Eine Umfrage, die Hoffnung macht: AfD im Osten stärkste Kraft

Foto: Collage

Da hat sich der „Spiegel“ solche Mühe gemacht. Da haben die etablierten Parteien sich so angestrengt, die AfD im Bundestag zu isolieren. Und nun das: Mit 23 Prozent hat die AfD laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid die CDU im Mitteldeutschland überholt. Die Merkel-Partei liegt mit 22 Prozent einen Punkt hinter der allseits verhassten Oppositionspartei. 

Nur wenige Monate vor den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg ist die AfD in Mitteldeutschland die stärkste Partei, berichtete die „Bild am Sonntag“ unter der Schlagzeile „Schockumfrage„. Der allseits mit Hilfe von Millionen Euro geführte „Kampf gegen rechts“, scheint bei den „Ossis“ auf taube Ohren zu stoßen.

Die AfD kommt laut Emnid im „Sonntagstrend“ auf 23 Prozent, gefolgt von der Union mit 22 und der Linken mit 18 Prozent. Die SPD dümpelt bei 14 Prozent, die Grünen schaffen zwölf und die FDP ist mit fünf Prozent gerade mal so dabei.

Wenig überraschend ist die Lage im Westen eine andere: Dort geben sich immerhin noch 29 Prozent als Merkel-Anhänger aus, 20 Prozent lieben Wohnungsenteigner, Autoabschaffer und Windkraftbauer. Sie würden die Verbotspartei die Grünen wählen. Die SPD schafft dort noch 19 Prozent gefolgt von der AfD mit 11 Prozent. Die FDP kommt in den alten Bundesländern auf neun und die Linke auf sieben Prozent.

Bundesweit haben CDU und CSU in der Wählergunst verloren. Die Union kommt nur noch auf 28 Prozent und verliert im Vergleich zur Vorwoche  zwei Punkte. Es sei laut Bild der schlechteste Wert dieses Jahres. Die dort verlorenen zwei Pünktchen landen bei den Grünen – sie freuen sich über ihre 19 Prozent.  Die SPD gewinnt einen Punkt und erreicht 18 Prozent. Auch die AfD legt darf sich über einen Punkt freuen. Sie kommt bundesweit auf 13 Prozent. Nichts neues gibt es bei den Linken: Sie hängt unverändert bei neun Prozent. Hinter ihr nur noch die FDP, die einen Punkt verliert und mit acht Prozent weiter mitspielen dürfte.

In der ebenfalls in diese Woche veröffentlichten Umfrage von Infratest dimap liegt die Union mit 29 Prozent ebenfalls unter der 30-Prozent-Marke. Bei Infratest dimap kommen die Grünen auf 21 Prozent, die SPD nur auf 16 Prozent und die AfD auf  13 Prozent. Mit jeweils acht Prozent liegen FDP und Linke gleich auf.

Die für den „Kampf gegen rechts“ verwendeten Steuergelder überschritten bereit 2017 die 100 Millionen Marke. 2014 hatte die damalige Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) das Bundesprogramm „Demokratie Leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ins Leben gerufen. 2017 betrug die Fördersumme 116,5 Millionen Euro. In diesem Jahr werden weitere 115,5 Millionen Euro bereitgestellt – Geld für eine Umerziehungmaßnahme, die im Osten anscheinend nicht auf fruchtbaren Boden fällt. (MS)

Loading...

66 Kommentare

  1. Kurz vor den Wahlen wird die AfD wieder auf 12 Porzent fallen. Die schaffen das, den Wählern wieder Schwachsinn vorzugaukeln. Ich hoffe, die Ossis lassen sich davon nicht beeindrucken.

  2. Die „Ossis“ haben, Gott sei Dank, ein feines Gespür dafür, wann eine Regierung anfängt Meinungsfreiheit als das Recht zu betrachten, die zugelassene Meinung jederzeit äußern zu dürfen.

  3. Notre-Dame: Jeden Tag werden Kirchen von Moslems vandalisiert, vollgekotet und angezündet

    War es vorsätzliche Brandstiftung? Haben womöglich Muslime die Kathedrale Notre-Dame in Paris angesteckt? Völlig abwegig ist dieser Gedanke nicht. Eher die logische Schlussfolgerung aus den Vorkommnissen der vergangenen Jahre, insbesondere seit der massenhaften Zuwanderung art- und kulturfremder Migranten.

    Hostien in den Kot gedrückt, 200 Kirchenschändungen in Bayern

    Arabische Teenager feierten Kirchenbrand
    Das Diktat des Politisch Korrekten ist aufgegangen und wird von einer feigen Klerikerschaft wie eine Monstranz vorangetragen. Man will kein Öl ins Feuer gießen. So wird die auf der Hand liegende Wahrheit über den antichristlichen Furor und seine Herkunft nachhaltig vernebelt. Nicht die Täter laufen Gefahr, geächtet zu werden, sondern diejenigen, die es wagen sollten, die Schändung christlicher Symbole mit migrantischem Import in Verbindung zu bringen. Ihnen wird Hass, Hetze und Rassismus vorgeworfen….ALLES LESEN !!

  4. Je mehr man diese Partei verdammt, die gerade die Belange der Menschen im Osten anspricht, desto mehr werden sie wählen. Was die Menschen dort von der CDU, der SPD, den Linken und Grünen zu erwarten haben kennen sie. Gutes war es nicht. Und jedes kritische Wort macht sie sofort zu Nazis.

  5. Also die „Spendenaffäre“ scheint wohl doch keine Auswirkungen auf die Wähler zu haben wie uns die gleichgeschalteten Staatsmedien vermitteln zu wollen — LÜGENPRESSE !! Wie sagte doch der Brandenburgische AfD Chef Kalbitz : “ Wenn wir die politische Mehrheit haben werden wir dieses Land wieder vom Kopf auf die Beine stellen“ !!!

  6. Eigentlich müsste die AFD im Osten bei 80% sein, denn wenn ich im Osten bei meiner Verwandtschaft unterwegs bin gibt es nur Zustimmung für die AFD.
    Die Angst, Zustände wie in NRW zu bekommen, die tägliche Unsicherheit in den Fußgängerzonen, die schleichende Islamisierung der meist Atheisten im Osten, und die wiederaufgeblühte Stasi aller Verfassungsschutz und die Systempresse ….treibt die Ostdeutschen zur AFD.

    • NRW? Ist doch schön und spannend bei uns. Bei uns wird von Migranten unter den Augen von Polizisten gegen Kriegerdenkmäler gepisst (immerhin applaudieren die Gesetzeshüter nicht noch). Geht man vor die Tür, steigt sofort der Adrenalinspiegel, weil man nicht weiß, ob man schneller als das Migrantenmesser ist. Der Gestank der verpackten Musel-Weiber ist auch nicht zu verachten. Nicht falsch verstehen, ich bin für ein VerschleierungsGEbot, sind die meisten doch eher unansehnlich bis hässlich. Muss ich noch die folkloristischen Autokorsos erwähnen? Und unsere Frauen bekommen immer wieder nette Komplimente und werden in die Begattungszeremonien der Herkunftsländer eingeführt. Und als Kirsche auf der Sahne: Laschet und sein Innenminister, seit die zwei an der Macht sind, jagt eine Büttenrede die andere.

    • Aufgrund des Bevölkerugsanteiles wird uns Ossis das leider alles nichts nützen, so schön das auch aussieht. Die Wessis haben sich dafür entschieden, ihre eigenen Erfahrungen mit dem Kommunismus zu machen, also wird er kommen, diesmal gleich in Verbindung mit dem Islam.

    • Es gibt eine Möglichkeit: Autonomie, langfristig Abspaltung von Westdeutschland und eigener Staat mit Staatsgrenze.
      Aber diese einzig sinnvolle Lösung ist selbst den Ostdeutschen zur Zeit noch unheimlich. Sie MUSS aber kommen.

    • Es ist der menschliche Überlebensinstinkt der die Wähler zur AfD treibt — heute schon wieder über 100 Tote bei Anschlägen auf Gottesdienste auf Sri Lanka.

  7. Das sind gute Nachrichten.Der überwiegende Teil der Wessis sind eben seit 1945 völlig Indoktriniert worden.Die Nazikeule und der Schuldkult haben sich wie Mehltau über das Land gelegt.

  8. Die Methoden mit Ausgrenzung kann ganz übel nach hinten losgehen, wenn die AFD dennoch gewinnt. Stellt euch mal vor die AFD würde dasselbe machen oder jede andere Partei in der Regierung/Mehrheit mit der Opposition. Diese Regierung hat Methoden eingerichtet, die völlig unerträglich sind. Dem Bundestag nicht würdig.

  9. Ich bin hundertprozentig von einer Brandstiftung der Notre Dame überzeugt!

    Vielleicht auch mit Wissen des französischen Geheimdienstes, denn dem politisch äußerst angeschlagenen Macron kommt diese Tragödie doch sehr gelegen.

    Sie lenkt von seiner Unbeliebtheit im Volke, das sich ja extrem durch die Gelbwesten-Proteste seit Monaten äußert, ab!

    Durch dieses nationale Ereignis wird das Volk abgelenkt, der Focus richtet sich nun auf etwas anderes, das alle Katholiken bis ins Mark getroffen hat.

    Macron und die anderen Rothschild-Vasallen können sich als Retter in der Not aufspielen und den berechtigten Hass der Bevölkerung auf diese mindern.

  10. Die Erinnerung an die Diktatur ist bei den Ossis, bei den älteren, noch lebendig. Sie haben sie erlebt. Sie haben sich davon befreit, nur um jetzt wieder von der nächsten vereinnahmt zu werden. Sie haben sich eingerichtet, zumindest der Teil, der einmal mit der DDR abgeschlossen und verstanden hat, dass das System aus dem Westen anders funktioniert, und wollen das, was sie erreicht haben, nicht verschleudern oder verschleudert wissen an den ungebildeten, minderentwickelten Teil der Spezies Mensch, die hier einfallen wie die Lemminge, egal, ob aus dem Osten Europas oder Afrika/Asien.

  11. Ossies ? Das ist Mitteldeutschland, der Osten fängt hinter der Oder an…
    Das ich das als Wessie schreiben muss.
    Die Tatsache das die AfD stärkste Partei im Gebiet der ehemaligen DDR geworden ist, hat auch damit zu tun das die Menschen dort sehr viel empfindlicher sind, wenn jemand eine Diktatur errichten will. Und ihnen ist es egal ob es sich dabei um SED Links oder Grün Links oder Merkel Links handelt.
    Sie wissen wenn jemand sagt, das wir keine Mauer bauen wollen lügt !
    Und sollte es in Deutschland zu Aufständen kommen, werden sie unter Garantie „im Osten“ beginnen. Wie unter der SED ´89
    Je weiter man nach Westen kommt desto weniger muss Merkel befürchten das sich der Unmut der Bürger auf der Strasse Bahn bricht. Die sitzen lieber alle auf dem Sofa und maulen rum. Aber den Arsch bekommen die nicht hoch, egal was Merkel macht.

  12. Glaube nie den Umfragen der Systemlinge!
    Die AfD ist im Osten schon längst die stärkste Kraft, die verkündeten 23 Prozent der Manipulationsinstitute sind deutlich zu niedrig. Das Wachstum der Partei ist trotz aller Tricks der politischen Clique nicht mehr zu stoppen.

  13. Auf dem Blog von Vera Lengsfeld läuft ein kurzes Video über die beliebteste deutsche Raute. Das sollte man jedem vorspielen, der immer noch eine Partei wählt, die von einer Lügnerin dieses Ausmaßes beherrscht wird.

  14. Man sollte mal einen Vergleich der Pisa-Ergebnisse mit den Wahlergebnissen durchführen. Obwohl der (bio-)deutsche Nachwuchs insgesamt weniger wird, kommt die Intelligenz ja irgendwo her. Ich bin überzeugt davon, dass es einen Zusammenhang zwischen dem durchschnittlichen IQ einer Region und der Position im politischen Spektrum gibt, provozierend formuliert. Baden-Württemberg, seit 8 Jahren grün regiert (von einem ehemaligen Gymnasiallehrer), hat den dramatischsten Pisa-Absturz hingelegt. Das gleiche Bundesland, das jetzt seine sämtlichen wirtschaftlichen Grundpfeiler demontiert. Dummheit hat eine Farbe.

  15. Man holt keine verprellten und enttäuschten Wähler zurück, indem man zweifelhaften Institutionen wie der AK Stiftung oder dem Straßenpöbel “ Antifa “ 100 Mio. in den Anus bläst !

  16. Als Österreicher sind mir die Umfrageergebnisse aus dem Westen Deutschlands nicht nachvollziehbar. Sicher auch – mehrheitlich – keinem Ungarn, Polen, Slowenen, Slowaken, Italiener, Tschechen. Wahrscheinlich nicht mal den Franzosen.
    Aber so lange diese Länder und meine Heimat davon verschont werden, von Merkel und Konsorten und deren Pläne, so lange geht es mich nichts an.

    • Die Ossis haben schon ihre Erfahrungen mit sozialistischen Unrechtssystemen. Für den immer noch schlafenden, umerzogenen Wessi ist so eine Undemokraie Neuland.

    • Nun, lieber Österreicher. Von Merkels Politik bleibt kein europäisches Land verschont. Oder was meinen Sie, wohin es etablierte Diebesbanden an der österreichischen Grenze auch ziehen wird. Und tun Sie mal nicht so, als wäre Österreich migrantenfrei. Bisher hat Herr Kurz ja noch nicht sooo viel erreicht.

  17. Wir sind halt nicht so erpicht und vergnügungssüchtig wie unsere westlichen Landsleute, von 50 oder mehr „Männern“,Tendenz steigend, vor lauter „Herzlichkeit“ umringt zu werden.Allen Kommentatoren und dem Jouwatch-Team,ein frohes Osterfest!!!

    • Ich bin auch nicht erpicht und viele, die ich kenne, auch nicht. Liebe Grüße, Deine westlichen Brüder und Schwestern

    • Das sollte auch nicht spalterisch klingen,liebe Grüße zurück an meine Landsleute im Westen,und die im Norden sowie im Süden 🙂

  18. Rechts heiß Marktwirtschaft. Die Originalform wäre Neoliberalismus. Links heiß Planwirtschaft. Die Originalform wäre Bolschewismus. Keine Partei in Deutschland reicht diese beide Idealform. LKR und FDP ist Rechter wie die AfD. Union, Sozis, Linke und Grüne sind Linker wie die AfD.

  19. Leider reichen diese 23 % noch nicht. Es müssen mindestens 35 % sein. Oder, um wirklich veränderungen im Sinne des Volkes zu bekommen: über 50 %!
    Aber das ist leider nicht möglich. Zuvor werden die verboten!

  20. Die AFD ist am stärksten im Osten weil die noch den SED Staat DDR im Nacken sitzen haben.
    Mit einzigen Unterschied das hier im Westen Moslemische Söldner eingeschleppt werden und rot grün sein Unwesen treibt!
    Neuzeit SED in schlimmster Form!
    Dagegen war A.H nichts!

  21. Ja, ihr Ostdeutschen wisst noch, wie es ist, unter einem linksfaschstischem System zu leben. Wir im Westen kennen das in dieser Form nicht. Und die Wessis, die ein linksfaschstisches Regime erlebten sind entweder im Krieg gefallen oder altersbedingt gestorben. Also, liebe Ossis, macht Platz. Wenn mich die Rente ereilt, komme ich zu euch. Ein paar von euch kenne ich ja schon.

    • Jeder ist herzlich willkommen, der dazu beiträgt, dass unser schönes Sachsen ein deutscher Landstrich bleibt.

    • Platz hätten wir ja….aber abhauen ist nicht! Es geht um nichts geringeres als unsere Heimat egal ob westlich oder östlich der Elbe!
      Zeigt den jungen Leuten das sie aufs falsche Pferd setzen!
      Grün ist heute der Faschismus!

  22. Der eigentliche Schock kommt erst nach Aufdröselung des ostdeutschen Mittelwertes. In Sachsen ist die AfD mit Abstand stärkste Kraft (45 % plus X) und kommt an die Regierung.

    • Mein Herz hüpft vor Freude.Möge es gelingen.
      Ich plane sowieso schon die Rückkehr in meine Heimat Sachsen.
      Raus aus diesem grünversifften BL,in dem ich momentan lebe
      Ich kann die Menschen hier nicht mehr ertragen

    • Herzlich willkommen. Wir haben viele Freunde in den Kalifaten , von Hamburg bis in den Bayerischen Wald. Bis vor 2015 waren unsere Besuche noch gegenseitiger Natur, seitdem treffen wir uns ausschließlich in Sachsen. Ein Besuch in den Kalifaten ist für uns heute und in Zukunft einfach unvorstellbar geworden. Auch nicht nötig, die Freunde kommen gerne zu uns.

  23. wie kann das sein in keinem der Ost Bundesländer steht die AFD bei Umfragen bei 23 Prozent aber in der Gesamtheit bei 23 Prozent ,wer lügt den jetzt oder steht die AFD in Sachsen längst bei 35 Prozent in Brandenburg bei 30 und in Thüringen bei 28 dann würde die Umfrage passen

  24. wie kann das sein in keinem der Ost Bundesländer steht die AFD bei Umfragen bei 23 Prozent aber in der Gesamtheit bei 23 Prozent ,wer lügt den jetzt oder steht die AFD in Sachsen längst bei 35 Prozent in Brandenburg bei 30 und in Thüringen bei 28 dann würde die Umfrage passen

    • Sehr gut bemerkt — also müssen die Zustimmungswerte in den Ländern höher sein. In Sachsen kann man getrost von 30% ausgehen auch in Brandenburg dürften es locker über 25 % sein alleine in Cottbus liegt der Anteil bei 30% .

    • Kein Meinungsmanipulationsinstitut nennt die wahren Punkte für die AfD, davon können wir mit absoluter Sicherheit ausgehen.

  25. AFD im Osten stärkste Partei. Diese Nachricht steht ganz klein in der FAZ online.
    GANZ GROß ist die Überschrift:
    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die AFD wegen Verstoß gegen das Parteienfinanzierungsgesetz.
    Solche ganz große Überschriften werden wir in der nächsten Zeit noch ganz viele sehen, denn es kommen wichtige Wahlen.

    • Sie begreifen das Kontraproduktive ihrer Berichterstattung immer noch nicht, gut so, das bringt Pünktchen für Pünktchen.

  26. AfD . . stark im Osten. Wen interessiert das ? Das sind doch alle nur Vollidioten oder verkappte Nazis oder was auch immer. Was die dort sagen oder waehlen ist mir doch scheissegal. Ich bin nun mal Bundeskanzlerin auch wenn ich aus dem Osten komme und meine Gaeste sind nun mal da . . Raute, basta und Ende der Diskussion. Ossis und Wessis werde ich gleichschalten. Die Wahlergebnisse werden stimmig gemacht und auch so veroeffentlicht. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche oder auch die Partei, die Partei die hat immer recht. Schon vergessen ihr ost und westdeutschen Doedel ?

  27. Die für den „Kampf gegen rechts“ verschwendeten Steuergelder reichen nicht, da müssen noch ein paar Millionen mehr locker gemacht werden.Vielleicht sollten Gratiswurfsendungen der „Qualitätsmedien“ wie z.B. Spiegel oder taz und ähnliche verteilt werden. Den Antidemokraten wird sicherlich noch so einiges einfallen. Verstehe leider immer noch nicht, daß es so viele Realitätsverweigerer gibt, die die grüne Sekte wählen.

    • Die deutsche Wirtschaft sieht das auch so. Daher können wir uns sicher sein, dass Arbeitstakte, Renteneintritssalter, Arbeitsdruck immer weiter erhöht wird, während die Löhne kaum steigen werden. Alles für „gegen rechts“ und für Einwanderung aus dem islamischen Raum- ALLES.

      Wenn man die deutschen Unternehmer so reden hört, denkt man, man hört der Antifa in Schlips und Kragen zu.

    • Die Schlimmsten sind die „..da man ja sowieso nichts machen und die Na..s kann man doch auch nicht…“ – Wähler !
      Bloß nicht aus der Herde ausscheren!

  28. Gehört zwar nicht direkt zum Bericht . Möchte mich aber herzlichst bei den “ Journalistenwatch Journalisten ,Redakteuren und alle Mitarbeiter herzlichst für die täglichen Informationen bedanken und wünsche dem Team frohe gesegnete Ostern und weiterhin viel Erfolg .

  29. Ossies ? Das ist Mitteldeutschland, der Osten fängt hinter der Oder an…
    Das ich das als Wessie schreiben muss.
    Die Tatsache das die AfD stärkste Partei im Gebiet der ehemaligen DDR geworden ist, hat auch damit zu tun das die Menschen dort sehr viel empfindlicher sind, wenn jemand eine Diktatur errichten will. Und ihnen ist es egal ob es sich dabei um SED Links oder Grün Links oder Merkel Links handelt.
    Sie wissen wenn jemand sagt, das wir keine Mauer bauen wollen lügt !
    Und sollte es in Deutschland zu Aufständen kommen, werden sie unter Garantie „im Osten“ beginnen. Wie unter der SED ´89
    Je weiter man nach Westen kommt desto weniger muss Merkel befürchten das sich der Unmut der Bürger auf der Strasse Bahn bricht. Die sitzen lieber alle auf dem Sofa und maulen rum. Aber den Arsch bekommen die nicht hoch, egal was Merkel macht.

  30. Ossies ? Das ist Mitteldeutschland, der Osten fängt hinter der Oder an…
    Das ich das als Wessie schreiben muss.
    Die Tatsache das die AfD stärkste Partei im Gebiet der ehemaligen DDR geworden ist, hat auch damit zu tun das die Menschen dort sehr viel empfindlicher sind, wenn jemand eine Diktatur errichten will. Und ihnen ist es egal ob es sich dabei um SED Links oder Grün Links oder Merkel Links handelt.
    Sie wissen wenn jemand sagt, das wir keine Mauer bauen wollen lügt !
    Und sollte es in Deutschland zu Aufständen kommen, werden sie unter Garantie „im Osten“ beginnen. Wie unter der SED ´89
    Je weiter man nach Westen kommt desto weniger muss Merkel befürchten das sich der Unmut der Bürger auf der Strasse Bahn bricht. Die sitzen lieber alle auf dem Sofa und maulen rum. Aber den Arsch bekommen die nicht hoch, egal was Merkel macht.

  31. Ossies ? Das ist Mitteldeutschland, der Osten fängt hinter der Oder an…
    Das ich das als Wessie schreiben muss.
    Die Tatsache das die AfD stärkste Partei im Gebiet der ehemaligen DDR geworden ist, hat auch damit zu tun das die Menschen dort sehr viel empfindlicher sind, wenn jemand eine Diktatur errichten will. Und ihnen ist es egal ob es sich dabei um SED Links oder Grün Links oder Merkel Links handelt.
    Sie wissen wenn jemand sagt, das wir keine Mauer bauen wollen lügt !
    Und sollte es in Deutschland zu Aufständen kommen, werden sie unter Garantie „im Osten“ beginnen. Wie unter der SED ´89
    Je weiter man nach Westen kommt desto weniger muss Merkel befürchten das sich der Unmut der Bürger auf der Strasse Bahn bricht. Die sitzen lieber alle auf dem Sofa und maulen rum. Aber den Arsch bekommen die nicht hoch, egal was Merkel macht.

  32. Ossies ? Das ist Mitteldeutschland, der Osten fängt hinter der Oder an…
    Das ich das als Wessie schreiben muss.
    Die Tatsache das die AfD stärkste Partei im Gebiet der ehemaligen DDR geworden ist, hat auch damit zu tun das die Menschen dort sehr viel empfindlicher sind, wenn jemand eine Diktatur errichten will. Und ihnen ist es egal ob es sich dabei um SED Links oder Grün Links oder Merkel Links handelt.
    Sie wissen wenn jemand sagt, das wir keine Mauer bauen wollen lügt !
    Und sollte es in Deutschland zu Aufständen kommen, werden sie unter Garantie „im Osten“ beginnen. Wie unter der SED ´89
    Je weiter man nach Westen kommt desto weniger muss Merkel befürchten das sich der Unmut der Bürger auf der Strasse Bahn bricht. Die sitzen lieber alle auf dem Sofa und maulen rum. Aber den Arsch bekommen die nicht hoch, egal was Merkel macht.

Kommentare sind deaktiviert.