Merkel: Mit dem Handy in der Hand zur Beerdigung der Mutter

Foto: Collage

Gestern, am Gründonnerstag, nahm Bundeskanzlerin Angela Merkel in Templin Abschied von ihrer Mutter. Auf dem Weg in die dortige Maria-Magdalenen-Kirche ist sie auf einem Bildzeitungs-Foto in Begleitung von ihren Bodyguards zu sehen. In der Hand trägt sie ihr Handy. 

Für die einen steht die Welt still, für die anderen geht das Leben weiter. Am 6.April war Herlind Kasner im Alter von 90 Jahren verstorben. Angela Merkel ging ohne Unterbrechung scheinbar ungerührt ihren Amtsgeschäften weiter nach. Grund genug für die Bild-Zeitung, sich mit dem scheinbar fehlenden Trauerverhalten der Bundeskanzlerin zu beschäftigen. „Trauern im Amt passt so gar nicht zu Angela Merkel“, so Bild vor wenigen Tagen. Wer da einen Stein statt eines Herzens in der Brust der Bundeskanzlerin vermutete, wurde eines Besseren belehrt. Alles nur dem preussischen Pflichtbewusstsein geschuldet, sie trenne halt strikt das Amt vom Privaten, sich gehen zu lassen, sich Gefühlen zu ergeben, ist eben nicht ihr Stil. „Man darf sich Angela Merkel trotzdem nicht als gefühlskalt vorstellen. Wenn Vertraute um sie sind, kann sie ebenso wütend schimpfen wie herzlich lachen oder ehrliches Mitgefühl zeigen“, erklärt die Bild allen, die eine gewisse Hartherzigkeit in diesem Verhalten entdecken wollen.

Das „Mensch-Merkel“ sich mit dem Trauern schwer tut, zeigte sie auch auf der Beerdigung ihres politischen Zieh-Vaters Helmut Kohl. Am 1.Juli 2017  sah man sie unter einem Regenschirm scherzend und lachend vor dem Dom zu Speyer, in das Gespräch mit Bill Clinton vertieft.

Foto: Imago

 

Loading...

108 Kommentare

  1. In einem solchen Fall übergibt man das Mobiltelefon seinem persönlichen Referenten/seiner Sekretärin, die während der Zeit im Hintergrund die Gespräche annehmen und, wenn bspw der 3. Weltkrieg ausbricht oder ein Trupp Muselmanen einen Airbus in den EZB-Wolkenkratzer fliegen sollte, die Gute dezent aus der Versammlung o.ä. holen. Wer Stil und Form besitzt, weiß das, wer nur Stielchen und Förmchen hat, eben nicht.

    • Das setzt Führung voraus. Und zur Führung braucht und hat man Mitarbeiter. Hat die aber nicht, sondern macht allet alleene…
      Allerdings nicht mit mir. Ich hätte nicht mal ne Frau als Vorgesetzte akzeptiert, sondern auf die Position verzichtet.
      Die soll ja ihrer Bürochefin fast hündisch ergeben sein, wie man aus gut unterrichteten Kreisen hinter vorgehaltener Hand hören konnte.
      Wundert das noch irgendwen? Der Abschaum regiert.

  2. Ja, das haben Sie wohl vom größten nationalen Sozialisten aller Zeiten, der heute im übrigen seinen 130. Geburtstag gehabt hätte, gelernt.
    Schließlich hat ihr großes Vorbild auch die allierte Landung 1944 in der Normandie verpennt.

  3. >>Das „Mensch-Merkel“ sich mit dem Trauern schwer tut, zeigte sie auch auf
    der Beerdigung ihres politischen Zieh-Vaters Helmut Kohl. Am 1.Juli
    2017 sah man sie unter einem Regenschirm scherzend und lachend vor dem
    Dom zu Speyer, in das Gespräch mit Bill Clinton vertieft.<< Das hat sie mit Kohl gemein. Der grinste auch ständig. Ich erinnere mich, daß bei einer Beerdigung eines Staatschefs (glaube der Sowjetunion) alle Anwesenden betreten schauten, nur Kohl hatte wieder sein übliches Grinsen im Gesicht. Was fand ich das damals peinlich. In meinen Augen hat er es also nicht besser verdient, weil ihm diese Pietät auch irgendwie abging.

  4. Ich finde das widerlich von der Frau. Sie steht in alle Öffentlichkeit und weiss sich nicht zu benehmen. Sie könnte wenigstens so tun, als würde sie ihre Mutter vermissen.

  5. Mitm Mobiltelefon in die, oder zur Kirche? Na groß zu trauern scheint sie ja nicht. Vielleicht glaubt die Mutti an Wiedergeburt und ihr ist es schnuppe aus genau diesem Grund. Aber das wäre ja etwas positives. Ich glaube sie achtet das Leben von einfachen Menschen nicht, oder bewertet es anders. Kann ich mir gut vorstellen. Ihr ist es ja auch egal, wenn der arme Mensch und auch der einfache Arbeiter sich tagtäglich mit Dreck vollstopft, wärend sie in Saus und Braus lebt und nix dafür macht. Ist doch alles eine Klüngelparade…
    Einer zieht immer das Streichholz, der mal der Böse ist, aber ansonsten ist es doch wie gehabt. Treffen sich bei ihren Treffen in einem tollen Hotel, saufen sich die Hucke zu, und lachen, wärend das Volk die Gelder erwirtschaftet, die die nutzen können, um das Ende der Menschheit zu planen. Oder auch nicht, wer weiß das schon 😉

  6. Diese Terror-Raute ist nun mal eiskalt – merkwürdig, dass es für viele Frauen in Machtpositionen gilt, besonders in der Businessetagen.
    Es könnte sein, dass sie im obigen Bild mit einem Handy abgelichtet wurde und vielleicht war dies zur Sicherheit gedacht: „Hallo Angie sofort auf den Boden da kommt was von hinten“
    Schon allein die fehlende Empathie bezüglich eines fehlenden zeitnahen persönlichen Gesprächs gegenüber den Angehörigen des Berliner Terroranschlages war skandalös. Wahrscheinlich war Anis Amri ihr inoffizieller Mitarbeiter und sie trauerte weil die Italiener ihn ohne lange Fackeln erledigten.

    • Diese Terror-Raute ist nun mal eiskalt – merkwürdig, dass es für viele
      Frauen in Machtpositionen gilt, besonders in der Businessetagen.“
      Das ist nicht so verwunderlich, wenn man weiß, daß Männer dafür heute weibisch geworden sind.
      In beiden Fällen ist der Geist der Personen pervertiert. Frauen in Machtpositionen überkommen den maskulinen Geist, Männer in nachgeordneten Positionen den nachgiebig-weiblichen. In der Regel findet man das Phänomen bei denen auch zu Hause wieder. Weibi hat die Hosen an, er hilft in der Küche und fügt sich ihren (Urlaubs-)Wünschen.
      Über die Position von „männlichen“ Feministen braucht man dann nichts mehr zu sagen, oder?

    • Diese Terror-Raute ist nun mal eiskalt – merkwürdig, dass es für viele
      Frauen in Machtpositionen gilt, besonders in der Businessetagen.“
      Das ist nicht so verwunderlich, wenn man weiß, daß Männer dafür heute weibisch geworden sind.
      In beiden Fällen ist der Geist der Personen pervertiert. Frauen in Machtpositionen überkommen den maskulinen Geist, Männer in nachgeordneten Positionen den nachgiebig-weiblichen. In der Regel findet man das Phänomen bei denen auch zu Hause wieder. Weibi hat die Hosen an, er hilft in der Küche und fügt sich ihren (Urlaubs-)Wünschen.
      Über die Position von „männlichen“ Feministen braucht man dann nichts mehr zu sagen, oder?

    • Stimmt auffallend. Kann ich bestätigen.
      Junge, stilvoll gekleidete hübsche Frauen, immer das Mundwerk im Vordergrund und überall dabei sein wollen – den Ton bestimmen.
      Und zu Hause?
      Vergesst es…

  7. Nun ja, sie ist halt wenig empathiefähig. Aber dass man nicht mal während der Beerdigung der eigenen Mutter dieses verdammt Ding ausschalten und wegstecken kann, verstehe ich überhaupt nicht. So wichtig bist Du doch nicht, Angela, dass Du jede Minute erreichbar sein musst. Deutschland läuft auch mal ne Stunde ohne Dich.

    • Deutschland läuft tausende Jahre ohne sie, nicht nur eine Stunde. Deutschland wird noch laufen, so Gott will, wenn nur noch Historiker ihren Namen und ihre Diktatur als die schlimmste, nachhaltigste und dunkelste Zeit über das Land, wie die Pest, herrschte, kennen.

  8. Im zweiten Foto sieht man doch das die einen erheblichen Dachschaden hat. Es gibt mehrere davon, unter anderem mit dem Obombo.

  9. Merkel gehört eben zur Gattung der Kinderlosen, Unbeliebten, Stasi-Trockenpflaumen an. Wir pfaffen das.

  10. Ich stelle mir gerade einen künstlich erzeugten oder „geklonten“ Menschen vor, dem (im fehlenden Mutterleib) keine Seele eingeflößt wurde. Das ist Angela Merkel. Ein Rauten Zombie ohne jegliche Grundkenntnisse menschlichen Verhaltens. Außer atmen und kacken.

    • Interessante Darstellung Ihrer Vorstellung über Seelen.
      Eine weitere Möglichkeit ist die, daß jemand gar keine Seele hat und damit auch kein Mensch wäre. Das würde ja der Begriff „seelenlos“ tatsächlich bedeuten. Auch wenn das diese Vorstellung ungewöhnlich ist.
      Die Auffassung von der Seelenwanderung ist sehr umstritten. Ich glaube nicht, daß Seelen wandern oder wiederkommen können. Vielmehr ist jede Seele einmalig, kann sich keinen anderen „Wirt“ = Menschen auswählen und sie kehrt nicht wieder = Reinkarnation.

    • Vielleicht klingt es unwahrscheinlich, aber bestimmte Dinge kann man schon hier wissen und sich darauf einstellen…
      Der Jüngste Tag ist ausführlich in Matth. Kap 25 beschrieben. Aufgeklärt wird dort nicht mehr, sondern es wird gerichtet. Endgültig. „Aufklärung“ über das, was gemäß dem Plan Gottes geschehen wird, war hier und heute.

  11. Ich denke das gehört nicht zu ihren
    Repertoire .Wenn ich genötigt bin mir Bilder von ihr anzusehen erkenne ich nur Machtrausch, Mißtrauen und Rachedurst.
    Aufrichtigkeit ,Ehre und Fairness
    sind der völlig fremd.
    Danke an alle die kommentiert haben.Ihr habt mir aus der Seele
    gesprochen.

    • Entschuldigen Sie das ich Ihnen erst jetzt antworte,
      In zwei Dingen gebe ich Ihnen schweren Herzens recht.
      1.Es ist immer leichter aus der
      Anonymität des Internets heraus eine große Klapper zu haben als mit offenem Visier.
      2.Eine Beerdigung ist natürlich ein intimer Moment der strikt privat sein sollte und da habe ich mich gehen lassen. In der Beziehung hätte ich mich zurückhalten sollen.
      An meiner Meinung ändert es nichts und die hat sich im Laufe ihrer Kanzlerschaft
      gebildet aufgrund von krassen
      Fehlentscheidungen meiner Meinung nach. Der größte Vorwurf den ich Ihr mache ist der Umgang mit den Angehörigen der Opfer des Breitscheidplatzes, das fand ich persönlich sehr unschön und für die Bundesrepublik
      unwürdig.
      Was meine „Denke“ angeht,
      vielleicht bin ich nur ein feiger Wichtigtuer der panisch nach Aufmerksamkeit strebt.
      Ich war heute beim Grab meines Vaters der 1961 wegen versuchter Republikflucht zu 6Monaten
      Haft verurteilt worden ist. Das klingt nicht viel aber zu der Zeit war das kein Spaß.Bis zum Ende der DDR hat man ihm das vorgeworfen und jeden beruflichen Aufstieg verhindert und ich hätte nicht gedacht das wir wieder auf dem Weg sind zu einer Gesinnungsdiktatur und die Kanzlerin trägt daran einen großen Anteil.
      Das mit Biodeutsch schenke ich mir mal.
      Und mein angelsächsisch-amerikanischer Nickname,das hat mir gut gefallen, anglo-amerikanisch wäre auch gegangen , bezieht sich nur auf meines Vorliebe für Pick-ups und mein derzeitiges Auto.Vielleicht geben Sie in diesem Fall etwas unreflektiert wieder.
      Trotzdem vielen Dank für Ihren Hinweis. Mit freundlichen Grüßen D.Göske.
      P.S. Sind Sie hier so etwas wie der Torwächter des Internets?
      Ist es vielleicht möglich das Sie auf dem falschen Forums sind.Das ist nicht die Seite „Freunde des Bundeskanzleramt „.

    • Kennt eigentlich jemand noch so einen Fall, daß eine Geschiedene zeitlebens unbedingt mit dem Namen ihres Exmannes rumlaufen möchte?

      Und weder ihren ursprünglichen Familiennamen noch den ihres neuen Mannes mag?

  12. Das Merkel mit Handy auf der Beerdigung der Mutter. Wundert mich überhaupt nicht.
    Unglaubwürdig und verlogen wie immer.
    Genau diesen Eindruck bestätigt das Bild darunter noch intensiver. Pfui…..

  13. Da hat der Klapsdoktor doch Recht, daß diese Diverse ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Umfeld hat. Bei dem Verhalten ist verständlich, daß sie für Familien und Kinder sowie Rentner nichts übrig hat.

    • Weil keiner sie jemals ausgebremst hat…
      Scheint so, und das wirft kein gutes Licht auf die Männer in ihrer Umgebung. Es gibt da nur eine Entschuldigung: Die wurden mit schweren Konsequenzen bedroht. Volker Rühe wird sich darüber vielleicht mal in seinen Memoiren äußern.

    • Wie oben schon angedeutet… es kann Pressionen gegeben haben, von denen wir nichts wissen. Von Seiten ihrer wahren Förderer, und damit meine ich nicht Helmut K.
      Denn ich kann mir nicht vorstellen, daß einer wie Volker Rühe einfach nur brav ja sagt und den Kopf senkt.
      Man kann Frau Lengsfeld über den dubiosen Aufstieg dieser Person hören, in einem youTube bei Andreas Popp in Kanada.
      Mir haben dabei aber die wirklichen Interna gefehlt, die sie wahrscheinlich auch nicht erfahren hat.

    • Klar immer im Dienst. Sie ,mit 80 Millionen „Untergebenen“ hat für alle ein offenes Ohr. Dem deutschen Volke, Schaden zu wehren und Nutzen zu mehren

  14. Sie hat nicht nur weitergearbeitet, sondern war im Bundestag guter Dinge, lachte und scherzte. Das hat mich so angewidert, das mit dem Handy, unglaublich. Wäre Obama dabei gewesen hätte sie auch noch verliebt gestrahlt… Gruselig, Zombie

  15. Da hat sie sich nicht den Gefühlen ergeben. Das war eiskalte Berechnung.
    Sie wollte unbedingt den Friedensnobelpreis. Dann wäre sie nicht nur erste Kanzlerin, sonder erste Kanzlerin mit Nobelpreis. Das Volk ist für sie nur Kollateralschaden

  16. Mir kommen die Tränen. Wer liebe im Herzen trägt, will nicht Deutschland als souverän Staat abschaffen.

    • Ja, genau, ich habe viel Erfahrung mit Narzissten, leider aus privatem Umfeld. Bei ihr scheint das pathologisch zu sein und Gefühlskälte ist nur eines der Symptome. Der reinste Horror, dieses Weib.

    • Ach ich habe Erfahrung mit Narzissten aus meinem privaten Umfeld. Zwischen denen und mir liegt mehr als „eine Armlänge“, Abstand. Um genau zu sein, 1000km. Den Narzissmus gibt es auch im positiven Sinne, diese Menschen sind starke Führungspersönlichkeiten welche in der Lage sind, viel Positives im Sinne der Menschen zu leisten. Merkel zählt definitiv nicht dazu.
      Ihr Narzissmus zerstört.

    • Genau, bei pathologischen Narzissten hilft nur, Abstand und keinen Kontakt. Bei mir ist das die Mutter. Sie existiert nicht mehr für mich. Merkel sollte man auf den Mond schießen weit weg, sie zerstört unser Land. Ich denke Trump bewirkt positives mit seinem Narzissmus, der ist nicht pathologisch.

    • Bei mir sind es Mutter und Stiefeltern. Es gibt null Kontakt zu ihnen. Vater ist kein Narzisst aber von Narzissten umgeben, welche ihn lenken und kontrollieren. Daher gestaltet sich der Kontakt sehr schwierig, weil zwar er nicht boshaft ist aber aus einer geglaubten Abhängigkeit den Narzissmus toleriert, welcher sich gegen mich und ihn richtet, ausgehend von seiner Frau. Er ordnet sich unter. Kurz: Ich komme an meinen Vater nicht ran(es könnten Ihm durch mich die Augen geöffnet werden). Seine Frau und Stieftöchter verhindern den Kontakt zu mir. Furchtbare Menschen.
      Merkel ist hochgradig gefährlich für Deutschland. Sie ist boshaft, manipulativ, Größenwahnsinnig. Mit Macron in Zusammenschluss, dass böse in Menschengestalt. In Frankreich sind bereits tote Gelbwesten zu vermelden. Merkel traue ich zu in letzter Instanz, die Antifa auf uns zu Hetzen. Diese roten Terroristen werden stetig steigend immer brutaler. Merkel unternimmt nichts gegen linke Gewalt. Im Gegenteil ! Diese Tatsache sollte jedem zu denken geben.

    • Liebe Sue, ich kann das alles so mitfühlen, mein Vater war der Bettvorleger meiner Mutter, sie hat ihn manipuliert bis zu seinem Tod vor 5 Jahren. Ich lebte damals im Ausland und vor lauter Bosheit hat sie mir nicht mitgeteilt,dass mein im Sterben liegt. Ich habe es erst Jahre später durch Zufall erfahren. Auch soll er auf seinem Sterbebett nach mir gerufen haben, man hat mich bewusst nicht informiert…sie gehört in die Hölle, meine Mutter, ebenso wie Merkel. Mit Macron stimme ich dir zu, es kommt auf uns sehr viel Gewalt zu. Merkel ist Meister im manipulieren, Die Antifa frisst ihr aus der Hand. LG

    • Hi Sven, danke, ja. Das ist auch ein Grund, weshalb ich 24 Jahre im Ausland war. Hier in D. hält mich nichts.

    • Danke Cloris, für Dein Mitgefühl. Es ist sehr grausam und erschreckend, was Menschen in der Lage sind anderen Menschen anzutun. Das Leid was Narzissten einem antun, tut unendlich weh. Ich fühle zu 100% mit Dir. Es ist ein gesellschaftliches Problem denke ich. Die Denunzianten gehören an das Ende der Gesellschaft, nicht an den Anfang. Der deutsche Zeitgeist ist narzisstisch, jeder Tag dagegen zu kämpfen, ist ein gewonnener Tag.
      Meinen Vater habe ich zuletzt zur Beerdigung seiner Mutter meiner Großmutter gesehen 2011. Sie wurde 101 Jahre alt. Eingeladen zur Beerdigung wurde ich, weil es der Wunsch meiner Großmutter war. Mein Vater hatte zu diesem Zeitpunkt einen dritten Schlaganfall. Seine Seiten der Bibel in der Kirche habe ich für ihn umgeblättert. Er konnte nicht mehr richtig gehen und nicht mehr richtig Sprechen. Ich weiß nicht ob er noch lebt. Was ich aber sehr genau weiß, seine Frau plus Töchter, sollten mir besser niemals mehr unter meine Augen treten. Die Töchter sind Dauer- Studentinnen mit Indern verheiratet und in der Links extremen Szene unterwegs. Die 68er Generationen. Die drohen mir. Es sind Narzissen! Wie die Mutter. Ohne Rückhalt keine Chance gegen die anzugehen. Merkel muss weg, der Zeiger muss wieder nach rechts gedreht werden, damit der linke Zeitgeist der Nazis endlich verschwindet. LG und Kopf hoch.

    • Liebe Sue, ich danke Dir auch. Mein Vater ist an Alzheimer gestorben, schon mit 76. Ich denke immer noch er ist vor ihr geflüchtet in diese Krankheit. Wen die Narzissten nicht unter die Erde bringen, der landet in der Psychiatrie oder ist sein Leben lang schwer verletzt. Mir scheint auch, dass es extrem viele Narzissten hier in D gibt. Ich werde nicht auf ihre Beerdigung gehen. Auf seiner konnte ich nicht sein. Wie kann so etwas nur sein…. Mein Glück sind meine zwei Söhne, die studieren, und mein Hund, lol, ein American Stafford. Ich sehe gerade den Film „Der Feind in meinem Bett“, ein Narzissten Film par excellence. Ich muss das einfach sehen, ist irgendwie um noch mehr von diesen Typen zu verstehen.Morgen mittag schreibe ich dir kurz meine E-mail in diese Nachricht. Vielleicht können wir uns einmal persönlich unterhalten. Danach lösche ich wieder. Sagst du mir,wann es dir passt? Vielleicht zwischen 12. und 14.Uhr ?Ostersonntag? falls es nicht geht nenne mir eine andere Zeit. Nur wenn du Lust hast, ich bin Krankenschwester, Liebe Grüsse, Gloris

    • Liebe Gloris,
      Die Narzissten zerstören einen Menschen, wer es nicht hin bekommt sich konsequent zu distanzieren, geht kaputt. Vielleicht ist es auch gut so, diese Menschen nicht verstehen zu können. Ein Zeichen so nicht zu sein. Was doch etwas positives ist. Den Film werde ich mit gleich mal ansehen. Zwischen 12. und 14.Uhr am Ostersonntag ist eine gute Zeit. Bis dahin, ich freue mich. Hab noch einen schönen Abend
      Lg Sue

    • Hi Cloris, ich schreibe Dir gleich. Deine E-Mail-Adresse habe ich gespeichert. Wenn Du magst, kannst diese wieder Löschen. Lg bis gleich

    • So ist die Realität. Die deutsche Regierung arbeitet eng mit Macron zusammen, was bedeuten muss, dass die brutale Vorgehensweise Macros gegen die eigenen Bürger toleriert wird von Deutschland. Eine Schande ist Rot-Schwarz für Deutschland und Europa . Die Grünen sind viel zu stark, die dürfen niemals in die Regierung.

    • Mit Macron in Zusammenschluss, dass Böse in Menschengestalt. In Frankreich sind bereits tote Gelbwesten zu vermelden.“
      Ohne jeden Zynismus, aber nüchtern ist festzustellen, daß es bei solchen Herrschaftsverhältnissen Tote geben muß. Wie sollte es anders sein?

      Und wenn diese zwei Perversen sich zusammenschließen, potenziert sich alles mehrfach.

  17. Die Frau ist abgebrüht, und wenn jemand abgebrüht ist, danach erkaltet, heißt das nicht „gefühlskalt“? Und noch dazu, wenn man keine Seele hat? BILD schleimt weiter und weiter, weil Busenfreundin Friede Springer wegen IM ERika Gehorsam fordert. So einfach ist das bei Springer… und weil Trump kein Freund von Merkel ist, wird der liebe Donald immer wieder und wieder durch den Dreck gezogen.

  18. Ich stelle mir gerade einen künstlich erzeugten oder „geklonten“ Menschen vor, dem (im fehlenden Mutterleib) keine Seele eingeflößt wurde. Das ist Angela Merkel. Ein Rauten Zombie ohne jegliche Grundkenntnisse menschlichen Verhaltens. Außer atmen und kacken.

  19. Sie ist voller Empathie und eine Frau, die man sofort umarmen möchte, wenn nicht gar in seinen Träumen den Beischlaf mit ihr vollziehen. Ich meine natürlich DEN Alptraum überhaupt. Diese „Frau“ ist Alles, nur nichts Gutes. Ich persönlich finde sie sogar Ekel erregend. Und das ist noch milde ausgedrückt.

  20. Dieses gefühllose ist Weib ist wirklich das Letzte!
    D er ist nichts zu blöd. Das passt zu ihren widerlichen Charakter.

    • Lemminge, welche total abhängig sind von diesem Handtelefon???
      Selten, daß dieses Teufelsding zu Hause bleibt, wenn man sich mal mit Freunden oder Bekannten trifft, wenn man zu Vorträgen oder Konzerten geht …. immer und überall sieht man Abhängige mit diesem Teufelsdingsbums.
      Selbst Kinderwagenschieber glotzen nur auf das Ding, statt auf ihren Nachwuchs …
      Ich finde diese Erfindung einfach nur furchtbar !!

    • Darf ich offen reden? Das Ding ist nach meiner Einschätzung die mentale Hauptwaffe zur Vernichtung der Menschheit.
      Wie man sowas sagen kann? Kann man, wenn man weiß, wie der Satan arbeitet. (Schon die SATan war so ein raffiniertes Instrument, mit dem er sich auch im Namen bereits selbstgefällig gespiegelt hat…) Doch das „Schlaufon“ ist ein „genialer“ Handstreich, woran man erkennen kann, daß kein Mensch dem Teufel gewachsen ist.

    • Darf ich offen reden? Das Ding ist nach meiner Einschätzung die mentale Hauptwaffe zur Vernichtung der Menschheit.
      Wie man sowas sagen kann? Kann man, wenn man weiß, wie der Satan arbeitet. (Schon die SATan war so ein raffiniertes Instrument, mit dem er sich auch im Namen bereits selbstgefällig gespiegelt hat…) Doch das „Schlaufon“ ist ein „genialer“ Handstreich, woran man erkennen kann, daß kein Mensch dem Teufel gewachsen ist.

    • Aber hoffentlich nicht bei einer Beerdigung und schon garnicht bei der eigenen Mutter wenn sie einem etwas bedeutet hat.

    • Frau Merkel interessiert nur die eigene Machterhaltung und der schwule Präsident der Franzosen, der auf Schwarze steht.

    • Guten Morgen Raitom,
      wie ich hier lese, hat sie ein gewisser Wolf Melzer auch mit seiner geistigen Onanie belästigt.
      Heutiger Stand in seinem Profil :
      736 Kommentare und 52 positive Bewertungen. Sieht nach einem Troll aus.

  21. Die Raute des Teufels kennt keine menschlichen Gefühle. Sie verkauft sogar ihre eigene Mutter für die Macht.

  22. „sich gehen zu lassen, sich Gefühlen zu ergeben, ist eben nicht ihr Stil…“ Das würde (menschliche) Gefühle voraussetzen.

  23. Dass diese Frau null Empathie besitzt wissen wir doch schon. Hat man denn nachgeguckt ob sie was getwittert hat, als der Sarg runtergelassen wurde?

  24. „Wir sind Politiker. Wir sind nicht dafür da, uns mit Trauer aufzuhalten.“ – Angela Merkel am 28.06.2016

    • Absolut lächerlich und geistig von einer Armseligkeit, wie ich sie nur von Psychopathen , die sich für unersetzlich halten, kenne.
      Die abgekauten Fingernägel sprechen Bände.

  25. Eiskalt und ohne Emphatie, nicht einmal für die eigene Mutter!
    Frau Merkel, ich kann für Sie kein Mitgefühl entwickeln, vielmehr tiefste Verachtung!

    • Wer weiß ob das tatsächlich ihre leibliche Mutter war. Die ganze Geschichte ihrer sogenannten Familie, mit all den Privilegien die sie in der DDR hatte, ist doch mehr als unwahrscheinlich.

  26. Ob sie nun das Telefon in der Hand hat oder nicht ist mir wurscht. Vielleicht hat sie es ja gerade ausgeschaltet, um nicht gestört zu werden während sie die große Trauer inszeniert. Das untere Foto gibt mir mehr zu denken. Wie gut sie den Bill wohl kennen mag? War sie vielleicht auch einmal mit ihm zusammen auf Epsteins Insel? Oder gar als Gast bei Abramovic? Hat sie beim „Geist kochen“ mitgemacht? Zutrauen würde ich es ihr sofort; sogar dass sie im Comet Pizza mit Podesta über „preferences“ und „little boys“ diskutierte.

  27. Humanitärer Imperativ und Empathielosigkeit
    passen einfach nicht zusammen. Ganz so wie
    den Hilfstruppen der Antifa, Polizisten und AfD
    Mitglieder krankenhausreif prügeln und gleichzeitig
    die ganze Welt retten. Schizophrenie als Programm!

  28. Es zeugt davon,sie wartet auf „wichtige geheime Anrufe“:
    Was war gestern ?Veröffenlichung des „MUllerberichtes“ in den USA.Damit sofortige „Strategieänderung “ ihrer“US-demokratischen Busenfreunde???

  29. Also wie die zum Tod ihrer Mutter steht und sich auch sonst gibt, ist doch herzlich egal.
    Mich interessiert, wann sie vor dem Kadi landet!

  30. Mir tut Herlind Kastner irgendwie Leid,eine solche Tochter geboren zu haben. Bestimmt hatte sie die letzten Jahre mit Schuldgefühlen und Selbstzweifeln zu kämpfen.

  31. Da liegen Sie fast richtig, die Kabale ist der Strippenzieher und deshalb
    muss sie per Handy ständig erreichbar sein:-)

  32. Sie wartet bestimmt auf einen Anruf aus Warschau oder Athen ,wegen der Kontonummer,Stichwort : Entschädigungsabzocke.Alles muss raus ,der Deutsche die Weltweihnachtsgans ,aber wenn man die Krätze wählt braucht man nicht staunen wenn es überall juckt.Noch einen schönen Karfreitag!

Kommentare sind deaktiviert.