Meisen – Leben im Gegenwind

screenshot Youtube
screenshot Youtube

Loading...

3 Kommentare

  1. Ich hatte hier letzt eine nette Szene im Garten. Eine Meise hüpfe in den Weinrankgittern runter und schilpte dabei fröhlich vor sich her. Unten saß meine Katze. Sobald diese das Gefühl hatte die Meise sein nah genug und sich bewegte, hüpfte die Meise gerade einmal wieder höher und schilpte dabei fröhlich weiter. Das Spiel haben die zwei einige Zeit gespielt – immer hoch und runter. Dann wurde es der Meise zu langweilig und sie flog in den nächstgelegenen Baum.

    Zu fressen finden beide hier genug. Der Weißdorn hängt noch voll mit den Früchten des Vorjahres und das neue Zeug wächst schon wieder reichlich. Die Vermehrungszeit ist bei Tieren üblicherweise die Zeit in denen sie Nahrung genug in der Natur finden. Und der Katze steht ein gefüllter Napf im Haus zur Verfügung.

  2. Hängt Meisenknödel raus! Gerade jetzt ist das wichtig. Die Brutzeit ist problematisch mit der Ernährung der Jungen.

  3. Hängt Meisenknödel raus! Gerade jetzt ist das wichtig. Die Brutzeit ist problematisch mit der Ernährung der Jungen.

Kommentare sind deaktiviert.