Kardinal Robert Sarah widerspricht dem Papst: „Bibel liefert keine Argumente für Massenmigration“

Foto: Von PIGAMA / Shutterstock
Rom – Der prominente Kardinal Robert Sarah, ein Afrikaner, gilt als Kritiker des derzeitigen Papstes. In der Vergangenheit sprach er sich oft gegen die derzeitige Migrationspolitik aus und warnte vor einer Islamisierung Europas und des Westens. Jetzt legte er nach.
In einem Interview mit Valeursactuelles.com, besprach Robert Sarah sein neu erschienenes Buch „The Evening draws near“ (Deutsch: Der Abend naht)“. Im Gespräch mit den Journalisten kritisierte er die Äußerungen des Papstes, der immer wieder die Bibel benutze, um die Masseneinwanderung nach Europa zu befürworten. Dafür finde sich jedoch „keine Argumentationshilfe in der heiligen Schrift“, so der Kardinal und fügte hinzu: „Es ist besser, wenn man den Menschen hilft, in ihrer eigenen Kultur aufzublühen, als sie nach Europa zu holen.“
Bereits in der Vergangenheit war Kardinal Sarah immer wieder als „Störer“ in der römischen Kirche aufgefallen, weil er vom nahenden Untergang Europas sprach, der durch die Migration, den Werteverlust und den offensiven Islam herbeigeführt werde. Seine jüngsten Äußerungen sind noch schärfer und er bestand darauf, dass „die neue Migration eine Art Sklaverei“ sei, die die Menschen ihrer Würde beraube. Auch werde „Europa verschwinden und mit ihm seine zeitlosen und kostbaren Werte des alten Kontinents. Der Islam wird die Welt erobern und die gesamte Kultur verändern, ihre Moral und Vision.“
In seinem Buch beklagt er den Untergang des Westens, der laut ihm nahezu sicher scheint, wenn keine großen Veränderungen mehr kommen sollten. Die Massenzuwanderung bedrohe den Kontinent und würde zwar nicht die Welt, aber Europa zerstören. Dennoch bestehe Hoffnung, so der Kardinal, wenn dem invasiven Islam mit einem starken Christentum ein Gegengewicht entgegengestellt werden könnte.
Sarah ging sogar noch weiter und schrieb, dass die Kirche derzeit von ihren eigenen Vertretern verraten werde, die sich lieber dem politischen Engagement widmen, statt sich um das Seelenheil ihrer Gemeinden zu kümmern. „In der Kirche gab es immer Verrat. Heute nur kann man ohne Furcht sagen, dass einige Priester, einige Bischöfe und sogar Kardinäle Angst haben, Gottes Wort zu verkünden. Sie wollen nicht als reaktionär oder altbacken gelten“.
Sarah sparte auch die EU nicht aus und sagte: „Die Brüsseler Kommission denkt nur an freie Märkte und dient den großen Finanzmächten der Welt […] Die EU beschützt nicht die Völker, sondern die Banken.“ (CK)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

62 Kommentare

  1. Die Dekadenz und die Immig ration (vor allem die) hat das Römische Reich beendet. Natürlich gab es noch andere Faktoren, klar. Aber die Ein bürgerung aller Fremden hat die Zerstörung von Innen beschleunigt.

    Die Legionen waren dann infiltriert.

    So geht es in Europa zu und her. Und das europäische Abendland wird wohl ähnliches erleben.

    Hoffentlich können sich die USA vor dieser Zerstörung retten.

  2. ja , lieber ein Schwarzer als Schäfchenhirte als ein Weißer als Schäfchenschlächter *lol* …

  3. Das Römische Reich ging nicht nur wegen der Dekadenz zu Ende, sondern eben auch wegen der Massenimmigration und -Einbürgerung. Es wurde so zu sagen von Innen zerstört.

    Gleiches gilt für Europa.

  4. Es ist leider schon viel zu spät. Der Westen wird untergehen, und das ziemlich schnell, ausser den USA, wenn Trump bleibt und ein ebenbürdiger Nachfolger 2024 gewählt wird.

    Aber: Das ist nicht Zufall. Die EU, Merkel, Macron, Soros, der Papst etc. arbeiten schon seit Jahren mit Hockdruck an der Zerstörung des Abendlandes, des Christentums. Und sie wissen genau, was sie tun, im Dienste des Teufels. Putin und Xi lachen LOL.

    Es gibt KEINE Gegenbewegung, vielleicht noch in den Visegrad Staaten. Doch diese werden massiv (siehe auch Weber) unter Druck gesetzt. Ohne massive Unterstützung durch die USA werden auch diese den Mut verlieren.

    Hoffentlich kommt GB wieder auf den Boden.

  5. Ein Kardinal mit Verstand, auch das soll es geben. Da spielt es keine Rolle, ob er schwarz oder hellhäutig ist !!!!!.

  6. 1) Zweifellos hat Robert Sarah überwiegend gesunde Ansichten. Um auch mal was Negatives bei ihm hervorzukramen:

    Er sollte nicht das politische Engagement der RKK bzw. Bergoglios kritisieren, sondern nur, daß letzteres in wahnwitziger, selbstmörderischer Weise geschieht.

    2) Gesetzt den Fall, er würde zum Papst gewählt, säße auf dem Heiligen Stuhl ein Mann mit allen gesunden vorkonziliaren Ansichten, dem nichts anderes übrig bliebe, als die unsäglichen Konzilstexte von 1965 als unkatholischen Müll zu bezeichnen und den ganzen Irrsinn der Päpste und Bischöfe seit 1965 als ketzerische Verirrungen.
    Wie das im Sinne einer Kontinuität der RKK funktionieren soll, weiß leider niemand.

    • Aber es wäre die einzige Chance, diesen Augiusstall erfolgreich auszumisten.
      „Denn jedem Ende wohnt ein neuer Anfang inne“!

    • Sie übersehen bzw. verkennen, daß die RKK immer Wert auf eine vom Hl. Geist garantierte ungebrochene Kontinuität gelegt hat, auf einen Glauben, der sich zu immer Besserem hin entfaltet.

      Daher ist es ein Ding der Unmöglichkeit, nunmehr plötzlich zuzugeben, daß man seit 1965 einen Irrweg beschritten hat, wobei ja dann auch viele Heiligsprechungen . insbesondere die der postkonziliaren „Päpste“, als Unfug abgetan werden müßten.

    • Also belügt man sich selber in Vollendung. Oder man ermutigt sich mit einem „Jetzt erst recht!“
      Kann nur böse enden.

    • „Jetzt erst recht “ – so heißt allenthalben die Parole seit 1965: in der Kirche wie in der Augen-zu- und durch-Politik!!!

  7. Der sieht aber noch jung aus.
    Ich glaube er hat keine Chance als Papst gewählt zu werden.
    Vatikan wählt nur diejenigen zu Papst, die kurz vorm Sterben sind und möglichst
    wenig Neuronen haben durch Alzheimer geschrumpften Hirne.

  8. Naja wenn Soros richtig gut zahlt, dann kann man die Bibel entweder anders interpretieren oder mal kurz beiseite legen.
    Die Nazi Betitelung von Trump müsste auch viel Geld eingebracht haben.

  9. Ich bin weder katholisch noch evanglisch, aber gläubige Christin. Es tut gut, solche Worte aus dem Munde eines katholischen Kardinals zu hören. Der Mann hat Mut, dem linksgedrehten Kerl im Vatikan so in die Parade zu fahren.

    • Auch Papst Benedikt sprach offen über den Islam und die zu erwartenden Probleme, die auf die Christen weltweit zu kommen.

      Deshalb musste er wohl den Platz für Frankziskus freimachen…

    • Der Vatikan ist sicher irgendwo am Gewinn durch Soros & Co. beteiligt. Sexuelle und finanzielle Gemauschel hat es ja im Vatikan genug gegeben.

  10. Das erinnert mich an dem Pfarrer, bei der Konfirmation meines Neffen. Der 2016 sagte , dass wir überrannt werden von einem Gegner der für seine Ideologie über Leichen geht. Und wir lassen uns ausspielen, und unsere aufgeklärte abendländische Kultur austreiben. Eine Woche später war er nicht mehr im Amt?! Dies erinnerte mich an Luthers predigt als er meinte, meine faulen deutschen Säue…

  11. Er ist mit seiner Kritik an diesem satanischen Jesuiten-Papst nicht alleine. Hinter der Masseneinwanderung nach Europa steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen. Dies sagte Msgr. Athanasius Schneider, einer der profiliertesten Bischöfe der katholischen Kirche, in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung Il Giornale. Papst Benedikt mußte nach seinem Vortrag in Passau, “ Kritik am Islam “ und stellte auch das Recht des Staates in Frage, gehen. Obama treibt mit seiner Sippe in Kenia die Islamisierung Afrikas voran. Das Merkel besucht sehr häufig diesen falschen Franziskus, bekennender Sozialist. Ich hoffe. daß die Weissagungen stimmen, daß dies der letzte Papst ist. Diese babylonische Brut im Vatikan muß weg, damit die Welt gesunden kann.

    • Diese sog. Weissagung stimmt nicht, sie wird sich nicht erfüllen. Die Dinge kommen jetzt erst zum Höhepunkt. Bergoglio aka Franziskus ist bloß einer von etlichen Vorbereitern. Mit ihm haben jetzt die Jesuiten die Macht im Vatikan übernommen.
      Ober es wirklich eine Unstimmigkeit zw. Bergoglio und Trump gibt, ist keineswegs sicher. Beide verstehen sehr gut, die Welt zu verwirren und bedienen sich verschiedener Tricks.

  12. Jetzt krieg ich doch noch Hoffnung, weil es solche Männer im Vatikan gibt. Tritt der unverholen seinem Chef samt Soros in’s Schienbein, toll. Salvini Roms!

  13. Damit beendet er seine Karriere als Kardinal. Dem Chef zu widersprechen ist in der kath. Kirche nicht gesund.

    • Das ist zu befürchten. Hoffentlich erfahren wir überhaupt von seinem vorzeitigen und mysteriösen Ableben.
      Es scheint, daß er nicht eingeweiht ist in die wahren Pläne der Jesuiten und folglich nicht versteht, daß der Franz zusammen mit R. Marx und H. Bedford-St. und vielen anderen abgefallenen Protestanten weltweit gerade die Weichen stellen für eine neue WELT-EINHEITS-RELIGION.

    • Martin Luther hat vor rund 500 Jahren die Wahrheit gesagt:
      „Der Vatikan ist die Synagoge des Satans“.
      Da muss man sich seit Babylon über die aktuelle Entwicklung nicht wundern:-)

    • Er hat den Papst den Antichristen genannt, und weil die Deutschen ihren Größten nicht kennen und zu träge sind, ihn zu lesen, mißverstehen sie das päpstliche Theater noch immer bloß als ein religiöses Schauspiel, das es aber nur zur Hälfte ist.
      Die andere Hälfte besteht in dem nie aufgegebenen Plan, das römische Weltreich wieder erstehen zu lassen. Wie werden gerade Zeugen von dessen Vorbereitung.
      Studiert mal die römische Geschichte und achtet darauf, mit welcher Grausamkeit die ganze Welt unterworfen wurde.
      Dir wird ja das vierte Tier bei Daniel bekannt sein.

    • Bekannt ja, aber als Optimistin bin ich als Bibelgläubige und die
      Entwicklung in der Welt beobachtend, dass die Endzeit für die
      satanische Kabale begonnen hat.
      Alle Anzeichen, auch in Bezug auf Veränderungen des Finanzsystemes
      (Goldstandard bei Basel III) machen berechtigt Hoffnung.:-)
      Schönen Abend.

    • Unser Dr. Markus Krall prognostiziert für 2020 den Crash als ganz unausweichlich (Vortrag im Netz), und das hat mit dem Pleitestatus der Banken zu tun, die kein Geld mehr verdienen können, woran die EZB mit ihrer Zinspolitik schuld ist.
      Optimismus gegen die Prophezeiungen der Schrift? Wie geht das zusammen?

    • Böse Mädchen kommen überall hin und schwimmen wie die
      Fettaugen auf der Suppe.
      Meine Gebete sind auf meinen Optimismus ausgerichtet. 🙂

    • Okay. Das ist anders bei mir: Meine Gebete haben allein die Bibel zur Grundlage. Und das nicht nur, weil die Zeit knapp wird…

    • Der himmlische Vater wird allen die Gutes tun und auf dem rechten
      Wege wandeln kein Leid antun.
      Weil ich als „böses Mädchen“ mit freiem Geist auf dem richtigen Pfaden
      wandle. 🙂 Wichtig ist, dass überhaupt gebetet wird und zwar an den
      Gott der King James Bibel.

  14. Also wenn einer ein Buch geschrieben hat, dann weiß ich woher der Wind weht. Wenn er nur die päpstliche Thesen nachbetet, ist der Verkauf gescheitert.

  15. Ja, es gibt auch intelligente Afrikaner. Sogar im Vatikan. Dieser arme Mann muss sicher leiden, umzingelt von naiven, gutmenschlichen, linken Glaubensbrüder. Ich bewundere seinen Mut. Er sitzt zwischen allen angesagten Stühlen.

    • Robert Sarah fühlt und denkt noch vorkonziliar. Umzingelt von lauter postkonziliaren Irren ist er leider chancenlos

  16. Dieser Mann wäre wohl ein besserer Papst als Franziskus. Ein würdigerer Nachfolger eines Johannes-Paul und des Benedikts. Weshalb ausgerechnet unser Papst eine Vernichtung des Christentums in Europa das Wort redet ist mir schleierhaft. So dämlich kann man doch gar nicht sein und dies im guten Glauben zu tun.

  17. Möglicherweise gehört der Kardinal zur Bewegung der Bibelchristen und nicht
    zu den Jesuiten, wie der Papst und seine Befürworter im Vatikan.

    • Lesen sie sich einmal den Eid der Jesuiten durch, dagegen sind die blutigen Verse im Koran ein Kindergeburtstag.
      Wer einen solchen Eid ablegt, kann einfach kein Jünger Jesu sein.

    • Das ist das Problem hier: Die Leute sind nicht informiert und lesen nie die grundlegenden Bücher für diese Zeit. Immer bloß im Kreis drehen, immer bloß dieselben Interpretationsmuster ohne tiefergehende Erkenntnis. So werden sie der historisch größten Verschwörung zum Opfer fallen.

  18. Das ist die beste und vor allem wahrste Aussage eines Pfaffen die jemals gehört bzw. gelesen habe. Warum ist der Mann nicht Papst ?

    • Ja, heute ist doch alles nur noch Quote, dann merkt man bei der Auswahl vielleicht nicht, wie gut der ist. Leider ist er keine Frau, aber schwarz ist doch auch pc. Siehe Obama.

  19. Natürlich nicht, weil uns die Bibel vor dem Unglauben warnt und man sie nicht in sein Haus lassen soll. Das könntet ihr schon längst selbst einmal erlesen. Aber ihr seit zu faul und ihr glaubt eh nicht an diese Dinge. Ihr benutzt sie jetzt, weil euch die Angst im Nacken steht und ihr keine Antworten habt, weil ihr wie dumme Schafe in der Welt bölkt. Ihr erlebt gerade euren eigenen Miliardenfachen kommenden Tod.

    Im ganzen Neuen Testatment geht es um die letzte Zeit. Wie wir uns verhalten sollen. Das wir uns von der „Welt“ befreien müssen. Die Warnungen vor vielen Antichristen und falschen Hirten. Denn, wenn man das nicht tut (sich von der Welt lossagen), seit ihr alle so, wie ihr jetzt seit. Ihr wollt das Wiederhaben, was sie euch jetzt nehmen. Dabei zerstören sich alle Gottlosen und Schlechten selbst. Das ist ihre kommende Strafe. Jesus hatte eine einzige Warnung und die einzige Hoffnung in sich selbst vereint.

    „Der Herrscher dieser Welt kommt jetzt zu euch und über mich hat er keine Macht“

    Die Welt, die ihr so liebt!^^ Und er hatte noch eine letzte Botschaft für euch. Die erfüllen hier nur sehr wenige. Aber viele werden sie verstehen lernen, bevor das große Abräumen kommt.

    „Ich bin das Licht dieser Welt. >NIEMAND< kommt zum Vater, außer durch mich" Lernt zu Glauben, Beten und Buße tun. Wenn ihr das hier nicht wollt, dann fahrt ihr zur Hölle und werdet sehr bald schon verschwinden. Das ist die Botschaft an euch. An alle, die an den "Einen" Gott glauben. Alle anderen sind Statisten und Fallobst. Es gibt kein entkommen!

    • Joh 5,43 Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmt mich nicht an. Wenn ein anderer kommen wird in seinem eigenen Namen, den werdet ihr annehmen.

      Hat Er diesen „VICARIVS FILII DEI“ gemeint? Diesen sog. Stellvertreter des Sohnes Gottes? [Das ist sein eigener Name… verstanden?]
      Die Welt nimmt ihn an – soviel ist klar, und man kann’s in allen Zeitungen lesen.

  20. Guter Mann, wirklich. Was bei uns kaum bekannt ist: Afrikanische Christen sind meistens sehr konservativ und absolut islamfeindlich. Es gibt Stimmen, die in Kardinal Sarah den nächsten Papst sehen …

    • Wenn Kardinal Sarah für den Papstposten kandidieren sollte, dann werden ganz schnell ganz viele Linke zu Rassisten. Wetten das?

    • Bergoglio ist aber dabei, das Kardinalskollegium in seinem Sinne derart umzufunktionieren, sodaß Robert Sarah wohl kaum mehr als 3 Stimmen erhielte.

  21. Da scheint wenigstens noch Einer bei klarem Verstand zu sein ! Wie mir aber scheint, wie der Rufer in der Wüste !

Kommentare sind deaktiviert.