Minarett für Notre Dame ?

Sieht so demnächst Notre Dame aus? (Foto: Von Ayoub kayor/Shutterstock)

Paris – Nach dem Brand von Notre Dame melden sich moderne Architketen mit skurrilen Ideen zu Wort. Sie wünschen sich einen zeitgenössischen Wiederaufbau, der sich an der  heutigen Zeit orientiert, bringen Glasdach, einen neuen Turm aus Stahl oder sogar ein Minarett ins Spiel.

Der Wiederaufbau der Kathedrale ist ein Millionengeschäft und moderne Architekten wollen ihr Stück vom Kuchen abbekommen. Am Mittwoch hatte der französische Premierminister Édouard Philippe laut The Observer einen internationalen Wettbewerb zur Rekonstruktion des eingestürzten Turms angekündigt. Man solle darüber reden, ob er in seiner ursprünglichen Form oder zeitgemäß wiederaufgebaut werden soll, meint der 48-jährige dreifache Vater, der sein Abitur in Bonn machte. Architekten aus aller Welt sind nun eingeladen, ihre Vorschläge für den neuen Turm vorzustellen. Und so zeigen sie ihren Ideenreichtum: Dem weltberühmten britischen Architekten Lord Norman Foster (83), der dem Berliner Reichstagsgebäude seine gläserne Kuppel verpasste, schwebt auch für Notre Dame eine nichtssagenden Dach- und Stahlkonstruktion vor. Er selbst nennt das ganze ein „Kunstwerk des Lichts, das zeitgemäß und spirituell“ wäre und den momentanen Geist der Gegenwart einfangen würde, so die Times.

Dem 72-jährigen Briten Ian Ritchie, Erbauer des Monuments Spire of Dublin, fällt auch nicht viel Neues ein. Der Architekt, der seit 2013 , kann sich -wie in Dublin – eine vom Dach in den Himmel ragende Spitze aus Stahl und Glas vorstellen, die das Licht bricht wie ein Kristall.

Den Gipfel des Einfallsreichtums erklimmt Tom Wilkinson in seinem Meinungsbeitrag im Architekturmagazin Domus. Er knüpft an die Ankündigung des französischen Präsidenten Macron an, der Notre Dame noch „schöner als vorher“ wieder aufbauen will. Notre Dame könnte ein Denkmal für alle Geknechteten der Vergangenheit werden. Warum nicht die Opfer des sogenannten Massakers von Paris von 1961 mit einem Minarett ehren, fragt Wilkinson in die Runde. Damals waren mehrere zehntausend Algerier für die Unabhängigkeit ihres Landes auf die Straße gegangen. Rund 200 von ihnen sollen von der französischen Polizei erschossen, erschlagen und zum Teil in der Seine ertränkt worden sein. „An diese Opfer des französischen Staates könnte man doch erinnern, in dem man den Turm durch ein anmutiges Minarett ersetzt, warum denn nicht“, findet der islamophile Autor.

Auch andere Stimmen wenden sich gegen die Wiederherstellung des 96 Meter hohen Spitzturms, der eine Jahrhunderte alte Geschichte von Zerstörung und Wiederaufbau hinter sich hat. Als „Travestie“ bzw. „Farce“ bezeichnete The Telegraph die Pläne zur Rekonstruktion. „Das Gebäude ist so überfrachtet mit Bedeutung, dass der Brand sich wie ein Akt der Befreiung anfühlt“, findet auch Professor Patricio del Real, der an der Harvard Universität Architekturgeschichte lehrt, in einem Interview mit dem Magazin Rolling Stone. Ob Notre Dame je wieder so aussehen wird, wie vor dem verheerenden Brand, scheint angesichts der heftigen Diskussion völlig offen. (MS)

 

Loading...

71 Kommentare

  1. „“…mit einem Minarett ehren““

    Nur zu,von mir aus könnt ihr den Katen auch abreissen und nen Park bauen.

  2. Der Papst bei seiner Oster-Propaganda: „Möge der auferstandene Christus unser Herz für die Bedürfnisse der Benachteiligten, der Schwachen, der Armen, der Arbeitslosen, der Randgruppen und all derer öffnen, die auf der Suche nach Brot, Zuflucht und der Anerkennung ihrer Würde an unsere Tür klopfen. ”

    Wer hinter dieser „Philosophie“ die heutige Zeit erkennt, den heutigen Realismus des Lebens, der hat echt einen „an der Waffel“. Ich sage: werbt in Euren Familien darum, dass sie aus der Kirche austreten. Erkundigt Euch zuvor: auch aus der Kirche ausgetretene Menschen können würdevoll bestattet werden!

    P.S.: journalistenwatch möge mal erklären, warum hier steht „Noch ein wenig Geduld, die Genehmigung durch Jouwatch steht noch aus“

  3. Na dann: wie wäre es, hinter dem Altar eine Guillotine aufzustellen? In Erinnerung an die französische Revolution?

  4. war doch klar….daher wurde Notre Dame auch abgefackelt.
    Wer jetzt noch von einem Kurzschluss redet,hat einen Kurzschluss!!

  5. Notre-Dame: Jeden Tag werden Kirchen von Moslems vandalisiert, vollgekotet und angezündet

    War es vorsätzliche Brandstiftung? Haben womöglich Muslime die Kathedrale Notre-Dame in Paris angesteckt? Völlig abwegig ist dieser Gedanke nicht. Eher die logische Schlussfolgerung aus den Vorkommnissen der vergangenen Jahre, insbesondere seit der massenhaften Zuwanderung art- und kulturfremder Migranten.

    Hostien in den Kot gedrückt, 200 Kirchenschändungen in Bayern

    Arabische Teenager feierten Kirchenbrand
    Das Diktat des Politisch Korrekten ist aufgegangen und wird von einer feigen Klerikerschaft wie eine Monstranz vorangetragen. Man will kein Öl ins Feuer gießen. So wird die auf der Hand liegende Wahrheit über den antichristlichen Furor und seine Herkunft nachhaltig vernebelt. Nicht die Täter laufen Gefahr, geächtet zu werden, sondern diejenigen, die es wagen sollten, die Schändung christlicher Symbole mit migrantischem Import in Verbindung zu bringen. Ihnen wird Hass, Hetze und Rassismus vorgeworfen….ALLES LESEN !!

  6. Bei manchen Architekten, scheint die Ölkanne ein Leck zu haben!
    Notre Dame mit Kufartürmchen zu verunstalten, ist ja wohl das Allerletzte.

    • An die Toten von Paris, die bei dem Terroranschlag ums Leben kamen muß man dann aber auch gedenken.

  7. Im Gegenzug für ein Minarett in Notre Dame dann aber ein Kreuz auf der Kaaba in Mekka, für all die entführten und versklavten Europäer durch muslimische Raubfahrten bis ins 18 Jhdt.!
    Wird alles totgeschwiegen.

  8. diese krude Ansinnen der Veränderung eines Jahrhunderte alten Monuments, und das auch noch mit Bestückung von kulturellen Merkmalen, die diametral zu der damaligen Intension war, ist Frevel in höchstem Ausmaß. Es mutet an, als wäre das geschehen, um diese Veränderung machen zu können. Nun, wenn Änderungen, dann heidnische. Schließlich gehört das Heidentum zu diesem Territorium. Muslimische Sachen gehören in den Orient. Es ist ein tiefer Affront gegen die Autochthonen des Territoriums

  9. Nun fühlen sich offenbar alle Dilettanten aufgerufen, dass einmalige Kunstwerk zu zerstören, die von Notre-Dame so viel verstehen, wie Politiker von Politik für das Volk.

  10. Zu einer vollständigen Wiederherstellung der Kathedrale Notre Dame, also besonders auch des eichenen Dachstuhls, gibt es meines Erachtens keine vernünftige Alternative, will man Geschichte nicht nur ehren und achten, sondern als Folge davon auch bewahren, was in Generationen mühsam erschaffen wurde und damit nicht weniger als Kultur begründet hat. Den diversen „Beton-Brutal-Architekten“ wäre daher ein anderes Betätigungsfeld angeraten, auf dem sie sich gerne austoben können. Sie haben in ihrem fast wortwörtlich über Leichen gehenden Narzißmus unsere Städte bereits genügend verschandelt.

    • Statt des Holz-Dachstuhls einen aus Metall zu nehmen würde die Kirche nicht verschandeln. Beim Kölner Dom ist dies ja auch so und das sieht man gar nicht. Aber in Minarett auf eine christliche Kirche, das ist doch schon irgendwie Gotteslästerung, oder?

    • Der Dachstuhl auf dem Kölner Dom ist deswegen aus Metall, weil selbiger erst 1880 fertiggestellt worden ist. Daher kann das mit der Kathedrale Notre Dame nicht verglichen werden. Es geht auch nicht darum, ob man das „von außen sieht“ oder nicht, sondern darum, daß anderenfalls eine Arbeit von höchster, bis heute nicht wieder erreichter Zimmermannskunst unwiederbringlich verloren ginge.

      Ein Minarett auf eine christliche Kirche ist nicht nur eine Gotteslästerung, sondern zugleich auch eine Entweihung. Die Frage stellt sich gar nicht erst.

    • Die Baukunst der Zimmerer ist da eh verloren,zum einen existieren die Baupläne nicht mehr und zum anderen sind die heutzutage viel zu blöd sowas nachzubauen.

  11. Die grossartige „Notre Dame“ Basilika, sollte ohne „wenn und aber“ in ihrer ursprünglichen Zustand zurück renoviert werden.
    Und: Bevor sich da wieder irgendeine bekannte und unbekannte Architektengruppe ein narzisstisches Denkmal setzen will (wie es leider immer häufiger der Fall ist), müsste eine obligatorische Volksabstimmung zumindest unter der indigenen Pariser Bevölkerung durchgeführt werden.
    Alles andere wäre, oder ist doch Verrat an der „Notre Dame“!

  12. Da kann sich Maasmänchen doch ein Scheibchen abschneiden, vor den Wahlen. Er hat es mit/bei einem Busunglück und einem wohl verpatzten Madeira-Öko-Trip dem hochverehrten Makrönchen nachmachen wollen. Makrönchen hat es allerdings viel effektiver hingekriegt. Weil jetzt die friedliebenden, komischweise ungeliebten Islamisten ins Gerede gebracht werden, muss mannatürlich einen Ausgleich schaffen. Wie zu erwarten. Sonst wird das Ding nach der Übernahme durch diese friedliebende, pseudoreligiöse Ideologie sofort platt gemacht.

  13. Es ist alles nur noch Unfassbar!

    Wenn das so weiter geht, dann gibt es Völkerwanderung der Indigenen aus der EU raus!

    Es bleiben Länder wie Japan,die Insel Hawaii und so weiter.
    Hab das mal eben gegoogelt.

    • Das größte Land der Welt, Russland hätte jede Menge Platz. Und sollten die Völker Europas (nicht die politische oder islamische Elite) die Russen um Hilfe bitten, würden die auch handeln und helfen. Denn mit den gut ausgebildeten Menschen von Deutschland bis Spanien, von Norwegen bis Sizilien hätten die Russen Flüchtlinge mit viel materiellem und inmateriellem Kapital. Menschen mit know how, echte Fachkräfte die alle Lesen und Schreiben können und arbeitswillig sind. Die nicht in irgendwelche Sozialsysteme migrieren wollen sondern anpacken.
      Stellt euch die Blamage für Merkel Marcron u.s.w vor wenn sich eine tausende Kilometer lange Autoschlange von West nach Ost auf den Weg macht und das über Wochen und Monate. Bis es im goldenen Westen keinen mehr gibt der für die Sozialleistungen der Politiker und deren Gäste Steuern zahlt .
      Aber Wetten das das unsere gloreichen Führer noch irgendwo die original Pläne der „Mauer“ haben ? Und keiner hat dann die Absicht eine neue Mauer zu bauen, sondern nur eine neue Autobahn, diesmal hochkant und achtspurig…
      Denn die Bevölkerung darf nur solange mit den Füßen abstimmen wie die Steuereinnahmen nicht versiegen. Die EU Diktatur würde ihr wahres Gesicht zeigen und es im Zweifel sogar auf einen Krieg mit den Russen ankommen lassen.

    • Das größte Land der Welt, Russland hätte jede Menge Platz. Und sollten die Völker Europas (nicht die politische oder islamische Elite) die Russen um Hilfe bitten, würden die auch handeln und helfen. Denn mit den gut ausgebildeten Menschen von Deutschland bis Spanien, von Norwegen bis Sizilien hätten die Russen Flüchtlinge mit viel materiellem und inmateriellem Kapital. Menschen mit know how, echte Fachkräfte die alle Lesen und Schreiben können und arbeitswillig sind. Die nicht in irgendwelche Sozialsysteme migrieren wollen sondern anpacken.
      Stellt euch die Blamage für Merkel Marcron u.s.w vor wenn sich eine tausende Kilometer lange Autoschlange von West nach Ost auf den Weg macht und das über Wochen und Monate. Bis es im goldenen Westen keinen mehr gibt der für die Sozialleistungen der Politiker und deren Gäste Steuern zahlt .
      Aber Wetten das das unsere gloreichen Führer noch irgendwo die original Pläne der „Mauer“ haben ? Und keiner hat dann die Absicht eine neue Mauer zu bauen, sondern nur eine neue Autobahn, diesmal hochkant und achtspurig…
      Denn die Bevölkerung darf nur solange mit den Füßen abstimmen wie die Steuereinnahmen nicht versiegen. Die EU Diktatur würde ihr wahres Gesicht zeigen und es im Zweifel sogar auf einen Krieg mit den Russen ankommen lassen.

    • Das größte Land der Welt, Russland hätte jede Menge Platz. Und sollten die Völker Europas (nicht die politische oder islamische Elite) die Russen um Hilfe bitten, würden die auch handeln und helfen. Denn mit den gut ausgebildeten Menschen von Deutschland bis Spanien, von Norwegen bis Sizilien hätten die Russen Flüchtlinge mit viel materiellem und inmateriellem Kapital. Menschen mit know how, echte Fachkräfte die alle Lesen und Schreiben können und arbeitswillig sind. Die nicht in irgendwelche Sozialsysteme migrieren wollen sondern anpacken.
      Stellt euch die Blamage für Merkel Marcron u.s.w vor wenn sich eine tausende Kilometer lange Autoschlange von West nach Ost auf den Weg macht und das über Wochen und Monate. Bis es im goldenen Westen keinen mehr gibt der für die Sozialleistungen der Politiker und deren Gäste Steuern zahlt .
      Aber Wetten das das unsere gloreichen Führer noch irgendwo die original Pläne der „Mauer“ haben ? Und keiner hat dann die Absicht eine neue Mauer zu bauen, sondern nur eine neue Autobahn, diesmal hochkant und achtspurig…
      Denn die Bevölkerung darf nur solange mit den Füßen abstimmen wie die Steuereinnahmen nicht versiegen. Die EU Diktatur würde ihr wahres Gesicht zeigen und es im Zweifel sogar auf einen Krieg mit den Russen ankommen lassen.

    • Das größte Land der Welt, Russland hätte jede Menge Platz. Und sollten die Völker Europas (nicht die politische oder islamische Elite) die Russen um Hilfe bitten, würden die auch handeln und helfen. Denn mit den gut ausgebildeten Menschen von Deutschland bis Spanien, von Norwegen bis Sizilien hätten die Russen Flüchtlinge mit viel materiellem und inmateriellem Kapital. Menschen mit know how, echte Fachkräfte die alle Lesen und Schreiben können und arbeitswillig sind. Die nicht in irgendwelche Sozialsysteme migrieren wollen sondern anpacken.
      Stellt euch die Blamage für Merkel Marcron u.s.w vor wenn sich eine tausende Kilometer lange Autoschlange von West nach Ost auf den Weg macht und das über Wochen und Monate. Bis es im goldenen Westen keinen mehr gibt der für die Sozialleistungen der Politiker und deren Gäste Steuern zahlt .
      Aber Wetten das das unsere gloreichen Führer noch irgendwo die original Pläne der „Mauer“ haben ? Und keiner hat dann die Absicht eine neue Mauer zu bauen, sondern nur eine neue Autobahn, diesmal hochkant und achtspurig…
      Denn die Bevölkerung darf nur solange mit den Füßen abstimmen wie die Steuereinnahmen nicht versiegen. Die EU Diktatur würde ihr wahres Gesicht zeigen und es im Zweifel sogar auf einen Krieg mit den Russen ankommen lassen.

    • Das größte Land der Welt, Russland hätte jede Menge Platz. Und sollten die Völker Europas (nicht die politische oder islamische Elite) die Russen um Hilfe bitten, würden die auch handeln und helfen. Denn mit den gut ausgebildeten Menschen von Deutschland bis Spanien, von Norwegen bis Sizilien hätten die Russen Flüchtlinge mit viel materiellem und inmateriellem Kapital. Menschen mit know how, echte Fachkräfte die alle Lesen und Schreiben können und arbeitswillig sind. Die nicht in irgendwelche Sozialsysteme migrieren wollen sondern anpacken.
      Stellt euch die Blamage für Merkel Marcron u.s.w vor wenn sich eine tausende Kilometer lange Autoschlange von West nach Ost auf den Weg macht und das über Wochen und Monate. Bis es im goldenen Westen keinen mehr gibt der für die Sozialleistungen der Politiker und deren Gäste Steuern zahlt .
      Aber Wetten das das unsere gloreichen Führer noch irgendwo die original Pläne der „Mauer“ haben ? Und keiner hat dann die Absicht eine neue Mauer zu bauen, sondern nur eine neue Autobahn, diesmal hochkant und achtspurig…
      Denn die Bevölkerung darf nur solange mit den Füßen abstimmen wie die Steuereinnahmen nicht versiegen. Die EU Diktatur würde ihr wahres Gesicht zeigen und es im Zweifel sogar auf einen Krieg mit den Russen ankommen lassen.

    • Mein heutiger Lieblingskommentar.Von unseren Fluchtrouten bin ich überzeugt. Dazu auch die USA mit einigen Bundesstaaten.Beide, Russland und die USA.Das Parteiensystem hindert einen daran.

    • Mein heutiger Lieblingskommentar.Von unseren Fluchtrouten bin ich überzeugt. Dazu auch die USA mit einigen Bundesstaaten.Beide, Russland und die USA.Das Parteiensystem hindert einen daran.

  14. Ein Wort an die „modernen“ Architekten, andere „Kultur“schaffende sowie generell an alle linken und grünen Freunde von Kirchenschändungen:
    Um seinen Atheismus ungestört und ohne Repressalien leben zu können bedarf es eines christlichen Umfeldes, das in die Werte – insbesondere Toleranz – des Westens eingebunden ist.
    Warum erkennen all diese Atheisten nicht, dass diese Toleranz der Islam nirgends auf der Welt bietet, dass sie in einem islamischen Umfeld als Gottlose als erstes „dran glauben“ werden!

  15. Zeigt doch nur, das diese „Architekten“ dieses filigrane Türmchen wohl nicht hinkriegen.
    Im übrigen , im Islam gilt das Minarett als Siegeszeichen. Siehe Hagia Sophia im ehemaligen Konstinopel, heute Istanbul.

  16. Jetzt kommt es langsam an die Oberfläche, woher das Geld für den Aufbau kommt. Allah lässt grüßen. Korruption, wohin man schaut. Das ist böse und zutiefst schlecht.

  17. Dem weltberühmten britischen Architekten Lord Norman Foster fällt auch nichts Neues mehr ein als nichtssagende Glasdächer. Dann sollte er besser Treibhäuser bauen.

    Und alles andere als der originagetreue Wiederaufbau dieser katholischen Kirche wäre ein glatter Stilbruch. Was hat denn moderne Baukunst in einem mittelalterlichen Dom zu suchen? Nichts meine ich. Und schon gar nicht der Versuch dem Bauwerk durch ein Minarett einen islamischen Flair zu verpassen. Baut erst mal in Mecka einen christlichen Dom, dann können wir dieses Thema diskutieren. Ich habe wirklich nur darauf gewartet das die ersten Vorschläge kommen aus Notre Dame eine Moschee zu machen. Dann muss Quasimodo endlich in Rente!!!
    Und ausgerechnet zu Ostern, den höchsten christlichen Feiertagen kommen die Vorschläge?
    Die Ajatollahs wirds weltweit freuen. Der Islam breitet sich weiter aus, auch gegen den Willen der Bevölkerung.

    • Den Musels hat es ja so schon genug Freude bereitet, dass Notre Dame gebrannt hat. KEIN Wort der Anteilnahme. Auf der Welt wurde ein ägyptischer „Geistlicher“ bei den „Beileidsbekundungen“ aufgeführt. Zitiert wurde er mit den Worten, dass er im Herzen bei seinen Brüdern sei. Klingt das für Anteilnahme mit den Franzosen? Für mich nicht.

  18. Ich bin hundertprozentig von einer Brandstiftung der Notre Dame überzeugt!

    Vielleicht auch mit Wissen des französischen Geheimdienstes, denn dem politisch äußerst angeschlagenen Macron kommt diese Tragödie doch sehr gelegen.

    Sie lenkt von seiner Unbeliebtheit im Volke, das sich ja extrem durch die Gelbwesten-Proteste seit Monaten äußert, ab!

    Durch dieses nationale Ereignis wird das Volk abgelenkt, der Focus richtet sich nun auf etwas anderes, das alle Katholiken bis ins Mark getroffen hat.

    Macron und die anderen Rothschild-Vasallen können sich als Retter in der Not aufspielen und den berechtigten Hass der Bevölkerung auf diese mindern.

  19. Das Gerede vom „Wiederaufbau“ ist absurd. Falls es einigen entgangen sein sollte: die Kathedrale steht noch. Es fehlt lediglich ein Dach und der Vierungsturm.

    • Mein Gott,warum kommt keiner auf die Idee an der Stelle eine nagelneue Moschee im modernen Baustiel zu errichten ? Das ist doch heute politisch gewollt oder ? Und dafür würde Merkel auch mehr als ein paar nette Worte beisteuern. Der Dom hat 800 Jahre da gestanden, es ist höchste Zeit für was anderes und stellt euch jetzt blos nicht an, das ist nur eine christliche Kirche und basta. Nicht weiter schlimm oder ? Die Musels würden weltweit Sammlungen machen, damit mitten in Paris die größte und teuerste Moschee der Welt entstehen kann…
      Ach da war doch was… Die mehrheitlich christliche Bevölkerung muss erst ganz ausgetauscht oder zwangskonvertiert werden, damit es gegen einen solchen Vorschlag keinen Wiederstand geben wird.

    • Widerstand gegen einen solchen Vorschlag ? Ist oder wird verboten ! Fängt ja schon bei Kritik und Zweifeln an.
      Und der Austausch ist doch keine Problem, es müssen nur genügend Messer verfügbar sein. Und natürlich die Zwangorganspende. Siehste, so hat das Ganze auch was „Gutes“. Für die Profiteure jedenfalls…

    • Es wird nicht mehr lange dauern und ein neues Revolutionstribunal wird so über manchen Kopf entscheiden.

    • Hoffentlich wie zu Revolutionszeiten öffentlich auf dem Marktplatz und LIVE im TV auf allen Sendern. Und falls es keine Guillotinen mehr gibt, im Baumarkt gibt es Sägen mit Benzinmotor und einem Schwert zum halten der Kette.

  20. Kirchen gibt es mehr als genug. ´Jede Menge Platz für Luxuswohnungen für „Geflüchtete“ in dem Gemäuer. Ein neuer Turm würde sich dann erübrigen. Mit einem Dach aus Stroh käme dann ein richtiges Heimatfeeling auf.

  21. Die geplanten skurilen Ideen lassen auf eine warm-kalte feindliche Uebernahme schliessen. Dafuer werden sich namhafte Traeumer schon rechtzeitig stark machen. Mit hohem Wahrscheinlichkeitsgrad wird sich zumindest eine lauwarme Loesung finden lassen. Dass die Guilliotine wieder aktiviert wird, ist dagegen absolut undenkbar.

  22. Man sollten die Gunst der Stunde nutzen und die Ruine gleich in eine Moschee umwandeln. Eine spätere Umwandlung wäre nämlich eine teuere Angelegenheit. Da die kommende Islamisierung von großen Teilen der Europäer getragen wird, sollte man sich gleich dazu bekennen und Nägel mit Köpfen machen.

  23. Wäre ich eine der Großspenderinnen wäre, würde ich sofort meine Spende zurückziehen, wenn anstelle des WIEDERAUFBAUs der Umbau in eine Moschee oder ein interkulturelles Haus der Ruhe oder eines sonstigen links-grünen Sch… sich durchsetzt.

    • Man sollte seine Spendenzusage an die Bedingung knüpfen das der Original Zustand wieder hergestellt werden muss. Was man vor 800 Jahren konnte sollte auch im 21. Jhr machbar sein.

  24. Ein Minarett? Sind die nicht dafür da, dass der Muezzin zum Gebet ruft? Von einer Kirche runter? Ist dem Typen mal ein Ziegel auf den Kopf gefallen?

  25. Schon mal was von „Denkmalschutz“ gehört? Oder gilt das nur wenn man Privatleute schikanieren will?

    • Notre Dame als Bauwerk geht weit über den normalen Denkmalschutz hinaus, das ist nicht irgendeine alte Mühle irgendwo im Nirgendwo. Das ist Weltkulturerbe, zumindest solange der IS oder seine Unterstützer nichts in Frankreich zu sagen hat. Denn die würden Norte Dame oder was noch davon steht in die Luft jagen. Live und in Farbe

    • Eben hat sich diese vom Teufel losgelassene IS für die Blutbäder in Sri Lanka gemeldet. Allein das ist schon Grund, die Notre Dame in ihren vorherigen Zustand zurück zu renovieren.
      Kann denn dieser Terror nicht endlich ausgerottet werden?
      Die zeitlose „politische Korrektheit“ wird von diesen Primaten ausgenützt um unserern Untergang zu beschleunigen. Das muss doch endlich ein Ende finden!

  26. Diese Gesellschaft und insbesondere ihre selbsternannte Oberschicht ist nicht nur krank, sondern totkrank und steht kurz vor dem Exitus.

  27. Warum nicht gleich Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ ,bei der nächsten Renovierung ein Kopftuch uberstülpen.
    Oder das Selbstbildnis Albrecht Dürers mit erhobenen muslimischen Zeigefinger ?

  28. Traurig, das solche Diskusionen überhaupt aufkommen. Ein solches Bauwerk gehört in seinem Alten Glanz wieder aufgebaut. Neuerungen lediglich in Sachen Ausführung, rein aus bautechnischer Sicht.

  29. Wie ich es schon vor Tagen geschrieben habe. Hier sind die Antichristen am Werk und es gibt keinen Zweifel, dass ein Macron nebst Anhang das Feuer hat legen lassen. Modernisten sind Satanisten. Alles erfüllt sich und wird doch bald zerstört. Ihr habt es hier dem dem Bösen zu tun.

Kommentare sind deaktiviert.