Drohen jetzt bundesweite Enteignungen? Kommunen wollen Zugriff auf private Grundstücke

Foto: Wohnungen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Der Sozialismus ist tot, es lebe der Sozialismus: Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Uwe Brandl (CSU), hat verlangt, zur Bekämpfung der Wohnungsnot den Kommunen einen Zugriff auf private Grundstücke zu ermöglichen. „Man muss auch den Mut haben, den Bürgern zu sagen, dass die Kommunen im Zweifel Zugriff auf schon versiegelte, aber nicht bebaute Grundstücke haben müssen, dass sie die einem Gebrauch zuführen können“, sagte Brandl der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Es gehe nicht, dass bebaubare Grundstücke als Spekulationsfläche gehalten werden, unter dem Vorwand, „man bevorrate sie für die Enkel in fünfter Generation“, so der Bürgermeister der niederbayerischen Kleinstadt Abensberg weiter.

An diese Flächen, dieses Eigentum, müssten die Gemeinden herankommen. Laut dem CSU-Politiker könnte man dafür ein kommunales Ankaufsrecht verankern, indem man Entwicklungsflächen ausweist, auf denen innerhalb eines bestimmten Zeitraums Wohnraum geschaffen werden muss. „Geschieht das nicht, müsste die Gemeinde die Möglichkeit haben, das Grundstück zum Verkehrswert anzukaufen. Dafür braucht es allerdings eine gesetzliche Grundlage, die müsste vom Bund kommen“, so der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds. Eine Nachverdichtung in Ballungsräumen hält er nur bedingt für sinnvoll: „Viele Individuen auf engem Raum vertragen sich nur sehr begrenzt, das zeigt uns die Verhaltensforschung. Dort entstehen soziale Brennpunkte. Das heißt, wir müssen uns was für die ländlichen Regionen überlegen“, so der CSU-Politiker weiter. Das typische alleinstehende Einfamilienhaus auf dem Land in Wohngebieten sei für ihn überholt. „Da müssen wir natürlich Überzeugungsarbeit bei den Bürgern leisten, denn der, der im Altbestand sitzt, ist nicht begeistert, wenn man ihm ein Sechsfamilienhaus vor die Nase setzt.

Aber das wird nötig sein“, sagte Brandl der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Viele sagten, man müsse mit Grund und Boden sparsam umgehen. „Wenn das aber vor der eigenen Haustür stattfinden soll, dann will man von Flächensparen nichts mehr wissen“, so der CSU-Politiker weiter. Eine weitere Forderung des Präsidenten des Deutschen Städte- und Gemeindebunds lautet daher: Anders bauen als bisher und Grundstücke durch das Baurecht kleiner zuschneiden. „Wer sich den Luxus für mehr Platz leisten kann, soll zwei kaufen. Damit schafft man mehr Wohnraum auf kleinerer Fläche“, so Brandl. (dts)

Loading...

36 Kommentare

  1. Ursachenbeseitigung? Ein schrecklicher Gedanke in der von professionellen Politverbrechern absichtlich vor die Wand gefahrenen Freien Bananenrepublik Beklopptistan.

    Wer wissen will, worum es bei der von der linken Verbrecherverenigung „Die Grünen“ ins Spiel gebrachten Enteignung in Wahrheit geht, der schaut sich das Video „Mit Mut und Rechtskenntnis gegen Enteignungen und Verleumdungen“ – https://www.youtube.com/watch?v=Xmvv2IQRLGk an.

  2. Es geht nur um die Goldstücke und deren Unterbringung zur Vermischung mit Biodeutschen. Bald kommt noch die Zuweisung von Wohnfläche wie viel Quadratmeter jeden Bewohner max. zustehen. Wenn jetzt die deutschen Schlafschafe nicht aufwachen, dann muss es eben so kommen

  3. Vielleicht will man genau das erreichen, nachdem man schon den Automobilsektor ruiniert hat!!! Man möchte die Wirtschaft, in diesem Land, zu erliegen bringen!!! Andererseits frage ich mich, warum man dann diese ganzen Blliglohn-Fachkräfte ins Land schaufelt!!!

    • Die Antwort gaben Sie sich bereits selbst…
      (Billiglohn-Fachkraefte)….

      Hinzukommend die Plaene, eine „Mischbevoelkerung“ zu schaffen, die mit einem durchschnittlichem IQ von ca 80 bis 90 zwar in der Lage ist zu arbeiten, nicht jedoch um Hintergruende zu erfragen…

      Oder gibt es sonst einen Grund, ILLEGALEN „Einwanderern“ die aus aller Welt nun nach Germany stroemen (auch durch Werbung Germanys) massivst Wohnungen & Haeuser zu bauen, wo doch bisher angeblich „kein Geld“ fuer
      „Obdachlosen-Unterkuenfte“ vorhanden war?

      Das wirft doch mehr, als die eine oder andere Frage auf, oder?

  4. Das scheint doch der Sinn der Sache zu sein…
    „Den Sozialismus in seinem Lauf, haelt weder Ochs noch Esel auf“…

    Wenn man sich alles, was so seit 2011 „vorgeschlagen“ wurde, sollte einem Jedem auffallen, dass alles „scheibchenweise“ praesentiert wird und wurde.
    Ebenso, wie „Mr. ISCHIAS“ es einst (sinngemaess) sagte:

    “ Wir machen etwas, schauen dann, was passiert und wenn es dann durchgeht, machen wir das naechste…. Bis die Leute merken, WAS wir eigentlich machten, ist es schon zu spaet“… (wie gesagt, sinngemaess)…

  5. Das ist der Anfang.
    Ziel: Enteignung der gesamten Bevölkerung (nicht die Politiker!): Grundstücke, Immobilien, Einkommen, Sparbücher, Versicherungen….

  6. Noch kleinere Grundstücke? Wenn ich in Neubaugebieten sehe, wie dicht an dicht die Leute wohnen, wird mir immer ganz schwindelig. Und nun noch enger? Und der absolute Hohn ist ja wohl die Empfehlung zwei Grundstücke zu kaufen. Und dann? Wenn man es nicht bebaut, sondern als Garten für seine Kinder haben möchte, wird man direkt wieder enteignet.

  7. Jenseits dessen, dass ich diesen ganzen Verhau von Städte- und Gemeindebundnie nie gewählt habe, dessen Protagonisten also entbehrlich sind, wollen diese Durchgeknallten letztlich an alle Grundstücke heran, um die 192 Millionen Afrikaner unterzubringen. Wie viel Wohnraum zur Verfügung steht haben sie ja bereits 2011 beim Zensus ermittelt.

    #NieMehrAltparteien

  8. Jeden Tag mache ich meinen Rechner an. Jeden Tag denke ich schlimmer kann es nicht werden. Und jeden Tag werde ich eines Besseren belehrt. An Privatgrundstücke heran wollen? Auf die Idee die ganzen „Neubürger“, die sich ja widerrechtlich hier aufhalten nach Hause zu schicken und dann weniger Wohnraum zu benötigen, kommt der Herr natürlich nicht. Ein Irrer Vorschlag jagt hier den nächsten! Aber bitte mehr so „grandiose“ Vorstellungen VOR der Europawahl. Vielleicht wachen dann ja endlich mal ein paar Schlafschafe auf und machen das Kreuz an der richtigen stelle

    • Was will man von einer Bevölkerung erwarten, die so dermaßen verblödet ist, dass die Massen der Männer glauben, weil sie zwei Hoden haben, können sie über alles herrschen? Es ist alles verdient – wirklich!

  9. Braucht‘s eigentlich noch mehr Beweise um zu erkennen, dass diese „Schutzsuchenden“ nicht nur vorübergehend hier sind?

  10. Dann sollen sie erst Mal bei den Kirchengrundstücken anfangen und diese am besten gleich dem Islam übergeben!!!

    • Es sind ja genug IS-Gefährder, von den Politikern, ins Land geschleust worden! Vielleicht erbarmen sich einige davon und halrten dads Streichholz an die historischen Kirchen! Statt Wiederaufbau kann man dann direkt eine Moschee dort hinstellen!!!

  11. So schnell kanns dann gehen mit der Gewalt gegen die Volksverarscher die es sich redlich verdient haben….

    • Nee, ich glaub erst kommen die Einquartierungen von wegen „Ihnen stehen zu zweit 50 qm zu, ihr Haus hat 150 qm Wohnfläche also hier sind ihre 4 nigerianischen Flüchtlinge…..

    • Dann wissen wir, was uns erwartet, wenn die mit den Grünen koalieren!!! Die Grübnen werden ja gerade groß aufgebaut! Inj unserer Stadt, hängen zu ca. 90 Prozent, nur Grünen-Wahlplakate – SOROS lässt sich das ordentlich was Kosten, dass die Stalinisten wieder ans Ruder kommen!!!

    • Natürlich reichen 30qm für eine Person. Ein Häftling muss mit ca. 8qm auskommen, inklusive WC.
      Also sind 30qm schon purer Luxus.
      Gilt allerdings nicht für Politiker, Gutmenschen und sonstige verblendete……

  12. „Viele Individuen auf engem Raum vertragen sich nur sehr begrenzt,“ so lange sie ethnisch unter sich blieben, ging es eigentlich ganz gut.

    „Da müssen wir natürlich Überzeugungsarbeit bei den Bürgern leisten,“ da wäre es interessant, wie diese Überzeugungsarbeit aussehen wird. Ich vermute so nach dem Motto: Entweder du gibst jetzt was von deinem Grundstück ab oder ich sage deinem Chef, dass du AfD wählst.

    • Oder:
      Entweder du gibst jetzt was von deinem Grundstück ab oder ich schneide Dir die Leber heraus! Unsere Organe sollen doch auch enteignet werden!!! Vielleicht geht man in folgender Reihenfolge vor, man enteignet den Deutschen erst die Organe, denn Tote brauchen auch keinen Wohnraum mehr!!!

  13. Die Grundvoraussetzungen für eine funktionierende, die Lebensqualität fördernde Gesellschaft, sind persönliche Autonomie, Eigentumsrechte, Familie, die Freiheit zu handeln und das Recht jedes Menschen auf Streben nach Glück. All das bleibt ohne gesicherte Eigentumsrechte auf der Stecke.

    • Deswegen bekämpft man ja auch die einheimischen Familien so intensiv, während man sich andereseits massenweise Araber-Clans ins Land schaufelt!!! Dann sollen unsere Kinder noch frühzeitig durchgeimpft werden, damit sie ihre Fruchtbarkeit verlieren!!!

  14. Schon seltsam, wie unsere Politiker/innen, die den Eid geschworen haben dem deutschen Volk keinen Schaden zuzufügen, uns jetzt in jeder Hinsicht enteignen möchten, uns mundtot machen, uns den kriminellen Migranten zum Fraß vorwerfen und dass nur um ein kuscheliges Nest für die Migranten zu schaffen. Damit diese gut und gerne in Deutschland leben können.
    Und alle halten still. Trauen sich nicht mal bei der Wahl mal ein Kreuzchen wo anders zu machen. Alles im vorauseilendem Gehorsam. Irgendwann werden wir aus den Häusern und Wohnungen gejagt. Es geht Schritt für Schritt in diese Richtung. Und die Mehrheit schläft.

    • Weil die Masse,dumm und degeneriert ist.
      Man will ja kein Nazi sein blabla ,heißt es doch immer.
      Lieber lässt man sich aus Spionieren,mit der Alexa etc..
      Man sieht doch wenn man durch die Stadt geht,wieviel Menschen kaputt sind.
      Wir haben eine Schrott Gesellschaft, dumme naive Menschen die alles glauben.

    • Ja, sie haben geschworen, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren!!! Der Deutsche IST nichts weiteres mehr, als ein NUTZTIER!!! Man hält ihn als Arbeits- und Steuervieh, er soll Politikergesindel und für Kulturfremde aufkommen und deren Familien, über Generationen hinweg, durchfüttern!!! und letzten Endes enteignet man ihn ganz und schlachtet ihn aus!!!! LEIDER STEHEN DIE MEISTEN DEUTSCHEN DARAUF!!!

    • Die Mehrheit schläft leider nicht sondern sie vergewaltigen Zwangsprostituierte. Seit dem Prostitutionsgesetz floriert der Orgasmus. Es wird zudem onaniert in Massen. Das ist die Phallusanbetung und die wirkliche Ablenkung. Die Männer sind sehr primitiv und einfach über ihren Penis zu kontrollieren. Niemals wäre das Angebot da, wenn die Nachafrage nicht da wäre. In keinem anderen Land der Welt gibt es das Prostitutionsgesetz!

  15. Die einzige rationale Position ist: Alle haben universelle Menschenrechte! Man kann nicht die einen enteignen, damit andere das Diebesgut bekommen können.

  16. Wenn man die privaten enteignet, werden die Privaten, dann noch ihr Geld in neue Häuser investieren. Damit die Gemeinde da Fluchtis reinsetzt? Denn darum geht es doch nur. Sollen die Kommunen ruhig machen, sieh werden bald sehen, wie es dann den Berg hinunter geht, denn ohne Moos nichts los. Doch eigentlich gibt es keine bessere Wahlwerbung für die AfD.

Kommentare sind deaktiviert.