Ohne Worte: Deutschland auf einen Blick in vier Schlagzeilen

Ohne Worte (Bild: Screenshot)
Ohne Worte (Bild: Screenshot)

Die Titelseite der Freitagsausgabe der Bild-Zeitung stellt in vier Schlagzeilen dar, wo Deutschland gelandet ist. Jedes Wort erübrigt sich an dieser Stelle.

Ohne Worte (Bild: Screenshot)
Ohne Worte (Bild: Screenshot)
Loading...

19 Kommentare

    • Geht erst, wenn von der Leyen die Bundeswehr abgeschafft hat. Die wird gerade neu bewaffnet und neu gegliedert.
      7,62×51 Gewehr für Soldaten, 223 Rem für Transsexuelle, 9x19mm für Frauen und 22lfB für Schwangere.

  1. 87% der Deutschen wollen es GENAU SO! Siehe BTW 2017 und Sonntagsfrage. Deutschland ist im Sterben. Die Gutmenschen und die Spießbürger sind verantwortlich dafür. Der Feind ist das eigene Volk, weil hoffnungslos verblödet.

  2. Ich muss leider (wirklich leider !) zustimmen. Wir leben in einem Land, in dem das Volk jede Lüge glaubt, die Politiker und Medien verbreiten und deshalb vollkommen über die wahren Verhältnisse im Unklaren ist. Ich erlebe es jeden Tag, wenn meine Kunden mich mit großen Augen angucken und vollkommen entsetzt sind, wenn ich nur Kleinigkeiten richtigstelle.

  3. Wie sagte die Kanzlerin noch mal?
    Jeder Euro der für Sicherheit ausgegeben wird, fehlt an anderer Stelle.
    Noch Fragen?

    • Jeder Euro der für sog. Flüchtlinge ausgegeben wird auch. Und jeder Euro der für den Kampf gegen Rechts ausgegeben wird, ebenso.

      Meine Meinung: hätten wir die ganzen ausländischen und doppelpaßbesitzenden Sozialleistungsempfänger nicht im Land und würden wir nicht Gelder an Organisationen vergeben die gegen Regierungskritiker kämpfen (aka Kampf gegen rechts) und würden wir nicht die Krankenversicherung für Familienangehörige im Ausland finanzieren und kein Kindergeld für Kinder im Ausland zahlen, und nicht sämtliche EU-Länder mitfinanzieren, dann könnten wir die Steuern um 50% senken und wären wirklich trotzdem noch ein reiches Land.

      So aber zahlen wir uns dumm und dämlich und für uns Steuerzahler bleibt nichts mehr übrig.

  4. Ich habe auch eine Schlagzeile für Deutschalnds Situation: „Deutschland darf wieder braun sein!“

  5. Was glauben Sie was hier los wäre, wenn in Plauen der beliebteste Namen „Adolf“ wäre?
    Sondersendungen, Brennpunkte , in einer Sondersendung würde Dunja Hajali Anne Will und Maybritt Illner interviewen, Claus Kleber würde im Fernsehen weinen, Heiko Maas würde sich bei Erdogan entschuldigen -.

    • Warum? Erdogan als Moslem müßte sich doch freuen, wenn Adolf der beliebteste Name in D wäre. Adolf und die Moslems waren doch ein Herz und eine Seele. Oder nicht?

  6. Fehlt nur noch: „Redeverbot für Höcke“ und „Angriff auf AfD-Wahlhelfer“, sowie: „Massenschlägerei unter Männern™“.

  7. Die Deutschen wollen es so, zeigt sich bei jeder Wahl.
    Leider vertrauen sie den etablierten Politikern.
    Revolution ist weit und breit nicht in Sicht.
    Ich für meinen Teil habe bereits resigniert, es ist vorbei!

    • Ohne RICHTIGER Revolution wirds nix werden!
      Merkel DDR wurde auch nicht mit Wahlen zu Fall gebracht!
      Wer auf Wahlen hofft kann auch gleich Lotto spielen
      Hoffnung ist der krankhafte Glaube an den Eintritt des Unmöglichen

    • die Deutschen? Meinen Sie das braune Mischvolk, das in den Staatsgrenzen des ehemalicgen DE lebt?
      Das von Betteln und Slkavenarbeit lebt?

Kommentare sind deaktiviert.