Staat presst Steuern von uns ab. Und wir müssen uns von Merkels Gästen abschlachten lassen. Wie lange geht das noch gut?

    • Im Grunde geht das schon seit den sechziger Jahren – nur die Anzahl hat sich (logischerweise) in nicht mehr unterdrückbare Größen gesteigert.
      Und das wird auch noch lange so weitergehen! 😭

  12. Sie flüchten,und flüchten,und flüchten..von A nach B.von C nach D,
    hinterlassen Traumatisierte Opfer und Todengräber in ihrer anerzogenen Mordlust.

    Bitte wählt am 26 Mai richtig!!!!

    • Dass die die Zugkarten oder wie sie auch immer von hier aus in andere Länder flüchten (jaja, arme Flüchtlinge!) bezahlen, wage ich mal schwer zu bezweifeln. Ich bin noch nie ohne Fahrtkosten nach Paris gekommen.
      Ok, war für gisbert ….sorry.

    • Ahja, sowas Perverses vergeß ich immer, wahrscheinlich aus Eigenschutz zwecks Nervenschonung…..danke.

    • Gott sei Dank gibt es noch Foren, in denen man Dampf ablassen kann, sonst wäre ich schon geplatzt, schönen Sonntag noch.

    • Nein, da wird dann der Kontrolleur angespuckt und mit einer abgebrochenen Bierflasche traktiert. Vermutlich traut sich die schon gar keiner mehr kontrollieren, drum verlaufen so weiter Fahren so reibungslos. Das Personenbild passt ja auch genau zur neuen Werbung von Deutsch Bahn.

  13. Warten wir doch erstmal die Obduktion ab, wahrscheinlich war der erlebende bluter. Bekommt der Mörder von Niklas eigentlich eine Entschädigung für Haft und die Grausamkeit das er verdächtig wurde?

    • Ich glaube, ja. (stand in einem Bericht – er saß zu lange in U-Haft, er wurde ja nicht verurteilt, obwohl er ja schon von früheren Taten als gewalttätig bekannt sein soll. Aber unsere Justiz verurteilt lieber über 80jährige Senioren, die in einem Supermarkt eine kl. Portion Käse gestohlen haben! Der deutsche „Rechtsstaat“!

    • In deutsche JVA’s wurden und werden sogar schon Haltegriffe in Bäder,Toiletten,vergitterte Fenster für Seniorengerechtes einsitzen montiert.
      Hab ich heute auf irgendeinem Kanal gelesen.

    • Das ist echt eine Schande. Ich hoffe das die „Zeugen“ keine Nacht mehr schlafen können.

    • Waren „die Zeugen“ nicht auch
      aus der gleichen Ecke wie der nicht überführte Täter?

    • Ja, aber selbst wenn „Freunde“ von Niklas da waren, dann wird die Polizei sie schon eingeschüchtert haben.

  14. Man weiß nicht mehr, was man denken soll. Eine völlig harmlose Situation, Pfandflaschen abgeben plus Selfies, endet tötlich für einen 17jährigen. Dieses Land ist nicht mehr normal.

    Wer hat da oben lustig „angeklickt“? Stellt euch vor, ihr wäret dabeigewesen. Ist sowas wirklich lustig?

    • Das sind Typen, die die auch Frauen, welche fuer mehr Sicherheit demonstrieren, als Naxxs betiteln… Junge Pickelfressen….

  15. Das wievielte Opfer in Verantwortung dieser Unperson im Kanzleramt und ihrer servilen Paladine ist das seit 2015? Diese sogenannten „Flüchtlinge“ kommen über Grenzen, die allenfalls virtuell sind ins Land und verschwinden wieder, ganz wie es den Verbrechern beliebt. Ist der gefasste Täter schon als „psychisch krank“ und daher schuldunfähig diagnostiziert worden? Genau darauf warte ich wieder in diesem Irrenhaus. Da wundert man sich über gar nichts mehr, auch nicht, über die wöchentlichen mutmaßlichen Lügen, die diese Bande über ihre Glaskugelinstitute in Vorbereitung eines gigantischen Wahlbetruges verbreiten lassen. Ich mag gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte, wenn ich diese Verräter der Blockparteien im Bundestag erlebe, die, als die Katastrophe schon für jeden sichtbar wurde, vom gehirngewaschenen und sedierten Michel auch noch gewählt wurden.

  16. Das Opfer hatte wohl eine angeborene Herzschwäche und wäre sowieso bald gestorben. So leicht stirbt ein gesunder Mensch nicht an einem kleinen Messerstich.

    • DAS sind doch mal echte Flüchtlinge! Sie müssen vor deutscher Gerichtsbarkeit flüchten, die Armen…… ProAsyl, wo seid ihr…….

    • Ich auch! Mein Vater war Flüchtling weil er nach Kriegsende nicht mehr zurück nach Schlesien konnte. Meinen Flüchtlingsausweis habe ich sogar noch, ok, meiner ist etwas kurios….da ging es wohl eher um Milchkakao in der Schule 😉

    • Nein, das waren eigentlich Vertriebene, dass diese Menschen jetzt mit den heutigen Asylanten (die vor polizeilicher Verfolgung fliehen) im gleichen Atemzug genant werden, ist einfach niederträchtig. Ich habe Verwandte, solche wie es Dein Vater war, die fassen es einfach nicht. Und übrigens, die Männer waren damals überwiegend an der Front oder in Kriegsgefangenenlagern. Deshalb waren die Frauen mit ihren Kindern alleine.

  17. Die Afghanen kommen ganz schön rum. Heute in München, morgen in Paris.
    Schon wieder muss eine Familie um einen Jungen trauern.
    Sinnlos hingemetzelt von Merkels Gästen.
    Mein Beileid.

  18. Bitte nur Kuscheljustiz. De Kartoffel hätte fragen müssen, ob es den herren genehm sein, in ihrer Anwesenheit ein Handy zu benutzen. ansonsten nur kulturspezifische Bereicherungen.
    Die armen eltern

  19. Klagt Frau Merkel mit an … sie gehört vor den Richter, genau so wie auch der Straftäter. Sollte es keinen Prozess geben, weil die Justiz die Hand über sie hält, dann sollte es ein Volkstribunal geben!

    • Da kenne ich nur noch den überweltlichen Richter des Universums denn hier im Land gibt es keinen Richter der Gerechtigkeit mehr! Ansonsten gäbe es ja nicht diese surreale Situation in der wir leben müssen….

  20. Täter 20 und 21 Jahre alt. Mal schauen, wie schnell die auf ein Alter von 16 bzw. 17 Jahre herunter gerechnet werden.

  21. Na das nenne ich doch wirkliche Bereicherung. Deutschland, ein Land in dem wir gern und sicher leben.

  22. Wie wunderbar, dass der Afghane so viel Geld hat, dass er auch noch nach Paris reisen kann, die sperrangelweit offenen Grenzen kommen solch mörderischen Typen auch noch entgegen. An manchen Tagen könnte ich nur noch kotzen, Deutschland, was ist aus Dir geworden?

Kommentare sind deaktiviert.