Wenn Österreich ein normales Land wäre

Martin Sellner; Foto: Screenshot Youtube
Martin Sellner; Foto: Screenshot Youtube

Wenn Österreich ein normales Land wäre. Martin Sellner über die Lage in der Alpenrepublik.

Loading...

6 Kommentare

  1. Die Erosion der Rechtsstaatlichkeit hat mit der Unterwanderung der Institutionen durch die 68iger begonnen, die im Tarngewand der Sozial d e m o k r a t i e mit der linksextremistischen und anarchistischen Agitation begonnen haben. Der österreichische Justizminister Broder war in den 1970iger Jahren der erste dieser Bewegung der ein bedeutendes Amt erreicht hat und der damit begonnen hat den Rechtsstaat und die Staatsordnung mit der Macht eines Ministers zu subversieren. Heute gibt es im Grunde keine Sozialdemokraten mehr die mit jenen der Nachkriegsjahre vergleichbar wären. Die heutigen Sozialisten haben überhaupt kein Unrechtsbewußtsein wenn sie die Gesetze beugen und die Staatsordnung auf allen Ebenen zerstören! Es bedeutet für sie einen ideologischen und politischen Erfolg eingefahren zu haben!

  2. Zuerst ignorieren sie Dich
    dann lachen sie über Dich
    dann bekämpfen sie Dich
    und dann gewinnst Du

    Mahatma Gandhi

  3. Einer der wenigen Normalos. Halt durch!!!
    Ein erster Vorgeschmack auf das was auf uns alle zukommt. Österreich ist aber, scheinbar, noch rechtstaatlicher als Deutschland.

    • Es ist richtig, daß in Österreich ebenso die Gesetze gebeugt werden wenn politische Parteien Interessen umsetzen wollen. Dennoch ist Deutschland diesbezüglich schon weiter fortgeschritten weil die deutschen Politiker dem Volk ganz offen und unverfroren ihre Willkür demonstrieren und sich totalitär über den Rechtsstaat positionieren! Soweit ist man in Österreich noch nicht! Dort wird immerhin parteiübergreifend das Bekenntnis zum Rechtsstaat betont und diesbezügliche eigene Fehlleistungen in Unterwerfung an die gesetzlichen Normen argumentiert. Was auch gelegentlich zu Strafverfolgung und Rücktritten führt.

    • Von den Regierenden wird auch bei uns der Rechtsstaat betont – aber das heißt doch nichts! Die Österreicher können´s nur (noch) besser verstecken. Aber dort sind die gleichen Marionetten am Werk wie hier bei uns, und da spreche ich jetzt nicht von den Freiheitlichen.
      Die mühen sich ebenso wie bei uns die AfD ab, mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass die schon in der Regierung drin sind.

Kommentare sind deaktiviert.