Hannover: Kriminalität im Obdachlosenheim Ahlemer Holz

Reinhard Hirche (AfD) über die Kriminalität im Obdachlosenheim Ahlemer Holz; Foto: Screenshot Youtube
Reinhard Hirche (AfD) über die Kriminalität im Obdachlosenheim Ahlemer Holz; Foto: Screenshot Youtube

Im ehemaligen Obdachlosenwohnheim „Ahlemer Holz“ hat die Stadt Hannover ohne Vorankündigung rumänische Sinti- und Roma-Familien untergebracht. Diese sorgen in der Nachbarschaft seither immer wieder für Unruhen und erhebliche Belästigungen. Trotz mehrfacher Beschwerden der Anwohner, hat die Stadt nur ungenügend reagiert und lässt die Bürger, die sich stets um die Integration der neuen Nachbarn bemüht haben, mit ihren Sorgen und Problemen weitestgehend alleine:

Loading...

6 Kommentare

  1. Auch wenn Raffa das nicht gerne liest :-)…. ich wäre auch nicht gerade begeistert Zigeuner in meinem Wohnort zu haben.
    Ich glaube zwar, dass wir eine (einzige!!!!) Familie haben… aber die sind unauffällig. Wohnen in ihrem Wohnmobilen am Sportplatz.

  2. Tja, jeder Tag muss eben neu ausgehandelt werden. Das ist doch die These der „Eliten“. Die, die heute klagen und jammern, haben alles selbst zubereitet und verantworten auch das Jetzt.

  3. …“ der Schutz der Deutschen Bürger Sollte an erster Stelle stehen „…NEIN, MUSS an erster Stelle stehen…die SPD ist schon lange nicht mehr der richtige Ansprechpartner…mich würde interessieren, wie die jetzt Betroffenen gewählt haben 🙂

    • Womöglich FDP. Weil die auf den Blender Lindner reingefallen sind. Die AfD ist ja unwählbar – wurde den immer im Lokalblättchen berichtet und Anne Will hatte sich auch so kritische geäußert. Da MUSS das ja stimmen 😉

Kommentare sind deaktiviert.