Petition „Nazis waren links“: Tatsachenbehauptung soll Straftatbestand werden

Foto: Collage

Bei openpetition hat ein gewisser Herr Johannes Decker am 7. April 2019 eine Petition für das gesetzliche Verbot gestartet, Nazis als Linke zu bezeichnen. Herr Decker braucht 50.000 Unterstützer für ein Quorum.

Zwei Wochen nach Unterzeichnungsstart  sind es bereits 34 „Unterstützende“, alle aus Deutschland. Herr Decker und seine immense Gefolgschaft wollen erreichen, daß die Tatsachenbehauptung, Nationalsozialisten seien Linke, genauer Braunlinke, linke Braunrote – sie seien entsetzliche Sozialisten also – gewesen, als Straftatbestand ins Strafgesetzbuch aufgenommen werden soll.

Womöglich könnte eine Gegenpetition binnen kürzester Zeit, – Experten schlagen 2 Wochen vor -, sogar 35 „Unterstützende“ aufbringen, die dafür sind, solche Petitionen wie die von Herrn Decker als Straftatbestand ins Strafgesetzbuch aufzunehmen. (ME)

Loading...

64 Kommentare

  1. Was? Nur 34 Realitätsverweigerer soll es hierzulande geben? Sicher wurden die anderen nur noch nicht über die Existenz dieser Petition informiert.

  2. Stalin, Hitler, Mao, Pol Pot – alles Linke durch und durch.

    Dass seinerzeit die Braun-Linken den Rot-Linken ans Leder gingen, war allein einem mörderischen Bruderkampf geschuldet. Denn die jeweiligen Zielgruppen waren die gleichen. Man stand in Konkurrenz zueinander. Kommunisten und Nationalsozialisten waren und sind Brüder im Geiste.

    Ich empfehle jedem Interessierten, sich zu diesem Thema auf die Dokumentation „Die Soviet Story“ anzusehen:

    Dieser Film wurde seinerzeit von der UEN-Fraktion des Europäischen Parlamentes gesponsort.

  3. Wäre es nicht viel klarer und einfacher, man würde bei der alten Rechts/Links-Dichotomie bleiben, so wie sie aus den mittelalterlichen Ständeversammlungen hervorging und 350 Jahre unumstritten Bestand hatte? Dann bliebe die KPD links, so wie sie damals jeder gesehen hat, die NSDAP rechts, rechtsradikal sogar, da gewalttätig, da das bürgerliche Recht abschaffend (zur Rettung des Kernrechts, des Eigentums an Produktionsmitteln nämlich), und heute genauso: die „Anti“FA rechtsradikal, die Kartellparteien rechts, die Grünen rechtsaußen, und die AfD und sonstige Opposition deutlich links von allem anderen.

    Vernunft galt übrigens als der höchste Wert der Aufklärung.
    Alles sollte damals vor den Richterstuhl der Vernunft, haben die älteren noch in der Schule gelernt.

    • Nein, Voraussetzung sind MENSCHEN mit dem Willen zur Vernunft.
      (Äußert sich z.B. in dem Willen zu einer zielführenden und daher disziplinierten Diskussion)

    • Was hätte es denn mit Vernunft zu tun, wenn man die linke Lüge von den rechten Nazis wider besseren Wissens als Wahrheit akzeptieren würde? Diese Lüge wird uns seit Jahrzehnten eingetrichtert. Das einzig Vernünftige wäre, sich endgültig von dieser Lüge zu emanzipieren und die Wahrheit immer wieder laut auszusprechen.

  4. Man muss nur die Frist entsprechend verlängern, dann passt es schon. In gegenwärtigen Tempo sind wir dann alle im Jahr 2074 dabei die 50.000 Marke zu knacken. Die paar Jahre sind doch nur ein Fliegenschiss, denke ich…

    Und nochmal für alle: Nazi ist die Abkürzung für Nationalsozialisten und wo Sozialist drauf steht ist Sozialismus drin. Und der steht am linksextremen Ende der politischen Skala. Das will nur keiner der heutigen Grün-Linken wahr haben, weil damit der Kampf gegen Räächtz ad absurdum geführt wird.

    • So ein Unsinn. Heute steht eigentlich auf allem Politischen das genaue Gegenteil von dem was drin ist drauf. Die NSDAP hat noch nicht einmal damit angefangen. Das war nämlich seit 1914 auch bei der SPD schon so.

  5. Diese Brüder waren Anfangs sogar links-extrem! So wie der Duce,der
    der Herausgeber der größten kommunistischen Zeitung Italiens war,
    bevor er sich das Schwarzhemd anzog. Unser Gröfaz war ein großer
    Bewunderer von Käthe Kollwitz und kopierte sogar ihre sozialkritischen
    Grafiken für Parteiplakete (Das berühmte Blatt „Hunger“)An Thälmann
    schätzte er dessen unbedingten Nationalstolz zu Deutschland.Kaum an der
    Macht erhob er den 1.Mai zum gesetzlichen Feiertag. Göbbels nannte
    sich stolz einen Kommunisten und bewunderte Lenin. Als die Partei fest
    im Sattel sass forderten die US amerikanischen Geldgeber ,aus Angst
    um ihre in Deutschland liegenden Firmen,einen Kurswechsel. So musste
    Röhm weg,der eine Volksarmee anstrebte und Strasser, der einen
    echten Sozialismus mit Enteignungen und Volkseigenen Betrieben
    forderte.So blieb es nur bei zwei braunen VEB. dem Volkswagenwerk
    und den Salzgitter Werken „Herrmann Göhring“ Der war auch Chef
    des „5 Jahresplan „

  6. „Tatsachenbehauptung soll Straftatbestand werden“
    Das wäre gut, dann kann endlich die Lügenpropaganda der Familien Springer, Mohn, Burda und Holtzbrinck angegangen werden. Nur diese 4 Familien beherrschen das PropagandaDeutschland!

    • Es steht nichts davon, daß auch Lügenpropaganda auf einmal Strafbestand werden soll…Das wird in Merkelstan auch nie passieren.

    • Es steht nichts davon, daß auch Lügenpropaganda auf einmal Strafbestand werden soll…Das wird in Merkelstan auch nie passieren.

  7. Herrlich, die zunehmende Erkenntnis – ich war immer der Meinung, dass die marxistisch indoktrinierten GRÜNEN/LINKEN und 68er im Grunde nur anders gefärbte, würdige Nachfolger der „Nationalsozialisten“ sind, denn sie übernahmen die gleichen Ziele und Methoden der Unterdrückung, Manipulation und Unterwanderung der Justiz/Exekutive u. dgl.! Selbst deren „Antifa“ sind ein krimineller, sehr billiger „Abklatsch“ der SA und Faschisten! Sie wüten nach rechts, bekämpfen aber in Wirklichkeit ihr eigenes Spiegelbild! Die „Grünen/Linken“, versuchen wie Napoleon, A.H., Stalin u. a., ein ideologisch unterjochtes „Großeuropa“ unter der Diktatur einer marxistisch geprägten Oligarchie! Informiert euch über diese s.g. Führungs-Eliten dieser Parteien, überwiegend bildungs-/geschichtsferne Berufsversager, deren Schnauze und Hirn keine Verbindung haben! Durch deren marxistischen Indoktrinierung ist alle „menschliche Vernunft“ und „Realitätswahrnehmung“ auf Dauer verödet! Es genügt auch ein Blick auf die Berliner Senatoren – ein Haufen von realitätsfernen Unfähigen!

    • Schnauze und Hirn haben bei Grünen keine Verbindung. Sie wissen erst dann was sie denken wenn sie hören was sie sagen !!!

  8. Man muss nur die Frist entsprechend verlängern, dann passt es schon. In gegenwärtigen Tempo sind wir dann alle im Jahr 2074 dabei die 50.000 Marke zu knacken.

    Und nochmal für alle: Nazi ist die Abkürzung für Nationalsozialisten und wo Sozialist drauf steht ist Sozialismus drin. Und der steht am linksextremen Ende der politischen Skala. Das will nur keiner der heutigen Grün-Linken wahr haben, weil damit der Kampf gegen Räächtz ad absurdum geführt wird.

  9. Man muss nur die Frist entsprechend verlängern, dann passt es schon. In gegenwärtigen Tempo sind wir dann alle im Jahr 2074 dabei die 50.000 Marke zu knacken.

    Und nochmal für alle: Nazi ist die Abkürzung für Nationalsozialisten und wo Sozialist drauf steht ist Sozialismus drin. Und der steht am linksextremen Ende der politischen Skala. Das will nur keiner der heutigen Grün-Linken wahr haben, weil damit der Kampf gegen Räächtz ad absurdum geführt wird.

  10. Eine Tatsache ist eine Tatsache. Es ist erstaunlich, wie frappierend solche Art Vorgänge an vergangene Zeiten erinnert – wohl nicht zum ersten Mal in der Weltgeschichte (und auch D. hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, was Wahrheit sagen betrifft) – die Wahrheit auszusprechen verboten werden soll. Manche sind eben gleicher als gleich….. Animal Farm lässt grüßen und Orwell wohnt auch gleich um die Ecke. Wer da wohl die Schweine sind?

  11. Das ist wie bei den GrünnInnen und der Wassermelone:
    Außen grün, innen rot mit vielen braunen Kernen.

  12. Wenn die Nazis keine Linken gewesen wären, hätte man gar nicht die Rechten erfinden können. Ist es nicht seltsam das im Ausland niemand Nazis in einem Atemzug mit Rechten nennt?
    Schließlich waren es die Nazis selber die sich als Linke bezeichneten. Vielleicht lässt der Vogel das postum den Nazis das auch verbieten. Bei Zuwiderhandlung droht das öffentliche ausbuddeln.

  13. Joseph Goebbels schrieb 1931 in der Berliner NSDAP-Gauzeitung:

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

    Noch Fragen?

    • Am 23.06.2005 tauchte das Zitat erstmals auf einer Seite auf. Quellenangaben zu solchen Zitaten sind schwierig zu finden, denn der linke Gutmensch begann direkt nach dem Krieg solche Aussagen zu negieren. Allerdings kam Professor Arnulf Baring zum gleichen Ergebnis. Die Nazis waren Linke.

  14. Ja, die haben mit ihren Riesenfüßen
    zuviel Feinstaub aufgewirbelt welcher sich dann im Gehirn niedergeschlagen hat 😁

  15. Da haben wir dann wohl das Problem, dass Nationalsozialismus Nationalsozialismus heisst. Da ist drin, was draufsteht 🙂

  16. Jetzt werden schon Petitionen gegen historische Tatsachen veranstaltet. Na ja, dann werden wir doch als eine der nächsten Petitionen eine haben, die darauf besteht, daß der Planet Erde schon immer eine Scheibe war.
    Vielleicht nimmt einer dieser Volltrotteln einmal ein paar Bücher in die Hand (anstatt sich aus Youtube seine Informationen zu holen).

    Selbstverständlich war der Sozialismus eine Bewegung, die nach dem Ende und den Folgen der ersten WK die Bevölkerung aus ihrer elenden Lage hätte bringen können. Gut gedacht ist leider nicht immer gut gemacht, denn der reine(!) Sozialismus, der in seinem Kern durchaus dem Volk nützlich sein konnte, entartete in ein diktatorisches, furchtbares Regime namens Nationalsozialismus durch eine Clique von Verbrechern.
    Schon nach der Staatsformenlehre des Aristoteles kann leider jedes nützliche, „gute“ System in seine entgegengesetzte bösartige Staatsform „kippen“.

    Das ist damals passiert und ist heute im Status nascendi, auf die linksextremistische totalitäre Seite umzuschlagen. So wurden und werden auch heute aus Demokratien Diktaturen.

  17. Das NaZi´s Linke sind, ist eine Vermutung und kann durch Tatsachen nicht wiederlegt werden.
    So funktioniert Justiz.

    Abgesehen davon sind Linke nicht links, sondern eine ganz besondere Spezie die link ist. Sozialismus, Kommunismus, Bolschewismus, Zionismus und Kapitalismus ist alles ein und das selbe.
    Ausserdem haben die alle eine BPA und den gelben Schein und bekennen sich dadurch zum Nationalsozialismus und Zionismus per Unterschrift. Deutsche Staatsangehoerigkeit deutsch, vom 05.02.1934. Steht so in dem geaenderten NaZi-Staatsangehoerigkeitsgesetz der BRD.

  18. Bei change.org wurde auch eine Petition „Notre Dame in Moschee umwandeln“ gestartet. Irrsinn kennt keine Grenzen.

  19. Interessant, da könnte man ja eine Menge Petitionen starten, welche Bezeichnungen oder Vergleiche gegen Personen, Organisationen oder Parteien per Gesetz verboten und deren Vorbringung mit Strafe belegt werden soll, z.B. der NAZi-Vorwurf, Mischpoke, Pack, Dunkeldeutschland, Rattenfänger, …

  20. wollten die die Nationalsozialistische … umbenennen? Ist „sozialistisch“ inzwischen „rechts“ verortet? Mannomann, was wollen die noch alles fälschen? Die gehen ja sogar das Naturrecht mittels Genderei an, ohne auch nur ansatzweise die Deutungshoheit zum Naturrecht inne zu haben.

  21. 35 Unterstützer in 2 Wochen für die Gegenpetition. Hahaha! Das ist wahres politisches Kabarett.

    Man fragt sich, was der Herr Decker eigentlich von der Geschichte weiß. Und überhaupt, sein Verständnis. Was bitte sind Sozialisten? Sind das nicht linke Socken? Also die DDR war doch sozialistisch und wurde immer als links bezeichnet. Irgendwie witzig, wie sich diese Leute die Realität verdrehen und dann auch noch meinen, man solle so einen Schwachsinn in das StGB aufnehmen.

  22. Dann sollten wir auch eine Petition starten, um die Tätigkeiten der NGOs als Strafbestand aufzunehmen, wenn diese gegen die Interessen des Deutschen Volkes sind!

  23. Nationalsozialismus: Alles raus was nicht national (deutsch ) ist.
    International Sozialismus: Alles rein was international (alle Völker der Welt) ist.

  24. Das ist keine Tatsachenbehauptung, sondern eine Meinung. Man kann dieser Meinung sein, wenn man der Meinung ist, links sei gleich sozialistisch. Dieser Meinung muß man nicht sein. Ebenso kann man der Meinung sein, daß national gleich rechts ist. Dann ist nationalsozialistisch = rechts. Es gibt nichts, das zweifelsfrei festlegen könnte, daß dieses oder jenes gilt. Deswegen sind Aussagen diesbezüglich Meinungen und keine Tatsachnenaussagen.

    • Das H*tler und die ganze braune Bagage links ist, ist sehr gut belegt. Man braucht sich nur das Parteiprogramm der DAP und NSDAP anschauen. Der Stalin-Pakt am Anfang des Krieges kommt auch nicht von ungefähr. Auch diverse Zitate diverser Nazigrößen, wo sie sich eindeutig als Sozialisten bzw Kommunisten (Goebbels) bezeichnen lassen kein Zweifel an diesen Fakt aufkommen. Und Rechts bedeutet nichts anderes als konservativ.

    • Meine Mutter, 90 Jahre, sie ist noch immer in dieser Ebene, erzählt mir öfter, wie sich die Typen von der SS mit den Kommunisten gut verstanden.

  25. Heutzutage kann jeder Irre eine Petition starten und möglicherweise findet er sogar 50 000 Leidensgenossen. Das lohnt keines Artikels.

  26. Nazionaksozialismus heisst eben Sozialismus auf nationale Ebene. Logik lässt sich nicht durch eine Petition verbieten; den Mund verbieten lasse ich mich dadurch schon erst nicht

  27. Es ist natürlich nachvollziehbar, dass sich rotlackierte Faschisten nicht gern als das bezeichnen lassen wollen, was sie sind. Der Michel soll selbstverständlich nicht den Weg der Erkenntnis finden.

    • So wie dir katholische Kirche bis ins 16. jahrhundert es verhindern wollte, dass das Volk lesen undschreiben kann. Der böse Guttenberg hat ihnen ungewollt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es kam so, wie die Pfaffen es ahnten: das Volk lernte und sah, was für ein „Sündenbabel“ der Adel und die Kirche ist. Und Luther konnte seine Thesen veröffentlichen.

    • Sie haben sich schon den richtigen Benutzernamen ausgesucht. Versuchen Sie doch mal das folgende zu verstehen:

      „Während der Völkerwanderungszeit begegneten sich zwei auf völlig unterschiedlichen Ebenen stehende Kulturen, die trotz eines stetigen Verschmelzungsprozesses lange Zeit eigenständig fortwirkten.“

      „Bis in das Hochmittelalter hinein kultivierte das Germanentum eine schriftlose Bildung. Einer der Hauptaspekte dieser Bildung war die Erziehung, deren sittliche Normen sakral verankert waren. Die Erziehung zur Treue gehörte etwa als allgemeines Bildungsideal zur wesentlichen Grundlage des Selbstverständnisses der mittelalterlichen Gesellschaft.“

      „Dieser Auffassung von Bildung stand die römische Welt gegenüber, die den alten mediterranen Bildungsbegriff aufgenommen hatte. Das neu entstandene Christentum kam so in Berührung mit der orientalischen, jüdischen und griechischen Schriftkultur. Gleichzeitig war Lese- und Schreibfähigkeit eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen dafür, dass sich das Christentum als Offenbarungsreligion durchsetzte, denn es setzte Buchwissen voraus und benötigte es zur Verkündung der Lehre.“

      – aus: Bildung im Mittelalter

      – – –

      Deswegen hat es eben ein Weilchen (= Jahrhunderte) gebraucht, bis die Germanen überhaupt Lust darauf bekamen, auf Schrift und Lesen. Sie betreiben Kulturfälschung. Mit „katholische Kirche“ hat das alles nichts zu tun, sondern mit einer Besonderheit germanischer Kultur.

      Und dann: Wegen der Druckerpresse ist doch die Menschheit jetzt nicht gebildeter, geschweige denn kultivierter, geschweige denn bibelkundiger als vorher. Meistens wird doch hier beklagt, wie verblödet die meisten Menschen heutzutage sind. Das kommt der Wahrheit schon näher.

      So ist das mit dem „Fortschritt“ und der Druckerpresse. Auch die Verblödung schreitet nämlich mit großen Schritten voran. Ich vermute, dass noch der schlichteste Germane aus der Völkerwanderungszeit mehr auf dem Kasten hatte als die Mehrheit heute. Die Menschen damals hatten nämlich noch KULTUR und wir haben dafür heute zu 99,9% Blabla, den kein Mensch mehr verarbeiten kann. Und Druckerpresse.

      Das lesen und schreiben Können und Druckerpresse bringen nichts, wenn einen nichts tiefergehend interessiert. Jeder IDIOT kann lesen (oder glaubt dies zumindest) und a Meinung ham. Das ist die Idiokratie, die Herrschaft der Idioten. Oben wie unten. Und dieses ganze Blabla wollen Sie auch noch dem Gutenberg und dem Luther anlasten? Nicht doch…

    • Dann würde ich Ihnen empfehlen, sich mit der Gegenwart zu befassen. Schaun Sie mal, was Sie geschrieben haben:

      „…haben die Mächtigen heutzutage wesentlich schlechtere Karten ihre Lügen zu etablieren als die damaligen…“

      Ganz im Gegenteil. Wenn alles auf elektronische Medien umschwenkt und alle anderen Medien abgeschafft werden („DIGITALISIERUNG“), könnte theoretisch ALLE Information aus EINER Hand kommen. Wo die ja auch hin wollen. Technologisch gesehen haben die bessere Karten denn je. Noch existieren Ausweichmöglichkeiten oder Nischen. Andernfalls…

      Dann: Vor der Kirchenspaltung waren doch die späteren Protestanten noch mit von der Partie. Das Mittelalter betrifft Sie, auch wenn Sie evangelisch sind, doch genauso. Die deutsche Geschichte fängt doch nicht mit Luther an.

      – – –

      Die Reduktion von Geschichte auf Technikgeschichte – Ihre DRUCKERPRESSE – ist übrigens sehr marxistisch. Der Marxismus behauptet ja auch, technologischer Fortschritt wäre gleichbedeutend mit humanem oder kulturellem Fortschritt. Das ist natürlich FALSCH.

      Die Menschheit war noch nie so kulturlos wie heute. Das sieht man gut z. B. an der heutigen Architektur oder an der Aufblähung des Sports, der hier schon als Kulturersatz dient.

      Linke finden Kulturlosigkeit aber gut. Denn Kultur des Einzelnen – PERSÖNLICHKEIT – ist gerade das, was dem Totalitären, wo es nur Marionetten oder Puppen gibt, entgegensteht.

      – – –

      „Es ist höchste Zeit, dass wir uns intensiver mit den Fragen der DIGITALISIERUNG beschäftigen. Das ist keine Entwicklung, die sich aufhalten lässt. Sie hat längst unser Leben verändert und sie wird weiter unser Leben verändern.“
      – Volker Jung, Kirchenpräsident der EVANGELISCHEN Kirche in Hessen und Nassau (EKD-Webseite).

      Kultur soll durch Technologie ersetzt werden. Das sind also alles Linke. Wenn Sie evangelisch sind, sollten Sie besser vor der eigenen Türe kehren. Davon abgesehen ist die Glaubensspaltung sowieso ein Unfug, der uns – da ist Ihre Geschichte – nur Mord und Totschlag eingebracht hat. Oder war es anders? Aber diese neue Theologie ist noch nicht da. Aber sie ist doch denkbar.

    • Heute haben die Machthabenden die gleichen Probleme mit dem Internet! Die Ausbreitung des Informationsflusses geht heute aber vergleichsweise rasend schnell, daher haben die Mächtigen heutzutage wesentlich schlechtere Karten ihre Lügen zu etablieren als die damaligen!

    • Um diese Kontrolle der Regierungen zu umgehen, gibt es Programme, die Internetdaten über mehrere Länder verteilen. kann man vortäuschen, in den USA zu wohnen, oder auf den Fiji-Inseln….

  28. Eine Tatsache auszusprechen, ist keine Behauptung. Eine Behauptung muss durch Beweis bekräftigt werden. Dass die „Nationalsozialisten“ eben Sozialisten, also „Linke“ waren, bedarf keines Beweises. Eine offensichtliche Tatsache bedarf keines Beweises. Aber die in Rede stehende Petition beweist erneut, dass Linke Nazis vor nichts zurück schrecken, kein Gewissen haben u. in ihrer „bunten“, pardon: blutig roten Traumwelt zugrunde gehen wollen. Dabei wollen wir sie nicht aufhalten.

    • Das ergibt sich 1. bereits aus dem Namen und 2. aus der historischen Tatsache, dass in den 1930er Jahren gerade die verarmten und verzweifelten Arbeitslosen ihr Heil bei den braunen Rattenfängern gesucht hatten. Als sie endlich gemerkt hatten, wohin Deutschland von denen getrieben wird war es leider schon zu spät.

    • Das ist eine Petition die sich gegen die freiheitlich demokratischen Grundwerte richtet und auf ihre Zersetzung abstellt. Damit beweist der linke Initiator exakt das für seine politische Bewegung was zu behaupten er verbieten will.

  29. Dann doch einfach andersherum:
    Der Sozialismus ist ein Rechts-Totalitäres Phänomen, dessen Ziel die Inkrimination des Individuums ist. Dessen Ergebnis die Initiierung von Katastrophen ist, für die nachher niemand Verantwortung trägt, weil alles #alternativlos …ist!

  30. Petition „Nazis waren links“: Tatsachenbehauptung soll Straftatbestand werden

    Wie soll das beim Begriff NationalSOZIALIST denn möglich sein? Dieser simple Tatbestand lässt sich weder leugnen, noch abstreiten.

    • Die Linke, SPD und Grüne haben doch das Problem mit der Farbenlehre,
      denn rot und grün ergibt eine Farbe, die wahrscheinlich dann zur
      nächsten Petition führen könnte:-)

    • Nur bei der subtraktiven Farbmischung. Additiv ergibt es Gelb. Ergibt das auch irgendwie Sinn?

Kommentare sind deaktiviert.