Die Beutegesellschaft

Showkrawall migrantischer Diebe (Bild: Screenshot)
Sinti und Roma (Bild: Screenshot)

In der mittelgroßen Stadt Hagen in NRW präsentiert uns unsere Bundesrepublik eine Situation, die vermutlich beispielhaft für ganz Westeuropa ist. Denn in der Stadt, die so heißt wie der treue Krieger aus den Nibelungen, haben sich laut einem Bericht des FOCUS mehrere Tausend Roma, also Glück und Freude bringende Rotationseuropäer einquartiert. Sie begeistern ihre deutschen und nichtdeutschen Nachbarn mit ihrer Kultur, darunter die Vermüllung ganzer Straßenzüge sowie erstaunliche Lärmbelästigung. Man habe so einige Probleme mit der «Integration», sagt die austauschbare Sprecherperson der Stadt. Ein ganzes Dorf sei vom Balkan nach Hagen gekommen, um dort auf Kosten der deutschen Steuerzahler zu leben – und gut zu leben. Denn selbst bei totaler Verweigerung und ohne jede Zugeständnisse von Seiten der Roma-Gäste, leben diese Menschen hier selbst am Minimum der sozialen Ordnung besser als in ihrer Heimat. Tatsächlich haben sich die Roma-Clans, wie die FAZ erzählt, aus diesem Abgreifen von Sozialleistungen, kriminellen Aktivitäten und professionellen Bettelkommandos, mittlerweile ein Geschäftsmodell gebastelt, das ihnen ermöglicht, überall in Europa, aber vor allem auf dem Balkan, Villen und Prachtanwesen zu bauen. Vieles davon hat ein europäischer Steuersklave bezahlt.

Dabei sollte man den Sozialtouristen gar keinen Vorwurf machen. Sie nutzen nur die Möglichkeiten, die man ihnen hier so großzügig bietet. Die Bundesrepublik steht sperrangelweit offen für Jedermann und lässt sich auch von der halben Welt ausplündern, damit die Elendsmassen der Erde das schlechte Gewissen der Teutonen beruhigen. Die deutsche Gesellschaft ist wehrlos, ein leichtes Opfer für jeden Conan, jeden Barbaren mit ein wenig Bauernschläue, der weiß, wie er das System ausnutzen kann.

Ich weiß von genügend Leuten, die einfach nur durch ihre bloße Existenz in Deutschland und die Verweigerung simpelster Integrationsanläufe, mit mehr Geld im Monat versorgt werden als der durchschnittliche Arbeiter, der sich den Buckel krumm macht für 1500 Netto im Monat, wovon ihm nach Abzug der Miete, Strom, GEZ-Zwangsgebühren, Essen und so weiter vielleicht 100 Euro bleiben, die er zurücklegen kann. Da der deutsche Durchschnittsmensch auch eher ein Sparer als ein Investor ist, frisst die Finanzpolitik in Europa dazu auch noch sein kleines Sparvermögen ganz heimlich auf. Stichwort: «Die deutschen Sparer werden heimlich enteignet» – Hans Werner Sinn.

Die Bundesrepublik Deutschland, aber auch die meisten anderen Staaten im Westen, sind Beutegesellschaften. Sie sind die offenen Scheunentoren für die ganze Wildheit der Welt, die ihre hart erwirtschafteten Güter, darunter auch Freiheit, Sicherheit und Leben, nicht mehr schützen können oder wollen. Wenn ein Obdachloser wegen seines christlichen Glaubens in der Berliner U-Bahn von Arabern niedergestochen wird, dann ist das nur noch ein Blip auf dem Radar des Wahnsinns. In einer Woche ist dieser Vorfall vergessen. Dann kommt der nächste Mädchenmord oder noch ein vereitelter Anschlag, ehe der Fließtext bei NTV oder N24 bereits weiterzieht.

«”Wir f***** Deine Schwester, wir machen Dich fertig!” Nach einigen weiteren Wortfetzen, die aufgrund  Qualität nicht zu verstehen sind, brüllen die Männer ihr Opfer dann schließlich an: “Dein Sch****-Gott, wir f***** Deinen Sch****-Gott”. Dann kommt es zu der Attacke, bei der das Opfer laut Polizei “mehrere Messerstiche am Gesäß, Arm und Oberschenkel” erleidet. » – Berliner Zeitung

Die Beutegesellschaft wird völlig zu Recht von Fremden als eine solche erkannt, weil sie weder die Fähigkeit noch den Willen hat ihr Eigentum zu verteidigen. Sie kann es nicht mal, wenn das eigene Leben bedroht ist. Dementsprechend ist es völlig natürlich, wenn sich erneut Menschenmassen aus aller Welt an den Toren Europas sammeln und Einlass verlangen. Denn selbst wenn sie hier in der Nahrungskette weit unten stehen, werden sie es doch besser haben als die meisten anderen Mitmenschen in den Ländern, aus denen sie stammen. Es lohnt sich, den Versuch zu wagen, hier einzufallen. Denn wer es schafft, kann sich großer Beute gewiss sein.

Die zukünftige Gesellschaft muss Milde mit Härte verbinden. Milde gegenüber den rechtschaffenen Eigenen, die das Wesen des Staates im Inneren zusammenhalten. Und Härte muss diese Gesellschaft gegenüber denen zeigen, die destruktiv an den Säulen der Stabilität sägen. Hart gegenüber denen sein, die ohne Recht und mit viel Dreistigkeit sich am Tisch bedienen wollen, an dessen Deckung sie keinen Anteil hatten. Sie könnte Freiheit und Sicherheit nach innen garantieren, wenn sie nur nach außen die harte Schale bewahrt und im Zweifelsfall erbarmungslos gegen jene zuschlagen kann, die Missbrauch an Freiheit und Recht betreiben. Dass dieser Idealzustand eines Staates derzeit nicht gegeben ist, zumindest nicht in der Bundesrepublik Deutschland, muss wohl nicht extra erwähnt werden.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf younggerman.com

Loading...

39 Kommentare

  1. …..diese Blut saufenden Kreaturen morden nicht selber, sie lassen morden !

    Henry Kissinger
    Wir beseitigen die weisse Rasse auf Grund ihrer zu hohen für uns gefährlichen Intelligenz,
    durch multikulturelle Gesellschaften.

  2. Die deutsche Gesellschaft ist wehrlos? Nein, sie hat dieses Extrem der Beuteteilung hingenommen.Schickt die Antifa( SA ) auf die Straße- und verpönt die neue demokratische
    Partei AfD, als die bösen Rechten.Und so wird kommen, was kommt die „Armut im Lande und dessen Zerfall „! Rette sich, wer kann!

  3. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen! Diese Zustände sind die Früchte der EU und ihrer nationalen Drahtzieher! So lange die nicht entmachtet sind ist an eine Änderung oder Reparatur dieser Verhältnisse nicht zu denken! Wenn die derzeit machthabende Politkamarilla bei der EU Wahl nicht abgewählt wird, werden sie diese desaströsen Zustände weiter „vertiefen“ und das Schicksal Europas wird besiegelt sein!

  4. Guter Artikel, ich muß allerdings insofern widersprechen, daß Hagen von Tronje kein treuer Krieger war, sondern der Mörder von Siegfried, der vorgibt, Siegfried beschützen zu wollen und so Kriemhild dazu bringt, die verwundbare Stelle auf seinem Rücken zu kennzeichnen. Aber nicht, um ihn zu beschützen, sondern um ihn zu ermorden.

    • Streng genommen war Hagen gegenüber seinem König Günther treu. Günthers Ruf und Macht hingen mittlerweile maßgeblich von Siegfried ab.

      Mal davon abgesehen, dass ich Siegfried Wischnewski als Hagen einfach genial besetzt fand 🙂

  5. An der deutschen Blödheit soll die Welt genesen!
    Reimt sich zwar nicht, ist aber immerhin zutreffend!

  6. „… die so heißt wie der treue Krieger aus den Nibelungen …“
    1. Hat Hagen mit Hagen von Tronje nichts zu tun,
    2. Hagen von Tronje ein „treuer Krieger“?
    Er ließ Kriemhild – unter dem Vorwand Ihn schützen zu wollen – mit einer Stickerei die einzige verwundbare Stelle Siegfrieds (zwischen den Schulterblättern) markieren um Ihn hinterrücks zu ermorden! Meuchelmörder paßt wohl besser!

    • Uups, hätte vorher runterscrollen sollen. Willkommen im Club derjenigen, die sich in der Nibelungensage auskennen. 😉

    • Da gehen die Ansichten manches mal auseinander! Aus der Sicht des König Gunther und seiner Frau war Hagen von Tronje ein treuer Krieger und Vasall!

  7. Hagen der neue Roma-Slum?
    das Roma-Slum „Lunik IX“ im slowakischen Kosice.

    „Einst galt der Stadtteil Lunik IX, einer der Randbezirke der slowakischen Stadt Kosice, als sozialistisches Vorzeigeprojekt.
    Eine moderne Wohnanlage, idyllisch gelegen, direkt am Rand eines Waldes.

    Eine Trabantenstadt, ursprünglich konzipiert für 1.800 Menschen. Staatsbedienstete und Beamte sollten in Lunik ein neues, komfortables Zuhause finden.

    Doch Anfang der 1990er-Jahre siedelte man die Roma von Kosice hierher um und überließ die Häuser dem Verfall.

    Ein kleiner Ausflug zum „Bulibasha“, dem König der Zigeuner nach Rumänien.

    Traditionell seit ewigen Zeiten besitzen die Zigeuner Gold, viel Gold!
    Mit dem Goldpreis Anstieg um 2001 von 250,-$ auf zeitweise über 1.800,-$ sind die Zigeuner sehr reich geworden.

    In Rumänien, in der Stadt Timișoara (früher Temeschburg) kaufen sie ganze historische Straßenzüge, in der City-Lage auf.

  8. Guck mal auf Google Maps wie viele Paläste in Toflea, das ist der Herkunftsort der Hagener Roma – stehen. Es sind etwa 50. Streat View an!

  9. Wo ist das Problem? Die Deutschen wollen es doch zu rund 83% partout so haben. Es wurde geliefert was ausdrücklich bestellt wurde. Also bitte schön zahlen, zahlen und die ansonsten schön die Klappe halten.

    • So ein Kommentar bringt uns nicht weiter.
      Der Einfluss der Propaganda und der Fakenewsmedien ist gigantisch.
      Die wenigsten Leute wissen überhaupt, was geschieht.
      Und leider sind die deutschen durch 70 Jahre Brain-Vollwaschgang gegangen.
      Überlegt besser, wie wir die Leute aufwecken.
      Und jenen, die bereits nachdenklich geworden sind, helfen, tätig zu werden.

    • Links auf entsprechende Zeitungsartikel versenden, so wie den der Welt zur PKS 2018. Vielleicht lesen diese Menschen dann noch die Kommentare und merken, daß sie nicht alleine sind mit ihrer Meinung.

    • Die meisten Menschen sind dumm und wollen dumm bleiben. Sie werden ihre grauen Zellen nur versuchen zu benutzen wenn Verwandte, Bekannte, Freunde oder Leute die sie selbst kennen, gemessert oder sonstwie abgemurkst werden. Die Morde müssen eine kritische menge überschreiten, bis die Stimmung kippt.

    • Hallo Red Lope,
      das Problem ist leider, die meisten Leute WOLLEN ja nicht geweckt werden. Und wenn die absolute Mehrheit der Passagiere an Bord der Titanic weiter auf dem Promenadendeck zu den Klängen der GEZ Band tanzen, obwohl der Bug schon Unterwasser ist, dann werden sie eben absaufen. Lernen durch Schmerz. So einfach ist das. Mitleid habe ich keines mehr. S8 viel Dummheit gehört nunmal bestraft. Und die Strafe wird kommen, und sie wird hart sein, sehr sehr hart.

    • Es sind über 90%.
      Du mußt die Nichtwähler mitzählen.
      Nichts sagen, bedeutet Zustimmung.
      Die machen bei den Prozenten gewaltig was aus.

  10. Deutsche sind das dümmste Volk unter der Sonne. Ist leider so. Und wenn man denkt es ist nicht mehr zu steigern, schaue man sich die neue Generation an. Somit hat die grüne Warze mit ihrem Wunsch „Deutschland verrecke“, den Wünschen der meisten Deutschen entsprochen.

    • über Österreich lacht die Sonne und über Deutschland die ganze Welt. Den ganzen Wahnsinn ertrage ich nur noch im Suff

    • Österreich bleibt nicht verschont.
      Wie viele Frauen mussten in 2019 bei Euch schon sterben?
      Sehr viele!!!

      MfG
      Nr.3

  11. Ja, aber wenn die Beute von den Herrschenden so verlockend dargeboten wird,wer kann da schon nein sagen,ich kann doch den Beutegreifern keinen Vorurf daraus machen wenn sie ihrem Naturel entsprechend handeln,ja geradezu aufgefordert werden,das wäre doch gegen die Natur,oder?Nein die Schuldigen sind wie immer am anderem Ende der Leine 🙂

  12. Es gehören immer 2 dazu: die, die es machen und die, die es mit sich machen lassen.
    Ohne einen Systemwechsel fällt Deutschland mittel- und langfristig auf Entwicklungsland-Niveau. Die Verantwortlichen sind bis dahin längst aus der Politik raus oder bereits friedlich entschlafen.

    • Wer nicht glaubt, dass hier eine grosse Agenda hinter steckt, dem kann wohl auch nicht mehr geholfen werden. Massenmigration, Zerstörung der Schlüsselindustrien, Marodierung des Bildungswesen, Verteuerung der Energiepreise, Naturzerstörung durch Windparks, CO2-Drosselung (ebenfalls Zerstörung der Natur), Zensur, Bargeldabschaffung, Negativzinsen, 5G-Netze… usw.
      Erst der Bürgerkrieg, Ausrufung des Ausnahmezustands und dann den Sack zu! Et voila, die EUdSSR ist geboren.

    • Stimmt nicht, wenn 83% die AFD wählen würden, wäre der Spuk sofort beendet. Der Blödmichel ist die root cause

Kommentare sind deaktiviert.