Papst Franziskus gibt Europa und Amerika die Schuld am Leid des Nahen Ostens

Papst Franziskus (Foto: Von giulio napolitano/Shutterstock)
Papst Franziskus (Foto: Von giulio napolitano/Shutterstock)

Rom – In einer Ansprache auf Vatican.va ist Past Franziskus zu hören, wie er die alleinige Schuld am Elend des Nahen und Mittleren Ostens beim Westen verortet. Er rief zur Solidarität gegenüber den Migranten auf, die jetzt nach Europa kommen.

Gegenüber jungen Studenten sagte Papst Franziskus, dass „das reiche Europa und Amerika Waffen verkaufe, um Kinder zu töten“. Dies sei der Grund für die Konflikte im Nahen Osten. Nicht etwa tribalisitische Stammeskultur, interreligiöse Gewalt oder Machtpolitik der dortigen Regierungen, sondern allein Europa und Amerika seien Schuld.

„Ich bin mir sicher, dass ihr alle hier Frieden wollt. Aber warum gibt es dann so viel Krieg? Zum Beispiel im Jemen, in Syrien, in Afghanistan. Warum? Doch wenn sie keine Waffen hätten, könnten sie auch keinen Krieg führen. Also warum führen sie Krieg? Weil wir, das reiche Europa und Amerika, ihnen die Waffen verkaufen, um Kinder und Menschen zu töten. Wir sind die Verantwortlichen!“

Weiter rief Franziskus zu mehr Solidarität gegenüber Flüchtenden auf. Die Jugend müsse entscheiden, sagte der Papst. (CK)

Loading...

39 Kommentare

  1. Die Jugend müsse entscheiden, sagte der Papst.

    ich glaube kaum , dass die ‚Jugend‘ Waffen verkauft und wie das alles zusammen hängt. Jugend ohne Lebenserfahrung sollten polit. gar nichts zu entscheiden haben. Punkt.

  2. Der Antichrist hat endgültig den Stuhl Petri entweiht !
    Bahomet feiert seine Auferstehung im Zeichen des Kreuzes.
    An Ostern sollte es Pech und Schwefel auf den Vatikan,dem neuen
    Babylon regnen!
    Na ja,wirds vermutlich nicht. Könnte mir als atheistischem Freidenker
    eigentlich Buggy sein . Tut es aber nicht !
    Warum sehne ich eine Auferstehung der Templer und eine Waffenbruder-
    schaft mit Odins Söhnen herbei ?

  3. Anscheinend hat Mosebach einen klaren Blick auf den Mann und seinen Hintergrund.
    Die Menschen tragen ihr eigenes Unglück indoktriniert in sich und leben es aus – hätten sie keine modernen Waffen, würden sie sich mit Messern oder Stöcken gegenseitig meucheln.

    Wenn der Papst erklärt, andere wären Schuld, sollte er mal erinnern, dass Christus sagte, dass der, der ohne Schuld ist, den ersten Stein werfen soll. Zudem ist er für unsere Schuld am Kreuz gestorben.
    Ich hab genug von einer weiteren Verbreitung des Schuldkults. Und davon, unseren Kindern Lasten aufzuladen, die sie niemals schultern können.

  4. Leid des Nahen Ostens… meint er damit auch die massive Christenverfolgung? Den Krieg zwischen Shiiten und Sunniten? Den Rassismus der Araber gegen die Schwarzafrikaner?

    Dieser alte Peronist, der auch eigene Mitgeistliche in Argentinien an das Regime quasi ausgeliefert hat, der,tief in die argentin.Politik verstrickt ist…, denkt in klassisch kitschigen Abziehbildern von der Welt!

  5. Ach ja ,der Franziskus,der Schutzpatron aller …was eigentlich?etwa der freigibigen Asylgeber im Vatikan?oder dann doch der Schätzeverkäufer des Reichtums des Vatikans ,um die schlimmste Not der Erbärmlichen zu lindern,auch nicht?Franziskus,oder darf ich FranSka sagen, ist nur ein weiterer Soros in Röckchen des Heuchlers vor dem Herren und wenn man an Gott glaubt, hat er die Arschkarte gezogen,Amen.

  6. Hätte nicht gedacht ,dass sich diese Person so negativ entwickeln würde.
    Er wurde sich besser um das Leid ,der missbrauchten Kinder und Nonnen kümmern und das Elend der Kirchenmänner, denen er den natürlichen Sexualtrieb aberkennt,erlösen.
    Und unsere christlichen Glaubensbrüder im Nahen Osten unterstützen,tâte im auch gut,die sind nämlich schon lange in ärgster Not.

    • Hab kürzlich eine Reportage über die Katholische Kirche in Afrika gesehen. Unfassbar. Da werden Nonnen von Priestern als Prostituierte missbraucht und werden sie von ihnen schwanger ,werden Nonnen erpresst,damit sie in die Abtreibungs Klinik gehen !! Das ist Normalität dort.

    • Und zwar insofern er Bischöfe, die Kinderschänderpriester decken oder gar selbst Kinder gschändet haben, nicht feuert, ja manchmal sogar auf hohe Posten im Vatikan befördert.

  7. Dieser Pfaffe sollte erst einmal den Dreck vor der eigenen Haustüre kehren!Die Kolonialisierung und Ausplünderung ganzer Kontinente wäre ohne Tatkräftige Hilfe der Kirche nicht möglich gewesen.
    Für den Anfang einer Wiedergutmachung könnte die Kirche ihre Grundstücke verkaufen,ihre Banken schließen und ihr gesamtes irdisches Hab und Gut an die Armen verteilen.
    Wird aber nicht geschehen.
    Das heißt:,,Fresse halten ihr Heuchler“!

  8. Es ist bekannt dass dieser Vollpfosten nicht alle Latten am Zaun hat. Wie war das denn in Ruanda. Da wurden 800000 Menschen mit Macheten und Messern niedergemetzelt. (Ach ja, wahrscheinlich Macheten aus Europa).

  9. Dann haben wir wahrscheinlich auch anfang der 90er Jahre die Tuttsi und Hutus in Rhuanda mit Macheten und Knüppeln beliefert, oder woher kamen die 800 000 Ermordeten ? Diese Bronzezeit – Kulturen brauchen keine modernen Waffen um sich zu massakrieren !

    Dieser senile Tattergreis sollte sich aufs Altenteil zurückziehen !

  10. Nicht aufregen, wir sehen hier live den Verfall/Zerfall des Vatikans. Dieser Prozess wird noch einige Monate womöglich 1-2 Jahre anhalten.
    Das ist pure Panik kurz bevor die Welt die ganze Wahrheit/das ganze Ausmaß erfährt was so hinter den Kulissen des Vatikans abläuft. Einen minimalen Vorgeschmack haben wir die letzten Wochen ja schon mitbekommen.

  11. Einzig der Islam und der Streit darüber wie er ausgelebt werden darf ist Schuld!
    Der Papst sollte sich erinnern wie es zum 30jährigen Krieg kam.
    Glaube und Religion war schon immer der Ursprung von Kriegen.
    Und je Dümmer das Volk um so größer die Gefahr von Kriegen.

    • Lieber nicht! Das Zeug führt zu Hirntripper und Gutmenschentum.
      Beispiele dafür sind im Bundestag zur Genüge vertreten.

    • Danke für die Warnung. Da sieht man mal wieder wohin übereilte Handlungen und Wünsche hinführen können.
      Andererseits, sooo schön blöd im Kopp. Da merkt man doch nix mehr 🤔

  12. Wenn EU und VSA nicht dort zugange wären und vor allem Libyen in Ruhe gelassen hätten dann hätte der Papst diesen Grund nicht und der Nahe Osten könnte sich um den Nahen Osten kümmern.
    In diesem Fall hat er nicht ganz Unrecht !

    • Die Fakten:

      1) Wenn Koranverwirrte Waffen kaufen wollen, so kriegen sie die nicht nur in den USA oder in Europa.
      2) Die völkerrechtswidrigen militärischen Interventionen der Amerikaner, Engländer und Franzosen in Afghanistan, Lybien und im Irak und in Syrien haben das dort vorhandene Chaos nur erheblich verschlimmert.

      3) Was das Chaos in Syrien angeht:

      Damit möglichst viele muslimische Syrer Syrien Richtung D verlassen, hat die D islamisieren wollende Merkel die fanatisch-koranverwirrten und christenfeindlichen Assadgegner stark unterstützt mit ( vom depperten deutschen Steuerzahler finanzierten) kugelsicheren Westen, Zelten, Medikamenten und Lebensmitteln- und mit Infos über die Assadtruppen, gesammelt von deutschen Aufklärungstornados, die völkerrechtswidrig in den syrischen Luftraum eindringen.
      Und dieser Pseudopapst Bergoglio hat Merkel für ihr Tun gelobt und erwartet, daß sie zwecks der Islamisierung Deutschlands noch viel mehr Millionen koranverwirrter Syrer aufnimmt und gut versorgt.

Kommentare sind deaktiviert.