Niederlande: Linke Indoktrination an Schulen – ein Schüler hat genug!

Linke Beeinflussung in niederländischen Schulen; Foto: Screenshot Youtube
Linke Beeinflussung in niederländischen Schulen; Foto: Screenshot Youtube

In niederländischen Schulen werden Schüler beeinflusst, so sagen einige Schüler, einer hat jetzt etwas unternommen.

Loading...

6 Kommentare

  1. Mats Nelisses Seite findet man unter „linkse indoctrinatie nl“ – wirklich sehr interessant. In den Niederlanden gibt es einen TV-Talkmaster, der solche Sachen tatsächlich bringt und auch Typen wie Wilders und Baudet einlädt und fair befragt. Sein Name ist Robert Jensen. Wer des Niederländischen mächtig ist, mag bei Youtube Mitschnitte seiner Talks verfolgen. Sehr empfehlenswert. So einen bräuchten wir auch in Deutschland.

  2. Die Indoktrination ist doch nicht neu. Das gab es schon vor 40 Jahren! Dabei war es völlig egal ob es um die Pershingf Raketen ging, das Waldsterben oder schlicht um den Deutsch Unterricht indem Kommunistische Schreiberlinge in Aufsätzen gelobt werden mussten. Schon damals gab es dann auch „Lehrer Konferenzen“ in denen Schüler Thema waren die sich dem entzogen haben. Die Noten so manches Schülers fielen plötzlich drastisch von einer zwei auf eine vier.

  3. Bravo. Bei uns schicken die Lehrer ihre Kinder zur Greteldemo…..das gefällt auch den Politiker. Kiddys sind beschäftigt und stellen keine unangenehme Fragen zur Kriegsbeteiligung und Rüstungsexporte und zur Islamisierung und Schariakapitalismus. Hauptsache Klima! Brav Kinderchen brav

  4. Ein Gegensatz zu der Klimagretel. Ein Hänsel sozusagen. Nur fehlt da natürlich die Lobby, weil diese Wahrheit ist unerwünscht und dafür darf man die Schule nicht schwänzen und bekommt kein Lob von den Politikern.

  5. Tolles Projekt. Das wird von linken Kräften, ähnlich wie die Idee der AfD, als „Spionage“ a la 1933 – 45 gebrandmarkt werden. Sie werden mit allen Mitteln versuchen ihre linke Propaganda an das Kin zu bekommen…….

    WIDERSTAND!!

Kommentare sind deaktiviert.