Papst Franziskus vergleicht Trump mit Hitler

Foto: Durch giulio napolitano/Shutterstock
Das beste Karnevalskostüm überhaupt: Papst Franziskus (Foto: Durch giulio napolitano/Shutterstock)

Papst Franziskus meldete sich erneut zu politischen Themen zu Wort. Diesmal traf es erneut Präsident Trump, den der Papst mit Hitler verglich und vor ihm warnte.

Laut Vaticannews sagte der Papst anwesenden Journalisten auf seiner Rückreise von Marokko nach Rom, dass „viele Menschen, auch Katholiken, von Angst erfasst sind. Das ist normalerweise die Botschaft des Populismus“.

„Diese [Populisten] schüren Angst und bauen darauf ihre Entscheidungen auf. Angst ist der Anfang einer Diktatur. Schauen wir nur zurück ins letzte Jahrhundert und zum Fall der Weimarer Republik. Ich wiederhole es nochmals: Deutschland suchte einen Ausweg, und mit Versprechungen und Angst, kam Hitler an die Macht. […] Wir kennen das Ergebnis. Daher lasst uns aus der Geschichte lernen, das ist nicht neu.“

Danach kommentierte Franziskus fast im selben Atemzug den geplanten Grenzwall von Donald Trump: „Die Bauer von Mauern, egal ob mit Stacheldraht oder Ziegeln, werden selbst zu Gefangenen dieser Mauern werden, die sie gebaut haben.“ (CK)

 

Loading...

217 Kommentare

  1. „Wo Gott eine Kapelle baut, da baut der Teufel eine Kirche daneben.“
    Martin Luther(1483 – 1546),

    „Die Kirchen haben weder ja, noch nein zu sagen, sondern nur Amen“
    (Konrad Adenauer).

    Wo der Teufel nicht selbst hin will, schickt er ein Weib.
    Ludwig Tieck (1773 – 1853),

    Wenn der Mensch nicht über das nachdenkt, was in ferner Zukunft liegt, wird er das schon in naher Zukunft bereuen.
    Konfuzius

  2. Wenn man die Buchstaben „BERGOGLIO“ in Zahlen mit der ASCII-Tabelle umwandelt und diese Zahlen addiert kommt raus: 666 Zufall oder Absicht ?

  3. Dieser Oberpfaffe soll sich um seine Schäfchen kümmern und um seine pädophil angehauchten Untergebenen, den Zölibat abschaffen , die angehäuften Reichtümer der Katholischen Kirche verscherbeln und den menschenrechtssüchtigen NGO`s geben.
    Das Christentum wirtschaftet ja deswegen ab, weil niemand das christliche Leben mehr ernst nimmt, egal ob Pfaff oder Laie.

    • Wie soll das gläubige Schaf das christliche Leben auch ernst nehmen, wenn die offensichtlich geisteskranken Hirten eine Horde Wölfe unter ihre Schafe hetzen und dann auch noch selber auf ihre Schäfchen losballern. Und blökende Schafe werden zu schwarzen Schafen.

  4. Dieser Papst macht den Eindruck, daß er sein Amt in einfältigen Gottvertrauen ausübt! Das ist der erste Papst seit dem 2.Weltkrieg der ein überaus schlichtes Gemüt ausstrahlt! Vielleicht wurde er genau deshalb gewählt!

    • Für einen Jesuiten ist es bloß kleines Einmaleins, genau diesen Eindruck hervorzurufen, um hinter dieser Fassade seine Agenda voranzutreiben.
      Man sollte ihm nicht mal glauben, daß er wirklich ein linker, befreiungstheologisch orientierter Priester ist… Alles ist für Jesuiten nur Mittel zum Zweck („Der Zweck heiligt die Mittel“ ist deshalb deren alles rechtfertigende zynische Maxime bis heute).

    • „Lasse deine Absichten stets im hehren Gewand der Humanität erscheinen“ ist auch eine jesuitische Maxime!

    • Danke, wußte ich bisher nicht, passt aber wie die Faust aufs Auge ===> Massenmigration ins „reiche“ Deutschland & im weltweiten Maßstab die Agenda 2030 für „nachhaltige“ Umverteilung von „reich“ nach arm.
      Und überhaupt, wenn von Humanität gefaselt wird und von Solidarität, dann sollten augenblicklich sämtliche Alarmglocken schrillen. Beides stinkt und hat mit Christentum NICHTS gemein.
      Denn – wie weiland Verteidigungsminister Hans Apel sagte: Charity begins at HOME!!

    • Danke, wußte ich bisher nicht, passt aber wie die Faust aufs Auge ===> Massenmigration ins „reiche“ Deutschland & im weltweiten Maßstab die Agenda 2030 für „nachhaltige“ Umverteilung von „reich“ nach arm.
      Und überhaupt, wenn von Humanität gefaselt wird und von Solidarität, dann sollten augenblicklich sämtliche Alarmglocken schrillen. Beides stinkt und hat mit Christentum NICHTS gemein.
      Denn – wie weiland Verteidigungsminister Hans Apel sagte: Charity begins at HOME!!

    • Danke, wußte ich bisher nicht, passt aber wie die Faust aufs Auge
      ===> Massenmigration ins „reiche“ Deutschland & im weltweiten
      Maßstab die Agenda 2030 für „nachhaltige“ Umverteilung von „reich“ nach
      arm.

    • Und überhaupt, wenn von Humanität gefaselt wird und von Solidarität,
      dann sollten augenblicklich sämtliche Alarmglocken schrillen. Beides
      stinkt und hat mit Christentum NICHTS gemein.
      Denn – wie weiland Verteidigungsminister Hans Apel sagte: Charity begins at HOME!!
      —–
      Danke, wußte ich bisher nicht, passt aber wie die Faust aufs Auge,
      siehe Massenmigration ins „reiche“ Deutschland & im weltweiten
      Maßstab die Agenda 2030 für „nachhaltige“ Umverteilung von „reich“ nach arm.

  5. Himmelkomiker wie diesen seltsamen Papst gibt es schon seit hunderten von Jahren. Mir ist absolut schleierhaft warum Millionen von angeblichen Christen allen Mist glauben, welchen ihnen die Pfaffen vorbeten. Nein . . ich bin nur Atheist . . um Spekulationen vorzubeugen.

  6. Der AntiChrist Bergoglio meldet sich wieder zu Wort: Wenn er nicht ISlamAppeasemet betreibt, drischt er auf die Gegner seiner links-grün-sozialistischen Ideologie ein…

  7. Als ob Hitler den Deutschen Angst gemacht hätte!
    Das niedergeworfene Kaiserreich wurde von den Siegermächten, aber auch den Polen und Tschechen schamlos behandelt und ausgequetscht wie eine Zitrone. Eine dunkle nichts Gutes verheißende Zukunft machte den Deutschen Angst, nicht etwa erst der Hitler!

  8. Die Flutung Deutschlands mit Koranverwirrten wird von der gelbschwarzrotrotgrünen Propaganda immer erfolgreicher schöngeredet.

    Die Mainstreammedien bombardieren die Leser pausenlos mit dem trügerischen Begriff INTEGRATONSKOSTEN, bis der letzte Deutsche daran glaubt, daß die erfolgreiche Integration der Koranverwirrten nur davon abhängt, wieviel wir Steuerzahler uns die Integrationskurse kosten lassen.

  9. Glaub ich nie und nimmer, denn:
    „In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum“.
    Karl Marx

  10. Noch nie in der Geschichte, hat ein Pabst so den christlichen Glauben verraten, als dieser Nachfolger auf dem Stuhl Petri.

    „Sagte Jesus zu ihm: wahrlich, ich sage dir: in dieser Nacht, ehe ein Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen“.(Matthaeus 26:34)

    • Die Verleugnung hat in der christlichen Religion schon in den Anfängen eine Rolle gespielt. Heute bekommen die Christen diese Prägung wiederum in besonderen Ausmaß zu spüren.

    • 1Joh 2,18 Das Ende dieser Welt ist nahe, meine geliebten Kinder! Ihre letzte Stunde ist angebrochen. Ihr wisst, dass zu dieser Zeit der Feind von Christus,
      der Antichrist, kommen wird. Schon jetzt sind viele Antichristen aufgetreten. Daran können wir erkennen, dass die Welt ihrem Ende entgegengeht.

      Der Apostel Johannes warnt die ersten Gemeinden schon vor dem Antichristen, der in dieser oder jener Gestalt sich unter ihnen befand. Doch schließlich hat er ab AD 325 (Konzil von Nizea) seine eigene Kirche, die katholische (= sogleich mit diesem Anspruch, die „allgemeine“ zu sein) aufgemacht und sich mit dem römischen Staat verbunden (Konstantin). Weil dies Junktim so vorteilhaft und finanziell lukrativ ist, hat er es bis heute beibehalten und ausgebaut ===> die „Regresszahlungen“ aus dem sog. Reichsdeputationshauptschluss nehmen überhaupt kein Ende mehr und kein Politiker würde es wagen, deren Abschaffung zu fordern, oder vielleicht doch einige bei der AfD?

  11. Der alte Sack ist voll dement, sonst würde er sich an das Reichskonkordat erinneren, welches Papst Pius mit dem III. Reich schloß und die Finanzierung und Aufbau der NSDAP maßgeblich förderte!! Nachdem die Reichsregierung von Plänen des Verrates erfuhr, stand die Verhaftung des Papstes kurz bevor, dieser mußte flüchten….tja, die Geschichte ist halt anders, als das man sie und nach 1945 bis dato verkauft!! Der Franziskus sollte sich besser um die Pädophlie und Blutopfer in seinen Katakomben kümmern ;-((((

  12. das Bild erweckt den Verdacht auf eine Mischung aus Wahn und Verwirrtheit-
    sieht man auch öfters bei den Rotgrünen aber die sind in der Regel viel jünger,
    umso schlimmer wäre die Diagnose bei denen.

    • Nichts könnte falscher sein, denn der hat eine linke Weltverbesserungs-AGENDA. Beispiel: Agenda 2030, September 2015 vor der UN: Der falsche Franziskus zusammen mit dem falschen Friedensnobelpreisträger Obama.
      Bei einem so großen und gelungenen Bluff würde David Copperfield glatt vor Neid erblassen.

    • Nein ich habe den Eindruck das dieser Papst weder verrückt noch irre ist. Er ist sicher ein Vertreter der ultralinken Version der Befreiungstheologie. Globallisten und Pope Franz wollen eigentlich das gleiche, nur die Globallisten reden Menschlichkeit und meinen billige Lohnsklaven.

    • Und der linke Bergoglio aka „Franziskus“ betreibt seine Agenda sehr clever, indem er auch alle per se areligiösen Linken einsammelt für seine One-World-Religion und die Eine Welt-Regierung. Die Schnittmengen für Linke sind sehr attraktiv, zumal der „Linke“ gar nicht zu einem gläubigen Katholiken zu werden braucht. Wann fängt man endlich an zu sehen, was ganz offenkundig ist?!
      Links und links gesellt sich gern!

  13. Gäbe es einen Gott, hätte er längst einen Blitz auf den Oberjudas Papst Franziskus niedergelassen.

  14. Mann oh Mann, was muss Trump den NWO-Konstrukteuren in die Suppe gespuckt haben, wenn jetzt auch immer häufiger der Jesuit im Vatikan völlig schamlos sein wahres Gesicht hinter seiner Maske zeigt.

  15. Dieser Papst ist kein Verkünder des Evangeliums wie sein Vorgänger Benedikt, sondern ein linker Befreiungstheologe im Sinne von Leonardo Boff oder Domhelder Camara. Ein Geistlicher, der mit linksextremen Ideen mehr sympathisiert als mit dem christlichen Glauben. Ihm sind die verfolgten Christen in aller Welt vollkommen gleichgültig, die wesensfremden Muslime liegen ihm dafür umso mehr am Herzen. Ich bin nicht religiös, aber ich schäme mich für diesen Papst. Er ist ein Heuchler, ein Verräter des Christentums und des katholischen Glaubens.

    • Er handelt bewußt und zielgerichtet, denn er will ja gerade eine neue Welt-Religion schaffen (wohlgemerkt: In Abstimmung auch mit dem Ökumenischen Rat der abgefallenen Protestanten/Evangelischen), wobei die Dogmen und Gebote der RKK ziemlich hinderlich sind. Da muß halt manches geschliffen werden, um den anderen die Zustimmung leichter zu machen.
      Und dann wird man sehen, daß es um die Weltherrschaft geht und nicht mehr um die Wahrheit dieser oder jener Religion.
      Was hier kaum bekannt sein dürfte: Er hat in 2017 (meine ich) ein Treffen mit den CEOs der 500 größten Fortune Unternehmen im Vatikan gehabt (es gab/gibt vielleicht noch immer Fotos davon im Netz), um die auf seine Agenda und Prinzipien einzustimmen. Bedenkt bitte, sowas macht kein Irrer und kein Verrückter. Das ist ein strategisches Vorgehen.

  16. Wenn ich „Angst“ will, muß ich nur GEZ-Funk konsumieren. Keine 5 Minuten ohne CO2 oder NOx, Trump, Feinstaub, Erderwärmung, Atom, Putin, Heißzeit, Dieselskandal, Brexit, Kohle, Flüchtlinge, Klima, Nazis, Elektrosmog, Rechte, Hambi, Populisten, Glyphosat, Plastikmüll, AfD, Weimarer Republik, Mikroplastik, Rassismus, Faschismus, …ismus, Homophobie, Islamophobie, …phobie, Greta. Und das geht seit Jahrzehnten so: Waldsterben, Ozonloch, saurer Regen, FCKW, Katalysator, kleine Eiszeit, Endlager, Startbahn, Erdöl alle, Jahrhundertwasweißich … Verbreitet z. B. von arroganten ehemaligen Mitgliedern von K-Gruppen, Turnschuh- oder bunten Einmannzeltträgern oder Nußknackergesichtern oder Netzexpert*_Innen oder Wuschelkopfphilosophen. Wer verbreitet nun unentwegt Angst? Wer Ist hier nun Nazi? Wer will Diktatur? Womöglich nur eine der Farben, aus denen man Braun mischt? Dieser grellgrün-bunte™ Populistenpapst hat doch einen Sprung in der Schüssel.

    • Indoktrination und Hirnwäsche im 5 Minutentakt !
      Die Propaganda des Merkel- Regimes läuft auf Hochtouren!

  17. Das ist ein Vid von 2016. Bisher ist davon nichts zu merken. Ihre Knechte verstehen es vortrefflich die Meinung der Menschen zu spalten. Daher wird es mM nach nicht so kommen, wie er es gesagt hat.

  18. Dieser Nebenpapst verkörpert die dunkle Seite. Er verweltlicht und
    politisiert die Kirche ganz im Dienste der satanischen Neuen
    Weltordnung.

    • Klingt so, als hätte es bei der RKK jemals eine helle Seite gegeben…
      Wer das glaubt, hat bloß nicht die von den Jesuiten noch nicht gelöschten historischen Infos gelesen.
      Etwa noch nie von der Inquisition gehört?
      Karlheinz Deschners Bücher nicht gelesen?

    • Wie viele Ketzer wurden denn auf bischöflichen oder päpstlichen Befehl hin insgesamt verbrannt?

      Ließ nicht auch Calvin ließ Ketzer verbrennen?

    • Die Zahlen sind längst bekannt, und dieser Versuch einer Relativierung katholisch-inquisitorischer (dämonisch inspirierter) Abscheulichkeiten, die ja zurückreichen bis zur Vereinigung von Kirche und Staat seit dem Konzil AD 325, während wir doch wissen, wann ein Calvin gelebt hat, dessen Fehlentscheidung sich m.W. auf einige wenige Personen beschränkt… also, dieser Versuch einer unaufrichtigen Verharmlosung ist von einem heimlichen Interesse religiöser Art geleitet, dessen Träger es einfach nicht fertigbringt, sich endlich von einem verfestigten Irrglauben zu lösen…
      Die Zahlen, die in konservativen, d.h. echt protestantischen Kreisen unstrittig sind, beziffern ca. 68 Millionen Opfer der römischen Inquisition in einem definierten Zeitraum. Die erste Untersuchung hat m.W. Schmucker in seiner „Glorious Reformation“ publiziert.
      Dieser monströsen Ungeheuerlichkeit kann kein Katholik ehrlich begegnen, solange er Katholik bleiben und sein Leben weiterführen will, als sei ja „eigentlich nichts geschehen“.
      Wenn man die vielzitierte „kognitive Dissonanz“ millionenfach und exemplarisch belegen möchte, da hat man es so drastisch, wie in keinem anderen Lebensbereich sonst… mitten in Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, Spanien, Portugal, Polen, um uns auf Europa zu beschränken.

    • Was soll dieses inhaltsleere Geschwurbel, aus dem einer rauslesen könnte, daß 65 Mill. Ketzer von der Inquisition zu Tode befördert worden sind, sodaß die Menschen in Europa fast ausgestorben wären?

    • Das war so zu erwarten, fällt aber einfältiger aus als gedacht.
      Die falsche Konfession und die kognitive Dissonanz läßt die Wahrheit nicht ein!
      Es war von einem definierten Zeitraum die Rede. Der erstreckte sich über viele Jahrhunderte.
      Nachgeliefert: AD 609 bis 1586
      Also der Verstand „schwurbelt“ eben, wenn er etwas nicht lesen, nicht wahrhaben, nicht vertragen kann. Sehr einfach.
      Wie sagte Martin Luther so treffend, als man noch keine kognitive Dissonanz erfunden hatte:
      „Der Verstand ist eine Hure.“ Ein Klassiker der Erkenntnis.

    • Es kann jemand die beste Konfession der Welt haben und trotzdem ein Bekloppter sein. Und umgekehrt.

      Deshalb heißt es ja auch:

      „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ – Mt. 7,16

      Also nicht an der Konfession. Ich bin doch nicht katholisch, weil das die beste Konfession ist, sondern weil ich so getauft wurde. Es ist eine Last, katholisch zu sein.

      Und darum geht’s ja eben. Je steiniger, desto besser.

      Also gebt mir die schlechteste Konfession, die existiert. Genau die will ich.

      😉

    • Zur Info: Sie verwechseln Warteschlange mit Zensur.
      Statt zu warten, haben Sie daraufhin die Moderatoren beleidigt. Das haben wir nicht freigegeben und weisen hiermit höflich darauf hin, dass Sie bitte die Regeln lesen.

    • Zur Info: Sie verwechseln Warteschlange mit Zensur.
      Statt zu warten, haben Sie daraufhin die Moderatoren beleidigt. Das haben wir nicht freigegeben und weisen hiermit höflich darauf hin, dass Sie bitte die Regeln lesen.

    • Zur Info: Sie verwechseln Warteschlange mit Zensur.
      Statt zu warten, haben Sie daraufhin die Moderatoren beleidigt. Das haben wir nicht freigegeben und weisen hiermit höflich darauf hin, dass Sie bitte die Regeln lesen.

    • Okay. Beleidigt hab ich aber niermanden, sondern bloß logische Schlüsse gezogen, und das sogar begründet. Beleidigungen sind mit Schimpfwörtern verbunden, die Sie in meinem Post aber nicht finden. Lassen Sie uns auch bedenken, was heute hier und da längst üblich geworden ist dank dieses Herrn aus dem Saarland. Wie man sieht, kann da ein ehrlicher Moderator leicht unter einen Verdacht geraten.
      Die ganze Atmosphäre hat dieser Mensch nachhaltig vergiftet.

      Wie dem auch sei, ich entschuldige mich.

    • „befreit, … belastet nicht“

      Auch wieder ein guter Punkt. Wie es scheint, habe ich schon eine der schlechtesten Konfessionen von allen. Ohne sie überhaupt gewählt zu haben. Und dann ein Schuldkultstapel über ca. 1500 Jahre auch noch gratis mit dabei. Mich würde interessieren, ob es eine noch schlechtere gibt. Das könnte mich kurzfristig beruhigen. Eventuell… 😉

    • „und sich auf seinen Namen haben taufen lassen“

      Matthäus 28:

      19 Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

      ?

      Aber nichts gegen die Taufe von Erwachsenen. Jesus wurde selber ja auch als Erwachsener getauft.

      9 Und es geschah in jenen Tagen, da kam Jesus aus Nazaret in Galiläa und ließ sich von Johannes im Jordan taufen. 10 Und sogleich, als er aus dem Wasser stieg, sah er, dass der Himmel aufriss und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam.2 11 Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden. – Markus 1

      – – –

      Auch interessant, Johannes wollte Jesus zuerst nicht taufen:

      14 Johannes aber wollte es nicht zulassen und sagte zu ihm: Ich müsste von dir getauft werden und du kommst zu mir? 15 Jesus antwortete ihm: Lass es nur zu! – Mt. 3

      „Ich müsste von dir getauft werden…“

      – – –

      Bei der Kindertaufe geht es auch (oder vielleicht sogar noch mehr) um die Eltern (und die Taufpaten):

      „Im Falle der Kindertaufe bekennen die Eltern und Taufpaten ihren Glauben, nachdem sie für das Kind die Taufe erbeten und sich zu ihrer Aufgabe bekannt haben, das Kind im katholischen Glauben zu erziehen.“ – aus: katholisch_de

      Der Einwand könnte bloß der sein, dass es nicht explizit biblisch ist. Oder?

    • „Nicht explizit biblisch…“

      Ja richtig, die Kindertaufe ist also vielleicht eine kulturell bedingte Sache. Dahinter steckt anscheinend die Überlegung, die ganze Familie in den Vorgang einzubeziehen und ggf. auch Freunde der Familie, die Taufpaten. Man könnte es darauf runterrechnen, dass die Geburt eines Kindes gefeiert wird, wogegen ja auch nicht groß was eingewendet werden kann.

      Ich sehe auch nicht, dass damit die Erwachsenentaufe ausgeschlossen wäre. In Deiner Gemeinde sind sicher viele, die schon als Kinder getauft worden sind. Hat denen das jetzt geschadet? Vielleicht GERADE nicht.

      – – –

      Das mit dem Kulturbedingten ist ein besonderer Punkt. Dazu führe ich unten noch was aus. Es wäre zu überlegen, was in der Schrift kulturbedingte Nebensachen sind, die mit der eigentlichen Lehre nicht viel zu haben. Oder sind wir bloß dann Christen, wenn wir sämtliche Zustände in Israel vor 2000 Jahren imitieren? Da habe ich meine Zweifel. Das birgt nämlich auch Gefahren.

      – – –

      Das mit der „sicheren Seite“ ist ein interessanter Punkt. Wie verstehst Du denn folgendes:

      25 Denn wer sein Leben erhalten will, der wird’s verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden. – Mt 16

  19. Ist der Typ die Rache der Indigenen aus Südamerika die damals im Namen des Herrn umgebracht wurden?
    Schägt das Pendel des ewigen Völkermordes zurück?

  20. Schade, aber vielleicht schafft er es noch, das die komplette Groko mit Links und Grün und FDP in Gitmo Quartier beziehen muss.

  21. Dieser „Oberhirte“ sollte mal ein paar Tage in eine Flüchtlingsunterkunft gesteckt werden, so in voller KiFi- Montur. Dort könnte er mit den Muslimischen Herrschaften über den Glauben fachsimpeln, dabei würde sich bestimmt das eine oder andere längere interessante Gespräch entwickeln. Ich bin froh, aus diesem verlogenen Drecksverein ausgetreten zu sein. Z.B.: Priester dürfen zwar nicht heiraten, bekommen aber finanzielle Unterstützung für 3 uneheliche Kinder. Wer bei der Kirche arbeitet und sich scheiden lässt, war bisher auch seinen Job los. Die Kirche jammert über sinkende Kirchensteuereinnahment, kriecht aber anderen Glaubensrichtungen in den Hintern. Der Vatikan selber wird streng bewacht, frohlockt aber über Zuwanderung. Sollen doch die Flüchtlinge in Zukunft Kirchensteuer bezahlen.

    • Deutsche Bischöfe und Kardinale erhalten in D. vom Steuerzahler alle Lebenshaltungskosten wie Bekleidung,Essen,Haus, Auto, alle Nebenkosten und Krankenkasse, Dazu Pension. Das macht an Gehalt und geldwerten Vorteilen gute 25-28 Tausend Euro im Monat pro Glaubenskrieger. Das hat der Hitler 1933 eingeführt, damit die schön mitsingen bei der Politik. Die singen heute noch, weil der Adenauer das als nützlich ansah und die Merkel nutzt das weidlich.

  22. Vielleicht hätte dieser Mann lieber in die Politik gehen sollen, am besten zu den Kommunisten. Da paßt er gut hin.

    • Es müssen alle Ebenen nach Plan ausgefüllt sein. Jeder zur Erfüllung seiner “ Aufgaben “ an seinem Platze …

  23. Dieser Papst gehört zu den falschen Propheten, von denen die Bilbel spricht. Er trägt in sich den Groll, den Neid und die Wut auf Menschen, denen es besser geht als seinen manipulierbaren Gläubigen in den Favellas von Buenos Aires. Zudem ist er Jesuit und die haben schon immer eine üble Rolle in den vergangenen 1000 Jahren gespielt, seien es als Diplomaten oder grausame, verschlagene Herrscher über fremde Völker unter der Tarnung christlicher Missionierung. Es sind eiskalte hochintelligente Herrenmenschen, denen Macht das einzige ertrebenswerte Lebensziel ist. Dazu sind sie sich auch nicht zu schade, jede Gesellschaftsform vom Kommunismus bis zur Diktatur zur Erreichung ihrer Ziele einzusetzen. Nein, da ist nichts heilig daran Völker, Kulturen subtil zu unterwandern und zu manipulieren oder auszulöschen alleine mit Ideologie.

    • Nun, die Jesuiten wurden erst im 16. Jahrhundert gegründet und haben sich das päpstliche Placet nur durch das Versprechen besorgen können, daß sie die Reformation wieder rückgängig machen würden. [Und? Waren sie etwa nicht erfolgreich?
      Man google mal nach Toni Palmer & Kenneth Copeland, zwei Busenfreunde vom Franzi. Oder nach dem Schmeichler Heinrich Bedford-Strohm, EKD, Kompagnon von Kardinal Reinhard Marx.]
      Das Verhältnis zw. Papsttum und Jesuiten war nicht immer einvernehmlich, wie die Geschichte gezeigt hat. Inzwischen sind sie beides in Personal-Union.
      Was man auf jeden Fall berücksichtigen muß bei dieser Figur eines nachgemachten und falschen Franziskus: Als Jesuit beherrscht er das chinesische Sun-Tsu aus dem FF, d.h. er kann die Menschen sehr wirksam täuschen, und daher ist seine freche und ebenso linkslastige Einmischung in die Politik und seine Herabsetzungen von DJT nicht unbedingt für bare Münze zu nehmen. Es kann sich dahinter eine Absicht verbergen, die es „rechtfertigt“ („Der Zweck heiligt die Mittel“ ist ja die Hauptmaxime der Jesuiten), so eine Gegnerschaft zu demonstrieren, die in Tat & Wahrheit vielleicht gar nicht existiert. Anders gesagt; Bei diesen beiden Männern muß man auf jeden Trick und auf jeden Bluff gefasst sein.

    • Der Post wartet noch auf Genehmigung wegen eines Link zum Artikel der SHZ zum Papstbesuch 2016 im schwedischen Lund, um sich dort schon im Vorfeld der 500 Jahrfeier zur Reformation mit den Evangelischen zu verbrüdern. Perfekt orchestriert, diese Vereinnahmung des reformatorischen Impetus. Genau das war das Hauptanliegen und Ziel des Jesuitismus…
      Seltsam, daß diese kirchengeschichtliche Drehung nirgendwo erkannt und diskutiert wird.
      Ist gar nichts Verbotenes, sondern hochoffiziell.

    • Der Post wartet noch auf Genehmigung wegen eines Link zum Artikel der SHZ zum P….besuch 2016 im schwedischen Lund, um sich dort schon im Vorfeld der 500 Jahrfeier zur Refo……. mit den Evangelischen zu verbrüdern. Perfekt orchestriert, diese Vereinnahmung des reformatorischen Impetus. Genau das war die raison d’eitre und das Ziel des J…….mus…
      Ist gar nichts Verbotenes, sondern hochoffiziell.
      Was man auf jeden Fall berücksichtigen muß bei dieser Figur eines nachgemachten und falschen Franziskus: Als Jesuit beherrscht er das chinesische Sun-Tsu aus dem FF, d.h. er kann die Menschen sehr wirksam täuschen, und daher ist seine freche und ebenso linkslastige Einmischung in die Politik und seine Herabsetzungen von DJT nicht unbedingt für bare Münze zu nehmen. Es kann sich dahinter eine Absicht verbergen, die es „rechtfertigt“ („Der Zweck heiligt die Mittel“ ist ja die Hauptmaxime der Jesuiten), so eine Gegnerschaft zu demonstrieren, die in Tat & Wahrheit vielleicht gar nicht existiert. Anders gesagt; Bei diesen beiden Männern muß man auf jeden Trick und auf jeden Bluff gefasst sein.

    • Franziskus 2016 im schwedischen Lund, um sich dort schon im Vorfeld der 500 Jahrfeier zur Reformation mit den Evangelischen zu verbrüdern (Umarmungstaktik). Perfekt orchestriert, diese Vereinnahmung des reformatorischen Impetus. Genau das war das Hauptanliegen und Ziel des Jesuitismus…
      Früher mußten sie morden, heute genügt eine Besuch mit dem Flieger und ein Schmus von einigen religiösen Sätzen…
      Seltsam, daß diese kirchengeschichtliche Drehung nirgendwo erkannt und diskutiert wird. https://www.shz.de/deutschland-welt/politik/schweden-papst-franziskus-setzt-wichtiges-oekumenisches-zeichen-id15221921.html

    • Nun, die Jesuiten wurden erst im 16. Jahrhundert gegründet und haben das päpstliche Placet nur durch das Versprechen bekommen können, daß sie die Reformation wieder rückgängig machen würden. [Und? Waren sie etwa nicht erfolgreich?
      Man google mal nach Toni Palmer & Kenneth Copeland, zwei Busenfreunde vom Franzi. Oder nach dem Schmeichler Heinrich Bedford-Strohm, EKD, Kompagnon von Kardinal Reinhard Marx.]
      Das Verhältnis zw. Papsttum und Jesuiten war nicht immer einvernehmlich, wie die Geschichte gezeigt hat. Inzwischen sind sie beides in Personal-Union.
      Was man auf jeden Fall berücksichtigen muß bei dieser Figur eines nachgemachten und falschen Franziskus: Als Jesuit beherrscht er das chinesische Sun-Tsu aus dem FF, d.h. er kann die Menschen sehr wirksam täuschen, und daher ist seine freche und
      ebenso linkslastige Einmischung in die Politik und seine Herabsetzungen von DJT nicht unbedingt für bare Münze zu nehmen. Es kann sich dahinter eine Absicht verbergen, die es „rechtfertigt“ („Der Zweck heiligt die Mittel“ ist ja die Hauptmaxime der Jesuiten), so eine Gegnerschaft zu demonstrieren, die in Tat & Wahrheit vielleicht gar nicht existiert.
      Anders gesagt: Bei diesen beiden Männern muß man auf jeden Trick und auf jeden Bluff gefasst sein. Ich traue beiden alles zu, wirklich alles.

  24. Papst ist dieser Bergoglio im wesentlichen Sinn nicht. Viele Katholiken erkennen ihn nicht an und halten ihn gar,- wie etliche Theologen, Priester (und meine Wenigkeit)-, für eine Häretiker und Verräter an der Sache Christi!
    Dass der Kulturmarxist Bergoglio Trump kritisieren muß, -soll er machen als Privatperson!-, aber ein Trump-Hitler-Vergleich ist ferner der Wahrheit als ein Hitler-Bergoglio-Vergleich.

  25. Die Menschen, die ihr Land mit einer, von JENEN GEWOLLTEN nun wohl DEUTLICH begruendetetn UND angebrachten Grenze/Mauer vor INVASOREN/LANDNEHMER SCHUETZEN, leben doch wohl freier, als jene, die eben KEINE Grenze/Mauer um ihr land ziehen, um vor INVASOREN/Neu-Siedler (UN-Paper) geschuetzt zu sein, denke ich!

    Man sollte sich mal anschauen,was UND mit WEM der „Vatikan“ damals,
    1933 bis 1945 vereinbarte….

    Uebrigens: Gibt es im Vatikan keine ZAHNCREME zu kaufen?

    Der hat ja Zaehne, dass es einem GRAUT…
    obwohl es ein GEBISS ist… aerxbaerx…..

  26. Ich glaube das wir hier live den Untergang des Vatikans sehen, der seit
    Ewigkeiten von den „Eliten“ kontrolliert wird. Die Fassade fällt mit
    solchen Statements. Schon sehr seltsam das die das nicht selbst merken.
    Ein Pädophilenskandal jagt den nächsten, nichts wird aufgeklärt und dann
    wollen sie noch andere belehren.Unfassbar wie aus einer anderen Welt.
    Alles fällt gleichzeitig, Die Eliten der Politik, der Wirtschaft, Hollywood/Medien und eben auch der Vatikan.

    • Was wir nicht wissen ist, ob die *Eliten * den Vatikan kontrollieren oder umgekehrt.
      Als es zum Festakt in Rom zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der römischen Verträge kam, standen alle Regierungschefs. Erst als der Papst kam und sich auf seinen Thron setzte durften sich die Regierungschefs setzen. Das zeigt doch von wem die Macht ausgeht.

    • Aber wer glaubt das denn?? Die Leute auch hier verstehen das einfach nicht. Und glauben darum nicht, daß da noch was ganz Neues kommen wird.

  27. Warum bleibt der nicht einfach in Nordafrika. Da könnte er doch Millionen von verirrten Schäfchen missionieren. Ach ich vergaß, die haben ja schon den wahren Glauben.
    *Satire off*

    • Bitte kein neues deutsches Kapitel in der katholischen Hagiographie schreiben. Ein Pope ist so verkehrt wie der andere – bloß mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

      Ratzinger hat auch nicht an Jesus Christus geglaubt, wie er in seinen Büchern mehr oder weniger indirekt formuliert.

  28. Wunsch von Soros oder der Globalisten wahrscheinlich.
    Ich weiß nicht wieviel Geld er dafür bekommen hat.
    Die Kirche freut sich über jede Spende.
    Es kommt immer darauf an wieviel Gelder dafür angeboten werden.
    Kein großer Unterschied zu den mainstream Medien, die die ganze Zeit schon Trump diffamieren.

  29. Hört sich nach Demenz an. Sollte sich mal um die Kinderschänder in seiner Organisation kümmern. Trump, polterig wie er ist, hat die Häfte seiner Familie als Juden. Insoweit beweist der Papst mal wieder seine Feinfühligkeit.

    Da war Benedikt XVI Gold gegen. Schade.

  30. Papst Benedikt war der letzte christliche Papst. Deshalb wurde er weggemobbt. Sein Nachfolger tut noch so, als wäre er ein Christ. Sein Nachfolger Papst Mohamed der Erste wird es nicht mehr nötig haben, den Christen vorzutäuschen.

    • Oh, nein, dann geht’s erst richtig los. Er arbeitet nur wie alle seine Vorgänger hin auf die Renaissance des römischen Reiches, Freunde. Ihr verkennt die Situation. Weil ihr diese Institution für rein religiös haltet. Das ist der Fehler.
      Oder kann hier jemand erklären, warum ihn alle Staatsoberhäupter besuchen, auch wenn sie gar nicht katholisch sind, geschweige es überhaupt werden wollen. Oder wie im Falle Putins, der lt. Tylor Durden festgestellt hat, daß dieser Papst „kein Diener des Gottes der Bibel“ sei…

    • Interessanter Punkt. Ein orientalisiertes römisches Reich. Wie damals. Die drehen die Geschichte zurück. Irgendein Ereignis soll wiederholt werden. Welches?

    • Genau meine Meinung. Der musste abtreten, weil er zu „reaktionär“ war, siehe z.B sein Zitat des Kaisers Manuel II von Byzanz bezüglich des Islams.

    • .. woraufhin Ratzinger einknickte und sich zu Moscheen begab, um dort Imamen seine Aufwartung zu machen!

  31. “ werden selbst zu Gefangenen dieser Mauern werden, die sie gebaut haben.“

    Ideologisches Dummsprech

    Vatikan beteiligt an Millionenfachen Tot von nicht gläubigen die große Angst hatten.
    Vatikan beteiligt an millionenfachen kindesmissbrauch, kinder die große Angst hatten und haben.
    Vatikan an Millionenfachen Mord von Juden beteiligt, die auch große Angst hatten.
    Vatikan als Fluchthelfer der Sozialistischen Verbrecher des dritten Reiches.

    Vatikan der Stammsitz des Bösen!

  32. Fühlt er sich schon Gott und im seinen Schoss sehr sicher. Denn Bogen spannt man so lange bis er bricht. Außer den Islamisten und Linken gibt es noch andere Fanatiker, die durch solche Aussagen, ermutigt werden. Dann fehlen nur noch die entsprechenden Helfer von dubiosen Geheimdienste oder NGO und passiert sowas wie in Neuseeland. Langsam glaube ich den Wahrsager/in die schlimmes für den Vatikan prophezeiten.

  33. Franziskus ist der Statthalter der Soros NGO´s, linker Bewegungen und Regierungen wie der Merkelismus.

  34. Ich bin der Meinung, er ist schon längst konvertiert, dieser „weiße Antichrist“ ist nur noch auf diesem Posten, um die „Christen“ auf den finalem „Todesstoß“ vorzubereiten und das Werk für einen satanischen „Allah“ zu vollenden!

  35. Die Kirche hat „Angst schüren“ (ihr kommt alle in die Hölle, wenn ihr nicht das macht was wir wollen) erfunden. Und genau das wird von diesem albernen Popanz praktiziert.
    Höchste Zeit für einen speziellen Trank. Einer nach alter Kirchentradition…

    • Er hat garantiert Vorkoster. Und einen kompletten Ärztestab mit allem Zubehör für den Fall des Falles

    • Die Klinik im Vatikan ist besser ausgestattet als manche Universitätsklinik. Habe mal einen Bericht darüber gelesen.

  36. Vielleicht sollte man den alten Herrn mal durch ein MRT jagen, um zu schauen, ob sich da Veränderungen im Hirn abzeichnen. Hätten wir in Deutschland einen Donald.

  37. Wenn ich die Reden des neuen Papstes höre, werden meine Zweifel daran, das der deutsche Papst gehen musste, weil er Menschen wie Sorros, sozialistischen Bewegungen und den NGO durch seine konservative Haltung im Weg stand., immer kleiner.
    Wer redet denn wie ein Populist, das ist doch ohne jeden Zweifel Papst Franziskus.
    Als Papst sollte er die Menschen vereinen, aber Franziskus trennt die Lager in Rechts (Populisten) und Links (Gutmenschen)
    Ob er tatsächlich mit Opus dei oder den Illuminaten etwas zu hat, kann ich nicht beurteilen. Aber unwahrscheinlich wäre es nicht und es würde mich nicht wundern.

  38. Im Vatikan wurde Propaanda als Wissenschaft über Jahrhunderte gepflegt und finanziert. Wer braucht Propaganda? Der seine Ansichten und Gedanken anderen aufdrücken will. Wahrheit braucht keine Propaganda; die Wahrheit steht für sich selbst.

  39. Na da bin ich aber froh, dass die Kirche geschichtlich mit lupenreiner Weste da steht, sonst könnte man noch Zweifel an den Motiven des Papstes bekommen.

    • Statt Kinderschänderbischöfe und Bischöfe, die Kinderschänderpriester immer wieder deckten, zu feuern…
      befördert Bergoglio solche Typen lieber auf hohe Posten im Vatikan.

    • Was erwarten Sie denn sonst? In einer pseudochristlichen Kirche kann man von der Hierarchie doch nichts anderes erwarten als HEUCHELEI… ts,ts.ts…

    • Diese missratene Hierarchie greifen wir doch gerade an – als Katholiken. Auch wenn wir nicht viel ausrichten können. Was wollen Sie uns vorwerfen?

    • „Nicht viel ausrichten?“

      Als katholisches Fußvolk in der Hierarchie meinte ich.

      „Eine wahrhaft christliche Gemeinde WÄHLT ihren Pastor und ihre Diakone.“

      Das gefällt mir gut, ehrlich gesagt.

      „Man kann eine ca. 1700 Jahre alte Macht-Struktur, die durch Simonie und Frevel jeder Art groß geworden ist, nicht mehr reformieren. Das haben viele lautere Katholiken wie z.B. der echte Franziskus und andere, die etwas reformieren wollten, leidvoll erfahren müssen.“

      Das stimmt. Und ja, es sieht so aus. Besonders in Deutschland wirkt die Kirche besonders krank.

      „Es geht nur (noch) darum, sich selbst für die Ewigkeit zu retten und das Heil in Jesus Christus anzunehmen.“

      Hm. Andererseits, es gibt einige Berufe, die darin bestehen, anderen das Leben zu retten. Warum sollte der Christ, die Christin bloß sich selbst retten wollen? Und ist die Zeit denn wirklich so knapp?

      20 Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. – Mt. 28

      Und jetzt die Frage: Wer ist gemeint mit „bei euch“?
      Wer sind die Angesprochenen?

      Seine Jünger? Aber warum dann „bis an der Welt Ende“?
      Wer – oder was – sind die Angesprochenen?

    • Dass es Satanisten gibt, ist sicher. Was Dämonen angeht und den Teufel, ist es nicht sicher. Zumindest sind wir uns nicht einig. Manche sagen Ja, manche sagen Nein.

      Ja sagen zum Beispiel die Satanisten. Da die häufig lügen, wenn nicht sogar immer – das ist der ECHTE Satanismus – tippe ich aber darauf, dass Nein richtig ist. Aber sicher ist das nicht. Und Dämonologen trifft man nicht alle Tage.

      Deswegen fragte ich ja, ob Du Erfahrungen mit richtigen Dämonen hast. Nicht Zigaretten, Alkohol usw. Das ist ja dann nur im übertragenen Sinne gemeint. Oder? Diesen kleinen Unterschied meinte ich jedenfalls.

    • „Gesehen hab ich keinen Dämon, was auch wirklich sehr selten ist, daß jemand einen sieht. … Aber es geschieht dann und wann, und die haben häufig ekelhafte und abstoßende Erscheinungsformen.“

      Du meinst, letzteres sagen die, die welche gesehen haben. Und mit solchen hast Du gesprochen?

      „Die Zeugen hatten nur die Effekte gesehen, aber nicht die Dämonen selbst.“

      Ja, so hatte ich das auch in Erinnerung. Nur die Effekte. Hm.

  40. Dieser Paspt ist nicht nur die grösste Fehlbestezung auf dem heiligen Stuhl die es in 2000 Jahren gegeben hat sondern auch der erste der aktiv auf den Untergang des Christentumes hinarbeitet und durch die verharmlosuung des Islam und seine Anbiederung an selbigen auch ds Blut seiner Schäfchen an den Händen hat.

    Er ist der leibhaftige Antichrist und dafür wurde er von der globalen Elite installiert nachdem Ratzinger von dieser abgesägt wurde.

    Dies schreibt jemand der nicht gläubig ist und sich dennoch als Christ begreift.

    • Das hat ebenso für seine Vorgänger gegolten und wird erst recht für seinen Nachfolger gelten. Der falsche Franziskus bereitet nur den Boden für das was kommen soll: Die päpstliche NWO – im Zusammenwirken mit allen abgefallenen Protestanten im Ökumenischen Rat der Kirchen.
      Und man höre (und staune), ebenso zusammen mit den USA. 🤔

    • Das hat ebenso für seine Vorgänger gegolten und wird erst recht für seinen Nachfolger gelten. Der falsche Franziskus bereitet nur den Boden für das was kommen soll: Die päpstliche NWO – im Zusammenwirken mit allen abgefallenen Protestanten im Ökumenischen Rat der Kirchen.
      Und man höre (und staune), ebenso zusammen mit den USA. 🤔

    • Warum bereitet Bergoglio eine Art Weltreligion vor bzw. eine Art Ethik light für alle?
      Etwa weil er Kenntnis von Außerirdischen hat, sodaß dadurch Jesu Bedeutung dahinschmilzt?

    • Wenn Sie als gestandener Katholik an Außerirdische glauben sollten, wären Sie – Entschuldigung! – eigentlich doppelt betrogen.
      Wer diese Außerirdischen allenfalls sein könnten, wird nicht nur im NT beschrieben, sondern wurde auch längst vielerorts in den sozialen Medien zutreffend benannt: Es sind Dämonen, die sich beliebige Erscheinungsformen geben können.
      Sicher doch, was die Wissenschaft nicht messen, gibt es nicht, aber dann soll man aufhören, von nicht vorhandenen Aliens zu fabulieren, die man auch nicht messen und uns endlich einmal vorstellen kann.
      Überdies, „Dämonen“ paßt doch genau, wenn man bedenkt, wovon Päpste generell schon immer und der selbsternannte „Franziskus“ heute gesteuert wird…

    • Lassen wir die Wissenschaft mal beiseite, Jochen. Eine große Hilfe war die uns bisher nämlich nicht. Die Wissenschaft weiß auch nicht alles. (Und weiß andererseits mehr als uns gesagt wird.) Eine Frage: Nehmen Sie an, dass Dämonen existieren – oder wissen Sie es? Und wenn Sie es wissen, weswegen oder woher?

    • Ja, ich bin sogar sicher. Eigene Erfahrung. „Weswegen“ lässt sich hier eben nicht beantworten, wird zensiert.
      Die andere Frage nach der richtigen… hab ich nur als Email bekommen und hier gar nicht gefunden.
      Das strikt biblische Christentum, als fundamentalistisch verschrien und verleumdet. Wenn dies wieder gelöscht wird, muß ich davon ausgehen, daß hier ein Moslem moderiert. Es gibt ja inzw. sogar genuin deutsch Moslems, die diesen Mohammed für den letzten Propheten halten. Wie haben hier so einen in der Vodaphon-Filiale.

    • Danke für Deine Erläuterung, Jochen. Du scheinst Dein Ding gefunden zu haben. Keine Einwände von meiner Seite. 😉

  41. Ob nun Pfaffengewäsch oder dessen Gelabb, mich, als Atheisten, tangiert der Leim Periphär. Seine „Schäfchen“ sollten dem und seinen pädophilen Vertretern eine Abfuhr erteilen und austreten.

  42. Wenn das der Belzebub sagt muss es ja stimmen. Aber nein, er will nur das Klima auf der Welt vergiften. Wann tritt dieser Teufel endlich ab.

  43. „Dass der Kardinal weiß, wie Geld zu beschaffen ist, zeigen Vatileaks-Dokumente aus dem Jahr 2015. Der Milliardär George Soros hatte im Oktober mit seiner „Open Society Foundation“ versucht, die Papstreise in die USA zu beeinflussen. Das geleakte Dokument belegt, dass 650.000 US-Dollar an das PICO-Netzwerk überwiesen wurden, geknüpft an folgende Bedingung: Kardinal Maradiaga als engster Berater des Papstes sollte diesem den Rat geben, bei seinem Amerika-Aufenthalt mit keinem Wort das brisante Thema des Lebensschutzes zu thematisieren.

    Große Enttäuschung verursachte in der Tat bei den katholischen Lebensrechtlern das Fehlen jeglicher unterstützender oder anerkennender Worte von Seiten des kirchlichen Oberhauptes bei dessen Besuch.“ Quelle: die freie welt
    Soros ist ein Gegner Trumps und ein Befürworter Killarys

  44. Hab heute gelesen (Pravda tv )das laut Prophezeiung für 2019 der Papst getötet wird.Ist ja nicht mehr so lange

  45. Das Hitler-Konkordat ist übrigens der einzige internationale Vertrag von Hitler-Deutschland, der bis heute gültig ist.

    Er war damals die Belohnung dafür, daß der Vatikan als erster Staat der Welt das Hitler-Regime anerkannte.

  46. Er ist einfach nur dumm, oder um es einfach vorsichtiger zu sagen, er hat einen begrenzten Horizont

    • Würde ich nicht sagen, wenn man sich an manche Äußerung erinnert: kennst du noch die Äußerung über die Karnickel ?

    • Doch ,gute Katholiken sollen sich nicht wie die Karnickel vermehren ?

      Gilt nur nicht für Kulturfremde.Er arbeitet gezielt an der Vernichtung des Christentums , zugunsten des Islam.

  47. Aus reiner Höflichkeit möchte ich Franziskus mit niemandem vergleichen … denn er dient der dunklen Seite der Macht.

    • Den haben sie wohlweislich eingeknastet, damit er nix ausplaudern kann. Seine Memoiren werden wir auch nicht zu Gesicht bekommen.

  48. Dieser alte senile Spinner ist nicht mehr ernst zu nehmen.
    Er biedert sich den Moslems auf eine derart schleimige Art und Weise an , das es nicht mehr feierlich ist.
    Im übrigen sind die Klapsmühlen voll von derartigen Leuten.
    Der eine meint Napoleon zu sein, der andere will Adolf sein, und einer behauptet eben der Vertreter Gottes auf Erden zu sein.

  49. Wie Recht er doch hat! In der Tat: Angst zu schüren ist der Beginn jeder Diktatur. Allerdings ist doch die Frage: Wer schürt hier eigentlich Angst? Die Angst, seinen Arbeitsplatz oder seine Wohnung, seine Gesundheit oder gar sein Leben zu verlieren, wenn er sagt, was er denkt und nicht auf der derzeitigen linksfaschistischen Mainstreamlinie ist? Langsam frage ich mich, ob der Kerl die Inkarnation des Bösen ist?

    • Darüber hat uns allerdigs der große Reformator Luther schon vor 500 Jahren aufgeklärt. Ist also nichts Neues. Den abgefallenen Evangelischen ist das heute aber peinlich, weil sie auf den Schoß der Mutter zurückwollen.

    • Soweit würde ich nicht gehen, denn damit wird der Teufel menschlich gemacht. aber Franziskus wird seiner Aufgabe als linker Weltverbesserer mehr als gerecht. Und was haben Linke in den letzen 150 Jahren für ein Unheil über die Menschheit gebracht. Wieviele mussten in den Kriegen und in den Gulags wegen dieser Ideologie sterben ?

    • „…denn damit wird der Teufel menschlich gemacht“, schreiben Sie. Wäre das denn neu? Nein, sondern in Judas hat der Teufel am Abendmahlstisch gesessen und gleich darauf Jesus Christus an die Juden verraten.
      Und ohne im Mindesten einen Katholiken beleidigen oder kränken zu wollen – genau an der Stelle haben wir die ununterbrochene Judas-Sukzession.

    • Lieber Jochen, wenn Du die Katholiken pauschal beleidigst, trifft es zwar statistisch vermutlich meistens den Richtigen, aber manchmal auch einen Guten, der es nicht verdient hat, beleidigt und gekränkt zu werden. Das müsste man jetzt abwägen. Eine weitere Frage ist, ob es rein stilistisch besonders christlich ist, zu beleidigen und zu kränken. 😉

      Dass hier ANDERERSEITS einige hochrangige Katholisch- oder Protestantisch-Darsteller und Betrüger knallhart – aber natürlich gesetzeskonform – aus dem Weg geräumt werden müssen, ist nochmal eine andere Frage. Da wäre ich für Unterstützung sogar dankbar.

      Die Richtigen muss es halt treffen. Und niemals den Falschen. Bloß darauf wäre zu achten. Für die gilt dann schon noch das alttestamentarische Auge um Auge, Zahn um Zahn, so wie es gemeinhin verstanden wird.

      – – –

      Der Gedanke der Judas-Sukzession gefällt mir wiederum auch sehr gut. Ich sehe das auch schon länger so, dass es sich da um eine „Tradition“ oder „Erbfolge“ handelt, die sich bis heute fortgesetzt hat. Judas ist DAS Vorbild der Gegenseite. Das steht für mich außer Frage. Allerdings beschränkt sich das nicht auf die Kirche, also auch nicht auf die katholische.

      DER VERRAT ist, gerade auch im Kommunismus, das – deren – Prinzip schlechthin. Das wird aber im Gender-Sprech „Loyalität“ genannt. Wie auch sonst? Das ist die satanische „Dialektik“, die immer durchgehalten wird. Und leider-leider sind etliche Frauen (was menschlich davon übrig geblieben ist, meistens geschlechtslose Kampflesben) da ganz vorne mit dabei. Und die hassen und verfolgen Männer, Frauen und Kinder gleichermaßen. Da hört auch bei mir das Mitgefühl auf. Das gebe ich hiermit offen zu.

      Ich weiß schon, warum der Magister Erdinger immer wieder in diese Kerbe reingedroschen hat. Wenn’s bisweilen auch unschön und garnicht kniggehaft wirkte, das ist in der Tat ein neuralgischer Punkt.

      – LG Don

    • War ja auch von mir hypothetisch gemeint „WENN Du die Katholiken pauschal beleidigst…“ Ok, auch ein bisschen vorbeugend.

      „So ist es gänzlich unverständlich, wenn du sagst, wir sollten doch nicht alles imitieren, was die Juden seit 3000 Jahren machen.“

      Ich hatte meine ich geschrieben: die ZUSTÄNDE ebendort vor 2000 Jahren zu imitieren. Das macht aus meiner Sicht wenig Sinn, das zu imitieren. Das war aber eine prinzipielle Überlegung.

      „Du fühlst dich nach alldem wie es scheint nicht veranlaßt, diese „Last ein Katholik“ zu sein tatsächlich abzuwerfen, richtig?“

      Ich verstehe nicht, was Du damit meinst. Warst Du vorher katholisch und hast das dann „abgeworfen“?

      „Gestern hatte ich den Verdacht, daß du vielleicht nur diskutieren wolltest, statt genau zu lesen und die Bibel ernst zu nehmen.“

      Dafür ist doch die Kommentarspalte ganz hauptsächlich da, zum Diskutieren und/oder zum Überlegungen Anstellen. Genau lesen und ernst nehmen tue ich trotzdem gerne. Ich sehe da keinen Widerspruch. Um mich brauchst Du Dir da keine Sorgen machen. Das habe ich ja eben auszudrücken versucht. Durch eine Paradoxie.

  50. Nun wenn ich das so lese wirkt es mit der Anspielung Deutschland, Mauern und so eher wie ein Vergleich Trump und Ulbrecht

  51. Bin kein Neurologe, aber der gesunde Amphibienverstand sagt mir, dass bei dem Reptiloid im Vatikan Demenzanzeichen nicht zu übersehen sind.
    Und bevor man immer „Die Geschichte“ zitiert, aus der man (wir!) gehorsamst zu lernen hat: Es gibt eine andere, noch längere Geschichte, nämlich die des Marxismus. Der ist wahrlich überall gescheitert mit Zigmillionen von zu früh Verstorbenen, um‘s mal unverfänglich zu formulieren.

    • Das S******* ist nicht auf die Jesuiten begrenzt, es betrifft die ganze katholische Kirche. Alle haben Dreck am Stecken, mal mehr, mal weniger. Ob es nur der Bruch des Zölibates wegen einer/m Geliebten Erwachsenen ist oder eben für die Sache, für die man im Knast landet. Die Sache mit unseren Kindern….

  52. Ich vergleiche Papst Franziskus hiermit mit einem Irrenhaus-Insassen. Sein Fummel erinnert unheimlich an eine Zwangsjacke und von seinem Geblubber fangen wir lieber gar nicht erst an.

    • Außerdem vergißt er die Mauer um den Vatikanstaat. Wäre ja schön , wenn es eine “ Geschlossene Abtlg. “ wäre .

    • Bergoglio redet immer frei nach Lust und Laune. Langes Überlegen am Schreibtisch hat der nie gelernt!

    • Ich habe jetzt ernsthaft nach einem Zusammenhang zwichen Franziskus und dem Antichristen gegoogelt. Was ich dazu gefunden habe, lässt einen erschauern. Es ist als ob die „Omen Filme“ nur eine Voraussage dessen ist was jetzt geschieht. Als Beispiel führe ich den bürgerlichen Namen Franziskus an. Wenn man die Buchstaben „BERGOGLIO“ in Zahlen mit der ASCII-Tabelle umwandelt und diese Zahlen addiert kommt raus: 666
      Ich habe das gerade nachgerechnet und es stimmt. Wie wahrscheinlich ist da ein Zufall ?

    • Finde ich spannend und interessant, obwohl der Familienname des jeweiligen Papstes nicht der Bezugspunkt für die 666 ist. Es ist etwas anderes der Bezugspunkt, denn gemäß Off 13:18 gehören die Zahl des Tieres UND die Zahl des bzw. eines Menschen unauflösbar zusammen. Vielleicht werden Sie fündig, wenn Sie seinen (Haupt-) Titel untersuchen, der überall bekannt ist und den jeder von diesen Päpsten trägt.

  53. Damit hat der Schwerverbrecher in Rom endlich seine Maske fallen lassen !
    Jagdt den Antichristen zum Teufel !!

    • Stell dir das nicht zu leicht vor, denn er hat letztlich auch die militärische Macht derjenigen Knights of Malta hinter sich, die 4* Generäle sind… Auch die haben einen Eid geschworen, der dem der Jesuiten kaum nachsteht.

    • Wer keine Beziehung zur Bibel hat, wird immer psychologisch oder medizinisch argumentieren und an der Wirklichkeit weit vorbeisegeln und das Zeitgeschehen nicht begreifen.

Kommentare sind deaktiviert.