Südländisches Erscheinungsbild missbraucht 9-Jährige

David Berger für P.P.

Symbolfoto:Von Lisa S/shutterstock
Symbolfoto:Von Lisa S/shutterstock

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der gestern Nachmittag in Hausbruch sexuelle Handlungen an einem neunjährigen Mädchen vorgenommen haben soll.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr das Mädchen am 23. April 2019 um 15.40 Uhr mit dem Fahrrad von der Schule nach Hause und stieg aufgrund eines Anstiegs zwischenzeitlich vom Rad ab. Der Täter soll ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein. Er fuhr zeitweise neben der Neunjährigen her.

Wie auch das Mädchen soll er vom Fahrrad abgestiegen sein und im weiteren Verlauf sexuelle Handlungen an der Neunjährigen vorgenommen haben. Das Mädchen ist danach davon gelaufen, der Täter mit seinem Fahrrad geflüchtet. Die Eltern alarmierten schließlich die Polizei.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wird wie folgt beschrieben:

– männlich
– „südländisches“ Erscheinungsbild
– etwa 25 bis 30 Jahre alt
– sprach akzentfrei Deutsch
– trug unter anderem eine Jeans und ein schwarzes Basecap
– fuhr ein Mountainbike mit grün-blauem Rahmen
Die Ermittlungen führt die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42).

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Loading...

18 Kommentare

  1. Der hätte das Mädchen doch vorher heiraten können. Scheint doch legal zu sein für Islamisten in Deutschland. War er vielleicht zu verwirrt und damit nicht strafmündig?😈

  2. Südländisches Erscheinungsbild heißt aber sicher nicht Spanier, Italiener, Grieche. Unterm Strich läuft es wohl wieder darauf hinaus, daß es ein Anhänger der besonders friedlichen Religion war in der Frauen Dreck und zur Benutzung freigegeben sind.

    Man kann seine Kinder nicht mehr alleine auf die Straße lassen.

    Das hier paßt auch zum Thema und macht deutlich, daß hier eine große Portion Verachtung eine Rolle spielt: https://www.wochenblick.at/afrikanische-migranten-vergewaltigen-zwoelfjaehrige-spanierin/

  3. Nach den o.a. Merkmalen des Erscheinungsbild vom Täter, handelt es sich um einen Michael.
    Da hätte die Polizei aber drauf kommen können.

    • Ich würde eher auf voll intergrierten und schon in zweiter Generation hierlebenden „Deutschen“ tippen. Ein Vorbild von Integration also. Aber ja, natürlich könnte ein echt Deutscher selbstverständlich auch so übergriffig sein, so bestimmt auch die selbstverständliche Argumentation unserer „Facharbeiterverliebten“ Mitmenschen und Menschinnen

    • Ich frage mich, wann endlich schlägt das Pendel zurück und trifft diejenigen, denen wir diesen Schlamassel zu verdanken haben!?

  4. Wo liegt das Problem?
    Aisha, die Frau des Propheten war 9 Jahre alt, „als er die Ehe mit ihr vollzog“.
    also eine göttliche Tat.

    • Das ist aus der von Musels geschriebenen Lebensaufzeichnung des Mohammed. Dazu immer der Hinweis, dass man ihm in allem nacheifern soll!

    • Aisha war nach unserem Kalender erst acht Jahre alt. Nach dem Mondkalender war sie „schon“ neun.

  5. Akzentfrei Deutsch sprechen heißt doch heute nix anderes als: „Isch mach Disch Krankenhaus, Alder“

  6. Südländer sind in der Regel freundlich, Liebhaber guter Musik und tollem Essen. Ich halte dieses „Südländisch“ schon für eine Beleidigung aller echten Südländer. Ich wette, dass „arabisch“, „afrikanisch“ oder „osteuropäisches“ Erscheinungsbild passen. Oder noch besser; MANN

  7. Ist schon komisch, dass diese „Südländer“ in den letzten paar Jahren plötzlich so aufdringlich werden.

  8. neun jahre alt, also genau das richtige alter für „südländer“, steht ja auch in diesem „südländischen“ buch

    • Ja, natürlich, es ist doch hinreichenend bekannt, dass unsere zahlreichen Gastarbeiter aus den von Ihnen genannten Ländern seit nunmehr 60 Jahren durch ihre zahlreichen sexuellen Straftaten an Kindern, jungen Mädchen und ihren Ehefrauen auffällig wurden – oder etwa nicht ? (Ironie an/aus)

Kommentare sind deaktiviert.