Töchter in muslimischer Familie untergebracht: Christ flieht aus Schweden nach Polen

screenshot Twitter
screenshot Twitter

Warschau- Ein russischer Vater ist mit seinen drei christlichen Töchtern aus Schweden geflohen und hat in Polen Asyl beantragt. Als sich der Zustand der an Schizophrenie erkrankten Mutter der Mädchen verschlechterte, waren sie 2017 unter staatliche Obhut genommen und in eine muslimische Pflegefamilie gegeben worden, die auch noch weit entfernt vom Wohnort des Vaters lebte.

screenshot Twitter
screenshot Twitter

Seit 2017 lebten die 12-jährige Sofia, die 6-jährige Serefina und die vierjährige Alisa nach einem Gerichtsbeschluss bei der muslimischen libanesischen Familie. Nur sechs Stunden pro Woche durfte Denis Lisov seine Töchter sehen. Jetzt packte er seine Koffer und ergriff zusammen mit seinen Töchtern die Flucht nach Polen, wie der politische Nachrichtensender Polsat berichtet.

In dieser Woche landeten die vier in Waschau. Die Mädchen seien laut Breitbart erst einmal in Polizeigewahrsam genommen worden, da sie in Schweden als vermisst gemeldet waren. Die schwedischen Behörden hätten die Mädchen wieder nach Schweden holen wollen, doch die polnische Polizei habe sie nicht übergeben. Einen Tag später beantragte Denis Lisov Asyl für sich und seine Kinder. Eine polnische Richterin entschied, dass die Mädchen bei ihrem Vater in Polen bleiben können. Das Gericht könne minderjährige Kinder nicht aus dem Hoheitsgebiets der Republik Polen herausgeben, wenn sie unter der Obhut ihres Vaters eingereist sind, begründete Richterin Żaneta Seliga-Kaczmarek ihre Entscheidung. Nachdem sie mit den Minderjährigen gesprochen habe, sei klar, sie würden ihren Vater lieben und bei ihm sein wollen, so die Richterin. (MS)

 

 

Loading...

59 Kommentare

  1. O, ein weiterer Grund, warum das linke europäische Parlament die polnische Justiz nicht mag?

  2. Die spinnen die Schweden. Wie kann eine Regierung so ignorant und so wenig „kultursensibel“ sein?

    • Multikulti geht vor. Wenn sogar schwedische Vergewaltigungsopfer keine Anzeige gegen den Vergewaltiger machen um ihm nicht zu schaden….. ich glaub mich laust der Affe!

  3. Die Geschichte geht noch weiter. Es ist fast wie bei einem dieser Agenten Thriller aus dem kalten Krieg. Nachdem der Vater und seine Kinder in Polen waren, ist denen der moslemische „Ziehvater“ mit einem Mitarbeiter der schwedischen Sozialdienste nach Polen hinterher greist und beide haben versucht, der Mädchen wieder Habhaft zu werden. Was von der polnischen Polizei Gott sei dank verhindert wurde.
    Der polnische Richter hat den schwedischen Behörden rechtsbruch zur Last gelegt weil sie gegen eine EU Konvention verstoßen haben, die Besagt das Kinder nur in Familien gleicher Ethnie unter zu bringen sind. Also Christen bei Christen und Moslems bei Moslems.
    Im Verhör hat der Ziehvater dann zugegeben das die schwedischen Behörden die Reise nach Polen finanziert haben.
    Ich finde das das Ganze ein unglaublicher Skandal ist.

  4. Eiserner Vorhang: Bald fliehen die Wessies illegal und unter Stacheldraht/Selbsschussanlage nach Osten!! 🙂

    • Aber nur die, die einen hohen Bildungstand erworben haben mit einem qualifizierten Beruf oder evtl. einen Hochschulabschluss. Die Leistungsträger, denen man bei den Steuern das Fell über die Ohren ziehen kann um das einzigartige Experiment der Umvolkung einer Monoethnischen Bevölkerung in eine Multikulturelle bezahlen zu können. Denn ohne Moos nix los, das gilt auch für unsere Linksregierung.
      Was bin ich froh, das ich kurz nach der EU Wahl für immer in die USA gehen werde. Wir machen das wegen unserer Kinder, die schon beide dort Fuß gefasst haben und ziehen denen quasi hinterher. Ich muss dann aus der Ferne zusehen wie sich mein schönes Deutschland in dem ich immer gern gelebt habe in einen Shithole State verwandelt. Es ist einfach traurig.

  5. Gut das es Töchter sind, denen kann man das Kopftuch wieder absetzen eine Vorhaut aber nicht mehr annähen.

  6. Schweden ist verloren, deshalb muss man die Islamisierung Beschleunigung unterstützen, damit Jeder dieses negative Beispiel klar jedem ersichtlich wird. Auch in England wurde einen ähnilchen Fall gezeigt, in dem ein kleines Mädchen ihrer Mutter entrissen wurde und bei Moslems unterbracht. Die muslimische Ersatz Mutter hat gleich dem Mädchen erklärt, wie die christliche Religion schlecht und unwahr ist.

  7. Also dann so
    Gut das es Töchter sind und nicht Söhne, ein Kopftuch kann man absetzen aber …. nicht mehr annähen.

  8. Die Schweden sind noch verrückter, als unsere VerbrecherbVerb. Zumindest bekommen wir live mit, was bein uns in 10 Jahren los sein wird.

  9. Eine russische Familie in Schweden ? Da haben sie sich allein wegen ihrer Religion das falsche Land ausgesucht. Egal ob sie dort ganz normal zur Arbeit gegangen sind oder „Asyl“ beantragt haben um auf Staatskosten zu leben. Das man die Familie trennt weil die Mutter erkrankt und dem Vater dann nur noch das Recht gibt, seine eigenen Töchter einmal in der Woche für ein paar Stunden zu sehen, muss einen sehr guten Grund haben oder ist reine Willkür. Ich vermute in diesem Fall das Letztere, weil man christlich erzogene Mädchen zwecks Umerziehung bei Moslems untergebracht hatte, es hätte unter Garantie auch christliche, einheimische, schwedische Familien gegeben – das war politisch anscheinend nicht gewollt. Das der Vater jetzt zusammen mit seinen Kindern nach Polen „fliehen“ musste um der staatlichen Ungerechtigkeit durch die schwedische pro Refugee Regierung zu entgehen, ist absolut nachvollziehbar. Ich würde genauso handeln. Gott sein dank war der polnische Richter auf der Seite des Vaters und hat die „Herausgabe“ der eigenen Kinder aus reiner Schikane, rundweg abgelehnt. Jetzt muss er nur sehen wie er seine kranke Frau aus diesem Shithole State raus bekommt, sonst wird die zum Druckpunkt für Ehemann und Kinder.

    • Selber darf er sich nicht mehr hinwagen weil er sonst im Knast sitzt wegen Entführung Minderjähriger.

  10. Darüber darf ich garnicht nachdenken, mein Kinder bei muslimischen Pflegeeltern, da kommt ein das Grauen

  11. Besonders ekelig ist Folgendes:
    Schweden hat sofort den muslimischen „Pflegevater“ und einen schwedischen Beamten vom Sozialamt nach Warschau geschickt. Die beiden Männer kamen kurz nach dem Vater in Warschau an, sodass man sagen kann, der Vater hatte ein Riesenglück, überhaupt aus Schweden rausgekommen zu sein. Kurz bevor die Mädchen von der polnischen Richterin vernommen wurden, versuchten die beiden Männer die Polizeiabsperrung zu durchbrechen und riefen den Mädchen etwas zu; auf schwedisch. Keiner im Saal hatte verstanden, was gerufen wurde. Aber die Richterin wertete das Verhalten der Männer zum Glück als Versuch, die Mädchen zu manipulieren … wie krank ist das denn? Der schwedische Staat betrachtet drei ausgereiste russische Mädchen als sein Eigentum und fliegt ihnen nach Polen hinterher, um sie wieder einzufangen!

    • Schweden. Was sonst. Wie krank ist das nur, ein christliches Kind in eine muslimische Familie zu geben.

    • Schweden ist doch eigentlich ein europäisches Vorzeigeland. Wenn nun eine polnische Richterin sich derart dem schwedischen Vorzeigeverhalten widersetzt: Wie brutal muss die polnische Justiz unterdrückt sein. Timmermans muss sofort eingreifen!!!!

      Sarkasmus beiseite: Ich halte das Verhalten Schwedens für eine riesengroße Schande für Europa. Und was sagt der Mainstream dazu? Nichts. Stattdessen: „Rechtspolulisten“ sind in sozialen Netzwerken viel zu stark“. Da kann man nur sagen: zum Glück

  12. Unglaublich diese sozialistische Anmaßung des Staates und der Kulturrelativismus der Behörden!
    Schweden ist nach fast 80 Jahren Linksregierung kernverblödet!

  13. In Polen sind die Richter noch bei Verstand. Die perversen Schweden hätten sich wohl noch gefreut wenn man die Kinder zwangsverheiratet hätte, obwohl die 12 jährige ja fast schon zu alt ist

  14. Kaum zu glauben, daß mal ein Schwede in PL Asyl würde beantragen müssen, oder? Wie kann man nur ein christliches Kind in eine muslimische Familie geben? Wie krank ist das denn?

    • Es handelt sich dem Bericht nach um eine russische Familie in Schweden, was die Sachlage nicht verbessert da die meisten Russen eben russisch orthodoxe Christen sind. DIe Familie deshalb zu trennen weil ein Elternteil krank wird ist einfach lächerlich. Ich stelle mir diese Situation gerade in meinem eigenen Fall vor. Ich bekomme Frührente, bin also zu krank um arbeiten zugehen. Und jetzt nimmt der Staat meiner Frau unsere gemeinsamen Kinder weg und steckt sie in eine moslemische Familie ?
      Mir läuft gerade ein kalter Schauer den Rücken runter.
      Oder werden in Schweden generell die Familien getrennt, wenn ein Elternteil krank wird ? Das gab es schonmal… Männer nach rechts – Alte, Kranke, Frauen und Kinder nach links zum Duschen…
      Ich weiß, das ich jetzt weit über das Ziel hinaus geschossen habe, aber mit Beispielen wie in diesem Bericht fängt sowas meistens an. Denn ein Rechtsstaat der seine eigene rechtlichen Grundsätze verlässt, ist kein Rechtsstaat mehr sondern eine Diktatur. So fing es auch in Deutschland 1933 an. In kleinen Schritten, erst die ganze Macht und dann endete es bei dem beühmten „Duschen“ die keine waren, aber Luftdichte Türen hatten.

    • Nein.
      Soweit übers Ziel geschossen ist das meiner Meinung nach nicht.
      Die gesamte linksradikale Meute bläst zum Sturmangriff.
      Kann man ja schon draus ersehen dass die bezahlten Schlägertrupps ALLES niedernüppeln was nicht ihren abstrusen Ideen nachhängt.
      Und niemals einer gefunden oder verurteilt wird.
      Das wird sich noch verschärfen.
      In Österreich werden den Identiären jetzt bereits die Mietverträge gekündigt. Die 30er Jahre lassen grüßen.
      Alles auf Druck des linksradikalen Gesocks.

  15. Eine ganz große Richterin! Klasse! Bei uns hätte eine Richterin die Kinder sogar persönlich wieder zurück gebracht und den Vater für 10 Jahre eingesperrt!

  16. Freie christlich bzw. westlich erzogene Kinder bei steinzeitlicher islamischer Familie unterzubringen ist das gleiche, wie weiße Schäfchen bei einem Rudel Wölfe unterzubringen: Beide werden sterben, erst recht als Mädchen/Frauen, die im Islam gar keine Rechte haben und nur als sklavische Gebärmaschinen dienen, in der Hoffnung der islamischen Männer, dass es ein erwünschter Junge wird.

  17. Mir zu undurchsichtig, aber vielleicht klärt RT – deutsch die wirklichen Hintergründe mal auf, wegen dem russischen Staatsbürger.

  18. Ein neuer Eiserner Vorhang wird kommen und man muss kein Prophet sein, um dies zu erkennen. Mit neu verteilten Rollen; denn diesmal werden europäische Freiheit und Zivilisation im Osten herrschen. Ohne harte Grenzsicherung geht das nicht. Westeuropa scheint verloren.

  19. Das dürfte in Zukunft öfter zu lesen sein!In Polen scheint die Justiz noch Verstand und Anstand zu haben.Hochachtungsvoll, wenn alles klappt!

  20. Das dürfte in Zukunft öfter zu lesen sein!In Polen scheint die Justiz noch Verstand und Anstand zu haben.Hochachtungsvoll, wenn alles klappt!

  21. Mal sehen wann der Fall in der Propaganda Maschine landet. Ich vermute ZAPP (NDR) wird sich unter tatkräftiger Beteiligung von der Reschke der Sache annehmen.

    Der Fall ist klar. Ein Nazi entführt die eigenen Kinder die wohlbehütet bei einer erfolgreich integrierten Familie leben. Er hat sie aus ihrer Welt gerissen, sie würden sicherlich ihre Freundinnen und sechs neuen Schwestern und vier neuen Brüder vermissen. Doch die traumatisierten Kinder trauen sich nicht gegen den herrschsüchtigen Vater auszusagen. Abgerundet wird die Geschichte dadurch das der Vater als lupenreiner Nazi ausgerechnet in das faschistische Polen gereist ist um dort „Asyl“, ohnehin eine Frechheit denn nur Muslime werden verfolgt, zu beantragen. Die rechtsextreme Richterin beugt eindeutig EU Recht und handelt gegen die Menschenrechte!!! Schweden erwägt bereits ob dieser Brüskierung ein Verfahren vor dem EuGH und beim internationalen Gerichtshof für Menschenrechte in Den Haag.

    • „…sie würden sicherlich ihre Freundinnen und sechs neuen Schwestern und vier neuen Brüder vermissen“

      Sie haben noch die Ehemänner der beiden Frauen vergessen. Sie sind bestimmt schon verheiratet worden…

    • Kann sein, dass Reschke für die Figuren auch noch ei Tränchen abdrückt. Nur Frau kann für die Unterdrückten dieser Welt so wahr und warm empfinden…tjjaa.

  22. shithole sweden!
    Ich bin inzwischen soweit jeden Schweden, dem ich begegne (vor allem jede Schwedin) erstmal abzuklopfen:Sag, wie hälst Du ś mit dem Islam?!
    Und wenn dann nur ein falsches Lämpchen aufleuchtet, dann frage ich, ob er /sie ihre Rückfahrkarte schon gekauft hat!

    • Oder zurück zu den Zeiten der Knabenlese, wie sie zu Zeiten des Osmanischen Reiches auf dem Balkan die Regel war….

  23. An erster Stelle meiner Feinde stehen Merkel und ihre Gefolgsleute. Und das Christentum wird gerade von den Kirchen Oberhäuptern ans Messer geliefert, es wird Zeit den Religionen abzuschwören

  24. Also wenn die Geschichte stimmt, fresse ich einen Besen. Ein Russe mit 3 christlichen Töchtern. Wieso wird das so betont?
    Ganz sicher, daß das nicht ein Moslem ist, der zum christlichen Glauben übergetreten ist, um in Schweden Asyl zu bekommen. Das ist ein ganz alter Trick.
    Wieso muß ein Russe überhaupt Asyl in Schweden bekommen?
    Und die Mutter? Vielleicht Verwandtenehe.

    • Wieso?
      Meine Tante ist eine evangelische Mutter von drei katholischen Kindern,
      die sie vom katholischen Ehemann hatte.
      Die mussten bei der ökomenisch-katholisch kirchlichen Hochzeit versprechen, die Kinder katholisch werden zu lassen.
      Also geht alles!

    • Wo steht dass der Vater Asyl beantragt hatte?
      Ein Russe und in Schweden Asyl?
      Das glaubst doch wohl selber nicht. Der wäre höchstens als ein Agent Putins eingestuft worden.
      Die gewähren ja nur Musels Asyl.

    • Es steht aber auch nirgends, daß er dort gearbeitet hat. Mit 3 Kindern und einer schizophrenen Frau kann ich mir das nicht vorstellen.
      Deshalb beantragt er wohl in Polen Asyl. Sonst könnte er ja dort – weil EU-Land – einfach einwandern und sich Arbeit suchen.
      Egal was Ihr mir antwortet, aber da stimmt irgendwas nicht.
      Möglich, daß ich auf dem Holzweg bin. Aber mir ist das zu wenig Information.

      „Die Familie Lisow zog 2012 von Russland nach Schweden. Sie bekamen eine Aufenthaltsgenehmigung und beantragten Sozialleistungen. Als Lisows Frau schwer krank wurde 2017 in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, erregte die Familie die Aufmerksamkeit der Jugendhilfebehörden. Die Kinder wurden ihrem Vater weggenommen, weil er keine Vollbeschäftigung hatte und deshalb an eine arabische Pflegefamilie gegeben.“
      Quelle: Schweizer Morgenpost

      Ich finde das auch nicht richtig mit der arabischen Familie. Aber für mich hat diese Familie Lisow immer nur Länder gesucht, in denen sie einfach für lau leben können.
      Lt. Bericht haben sie ja schon von 2012-2017 von Sozialhilfe gelebt.

  25. Klar doch, müssen diese Kinder zu den Mumus. Bestes Alter dieser Kinder, um sie noch umzupolen! Daher und nur darum. Vollgas ins Mitelalter! Und ich hoffe, die Polen bleiben bei ihrem Entscheid!! Ich wünsche es dem Rest der Familie.

  26. Wie unsensibel die Kinder bei Moslems unterzubringen. Der Vater war mutig ebenso die polnische Justiz. Bravo!

  27. Dies dokumentiert eindrucksvoll den Ernst der Lage in Europas erstem mohammedanischen Kalifat Schwedistan.

  28. In England gibt es einen Haufen solcher Geschichten,wo man englische Kinder in muslimische Pflegefamilien gegeben hat. Die armen Kinder werden ideologisch religiös komplett umgedreht

  29. Unglaublich diese sozialistische Anmaßung des Staates und der Kulturrelativismus der Behörden!
    Schweden ist nach fast 80 Jahren Linksregierung kernverblödet!

Kommentare sind deaktiviert.