Der Chemnitz-Skandal: Justiz ließ Hauptverdächtigen nach Straftaten frei und schob ihn nicht ab

Symbolfoto: Von LightField Studios/Shutterstock

Chemnitz – Nach einem Bericht des Focus gehören im Mordfall des heimtückisch erstochenen Daniel H. neben den mutmaßlichen Messerstechern noch andere auf die Anklagebank. Nämlich eine unfähige Justiz, die den an der Tat beteiligten, flüchtigen Iraker Farhad A. nach mehreren Straftaten immer wieder auf freien Fuß setzte und ein kaputter Rechtsstaat, der nicht in der Lage war, den Intensivtäter in sein Heimatland abzuschieben.

Entsetzt textet der Focus in seinem Artikel „Geheim-Akte „Chemnitz“: Die kriminelle Karriere des flüchtigen Irakers ist unfassbar:“ dass der Hauptbeschuldigte Farhad A. bereits 2017 einen Mann niedergestochen hatte und beim Angriff auf Daniel H. im August 2018 hätte er gar nicht mehr in Deutschland sein dürfen.

„Man könnte Stunden damit zubringen, in seiner Polizeiakte zu lesen. Der 22 Jahre alte Iraker Farhad A., letzte bekannte Meldeadresse „09235 Burkhardtsdorf, Asylunterkunft“ in Sachsen, verfügt über ein dickes Strafregister. Und das, obwohl er nur zweieinhalb Jahre in Deutschland gelebt hat.“ jammert der Focus. Man kann sich die Mühe, die Polizeiakte zu lesen, auch sparen und zurecht als Pseudoempörungsnummer zum Altpapier geben, denn fast alle Asylbewerber, die wegen Mord oder Vergewaltigung angeklagt waren, waren bereits straffällig geworden oder „polizeibekannt“. In fast allen Fällen stand auch eine Abschiebung im Raum, die nie vollzogen wurde. Und was hat der böse Bube vor seiner Bluttat in Chemnitz angestellt? Auch hier die Nummern, die man nicht mehr lesen und hören kann:

„Körperverletzung, Drogenhandel, Diebstahl, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, um nur einige zu nennen.“ Und was will uns der Focus damit sagen? Die Partei, die maßgeblich für die Nichtabschiebung krimineller Asylzuwanderer beteiligt ist, schwelgt als zweitstärkste Partei im Allzeithoch und hat noch viel Potential nach oben. Die wollen die Zahl der Asylzuwanderer drastisch erhöhen, damit sich Deutschland nach Worten von Göring Eckardt drastisch ändert. Die Frage ob man inzwischen in Deutschland noch über Politik oder bereits über Pathologie reden soll, ist damit hinreichend beantwortet. In diesem Sinne haben Berichte über gewalttätige Asylzuwanderer nur noch den Wert und die Wirkung von Unterhaltungsliteratur. (KL)

 

 

 

 

 

Loading...

29 Kommentare

  1. Dass die deutschen Behörden überführte Straf-und Gewalttäter wieder auf freien Fuß setzen, wundert mich nicht mehr. So etwas bin ich inzwischen gewöhnt.

    Mich wundert höchstens, dass die Chemnitzer nach dieser Meldung nicht mit Baseballschlägern, Mistgabeln und anderem geeigneten Gerät zum Gericht gegangen sind, um den verantwortlichen Beamten und Richtern gegenüber ihrem Unmut Luft zu machen.

    Vielleicht haben sie keine Lust, dass Feine-Sahne-Fisch Filet noch einmal bei ihnen auftritt.

    Eigentlich ist das Ganze eine dreiste Machtdemonstration. Ich meine damit nicht die illegalen Einwanderer , sondern die Beamten und Richter. Die Botschaft ist klar: „Seht nur, wie wir ungestraft Recht und Gesetz mit Füßen treten! Ihr könnt nichts dagegen unternehmen … “

  2. wird zeit den rechtsstaat wieder herzustellen…da werden einige politiker und richter usw. im namen des volkes gehen müssen… wenn sogar eingesperrt werden.

  3. Es funktioniert in diesem Land vieles nicht.
    Korruption, Ideologie, politisch Korrektheit usw.
    Das in allen Ämtern, Schulen und Institutionen.
    Diese Gesellschaft ist am Ende.
    Die Polizei, das Gesundheitssystem, die Länder, das Sozialsystem, das Recht- und Schulsystem sind überfordert und ausgelaugt. Selbst Militär ist in einem lächerlichen Zustand.
    Dank der jahrelangen Politik unter der Führung von Frau Merkel.
    Das wird nichts mehr. Deutschland ist endgültig am Ende.

    • „Es funktioniert in diesem Land vieles nicht.
      Korruption, Ideologie, politisch Korrektheit usw.
      Das in allen Ämtern, Schulen und Institutionen.“

      Gerade DAS funktioniert an diesen Stellen leider einwandfrei, sonst hätten wir nicht den Salat 🙁

  4. Rollstuhlfahrer-Mord von Chemnitzer Bürgermeisterin wird bei Wikipedia wegzensiert.
    Da wird gelogen und zensiert, was das Zeug hält, um auch dort der politischen Korrektheit Rechnung zu tragen und die öffentliche Meinung gezielt zu beeinflussen.
    Sie hat einen Rollstuhlfahrer mitten in einer Fußgängerzone mit dem Auto totgefahren.
    Die Todesfahrt hat dem politischen Werdegang von Barbara Ludwig von der SPD jedenfalls nicht geschadet, wie man sieht.
    Nachdem ihr vor Gericht ein satter Politikerbonus gewährt wurde und sie mit lächerlichen 90 Tagessätzen davonkam und somit nicht einmal als vorbestraft gilt (!), konnte sie noch ohne Probleme Oberbürgermeisterin einer großen Stadt in Mitteldeutschland werden.
    Das hätte Otto, der Normalverbraucher, machen sollen, aber hoppla …
    Soviel zur Gerichtsbarkeit u.a. in Chemnitz.

    • Aber etwas anderes funktioniert bestens in Chemnitz: Beim Aussteigen aus der Bahn befummelt ein Affghane ein Mädchen von hinten (grob). Deren Freund bekommt das mit und streckt den Grabscher mit einem gezielten Schlag ins Antlitz nieder. Beim Affghane ist einiges zu Bruch gegangen. KEINER hat die Polizei bemüht. Als die dann doch kam (nach ca. 20min) -war die Bahn weg, keine „Zeugen“ da, das Pärchen davon. Nur der suppende Grabscher mit noch 2 Strategen…

  5. Der noch grössere Skandal ist, dass trotz der Unfähigkeit und Ignoranz diese „Schwarz-Rote“ Regierung immer noch an der Macht ist…

    • Weil sie von Bürgern, denen das eigenständige Denken, seit jahrzehnten aberzogen wurde, immer wieder gewählt werden.

  6. Ganz zu schweigen von dem mutmaßlichen Sozialbetrug des Täters, oder wofür hatte er sonst 14 Aliasnamen?

  7. In der Hitlerzeit hat man ein Rechtswesen gehabt, dass sich der FÜHRUNG total unterordnete. Nach dem WKII dachte man, wir müssen eine Scheinunabhängigkeit installieren, was man hervorragend versuchte, wobei das Rechtswesen, das war die Gefahr, die Politik nicht vor sich hertreiben durfte; also wurden hierarchische Instanzen eingebaut, die, wie in Polen, hervorragende Arbeit machen: „Führen an der langen Leine“ nennt man es in der Industrie.

    • das ist heute genau das selbe nur ohne massenmord . heute ein einzelfall jede stunde…und was ist das dann????

  8. Womit wird der flüchtigen Iraker Farhad wohl geflüchtet sein?
    Na klar, mit dem Fahrrad!
    (sorry, der musste raus)

  9. Der Focus? Worauf man ihn denn richtet und aus welchem Winkel! Was erwartet man in einem Land in dem der Direktivismus der sozialistischen DDR durch eine sozialistisch geschulte Bundeskanzlerin eingeführt wurde? Und das in der 4.Periode in Folge! Die Unabhängigkeit der Justiz ist ein Ammenmärchen. Schließlich hängen Einkommen und Karriere von den Leistungen der Exekutive ab. Alles andere ist eine Frage der Moral. Die soll dem Vernehmen nach eine Frage des Standpunktes sein und auch ihren Preis haben. Damit schließt sich der Kreis menschlicher Befindlichkeiten.

  10. Dieser Bericht zeigt doch allen „Nazis“ hier eine lange Nase.

    Die „gemäßigten“ Bestrebungen innerhalb der AfD werden in dieser Hinsicht nichts ändern, selbst wenn sie an den Regierungshebeln sitzen. Zu wählerabschreckend.
    Die „martialische“ Sprache von Poggenburg und Höcke ließe etwas Hoffnung zu, sofern diese auch bereit wären zu handeln.

    Denn der Focus-Artikel wird in aller Welt gelesen, und die Botschaft….:

    „Seht her, Ihr Beladenen dieser Welt, in der BRD könnt Ihr Euch bis an das Lebensende alimentieren lassen und nebenbei noch straflos Körperverletzung begehen, Drogenhandel betreiben, Euch mit Diebstahl, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bei Laune halten.“

    …begierig aufgenommen.

    „Die schönste Nachricht dabei ist, daß diejenigen, die diese Zustände zum Wohle des eigenen Volkes aufdecken und bekämpfen wollen, mit aller Härte von den (künftigen) Opfern verfolgt werden und Letztere uns bei Mord und Totschlag an ihren Landsleute auf verschiedenste Weise behilflich sind.“

  11. Freilassen mit dem Ziel , dass er noch mehr Straftaten begeht? Wer weiss das schon, so kann man die Bevölkerung aufwiegeln und dann Kontrollmassnahmen, natürlich nur für die einheimische Bevölkerung, einführen.

  12. Es ist nur noch zum Haare raufen – aber wartet mal das Ende des Prozesses ab. Bis dahin sind alle Wahlen durch, dann kann das Volk weiter verarscht werden, denn eines ist sicher: die AfD wird sich nicht durchsetzen können – und die Grünen werden auch im Osten ihr Unheil weiter betreiben können

    • Und nebenbei verfügen die meisten auch über keinerlei Wissen, außer das was sie in den MSM lesen oder sehen.
      Braucht man sich nur die Videos zur Freitagsdemo vom VL oder der AfD ansehen.
      Die wissen alle nix und zweimal nix.
      Die Reform der Schulbildung trägt Früchte.
      Einer dümmer wie der andere.

    • Diese Leute kann nur ein Staatsanwalt anklagen. Und Anzeigen gegen diese Leute wandern, auf Anweisung von oben, in den Papierkorb.

    • Ob es deren Job wäre 🤔🤔 Nein, aber selbst wenn sie es tun, käme dabei nichts raus, weil es nämlich die AfD ist, die so einen Antrag stellt

  13. Das Thema Rechtsstaat ist für mich schon lange durch. Bitte liebe Politiker jammert nicht wenn sich das böse Volk bald selbst hilft!

Kommentare sind deaktiviert.