Türkische Hochzeiten auf der Autobahn sind Machtdemonstrationen

Prof. Dr. Jörg Meuthen

Symbolfoto: Screenshot/Youtube

Liebe Leser, erinnern Sie sich noch an jene unsägliche Aussage von Aydan Özoguz (SPD), seinerzeit Staatsministerin für Integration im Kanzleramt bei Frau Merkel?

Sie forderte bekanntlich, dass ab jetzt die Regeln des Zusammenlebens täglich neu ausgehandelt werden müssten, da wir ja nun eine Einwanderungsgesellschaft seien.

Das mag damals manchen verwundert haben. Was könnte diese Frau meinen? Welche Regeln des Zusammenlebens könnten wohl neu ausgehandelt werden müssen?

Diese Frage, so fürchte ich, ist genau falsch herum gestellt. Richtig müsste sie lauten: Welche Regeln des Zusammenlebens werden wohl unangetastet bleiben in einer Gesellschaft, die sich durch unkontrollierte Masseneinwanderung aus fremden Kulturkreisen rapide und gewiss nicht zum Besseren verändert?

Einen sehr unschönen Vorgeschmack auf das, was im Rahmen dieser „täglichen Verhandlungen“ vor uns allen liegt, geben derzeit die um sich greifenden Autobahn-Blockaden und innerstädtischen Straßenverkehrsgefährdungen durch türkische und arabische Hochzeitgesellschaften.

War dies in der Vergangenheit eher noch ein vereinzeltes Phänomen, gibt es im nun beginnenden Frühjahr bereits zahlreiche diese Vorfälle.

Beispielsweise wurde am 22. März die A3 bei Düsseldorf von einer solchen Hochzeitsgesellschaft blockiert; am 28. März muss die Polizei in Essen eine ganze Hundertschaft (!) aufbieten, um die innerstädtischen Rasereien (einschließlich des Überfahrens roter Ampeln) einer libanesischen Hochzeitsgesellschaft zu stoppen; am 30. März war es auf der A81 bei Ludwigsburg wieder eine Autobahnblockade, bei der die Blockierer sogar noch rotzfrech den sich durch ihre Provokation bildenden Stau filmten.

Die Düsseldorfer Polizei warnte nun eindringlich davor, diesen „lebensgefährlichen und sinnbefreiten“ Unsinn fortzusetzen.

Lebensgefährlich: Volle Zustimmung.

Sinnbefreit: Mitnichten. Dieses Treiben ist nicht sinnbefreit.

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, schätzt den Sinn solcher Provokationen genau richtig ein: Für ihn sieht das so aus, als wenn Staat und Polizei herausgefordert würden, weshalb er auch von einer „Machtdemonstration“ spricht.

Eine Machtdemonstration. Genau so ist das. Werden solche Leute bei ihren Provokationen auf frischer Tat von der Polizei erwischt – was zwangsläufig nur relativ selten der Fall ist -, dann lachen sie den Beamten frech ins Gesicht und sagen ihnen, dass man ihnen gar nichts anhaben könne und dass sie über „gute, sehr gute Anwälte“ verfügten.

Und leider gibt die Realität diesen Leuten bislang viel zu häufig recht: Zumeist werden diese Verfahren entweder eingestellt oder im Rahmen leichterer Ordnungswidrigkeiten (z. B. als Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot!) bagatellisiert.

Das wird dem Ansinnen solcher Provokationen aber nicht gerecht. Es geht offensichtlich darum, dass ausländische Gruppen – ganz im Sinne der eingangs erwähnten Frau Özoguz (SPD) – die Regeln des Zusammenlebens in unserem Land neu definieren wollen und dies dann auch in die Tat umsetzen.

Und genau dagegen wenden wir uns als Alternative für Deutschland entschieden. Das hier ist UNSER Land, und hier gelten UNSERE Regeln.

Im Übrigen muss die Frage erlaubt sein: Würden diese Provokateure genauso handeln, wenn die Hochzeit in Istanbul oder Ankara stattfinden würde? Würden sie die dortigen Autobahnen genauso blockieren?

Die Antwort kennt jeder: Nein, das würden sie natürlich nicht. Und zwar aus zwei Gründen: Zum einen, weil sie ganz genau wissen, dass man so etwas nicht macht, und zum anderen, weil sie die ortsübliche Bestrafung fürchten.

Eines ist gewiss: Mit „Verstößen gegen das Rechtsfahrgebot“ wird man dieser Provokationen nicht Herr werden. Hier ist eine deutlich härtere Gangart geboten, damit derlei Machtdemonstrationen ein Ende haben.

Zeit, derlei Machtdemonstrationen ein Ende zu setzen. Zeit, unsere Regeln überall in Deutschland durchzusetzen. Zeit für die #AfD.

https://www.welt.de/…/A-3-Duesseldorf-Innenminister-Reul-wa…

https://www.welt.de/…/Autobahn-Blockaden-Tuerkische-Hochzei…

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Loading...

33 Kommentare

  1. Ich wiederhole mich ja ungern: Militärhubschrauber – voll einsatzfähig und gut bestückt – losschicken und über den „Hochzeitsgästen“ mit dem Megafon eine EINZIGE Warnung aussprechen. Sollte sich die Veranstaltung nicht innerhalb einer Minute vollständig auflösen, wird angedroht das Feuer zu eröffnen. Danach ist für immer Ruhe im Karton!

  2. Nirgendwo anders auf dieser Welt ist so etwas möglich. In Almanistan schon fast die Regel. Ausländer raus!

  3. Stellen sie sich nicht rein zufällig irgend wo für ein politisches Amt auf? Ich würde Sie glatt wählen!!!!! Sie schreiben mir von der Seele!!!!

  4. Da diese Islamisten schon heute alles ungestraft dürfen (Vergewaltigung, Mord und andere banalen Delikte…) macht es wenig Sinn, die Autobahnen verteidigen zu wollen. Wenn die Grünen sich durchsetzen und wir nun 10 Jahren keinen Autos ihr fahren dürfen, ist das auch okay. Für unsere Eselkarren reichen auch Feldwege😎

  5. Dieser sogenannte Rechtsstaat ist handlungsunfähig. Kein anderer Staat würde sich so etwas bieten lassen !

  6. Man stelle sich vor Nazi-Hochzeiter versperren die Autobahn und ballern in die Luft,Nazis veranstalten Protzrennen und geigen die Leute um,Nazi-Clans kontrollieren weite Teile deutscher Großstädte,Nazis betrügen massenhaft und vorsätzlich die Sozialsysteme…..würde man da auch um Verständnis heischen und es Folklore nennen?

  7. Für mich sind diese „debilen“ Typen weder einsichtsfähig noch intellektuell zur Führung eines Fahrzeuges geeignet! Eine Ansprache und Verständnisversuche sind sinnlos, dazu sind sie wegen ihrer „inzestiösen Debilität“ nicht in der Lage. Deswegen sind sofort am „Tatort“ auf Dauer die Führerscheine aller Beteiligten bis zur Klärung der Verursacher einzuziehen und die Fahrzeuge wegen Wiederholungsverdacht zu beschlagnahmen! Was die machen ist keine Bagatelle, sondern Nötigung, Gefährdung und vorsätzlicher gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr mit evtl. hieraus resultierender in Kauf genommener Körperverletzung und Tötung! Zudem was hier geschieht und sie veranstalten ist auch ein Verstoß gegen das „Versammlungsgesetz“ und „bandenmäßiger, vorsätzlicher“ Rechtsbruch gegen die Straßenverkehrsordnung! Wenn ich diese, vor allem „türkische Typen“ täglich erlebe, wie diese „Looser“ sich aufplustern, sich im Straßenverkehr benehmen und herausnehmen kommt mir oft der Gedanke, daß sie den kulturellen Sprung vom Eselskarren zum Kfz nicht gerafft haben. Beim Eselskarren hatte wenigstens der Esel den Verstand! Wie viele von denen zu einem „Führerschein“ kamen ist mir unverständlich, können meist sehr schlecht lesen, schreiben, sprechen und oft weder einfachste Dinge verstehen und erklären!

  8. Die Altparteien rechtfertigen das doch gerne mit der begrüßenswerten und willkommenen türkischen Kültür. Wenn sie dann auch noch geeignet ist, die doofen Deutschen zu ärgern, grinsen die Volkszertreter über alle vier Backen.

  9. Natürlich sind das Machtdemonstrationen. Genau wie das überall herumlungern. Die nehmen sich den öffentlichen Raum, und der indigene Deutsche weicht immer weiter zurück. Man schaue nur nach Frankfurt, dort wird es ganz deutlich, wohin die Reise führt. Obwohl Deutsche und Ausländer ungefähr fifty/fifty in der Stadt vertreten sind, und bei den Ausländern noch viele andere Gemeinschaften als die arabische vertreten sind sieht man nur noch, man verzeihe mir, wenn ich es übertreibe, dicke Weiber mit Burka und bärtige „unbegleitete Minderjährige“ im Kaftan

  10. Gott sei dank kann der deutsche Rechtsstaat bei Rentnern die Flaschen sammeln mit voller Härte walten, sonst würden unsere Polizisten und Richter zunehmend an Depressionen leiden.

  11. Die Türkenärsche werden sich noch wundern, spätestens wenn ein 40 Tönner ungebremst in ihre Luxuskarossen donnert. Solchen hirnlosen Idioten kann man das nur wünschen…..kann passieren, dass die Hochzeit dann auch gleich die Beerdigung ist.

    • Ja, aber…..
      Hinter den Türkenärschen stehen zuerst einmal die ausgebremsten schnellen deutschen PKW, und in die hinein donnert dann der LKW!
      Der Arsch der Schlange ist in solchem Fall gut geschützt am vorderen Ende!

  12. Bei mir gibt es keinen Humor mehr, kürzlich gab es solch eine Hochzeitsdemonstration in nächster Nähe einer mietteuren Einbahnanwohnerstraße…

  13. Türkische Hochzeiten auf der Autobahn sind Machtdemonstrationen! Hat bisher einer diese türkische- oder arabische Machthaber davon abgehalten? In diesem Lande haben die Gesetze keinen Bestand mehr. Diese werden doch eh nicht gegen Migranten angewendet.

  14. Rechts vorbei ziehen, Autobahn für die Türkenärsche blockieren, damit keiner endkommt und die Cops Ihren Job machen lassen ….

    • ab dann wird man als „Natsie“ geführt oder kriegt eine Anzeige mit „irgendwas mit Rächts“

  15. Nochmal:Auto beschlagnahmen,und versteigern,Führerschein Entzug und allgemein nützliche arbeiten im Park.Das sollte mindestens unser Leben wert sein.Weichspüll Politiker!

  16. Teuerste Autos der 100.000 € Sparte will man dann schon zeigen, eine Steuerprüfung wäre absolut angesagt, nach jeweiligem Ergebnis ist der DE-Ausweis einzuziehen.

    • Erwirtschaftet durch Körperverkauf und Drogenkonsum einheimischer Jugendlicher.
      Das ist deutlich mehr fällig als nur eine Steuerprüfung und Entzug des Ausweises!

    • Erwirtschaftet durch Körperverkauf und Drogenkonsum einheimischer Jugendlicher.
      Das ist deutlich mehr fällig als nur eine Steuerprüfung und Entzug des Ausweises!

  17. Natürlich ist das eine Machtdemonstration. Das Geschwafel über „sinnentleert“ soll solche Aktionen doch nur klein reden. Es ist doch so, das solche Aktionen direkt gefilmt werden um es in der Heimat (Türkei und anderswo) zu zeigen. Dank Twitter, Facebook etc. geht es sofort und schnell in die Welt hinaus und das „Ansehen“ dieser Personen steigt dort ganz enorm. Wenn einer dieser Flachhirne festgenommen wird, muss es das SEK sein, mindestens, nur so ist er im Clan angesehen und empfiehlt sich für höhere Aufgaben. Nichts geschieht zufällig und ohne Sinn. In der Natur macht alles Sinn und bei denen auch!!

  18. immer die falsche Frage:Das sind Islamleute die hier schon länger leben und jetzt da durch das die Invasoren einfallen,der Meinung sind auszuticken können und auf das Deutsche Recht pfeifen zu können.
    Bei sowas muss ein Gesetzt her, das auch Ausländer in 2. Genration ausgewiesen werden kann.

    • Gerne auch die dritte Generation,
      oder sollen wir vielleicht die Kinder von den Eltern trennen? 😀

  19. Türkische Hochzeiten auf der Autobahn sind Machtdemonstrationen! Hat bisher einer diese türkische- oder arabische Machthaber davon abgehalten? In diesem Lande haben die Gesetze keinen Bestand mehr. Diese werden doch eh nicht gegen Migranten angewendet.

Kommentare sind deaktiviert.