Heiratet und vermehret euch – übernehmt ihr Land!

Andreas Köhler

Symbolfoto: Screenshot/Youtube

Die nordrhein-westfälische Polizei ist in den vergangenen drei Wochen zu 100 Einsätzen wegen ausufernder Feiern von Hochzeitsgesellschaften ausgerückt. Dies teilte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums auf Anfrage des „Kölner Stadt-Anzeigers“ (Mittwochsausgabe) mit. Die meisten davon hatten demnach mit einem Eingriff in den Straßenverkehr zu tun.

Zeitweise wurden sogar Autobahnen durch die Feiernden blockiert. Das Ministerium habe begonnen, eine gesonderte Statistik zu führen. Man wolle eine Art Lagebild erstellen, auch um prüfen, ob es sich wirklich um ein neues Phänomen handle, sagte der Sprecher weiter.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte der Zeitung: „Solche Exzesse missbilligen den kleinsten gemeinsamen Nenner dieser Gesellschaft. Sie sagen: Eure Gesetze und eure Gesundheit sind uns vollkommen egal, das zählt für uns schlicht nicht.“ Die Haltung, die dahinter stehe, mache ihm großen Sorgen.

„Deshalb werden wir genau analysieren, was es damit auf sich hat und dann systematisch mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen.“ Zuletzt hatten immer wieder vor allem mutmaßlich türkische Hochzeitsgesellschaften mit Luxusautos den Verkehr auf Autobahnen und in Innenstädten blockiert und die Aktionen fotografiert. Dabei wurden in manchen Fällen auch Bengalos gezündet oder in die Luft geschossen.

Kultur-„Bereicherungen“ in NRW weiten sich aus: Viele neue Polizei-Einsätze wegen sogenannter „Hochzeitsblockaden“ neu-türkischer Herrenmenschen auf deutschen Autobahnen

Wie unter anderem der „Spiegel“ berichtet, sorgen (neu-)türkische muslimische Autokorsos seit Wochen für Aufsehen in Erdogans neuer Provinz NRW. Im rhetorischen Neusprech zur Implementierung des Bildes einer angeblich neuen „deutschen“ Kultur werden sie mittlerweile „Hochzeitsblockaden“ genannt – genauso wie man Messer-Attacken im politischen Medien-Neusprech stets „Streit“ nennt und die Gewalt ausübenden radikalen Akteure als psychisch „krank“ bezeichnet, womit sie folglich als „nicht schuldfähig“ und „hilfebedürftig“ gelten: Eine Anspruchsvoraussetzung für steuerfinanzierte Transferleistungen und eine angeblich gute „Investition“ in die radikale Veränderung dieses Landes, deren Kultur gelangweilte Dekadente und Psychopathen längst überdrüssig sind.  

 Nach Erdogans Motto „Heiratet und vermehret euch!“ und „Übernehmt ihr Land!“ nehmen die demonstrativ und aggressiv ausgelebten „Radikal-Hochzeiten“ und Verkehrs-Blockaden durch fanatische Erdogan-Anhänger im Lande stetig unaufhaltsam zu, auch um öffentlich zu demonstrieren, wer der politisch-medial psychologisch aufgepimpte „Herr“ hierzulande ist. Ebenso, um zur Schau zu stellen, was man sich für einen Luxus auf vier Rädern leisten kann, wenn man das mit der Steuer eben nicht so genau nimmt wie die naiven angepassten „dummen“ Bio-Deutschen, die dies alles brav dulden – und diese von der SPD auf Suche nach neuen Wählerkreisen gepriesene und von den Grünen umjubelte „bunte“ „Bereicherung“ gerne mitfinanzieren.

Laut dem „Spiegel“ präsentieren die von Erdogan ernannten neuen muslimischen Herrenmenschen im Land, die laut der links-grünen Einheits-Politik angeblich genauso zum neuen Deutschland gehören wie Deutschland zum Islam, dem staunenden Otto-Normalbürger stolz ihre aufgepimpten Luxus-Karossen, bremsen völlig dreist und selbstherrlich Fahrzeuge aus, schießen wie im tiefsten Anatolien – intellektuell zurückhinkend – mit Pistolen in die Luft und blockieren ganze Autobahnen, um zu zeigen, dass sie es können – und dass man angeblich nichts dagegen tun kann. Für juristische Fragen verweisen die überaus selbstbewussten Verkehrsblockierer gegenüber der Polizei stolz auf ihre angeblichen „Star“-Anwälte, die in Bezug auf die linkspolitisch willfährige Justiz angeblich „alles im Griff haben“ – und dies zu Gunsten der selbstherrlichen „Dauer-Gewinner“ schon regeln werden.

Wie der „Spiegel“ berichtet, musste allein die Polizei in NRW erneut zu unzähligen Einsätzen gegen sogenannte „Hochzeits-Rowdys“ (Zitat Spiegel) ausrücken, denen die von der links-grünen Politik domestizierte hilflose Polizei machtlos gegenübersteht. Laut dem „Spiegel“ musste die Polizei in NRW allein am vergangenen Wochenende zu 27 Einsätzen bei sogenannten „Hochzeitsblockaden“ – einem neuen „schickeren“ Begriff für Kultur-„Terror“ – ausrücken, um sich den Stinkefinger zeigen und sich verhöhnen zu lassen.

Wie der „Spiegel“ ebenfalls berichtet, wurde durch die türkischen Konvois und ihre Machtdemonstration mit türkisch-nationalbewusst beflaggten „hochwertigen Fahrzeugen“ der Verkehr auf den Autobahnen A2 bei Kamen, der A4 bei Düren und der A52 bei Marl angeblich massiv gestört. Neben den vielen Autobahn-Blockaden mit massiven Verkehrsbehinderungen und Verletzten, die laut SPD und Grünen angeblich eine sogenannte Kultur-„Bereicherung“ darstellen, die in ihrem Multikulti-Rausch angeblich alles „so schön bunt“ macht, kam es laut „Spiegel“ erneut ebenfalls zu vielen innerstädtischen Einsätzen, bei denen es aus Sicht der Bürger vermutlich so schien, als wollten die Türken gerade das Land übernehmen.

Wie die „Welt“ berichtete, kam es zum Zwecke der üblichen muslimischen Macht-Demonstration auch zu Ostern zu derartigen „Bereicherungen“ , die im neu-muslimischen Deutschland mittlerweile üblich sind. Türkische Hochzeitskonvois donnerten zum Beispiel durch Herten (NRW) und sorgten für das für Narzissten nötige Aufsehen, an dem sich ebenfalls Therapie resistente deutsche Masochisten angeblich ebenfalls gerne ergötzen, insbesondere wegen der extremen Verkehrsgefährdung, die laut „Welt“ in einen Unfall mündete, bei der diesmal ein Radfahrer dran glauben musste.

Fassungslos macht, dass laut „Welt“ weder der türkische Unfallverursacher noch ein anderes Auto der Kolonne anhielten. Wie die „Welt“ berichtet, ließen die von „ihrem Präsidenten“ angestachelten und von der aktuellen deutschen Politik idealisierten hoch gelobten neuen Herrenmenschen den verletzten „ungläubigen“ Radfahrer einfach liegen und setzten ihren Weg schlichtweg fort. Wie „Welt“ berichtet, feuerten auch hier die – intellektuell recht peinlich wirkenden – türkischen Herrenmenschen – wie im importierten osmanischen Mittelalter üblich – ebenfalls wieder einen Schuss aus der Kolonne ab.

Was soll´s? In dieser neuen 3 Klassengesellschaft, bestehend aus einer a) politisch „korrekten“ psychopathischen Elite und ihren willfährigen Stiefelknechten, b) muslimischen Migranten und Zuwanderern und c) dies alles finanzierenden naiven „deutschen Deppen“ bleiben Konsequenzen für die links-grün politisch-medial hofierten Täter sowieso aus. Während sich die Eliten an dieser neuen „Kultur-Bereicherung“ ihrer Idole erquicken und ergötzen, hat der dies finanzierende Pöbel den vermeintlichen „Spaß“ der Psychopathen zu ertragen und dafür noch obendrein zu bezahlen.

Auch außerhalb von Nordrhein-Westfalen findet diese angeblich „bunte“ Kultur-„Bereicherung“ statt – zum Beispiel kürzlich am Autobahnkreuz Oldenburg-Ost, wo lautPolitikstube“ ebenfalls ein aus 25 hochwertigen Luxus-Fahrzeugen bestehender dominanter neu-türkischer Hochzeitskonvoi auf der Bundesautobahn 28 unmittelbar vor dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost für Chaos sorgte. Auch hier kam es durch das gesetzwidrige türkische Machtgehabe erneut zu den üblichen Verkehrsbehinderungen. Zudem wurden andere Verkehrsteilnehmer durch rasante Sportmanöver rechtswidrig über den Seitenstreifen überholt und der Verkehr wie üblich ausgebremst.

Während in Karlsruhe eine kampfbereite junge türkische Männerhorde zur „Bereicherung“ randalierend durch die Stadt zog und eine private Feier sogenannter „Ungläubiger“ aufgemischte, Türen eintrat, Briefkästen von der Wand riss, Blumenkübel umstieß und mehrere an der Straße abgestellte Autos beschädigte, tanzten die Türken laut „Welt“ auf der A 57 bei Köln. Nur durch Vollbremsungen konnten Unfälle hier verhindert werden. Denn die Autos sollen plötzlich angehalten – und die Gäste auf der Fahrbahn getanzt und gefeiert –  haben. Vermutlich hätten führende Politiker von SPD und Grünen am liebsten mitgetanzt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ein kleiner unerkannter Einzeller macht´s möglich!

Ob Wuppertal, Remscheid, Ramlingen oder Rheine: Wie „Jouwatch“ bereits berichtete, tobte der migrantische Terror in Form von sogenannten „Hochzeitsgesellschaften“ auch in vielen anderen Städten, zumeist am Wochenende. Dabei kam es auch zu weiteren Unfällen: So geriet zum Beispiel ein Teilnehmer eines Hochzeits-Autokorsos mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen Wagen, dessen Fahrerin durch den türkischen Luxus-Sport-Raser verletzt wurde.

In Rheine hielt der Autokonvoi an einer Kreuzung. Auch hier stiegen die Teilnehmer aus und tanzten munter um ihre getunten Luxus-Karossen. Auch hier stand der Verkehr zeitweise still. Auch bei einem Konvoi im „bunten“ Wuppertal wurde – wie im tiefsten Anatolien üblich – aus den Autos geschossen. Laut „WAZ“ hat dort eine türkische Hochzeitsgesellschaft mit – sage und schreibe – 80 Autos eine zentrale Kreuzung blockiert und auf der Straße einen «Volkstanz mit musikalischer Untermalung» durchgeführt, um ihre Macht zu demonstrieren.

Ein durch die Explosion von Feuerwerkskörpern ausgelöstes Feuer konnte laut „WAZ“ von Beamten gelöscht werden. Auch in Remscheid wurde geschossen. In Ramlingen bremste  ein solch dominanter muslimischer Autokorso mit rund 20 Fahrzeugen auf der Bundesstraße 3 immer wieder ab und brachte den Verkehr zum Erliegen. Auch hier wurde nach arabischer Manier aus einem Fahrzeug heraus in die Luft geschossen.

Auch in Hannover (Niedersachsen) wurde der Verkehr durch einen aus 20 Fahrzeugen bestehenden muslimischen Konvoi zum Erlegen gebracht. Ebenso in Geislingen (Baden-Württemberg): Auch hier waren SPD und Grüne vermutlich wieder begeistert, da sie es angeblich „bunt“ und dazu archaisch lieben, vor allem aber „islamisch“. Wie „Focus“ berichtete, verursachte hier ein – zur Demonstration von Macht dienender – aus 30 Fahrzeugen bestehender türkischer Hochzeitskorso, der das Land mit neuer archaischer Kultur „bereichert“, das übliche Chaos: Durch plötzliches Bremsen wurde im Rahmen der – von der SPD empfohlenen – täglich neuen Aushandlung des interkulturellen Zusammenlebens nach dem Gesetz des Stärkeren und Dreisteren ein Auffahrunfall mit zwei Verletzten provoziert.

Insbesondere die SPD fühlt sich in ihrem Ansinnen, das Land kulturell und rechtlich zu verändern, bestärkt: Denn laut Aydan Özoguz (SPD), ihrerzeit Staatsministerin für Integration im Kanzleramt, müssen im neuen multikulturellen Deutschland „die Regeln des Zusammenlebens täglich neu ausgehandelt“ werden, da wir ja nun angeblich eine Einwanderungsgesellschaft seien.

Dies gibt erneut einen sehr unschönen Vorgeschmack auf das, was im Rahmen dieser „täglichen Verhandlungen“ noch alles vor uns liegt. Der Trend der inflationär um sich greifenden Autobahn-Blockaden und innerstädtischen Straßenverkehrsgefährdungen durch türkische und arabische Hochzeitgesellschaften wird sich im Sinne der aktuellen Politik des Irrsinns, des Wahnsinns und der uneingeschränkten Toleranz gegenüber Migranten, Zuwanderern und Islam weiter fortsetzen.

Rainer Wendt, der Vorsitzender der Polizeigewerkschaft, schätzt den „Sinn“ solcher Provokationen genau richtig ein, nämlich als das, was es ist: Eine reine „Machtdemonstration“, gestützt von der aktuellen Politik, die sich mit den eigenen Landsleuten im Land kaum mehr verbunden fühlt und sich längst ein anderes Volk mit einer vermeintlich „bunteren“ Kultur gesucht hat.

Loading...

58 Kommentare

  1. In Österreich wurde ein Ausländeranteil von rund 16% von den Sozialisten und der ÖVP importiert. Diese 16 % waren 2018 zu 40% an der Gesamtkriminalitätsrate beteiligt. Da kann man sich ausrechnen wie viele davon n i c h t kriminell sind. Es wurde praktisch das Land kriminell verseucht!

  2. Plündern kann jeder wenn die Politiker eines Landes die Fremdinvasion fördern und zulassen bzw. die Plünderungen sogar von staatswegen ermächtigen! Um das Land übernehmen zu können müßten die Eindringlinge mit Stiefel laufen können die für sie um einige Nummern zu groß sind. Das Niveau des Gemeinwesens der Deutschen ist zivilisatorisch weit von jenem entfernt, daß die Eindringlinge in ihren Ländern zustande gebracht haben. Auch wenn die derzeitigen Politiker große Anstrengungen unternehmen die Qualität auf allen Ebenen auszuhöhlen und den Reichtum des Landes ins Ausland transferieren! Man muß hoffen, daß die Drahtzieher in der politischen Versenkung verschwinden ehe sie ihr Zerstörungswerk beenden können.

  3. Nur in Dummsland möglich! Angenommen es wäre Polen! Nach spätestens 5 Minuten wäre der Spuck vorbei. Und die „Raudies“ würden für längere Zeit auf Einiges verzichten müssen!

  4. Ich weise darauf hin, dass die Türken nur 50 % des Problems sind!

    Die machen, ja.

    Aber wir lassen es mit uns machen anstatt sich zu wehren.

    • Die anderen 49% des Problems sind die Politiker, die Juristen sowie die Medienmeute. Wir, die Machtlosen, sind nur etwa 1% des Problems.

    • Nein!
      In Frankreich geht man auf die Strände, hier tippt man auf der Tastatur.
      Und wer liest hier? Vielleicht 1000 Leute – von 83 Millionen?

    • Sorry, aber Sie meinen doch sicher „auf die Strassen“, statt „Straende“, oder?

      Es sind deutlich mehr als „1000 Leute“, die „hier lesen“ 😉
      Einfach mal danach „gockeln“ 😉

      Der Sinn (was Sie meinten) Ihres Kommentars ist natuerlich nachvollziehbar…
      Es tut sich zu wenig in Germany…

      In „Fronkraisch“ wird gegen erhoehte Steuern auf Diesel & Benzin, gegen MInimal-Loehne, gegen die „Nullzins-Politik“, gegen den „Rentenabbau“ demonstriert.
      In Germany dagegen traut sich kaum einer sich eine gelbe Weste anzuziehen…

    • Sorry, aber Sie meinen doch sicher „auf die Strassen“, statt „Straende“, oder?

      Es sind deutlich mehr als „1000 Leute“, die „hier lesen“ 😉
      Einfach mal danach „gockeln“ 😉

      Der Sinn (was Sie meinten) Ihres Kommentars ist natuerlich nachvollziehbar…
      Es tut sich zu wenig in Germany…

      In „Fronkraisch“ wird gegen erhoehte Steuern auf Diesel & Benzin, gegen MInimal-Loehne, gegen die „Nullzins-Politik“, gegen den „Rentenabbau“ demonstriert.
      In Germany dagegen traut sich kaum einer sich eine gelbe Weste anzuziehen…

  5. Wie immer ist die alles dominierende Frage, wie kann man dem einheimischen Bürger abgewöhnen jene Politiker (SPD, Grüne, Linke, CSU, CDU) zu wählen die die Rahmenbedingungen für diese Auswüchse herstellen und schuldig sind diese herbeigeführt zu haben,

    • Aber AfD ist doch „nazi“.
      Sagt die Tagesschau!

      Ich denke in einem Land mit überalteter Bevölkerung kann man nichts anderes erwarten

      Erklären Sie mal nen 80-Jährigen, dass er nicht mehr SPD wählen sollte…

  6. Germanista
    Diese türk. Kultür ist viel emotionaler……
    Ja richtig und sie sind auch viel aufgeschlossener und hilfsbereiter…..
    Sie kommen immer gleich zu mehreren und fragen einen ob man ein Problem hat.

  7. Das ist die BRD. Alles gewollt. Wenn es nicht gewollt wäre, gäbe es längst einen Wandel.
    „Da können wir nichts machen.“
    Solche Sätze hasse ich auch.
    Es ist dieser Mangel an Willenskraft, dieser unsägliche Defätismus.
    Alles, was Menschen erschaffen haben, kann auch wieder rückabgewickelt werden.

  8. „Lagebild erstellen“….
    „Erst mal pruefen“

    Ja, dann „erstellt mal ein Lagebild“…. „Prueft“ erst mal….
    Kaemmt euch die Haare ueber die Glatze und schaut erstaunt,wenn Menschen ueber euch lachen, wenn IHR „Beamte“ (vom STEUERZAHLER bezahlt) beim kleinstem Windstoss wie Idioten ausseht, weil EUCH die ueber die glatze gekaemmten Haare mitten im Wind stehen…

    Ihr, die Ihr mit Eurer Ledertasche (die uebrigens wie ein Schulranzen aussieht), IHR, die die „Tageszeitung“ zum „Dienst“ mitnehmt (ist Zeitunglesen nicht eigentlich eine PRIVAT-Angelegenheit, die im „Dienst“ nichts zu suchen hat???)
    Ihr, die IHR dann, wenn eure Mami Euch eure Kleidung fuer den naechsten Tag herauslegte,
    Menschen, die mal zu euch (auf ein „AMT“) kommen, erst mal derart unhoeflich ANBLOEKT:

    „Erst mal Ausweis!!!!“…

    Wenn man EUCH „Beamten“ dann erklaert, um was es geht (Donnerstags, 17.15 Uhr, „Sprechzeiten bis 18.00“, Einwohner-Meldeamt),
    waehrend die Kaffeemaschine im Hintergrund schnorchelt und I H R einem Menschen und Steuerzahler dann erklaert, dass man ja um 17.15 Uhr keine Beratung mehr erwarten darf (der Computer, wohl aus den anfaenglichen 2000ern war schon runtergefahren, der Tisch war leer, alle Stifte wohlweislich schon in diesem „Becher“ zusammensortiert).
    Selbst in 2015 erlebt…

    IHR kleinen „Willi’s“, muesst nun erst mal „pruefen“ und „ueberlegen“, was doch Tausende und Abertausende EUCH, ihr „Seitenscheitel-mit-Haarspray-Kaemmer“ schon immer wieder sagten? Schrieben? !!!

    Ja sagt mal, hat euch „Beamte“ eure Mami etwas in den „MUCKEFUCK“ getan, dass IHR „Beamten“ erst mal „pruefen“ und „ueberlegen“ muesst, woher das Ganze kommt, was sich in Germany abspielt?

    Da gibt es nichts zu „ueberlegen“ oder zu „pruefen“ !!!!
    Die Tatsachen sind nun mal da, UNUEBERSEHBAR!!!!

    Meine Fresse, was ist nur aus diesem Land geworden…. WOW…

    SO ungefaehr stelle ich mir Besuche bei einer Behoerde in der jetzigen Zeit vor….
    Es fehlt nur noch :

    „Wir haben die Gesetze ja nicht gemacht“…
    Oder: „Dagegen koennen wir nichts tun“….
    Oder: „Dafuer sind wir nicht zustaendig“…
    Oder: „Nein, Sie muessen dafuer erst mal einen Antrag stellen“

    etc.pp.

    https://media0.giphy.com/media/uiQt0uoyNnVx6/giphy.gif

  9. Bis dann durch schwere Unfälle auf der Autobahn Menschen sterben – und dann immer noch Spaß??????

  10. Um diesem sog. ,,Kulturellen Treiben,, ein Ende zu setzen, gibt es eine ganz einfache Lösung.
    Zwei Räumpanzer vor den Konvoi, dann den großen rollenden Grillanzünder auffahren, und die Umgebungstemperatur steigern. Dann mit den Eisenschweinen alles zusammen schieben und auf den Schrott entsorgen. Anschließend mit dem Rollenden Großkärcher nachspülen. Das einige male praktiziert und der ganze Spuk ist vorbei.

  11. Muss natürlich erst mal genau „analysiert“ werden. Her mit den Experten, Psychologen und sonstigen hirnbefreiten Beschönigern.
    Eine bestimmte Glaubensgemeinschaft hat eben das Bedürfnis den Rest der Welt an sämtlichen Aktivitäten teilhaben zu lassen.
    Und mit zunehmendem Schönwetter wird es erst richtig losgehen, nicht nur mit den Heiratswütigen, auch mit allen anderen „Freizeitbeschäftigungen“ der Neubürger.
    Die „Freunde und Helfer“ lassen sich weiterhin von „oben“ verarschen statt sich zusammenzutun und gegen den ganzen Irrsinn anzugehen.

  12. Natürlich hat Herr Wendt Recht, aber warum ist er dann noch in der CDU?
    Wer hat denn diese Zustände importiert und durch GCM und GCR
    legalisieren lassen?
    Der Satz von Orban in 2015, als er von „Invasoren“ sprach ist inzwischen
    überall in Deutschland Realität.

    • Genau das frag ich mich auch immer. Wer heute immer noch in der CDU ist, unterstützt Merkel von vorne bis hinten. Total unglaubwürdig und nur zur Verdummung der Wähler da. – Mal ein Beispiel für wie blöd die CDU uns hält: Bei uns sind auch kommunale Wahlen in Th. Die CDU wirbt mit der Farbe blau auf ihren Werbeplakaten, die sehen 1 zu 1 aus wie AfD Plakate von der Bundestagswahl. Und drunter steht dann: Die Volkspartei
      Einfach unfassbar! Die sind sich für nichts zu blöd.

    • Die CDU segelt seit 1945 unter falscher Flagge, sonst wäre es nie
      soweit gekommen:-)

  13. Das ist ein riesiges Problem mit der Polizei / Justiz – und aus anderen bekannten Zeiten leider nicht fremd – wenn vielleicht auch nur vom Hörensagen . Irgendwann sind sie alle , und auch nicht nur sich selber gegenüber Rechenschaft schuldig. Ich erwarte nichts – aber sie wissen , dass sie u. U. gesetzeswidrige Anweisungen des Dienstherrn befolgen .

    • Polizisten sind eher rechts als links, das bringt schon die Aufgabenstellung mit sich. Wer sich für Recht und Ordnung einsetzt kann nicht links sein. D. h. starker Staat, Gesetze durchsetzen und Law and Order, das sind deren Parolen. Die wurden durch die Politik und Medien zurechtgestutzt, lässt man ihnen freie Hand und könnten die wie sie wollten, dann wäre das Ergebnis ein ganz anderes.
      Zusätlich zersetzt und spaltet man sie nun durch die Einstellung fremder Kulturkreise, damit ist ein interner Zersetzungsprozess eingeleitet der die Polizei weiter schwächt.

  14. solange hoffentlich keiner ernsthaft gefaehrlich zu schaden kommt, immer weiter gefeiert, je mehr es den leuten gegen den strich geht, umso besser

    • Vor kurzem hat es einen Radfahrer erwischt. Der Konvoi fuhr einfach weiter. Diese Typen haben den verletzten Mann einfach liegen lassen….
      Steht oben im Artikel.

  15. ssüɥɔsʇ pun uɐʇsıɥɔsʇɐlpuɐs ɥɔɐu ʞɔüɹnz ¡ǝßıǝɥɔs ʇʇǝldɯoʞ uıɥǝuɥo ɥɔı ǝpuıɟ ǝɥɔsıqɐɹɐ sɐp pun uɐ ɥɔıɯ uǝzʇoʞ ǝɟdöʞɥɔɐʍɥɔs uǝɥɔılɹǝpıʍ ǝsǝıp

  16. Nicht die leben in einer Parallelwelt, wir! Wir wählen immer noch grün wie die naive Hoffnung oder schwarz wie die geistige Nacht oder rot wie der Volkstod. Kann auch sein, dass gewisse V-Leute, diese Hochzeitstänze in Fahrt gebracht haben und die dummen, braven Erdogananhänger, bedenkt man ihre Beziehung zum Weiblichen, das artig-eierprotzig nachmimen und am Ende wird selbst den Deutschen die Sache so zum Hals raushängen, dass sie dagegen aktiv werden und dann, ja dann, haben wir das längst prophezeite herbeikonstruierte Resultat.

  17. Der links-grün-rote Propagandasender WDR berichtete heute stündlich über die Rede von Herbert Reul. Dabei wird natürlich mit keinem Wort erwähnt, dass die „Hochzeitsgesellschaften“ zu 100% aus dem türkisch-islaminischen Kulturkreis stammen. Political Correctness auch hier.
    Die Linksmedien nehmen wie gewohnt das multibunte Treiben auf der Autobahn indirekt in Schutz. Und da die „Hochzeitsgesellschaften“ keine Strafen zu erwarten haben, wird es munter weitergehen. Deutschland hat fertig.

  18. Ich stelle hier mal fest – wegen Tieren auf der Fahrbahn würde ich ja vielleicht noch bremsen…

  19. Gäbe es einen Widerstandskonsens gegen die Herrenmenschen und nicht einen Unterwerfungskonsens, könnte man die Braut als Verursacherin einfach mal über Nacht inhaftieren und am nächsten Tag zurückgeben. Vielleicht sogar als Jungfrau. Mannomann, würden die blöd schauen, nicht nur intellektuell peinlich. Und der Bräutigam erst.
    Ein paar Mal sowas und Schluss wär.

  20. Wie wal nuss schon schrieb, die Autos einkassieren und versteigern, bei doppelter Staatsbürgerschaft die deutsche entziehen und horrende Geldstrafen, Einschränkung der Klagemöglichkeiten nicht nur bei den Türken sondern generell bei nicht EU Bürgern. Wer keine Papiere dabei hat, generell überhaupt keine Klagemöglichkeiten oder sonstige Gerichtsbarkeit. Aber man will ja nicht, nicht Mal im Ansatz. Womöglich Sitz im Polizeiauto noch ein Freund der Hochzeitsgesellschaft.

    • Die Autos sind nicht selten geliehen, insofern gibt es hier gewisse Grenzen. Mindestens 1 Jahr Führerscheinentzug und im Wiederholungsfall dauerhaft, wäre zumindest nebst einer saftigen Geldstrafe eine Maßnahme.

    • Dann fahren sie halt ohne Führerschein. Wer die deutschen Gesetze dermaßen missachtet, für den sollte das doch nur eine Lappalie sein. Wir werden vorgeführt, bzw. lassen uns vorführen.

    • Diese harten Maßnahmen wird man „nicht machen wollen“, weil damit größere Umsätze entfallen.

      Schon die Großwirtschaft wird sich gegen derartige Maßnahmen zu wehren wissen. Schließlich muss die Wirtschaft ja weiter „brummen“.
      Und genau dort sitzen die größten Befürworter für die Merkel-Politik.

  21. Warum werden die Beteiligten nicht hart bestraft?
    Fahrzeuge konfisziert und einbehalten zur Versteigerung, hoher Schadenersatz, Haftstrafen. Polizeieinsatz in Rg. stellen.
    Aber wo kein Wille, da ist auch kein Weg.

  22. Nun ist Herr Reul („Hass mach hässlich“) selbst ein Vertreter der Willkommenskultur und der Buntheit.
    Und ein Anti-AFD-Hetzer (die die einzige Kraft ist, die solche Zustände beenden möchte).
    Was beschwert der sich?

  23. Wir können uns hier die Finger wundschreiben.Es wird sich nichts ändern.Nicht solange diese Moslemapologeten und ihre Nutznießer in der Politik,den Medien,den Kirchen und Gewerkschaften an den Hebeln sitzen.Währenddessen vermehren sich diese Kulturfremden mit Exponentioneller Geschwindigkeit.
    Man braucht sich nur einmal die Geburtsstatistiken anschauen.Jeder,der die Grundrechenarten beherrscht,kann sich ausrechnen wann die Indigenen in der absoluten Minderheit sind.
    Deutschland wurde vorsätzlich und systematisch von innen heraus zerstört.

  24. „Sie sagen: Eure Gesetze und eure Gesundheit sind uns vollkommen egal, das zählt für uns schlicht nicht.“ = korrekt ! So sieht es aus.
    „Deshalb werden wir genau analysieren, was es damit auf sich hat und dann systematisch mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen.“ – aha . Jetzt wird also erst mal analysiert. Sicherlich haben die Deutschen wieder irgendetwas falsch gemacht. Bestimmt haben wir die Integration nicht genug gefördert – wie immer. Man wird schon irgendeinen Grund finden um zu relativieren, dass diese Gestalten Deutschland als Land ansehen, in dem man straffrei ALLES machen darf.

    Mit dem “ mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen“ dürfte ihm keiner glauben, der beobachtet, was in NRW so tagtäglich passiert.

    • Pure Gewalt kann man nicht mit Nichtstun und Rumlabern bekämpfen

      Die Bereicherer nehmen uns schon lange nicht mehr ernst. Ich fürchte, es ist zu spät ,denn Deutschland ist schon an die Wand gefahren worden.
      Man hätte den Anfängen wehren müssen und von Anfang an zeigen, wo der Hammer hängt.
      Nun wird uns schon längst von den Bereicherern gezeigt,wo der Hammer hängt.
      Wer hat uns verraten? Ja, richtig ! Allerdings zusammen mit den anderen Verantworlichen.

    • Etwas Anderes als Nichtstun und Rumlabern können „unsere“ Politiker aber nicht, außer neue Gesetze und strengere Strafen beschließen, was das Problem aber nicht löst.
      Viele dieser Regierungspolitiker haben nie einen ordentlichen Beruf gelernt und/oder ausgeübt. Die wissen nicht, wie man mit Menschen umgehen muß und wann der Punkt gekommen ist, wo nett zureden keinen Erfolg verspricht.
      Eine Bande von Dilettanten regiert das Land

Kommentare sind deaktiviert.