Istanbul: An der deutschen Schule wurde Karfreitag das erste Mal gepaukt

Foto:Von deepspace/shutterstock
Foto:Von deepspace/shutterstock

An so gut wie allen deutschen Schulen im Ausland heißt es am Karfreitag: Schulfrei. In diesem Jahr ist das an der Deutschen Schule in Istanbul anders. Am höchsten Feiertag der Christenheit fand dort erstmals regulärer Unterricht statt. 

Warum an der 1868 in Istanbul gegründeten deutschen Schule in diesem Jahr gepaukt wurde, wie an jedem anderen Tag, konnte die Bild-Zeitung nicht in Erfahrung bringen: Vertreter des Schulträgervereins und der Elternbeirat seien nicht zu erreichen gewesen.

„Ja, es fand Unterricht an Karfreitag statt. Das Auswärtige Amt hat uns vorgegeben, dass pro Schuljahr 180 Tage Unterricht stattfinden. Es liegt im Ermessen unserer Schule, welche Tage wir dafür aussuchen. Ostermontag ist beispielsweise unterrichtsfrei, da fangen ohnehin die Ferien an“, bestätigte eine Sprecherin der Schule.

In den anderen deutschen Schulen in der Türkei hatten am Freitag die Osterferien begonnen. (MS)

 

Loading...

22 Kommentare

  1. Karfreitag ist in vielen katholischen Ländern kein Feiertag. Das ist aber nicht das Problem.
    Das Problem ist, daß eine deutsche Schule in der Türkei sich entschlossen hat, am Karfreitag zu unterrichten, obwohl es auch möglich gewesen war Frei zu geben. Es bedeutet, dass es wieder mal Opportunisten und Feiglinge gibt, die „political correctness“ über unsere Werte stellen.

    • Die deutsche Schule Istanbul ist in der Türkei. Wie mir Herr Göczeler (ich nenne den Namen, damit Sie den Wahrheitsgehalt überprüfen können) erklärte, dass viele bessergestellte muslimische Türken ihre Kinder in diese Schule schicken, da sie bessere ausgebildet werden.
      Die deutsche Schule muss sich nach den dortigen Gesetzen ausrichten, sie ist ja nicht religiös. Christliche Schüler müssen frei bekommen.

    • Sie können doch in dem Artikel lesen, daß es Ermessenssache der Schule ist, wann es Frei gibt und wann Unterricht. Andere deutsche Schulen in der Türkei haben da frei gegeben, nur diese eine nicht. Somit hat es nichts mit dortigen Gesetzen zu tun.

    • Wir haben den gleichen Artikel gelesen. Jedoch unterschiedlich interpretiert. Wo steht das Christen bestraft werden, wenn diese am Karfreitag in die Kirche statt in die Schule gehen?

  2. Hier in Ungarn ist’s genau anders rum. Dank des calvinistischen Orbán Viktor ist seit 2017 der Karfreitag (Nagy Péntek = großer Freitag) in Ungarn ein Feiertag.

  3. Karfreitag ist in vielen katholischen Ländern kein Feiertag. Das ist aber nicht das Problem.
    Das Problem ist, daß eine deutsche Schule in der Türkei sich entschlossen hat, am Karfreitag zu unterrichten, obwohl es auch möglich gewesen war Frei zu geben. Es bedeutet, dass es wieder mal Opportunisten und Feiglinge gibt, die „political correctness“ über unsere Werte stellen.

  4. lieber Karfreitag pauken als Friday for Future!

    Drei christliche Feiertage hintereinander, muss das in einem Land, wo kaum noch jemand in die Kirche geht, wirklich sein? Es ist wie mit Soli, GEZ & Sommerzeit. Was einmal eingeführt, gilt bis zum St. Nimmerleinstag, koste es was es wolle!

  5. Dann wird’s höchste Zeit, das die Türken die hier leben und Arbeit haben, zu dieser auch antanzen – aber hurtig. Wenn man sich in der Türkei nicht für unsere Feiertage interessiert, ok, dann haben sich die hier lebenden Musels auch nicht dafür zu interessieren, – also Montag schaffen gehen.

  6. Was wollen die machen wenn man sein Kind an einem offiziellen Feiertag in Deutschland nicht zur Schule schickt. Knöllchen verteilen? Der Schule hätte ich als Vater in den Arsch getreten.

  7. Karfreitag ist auch in Frankreich, Luxemburg und Belgien kein Feiertag. Für Katholiken ist Karfreitag kein Feiertag sondern ein Trauertag.Wir sind katholisch und für uns ist Karfreitag ein ganz normaler Arbeitstag an dem die Geschäfte geschlossen haben.

    • Hier in Luxemburg ist es für Kinder egal da eh Osterferien sind. Geschäfte sind offen, Banken sind zu. Erwachsene arbeiten normal oder nehmen sich frei, ausser eben Lehrer und Bankangestellte. Weiss jetzt nicht sicher ob Gemeinden und so auf haben, habe ich noch nie an dem Tag gebraucht.

  8. Man muss Erdogan nicht mögen und dafür Kurz für einen Heiligen halten.
    aber beide haben Eines gemeinsam, denn in beiden Ländern ist der
    Karfreitag kein Feiertag.
    In Österreich wohl im vorauseilenden Gehorsam seit 2019.

  9. Karfreitag wurde in Holland ebenfalls vor ein paar Jahren abgeschafft. Das ist ein regulärer Arbeitstag in den Niederlanden.

  10. Natürlich wieder ein Bild von Erdogan dabei. Was habt ihr nur gegen den Mann ? Der hat in Istanbul einen Mega Flughafen hinbekommen während die Deutschen in Berlin seit Jahrzehnten versagen. Und wenn die Balgen am Karfreitag in die Schule gehen wird ihnen das besser bekommen als den Deutschen die jeden Freitag mit staatlicher Genehmigung die Schule schwänzen. So viel besser als Erdogan ist eure geliebte Merkel auch nun wieder nicht.

    • Man sollte die türkische Bevölkerung in Europa ,mit der europäischen Bevölkerung in der Türkei austauschen. Dann Ware der erste Schritt vollbracht

    • In der katholischen Kirche ist Ostern der höchste Feiertag, in der evangelischen jedoch der Karfreitag.

Kommentare sind deaktiviert.