Kardinal Robert Sarah zum Massaker in Sri Lanka: „Islamische Barbarei ist verantwortlich“

Foto: Von PIGAMA / Shutterstock

Kardinal Robert Sarah ist bekannt für seine mutigen Äußerungen zur Islamisierung des Westens. Auch beim Terroranschlag in Sri Lanka hält er die Wahrheit nicht zurück und nennt die Dinge beim Namen. Er verurteilte die „islamische Barbarei“, die für das Blutbad verantwortlich ist.

Sarah stammt selbst aus Guinea, wo die Mehrheit der Bevölkerung muslimisch ist, und die Christen ein Dasein als Minderheit fristen. Immer wieder wies der Kardinal darauf hin, dass Europa seine Identität verliere und langsam aber sicher islamisiert werde. In einem Tweet äußerte er sich mit scharfer Zunge zum Angriff auf die Christen in Sri Lanka.

„Während wir die Wiederauferstehung des Gottessohnes feiern, zeigen die Angriffe in Sri Lanka erneut, dass die Anhänger von Christus überall auf der Welt zu Opfern von wilden und dummen Taten werden. Ich verurteile diese islamische Barbarei“, so der Kardinal.

 

Papst Johannes Paul hatte den jungen Sarah 1979 zum Bischof ernannt. Seither gilt er als Vertreter der katholischen Konservativen und als interner Kritiker der Modernisten, denen unter anderem der derzeitige Papst Franziskus angehört.  (CK)

 

Loading...

18 Kommentare

  1. Vielleicht sollte dieser Mann der nächste Papst werden – man sollte Franziskus den Rücktritt nahelegen, hat ja sein Vorgänger auch gemacht.

  2. „Kardinal Robert Sarah hält mit der Wahrheit nicht zurück.“ ??????

    Obwohl die RKK seit 1965 plötzlich den Respekt vor dem zuvor als Satanswerk verdammten Koran fordert und eine Willkommenskultur für Koranverwirrte predigt und organisiert,

    ließ sich das Einzelkind Robert Sarah 1969 zum Priester weihen und strebte eine Karriere in dieser 1965 völlig durchgeknallten RKK an.

    Zuerst jahrzehntelang bei den immer schlimmeren Abwegen der RKK zusehen und mitmachen- und jetzt mit 75 Jahren am in jeder Hinsicht katastrophalen Bergoglio-Kurs ein bißchen rumgranteln.

    Soviel zur Wahrheitsliebe eines Robert Sarah!!!!!!!!!!!!!.

  3. Dieser kluge und aufrechte Mann der Kirche muss aufpassen, dass ihn nicht der Bann des Mannes im Vatikan trifft. Und hoffentlich nicht noch Schlimmeres, egal aus welcher Richtung.

    • Richtig, es könnte sonst passieren dass er sich in einer 300-Seelen Gemeinde in den Pyrenäen wiederfindet, durch die einmal in der Woche ein Bus fährt.

  4. Ein schwarzer Geistlicher. Dem kann man nicht die erfundene Story vom alten-islamophoben-nazi-weißen-hetero-Mann anhängen.

  5. „der Modernisten, denen unter anderem der derzeitige Papst Franziskus angehört.“

    Nur, wenn es eine moderne Verbesserung ist, die Kirche zu zerstören. Ansonsten (wenigstens für mich) nicht.

  6. Im ntv wird der Anschlag in Sri Lanka, mit 300 getöteten Christen, nur in den Hauptnachrichten, 2 Minuten erwähnt. Anders der Anschlag in Neuseeland mit 50 getöteten Musels, da war eine ganze Woche auf ntv die Hölle los.

    • Neuseeland war eine False Flag. Medien waren eingeweiht.
      Sri Lanka war Islamic Terror, somit etwas Gutes aus Sicht der Linken.

    • Genau,am Tag des Anschlags war im Laufband nur die Wahl in der Ukraine ununterbrochen zu lesen weil es das Wichtigste für uns ist was diese aufrechten Demokraten da veranstalten.

  7. Kluger Kardinal,der es genau auf den Punkt bringt,nur was dieser Kardinal sagt kommt nicht in den verlogenen MSM .Es könnten ja welche aufwachen.

    • Genau, das ist das Problem, es findet nur das statt, was im Fernsehen thematisiert wird. Es müsste eine Art ntv für Patrioten geben. Wenn wenigstens die „Bild“ wieder kritischer die Regierung kontrollieren würde. Leider sind alle MSM auf Links- Grünem Kurs.

    • Meine Rede seit einigen Jahren: es müssen auch im Hörfunk und Fernsehen Freie Sender aufgebaut werden! Das ist ganz wichtig, wir hatten 40 Jahre Westfernsehen- nun gut alles war da auch nicht richtig aber im Gegensatz zu heute?

Kommentare sind deaktiviert.