Frankreich – Mann attackiert Polizei und ruft: „Dreckige Weiße!“

(Symbolbild: shutterstock.com / Durch pixinoo)
Polizei in Frankreich (Symbolbild: shutterstock.com / Durch pixinoo)

Frankreich – Wie das lokale Nachrichtenblatt Le Populaire du Centre  berichtet, gab es einen Zwischenfall in Limoges, bei dem Polizisten von einem nicht näher beschriebenen „Mann“ attackiert wurden.

In der französischen Stadt hielt die Polizei einen Bus an, in dem sich ein scheinbar angetrunkener oder anders unter Drogen Stehender, in dem Bericht nicht näher beschriebener „Mann“, aufhielt. Als die Polizei ihn aufforderte, den Bus zu verlassen, spuckte der Täter den Beamten vor die Füße und ins Gesicht. Als die Polizisten ihn gewaltsam aus dem Bus entfernen und verhaften mussten, beleidigte er sie außerdem als „dreckige Weiße“ und „dreckige Franzosen“.

Bereits am Montag wurde er dem Haftrichter in Limoges vorgeführt, der ihn zu einer Haftstrafe von fünf Monaten und 200 Euro Strafgeld verurteilte. (CK)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

14 Kommentare

  1. Die weißen Menschen sind doch ihre Sklaven, die ihr Wohlbefinden absichern müssen. Die sind doch so dumm und machen das jeden Tag aufs neue, ohne dass das für diesen Schmutzspatz konsequenzen haben wird. Er darf bleiben, notfalls über die Grenze in Deutschland.

  2. APRIL 12, 2019

    „Tod dem weißen deutschen Mann“: Identitäre Bewegung Schwaben reklamiert Grünen Wahlkampfhilfe für sich

    Was Sie vielleicht nicht vermutet haben: Die vermeintlichen Grünen-Plakate, die so viel Empörung hervorgerufen haben, weil auf Ihnen u.a. „Tod dem weißen deutschen Mann“ gefordert wird, sie sind eine Kunstaktion.

    https://sciencefiles.org/2019/04/12/tod-dem-weisen-deutschen-mann-identitare-bewegung-schwaben-reklamiert-grunen-wahlkampfhilfe-fur-sich/

  3. ,,Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.“

    -Michael Klonovsky

  4. Ihr müsst nur schauen was die Französische Polizei jedes Wochenende an den Gelbwesten Demos anrichten.Da muss man sich auch nicht wundern das so etwas passiert!Und ausserdem ist der Bericht nicht so wie er oben beschrieben wird!Es wurde einiges Ausgelassen!

  5. „dreckige Weiße“
    Jetzt wendet sich der RASSISMUS der weißen Männer schon gegen sich selbst…oder war das wohlmöglich ein Afrikaner oder Orientale? !

  6. Mußte ja mal passieren, wenn die gesamte rassistische Systempresse pausenlos gegen Weiße hetzt. So wirkliche Antirassisten sind sie nämlich keineswegs.

    • Es wäre definitiv im Bereich des Möglichen.
      Der Rassismus gegen die Weißen ist global, stark auf dem Vormarsch.

      Juckt nur kaum einen!

      MfG
      Nr.3

    • Dank, der mongoloiden Merkel !
      Wer einen UN-Migrationspakt unterschreibt braucht sich nicht zu wundern, wenn die kriminellen Schwarz-Afrikaner sich in Deutschland willkommen fühlen.

    • Mongoloide sind das ziemliche Gegenteil von Merkel:Sie sind offen, ohne Verschlagenheit und Hintergedanken. Kurz, sie sind ehrlich!

Kommentare sind deaktiviert.