Zwei Frauenmorde durch Afghanen in der Schwarz-Grün-Gelben Provinz

Foto: Pixabay/Collage

KIEL – Trauriger Rekord: Im Jamaika-Musterland Schleswig-Holstein haben laut einem Bericht der Bildzeitung zwei Afghanen innerhalb einer Woche ihre Partnerinnen getötet. „Bei den Opfern handelt es sich um eine vierfache und eine zweifache Mutter“ schreibt die Junge Freiheit und berichtet über weitere Details dieser mutmaßlich kulturbedingten Beziehungstaten mit tödlichem Ausgang.  

Der erste Mord geschah am Donnerstagmorgen in Flensburg. Darüber schreibt die Polizei: „Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg hat das Amtsgericht Flensburg gegen den Beschuldigten, der am gestrigen Tag seine Ehefrau mit einem massiven Fahrradbügelschloss erschlagen haben soll, Haftbefehl erlassen. Das Opfer war gestern an einem massiven Schädelhirntrauma durch multiple Anwendung stumpfer Gewalt verstorben.“ Ergänzend dazu schrieb die JF: „Der Tat sei ein Streit vorausgegangen. Das Paar war 2015 aus mit seinen vier Kindern aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Der Nachwuchs habe sich zur Tatzeit in der Wohnung aufgehalten. Die Kinder befinden sich in der Obhut des Jugendamtes.“

Der zweite mutmaßliche Mord geschah in Preetz. Hier lautet der Polizeibericht wie folgt: „Samstagmorgen ist es in Preetz zu einem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 36-jährigen Preetzerin aus der Lindenstraße gekommen. Gegen 10:30 Uhr erschien der 24-Jährige auf der Polizeistation in Preetz und erklärte gegenüber den Beamten, dass er in der Lindenstraße, in einem Reihenhaus, eine Frau getötet habe. Der Mann wurde zunächst vorläufig festgenommen. Ein Streifenwagen begab sich umgehend zum Tatort und fand eine leblose weibliche Person vor. Die Frau wies mehrere äußere Verletzungen auf. Die Staatsanwaltschaft Kiel und die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Kiel haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach jetzigem Ermittlungsstand kannten sich das 36-jährige Opfer und der 24-jährige Tatverdächtige mit Migrationshintergrund. Zum Motiv und zu den Begleitumständen der Tat können die Ermittler zurzeit noch keine Angaben machen.

Afghane nicht schuldfähig

Dazu ergänzt die JF: Der Mörder und die 36 Jahre alte zweifache Mutter sollen ein Paar gewesen sein. Dem Vernehmen nach handelt es sich wohl um eine Einheimische, und wie sie oft ist ihr Schlächter nicht schuldfähig, weil er unter „Wahnvorstellungen“ leidet. Über die schon im Vorfeld verhinderte Verurteilung des importierten Gewalttäters ist im Polizeibericht folgendes zu lesen:

„Nach Abschluss erster Untersuchungen durch den psychiatrischen Sachverständigen haben sich die Anhaltspunkte erhärtet, dass der Tatverdächtige unter einer so schweren psychischen Erkrankung leidet, dass er bei der Begehung der Tat aufgrund von Wahnvorstellungen nicht schuldfähig gewesen sein dürfte. Die vorläufige Einschätzung des Sachverständigen wird durch weitere Ermittlungsergebnisse gestützt. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat daraufhin am 10.04.2019 bei dem zuständigen Amtsgericht in Neumünster beantragt, den Untersuchungshaftbefehl in einen Unterbringungsbefehl umzuwandeln und den Beschuldigten in ein psychiatrisches Krankenhaus zu überstellen.

Die Vielzahl der bereits durch das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Kiel durchgeführten Vernehmungen haben keinerlei Anhaltspunkte dafür ergeben, dass das Opfer sich in der Flüchtlingshilfe engagiert hatte. Vielmehr lernte sie den Tatverdächtigen, der im Juli 2015 nach Deutschland eingereist war und sich mit einer Aufenthaltsgestattung in Deutschland aufhielt, nach den bisherigen Ermittlungen im Frühjahr 2018 im privaten Umfeld kennen. Der Beziehungsstatus zum Zeitpunkt der Tat wird derzeit ermittelt.“

Auffallend ist, dass im Gegensatz zu den Medienberichten die Staatsangehörigkeit der beiden Täter sowohl von der Staatsanwaltschaft in Flensburg als auch in Kiel verschwiegen wird. Immerhin wird der Migrationshintergrund genannt, der eine eindeutige Einordnung des Täterprofils möglich macht. „Verhaften sie die üblichen Verdächtigen!“ würde der Kommissar aus dem Film Casablanca jetzt sagen. (KL)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

84 Kommentare

  1. Wer den Koran verinnerlicht hat, leidet selbstverständlich unter Wahnvorstellungen!
    Deutschland ist inzwischen zur Freiluft Psychiatrie verkommen!

  2. Wahnvorstellungen sind scheinbar normal bei den Typen. Und wer normal ist der ist auch schuldfähig.

  3. Man muss das in einem kulturell-religiösen Zusammenhang sehen. In Afghanistan ist das Leben einer Frau nicht viel wert. Auf dem Heiratsmarkt bekommt man eine Frau schon für 4-5 Schafe. Wird sie umgebracht,zahlt man der Familie der Frau etwas Blutgeld und das war’s.
    Das ist keine grosse Sache in Afghanistan.
    Für vorehelichen Geschlechts Verkehr nehmen die Afghanen gerne kleine Jungen. Das gillt nicht als schwul,ist nicht verboten,bis die Jungen Bartwuchs bekommen. Diese Praktik nennt sich „Bacha bazi“, zu deutsch Knabentanz.
    In Deutschland praktizieren sie das nicht mehr,weil,dazu haben sie deutsche Frauen.

    Hart aber wahr

  4. Ich finde das OK allerdings könnten sich die männlichen Teilnehmer noch selbst neutralisieren. Die Kosten der Verbrennung sind wesentlich günstiger als die des Vollerpflegestatus………………Weg mit dem Pack!

  5. Ich habe jeden Tag Wahnvorstellungen, aber als Bio-Deutscher bin ich dann sicher zu 105% schuldfähig und würde noch 238 Jahre Sicherungsverwahrung bekommen. Macht nur weiter so, wir schaffen das…..

  6. Die Mädchen und Frauen müssen wesentlich mehr gewarnt werden! Dazu sind auch Frauenbündnisse aufgerufen! So geht es jedenfalls nicht weiter…

    • und dann werden sie in die rechte ecke gestellt,. falls sie sowas wagen sollten..
      Lichterkette, Campino wird kroehlen und die Efeutruppe Tagessuppe verteilen

    • Die Frauen und Mädchen die es bis jetzt noch nicht begriffen haben, wollen/oder können es auch nicht begreifen.

  7. Kann passieren. Da haben Bestatter, Gerichte, Vollzugsbeamte, Sozialarbeiter wieder Arbeit. Denkt auch mal einer an die Arbeitsplätze? Wo wären wir denn ohne Verbrechen mit unserer Arbeitslosenstatistik??? Einer muss doch SPD wählen. Die schaffen Beschäftigung. Die tun wenigstens was für Sozialberufe.

  8. Unglaublich, wird eine indigene Deutsche von den hereingewunkenen Goldstücken massakriert, hört man sehr häufig „nicht schuldfähig, da psychische Probleme“. Nach einer Therapie in der Geschlossenen lässt man die Verbrecher in Absurdistan erneut auf die deutsche Bevölkerung los. Ein unglaublicher Hochverrat, der durch die politische Clique geschieht. Jeder von denen trägt einen Mitschuld an den Tausenden Opfern. Andererseits gilt, wer sich mit den Vertretern aus steinzeitlichen Kulturkreisen einlässt, muss davon ausgehen, dass ihm auch ein steinzeitliches Schicksal beschieden sein kann. Manche Frauen werden eben nicht klug.

  9. Mit einem massiven Fahrradbügelschloss erschlagen und die Kinder mussten das wohl mit ansehen… Furchtbar.
    Im zweiten Fall ist das Opfer natürlich von hier. Wenn die Frau zwölf Jahre älter ist. Viel ältere Frauen zu heiraten ist in Asien verpönt und ohne Trauschein geht überhaupt nichts.
    Wieso die psychisch Kranken plötzlich so oft zu Tätern werden? Wenn das so weitergeht, gibt’s in der Psy bald mehr Mörder als in der JVA.

  10. Hört man zu diesen Taten ein Statement von Merkel ? von den Grünen ? von Mazyek ? von den Frauenverbänden ? von den Kirchen ? Was sagt der beliebteste Politiker und nächste Kanzlerkandidat dazu ? er kommt doch aus Schleswig – Holstein. Gibt es Sondersendungen in den „Qualitätsmedien “ ?
    Schweigen nichts als Schweigen !

    • Die allgemeine Sprachregelung ist „Einzelfall“ oder „Beziehungstat“, gern genommen auch die Variante „Deutsche tun das auch“.

  11. Gab es in letzter Zeit überhaupt nur einen einzigen afghanischen Täter der nicht reflexartig für schuldunfähig erklärt wurde?

  12. ein jeder welcher hemmungslos bereit ist einen Mitmenschen in die ewigen Jagdgründe zu befördern, hat einen gewaltigen Defekt im Gehirn.
    Und somit sind das alles, im Verständnis der Systemstricher , unvermeidbare Taten psychisch Kranker. Das hat es schon immer gegeben. Also bitte weitergehen,es gibt nichts zu sehen.
    Man könnte nur noch kotzen!

    • Wo Allah im Kopf ist,ist kein Platz mehr zum denken…PS Das wäre meine Tatort Story gewesen!mir geht’s genauso!

  13. Herzlich willkommen zu einer neuen Folge unserer Daily Soap “ Meiner ist anders“ . Heute erzählen wir euch die herzzerreißende Geschichte der 36-jährigen Preetzerin, ihrer beiden Kinder und ihres 24-Jährigen Freundes, der sie von ganzem Herzen liebte und ihr Treue schwor, bis das der Tod sie scheidet .

  14. Das ist doch gerade erst passiert und schon weiss man, dass der Psychisch krank ist. So etwas kann man auch spielen, das hat sich mittlerweile herumgesprochen bei denen. Ich traue denen das ohne weiteres zu, sich Geisteskrank zu stellen.

  15. Wir wählen doch alle den Merkelwahlverein (ehemals CDU), die SPD, GRÜNE, LINKE, CSU. Wir wollen es offensichtlich nicht anders.

    • Wenn die Umfragen und Wahlen nicht massiv gefälscht wurden bzw. werden kommen die genannten Parteien auf überall eine stolze absolute Mehrheit von mindestens 65% und dies sogar in dem vernünftigen Sachsenland. Natürlich wähle ich persönlich auch keine von denen.

    • Wenn die Wahl manipuliert werden sollte,haben wir nix mehr zu verlieren.Dann kann der Bürgerkrieg meinet wegen los gehen!Für die Freiheit unserer Nation.

  16. Allet klar, die Scharia wird schon angewendet.Sure 2.Kein Mitleid mit der Mutter von zwei Deutschen Kindern.Ein zusätzliches Opfer geht auf Ferkels und Konsortens Blutkonto.

  17. Tötungsdelikt zum Nachteil einer 36-jährigen .. Ist das der neue Merkel Sprech vorgegeben aus dem Bundeskanzleramt für einen Mord? Einfach nur noch verachtenswert…

    • Ob es ein Nachteil ist nicht mehr mit einem Afghanen zusammen sein zu müssen darf bezweifelt werden.

      Wir müssen eines bedenken, die meisten Ehen sind Zwangsehen die nur unproblematisch in deren Heimatländer funktionieren. I anderen Gesellschaften, wie der unseren, sehen die Weiber auch dass es anders geht…………….und dann knallts.

      Die muslimischen Deppen kommen mit „Gleichberechtigung“ nicht zurecht.

      Islam ist derselbe Dreck wie Sozialismus und Rom!

  18. Hatte man vergessen Merkels Gästen die Deutsche Staatsbürgerschaft hinterher zu schmeissen, um am Ende behaupten zu können es waren 2 Deutsche ?

    • Ach, Deutsche sind zu solchen Morden nur selten fähig. Die würden Ihre Alte im Puff betrügen, dumm daher reden und sich dann vom Acker machen. Die Tat allein zeigt also, dass es in der Regel Moslems waren. Deutsche haben andere Gewohnheiten.

    • Doch, ich wollte mich nur über Deutsche Beziehungstaten lustig machen und wie die aussehen:) Die Deutsche Beziehungstat geschieht oft im Puff und nicht mit Messern.

      Hat nur bedingt was mit Ihrem Kommentar zu tun.

    • Doch, ich wollte mich nur über Deutsche Beziehungstaten lustig machen und wie die aussehen:) Die Deutsche Beziehungstat geschieht oft im Puff und nicht mit Messern.

      Hat nur bedingt was mit Ihrem Kommentar zu tun.

  19. Psychiater sind auch nicht mehr was sie einmal waren. Dabei waren sie in der Vegangenheit schon nicht mit besonderer Reputation ausgestattet !

  20. Man sollte mit solchen Leuten so umgehen, wie sie es in den Ländern aus denen sie kommen gewohnt sind. Da gibt es keine psychiatrische Sonderbehandlung für Mörder, sondern da wird mit gleiche Münze heimgezahlt.

  21. Höchste Zeit, eine Impfung gegen Wahnvorstellungen zu entwickeln.
    Meine Idee wäre, dazu blaue Bohnen zu benutzen.

  22. Ah ja, ein weiterer Fall für die Psychatrie also.
    Die müssen doch bald in D überfüllt sein.

    • Hart gefolgt von der Zahnsanierungsbranche/Baubranche/Flirtkursveranstalter und was es noch alles gibt……

    • Wer regt sich denn noch hier auf, wir wissen doch, daß wir von Verrückten regiert und von Verrückten massakriert werden, die einen werden den anderen nichts tun, weil bekanntlich eine Krähe der anderen kein Auge aushackt und uns sind sie dann all für allemal los – so ist vielleicht deren Plan. Es liegt doch an uns, es gibt immer noch zu viele Leute, die diese Verbrecher am eigenen Volke wählen!

    • Wer weiß schon, wie viel heimlich durch die Hintertüre täglich entlassen werden um Platz für Neu-Psychos zu schaffen.

    • Sind die auch,
      und wegen der dortigen Enge gehen ja auch immer wieder Mörder laufen.
      Die halten das psychisch einfach nicht aus! 🤣🤣🤣

  23. Die im Bericht angeführte „Wahnvorstellung“ heißt Islam und betrifft alle islamisch sozialisierten Mensch!

    Wir lassen folglich also offensichtlich Geistesgestörte oder Wahnsinnige ins Land!

  24. Ich fürchte viele der deutschen haben ihre Scheuklappen mittlerweile ganz vor die Augen geklappt.

Kommentare sind deaktiviert.