Mantel des Schweigens: Intelligenz verlässt Deutschland

Symbolfoto:Von Olena Yakobchuk/shutterstock
Symbolfoto:Von Olena Yakobchuk/shutterstock

Vor wenigen Tagen warnte der rumänische Finanzminister Eugen Teodorovici vor den Folgen übermäßiger Arbeitsmigration innerhalb der EU. Sie wirke sich nicht nur negativ auf  die von der Abwanderung Staatshaushalte der betroffenen Länder aus. Auch die gesamte Wirtschaft leide unter dem sogenannten „Brain Drain“. Doch nicht nur die ärmeren EU-Staaten im Osten sind betroffen. Deutschland sei, wie bereits im 19. Jahrhundert, wieder ein Auswanderungsland, stellt die NZZ fest. Doch hierzulande ist diese dramatische Entwicklung für Merkel und Co kein Thema. 

„Wir müssen über ganz Europa diskutieren“, erklärte Teodorovici beim Treffen mit seinen EU-Amtskollegen beim Treffen in Brüssel. Die EU müsse die Talentabwanderung beenden, so der rumänische Finanzminister. Rumänien ist von dem Wegzug von Arbeitskräften besonders stark betroffen. Schätzungen zufolge leben derzeit mindestens 3,2 Millionen Rumänen im Ausland, jedes Jahr verlassen 200.000 bis 300.000 das Land. Viele von ihnen zieht es laut Focus nach Deutschland.

Die Situation in Albanien, das 2020 der EU beitreten soll, ist  offenbar noch dramatischer. Dort würden nahezu alle jungen Menschen von dem Leben in Deutschland oder Großbritannien träumen. Sie hinterlassen regelrechte Geisterstädte. Schuld daran ist laut der britischen Tageszeitung The Express die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Durch ihre und die von der EU unterstützten Politik der unkontrollierten Masseneinwanderung entstünden in den betroffenen ärmeren Ländern regelrechte Geisterstädte, in denen nur die Alten zurückbleiben würden, so The Express.

Reiche westliche Nationen wie Deutschland würden profitieren. Es würde die Reichtum schaffenden Ressourcen kleinerer, ärmerer Landkreise regelrecht „auffressen“. Die würden den Preis bezahlen und vor dem wirtschaftlichen Ruin stehen, so das Fazit des The Express.

In Deutschland freuen sich Politik und Wirtschaft über die – billigen – gut ausgebildeten Arbeitskräfte aus dem Osten und tun wenig dafür, um die Abwanderung der Besten des Landes zu stoppen. Im Gegenteil, ganze Branchen werden  hierzulande an den Rand der Existenz getrieben. Durch die Gesetzgebung der schwarz-roten Regierung in Berlin hat die IT-Branche nicht nur schwer zu kämpfen, sie blutet regelrecht aus.

„Die Große Koalition hat durch ihre Gesetzgebung für große Rechtsunsicherheit bei Selbstständigen und ihren Auftraggebern gesorgt. Die wirtschaftlichen Konsequenzen werden jetzt sichtbar: Große Unternehmen müssen ihre innovativen Projekte ins Ausland verlagern, um sie rechtssicher durchführen zu können. Fast die Hälfte der IT-Selbstständigen erwägt, das Land zu verlassen. Die Große Koalition muss dringend handeln, um weiteren Schaden von Deutschland abzuwenden“ klagt Dr. Andreas Lutz, der Vorstandsvorsitzende des Verbands der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) in einem Artikel des crosswater job guide im vergangenen Monat.

IT-Fachkräfte und Ärzte verlassen Deutschland

Rund 48 Prozent der freiberuflichen IT-Spezialisten in Deutschland würden aufgrund von Rechtsunsicherheit über eine Auswanderung nachdenken, so crosswater job guide. Eine Gesetzesänderung vom April 2017 und deren restriktive Auslegung durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) stelle ihren Status als Selbstständige infrage. Würden sie als Scheinselbstständige eingeordnet, drohen ihren Auftraggebern hohe Strafen.

Deshalb würden Auftraggeber deutschen Experten reihenweise die Auftragsverhältnisse kündigen: 59 Prozent der Befragten geben an mindestens einen Auftrag verloren zu haben, 26 Prozent von ihnen erlebten  die Auflösung ganzer Projekte und Organisationseinheiten in Deutschland, berichtet crosswater job guide.

Aufgrund der Rechtsunsicherheit würden in Deutschland Projekte entweder ganz eingefroren, beendet oder ins Ausland vergeben werden. 80 Prozent der befragten IT-Fachkräfte sehen negative oder sehr negative Auswirkungen auf die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und spielen reihenweise mit dem Gedanken, das Deutschland den Rücken zu kehren. Die Alarmglocken sollten also mehr als schrillen, doch in Berlin bleibt man gelassen.

Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen. Das kann nicht gut lange gehen, glaubt auch Heribert Dieter in einem Gastbeitrag in der NZZ. Es sei eine leise Abwanderung. Deutsche Ärzte gingen in die Schweiz und Norwegen, Ingenieure nach Australien so Heribert Dieter: „Mittel- und langfristig steuert Deutschland auf eine strukturelle Krise in der Wirtschafts- und Sozialpolitik zu. Leistungsträger verlassen das Land und schwächen die wirtschaftlichen Perspektiven. Den gleichen Effekt hat die Zuwanderung von Geringqualifizierten. Um diese problematische Entwicklung zu ändern, müsste die deutsche Politik dafür sorgen, dass die Steuer- und Abgabenlast sinkt und zugleich die Gehälter von Hochqualifizierten so stark steigen, dass sie im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig werden. In der heutigen politischen Atmosphäre, die von einer übergrossen Koalition von Umverteilungsbefürwortern im Bundestag geprägt ist, ist diese Forderung nach mehr Ungleichheit und weniger Sozialleistungen indes utopisch. Es fehlt an Einsicht, welche Folgen es für Deutschland hat, dass es seine eigenen Talente nicht mehr im Land halten kann“, so die bittere Bilanz von Heribert Dieter. (MS)

Loading...

107 Kommentare

    • Hierzulande nahezu unbekannt. Im Mutterland des Kapitalismus vom Bekanntheitsgrad her nach der Bibel auf Platz 2.

  1. Wohin soll es dann hingehen?
    Wenn ich könnte wäre ich schon unterwegs…
    Mich ziehts eigentlich in sonnigen Süden, aber mir grauets davor, daß dort dann auch nur sind schwarze Rüben. Bzw. übers Mittelmeer kommen. Bei >200 Mio wanderbereiten, wäre es eine Frage der Zeit…

  2. Doch, diese Regierung und die Opposition kann. Sie fahren nicht nur den Mittelstand, sondern die Kleinunternehmer mit an die Wand. Sie werden staunen, was Sie bald sonst noch erleben. Sie müssen vielleicht Ihre Wohnungen mit Gästen von Frau Merkel teilen. Das gab es nach dem Krieg auch (Zwangs-Wohnungsbewirtschaftung hieß das Zauberwort).. Das Gesetz der Alliierten ist noch in Kraft. Sie werden beschließen, dass die Wohnungsnot groß ist, aber für Asylanten noch größer, denn sie haben z. T. Großfamilien, die standesgemäß unter gebracht werden müssen. Ali schaut morgen ihrer Tochter Mechthild ins Gesicht, die gerade duftend wie ein Pfingsröschen das Bad verlässt. Er dreht spontan an seinem Gemächt an der Keller-Unterkante. Alles nur angenommen, aber durchaus denkbar.

  3. Der linksgrüne Abschaum ist doch froh über jeden Leistungsträger und Patrioten, der unser Land verläßt. Die Hochqualifizierten gehen, die primitiven Sozialhilfeempfänger aus der dritten Welt kommen in Massen. Jedes Jahr wandern mindestens 300 Tsd. Exoten in die Sozialsysteme ein, gleichzeitig wandern netto über 100 Tsd. leistungsfähige Steuerzahler in andere Länder aus. Wenn diese Entwicklung so weitergeht, sind wir spätestens in 10-15 Jahren wirtschaftlich auf dem Stand von Polen. Schon jetzt ist ein deutlicher Einbruch der Steuereinnahmen zu erwarten. Wir müssen uns warm anziehen.

    • In ein paar Jahren schon wird Deutschland gluecklich sein, ueberhaupt den Stand von Polen erreichen zu koennen. Die schlafen nicht dort im Osten.

    • Wir sind jetzt schon wirtschaftlich erledigt, fas alle Unternehmen sind unter ausländischer Kontrolle oder haben Anteilseigner, die nicht aus Freundschaft hier investieren. Da kommen eine Menge Mosaike des planmäßigen Untergangs zusammen. Ich habe auch so das Gefühl, dass viele große Unternehmen es einen Scheißdreck interessiert ob auf unseren Strassen Blutrinnen gibt – solange deren Werkschutz und Bodyguards da sind…

  4. der klügere gibt nach – volldeppen übernehmen das ruder bis zum untergang…nur noch weg hier!

  5. Die klugen gehen, wenn sie können, die dummen bleiben, auch wenn sie könnten.
    Folge: Der Rest, der in D bleibt, ist leicht zu manipulieren.

  6. Doch, diese Regierung und die Opposition kann. Sie fahren nicht nur den Mittelstand, sondern die Kleinunternehmer mit an die Wand. Sie werden staunen, was Sie bald sonst noch erleben. Sie müssen vielleicht Ihre Wohnungen mit Gästen von Frau Merkel teilen. Das gab es nach dem Krieg auch (Zwangs-Wohnungsbewirtschaftung hieß das Zauberwort).. Das Gesetz der Alliierten ist noch in Kraft. Sie werden beschließen, dass die Wohnungsnot groß ist, aber für Asylanten noch größer, denn sie haben z. T. Großfamilien, die standesgemäß unter gebracht werden müssen. Ali schaut morgen ihrer Tochter Mechthild ins Gesicht, die gerade duftend wie ein Pfingsröschen das Bad verlässt. Er dreht spontan an seinem Gemächt an der Keller-Unterkante. Alles nur angenommen, aber durchaus denkbar.

  7. Sollte ich eine Familie gründen und hätte die Qualifikation, auszuwandern, würde ich sofort tun, denn ich möchte meinen Kindern der Zivilisation Clash nicht aus setzen und die Privat Schulen würden Heimat liebenden Familien nicht aufnehmen, Es wäre mir zu teuer, da ich nicht der grünen Elite angehöre.

  8. Das gab’s schon einmal. Daraufhin wurde eine Mauer errichtet. Die wird es so sicher nicht mehr geben. Doch wer weiß, welche Maßnahmen man sich noch ausdenken wird…

  9. Wenn das tatsächlich eine von Mazyeks vielen Forderungen wäre, gäbe es nichts einzuwenden, da wir sowieso schon islamisiert sind. Vielleicht wäre das sogar gut, weil ich vermute, wenn man den Deutschen das Bier nimmt, daß sie erst dann munter werden und endlich auf die Straße gehen, aber sogar da habe ich meine Zweifel.

    • Da gehe ich mit.
      Übrigens Bier sollte ein Getränk für Frauen sein wegen dem hohen Östrogenanteil…………..Für Männer ist das eher nichs.

  10. Der Exodus des deutschen Volkes ist von dieser Verbrecher- Regierung gewollt. Da sich diese dem Islam gegenüber so unterwürfig und anbiedernd verhält, kann ich nur annehmen, daß die alle schon zum Islam konvertiert sind.

    • Das ist jetzt eine interessante Anmerkung, denn einerseits bekommen die jüdischen Mitbürger zuallerst die Dummheit des slam zu spüren, andererseits tritt aktuell der israelische Botschafter gegenüber der islamkritischen AfD in einer Weise mit demagogischen Verleumdnungen hervor, die ebenso zu der Behauptung passt wie die (mehrfach nachgewiesene) Zusammenarbeit Israels mit dem IS. Und von Figuren wie Soros, der je nach Bedarf als Jude reklamiert wird( um seine Gegner des antisemitismus zu zeihen…) oder als solcher geleugnet wird, – von solchen Gestalten haben wir dabei noch gar nicht gesprochen.

      Als Erwiderung werden Sie aber zu 95% keine sachlichen Abwägungen, sondern nur den antisemitismus-Anwurf erhalten!

  11. Die klugen gehen, wenn sie können, die dummen bleiben, auch wenn sie könnten.
    Folge: Der Rest, der in D bleibt, ist leicht zu manipulieren.

    • Das könnte man erst mal so sehen, aber viele Rentner, Behinderte oder chronisch Kranke – vor allem Leute, die keine ausreichenden Geldmittel haben um draußen neu anzufangen und würden vielleicht keine Einbürgerungschancen bekommen. Gut ist, hätte man wenigstens Verwandte aber die haben nur wenige.
      Einerseits ist es aber auch verständlich, wenn die betreffenden begehrten Länder ihre Sicherheitsdoktrin durchziehen und nur die Nützlichen und Sauberen rein lassen – ich finde es o.k. – hätte ja Deutschland schon ab den 60′ genauso machen können?
      Aber das durfte nicht sein – es gibt unveröffentlichte Vorgaben der Alliierten und heut kommen noch die schwachsinnigen Terror-Kommunisten dazu, die uns im Bundestag täglich zeigen wie Schwachsinn mit Genuss gelebt wird.

  12. Kein Pardon für die deutschen Unternehmer, für die deutsche Wirtschaft!!#Unternehmer und Wirtschaft sind die fanatischsten Zuwanderungsapologeten. Den deutschen Unternehmern haben wir die offenen Grenzen zu „verdanken“. Sollen sie dran ersticken.

    • Differenzieren Sie! DieUnternehmer, also MITTELSTAND, haben nicht das Hohelied der muslim.Immigration gesungen! Das waren die MANAGER der großen Konzerne (Mercedes, VW, Siemens, Telekom usf.)!

  13. Da ist wirklich was dran – es geht nicht um die Auswanderer, die auf Malte vergeblich eine Teestube gründen…
    NEIN!
    Man merkt es deutlich im Gesundheitswesen, wo sind denn die Topp-Ärzte, Chirurgen und Pfleger geblieben?
    Wie kann es sein, wenn man in ein Krankenhaus eingeliefert wird, dass eine unfähige Stationsärztin aus Jugoslawien nur Provisionsgeschäfte mit Dienstleistern und Vertretern macht – aber über Behandlungsmethoden auf der Station keine Ahnung hat. Ein Oberarzt aus Indien (oder Pakistan) ab und zu mal durch den Flur als Schatten sichtbar wird und ihm der Stress anzusehen ist, ein Chirurg aus Ägypten schon lächelnd wartet?

    Schaut in die Krankenhäuser, geht in die Businessetagen der Betriebe, Chinesen, Israelis, Japaner oder sonst woher – soweit das Auge reicht.
    Man sieht förmlich unseren gewollt inszenierten Untergang.
    Doch wo sind unsere Leute geblieben?
    In Neuseeland, England, Australien, Schweiz, Östereich, USA….
    Doch nicht nur wegen des Geldes?
    Das ganze Gängelsystem und die fachlichen Vollidioten aus dem Bundestag hatten durch ihre Nörgelei und geisteskranken Entscheidungen seit 30 Jahren für diesen Untergang und Chaos gesorgt.
    Nach einem Herrn Spahn sollen nun Impfungen in Apotheken stattfinden?
    Warum wohl?

    „Warum kann das nicht sogar der Straßenbahnfahrer mitmachen – gleich beim Einsteigen? “

    Weil Spahn einer der ekelhaftesten Lobbyisten der Pharmaindustrie ist und die Apotheker mit solchen Dienstleistungen begünstigt, die wir wohl möglich selbst zahlen. Somit erübrigt sich für Spahn das Thema Impfpflicht…

    Ich habe von diesen Vollkranken in Gestalt der MdB’s richtig die Schnauze voll und hätten wir Standrecht, wäre das Thema Merkel, Linke und Grüne erledigt.

    • Nicht allein die Verbrecher aus dem Bundestag haben für diese Zustände gesorgt, sondern in erster Linie ein völlig verblödetes, Gehirngewaschenes und geistig degeneriertes Volk das bis heute zu blöde ist die Situation zu erkennen, sonst hätte es mit 87% nicht weiterhin diese Stasi Raute gewählt.

    • Sie meinen die „Inder statt Inder“-Leute?

      Oder doch lieber ’nen Hund als ein eigenes Kind?

      Ja, das rächt sich jetzt!

    • Ich gehörte nicht zu den „topp Ärzten“,aber schlecht war ich nicht. Sieht es wirklich jetzt schon so in den Krankenhäusern in D aus?
      Ich dachte, vor allem die Sicherheitslage sei das Problem… Allerdings bekomme ich per mail (bin da in einem Verteiler ) zunehmend Angebote für Festanstellungen mit ausufernden Leistungen des Arbeitgebers. Das will ja schon was sagen…

    • Eine Angehörige von mir war kürzlich im Kh (In meinem Wohnort Stadtkrankenhaus, sehr sauber und ordentlich, nur hektisch – Ort/Name lasse ich geheim). Ich konnte vom Parkplatz durch die Notaufnahme, vorbei an wichtigen Technikbereichen ohne Hindernisse und Kontrollen in die Kardiologie durchlaufen.(Kurzer inoffizieller Weg ~100m, der Offizielle 400m) Keine Fragenden, keine Kamera, kein Ordnungsdienst, viel ausländisches Personal verschiedener Ethnien, freundliches Nicken. Ich hätte eine Tasche, getarnt mit Blumen und mit einer Bombe rein bringen können, wäre zum offiziellen Ausgang wieder raus – vorher in der Cafeteria noch einen Kaffee genommen und weg und tschüß… Sorry – noch Fragen?

    • Es gab im Haupteingangsbereich sehr oft Szenen und Tumulte mit „Großfamilien“ – oder Muselweiber, die gegen Glastüren traten oder sich dort hinlungerten – fast schon liegend – aber wie die das gelösten haben weiß ich nicht, es wird ja nichts berichtet. Nur im Buschfunk oder durch Bekannte hat man so einiges mitbekommen. Es soll schon zu Bedrohungen in den Krankenzimmern gekommen sein. Vor Jahren musste sich meine Mutter mit einer Musel ein Zimmer teilen. Die wurde mit so einer Schamwand abgeschirmt. 24/7 waren Angehörige von der im Zimmer und lümmelten sich auch auf dem Bett meiner Mutter. Die Kinder spielten an Kabeln herum. Da gab es es richtig Zoff (ca. 23..Uhr) Mehrere Diensthabende Ärzte und Schwestern hatten dann Mühe und hatten dieses freche Pack endlich rausgeschmissen und es soll wohl auch eine Polizeistreife gekommen sein (unklare Aussage)
      Doch dieses Pack war morgens um 9 Uhr mit 10 Leuten wieder da und dann wurde meine Mutter aus Sicherheitsgründen verlegt…
      Am Krankenhäusern kann man sehen was für eine Kultur dieses Pack mitbringt – ekelhaft. Man kann die Wut kriegen…

    • Es gab im Haupteingangsbereich sehr oft Szenen und Tumulte mit „Großfamilien“ – oder Muselweiber, die gegen Glastüren traten oder sich dort hinlungerten – fast schon liegend – aber wie die das gelösten haben weiß ich nicht, es wird ja nichts berichtet. Nur im Buschfunk oder durch Bekannte hat man so einiges mitbekommen. Es soll schon zu Bedrohungen in den Krankenzimmern gekommen sein. Vor Jahren musste sich meine Mutter mit einer Musel ein Zimmer teilen. Die wurde mit so einer Schamwand abgeschirmt. 24/7 waren Angehörige von der im Zimmer und lümmelten sich auch auf dem Bett meiner Mutter. Die Kinder spielten an Kabeln herum. Da gab es es richtig Zoff (ca. 23..Uhr) Mehrere Diensthabende Ärzte und Schwestern hatten dann Mühe und hatten dieses freche Pack endlich rausgeschmissen und es soll wohl auch eine Polizeistreife gekommen sein (unklare Aussage)
      Doch dieses Pack war morgens um 9 Uhr mit 10 Leuten wieder da und dann wurde meine Mutter aus Sicherheitsgründen verlegt…
      Am Krankenhäusern kann man sehen was für eine Kultur dieses Pack mitbringt – ekelhaft. Man kann die Wut kriegen…

    • Ok, dann haben die da ja doch den normalen Merkelwahnsinn…, sie haben nur noch nicht begriffen, daß sie bestimmte Bereiche sichern müssen! Wenn denen das erste mobile Sonogerät der neuen Generation oder die teuren Opt.Geräte aus der Endoskopie geklaut worden sind, werden die Kardiologie u.a.Bereich für den offenen Verkehr sperren!

  14. Wenn schlechte Politik und dumme Wohlstandswähler, Geschwätzwissenschaftler oder Schulschwänzerkartelle ihre Leistungen in Statistiken ablesen können, dann ist es zu spät.

    Als Zyniker, der ich erst durch die Entwicklung der letzten 5Jahre geworden bin, sage ich: Je schneller die Hühner vor die Wand fahren, desto reversibler ist das Fiasko.
    Wenn man sich erstmal richtig von seinem Land entwurzelt hat, dann kommt man nicht mehr zurück!

    • Stimmt!

      Ich fühle mich in Asien mittlerweile auch wohler als in Dummland!

      Wir haben hier Gigabit-Ethernet per Fiber mit IPv6 für 25 Euro/Monat.

      In Deutschland…
      Ach vergessen wir’s. Nicht wert, erwähnt zu werden.

    • Der wirtschaftliche Niedergang und die dumme Technikfeindlichkeit von Leuten, die vorher Zukunftsgläubig waren, ist eine Sache. Aber ich habe in D eher unter basaleren Dingen gelitten: Die zunehmende Linke Obrigkeitsgläubigkeit, das zunehmende Diskussionsverbot (unter dem Diktum man kann doch alles sagen, die zunehmende grüne Verblödung bis in Naturwissenschaftlerbekanntschaften hinein #Klimarettung, die Uniformität (wenn ich in D mit Lederhosen herumlief, war die erste Frage in einer Diskussion, ob ich Identitärer wäre. Wenn ich in Südchile in ein Haus komme, schallt mir ein „läderhusen“ mit einem Grinsen entgegen….
      Die Gigabyte helfen da auch nicht mehr!

  15. >>Doch hierzulande ist diese dramatische Entwicklung für Merkel und Co kein Thema.<<

    Natürlich nicht, sie bekommen schließlich Menschen geschenkt. Und einem geschenkten Gaul…

    Gerade in der Sozialversicherung aber wird sich das bemerkbar machen. Gutverdienende Alleinstehende die hohe Beiträge zahlen und selten krank sind, werden immer weniger. Dafür kommen Sozialleistungsempfänger mit vielen mitversicherten Kindern die noch dazu häufiger krank sind (ist statistisch erwiesen, schon vor Jahren, wird sich heute kaum anders verhalten). Das wird die Sozialversicherungsbeiträge zum Explodieren bringen, früher oder später.

    Oder man wird noch mehr Eigenanteile fordern und Leistungskürzungen. Irgendwann werden die Arbeitnehmer nur noch die Beiträge zahlen, damit die, die nicht arbeiten, auch eine Krankenversicherung haben, die dann für Menschen mit Einkommen aber praktisch nichts mehr zahlen wird.

    Mir wird Angst und Bange, wenn ich daran denke, daß ich im Alter vielleicht von der Gunst der Einwanderer abhängig sein werde, weil keine einheimischen Pflegekräfte mehr da sein werden. Dann lieber rechtzeitig nach Thailand oder in ein anderes nichtmuslimisches Land auswandern. Falls es in 30 Jahren noch nichtmuslimische Länder gibt.

  16. Das ist doch verständlich. Noch haben sie die Möglichkeit im Ausland eine Anstellung entsprechend ihren Fähigkeiten zu bekommen. Das wird durch die katastrophalen Bildungspolitik in Deutschland bald nicht mehr möglich sein, denn die Dummheit ist nicht mehr zu übersehen. Das Bildungsniveau sinkt fast so weit ab, dass ich in vielen Bereichen schon fast mit den ehemaligen Hilfschülern gleich setze. Wie ich heute las, sind viele Schüler kaum mehr in der Lage überhaupt noch handschriftlich, verständlich zu schreiben. Die deutsche Srpache wird aussterben, denn sie wird an vielen Schulen nicht mehr gepflegt Dafür arabisch/türkisch und einige andere Sprachen. Musik, Lesen von Büchern verpönt und so weiter sind Fremdwörter. Wir Deutschen geben ein jämmerlichers Bild ab. Forschung, Bildung, Technik Inovationen sind im Sinkflug begriffen. Dafür werden Zweiräder, Ochs und Esel gefördert. Die größte Herde sitzt in Berlin im Bundestag. Die Autoindustrie zerschlagen und damit die vielen Zulieferer, der Mittelstand, gleich mit.

    • Diese Regierung setzt alles daran das Volk zu beseitigen, weil man nur mit Dummen und Ungebildeten machen kann was man will. Und irgend wann landen Andersdenkende, dank Antifa und ihrer politischen Unterstützer wieder in KZ´s.

  17. Ich glaube, es geht hier noch mal so richtig den Bach runter. Bisher ist es nur eine Art Vorspiel mit handelnden Figuren, wie sie in untergehenden Gesellschaften typisch sind. Ideologen, Weltverbesserer, Wohlstandsverteiler, Bevormunder, Moralisten, Systemprofiteure und Inkompetenz allerorten. Immer weniger Leute, die wirklich anpacken und in der Lage sind, etwas Neues aufzubauen, Werte zu schaffen, Vorsprung herauszuholen und der Gesellschaft einen Dienst erweisen. Sieht man in so ziemlich allen Bereichen, die Deutschland mal ausgezeichnet haben. Wie bestellt, so geliefert. Symptomatisch für diese Entwicklung ist die FDJ-sozialisierte (und in der DDR privilegierte) ewige Bundesraute an der Staatsspitze, die es schaffte, sich den Westdeutschen als fürsorgende Bundesmutti zu verkaufen, aber mit der BRD noch nie so richtig etwas anzufangen wusste, ihre Meinung nach Belieben wechseln kann wie andere Leute ihre Wäsche und die ihre nicht mehrheitsfähigen Pläne für die Zukunft der Deutschen aus guten Gründen für sich behielt und weiter behält.

    • Warum sind die Chinesen wohl so groß geworden? Weil sie ausschließlich auf Grund von Industriespionage groß und reich geworden sind. In Deutschland besitzen sie schon alle Häfen, viele Wälder und und und.

    • Wenn z.B. KUKA, der Roboter-Hersteller ein Wald ist, fress ich einen Besen. Ländereien besitzt hier hauptsächlich die kath. Kirche, finanziert ihren „Pomp“ von den (unverschämten) Erbbauzinsen etc. Aber die Chinesen sind nicht zu unterschätzen! Die „reichen Deutschen“ als ärmstes Volk nach Rumänien (offizielle Studie) haben ja kaum was zu verlieren. Dafür haben bereits zwei Währungsreformen gesorgt. Das wird in jeder Diskussion vergessen!

  18. Schoen ist es woanders auf der Welt zu sein…..
    Da wo man nicht so ausgeblutet wird, keine Idioten mehr regieren, Massenflutung und Hartz4-Dummheit nicht gibt.

    • Ich würde dieses Pack nicht als Idioten bezeichnen, weil Idioten nicht wirklich wissen was sie tun, aber diese Polit-Verbrecher wissen genau was sie tun, denn sie tun es ganz gezielt und bewußt, also sind es Kriminelle, die zu allem Übel auch noch vom erarbeiteten Wohlstand des Volkes schmarotzen und diesen auch noch in der Welt verteilen, vorwiegend an Länder der dritten Welt, die sich in erschreckender Weise vermehren wie Ungeziefer.

  19. die setzen auf den ganzen elektrischen Krempel, sah ich heute.
    Damit wäre dann „alles viel einfacher“ usw.
    75.000 Leute müssen dann gehen, sagte so ein Bonze von Ford bei einem Interview im Genfer Automobil-Salon.
    Wahrscheinlich meinte der sogar genau dies mit „viel einfacher“.

    • bin ja schon gespannt was dann die ganzen linksgrünen Gewerkschaften sagen werden, wenn sie die Quittung bekommen in Form von „Freisetzung von Arbeitskräften“

    • Die Entwicklung läuft doch schon seit mindestens 40 Jahren in diese Richtung. Das hat nie jemanden aufgeweckt.

    • Guten Abend. Bitte meine dumme Anfrage richtig zu verstehen: Ich lese

      SHOW MORE REPLIES.

      Soll das heißen, dass es nicht gut ist, dass das geschreiben wurde?
      Was ist der Grund dafür, denn wenn ich es anklicke lese ich trotzdem den Text. Selbst enn meine Frage als dümmlich erscheinen mag, würde ich mich freuen, darauf eine Antwort zu erhalten. Ich möchte nicht dum sterben 😉 Nicht ganz i.O., aber nicht gelöscht, so, oder so ähnlich?

    • handelt sich um ein software update von disqus bzw administrativer Konfiguration zwecks Platzeinsparung,
      um die Ladezeit des gesamten Threads zu verringern.

      -Dumm sterbe nur ich, wenn ich am Ende das Gefühl habe, den Usern nur dumme Antworten gegeben zu haben^^-

    • Danke sehr. Dann bin ich ja beruhigt. Ich dachte schon, dass es eine neue Zensur gibt. Denkbar ist mittlerweile alles. Einen Schönen Abend noch. Auch eine Möglichkeit.

  20. Ich glaube, der Hauptgrund für den Weggang aus Deutschland sind nicht gar nicht mal zu hohe Steuern oder zu niedrige Einkommen, sondern in erster Linie die Folgen von Merkels Massen-Migrationsoffensive seit 2015. Die jungen Leute haben eben keine Lust mit ihrem hart verdienten Geld Millionen unproduktiver Exoten aus archaischen Ländern auf Dauer zu alimentieren, um ihnen ein sorgenfreies Leben in Deutschland zu finanzieren. Außerdem verspüren sie die immer schlechter werdende innere Sicherheitslage. Nicolaus Fest hat schon 2014 (also noch vor der Grenzöffnung) seinen Kindern geraten ihre Zukunft nicht in Deutschland zu planen.

    • Ich weiß nicht, ob Sie da Recht haben. Ingenieure, Physiker, Chemiker, Softwarespezialisten (die sind im Ausland besonders gefragt) und auch Ärzte sind im allgemeinen keine Grün-Wähler, sondern eher bei der Union oder AfD beheimatet, also eher konservativ. Brummi-Fahrer wählen auch nicht unbedingt Grün. Linksgrüne in Deutschland wollen am liebsten überhaupt nicht arbeiten, wenn dann eher noch beim Staat.

    • Das glaube ich auch.
      Leute mit vernünftiger Berufsausbildung sind sicher keine linksgrünrotschwarz Wähler.
      Nur die mit Genderstudium oder mit abgeschlossenem Bachelor im Duttdrehen.

    • Die wählen dann eben CDU, CSU und FDP und bewirken damit was? Genau! Gar nichts! Da könnten sie auch linksgrün wählen, macht keinen Unterschied.

      Man kann sagen was man will: es gibt nur eine einzige Alternative gegen die Masseneinwanderung und das ist die AfD. Wer meint, sich heute noch leisten zu können, diese nicht zu wählen, der soll aber auch gefälligst die Klappe halten und nicht über die Zustände in D jammern.

    • Also ich stelle fest, daß gerade die, die arbeiten gehen, besonders sauer auf diese Po-litik sind. Allerdings kapieren Viele davon einfach nicht, daß es keinen Sinn macht, die Verursacher immer weiter zu wählen, in der Hoffnung, die würden es wieder gerade biegen. Die wollen das doch gar nicht. Ich hoffe, daß es endlich den Leuten begreiflich wird.

      Die AfD muß gewählt werden, schon alleine, damit die Etablierten das Muffensausen kriegen. Nur so kann man überhaupt noch etwas bewirken. Wenn sich die AfD als Mist erweisen sollte, so what? Man hat dann auch nichts verloren. Schlechter als die Etablierten können die gar nicht sein.

      Allerdings hat es 2018 wieder weit über 200.000 Verbrechensopfer von Zuwanderern gegeben. Das bedeutet also, daß dabei wieder mindestens 200.000 neue potentielle AfD-Wähler entstanden sind. Auch wenn nicht jedes Opfer sein Wahlverhalten überdenkt: die Opfer haben Freunde, Verwandte, Bekannte, Nachbarn, Kollegen, Vereinskameraden. Ich denke, daß da schon ein paar potentielle AfD-Wähler bei raus kommen.

      Offenbar reicht das aber bei Weitem noch nicht. Manch einer braucht halt seine ganz ureigenste persönliche Bereicherung. Intelligente lernen auch aus den Fehlern Anderer…

    • Die Folgen von Merkels Politik haben aber genau diese Jungen Hirnlosen mit gewählt.
      Wie bestellt, so geliefert.

  21. „ganze Branchen werden hierzulande an den Rand der Existenz getrieben“

    – Autobahn, Nordschleife –
    Einfach so während des Verkaufsgesprächs erwähnt. Und du bist im Geschäft.

    – Wir haben die Schüssel – ähhh emm das Vehicle – mit 150 Mph auf der A61 zum N-Ring gefahren, Rundenzeit auf der Norschleife kleiner 8 Minuten, hahaha –
    Und du redest nur noch über Lieferfristen.

    Es spielt da keine Rolle ob der Kunde nur max 55 Mph max in seinem Heimatland fahren darf.
    Leute – SO wird Hitech verkauft.

  22. Wer kann, der kann und geht. Ich kann das niemanden verübeln nicht nur mehr zu verdienen sondern auch seine Kultur ungestört ausleben zu können. Deutsch ist in Deutschland nicht gefragt. Irgendwann wird sich alles wieder ändern, aber wann? Wenn man sich die Wahlprognosen anschaut, kann es noch sehr lange dauern . Aber vielleicht geht doch alles ganz schnell, dass die Altparteien versinken.

    • „seine Kultur ungestört ausleben “
      Das ist wirklich der springende Punkt!
      Ich kann hier im fernen Ausland mehr so leben wie ich will!

    • Die „Anderen“ hier doch auch!!! Und bekommen das noch von uns „zurückgebliebenen“ bezahlt!
      Oder sie nehmen sich was sie wollen – ohne Angst vor unserer Kuscheljustitz.

    • Ja, das ist wirklich eine traurige Situation und die gilt es zu ändern!
      Ich glaube inzwischen auch, daß es wieder eine Teilung Deutschlands geben wird:der heruntergekommene muslimisierte (und bis kurz vor der sharia -rotgrünbraune – ) Westen und der Osten mit Teilbayern, der die abendländisch freiheitliche Kultur bewahrt und sich nach Osten hin orientiert!
      Man hätte die Mauer nur in Teilen abreißen sollen, aber wer konnte das damals so wissen?

  23. Es war nie die Absicht der Globalisten, den Wirtschaftsstandort Deutschland zu erhalten. Deutschland soll auf das Niveau vom Irak sinken, um die Weltwirtschaften anzugleichen … insofern läuft alles nach Plan.

  24. Ist doch eh egal. Bald schon sind wir ein komplett verblödeter Muselstaat. Zu retten gibt´s da sowieso nichts mehr.

    • Ich würde Ihnen so gerne heftig widersprechen,
      aber die Kraft dazu lässt von Tag zu Tag nach! 😕

    • Es ist doch so, dass man sich fast aufreibt dabei, um für eine lebbare Zukunft in diesem Land zu streiten für das dumme Kinder- und Jugendpack, welches sich auf den Straßen unsereins in körperverletzend schrill-lauter Art und Weise in den Weg stellt, mit Steinen wirft, Gaststätten -und Hallenbetreiber bedroht oder, wenn die sich dennoch trauen der AfD einen Raum zur Verfügung zu stellen,die Leute nicht in irgendwelche Veranstaltungsräume lässt und das sogar mit Widerstand gegen Ordnungskräfte und Polizei durchsetzen will oder – und das ist ja jetzt ganz in – statt für die eigene Zukunft zu lernen lieber ganze Schultage gegen angebliche „Nazis“ hüpft!

      Also jetzt mal ehrlich: Ich werde 70, und wenn es mir ja nicht ums Prinzip ginge, würde ich auf das alles 💩💩💩!!!

    • Ich muss kräftig lachen , und flieg lieber noch klimafeindlicher nach Fuerte, gute Nacht, lieber Edel Traut

    • Na, dann schönen Urlaub oder so!
      Und lassen Sie den Flieger ruhig kräftig die Luft verpesten:
      Denn wenn Sie über 50 sein sollten: 💩 drauf!

    • Klar, weil das dann streng rationierte Kerosin für Grünen-Politikerurlaubsflüge gebraucht wird! ✈⛵🏝🗻🏝

    • Gepaart mit Arroganz und Überheblichkeit.
      Das erlebe ich als Österreicher.
      Es wird geringschätzig auf uns herabgeschaut obwohl wir D schon auf allen Ebenen überholt haben.

  25. Ich für meine Person, bin gedanklich auch schon beim Koffer packen.

    Sollen sich hier die Idioten doch gegenseitig die Schädel einschlagen.
    Dürfen Merkel und Sozialismus weiterhin wählen, bis zum bitteren Ende.

  26. Ja, da schließe ich mich an und meine Millionen nehm ich mit.
    Der Autor irrt, wenn er glaubt, es läge nur an der Höhe der Steuer oder an „Rechtsunsicherheiten“.
    Mit diesem 3.-klassigen Mulattenstaat will ich nichts mehr zu tun haben.
    Dieser Staat hat sein Volk verraten und das heilige Band das uns einmal verband für immer durchschnitten.

    • Dem ersten Satz kann ich mich leider mangels Masse nicht anschließen,
      dem Rest jedoch stimme ich uneingeschränkt zu!

    • Ja, mit der Schweiz oder Österreich könnte ich mich anfreunden.
      Österreich ist das bessere Deutschland.

  27. In den 90er Jahren und den frühen Nullern schrillten angesichts solcher Nachrichten bei der politischen Klasse noch die Alarmglocken. Heute ist das unseren Politclowns kein Kommentar wert. Deutschland geht es offenbar noch viel zu gut. Dieses Land gibt jährlich 40-60 Mrd. nur für die Illegalenversorgung aus und viele Milliarden für jeden linksgrünen Schwachsinn und läßt gleichzeitig die Infrastruktur verkommen. Deutschland ist ein Saustall.

  28. Tja Eugen, das ist der Preis wenn Politiker ihr Land an die EU verscherbeln.
    Jetzt merken die korrupten Politiker was sie anrichten………..gehen euch die Gelder durch Verelendung aus?
    gier und Sozialismus machen eben Blöd

    • Als wir jung waren und Geld brauchten, haben wir eben gejobbt. Montag bis Freitag Schule und am Wochenende gekellnert.

      Heute muss man nur jung und Migrant sein und schon braucht man nichts mehr jobben, um Geld zu bekommen. Schule gehen ist auch optional…

  29. In 20 Jahren ??? Das wäre ja fast 2040 ! Ich tippe da schon eher auf 2030. Oder sogar noch früher.

  30. Ich hoffe sehr, dass es noch zwanzig Jahre dauert, dann kann ich meine Rente noch genießen. Fliege am 22.4. wieder mal nach Fuerte, und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Greta , ich grüße Dich ganz herzlich, ich werde auch wieder Rinderfilet im La Laja, in Morro verspeisen und weil ich sehr faul bin, mit dem Taxi zurück ins Hotel fahren. Darf ich das, liebes Gretelchen?

  31. Das geht jetzt immer schneller: Nach der Verschärfung von Zensurmaßnahmen und Plänen für „Überführungen ins Volkseigentum“ (Enteignungen) – kommt als nächster Schritt die Schaffung von Republikflucht als Straftatbestand?

  32. Nur keine Panik. Wenn man sich die „friday for future“ Videos ansieht, ist doch deutlich sichtbar, dass genügend „geistige Elite“ nachwächst. Alles wird gut.

Kommentare sind deaktiviert.