Schäuble: Wolfgang der Superdemokrat mit dem Gewissen

Max Erdinger

https://www.imago-images.de/imagoextern/asp/default/bild.asp?c=x%B7%9Cl%90d%83%5Fa%82%5B%5BS%BC%C1k%BAT%9F%A9h%D2%A7%B3%C1%C6
Gollum - Foto: Imago

Die AfD hat auch nach dem siebten Anlauf noch immer keinen der Ihren im Amt eines Bundestagsvizepräsidenten unterbringen können. Keiner ihrer Kandidaten ist von einer Mehrheit der Abgeordneten gewählt worden. Einen Rechtsanspruch auf das Amt gebe es nicht, erklärt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble laut denn Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN). Der Bundestagsbeschluß, daß jede Fraktion einen Anspruch auf Stellung eines Bundestagsvizepräsideten habe, existiert aber bereits seit 1994. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags sind jedoch auch bei Abstimmungen formal nur ihrem eigenen Gewissen gegenüber verantwortlich. Eine sehr berechtigte Frage ist daher, wem gegenüber sie verantwortlich sind, wenn sie gar kein eigenes Gewissen haben. Daß sehr viele Bundestagsabgeordnete kein Gewissen haben könnten, – dafür gibt es unzählige Indizien.

Das Netz DG ist zum Beispiel ein Indiz für das weitgehende Fehlen eines Gewissens im Bundestag. Es wurde gegen die Empfehlung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags mit einer Mehrheit der Stimmen aus der Regierungskoalition bei Enthaltung der Grünen verabschiedet.

Selbst SPD-nahe IT-Experten bezeichneten die geplanten Regelungen als „Zensurinfrastruktur“. Matthias Spielkamp von Reporter ohne Grenzen nannte den Entwurf „beschämend“. Harald Martenstein von der Zeitung „Der Tagesspiegel“ bezeichnete ihn als „Erdoganismus in Reinkultur“ und erklärte, der Gesetzesentwurf lese sich so, als „stamme er aus dem Roman 1984“, er sei ein „Angriff auf das Prinzip der Gewaltenteilung“. Burkhard Müller-Ullrich schrieb: „Minister Maas geht es ganz offensichtlich nicht um Haß und Hetze allgemein, sondern um das Mundtotmachen seiner politischen Gegner.“  (Wikipedia)

Das ist freilich nicht alles, was gut begründet gegen das Maas´sche NetzDG vorgebracht worden war, bevor es dann doch gewissenlos verabschiedet worden ist. Ganz generell scheint das Gewissen im Bundestag auf dem Rückzug zu sein, wie der Ex-Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier vermuten läßt. Er kritisierte dieser Tage eine Erosion der Rechtsstaatlichkeit.  Das hat er ebenfalls gut begründet. Parlamentarier mit Gewissen hätten es ganz bestimmt nicht zugelassen, daß ein ehemaliger Vorsitzender Verfassungsrichter sich zu einer solchen Äußerung veranlaßt sehen muß. Auch der ehemalige Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen will nicht mehr so recht an das Gewissen von Abgeordneten glauben, wie allgemein bekannt wurde. Deshalb ist es auch nicht zu weit hergeholt, einer Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag die offensichtliche Absenz von Gewissen zu bescheinigen.

Das heißt, es gibt höchstwahrscheinlich nichts, auf das sie sich mit ihrem Abstimmungsverhalten im Falle eines Bundestagsvizepräsidenten der AfD berufen könnten. Das wiederum läßt stark die Vermutung zu, den Abgeordneten sei es auch völlig egal, ob sie ein Gewissen haben oder nicht, solange sie behaupten können, sie hätten eines. In dem Fall müssten wir von einer Geiselnahme des Begriffs „Gewissen“ zum Zwecke der Installation einer Demokratur reden. Mindestens aber von versuchter Volksverarschung.

„Der Pate“

Wolfgang Schäuble ist seit 1972 Mitglied des Deutschen Bundestages. Der dienstälteste Abgeordnete aller je auf nationaler Ebene gewählten deutschen Parlamente hat seit bald einem halben Jahrhundert die deutschen Geschicke erheblich mitgestaltet. Wolfgang Schäuble war praktisch schon alles, was man außer Bundeskanzler und Bundespräsident in der parlamentarischen Demokratie Deutschlands werden kann. Seine politische und wirtschaftliche Vernetzung  ist ungeheuer. Was sich eben in einem halben Jahrhundert Politikerleben so ansammelt. Es gibt eine regelrechte Schäuble-Dynastie. Der Landesvorsitzende der CDU in Baden-Württemberg, Thomas Strobl, ist Schäubles Schwiegersohn, verheirat mit „des Paten“ Tochter Christine, die wiederum Einkaufschefin der ARD-Tochter „Degeto-Film“ ist. Das ist also die Frau, die gewissenhaft für die demokratische Hirnverwüstung auf der Unterhaltungsebene bei den Öffentlich-Rechtlichen sorgt, während Ehemann und Schwiegervater gewissenhaft das politische Feld beackern.

Wolfgang Schäuble müsste die allgemeine Gewissensschrumpfung im Bundestag eigentlich mitverfolgt und erkannt haben, so das heutige Schrumpfgewissen der Abgeordneten nicht bereits 1972 zu konstatieren gewesen wäre. Wenn dem so ist, dann wäre es natürlich eine ziemliche Dreistigkeit von ihm, heute das Gewissen dafür anzuführen, daß es für die Abgeordneten keine Rechtspflicht gibt, einen AfD-Abgeordneten zum Bundestagsvizepräsidenten zu wählen. So etwas kann sich eigentlich nur „der Pate“ des bunten deutschen Parlamentsdemokratismus´ leisten. Offiziell ist in seiner Person sozusagen das ganze Ansehen deutscher Demokratie und Rechtsstaatlichkeit versammelt, so, wie sie in der Vorstellung des braven Volks von der Grundschullehrerin über die Frau Dekanatssekretärin bis zum Finanzbeamten existieren.

Die Demokratur hätte keinen Besseren aufbieten können, um das thumbe Volk über die fehlende Rechtspflicht für die Abgeordneten zur Wahl eines AfD-Bundestagsvizepräsidenten sachgerecht in Kenntnis zu setzen. Dessen wiederum konnte sich die Demokratur sicher sein, seit feststeht, daß selbst eine in der Schublade vergessene Parteispende von 100.000 Mark nicht mehr am Mythos Schäuble zu kratzen vermag. Da ist auch seit bald 20 Jahren nicht weiter insistierenswert, wo denn die ganze Kohle tatsächlich abgeblieben ist. Warum auch? – Der Mann hat ganz einwandfrei ein Gewissen. Wäre es anders, könnte er ja auch nicht über die fehlende Rechtspflicht der Abgeordneten zur Wahl eines AfD-Bundestagsvizepräsidenten räsonieren.

Bundestagsbeschluß 1994

Es gibt seit dem Jahr 1994 einen Bundestagsbeschluß, demzufolge jeder der im Bundestag vertretenen Fraktionen – vermutlich, weil sie vom Volk gewissenhaft in den Bundestag gewählt worden sind – ein eigener Vizepräsident des Bundestags zusteht. Das heißt, daß man über ein größeres Gewissen verfügen muß, als man für einen Bundestagsbeschluß braucht, damit hinterher ausreichend Gewissen übrig ist, um sich nicht an den Beschluß zu halten. Wir müssen also neidlos zugeben, daß wir ohne Wolfgang Schäuble niemals den Segensreichtum einer fehlenden Rechtspflicht aus Gewissensgründen zu akzeptieren gelernt hätten.

Wir singen gemeinsam das Lied „Aufs Gewissen kommt es an“ … Einsatz Tuba bitte. *Humpa-humpa* ..

 

Aufs Gewissen kommt es an

 

„Lieber Wolfgang, roll´voran

Damit´s Gewissen folgen kann

Solang der Steuerzahler blecht

Gibt es keine Pflicht zum Recht

 

Wie Walnußkern in Schüssel bollert

Klingt´s, wenn unser Wolfgang rollert

Lieber Wolfgang, roll´voraus

Bring´ Gewissen mit ins Haus

 

Unser Wolfgang rollt herein

Viel Gewissen darf schon sein

Unser Wolfgang, jubelt Schmidt

Bringt uns viel Gewissen mit

 

Wolfgang vor, Wolfgang vor

Wolfang vor – und Eigentor.

 

 

 

 

 

Loading...

45 Kommentare

  1. wuahhaaaaaaa, bei DEM regt sich seit 20 Jahren nichts mehr ausser den Rädern seines fahrbahren Untersatzes…….

  2. Da es ja allgemein bekannt ist, dass Mitglieder der antidemokratischen Blockparteien sich durch die Ochsentour für das Bunte Parlament qualifizieren müssen, da ist es kaum verwunderlich das dieses Parlament eher einem Haufen Rindfiechern als einem Ort der Demokratie gleicht.
    Frei nach Friedrich Niettsche „Das Himmelreich ist bei den Kühen“,

  3. Chefgenetiker Schäuble („Das ist es ja eben, was uns so fertig macht. Wir würden in Inzucht degenerieren!“), hier selbst als Mutant nach einem schiefgegangenen genetischen Experiment – köstlich!

  4. Schäuble, Du armer Wicht
    kennst Du doch Gewissen nicht.
    Gewissen kann man nicht kaufen
    so wenig, wie Du kannst laufen.

    • Ich hoffe, dass die Sünden dieser Welt auch in dieser Welt abgebüsst werden. Es wäre ein furchtbarer Gedanke, dass Schmutzfinken sich ungestraft jede Dreckigkeit anderen Menschen gegenüber herausnehmen können, ohne, dass sie jemals zur Rechenschaft gezogen werden.

    • schamlos und verkommen ist, die Messermorde mittels „Besonnenheit“ und „Toleranz“ relativieren zu wollen. Und von Ehrlichkeit zu schwurbeln, aber Geldkoffer mal schnell zu vergessen und einen auf integer zu machen. Und den Autochthonen ihre indigenen Rechte zu stehlen. Sie haben ergo Recht

    • Finde ich auch. Als Person des öffentlichen Lebens und vor allem aufgrund seines politischen Wirkens hat er m. E. jedes Recht auf Schonung wg. seiner Behinderung verwirkt.

  5. Leute, Ihr könnt so viel naive Gedichtchen machen, wie Ihr wollt. Nur eines kann etwas ändern: der Wechsel durch die Wählerstimme. Und genau dafür müssen wir arbeiten:

    Das ist mein Protest gegen die feudal-linksfaschistische Realität im UnternehmerDeutschland – sind wir Deutschen eigentlich verrückt geworden? Reden Sie vor Wahlen mit Ihren Freunden, Kindern, Familien – für jedes der u.g. realen Vorgänge in unserer Gesellschaft gibt es etliche Beispiele: (bitte kopieren und verteilen, danke)

    Wir wählen die, die die Bürger laufend belügen und betrügen ! Hilfsargument: man kann es nicht allen recht machen …

    1. wir wählen die, die uns das MIETEN einer Wohnung zur Verarmung führen lassen
    2. wir wählen die, die uns das SPAREN für das Alter unmöglich machen
    3. wir wählen die, die uns durch UNTÄTIGKEIT DER LEBENSMITTELBEHÖRDEN einen Skandal nach dem anderen bescheren
    4. wir wählen die, die uns das Überleben bezüglich Lebensnotwendigem VERARMEN LASSEN
    5. wir wählen die, die die STROMPREISE durch ihre Politik dauerhaft ständig steigen lassen
    6. wir wählen die, die uns die FREIHEIT des Fahrens mit einem Auto vermiesen
    7. wir wählen die, die zulassen, dass unser VERMÖGEN LAUFEND UND DAUERHAFT WENIGER WERT BEKOMMT
    8. wir wählen die, die uns mit STEUERN UND ABGABEN abzocken ohne Ende
    9. wir wählen die, die in schlimmster SELBSTBEDIENUNGSMANIER vom abgezockten Bürger leben
    10. wir wählen die, die GEWALT UND VERBRECHEN IN UNSERE GESELLSCHAFT gebracht haben und alle Morde mit normalem Lebensrisiko begründet
    11. wir wählen die, die CLANKRIMINALITÄT als festen Lebensbestandteil installiert haben
    12. wir wählen die, die die LUST AM LEBEN VERMIESEN („das ist nicht das Deutschland, in dem ich leben will“)
    13. wir wählen die, die ein SCHULSYSTEM installiert haben, das nur noch Dumme produziert
    14. wir wählen die, die „BILDUNGSDEUTSCHLAND“ ausrufen, um Stunden später ermüdet im Ohrensessel teeschlürfend einzusacken
    15. wir wählen die, die BROSAMEN akzeptieren lassen, um leistungslos Gelder zu beziehen, damit sie nicht auf der Straße protestieren
    16. wir wählen die, die zulassen, dass die REALLOHNENTWICKLUNG IN DEUTSCHLAND zur Verarmung führt
    17. wir wählen die, die in sozialistischer Manier STATISTIKEN FÄLSCHEN (lassen), um im Elend das Gelobte Land zu präsentieren
    18. wir wählen die, die eine Vermögensverteilung zugelassen haben, in der MEHR ALS 70 PROZENT NUR NOCH SIECHEN DÜRFEN
    19. wir wählen die, die GESETZE BRECHEN, selbst das Grundgesetz wird gebrochen
    20. wir wählen die, die zulassen, dass unsere INFRASTRUKTUR wie zur Endzeit der DDR aussieht
    21. wir wählen die, die aus Deutschland einen UNTERNEHMERGESTEUERTEN STAAT machen
    22. wir wählen die, die WELTMACHTFANTASIEN haben
    23. wir wählen die, die uns enteignen und STAMOKAP realisieren wollen
    24. wir wählen die, die uns IN EINEN NEUEN KRIEG FÜHREN wollen
    25. wir wählen die, die BÜRGER SCHUTZLOS dem Mob der Straße überlassen und höhnisch argumentieren „Lebensrisiko“, sich selber aber durch Schwerbewaffnete schützen
    26. wir wählen die, die ein STAATSHÖRIGES RICHTERUNWESEN aufgebaut haben (DDR2)
    27. wir wählen die, die …

    Sind wir eigentlich verrückt, DIESE Bande an Blockparteien, SPD-CDU-FDP-LINKE, zu wählen? Schlucken wir zeitweise die Kröte AfD !

  6. Man muss sich wirklich für fast jeden Politiker der BRD schämen. Es ist erdrücken, widerlich, was das in Berlin passiert.

  7. Die Bundestagsabgeordneten haben die Möglichkeit bei so einer Wahl mit

    1. JA,
    2. NEIN,
    oder
    3. Stimmenthaltung
    abzustimmen.

    Wer mit NEIN stimmt hat einen driftigen Grund den vorgeschlagenen Kandidaten abzulehnen.
    Diese Möglichkeit ist dafür vorgesehen, wenn sich derjenige etwas zu Schulden kommen lassen hat und untragbar für das Amt des Vizepräsidenten ist.
    Dies ist bei Harder-Kühnel nicht der Fall gewesen.
    Alle BT-Mitglieder, die Kühnel nicht wollten, hätten also Variante 3 „Stimmenthaltung“ wählen müssen!
    Sie haben aber alle bewußt mit Variante 2 „NEIN“ gestimmt, weil es ihnen um Ausgrenzung der Opposition und um eine reine Machtdemonstration ging.
    Dies ist Parlamentarier und Demokratie unwürdig.
    Wir haben also einen dreckigen Haufen Demokratiefeinde im Bundestag sitzen, die schnellstens dort entfernt werden müssen. Sie untergraben damit außerdem das Recht auf den Posten der Parteien-Vertreter von knapp 6 Mio. Wählern.

    Und was der Schäuble hier für eine Nummer abzieht, ist schlicht Gesetzesbruch.
    Es steht in den Statuten der Geschäftsordnung ganz klar geschrieben, das jeder Partei dieser Posten des Vize zusteht.

    • Ich stimme vollkommen zu. Stimmenthaltung wäre eine Gewissensentscheidung. Eine „Nein“ Entscheidung wurde von jedem Politiker ohne Gewissen getroffen, der insgeheim ein machthungriger Antidemokrat ist, sonst nichts.

  8. Verblendet hatte ich vor einigen Jahren noch gedacht, Schaeuble haette trotz seiner eingeschraenkten Mobilitaet das Zeug zum Bundeskanzler. Sehr viel schlechter als die von Kohl „installierte “ seit Jahren boese agierende regierende Bundesabkanzlerein waere er sicher nicht gewesen . . . aber auch wohl keinen Deut besser. Die Mehrzahl der seit Jahren regierenden Volksvertreter koennen zumindest nicht ihre geistige Naehe zu Morgenthau und Hooton beispielsweise verleugnen. Seit Jahrzehnten kommt man als rein Deutscher nicht voran. In einigen Jahren muss man schon Moslem sein um eine Rolle in Westeuropa spielen zu koennen. Bis dahin “ wueten “ und betruegen unsere Volksverdreher lustig und ungehindert weiter. Das logische und konequente Denken haben sie der Mehrzahl der Deutschen abgewoehnt. Das ist das wirklich Schlimme an dem derzeitigen Desaster.

  9. Wenn jede Partei einen Anspruch auf einen Vizepräsidentenposten hat: warum bestimmt dann nicht einfach jede Partei einen ihrer Abgeordneten dazu? Wozu denn wählen?

  10. Wie du mir so ich dir. Wenn alle so machen, sobald man die Mehrheit hat, dann werden immer in diesem Bundestag welche Minderheiten benachteiligt. Das ist nicht der Sinn eines Bundestages. Schäuble ist ja auch kein Demokrat.

  11. Und dieser Abschaum wird vom Volk immer noch zu den beliebtesten Politikern gewählt! Und alles ist nicht gefakt. Bei diesem Volk ist Hopfen und Malz verloren.

  12. Gollum Schäuble ignoriert 6 Millionen Deutsche, die ihr Kreuz bei der AFD gemacht haben. Er kreiert sein eigenes Gesetz jenseits von Gepflogenheiten bzw. demokratischen Spielregeln. Bitte einfach mal bei Youtube eingeben:

    „Schäuble heimlich gefilmt“. Gollum in Aktion! Dann kommt dieser Dialog:

    ..den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble mit seinem portugiesischen Kollegen Vitor Gaspar führte. Darin sagte Schäuble zu Gaspar auf Englisch: “If in the end we need to make an adjustment to the [Portuguese bailout] programme, having taken large decisions about Greece… This is key. But then, if necessary, an adjustment of the Portuguese programme, will be prepared.” (Wenn wir am Ende Nachbesserungen am portugiesischen Rettungsprogramm vornehmen müssen,sind wir darauf vorbereitet.)…
    “Members of the German parliament and publicopinion in Germany do not believe that our decisions are serious,because they don’t believe in our decisions on Greece.” (Die Mitglieder des Deutschen Bundestags und die öffentliche Meinung glauben nicht, dass wir unsere Entscheidungen ernst meinen, weil sie nicht glauben, dass wir es mit Griechenland ernst meinen.)

    Soweit zu „Gollums“ Demokratieverständnis!

  13. Schäuble, IHR habt keinen Rechtsanspruch darauf, zu plündern, lügen und verarschen! Ihr stehlt die indigenen Rechte der Einheimischen, vergewaltigt diese Rechte, verunstaltet unsere indigene Heimat und nennt das „Demokratie“?!?! Da indigene Rechte auch Teil des Naturrechts ist, sind alle „Verabredungen“, Gesetze usw., die diese auf Euch überträgt, illegal und unwirksam! Ihr Parteifuzzen seid nicht Eigentümer von Menschen und deren ureigene Rechte.

  14. Der Bundestagsbeschluss von 1994 war kein Beschluss. Das war nur eine Verabredung. Sagt Schäuble:

    „Es gibt keinen Rechtsanspruch“, sagte der CDU-Politiker der Nachrichtenagentur dpa. Es gebe lediglich eine „Verabredung“ in der Geschäftsordnung des Bundestags, dass jede Fraktion einen Kandidaten vorschlagen könne.

    Und ob man eine Verabredung einhält oder nicht, das ist doch wiederum nur eine Gewissensfrage, oder?

  15. Schäuble ist ein Schwerstkrimineller, genauso wie alle Politiker der Altparteien.

    Weshalb ?
    Oh je, die Liste ist zu lang, um sie hier zu präsentieren, deshalb nur ein paar Stichpunkte:

    1. Grenzöffnung verstößt gegen das GG und diverse Gesetze, ist kriminell, ist Hochverrat, erfüllt den Tatbestand des Genozids am Deutschen Volk.
    2. Unterstützung des blutigen Putsches in Kiew, Unterstützung der Faschisten in der Ukraine, Unterstützung des Völkermordes an den Menschen im Donbass = Mittäter, Mithelfer bei zigtausendfachen Gräueltaten und Genozid der Russen in der Ukraine.
    3. Unterstützung des IS zusammen mit den USA, Katar, der Türkei und Saudi-Arabiens. Unterstützung von Halsabschneidern und Massenmördern in Syrien und dem Irak = Unterstützer des internationalen Terrorismus.
    4. Mittäter von Anis Amri auf Bitte der CIA = die eigenen Landsleute werden den schmutzigen Zielen eines feindlichen Geheimdienstes geopfert = Beihilfe zu mehrfachem Mord = sie verdienen alleine dafür alle eine lebenslange Freiheitsstrafe.

    Wie gesagt, die Liste umfasst hunderte von Verbrechen der Altparteien, die ersten 4 Punkte beweisen bereits, daß alle – ohne Ausnahme – Politiker der Altparteien sofort verhaftet und zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt werden müssen.

    Ihre kriminellen und verfassungsfeindlichen Parteien müssen verboten werden, alle ihre Unterstützer in den Medien, Kirchen, Gewerkschaften, Schulen und Behörden müssen ebenfalls hinter Gitter.

  16. „Ist der Ruf erst ruiniert – lebt es sich ganz ungeniert !“ Straft sie ab diese Altparteien Clique und gebt den gebildeten und Altlastenfreien eure Stimme. Im Mai ist Europawahl, zurück zu unseren Werten.

  17. Gewissen!?
    Da wo diese Menschen verkehren gibt es kein Gewissen.
    Gewiss sind sie sich lediglich, mit Lügen und Betrug fast immer durch zu kommen.
    Wenn es mal nicht so läuft, ist man sich einer guten Versorgung gewiss.
    Gewiss wird die AFD durch solche Machenschaften nur noch stärker
    Ich hoffe darauf, daß sie sich dann auch noch Ihrem Gewissen verpflichtet fühlen.
    Also eins ist gewiss, es wird spannend werden.

  18. Dieser gehbehinderte CDU-Politiker glaubt er wäre nach seinem Berufsunfall eine Art gottgleiches Deutschlandopfer, ein Sauereispendenopferverzehrer,nein ist er nicht,er ist der Unsymphat mit der vollen Dreistigkeit und dem Krüppelbonus.Ein für Deutschland grundböser Mensch.

  19. Von Tag zu Tag zeigen sich immer mehr Antidemokraten im Lande. Egal wie lange sie schon im BT sind oder einer Altpartei angehören. Auch ein Grund für diesen Zustand in dieser Republik. Darüber sollten sich mal diese Spezialregenten Gedanken machen und nicht wichtige Themen in Lächerliche ziehen.

  20. Die undemokratischen Altparteien merken nicht einmal, dass sie sich bei der Wahlverweigerung eines AfD-Abgeordneten zum Bundestagsvizepräsidenten von der SED-Mauerschützenpartei 2.0 ständig am Nasenring durch den Bundestag führen lassen.
    Welch eine Schande für dieses Hohe Haus.

  21. Wer um der Macht wegen mit der SED-Mauerschützenpartei 2.0 koaliert hat seine Ehre, sein Gewissen und seinen Anstand verloren.
    Wieso sollten sich dann die von Charakterlosigkeit getriebenen Parteien an die Spielregeln der Demokratie halten wenn es darum geht, einen AfD-Abgeordneten zum Bundestagsvizepräsidenten zu wählen.

  22. Dieses ganze Thema ist wirklich mehr als nur beschämend und unwürdig sowohl für den Bundestag wie für das ganze Land, andererseits aber bezeichnend in welchem kläglichem Zustand dieser
    Staat und „Demokratie“ sich befinden.Der
    Bürgerwille den die AFD in den Bundestag
    hat ziehen lassen spielt definitiv keine Rolle. Fehlanzeige.
    Wolfgang vor – Eigentor. Herrlich und
    Treffend.
    An alle Autoren ,Mitarbeiter und Kommentatoren Frohe Ostern.

  23. Eine der unsäglichen Protagonisten welche die uns angedachte „Demokratie“ aus dem Höllenschlund der Asozialdemokratie für uns als Nesthäckchen in Petto hält,dieser schräge Vogel hätte in einer wirklichen,wahrhaften Demokratie längst seine Restzeit mit seinem Bewährungshelfer verbringen sollen.Nochmals,nennt es nicht Demokratie ,es hat nicht mal Ähnlichkeit mit dem Konstrukt.

    • Man soll nicht zynisch werden, aber doch nachfolgender Text:
      „Heute noch auf hohen Rossen,
      morgen schon in`s Kreuz geschossen“.

  24. Hähähä, wer den Sinn des Kommentators nicht versteht: Der Schwarzgeldkoffer Rolli ist gewissenlos und hat demnach auch KEIN Gewissen! Aus.

Kommentare sind deaktiviert.