Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur: Mehrere Polizeieinsätze bei Hochzeiten am Wochenende

Symbolfoto: Screenshot/Youtube

Ob Wuppertal, Remscheid, Ramlingen oder Rheine: Der migrantische Terror in Form von sogenannten Hochzeitsgesellschaften tobte auch am vergangenen Wochenende durch Deutschland.

Berlin: Am Samstag geriet ein Teilnehmer eines Hochzeits-Autokorsos mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen Wagen, dessen Fahrerin leicht verletzt wurde.

NRW/Rheine: Der Autokonvoi hielt an der Kreuzung. Nachdem die Warnblinkanlagen eingeschaltet wurden, stiegen die Teilnehmer aus und tanzten munter und in bester Migrantenmanier um die Fahrzeuge. Der Verkehr habe zeitweise stillgestanden, so die Polizei. Es werde wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

NRW/Wuppertal-Elberfeld: Angehörige dieser Hochzeitsgesellschaften hatten aus ihren Autos heraus – wie im tiefsten Anatolien üblich- Schüsse abgegeben. Später habe sich der „Hochzeitsschütze“ in Wuppertal zu erkennen gegeben und den Beamten die Schreckschusspistole ausgehändigt.

NRW/Remscheid: Auch dort wurde in arabischer Manier munter bei einer Hochzeitsgesellschaft in die Luft geschossen. Der Fahrer des betroffenen Fahrzeuges habe sich allerdings vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte bereits entfernt, so dass die Ermittlungen hierzu noch andauern.

Niedersachsen/Ramlingen: Ein Autokorso mit rund 20 Fahrzeugen bremste auf der Bundesstraße 3 immer wieder ab und brachte den Verkehr zum Erliegen. Aus einem Fahrzeug heraus wurde in die Luft geschossen. Die Polizei stoppte den Hochzeitskorso. Es laufen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Hannover: Am Sonnabend behinderte eine Hochzeitsgesellschaft durch einen Autokorso andere Verkehrsteilnehmer auf der B3 in Fahrtrichtung Hannover. Bis zu 20 Fahrzeuge sollen an dem Konvoi, der den Verkehr zwischen Ehlershausen und Schillerslage zeitweise zum Erliegen brachte, teilgenommen haben. Aus einem der Fahrzeuge soll geschossen worden sein. Doch eine „konkrete Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer sei bislang nicht bekannt geworden“. (SB)

Loading...

42 Kommentare

  1. Das ist kein Zufall, es gibt keinen Zufall in den Universen. Das ist ganz genau so gesteuert und gewollt.

  2. Sämtliche Ermittlungen werden früher oder später wieder eingestellt.
    Es ist einfacher, Fahrradfahrer die Verkehrszeichen nicht beachten sofort zur Kasse zu bitten oder Protokolle für Parkverstöße zu verteilen.

  3. Daran kann man die Arroganz und Rücksichtslosigkeit dieser Ausländer erkennen – es sind nicht nur vor kurzen eingewanderte Migranten – es sind viele länger hier lebende Türkenbanden, die mit ihrer Verwandschaft bzw. Clan hier so etwas abziehen.
    Vor 3 Jahren erlebte ich so etwas, da haben Türken eine komplette Tiefgarage (60 Plätze) abgeschottet. Mit SUV’s und anderen Edelkarossen einfach die Zufahrten blockiert und nur ihre „Festgesellschaft“ eingelassen. Schon allein die Fressen die da ausstiegen, da fielen mir sämtliche Assoziationen zum Mafiamilieu ein. Die Polizei wurde beschimpft mit: „Haut ab – verpisst euch“ und andere Slogans aus der Rapperrhetorik
    Es dauerte Stunden bis dieses Problem nur mit Übermacht behoben werden konnte.

  4. Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer, dass mit unserer fehlenden Kultur, außer unserer Sprache (Fr. Özuguz) nichts Anderes zusteht. Ich könnte 🤮🤮🤮

  5. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur fühlen sich halt einfach wohl, im gesetzlosen „Deutolien!“

  6. Wie man Pegida schon anfangs entgegenhielt: eine Islamisierung finde gar nicht statt, man folge -zur Verhetzung- einem Phantasma!
    Nun jagdt die Polizei Phantomgesellschaften und Phantome jagen Deutsche! Alla sei Dank, daß das keine Islamisierung ist!

  7. Das Problem gehört mit einem stabilen Schneepfkug zumindest zur Seite geräumt. Und die Kulturbereicherer sollten danach bei Schweinebraten weiterfeiern dürfen. Da müsste doch die Laune vergehen.

  8. Herrlich!
    Wie sie uns mit ihrer vielfältigen Kultur und ihrer puren Lebensfreude bereichern.

    Wie sagte KGE einst?
    Deutschland wird sich ändern und ich freu mich drauf.

    Jep, ick freu mir auch.

  9. Ein Hoch auf die bunte Kültür…….
    Wählt alle Grüne, Linke, SPD und ihr bekommt mehr davon….

    • Die CDU nicht zu vergessen.
      Die hat die ersten Steinzeitmenschen hierher gebracht,
      die Grenzen geöffnet, etc.

    • Zur Wahl gehen sowieso, wer nicht wählt ist mit dem Istzustand einverstanden.
      Allerdings nicht AfD, die werden hoffentlich genug % bekommen.
      Aber wir wollen auch wieder wenigstens einen Abgeordneten ins EU- Parlament bringen, also muß ich da mein Kreuzchen machen.

  10. Komisch, in Bayern habe ich von solchen Zwangs-Ehen-Konvois noch nichts gehört. Woran das wohl liegen wird??

    Das Mekka für solche Kulturbereicherer/Facharbeiter scheint in NRW und Berlin zu liegen. Woran das dann wiederum liegen mag??

    • Gabs schon.Erst vor ein zwei Monten. Find nur den Artikel nicht. War meines Wissens in Unterfranken auf der Autobahn.

    • Gabs schon.Erst vor ein zwei Monten. Find nur den Artikel nicht. War meines Wissens in Unterfranken auf der Autobahn.

  11. Das sind keine Invasoren, Invasoren kommen mit Waffen.
    Das sind Siedler, die werden vom Einheitsparteienblock absichtlich hier angesiedelt, zum Zweck der Verdrängung der einheimischen Bevölkerung.
    Aber über 90% der Bürger wollen das ja so.

    • Das stimmt schon auch mit 2.
      Allerdings sind die ja nicht unerwünscht hier.
      Unsere Reg. tut doch alles dafür, daß das immer mehr werden, und sich auch wohlfühlen hier.

    • Natürlich kommen die mit Waffen . Es sind Invasoren und Moscheen sind einzige Waffenlager . Wir haben reichlich Tote durch Messermorde zu beklagen !
      Es gibt Videos , da werfen sie am Grenzzaun Steine , Fäkalien und ähnliches auf die Grenzpolizei . Hochgehaltene Kinder gehören auch dazu . Die Asylindustrie „schult “ sie vorab darin sogar.

  12. Ist halt wie im Tierreich. Jedes Raubtier steckt sein Revier ab und tötet jeden der es wagt dort einzudringen. Politik, Polizei und Justiz könnten diese Tiere in ihre Schranken weisen , wollen sie aber scheinbar nicht.

  13. Frei nach dem Motto!

    Es geht auch noch primitiver“ werden oft Schreckschuss-Pistolen und Schlagringe
    mitgeführt.
    Das ist doch der Ausdruck reiner Lebensfreude. In der Türkei so üblich.

    Andere Länder, andere Sitten, andere Gesetze. Ist doch von den Muli-Kulti-Fanatikern so gewünscht und wird gern gesehen.

    Aber wie gesagt:

    Nun auch diese Bunte Folklore gehört jetzt zu Schland!
    Manche sollten keine Autos fahren dürfen, höchstens Kamele und wenn die die unbedingt aufmotzen wollen, dann bitte schön mit Red Bull.

  14. UNVERSCHÄMT! Aber anscheinend sind das die neuen Herren hier, denn von den Islam-Arschkriechern in Politik und Medien haben sie nichts zu befürchten. Ganz im Gegenteil.

  15. Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer, dass mit unserer fehlenden Kultur, außer unserer Sprache (Fr. Özuguz) nichts Anderes zusteht. Ich könnte 🤮🤮🤮

  16. Es wird zwar ermittelt, mehr aber auch nicht. Die Politiker haben dafür gesorgt, dass die Polizei machtlos ist. Passieren wird nicht gar nichts, es wird noch schlimmer werden.

  17. Die müssen sich vor lachen nicht mehr einfügen und es zeigt deutlich was sie von diesem Staat halten. Man hat Schüsse gehört, also SEK Einsatz und einziehen der Autos. Vor allem der Luxuskarossen. Doch dazu ist man nicht in der Lage und auch nicht Wille, daran etwas zu ändern. Aber Hauptsache dem Pack die Bußgelder erhöhen oder weil GEZ nicht bezahlt wurde, in den Knast stecken. Wobei ich bezweifle, daß die Teilnehmer der Zwangsehenfeier, diese überhaupt bezahlen.

    • haha, dann würde ja der ganze Clan iwann vor der Haustüre stehen und jeder Zwangsvollstrecker würde die Biege machen.

      Dann doch lieber mit der SEK zwei Häuser weiter bei Oma Hildegard die Scheiben einschlagen und 200 Euro GEZ Gebühren einkassieren.

    • Die greift, wegen einer Frage, nach der gesetzlichen Grundlage eines Busgeldbescheides bekommt man keine vernünftige Antwort. Auch selbst befragte Anwälte, können nur bedingt Antworten.
      Fakt ist das es eine interne Dienstanweisung besteht, diese hat aber keinenen gesetzlichen Charakter, soweit mein Infostand!
      Das gesammtverhalten zeigt auf, das ich in ein Wespennest gestochen habe. Und nun besucht man es mit Erzwingungshaft durch zu setzen.

    • Oh..keine Sorge.
      Als meine alte Mutter kürzlich bei rot über die Straße ging wurde sofort abkassiert.

      Läuft also…
      ach nee, muss korrigieren, sie ist ohne Migrationshintergrund

  18. Die testen aus, wie weit sie diesem Staat auf dem Kopf herumtanzen können und so wie es aussieht, gewinnen sie. Im Grunde verhöhnen sie alle Deutschen, alles was wir an Werten besitzen. Weil sie wissen, hier dürfen die sich ALLES herausnehmen.

  19. Bitte,bitte mehr davon…diese kulturelle Bereicherung macht gute Laune….der dumme Michel hingegen kotzt in seinem Auto ab und wählt weiterhin die bunten Populisten.

Kommentare sind deaktiviert.