Sri Lanka: Erste Täter-Namen werden bekannt

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Sri Lanka – Bei den sieben mutmaßlich islamischen Terroranschlägen auf Kirchen und Luxushotels sollen nach bisherigem Stand 290 Menschen ermordet worden sein. Mehr als 500 wurden verletzt. Erste Namen von Attentätern kursieren bereits, während die deutsche Presse immer noch versucht, den Zusammenhang zwischen Islam und den jüngsten Christenmorden so klein wie möglich zu halten. 

So habe laut  ndtv der Selbstmord-Bomber geduldig in einer Schlange am Frühstücksbuffet des Cinnamon Grand Hotel in Colombo mit einem Teller in der Hand angestanden, bevor er sich und die Gäste, unter ihnen viele Familien, in die Luft sprengte. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann namens Mohamed Azzam Mohamed handeln, der als „Geschäftsmann“ getarnt, in dem Hotel eingecheckt hatte. Seine von ihm angegebene Adresse stellte sich bei der Überprüfung durch die Polizei als falsch heraus.

screenshot Twitter
screenshot Twitter

Für das Taprobane Restaurant in dem Hotel war der Ostersonntag einer der geschäftigsten Tage des Jahres. „Es war 8 Uhr 30 und voll. Überall waren Familien“, so der Manager gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. „Er stand als Erster in der Schlange, als er die Bombe zündete. Einer unserer Manager, der gerade Gäste begrüßte, ist unter den Toten“, berichtet der Augenzeuge, so Gulf News Asia.

Laut CNN News 18 soll es sich bei zwei weiteren Selbstmordbombern um Zahran Hashim und Abu Mohammed handeln. Sie sollen hinter den Morden islamischer Anschläge im Shangri La Hotel und in der Batticaloa Kirche stecken.

Sieben Verdächtige sind im Zusammenhang mit dem Blutbad auf Sri Lanka festgenommen worden. (MS)

Loading...

59 Kommentare

  1. Völlig unmöglich! Der Islam bedeutet doch Frieden !
    Hat man schon Spuren,ev.nach Russland gefunden?
    Gibt es Verbindungen zu Trump?
    Hat Martin Sellner Spenden aus Sri Lanka erhalten ?
    Haben AfD Sympathisanten mal dort geurlaubt ?

  2. Bei RTL sprach man von Buddistischen Extremisten,habe gleich mit den Kopf geschüttelt.Auch Tamilen konnten es nicht sein,denn die machen als Hindus nur was gegen die Buddistischen Senegalesen.

  3. Das seit Jahren anhaltende Politikergeschwafel; und der Islam gehört zu Deutschland basta. Jetzt immer noch?

  4. Hervorragend.
    Die Religion des Friedens und der Barmherzigkeit hat ihrem Namen wieder mal alle Ehre gemacht.
    Na,Maasmännchen und Bundeseule,Erklärung???

  5. „Verdammt nochmal“ wird man in den Redaktionen deutscher „Qualitätsmedien“ plus TV Stationen wettern.
    Solche Anschläge machen es für die immer schwerer, den Islam als friedliche Religion dazustellen.
    Die üblichen Patentlösungen : 1. gar nicht darüber berichten und/oder 2. auf einen anderen Hype aufspringen – z.B. Klima Gretel – ziehen auch mittlerweile nicht mehr.

  6. tja, die lieben Mohammeds haben wieder ganze Arbeit geleistet und werden noch. dagegen scheint die Tat von Trenton Tarrant ein Kindergeburtstag…..

  7. Na, da dürften ja wohl letzte Zweifel ausgeräumt sein, aus welcher Ecke diese Terroranschläge kamen. Ich hatte diese Zweifel allerdings nie, aber unsere Qualitätsmedien offensichtlich – mal schauen, ob sie auch die Namen der Selbstmordattentäter bekanntgeben.

    • Weil Sie an Islamophobie leiden. Wie ich und viele hier auch. Linksgrüne lassen sich dagegen bestimmte Medikamente verschreiben, die haben allerdings fatale Nebenwirkungen.

  8. Die EU im Zusammenhalt mit den nationalen linken Politikern haben ganz Europa mit Millionen gleichtickenden, entarteten Menschen infiltriert! Es sind Menschen die im Auftrag ihres Gottes ihre Mitmenschen sogar grausam töten sollen wenn sie andersgläubig sind! Wenn die erst einmal konzertiert aktiv werden ist es nicht mit ein paar hundert Toten getan, dann wird Europa in einem Blutbad ertrinken. Wie geht man mit Politiker und der EU um die solches verursachen? Die EU und ihre nationalen Handlanger haben zumindest einmal jegliches Existenzrecht verwirkt!

  9. Den europäischen Mainstream-Medien und Mainstream-Politik wäre es vermutlich am liebsten gewesen,es wäre ein Kurzschluss gewesen.
    quasi ein nervlicher Kurzschluss von mehreren Einzeltätern ( unbekannter Herkunft)
    RIP

  10. Ich schrieb es bereits, in der Osterzeit blasen die erleuchteten Satanisten unverhohlen zum Großangriff auf alles Christliche. Sie bedienen sich dabei willfähriger Werkzeuge und schüren überall den Hass. Diese Subjekte, die sich dafür hergeben und diejenigen, welche die Fäden ziehen, werden allerdings nicht in das versprochene Paradies kommen, sondern für ihre Untaten bezahlen. Nichts bleibt nach den universellen kosmischen Gesetzen unbeglichen.

  11. Natürlich handelt es sich nicht um brutale rechtsradikale Mörder, sondern um Gläubige die beim Lesen des Handbuchs „Der Weg ins Paradies für den wahren Gläubigen“ dem Irrtum erlegen sind, sie könnten den Weg für sich und andere abkürzen,um Wohlmeinende sozusagen.
    Vergleiche mit Christchurch sind deshalb nicht „hilfreich“!

    So könnte die „Filtervorgabe“ für unsere Lückenmedien lauten, die die Volkserziehung im Sinne der Regierenden zum Programm gemacht haben.

  12. Lässt sich denn partout keine Verbindung zur AfD herstellen? Vielleicht folgende Recherchehinweise an die Wahrheitsmedien: waren führende AfD-Funktionäre vor 20 Jahren dort mal in der Nähe? Haben die dann von dort mit Putin telefoniert? Wurden Spuren des verwendeten Sprengstoffes schon an Sitzen der AfD-Fraktion im BT gefunden? Will die AfD der Religion des Friedens etwas in die Schuhe schieben, was diese noch nie getan hat und auch nie tun würde, usw? Also mal forsch ran, die AfD liegt im Osten ERST bei 25%. Im Westen würde man sich bei solchen „Enthüllungen“ allerdings empört von dieser Partei abwenden.

  13. In Ägypten haben IS Tiere hunderte Kopten in deren Kirchen ermordet und die Gebäude abgefackelt. Keine News in D wert.
    Der Papst hat sich wohl am A**** gekratzt.
    In Schweden drehten diese Affen komplett durch trotz großen Polizeiaufgebot ´weil eine Anti-Islamische Gruppe mit der Mordanleitung Fussball gespielt haben, die mussten um ihr Leben rennen. Fackel mal ’ne Bibel ab…..

  14. „Mohamed Azzam Mohamed“ klingt irgendwie nach einem biblischen Namen. Zumindest in Bayern ist der Name ja sehr geläufig, scheint also ein Altbayerischer Name zu sein. Nein, mal im Ernst, die Attentäter hätten genausogut Heiko, Frank, Claudia, Angela, Ralf, Robert, Katjam, etc. mit Vornamen heißen können. Man darf diese Tat nicht instrumentalisieren! Es wird wohl nicht mehr lange dauern, dann müssen sich unsere Gläubigen vor dem Betreten einer Kirche einer Leibesvisitation unterziehen. Und wie ich unsere Gesetze kenne, werden 90jährige Omas gründlich gefilzt während man muslimische Touristen unbürokratisch und großzügig passieren lässt.

    • Er wird größer und ich schließe nicht aus, dass sich „Christchurch“ wiederholen wird, wenngleich ich das nicht billige.

    • Mittlerweile spüre ich nicht mehr das geringste Mitleid dafür, wenn reihenweise Moslems ihre eigene Medizin einnehmen müssen. Im Gegenteil sogar, irgendwie.

  15. Mir muß das keiner mehr erklären. Daß das kein Malte mit Herrendutt oder Torben mit Becher to go für Bio-Sojalatte vollvegan war, kann die Lückenpresse dann auch für sich behalten.

  16. Und bei der Welt wurde gestern krampfhaft versucht, die Anschläge den Buddhisten in die Schuhe zu schieben- es wurde erwähnt, dass die Mehrheit der Einwohner in dem asiatischen Land Buddhisten seien, und dass von diesen immer wieder Angriffe auf die Minderheiten im Lande ausgingen. Dass überhaut auch nur ein Mordlem auf Sri Lanka leben könnte, davon kein Wort.
    Das nenne ich bewusstes in die Irre führen der Leserschaft. Was hat eigentlich Herr Mazyek persönlich zu diesen Anschlägen zu sagen? Er distanziert sich von den Anschlägen- die natürlich nicht von Muslimen, sondern von Terroristen verübt wurden, um sie im nächsten Atemzug schon wieder zur Aufrechterhaltung der Opferrolle zu istrumentalisieren: „Leider würden die Anschläge bereits jetzt im Netz wieder instrumentalisiert, um Hass und Zwietracht zu streuen“- twitterte er gestern empört!

  17. Haben die Terroristen an Martin Sellner vor einigen Jahren gespendet? Haben die in Neuseeland die Kopftücher ausgezogen? Sind sonstige aktivitäten bekannt die Rechts zuzuordnen sind?.

  18. Das Kinder bei den Anschlägen ums Leben gekommen sind verschweigen unsere „qualitäts Medien“ auch zu gerne, während man sonst zu gerne Kinderleichen in die Kamera hält. Und unsere kriegstreibende Kanzlerin hat sich nur zu einem Schreiben herab gelassen das wahrscheinlich irgendein Praktikant geschrieben hat

  19. Bedenken Sie, dass der Moslemanteil in Sri Lanka nur 9,7 Prozent betraegt. Nur so zur Information – damit Sie sehen, was Europa bevorsteht.

  20. Gestern bei NTV waren es höchstwahrscheinlich radikale Buddhisten. Wahnsinn was die diesen Islam selbst bei so vielen Toten schützen

    • „Radikale Buddhisten“?
      NTV hat doch wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun…
      Seit wann gibt es unter Buddhisten Radikale?

      Diese Verlogenheit des MSM ist doch wirklich grenzenlos!

    • Das ist doch nicht zu fassen….
      Buddhisten? Radikal?

      Ja, stimmt… Schneegloeckchen sind ja auch fleischfressende Pflanzen und Meerschweinchen sind Raubtiere….
      OMG… Na, „NTV“ wird sich vor einem gewaltigem Shitstorm wohl kaum retten koennen…

    • „Seit wann gibt es unter Buddhisten Radikale?“

      Seit dem sie von radikalen Islamisten zum Schutz der Frauen und Familien dazu gezwungen wurden. So werden Personen genannt, die den Intoleranten Grenzen aufzeigen.

    • Buddhisten haben allerdings nichts gegen Christen, soweit ist es weiß. Die haben eher ein Problem mit der anderen „Friedensreligion“

  21. In Srilanka, so ARD u. ZDF, hat es schon früher kriegerische
    Auseinandersetzungen zwischen Buddhisten und Muslimen gegeben.
    Wenn man die Reihenfolge dieser Darstellung beachtet, dann
    weiß man wer beim Fernsehen längst das Sagen hat, denn beim
    Rohingya-Konflikt in Myanmar, waren die Muslime schließlich
    auch nur Opfer – wie immer. Dabei werden seitens der Medien die
    meisten islami(st)schen Attentate gar nich erwähnnt und wenn doch,
    in der Regel eher ganz am Rande. Deshalb ist auch ein Hitlergruß,
    verglichen mit der Ermordung eines Einheimischen, das deutlich
    schlimmere Verbrechen. Aber sage niemand, die Medien berichteten
    tendenziös.

  22. In Srilanka, so ARD u. ZDF, hat es schon früher kriegerische
    Auseinandersetzungen zwischen Buddhisten und Muslimen gegeben.
    Wenn man die Reihenfolge dieser Darstellung beachtet, dann
    weiß man wer beim Fernsehen längst das Sagen hat, denn beim
    Rohingya-Konflikt in Myanmar, waren die Muslime schließlich
    auch nur Opfer – wie immer. Dabei werden seitens der Medien die
    meisten islami(st)schen Attentate gar nich erwähnnt und wenn doch,
    in der Regel eher ganz am Rande. Deshalb ist auch ein Hitlergruß,
    verglichen mit der Ermordung eines Einheimischen, das deutlich
    schlimmere Verbrechen. Aber sage niemand, die Medien berichteten
    tendenziös.

  23. als Notre Dame abbrannte,klappte es ja noch,es als Unfall darzustellen und dies noch,als die Löscharbeiten im Gange waren und die Untersuchungen noch nicht begonnen hatten.
    Der islamistische Terrorakt in Sri-Lanka kann nicht vertuscht werden,,aber man spürt,wie die Relotiuspresse mit aller Macht versuchen,von dem islamistischen Anschlag abzulenken.
    Und da wundern sich diese Leitmedien noch,dass denen in Scharen die Leser davon laufen

  24. Ich kenne alle Täter, aber leider nur die Vornamen – Mohammed, Mehmet, Abdulah, Osman und Mustafa.
    Diesmal braucht sich Jacinda Ardern ja weder Kippa noch Kopftuch zur Demonstration der Unterwürfigkeit umbinden – wesentlich angenehmer für alle.
    Waren ja nur die toleranten und dummen Christen die immer alles bezahlen.
    Wird mal wieder Zeit für ’n Kreuzzug!

Kommentare sind deaktiviert.