Berliner Job-Center so gut wie pleite- landen Hartz-IV-Empfänger bald alle auf der Straße?

Andreas Köhler

Foto: Von Stephm2506/Shutterstock

Mietwahnsinn und Massenzuwanderungs-Irrsinn: Wird man Deutsche irgendwann auf die Straße setzen?

Langsam macht sich der Irrsinn der aktuellen Politik, die sich spätestens seit der Wende 2015 der Umwandlung des Landes in eine Freiluft-Irrenanstalt verschrieben hat, nun auch beim Geldbeutel der Wahnsinnigen bemerkbar. Die Leidtragenden bleiben die Bürger, auf deren Rücken sich die aktuelle Politik des Irrsinns selbst-therapeutisch auslebt.

Die prognostizierte anstehende große „Pleite“ zeigt sich bereits jetzt in kleinen Zügen – zum Beispiel im rot-rot-grünen Berlin, wo man den Irrsinn geradewegs auf die Spitze treibt und man bereits offen über anstehende Enteignungen im Sinne des neuen Totalitarismus spricht.

Wie die Berliner „BZ“ berichtet, kann im Zuge der sogenannten „Bereicherung“ durch massive unkontrollierte Massenzuwanderung in die soziale Hängematte das Berliner Jobcenter nun plötzlich 85.000 Hartz-IV-Mieten nicht mehr bezahlen. Das Jobcenter habe schlichtweg kein Geld mehr.

Schuld seien nicht etwa die massenhaft aus dem Ausland zugewanderten bzw. importierten „bedürftigen“ Sofort-Rentner, sondern angeblich der „Mietwahnsinn“, den die aktuelle Politik des Irrsinns ebenfalls selbst herbeigeführt hat, da Geld für das weit entfernte Ausland und ausländische „Bereicherer“ stets wichtiger erschien als der soziale Wohnungsbau und die vollumfängliche Versorgung der eigenen Bedürftigen, bei denen zugunsten anderer der Rotstift angesetzt wird, ohne dass viele dies interessiert:

Deutsche Gewerkschaften und andere Linke kämpfen lieber gegen „rechts“, die CDU weiter gegen geltendes „Recht“ und die Polit-Bonzen der SPD haben sich längst ganz anderen Völkern und Wählerkreisen verschrieben – und mit den echten sozialen Bedürfnissen der „schnöden“ eigenen Bürger in ihrer Dekadenz längst nichts mehr am Hut.

Im Vordergrund stehen linke Polit-Indoktrination, multimediale Gehirnwäsche, Meinungskontrolle und Zensur, Hüpfen für den grünen Klima-Wahn sowie der Kampf gegen die einzig verbliebene noch relevante Opposition, die den Irrsinn stoppen und die wahren Ursachen für die aktuellen Zustände im Land angehen will.

Nicht die sozialen Bedürfnisse der eigenen Bürger stehen im Vordergrund, sondern die Bedürfnisse fremder Bürger sowie Millionen an Steuergeldern für das multimediale, psychische und physische Einprügeln auf den Prügelknaben namens AfD als Spiegel der in Totalitarismus und Gewaltexzessen mündenden eigenen Unzulänglichkeit und Unzurechnungsfähigkeit. Offenbar geschieht hierzulande mittlerweile alles im wahnhaften Rausch, ohne klar und logisch zu denken. Doch Sozialabbau zu Lasten der Bürger auf der einen Seite – und Massen-Import neuer „Bedürftiger“ auf der anderen Seite kann rein rechnerisch nun einmal nicht gut gehen.

Laut der für die Misere mitverantwortlichen roten Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) steigen die Mieten für neu bezogene Wohnungen schneller, als die Jobcenter-Zuschüsse steigen! Während immer mehr Menschen im Zuge eines regelrechten Soges in Deutschland einwandern und viele von ihnen dann nach Berlin „galoppieren“, sagte Breitenbach laut „BZ“ wortwörtlich: „Die Mieten galoppieren uns davon.“

Da nun kein Geld mehr im Portemonnaie ist, sollen – nein müssen – laut „BZ“ viele Berliner ihre Miete nun selbst (!) aus der Grundsicherung (!) heraus bestreiten, wobei jedoch vergessen wird, dass dies für Sozialhilfe-Bezieher sehr viel Geld – und eigentlich unbezahlbar ist, was selbst die linke Sozialsenatorin zugibt.

Deutsche Bürger werden dieses Spielchen vielleicht mitspielen. Es stellt sich aber die Frage: Werden die unzähligen frisch importierten Migranten, die mit selbstgefälligen Sozialleistungsversprechen – bis hin zum eigenen Haus – ins Land geködert wurden, dies auch tun? Oder wird auch hier – wie im neuen Deutschland üblich – politisch mit dem gleichen zweierlei Maß gemessen wie im Umgang mit Straftätern und Radikalen? Man sollte diesbezüglich einmal dezent nachfragen! Die Antwort wäre für viele gewiss erschütternd.

Für den Gesamtzusammenhang interessant ist auch, dass laut „BZ“ der Berliner Senat zuvor beschloss, Erwerbslosen zwischen 7 und 17 Prozent mehr Geld für die Miete zur Verfügung zu stellen. Wir reden hier laut „BZ“ über 22,8 Millionen Euro mehr und eine Gesamtbelastung von etwa 1,5 Milliarden Euro pro Jahr!  Wohnungsunterbringung habe Priorität, nicht aber etwa ein Stopp weiterer Zuwanderer aus der Dritten Welt.

Angesichts der Pleite auf der einen – und des weiteren Imports auf der anderen – Seite drängt sich einigen die Fragen auf: Wird man Deutsche Sozial-Mieter irgendwann auf die Straße setzen? Wird man wohlhabendere Deutsche bald enteignen, um die weitere Selbst-Therapie der politisch Verantwortlichen auf Kosten der Bürger weiter finanzieren zu können?

Oder wird eine Novellierung der PsychKG und entsprechende psychiatrische Gutachten dieser Irrsinns-Epidemie irgendwann endlich einen Schlussstrich setzen? Neuroleptika und Zwangsjacken sind schließlich um ein Wesentliches preiswerter als die Kosten für die Folgen des weiteren politischen Auslebens gehirntechnischer Auswüchse des Irrsinns auf Basis von Dekadenz, Narzissmus, Masochismus  und – auf neurobiologischem Wege herbeigeführte – Massen-Schizophrenie.

 

 

Loading...

50 Kommentare

  1. Die Wähler der Linken, Grünen und der Sozis glauben ernsthaft, daß bei einer Verstaatlichung von Wohngesellschaften, eine preiswerte Wohnung bekommen. Nun sind die wirkl so naiv und verblendet, es scheint so. Sie werden die letzten sein die eine bekommen und das werden die kleinsten und heruntergekommenen Wohnungen sein, die man einen Fluchtis, nicht zumuten kann. Die andere Sache ist, daß man in Berlin schon teilweise die Mieten nicht mehr bezahlen können, denn bei der Vermietung an den Neubürgern wird anders abgerechnet und das macht es für die Vermieter so lukrativ, die Menge macht’s. Denn ansonsten wäre es egal an welcher Harzer er vermietet. Vor allem wie will dir Stadt die Wohnungen in Schuss halten und wohin mit den Rentnern und anderen, die eine „zu Große Wohnung“ haben. Ich wünsche es mir sehr, daß die Assistadt, diesen Schritt macht und ich mich an das Gejammere erfreuen kann.

  2. Wer Fragen zu den Kommentaren hat, schreibt bitte an die Supportemail [email protected]. Kommentare, die nicht zum Artikel und nur an die Moderatoren gerichtet sind, werden nicht freigegeben, bzw. gelöscht. Dafür haben wir die Supportemail.

  3. Wenn man das mal gedanklich durchspielt, was die in Berlin vielleicht glauben durchziehen zu können… Der Plan könnte sein: 1. Sie zahlen keine Mieten mehr um die Lage weiter zu eskalieren. 2. Vermieter kündigen die Mieter. Die Kündigungen werden rechtskräftig und die Wohnungen werden „entmietet“. 3. Es gibt Proteste 4. Es wird enteignet. Die Wohnungen werden neu verteilt. 5. Es werden nach langen Prozessen Entschädigungen gezahlt.

    Das ist, was auch passieren könnte: 5. Die Enteignungen werden mit einstweiligem Rechtsschutz zügig rückgängig gemacht, die säumigen Mieter erhalten ihre Wohnungen aber nicht zurück, da rechtmäßig gekündigt. Neue Mietverträge aufgrund Enteignung sind ungültig. Das Land hat den Vermietern lästige Mieter vom Hals geschafft und die Vermieter können nun an neue Leute vermieten. 6. Für Mietausfälle aufgrund der Enteignung muss das Land Berlin aufkommen.

    Wer sich darauf verlässt, dass er als Leistungsbezieher nicht kündbar ist, geht zumindest ein erhebliches Risiko ein.

  4. Seid lieb! Denkt daran, wie dringend nötig die Flüchtlinge das alles haben.

    da muss man halt Opfer bringen.

    Mal sehen, ob die Berlinregierung so bescheuert ist, 85.000 Berliner aus ihren Wohnungen zu werfen.
    Es könnte ja sein, dass die Berliner Wähler endlich begreifen, was sie an ihren Politikern haben.

  5. Rendsburg in SH, gestern in Zeitung : Die Stadt hat sich um weitere zwei Millionen verschuldet,anstatt wie beabsichtigt ,Schulden abzubauen, nun 7 Milliionen, viel für eine Kleinstadt. Vor zwei Monaten wurde eine Einrichtung wieder eröffnet und 500 ! Neubürger aufgenommen. Hier ist wohl klar, wo das Geld hingegangen ist. So wird es überall aussehen, dort wo der Wahnsinn regiert, in Rendsburg die SPD. Das Rad des Untergangs dreht sich immer schneller, gut so, ohne Zusammenbruch kein Neuanfang.

  6. Das ist doch sehr praktisch. Das der hofierte Neubürger seinem vollfinaziertem Vermehrungsdrang auch weiterhin in gut geheizten großen Wohnungen mit Balkon und Fußbodenheizung wird ausleben können, während H4er, Rentner und Aufstocker die A-Karte bekommen, braucht man wohl nicht anzweifeln. Somit werden nur die „Richtigen“ aus dem benötigten Wohnraum entfernt. Mehr Platz fürs Gold. Ist doch genau der Plan. Dann stirbt es sich auch schneller, was der Ausrottung des ungeliebten Deutschen ebenfalls hilft. Und wer immer noch nicht ganz und gar klein gekriegt ist, dem wird spätestens mit der CO2 Steuer das Genick gebrochen. Deutschland im Komplettwahn. Wenn ich könnte, würde ich abhauen. Hier gibts nix mehr zu retten.

  7. Da stellen sich doch gleich mehrere Fragen – kann man nicht mehr oder will man nur nicht? Wenn man wirklich nicht mehr kann, woran liegt es? Wenn man einfach nur nicht mehr will, was ist das Ziel? Wie sollen es die betroffenen Gruppe von 85.000 dann machen? Welche Gruppe von Menschen betrifft es? DEUTSCHE ODER NEUBÜRGER? Gibt es hier nicht sogar das Ziel über diese Schiene an die anvisierte Enteignung zu kommen??
    Das der Staat seinen Verpflichtungen nicht nachkommen will ist ja nicht neu, aber so? Herzlichen Glückwunsch – man kann nur noch kotzen

  8. Und das, während die Diktatorin nach Afrika fliegt und dort Millionen für deren angeblichen Kampf gegen den IS verteilt.
    Geld ist genug für jeden da – außer für das eigene Volk.

    „Volksverrat“ nennt man das.

    • War da nicht was von 300 + 300 `besonders`Schutzbeduerftigen?
      Wie kann man `besonders Schutzbeduerftige`entframen?

  9. „Nein“
    So Regimepropaganda.

    Bekloppt,Irre,Nazi sind nur all dijenigen die ausserhalb der „Grenzen“ des „indem wir gut und gern lebenden“Staates existieren.
    Ob die Brexitkranken,Gelbwestenfranzosen,Italiennazis,Faulpelzgriechen,der gesamte Ostblock, ausser den glücklichen Ukrainern,selbst die USA und Russland.

    Allesamt Geisterfahrer.

    Das Navigationssystem der brüsseler Konzernlobbyorganisation weisst uns den Weg.

    • Ob das auch so eine 18Millionen Eruro Luxusfluchtvilla ist wie bei Maduro in der Domonikanischen Republik nur diesmal in Paraguay?

  10. Der große Crash läuft bereits: In den USA sind über 40 Millionen Bürger verarmt, leben teilweise auf sog. „Dritte – Welt – Niveau“! Aber auch Europa verarmt immer mehr, in Deutschland sind zwanzig Prozent der Menschen verarmt und wir haben eine knappe Million Obdachlose – dafür aber auch 1,4 Millionen Millionäre!

    • Hätten wir keine Millionäre, hätten wir noch mehr Arme. Verteilung läuft nicht, das müsste nun irgendwann klar sein. Enteignet man Vermögen oder Eigentum, bleibt letztendlich wenig für die Bedürftigen. Vielleicht bekommen sie etwas, aber das ist schnell verschwunden und dann ist es aus. Die DDR ist wirklich beispielhaft. Das Geld der Reichen landete entweder bei den Politkadern oder in kleinen Sümmchen beim Volk, ist es ausgegeben, bleibt nichts mehr. Häuser und Fabriken wurden enteignet und abgewirtschaftet bis zum Verfall und Schrott. Dann brach der sozialistische Staat zusammen, der letztendes über kein Geld und keinen Besitz der anderen mehr verfügte. Sozialismus ist einfach Diebstahl.

    • Wie viele Menschen in Deutschland leben teilw. auf sog. „Dritte – Welt – Niveau“?

      Haben Sie irgendwelche sogenannte „Quellen“ fuer Ihr Statement?

      Was haben die USA und ihren „40 Millionen >verarmten< Buergern" ,

      ((was bedeuten wuerde, dass fast jeder 7te (siebente !!!) US-Buerger
      VOELLIG VERARMT, und/oder auf dem "sog. Dritte- Welt – Niveau" leben wuerde)),

      mit den Tatsachen in Deutschland eigentlich zu tun?
      Woher haben Sie solche Zahlen?

      Entsprechen die "40 Millionen" prozentual auch den von Ihnen genannten "20 Prozent" verarmter Menschen, im Vergleich zur Gesamt-Bevoelkerung der USA, oder wieviel Prozent sind es dort?

      Millionaere gibt es es in JEDEM Land der Erde…Sogar im tiefstem Afrika…
      Ebenso, wie Obdachlose und verarmte Menschen…

      OMG… So sorry, aber …. na ja….

    • Stimmt, soweit ich weiß, beziehen diese 50 Millionen US Bürger Essensmarken, aber, es sind noch sehr viel mehr Menschen, denen diese Essensmarken nicht mehr zustehen. Ich denke, es sind noch sehr viel mehr verarmt, als uns offiziell gemeldet wurden.19.03.2018 – März 2018 14:38. Durchschnittlich 42,2 Millionen US-Amerikaner bezogen im Jahr 2017 Essensmarken. ET.

  11. Weiter so. Solche dinge müssen schnell paassieren. Mit jedem tag, wo sich der mainstream noch nicht nach rechts gedreht hat, geht die flutung weiter. Und solche sache helfen hervorragend beim aufwachen….

  12. Wieviel Alarmglocken sollen in unseren Land noch leuten damit die Politiker wieder dafür tätig werden wofür sie gewählt wurden? Geld für die sogenannten Gäste und für die Diäten der Politiker ist doch genug da. Also warum nicht für das eigene Volk? Dieses Volk hatte die Politiker gewählt. Aber eben die falschen!!!

    • Sie sprechen von Politiker, aber welcher Couleur: Hochschul- und Studienabbrecher.
      Und so was kommt dann seit 1998 dabei heraus! Somit entstehen wie auch in der jetzigen Nullzinsphase, alles Nullen eben!!!

  13. Wenn Menschen in Berlin ihre Wohnung verlieren dann gehören die zu 100% zu der Gruppe der schon länger hier Lebenden PUNKT

  14. Was ist denn überhaupt in diesem versifft gelebten rot/rot/grünen Berliner Sozialismus noch nicht pleite?

  15. Na, dann dürfen die sicher demnächst in den Gender-Toilettenräumen leben. Denn dafür war doch Geld genug da.

    Auch für Fibeln um Eltern von Kleinkindern besser ausspionierren zu können, oder für wunderschöne Sitzplätze mitten auf der Strasse.

    Ja, in Berlin wird was geboten

  16. Gibt es eigentlich irgendetwas was in Berlin funktioniert? Also ich meine etwas anderes als die totale Vermüllung und die Flutung mit kriminellen Elementen. Das läuft nämlich ganz hervorragend. Aber es wird jetzt langsam interessant. Wenn denen die Kohle ausgeht, werden wahrscheinlich die ersten extrem Folgen dieser Mispolitik für jedermann sichtbar werden. Ich vermute mal, dass man auch das versuchen wird der AFD wieder in die Schuhe zu schieben. Sowie alles. Dieses verbrecherische Politiker Pack muss sich schnellstmöglich dafür verantworten.

    • Hier hilft vielleicht nur die totale Enteignung aller Politdarsteller und vieler Pensionäre.Geht ja nicht an das die Täter immer davonkommen.

  17. Viele Deutsche werden demnächst aus ihren Wohnungen getrieben werden und auf der Straße verecken, damit die Invasoren eine anständige Wohnung kostenlos zur Verfügung steht.

  18. Hallo Jouwatch ,werde ich jetzt permanent kontrolliert, es steht kein Wort in meinem Beitrag, das in irgendeiner Weise anecken kann, wieso also?

    • @Gloris: Von Ihnen steht kein einziger Kommentar im Spam oder Gelöscht Ordner! Wenn Sie Fragen haben – schreiben Sie bitte an die Supportemail [email protected]. Kommentare, die nicht zum Artikel und nur an die Mods gerichtet sind – geben wir nicht frei!

    • @Gloris: Von Ihnen steht kein einziger Kommentar im Spam oder Gelöscht Ordner! Wenn Sie Fragen haben – schreiben Sie bitte an die Supportemail [email protected]. Kommentare, die nicht zum Artikel und nur an die Mods gerichtet sind – geben wir nicht frei!

    • Hallo Gloris,
      geht mir auch so. Wir kennen die juristischen Winkelzüge unserer Gegner ja nicht und ich respektiere das, da ich Jouwatch nicht gesperrt sehen möchte. Kopf hoch und Dir noch einen schönen Tag.

    • Danke, dir auch ein schönes Wochenende, respektieren wir es, ich möchte Jouwatch nicht verlieren. Aber meckern muss auch erlaubt sein, LG.

  19. Nur weiter so. Sobald Milch und Honig (Steuergelder) aufhören zu fließen, und der letzte verblödete Grün/Schwarz/Rot Wähler sich im sozialistischen Paradies widerfindet, und in seinem Haushalt zwangsweise Hartz IV Empfänger, das werden hauptsächlich Migranten sein, einquartiert werden, ist der paradiesische Sozialwahn perfekt.
    Der Irrsinn hier im Land ist schon längst zum Selbstläufer geworden. Mich würde es nicht überraschen, wenn jeder nur noch Anspruch auf 30qm Wohnfläche haben darf. Für Singles könnte man das noch weiter reduzieren: Ein Wohnklo mit Stehfresse, ca. 6qm groß!
    Max. 60 qm für eine vierköpfige Familie, mit zwei Hochbetten noch einen oder zwei Kulturfremde in den Haushalt dazu, die sich ihre Rechte als Minderheit im Haushalt bei den Frauen und Töchtern erkämpfen….!
    Sozialistische Effizienz. Na bitte, geht doch! Kommunen und Bund sparen Geld!

    • :)…Ich kenne jede Menge Leute, die 40 Jahre und mehr die MSM lesen, und heute nicht mehr in der Lage sind, ihr geistiges Gefängnis zu verlassen.

  20. Und wenn die CO² Steuer kommt, steigen auchnoch die Neben- und Lebenshaltungskosten ins Unermessliche. Lebensmittel, Strom, Miete alles explodiert. Und das wo Berlin doch eh schon pleite ist. Hahaha und Ich freu mich drauf. Mögen die feinen neuen Deutschen die Stadt aus Dankbarkeit abfackeln und alle Bahnhofsklatscher gleich mit. Aber da werden dann auch wieder die bösen rechten Warner irgendwie Schuld dran sein, die geistigen Tiefflieger aka. Gutmenschen werden auch dieses Kunststück irgendwie zurechtframen. Trotzdem, Ich find´s gut, wenn die Realität die linken Utopisten in den Allerwertesten beißt 😀

  21. Für alle Fremden die gut und gerne in Deutschland leben ist genügend Geld da. Die anderen können doch einfach sterben und ihre Organe spenden. Dann klingelt wieder die Kasse. Aber die Grünen haben doch großen Zulauf von willigen dummen Wählern. Ob man denen schon das Gehirn rausgeschnitten hat? Langsam glaube ich das.

  22. Es geht dem Ende zu.Man wird noch abpressen was geht und dann die Flucht ergreifen und das Land dem Bürgerkrieg überlassen. Die Mieten steigen und finanziern die neuerliche Massenzuwanderung auf Kosten der Armen. Wenn du arm bist hast Du zu teilen-so einfach ist das. Das perfekte Modell um den Kommunismus einzuführen, man teilt erst Geld, dann Wohnung, dann Lebensraum und schon ist man tot. und dann teilt man noch seine Organe. Ausgeschlachtet bis auf die Eingeweide.
    Das hat nicht mal AH geschafft.Bingo ihr Systemparteien

  23. Nicht Jammern, die dafür verantwortliche Politik wird seit Jahren von den Dummschafen doch gewählt, gerade Berlin hat sich mit Rot-Rot-Grün selbst ins Knie geschossen und das gewaltig.

  24. Diese Ergebnisse sind einfach nur gerecht..Berlin hat gewählt..jeder bekommt das,was er verdient.

    • Und Sie meinen das mit Berlin dann Schluß ist?Lustig.Das geht dann mit München,Hamburg und Bremen weiter oder denken Sie das wars dann?

    • Bremen und Hamburg wählen ebenfalls die gehuldigten Parteien und das schon Jahrzehnte.und über München braucht man auch kein Wort verlieren,die letzte Wahl hat gezeigt,das München eine grüne Hochburg geworden ist.

Kommentare sind deaktiviert.