Juncker: „Rechtspopulisten“ werden nach EU-Wahl keine hohen Ämter bekommen

(Foto: Durch photocosmos1/shutterstock)
Jean-Claude Junker (Foto: Durch photocosmos1/shutterstock)

EU-König Jean-Claude Juncker hat in einem Interview die Karten auf den Tisch gelegt, was er so unter Demokratie versteht. Keiner der sogenannten „Rechtspopulisten“ werde nach den EU-Wahlen einen hohen Posten bekleiden. Niemand werde den EU-„Integrationsprozess“ stören oder aufhalten können, verkündete Jean-Claude „Druncker“. Er habe schließlich schon einmal sechs vorgeschlagene Kommissions-Kandidaten abgelehnt, freute sich 64-jährige Luxemburger.

Die EU werde dafür sorgen, dass euroskeptische Kandidaten ungeachtet der Ergebnisse der Wahlen im Mai in Brüssel von Spitzenpositionen ausgeschlossen werden, gab der der scheidende EU-Kommissionspräsident Juncker in dem Interview mit der polnischen Nachrichtenseite Rzeczpospolita bekannt.

„Bei den Wahlen werden diejenigen, die dummen Nationalismus propagieren, den Preis dafür zahlen“ drohte Juncker. „Niemand weiß es, aber das letzte Mal habe ich sechs Kommission Kandidaten, die mir von den  nationalen Regierungen vorgeschlagen wurden, abgelehnt“, so der „Alleinherrscher“. „Vergessen sie nicht, dass die Regierungen nur Vorschläge machen dürfen. Der Kommissionspräsident ist derjenige, der einen Kandidaten akzeptiert und ihm seine Verantwortlichkeit zuweist“, so der „demokratische“ Politiker der Christlich Sozialen Volkspartei.

Darüber hinaus spiele es überhaupt keine Rolle, ob die in Polen regierende Partei für Recht und Gerechtigkeit (PiS)  oder die von Brüssel unterstützte Oppositions-Koalition gewinnt – Polen werde sowieso nie aus der EU austreten- wegen der „Geldgeschenke“, die es erhalte, sei sich ein laut Breitbart „höhnisch grinsender“ Juncker sicher. Die Polen wollten von all dem nicht abgeschnitten werden und die Menschen in Westeuropa sollten nicht glauben, Polen sie nur wegen des Geldes in der EU, widersprach sich der scheinbar schwer verwirrte Juncker im nächsten Moment. Polens EU-Mitgliedschaft sei das Ergebnis, von geteilten gemeinsamen Werten anderen EU-Ländern und die Zahlungen an das slawische Land kein Geschenk, sondern eine Anerkennung für durchgeführte Reformen, erklärte „the Druncker“ dem gemeinen Leser.

Auch die EU-Entscheidung, Polen wegen der „falschen Justizreform“ die gegen „demokratische Standards verstoße“ mit Sanktionen zu bestrafen, rechtfertigte der EU-Kommissionspräsident ein weiteres Mal: „Rechtsstaatlichkeit ist der Eckpfeiler der EU“, behauptete Juncker. Manche Länder würden einen gewissen „Ungehorsam“ an den Tag legen, je nachdem von wem sie gerade regiert werden und in welchem politischen Zyklus sie sich befinden würden. Diese Themen „werden uns in ein paar Jahre nicht mehr stören“, ist sich der ernannte und nicht gewählte „EU-König“ sicher.

Als Vorbild für widerspenstige Länder wie Polen und Ungarn soll ausgerechnet Südafrika dienen, wenn es nach dem amtierenden Präsidenten der George Soros Organisation Open Society Foundations (OSF) geht. Südafrika sei – im Gegensatz zu Ungarn und Polen – ein Beispiel für die sogenannten demokratischen Werte und Rechtsstaatlichkeit: „Danke Südafrika, dass Du mich daran erinnerst, dass frei zu leben bedeutet, die Freiheit des anderen weiter zu entwickeln und zu fördern“, erklärte Patrick Gaspard in einem Beitrag auf dem linken Portal Buzzfeed.news im vergangenen Jahr. (MS)

 

Loading...

134 Kommentare

  1. Herr Jean Clown Juncker sollte mal ganz schnell ins „Trockendock“ und seine noch nicht weggesoffenen Gehirnzellen lüften.

  2. So bekommen wir aus erster Hand offiziell bestätigt, dass demokratische Entscheidungen völlig egal sind, in diesem zutiefst undemokratischen, außer Kontrolle geratenen Bürokratenmonstrum EU. Das es dazu eines offensichtlich ebenfalls außer Kontrolle befindichen „Gintonicers“ bedarf, ist eine Ironie der besonderen Art.

  3. Das ist eine interessante Botschaft für die EU- Wahl: „Niemand werde den EU-„Integrationsprozess“ stören oder aufhalten können, verkündete Jean-Claude „Druncker“. Er habe schließlich schon einmal sechs vorgeschlagene Kommissions-Kandidaten abgelehnt“.

    Diese Botschaft zeigt das wahre demonkratische Gesicht, hinter dem die Diktatur steht!

    EU- Bonzen: wundert Euch nicht, wenn Rechtspopulisten (Eure Sprachregelung), die bürgerliche Mitte (meine Sprachregelung) Euch in die Wüste schickt. Die jetzige Wahl kann es noch nicht, die nächste wird es einleiten!

  4. Da sieht man was fortgesetzter Alkoholmissbrauch so alles anrichten kann. Benebelte Wahrnehmung, absolute Kritikunfähigkeit usw.
    Aber danke, dass er vorher schon bekannt gibt, das Wahlergebnis bei Bedarf auch zu ignorieren. Dann kann wenigstens keiner später sagen er/sie hätte von nichts gewusst.

  5. Mit obigem Artikel eigentlich alles gesagt zur „demokratischen Struktur“ einer EU, die auf Ideen des Nationalsozialismus („europäische Großraumwirtschaft“) basierend auch gleich einen Alt-Nazi namens Walter Hallstein zum 1. Kommissionspräsidenten der damals noch als „EWG“ (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft“) ernannte (nicht : „wählte“).

    Und was als „demokratisch“ und genehm gilt, das bestimmen wieder einmal ALLEIN nicht gewählte EU-Bonzen.

    Wozu eigentlich noch an dieser „EU-Wahlen“-Farce teilnehmen, wenn die eigentlichen Entscheidungen von ganz anderen getroffen werden als von jenen, die in den inzwischen mit Wahlplakaten zur „EU-Wahl“ nahezu volltapezierten Kommunen angeworbenen „höchsten Souverän“ : Der wahlberechtigte Bürger ???

    • Flunker würde sein Ziel erreicht haben , wenn man wegen seiner undemokratischen Aussagen sich nicht an der Wahl beteiligt. Er will die sogenannten Rechtspopulisten von der Wahl am liebsten ausschließen, weil es eben nicht egal wäre , dass so viele „Rechtspopulisten“ ins EU-Parlament ziehen könnten.

  6. Die Angst wegen des Rechtsrucks bei der Europawahl kann sich der Alki Junker unsererseits ersparen, denn die Wahlbenachrichtigungen welche der Briefträger mir überreichte landeten umgehend im Kaminofen, was klimabedingt geradezu passte.

    • Viele unterliegen dem Glauben das Wahlen irgendwas ändern würden und wenn, dann wären sie schon längst verboten. Die deutsche Spache ist sehr gründlich, denn mit dem Abgeben seiner Stimme habe ich keine Mehr.

    • Tja, so ist es. Aber was dann? Also friedlich und demokratisch. Vielleicht kann sich durch Wahlen doch etwas ändern, wenn eine kritische Masse erreicht ist, sonst wären diese Wahlkämpfer nicht hinter jeder Stimme her, wie jetzt die der Betreuten.

    • Die kritische Masse ist schon längst erreicht bzw. überschritten, aber der wo die Stimmen auszählt ist immer der Gewinner und diese werden immer passend gemacht, denn das Ergebnis steht bereits fest und das wird bei solchenTreffen wie bei den Bilderberger Monate vorher entschieden.

    • Das Auszählen ist öffentlich, kann also vom Bürger kontrolliert werden. Problematisch wird die Weitergabe und das Übernehmen der Daten in der nächsten Stelle. Wenn eine Partei hier Ungereimtheiten vermutet, kann sie eine Nachzählung beantragen. Deshalb wäre es gut, wenn immer jemand beim Auszählen vor Ort ist, und sich Notizen macht, welches Ergebnis nach dem Zählen herausgekommen ist.
      Das lässt sich dann mit dem amtlichen Endergebnis vergleichen.

  7. „…dass frei zu leben bedeutet, die Freiheit des anderen weiter zu entwickeln und zu fördern“. Genau das ist die Freiheit, von der in Berlin und Brüssel permanent geschwafelt wird – wir sind angeblich nur frei, wenn wir Freiheit und Entwicklung der Fremden fördern. Wer immer noch nicht erkannt hat, dass es sich bei der EU um ein Spiegelbild der ehemaligen UdSSR handelt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ausgerechnet Südafrika als leuchtendes Beispiel zu nennen, ist absurder nicht hinzubekommen. Aber es entspricht natürlich dem Wunsch der von Soros gelenkten Weltelite, dass möglichst viele Weiße aus der Welt verschwinden.In Südafrika werden Weiße in grausamer Regelmäßigkeit ermordet…

  8. Diese sogenannten Rechtspopulisten werden nach dem 26.05.2019 euch Irren in Brüssel zeigen, wo der Hammer hängt.

    • Sie glauben noch immer – im Fall der Fälle – an korrekt ausgezählte Wahlen ?

      Bei Wahlen kommt es nicht darauf an, wer die Stimme abgibt, sondern nur auf diejenigen, die diese Stimmen auszählen

      JOSEF STALIN

    • Werde ich beherzigen, sofern dies – auf der von Ihnen geschilderten Weise – erforderlich erscheint.

      Würde mich freuen, wenn Sie DENNOCH, abseits dieses Weges, darüber nachdenken WÜRDEN (konjunktiv, denn Sie machen was daraus und ich bin nicht willens, Ihnen darin etwas „vorzuschreiben“, Sie genießen hier „Hausrecht“, ich vertrete nur meine bescheidene, aber eigene Meinung und sonst nichts)

      Und falsch würden Sie liegen, ich würde dies „aggressiv“ oder „destruktiv“ hier anbringen.

      Weit gefehlt !

      Wir alle suchen die Wahrheit ……… und diese ist selten bequem.

    • Als ob in Anbetracht der Grunzblödheit des Stimmviehs Wahlfälschungen überhaupt notwendig wären!

    • Berthold Brecht sagte einst :

      Könnten Wahlen etwas verändern, dann wären sie schon längst verboten

      Die Franzosen sind mit ihren „Gelbwesten“ schon erheblich weiter als der Deutsche mit seinem unerschütterlichen Glauben, „demokratische Wahlen“ allein würden etwas Grundsätzliches wenden………………..Gute Nacht, Deutschland…….und träum recht schön…… !

  9. Dem Foto nach würd ich sagen, die haben den auf dem Stuhl festgebunden, damit er nicht auf den Pinsel fällt.😂

  10. Die miese Tour, die die AfD im Bundestag erlebt, wird demnächst also auch in der EU praktiziert. Man sieht ja seit Jahren, wie gut das funktioniert und das sich niemand ernsthaft dagegen zur Wehr setzt.

  11. Also, ich wäre nicht mal im Entfernsten auf die Idee gekommen, das Suffke überhaupt darüber darüber jemals nachgedacht haben könnte…

  12. Südafrika sei ein Beispiel für die sogenannten demokratischen Werte und Rechtsstaatlichkeit. Man siehe der Enteignung und Mord und Totschlag an Farmern, dann steht auch hier der Aufnahme in die Entartete Union eigentlich nichts mehr im Wege, ueber geografische Belange muss man sich doch nicht mehr streiten. Hail to the King, Baby!

  13. Eurokrat Juncker und seinesgleichen erhalten massive Wahlkampfunterstützung vom Papstdarsteller Bergoglio,

    der auch wettert gegen die sog. Populisten und Nationalisten, die es leid sind, die billionenhohen und immer höheren Schuldenberge der EU-Südstaaten erwirtschaften zu müssen,
    und sich nicht islamisieren lassen wollen.

  14. Dieses miese Stück Scheiße hat sich eh bald totgesoffen, daher ist dessen wirres Gestammel bald passé.

    • Das mit dem Alkohol kann leider sehr lange dauern und man kann im Delirium noch sehr viel Schaden anrichten. Ne Kugel geht da schneller.

    • Wer ruft hier zu was auf. Mäßigen Sie sich mit Ihrer Aussage. Noch nie was von der Goldenen Kugel gehört? Das pure Gift.

  15. Wo sind die schwarzen Löcher, die solche Arschlöcher verschlucken, wenn man sie dringend braucht?
    Das Buch.. Die Nazi Wurzeln der Brüsseler EU.. ist zu dieser EU Diktatur und Bevormundung sehr zu empfehlen, dann sieht man noch klarer, was abläuft. 🤮😛🤮

    • Warum thematisieren Sie – exakt DAS – quasi niemals, warum machen Sie auf zögerlich, wenn ich – wiederholt – GENAU DAS anspreche ?

      Googeln oder YOUTUBEN Sie mal unter den Stichworten „Walter Hallstein“ und „EU“.

      Diese EU ist eine Renaissance der nationalsozialistischen Großraumwirtschaft, die 1940 in einer Denkschrift von Walter Daitz abgefaßt und vom Alt-Nazi WALTER HALLSTEIN in die Wege geleitet wurde.

      Das Ausland – namentlich französische, US-amerikanische und britische Quellen – zeigen darin erheblich geringere Berührungsängste, bezüglich der famosen „EU“ Roß und Reiter zu nennen !

      Was halten Sie davon, wenn ich Ihnen auch noch belege, daß das „EU“-Sternenbanner ebenfalls von Nationalsozialisten bzw. deren geistigen Ablegern in den USA abstammt ?

      Hätten Sie die Traute, dies auch zu thematisieren ?

  16. Was für eine arrogante und widerliche Kreatur. Vom Alkohol (genannt Ischias) gezeichnet und vom blinden Hass zerfressen auf alles was auch nur im Entferntesten europakritisch bzw. die EU kritisiert. So etwas nennt sich noch Demokrat. Was für ein Hohn !!!!!

    • Er soll Queen-Cousin sein, so macht es doch Sinn oder ? wie auch die
      Nicht-Strafverfolgug seiner Gesetze als Premier in steuerfrei-Luxembourg ….

  17. Das mag stimmen. die hohen Ämter bekommen nur Versager. Und das höchste Amt Alkoholiker. Nur als Alki muss man mit solchen Versagern klarkommen. Tschüß Jean Cloake und vergiss deine Flasche nicht, wenn du gehst.

    • „Spritkopf“ und „Russland-Verschacherer an die Wall-Street“ JELZIN war „everybodys darling“ im WESTEN

      PUTIN hingegen, der so gar nichts mit einem ehemaligen KPdSU / Sowjet-Apparatschik gemein hat und auch nicht Russlands Bodenschätze „im Dutzend billiger“ an gewisse Kreise verschenkt, der ist der Teufel des Westens

      FINDET DEN FEHLER ! ……. in der NATO-geeichten Propaganda einschlägiger Organe wie „ZEIT“, „SPIEGEL“, „WELT“, „SÜDDEUTSCHER BEOBACH……äh…….ZEITUNG“ etc………

  18. Dieser selbstherrliche irre ist an der Spitze eines Imperiums tätig. Diese Aussagen deuten schon darauf hin das die EU Wahl manipuliert werden wird. Egal wie diese Wahl ausgeht. Die werden ihre Interessen durchsetzen damit das Geld für sie wtr fließt. Es wird aber die Zeit kommen da wird das Imperium zerstört. Hoffentlich nicht zu spät.

    • Auch Babylon ist untergegangen. Das neue Babylon in Bruessel wird das gleiche Schicksal teilen.
      Leider wird es schwere Verwerfungen geben.

  19. Ausgerechnet Südfrika als Shithole Country und Verbrecherkloake allererster Güte so in den p.c. Himmel zu heben,zeugt vom geistigen Niveau dieser Heuchler.

  20. Das diktatorische EU-Verständnis von Demokratie!
    Sie scheuen die Beteiligung Aller und wollen doch so gerne „unter sich bleiben“, natürlich so intransparent wie möglich weiter machen und sich die Taschen füllen. Die bekannten EU-Undemokraten und Diktaturpopulisten, vom Schlag eines Junker, Weber und Konsorten. Hatte wohl einige Gläser zu viel Ischias?

  21. Wann entsorgt sich dieser kranke Mann an Geist und Körper endlich selbst in irgendeine private Heilanstalt, aber bitte lebenslang in eine geschlossene?

  22. Also wenn s so stimmt, dann bliebe wirklich nur noch der DEXIT UND der Austritt aus der EU – unter Gründund einer neuen EWG – auf ECHTER demokratischen Grundlage

  23. Juncker tut Hass sagen, bösen Hass!

    Nostradamus spricht von vier, kurz hinter einander, getöteten Staatschefs.

    Ich schätze mal, der korrupte Panama Hut dürfte mit dabei sein.
    (youtube: Nostradamus Hörbuch 1990)

  24. An wen erinnern mich Leute wie Juncker? An die DDR-Nomenklatura! Gern würde ich etwas anderes sagen. Nur liegt mir im das Lügen nicht.

  25. hm wenn aber die rechten gewinnen gibt es auch einen rechten eu präsidenten und das kann er nicht verhindern

    • Irrtum!!!
      In diesem Fall wird noch zügig ein Gesetz erlassen, dass der EU-Präsident stets ein Linker zu sein hat.

    • Alkoholmißbrauch , Selbstüberschätzung und Arroganz in übersteigerter Form , lassen SO ein Produkt entstehen , wie diesen J-.C.J .,das es in dieser Zeit nicht mehr geben dürfte.

    • Richtig aber die wissen längst das sie sich nicht mehr halten können ,deshalb sind die auch so bösartig

  26. Tja, was haben die Naivlinge erwartet? Einen roten (oder blauen?) Teppich? Die EU-Mafia ist Junckers (und nicht nur seines) Lebenswerk. Das lässt der sich nicht kaputt machen. Um das alte Gebäude niederzureissen und ein neues aufzubauen muss man mit harten Bandagen kämpfen. Political correctness ist unangebracht. Um die jetzige EU zu zerstören, muss man mit den gleichen Mitteln kämpfen wie Juncker, ohne moralische Bremsklötze, sonst wird’s nix.

  27. Der Junker ist nicht nur schwer gestört, sondern benimmt sich jetzt wie ein bockiges Kind. Dumm nur das ihm das mit den 6 abgelehnten Kandidaten so rausgerutscht ist. Ob man diesen alten senilen Alkoholkranken dafür bestraft?

    • Ist doch gut dass der hochmütige Junker die nichtdemokratische
      Plattform der Hochfinanz als das entlarvt, was sie tatsächlich ist.

    • Juncker ist so selbstgefällig und hat in seiner Amtszeit auch noch geschafft, dass Luxemburg zum reichsten Land der Welt und EU-Geld-Nettonehmer aufsteigen konnte.

      Juncker hat also für sein Luxemburg viel getan.

      Die EU war ganz offenbar sein Instrument, „was er selbstgefällig zum Wohle für Lux benutzt hat“.

    • Um beim Thema zu bleiben:
      Junker ist das Instrument der Kabale und sein Heimatland im
      positven Sinne für die dortigen Bewohner der Kollateralschaden.-)

    • Aber man sagt ja: Kleine Kinder und Alkoholiker sagen die Wahrheit. Er hat also nur das kundgetan, was er wirklich vor hat. Er hat die allerletzte Maske fallen lassen.

  28. Was bedeutet ein Kopfschuß bei Juncker? Licht ins Dunkel bringen. Und wenn man ein Pflaster aufs Einschußloch pappt? Hohlraumversiegelung!

  29. Dieser Luxemburger Ischias ist unerträglich.Ich hoffe,dass dieses EU Bonzen Konstrukt auseinanderfliegt .

  30. „Polen werde sowieso nie aus der EU austreten- wegen der „Geldgeschenke“, die es erhalte, sei sich ein laut Breitbart „höhnisch grinsender“ Juncker sicher“

    Hmmm,ich fürchte da hat Mr Ischias leider recht lieber Artikelschreiber, denn ausser Bla bla bla kam bis dato weder etwas aus Italien noch aus den Visegrad Staaten. Allein der Affenzirkus den man mit England veranstaltet,der im übrigen nur aus diesem Grund so ausartet,schreckt diese Länder ab es England gleich zu tun…soviel Ehrlichkeit muß schon sein.

    Zum Thema Ischias bestimmt wer in die Komission kommt und wer nicht gibt’s nur eins zu sagen -kleptokratische Diktatur.
    Wir dürfen nicht vergessen aus welchem Grund die jetzige EU entstanden is/gegründet wurde.

  31. Hier zeigt der oberste EU Fuzzi wieder mal,was er unter Demokratie versteht….es ist aber gut zu wissen und da soll hinterher niemand behaupten,er hätte von nichts gewusst….meine Wahl AFD!

  32. Ich hoffe innigst, dass der Tag kommt, an welchem sich diese kranke Figur und der Rest der Bande vor einem Tribunal zu verantworten hat.

  33. What shall we do with a drunken sailor…..what shall we do with a drunken sailor…..what shall we do with a drunken sailor early in the morning…..oder doch eher 15 Mann auf des toten Mann‘s Kiste….?

    Wir finden im EU Parlament bestimmt moch 14 Schnapsdrosseln die wir mit 1 Flasche Rum auf ner einsamen Ins l aussetzen können…..dann würdn sich vielleicht ein paar Probleme lösen….

  34. Wir werden dort das erleben, was wir in Deutschland mit der AFD haben.
    Man wird alle Rechtspopulisten ausgrenzen wollen.
    Deswegen ist es sehr wichtig, dass möglichst viele Rechtspopulisten rein kommen.

  35. Südafrika, wirklich welch ein Vorbild, dort wo in den letzten Jahren tausende von weißen Farmern abgeschlachtet wurden, wenn Südafrika für die Soros Gesellschaft wirklich ein Vorbild ist, dann wissen wir ja, was sie mit Europa vorhaben.

  36. Ganz ruhig bleiben! Es sind die letzten Zuckungen eines durch den Alkohol absterbenden Gehirns.

    • Gewisse „Ischias“-Kranke machen mir wenig Kopfweh !

      Richtig KOPFWEH machen mir – unter katholischen Pastorentöchtern gebeichtet – die Masse von über 80 Prozent unterbelichteten, aber wahlberechtigten DUMMKÖPFEN, die absolut nichts, rein garnichts auf dem Schirm haben und schon gar nicht „zwischen den Zeilen“ lesen können, wie sie täglich veräppelt, gelinkt und mit Steuern über den Tisch gezogen werden.

      Zwei Dinge sind unendlich : Die Dummheit der Menschen und das Weltall. Beim Weltall bin ich mir noch nicht sicher ….

      ALBERT EINSTEIN

  37. Widerlich, wie er dahockt, selbstgefällig, überheblich – der eingebildete (Ischias-)Kranke. Kommt sich wunder wie toll vor.

  38. Der normale Durchschnittssäufer sieht irgendwann überall weiße Mäuse, – Clouchard Juncker sieht überall Rechtspopulisten……

  39. Was im Reichstag geht , geht wohl auch im EU-Zirkuszelt… Hat Ihm wohl die Merkel gezwitschert… 😉

    • Die haben bald alle fertig. In Paris brennt gerade wieder die Luft, und wer weiß was heute abend in Berlin noch so abgeht. Merkel ist vorsorglich schon mal weg, läßt sich feiern von den neuen Flüchtlingen.

  40. Man muß es Juncker lassen.Er hat immer wieder die reine Wahrheit gesprochen,z.B. „wenn es ernst wird ,muß man lügen.“Auch hier wieder die reine Wahrheit.

    • Na ja, Wahrheit scheint es dann auch zu sein, in einem Interview sowohl das eine, als auch das genaue Gegenteil zu behaupten.

      Aber ja, Wahrheit hat er auch gesprochen, z.B., was die Entwicklung der EU zu den Vereinigten Staaten von Europa angeht. So ist es geplant und diese Damen und Herren, die dort herrschen, werden alles tun, um genau das zu installieren. Sie haben so ihre Methoden.

      Demokratie? Ist nur ein Aushängeschild für die tief, tief Schlafenden.

    • Und was noch wichtiger ist: Es hatte bisher nie irgendwelche Konsequenzen. Der ist sich nicht nur selbst seiner üblen Sache sicher sondern er ist auch tatsächlich sicher. Der steht quasi auf einem Feldherrenhügel und weiß genau, dass ihn die Kanonenkugeln nicht erreichen können, und er ist so „ehrlich“, dass er uns dies ins Gesicht sagt.

  41. Gehirn versoffen.
    Aber genau wie Merkel hat auch dieser Irre genug Arschkriecher um sich rum, so das er seinen Posten behält.

  42. Wenn die Europäer nach diesen Aussagen es immer noch nicht verstanden haben dass diese EU in Wahrheit eine Diktatur werden wird,dann kann man ihnen auch nicht mehr helfen. Dann ist es am besten dass jeder dem es möglich ist diese Diktatur verlässt. Bin nach diesen Aussagen von Ischias Juncker gespannt wie die EU Wahl ausgeht.

  43. Mir scheint, dass Juncker wieder mal zuviel getrunken hat. Im Wein liegt Wahrheit, sagt man doch.

  44. Dann werden sie eben von „hohen Positionen“ ausgeschlossen. Ihre Stimme kann ihnen auch der „Fahnen“juncker nicht nehmen..

  45. Der dekadente Turmbau zu Babel mitsamt seiner korrumpierten mafiösen Lobbyistenbrut wird nicht mehr lange das hart erarbeiteten Vermögen der Vollschwachkopfdeutschen veruntreuen können wenn….

    Ja wenn der Michel endlich aufwacht.

  46. Hier hat er sich selbst entlarvt, ich hoffe, dass das Folgen hat. Er demütigt viele Staaten und hält sich für Gott. Grössenwahn lässt oft tief fallen.

  47. Schwere Alkoholiker leiden im fortgeschrittenen Alter meistens an Demenz.
    Da kommt das Sprichwort: „Der hat seinen Verstand versoffen“ zum Tragen.
    Wenn das der Fall ist, darf er keine Entscheidungen mehr treffen.

    • Umso mehr ist es notwendig, daß dieser Sauladen dicht gemacht wird.
      Von da kam noch nie was Gescheites.
      Und das Personal? Oje!

  48. Der verstößt schon ewig gegen Artikel 3 des EU-Vertrages, davon abgesehen, wie rotzfrech das ist, was der von sich gibt. Er, wie diese „Ska“ Keller sind gutes Beispiel, welche Leute sich anmaßen, andere Menschen als deren Eigentum anzusehen. Ohne jegliche Rücksicht brechen sie bestehende Verträge, wenn es ihrer Ideologie oder ihrem Alkoholpegel entspricht. Außerdem vergessen die gerne, daß Europa und EU in keiner Weise das selbe sind.

    • Nun ja,wenn man sie ständig Verträge brechen lässt und sie obendrein ständig mit seiner Stimme dafür belohnt,muß man sich nicht wundern das sie es als ihr Recht ansehen.

    • Sie haben ja recht. Nur, diejenigen, die Meinungsdiktatoren sind, halten sich nun mal an keine Gesetze mehr. Sie sind letztendlich das Gesetz – so bilden sie sich das ein und so kommen sie auch immer wieder durch. Ich hoffe, dass es im neuen EU-Parlament mal endlich jemanden gibt, die denen auf die Finger klopfen, aber recht heftig. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  49. Wir werden dort das erleben, was wir in Deutschland mit der AFD haben.
    Man wird alle Rechtspopulisten ausgrenzen wollen.
    Deswegen ist es sehr wichtig, dass möglichst viele Rechtspopulisten rein kommen.

  50. Der Junker ist nicht nur schwer gestört, sondern benimmt sich jetzt wie ein bockiges Kind. Dumm nur das ihm das mit den 6 abgelehnten Kandidaten so rausgerutscht ist. Ob man diesen alten senilen Alkoholkranken dafür bestraft?

Kommentare sind deaktiviert.