Merkel & Co knicken vor Klein-Greta ein

Prof. Dr. Jörg Meuthen

Liebe Leser, vor kurzem wurde von der OECD ermittelt, dass Deutschland ganz knapp hinter Belgien für einen durchschnittlichen Arbeitnehmer die weltweit zweithöchste Belastung aller OECD-Staaten aus Steuern und Sozialabgaben aufweist.

Da verwundert es nicht, dass es so vielen Deutschen trotz aller Arbeit einfach nicht gelingen mag, etwas auf die hohe Kante zu legen – es bleibt einfach zu wenig am Ende des Monats übrig.

Und in naher Zukunft wird noch deutlich weniger übrig bleiben, wenn die sogenannte „GroKo“ ihre neuesten Irrsinns-Pläne umsetzt. Es ist jetzt nämlich noch vor der Europawahl durchgesickert – vermutlich sehr zum Unwillen von Merkel & Co. -, dass man sich seitens Union und SPD auf eine neue Steuer verständigt hat, die unser aller Mobilität spürbar verteuern soll.

Damit ist man übrigens voll auf der Linie des tieflinken Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermans, zugleich Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten für die Europawahl: Auch er will diese neue Steuer – wie könnte es bei einem umverteilungssüchtigen Sozi auch anders sein.

https://www.spiegel.de/…/klimaschutz-frans-timmermans-plaed…

Damit es sich in den verrückten Zeiten des Greta-Hypes aber besser anhört als das böse Wort „Steuererhöhung“, tauft man diese neuerliche Belastung der Bürger nun auf den Namen „CO2-Abgabe“.

Doch egal wie freundlich man sie zu verpacken versucht: Diese neue Steuer soll all die klassischen Energiequellen, welche wir Bürger brauchen, um beispielsweise an unseren Arbeitsplatz zu kommen oder unsere Wohnung zu heizen, spürbar verteuern.

Um wie viel genau die Preise steigen sollen, darüber hüllt man sich in Berlin derzeit noch in Schweigen. Vermutlich möchte man das den Bürgern vor der Europawahl keinesfalls sagen, da ansonsten alle Dämme für die Kartellparteien zu brechen drohen, was deren Wahlergebnis angeht; auch die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich nahm ihren Ursprung bekanntlich in einer geplanten Verteuerung der Energiekosten.

Vor diesem Hintergrund bemüht man sich, einem Protest gegen diese neue Steuer von vornherein den Wind aus den Segeln zu nehmen, indem man nun in Kreisen der GroKo fantasiert, man würde den Bürgern das ihnen per „CO2-Abgabe“ frisch aus der Tasche gezogene Geld an anderer Stelle gleich wieder zurückgeben.

Ja sicher. Genauso wird das ganz bestimmt passieren – aus der linken Tasche der Bürger raus, und gleich wieder in die rechte Tasche hinein. Keiner wird am Ende belastet, die neue Steuer ist also nur Show. Ganz bestimmt, liebe Wähler!

Doch jetzt Spaß beiseite, denn zum Lachen ist hier garantiert niemandem mehr zumute: Zurückgegeben wird hier unter Garantie gar nichts oder wenn, dann nur einigen wenigen hochprivilegierten Leuten, die sich den neuen, ökologisch vermeintlich korrekten Lebensstil, wie ihn sich Greta und ihre CO2-gläubigen Jünger vorstellen, leisten können.

Es wird also dank Merkel & Co teurer für uns alle. Eine Regierung, die nicht nur Rückgrat, sondern auch die Interessen der eigenen Bürger vor Augen hätte, würde nicht im Traum daran denken, unser schon schwer mit Steuern und Abgaben belastetes Land auch nur ein kleines bisschen weiter unter Druck zu setzen.

Diese Regierung aber hat kein Rückgrat. Sie knickt beim leisesten Gegenwind ein, selbst wenn er nur von einem schwedischen Schulmädchen entfacht wird, das freitags partout nicht zur Schule gehen mag, stattdessen lieber „Panik verursachen“ will und hierfür zur Krönung auch noch die permanente Unterstützung der deutschen Medien hat.

Dabei könnte die Kanzlerdarstellerin problemlos darauf verweisen, dass beispielsweise Benzin und Diesel längst mit einer CO2-Abgabe versehen sind, noch dazu mit einer sehr teuren: Man nennt sie auch Mineralölsteuer.

Diese hohe Mineralölsteuer hat zur Folge, dass der Liter Benzin in Deutschland ungefähr doppelt (!) so teuer ist wie beispielsweise in den USA.

https://de.globalpetrolprices.com/gasoline_prices/

Aber das reicht offenbar immer noch nicht – es muss immer noch teurer werden. Man darf gespannt sein, ob die Bürger auch noch diesen weiteren Angriff auf ihren immer stärker unter Druck geratenden Wohlstand klaglos hinnehmen werden.

Schon in wenigen Wochen gibt es bei der Europawahl eine hervorragende Gelegenheit, dieser „Regierung“ zu zeigen, was man von diesen Plänen hält. Wer möchte, dass Energie noch teurer wird als bisher schon, der treffe seine „Vorzugswahl“ (um mit den Worten des Präsidenten des Zentralkomitees der Katholiken zu sprechen) aus den bekannten Kartellparteien CDUSPDFDPGRÜNELINKE.

Wer eine solche Verteuerung aber keinesfalls will, der hat nur eine Wahl: Nämlich die unserer Bürgerpartei.

Loading...

26 Kommentare

  1. Kommentiert und liket und dislikt das Buch auf Amazon von dieser verückten Gretamutter. Dort mit Argumenten trumpfen vllt. erreicht man da noch den ein oder anderen bevor er/sie/es sich den Mist kauft und die Gretamaschinerie so unterstützt!

  2. Ich denke nicht, daß die Bundesregierung vor Greta eingeknickt ist. Nein, die wollten bzw. sollten sowieso die CO2-Steuer einführen. Greta hat denen nur den nötigen Anlaß geliefert – dafür ist sie erfunden worden. Herr Prof. Meuthen, Sie haben mit fast allem Recht und ich werden Sie auf jeden Fall ins EU-Parlament wählen. Aber Merkel & Co. knicken nicht ein, sondern die werden komplett von Soros & Co. gesteuert.

  3. ZITAT: „Diese Regierung aber hat kein Rückgrat. Sie knickt beim leisesten Gegenwind ein, selbst wenn er nur von einem schwedischen Schulmädchen entfacht wird, das freitags partout nicht zur Schule gehen mag, stattdessen lieber „Panik verursachen“ will und hierfür zur Krönung auch noch die permanente Unterstützung der deutschen Medien hat.“

    Die knicken nicht ein und schon gar nicht von dem bischen Gegenwind, den ein geistig behindertes Schulmädchen verursacht. Die „permanente Unterstützung der deutschen Medien“ zeigt deutlich, dass sich eine große Organisation hinter dem Schulmädchen versteckt. Wahrscheinlicher ist, dass der ganze Greta-Quatsch inszeniert wird, um die Menschen dazu zu bringen, dass sie eine CO2 Steuer mit Freude annehmen. Stichwort:Nudging. Ein weltweites Ausplündern der Menschen unter der Fahne des Klimaschutzes wäre das Meisterstück der Globalisten.

  4. Ganz klar werde ich Ihre Partei wählen, Herr Meuthen. Wie schon vor 2 Jahren. Und diesmal zieht auch meine Gott sei Dank nicht verdummte erst-wählende Tochter Greta (!) mit 🙂

    • Natuerlich, dem „Klima“… das kauft sich dann ein neues Haus und Auto… 😉

      SarMod off

    • Offiziell soll das Geld den Menschen komplett an anderer Stelle zurückgegeben werden. Wir wissen alle, was das heißt.

  5. Kernfrage, Herr Meuthen: am 16.07.2018 hieß es, dass die Deutschen 2018 196 Tage für den Staat arbeiten. Das sind 53,6986301 Prozent des Jahres.

    Sagen Sie verbindlich für die AfD: wenn Sie die Regierung übernehmen würden, wie sähe Ihre Politik aus – wieviele Tage müssten Deutsche unter der AfD für den Staat arbeiten???

    • Ich denke nicht, daß man das vorher exakt beziffern kann. Mit Sicherheit würde es mit einem Bundeskanzler Meuthen weniger werden. Aber das ist ein komplexes Thema und es braucht Zeit, das aufzuarbeiten.

  6. Ach was! Die macht genau das was die wollen……das ist die Willkommenskultur für die CO2 Steuer

  7. Wenn die Energie noch teurer wird, dann wirkt sich das auf sämtliche Preise aus, ob Lebensmittel oder sonstige Konsumgüter. Was dann wieder den Vorteil für den Staat hat, daß auch die MWSt höher ausfällt. Denn auf höhere Preise wird auch eine höhere MWSt. fällig.

    Aber egal, und wenn wir Alle verhungern, den Po-litikern ist das egal, die werden uns noch weiter abzocken.

  8. Nein; Greta ist nur eine PR-Masche zur Durchsetzung einer Atemluftbesteuerung !
    Das ganze CO2 Märchen und die Klimahysterie sind Vehikel zu Abzocken.
    Leute wacht auf! Der Endkampf hat begonnen ! In zwei Jahren ist von globaler Erwärmung keine Rede mehr, dann muss man uns globale Abkühlung als katastrophalen Klimawandel verkaufen!
    CO2 Vermeidung zum „Klimaschutz“ ist eine Wahnvorstellung, nur vergleichbar mit mittelalterlichem Hexenwahn!
    Nicht einmal die ideale globale Mitteltemperatur ist festgelegt, mal sind es 15°C , wenn die nicht erreicht werden (wie im angeblich wärmsten Jahr mit 14,8°), dann sind es plötzlich 14°C !
    Dabei beträgt die gesamte, angeblich anthropogene Erwärmung seit der kleinen Eiszeit in hundert Jahren gerade mal 0,8 °C.
    Wir werden verar…. dass die Heide wackelt und 19% hirntote Grünlinge finden es auch noch ganz toll und veranstalten den gleichen Zirkus wie beim „Waldsterben“!

    • Ah, sie haben auch die Sendung mit dem scheinbar orientierungslosen Sven Plöger gesehen!
      Übrigens, Temperaturen: Vor Jahren schon war bekannt, dass die Messstationen lange nicht mehr die gleichen sind wie noch vor Jahrzehnten. Dann wurden, 2015 (Karl et al.) die Meerestemperaturen nachträglich neu interpretiert und mit den terrestrischen Daten vermengt. Dazu werden frühere Messwerte im Lauf der Zeit Richtung wärmer korrigiert, wie Rainer Hoffmann vom Klimamanifest Heiligenroth in mühevoller Detektivarbeit nachgewiesen hat. Ein einziger Betrug, von vorn bis hinten.

    • R.Hoffmanns gut recherchierte Artikel kann man auf der, von Lügipedia übel verleumdeten Seite von EIKE finden! Ebenso Kritik an dem Mist, den die Journaille des Lügel oder z.B. des Süddeutschen Beobachters absondert.
      Leider lesen das viel zu wenige, stattdessen plappern massenhaft „Gläubige“ der Global-Warming-Sekte jeden Blödsinn nach. Kommt man denen mit Zahlen oder Fakten, dann heißt es :“ ..also das glaube ich jetzt aber nicht, der Lesch oder XY hat aber im Fernsehen…“
      Einzig sinnvolle Antwort: „Bleib halt dumm und glaub weiter“

  9. Jouwatch könnte zur Arbeitserleichterung mal Triggerwörter und andere Filteralgorithmen offenlegen, damit die Kommentator_*Innen ;-} sich daran orientieren können. Das immer häufigere „die Genehmigung durch Jouwatch steht noch aus“ nervt doch nur noch.
    Das mit dem Maulverbieten war doch grad Thema!

  10. Nein, nein, nein! Die knicken keineswegs ein, die sahnen ab! Greta ist die vorausgeschickte Kühlerfigur des Elektroautos mit dem die deutsche Autoindustrie demontiert werden soll. Alles läuft mit Emotionen, um vorauseilenden Gehorsam zu generieren. Man muß kein Raketenwissenschaftler sein, um das Muster hier zu erkennen. Und wer noch immer glaubt, alles sei Zufall und Dependenz, ja, dem ist leider mit Evidenz nicht mehr beizukommen.

    • Natürlich ist Greta kein Zufall, die wurde quasi erschaffen, um die Verdummung voranzutreiben. Die Linken in Europa haben doch kaum noch andere Möglichkeiten, um weiter an der Macht zu bleiben. Zu gefährlich ist die AFD usw geworden.

    • Genauso sehe ich das auch… diese „Greta“ist nur eine „Gallionsfigur“…
      Die WAHREN Strippenzieher sind ganz andere… Hinter dieser „Greta“steckt ein riesiges Netzwerk, dass sich schon die Zaehne bleckt, wenn die nur an die Gewinne denken….

    • Und unsere Pisaschüler machen brav mit und merken nicht mal das Politik sie Instrumentalisiert, um ihre Ziele besser durchsetzen zu können!

    • Selbst denken können die nicht mehr, nur betreutes Denken, das Schulsystem hat darauf hingearbeitet.

    • Zwei Fragen, 2 Antworten, die mal aufzeigen, wie es um die Bildung in Germany steht:

      1. „Wer war der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland“?
      Antwort: “ A.H.“

      2. „wer hat die Bibel damals ins Deutsche uebersetzt?“
      Antwort: „Lothar Matteus“

      Befragt wurden uebrigens Gymnasiasten….

    • Das sollte auch ein Wirtschaftsprofessor durchschauen. Aber bei ihm weiß ich nie so recht, auf welcher Ebene er sich gerade bewegt. Sagt viele schlaue und richtige Sachen und kommt dann manchmal mit so windelweichem Zeug daher, dass man sich fragt, ob er’s jetzt gerade wirklich nicht geschnallt hat, oder nur nicht vom Mitspielen bei den Großen ausgeschlossen werden will.

Kommentare sind deaktiviert.