Roma-Prügelei in Madrid: Spanische Polizei greift hart durch

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Madrid – Mitten in Madrid auf dem Platz Puerto del Sol bricht eine Streiterei unter Roma aus. Männer gehen aufeinander los, Frauen dazwischen. Sie rufen nach der Polizei und die kommt. Allerdings greifen die Beamten der spanischen Guardia Civil um einiges härter durch, als der deutsche Polizist.

Mehrere Polizisten der Guardia Civil sind sofort zur Stelle und beenden die handgreifliche Streiterei kurzerhand mit Schubsen und Fußtritten. Sie scheuen sich auch nicht, den Schlagstock zu ziehen. Laut MailOnline seien im Anschluss alle am Kampf beteiligten Roma verhaftet worden.

Loading...

72 Kommentare

  1. Hier in Doofland wären die Bullen verprügelt worden oderhätten sich gar nicht erst sehen lassen, frei nach diesem albernen Truckstop-Titel aus der Vorabendserie:
    „Wenn der Ali ums Eck kommt nimmt der Schutzmann Reißaus,
    weil der Ali den Schutzmann nicht mag…“

  2. Da sind wenigstens richtige Apparate am Werk, nicht wie bei uns 160cm Mädchen, die unter ihrer eigenen Einsatzmontur schon fast zusammenbrechen.

  3. Da wird jedem deutschen Polizisten klar, in was für eierlose Hässschen das Merkelregime die Polizei verwandelt hat.

  4. Das ist die POLICIA NATIONAL und nicht die Guardia Civil, die haben gruene Uniformen und sind eine paramilitaerische Polizeieinheit und stehen unter Militaerecht. Die sind fuer sowas nicht zustaendig, sondern fuer Grenzschutz, Schutz der Infrastruktur und staatlichen Behoerden. Die haben Sonderbefugnisse und setzen den Ausnahmezustand durch.
    Dann ziehen die auch die Waffen und benutzen sie, wenn es notwendig ist. Wer in Spanien sein sollte, sollte sich bewusst machen, das die auch immer einen dabei haben der mindestens englisch und deutsch versteht. Die Polizei im allgemeinen sind immer freundlich und nicht hinterlistig und sind juristisch geschult.
    Nicht wie die 123 Danke POLIZEI in deutsch.

  5. „Geschichtlich nicht vorbelastet“???Spanien war bis 1975 unter Frankos Regime.Noch in den 70zigern wurden Frauen,die keine Röcke trugen,schon mal von Polizisten verprügelt.Von Andersdenkenden,die gefoltert und getötet wurden,ganz zu schweigen.Trotzdem wünschen sich viele Spanier Franko zurück…

  6. Die spanische Willkommenskultur war von ganz kurzer Dauer. Leider verstehen sie nur die Sprache der Gewalt.

  7. Unfassbar diese Gewalt. Eine „Gefährderansprache“ oder ein „Stuhlkreis“ hätten das Problemchen auch gelöst.

    • Ja, aber leider nur kurzfristig. Nachhaltigkeit heißt das Stichwort und ich denke, daß das da in Spanien nachhaltig war.

  8. Im Merkel-Regime wären solche Polizisten sofort suspendiert worden. Es würde tausende von Strafanzeigen gegen sie hageln und sie würden vor Gericht gestellt und zu hohen Strafen verurteilt werden. Sie würden rausgeworfen und als „Nazis und Rassisten“ gerufmordet.

    Die verprügelten Zigeuner würden hohe Summen Schmerzensgeld kassieren und zum Dank für ihren heldenhaften Einsatz das Bundesverdienstkreuz sowie Daueraufenthaltsgenehmigungen und sicher auch den deutschen Pass bekommen.

    Bei unserer Polizei möchte ich nicht solche Freiheiten sehen, denn viele Polizisten bekämpfen uns Patrioten, zumindest gehorchen sie ihren Polizei-Vorgesetzten und die sind allesamt Merkel-Anbeter und Deutschen-Hasser.

    Der Volkslehrer und Compact-Demonstranten („Greta nervt“) wurden von Antifa-Kriminellen angegriffen. Die Polizei hat sie nicht geschützt, sondern verfassungswidrig den Volkslehrer und die mutigen Kritiker der Schulschwänzer von der Demonstration ausgeschlossen und entfernt.

    Solch eine Polizei, welche täglich das Recht bricht, muss durch eine Patrioten-Kampftruppe gestellt und zusammengeknüppelt werden. Dann müssen diese Hochverräter-Polizisten eingesperrt und wegen Amtsmißbrauch und anderen Verbrechen bestraft werden.

    Leider haben wir keine Patrioten-Kampftruppe.

    Zur „Merkel muß weg“ Demonstration jeden Mittwochabend vor dem Kanzleramt, die von der AfD veranstaltet wird, kommen zwischen 20 und 40 Patrioten.
    So sieht die Realität in der Merkel-Diktatur aus.

  9. Immer wieder.
    Die Polizei, die Weicheier.
    .
    Die Polizei will und könnte auch durchgreifen.
    Aber sie darf nicht.
    .
    Also lasst euren Unmut bei den Politikern aus.

  10. Tränenausdenaugenwisch…looool Genau so gehört sich das. Die Guardia Civil ist aber auch nicht zu vergleichen mit unserer feminisierten Genderpolizei.

  11. Entweder Guardia Civil oder Policia, aber weder Guada noch Suada.
    Für die Beruhigungsmethode ist es egal, die ist richtig.

    • Suada kam mir auch gleich komisch vor. Eine Suada braucht z.B. Merkel oder Claudia Roth. Und hinterher ein bisschen Guardia tät auch nichts schaden.

  12. Die deutsche Polizei, sind Weicheier und hingebungsvolle Dilettanten der kriminellen Politiker.
    Die werden von den Wirtschaftsflüchtlingen in Grund und Boden ausgelacht und verarscht.

    • Ja, leider.
      Sie wissen es, die Polizisten wissen es.
      .
      Die Verantwortlichen – die Politiker – wissen es auch.
      Sie sind dafür verantwortlich, daß ihr Nichtdenker die Polizei als Weicheier bezeichnet.
      Aber die verstecken sich.
      .

  13. Ja, die spanische Polizei ist hier nicht zimperlich! Es ist auch eine Unsitte, Differenzen mit Gewalt auszutragen, schon gar auf öffentlichen Plätzen, und wenn es eine Minderheit betrifft, schaden die Akteure dem Ansehen ihrer ganzen Gruppe.
    Meinen Geschwistern und mir wurde vor Auslandsbesuchen von den Eltern immer eingeschärft, uns besonders gut zu benehmen, weil schlechtes Betragen auf alle Deutschen zurückfalle.

  14. Das gleiche Szenario in D: 10 verletzte Polizisten, drei davon dienstunfähig, zwei im Krankenhaus, 20 Platzverweise, 3 vorläufige Festnahmen, alle wieder auf freiem Fuß…

    Muß man noch mehr dazu sagen? Man sieht aber: es geht. Allerdings kein Wunder, daß die Alle nach D wollen, denn hier können sie sich ungestraft austoben und sogar die Ordnungskräfte angreifen wie es ihnen beliebt. Selbst wenn ein Verfahren eröffnet wird, wird ein verständnisvoller Richter (der bei Volksverhetzung hart durchgreift) Alles daran setzen, daß die ganze Milde des Gesetzes zur Entfaltung kommt…

    • So w o l l e n es die Altparteien!! Diese untragbaren Zustände in Deutschland wurden heimtückisch von der machthabenden Politik (vom Altparteienkartell) v o r s ä t z l i c h hergestellt!

  15. Überall in jedem Land wird bei so etwas härter durchgegriffen als in Deutschland.
    Letztens erst wieder mal im Staatsfernsehen gesehen, wie die Polizei sich bei so einem Streit unter Zigeunern verhalten hat.
    Das vor der Polizei in Deutschland niemand Respekt und/oder Angst hat wundert mich gar nicht. Die treten auf, wie Sozialarbeiter. Jeder Kriminelle lacht sich kaputt über die

    • Irgendeiner dieser „steuer“finanzierter Sender (für mich sind die Rundfunkgebühren mit einer Pflichtsteuer gleichgesetzt). Ich weiß leider nicht mehr, welcher dieser Sender

    • Gibt doch nur noch Regimefernsehen! Das müssen wir sogar noch bezahlen. Das gab es nicht mal in der DDR. Da gab es keine Rundfunk- und Fersehgebühren!

  16. Seit die rechtsextreme VOX-Partei in Andalusien mitregiert, entwickelt Spanien sich zum Hoffnungsträger für Patrioten.

    • Ist Dir schon mal aufgefallen, dass die politische Richtung im Süden Europas langsam aber stetig sich nach rechts bewegt?

      ein Hoffnungsschimmer!

    • Hoffnungschimmer – aber nicht für das Land in dem wir „gut und gerne leben“. Es bedeutet letztendlich, dass es auch die zuerst nach dort „Geflüchteten“ in den „Garten Eden Germoney“ zieht.

    • Hab ich mir auch schon überlegt. Was mich in Spanien aufregt ist der Grad der Verseuchung mit Gender-Ideologie. Aber auch hier hat VOX schon klare Kante gezeigt.

  17. Eines der besten Videos, die ich seit langem gesehen habe. Würde das auch bei uns passieren, hätte ich wieder ein wenig Hoffnung.

  18. Etwas anderes wird eben nicht akzeptiert. Ein ordentliches „Diktiergerät“ und damit richtig was aufs Maul. Schon zieht Ruhe ein.

  19. Waren es Roma oder Sinti?
    Leider wird in den Medien meist bei den Gipsys nur Roma gesagt. Das frühere Wort Zigeuner ist ja verboten worden. War aber ein Sammelbegriff. Seitdem verwende ich nur noch das Englische Wort dafür: Gipsy. Das ist noch nicht verboten, bedeutet aber das gleiche.

    • Nein, dieses Schnitzel gibt es nicht mehr zu kaufen. Und Gipsy kennt nur einer, der mit der Englischen Sprache was zu tun hat(te).

    • Eva, ich auch, privat. Doch in den einzelnen Foren darf das Wort Zigeuner nicht verwendet werden. Das Posting würde sofort gelöscht. also Gipsy…. 🙂
      Übrigens sind bei mir Mohrenköpfe keine Schaumküsse, sondern Mohrenköpfe…. 🙂 🙂 Und der Zigeunersalat weiter Zigeunersalat.

    • es ist mir vollkommen egaL denn Verbote der linksgrünen Junta sind zu ignorieren. ZIGEUNER ZIGEUNER ZIGEUNER ZIGEUNER ZIGEUNER ZIGEUNER….

    • Offensichtlich waren sie vom Balkan, also Roma (Sinti sind die, die seit ca 1400 in Westeuropa, bes. Deutschland und Frankreich leben).

    • Stimmt, wir hatten Patientinnen, die sich genau so nannten:
      „Wir sind nämlich Zigeuner!!!“, hat die Frau Maria P. immer gesagt! 😜

    • Meine Meinung dazu ist: Wenn man es freundlich meint, macht es nichts, dass man „Zigeuner“ sagt und wenn man es unfreundlich meint, macht es die Sache auch nicht besser, dass man „Sinti und Roma“ sagt. Also soll jeder sagen, was er will.

    • Ja, vielleicht. Allerdings merken die dan sehr schnell, wenn sie z.B. in DE oder CH sind was sie so machen können

  20. Die deutsche Polizei hat ja bei den Ausländern jeglichen Respekt verspielt.
    Aber mit 50 oder 80 solchen Auftritten wie in Madrid, könnte sie ein wenig Achtung auch wieder zurück gewinnen.
    Ruhig auch noch ein bisschen härter, gegen ein paar Knochenbrüche bei renitenten Araber-Clans ist nichts einzuwenden.
    Sie würde damit wahrscheinlich mehr zukünftige Kriminalität verhindern, als mit einer 20%igen Personalaufstockung.

    • ich stelle mir das so vor: Rauferei: Bullen kommen und mischen mit dem Gummiknüppel mit. 5 Minuten später: Ruhe! Und das Modell bei ähnlichen „Unruhen“! Auch bei bestimmten Deutschen, die sich Schönheit der Politik nennen oder ANTIFA.

      Ich habe mal zugesehen wie US-MP eine Bar ausräumte: Ein Lastwagen mit der Ladefläche zum Eingang, 4 -5 MP-Bullen (im wahrsten Sinn des Wortes = so an die 2 Meter groß) im Lokal Am Eingang ebenso 2 davon. Ohne zu fragen wurde die Randalierer gepackt, zur Tür geworfen, die dort Wartenden massierten denen mit dem Hartholzknüppel den Schädel und warfen sie auf die Ladefläche. 10 Minuten Später war wieder Ruhe.

  21. Demnächst wohl auch in Hagen. Nur mit den Unterschied, dass die Polizei nicht – wie in Madrid – durchgreift.

    • Nein, die schauen zu und dürfen nur beruhigend, wie die Samariter zureden. Die Polizisten, die durchgreifen, werden noch vor Gericht gezerrt und von Gutmenschen und linken Idioten angezeigt!

Kommentare sind deaktiviert.