Entsetzen über Gewalt auf Schulhof: Asylbewerber prügeln Grundschüler ins Krankenhaus

Migrantische Gewalt an Schulen (Bild: shutterstock.com/Von Pixel-Shot)
Migrantische Gewalt an Schulen (Bild: shutterstock.com/Von Pixel-Shot)

Brandenburg/Nauen  – Auf dem Pausenhof der Dr. Georg Graf von Arco-Oberschule fährt der Krankenwagen vor einigen Tagen mit Blaulicht vor. Drei Grundschüler wurden von drei „Oberschülern“ derart verprügelt, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Selbst auf eine Lehrerin schlagen die importierten, jugendlichen Täter ein.

Die Tat ist völlig unverständlich. Als die Grundschüler in der Pause mit einem Ball spielten, forderten die 13- und 14-Jährigen die Herausgabe des Spielzeugs. Als die Kleinen dem nicht nachkamen, rasteten die Jugendlichen aus dem nahe gelegenen Asylwohnheim völlig aus, schlagen und treten brutal auf die Kleinen ein. Alle drei Kinder mussten im Krankenhaus stationär behandelt werden.

„Es war ein schrecklicher Vorfall, der vom Umfang der Gewalt her über eine normale Schulhofprügelei weit hinaus ging“, wird die Schulleiterin der brandenburgischen Oberschule laut der Leipziger Volkszeitung (LVZ) zitiert. Zwei der Grundschüler konnten zwischenzeitlich entlassen werden, ein Kind liegt noch immer auf Station. Die Täter – Nationalität ungenannt – wurden von der Schule suspendiert. Die Schulleiterin widersprach zudem Facebook-Kommentaren, wonach die aufsichtsführenden Lehrer der migrantischen Gewaltausübung nur zugeschaut hätten. „Eine Kollegin ging dazwischen und bekam selbst einen Hieb ab“

Die migrantischen Jugendlichen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden nach der brutalen Prügelattacke von der Schulleitung für 14 Tage von der Einrichtung suspendiert. Die Schulleitung suchte zudem mit den Eltern der prügelnden Migranten das Gespräch. Dass der Fall im Anschluss nicht öffentlich gemacht wurde, begründete die Polizei laut der LVZ mit der besonderen „Schutzbedürftigkeit von Kindern“ – egal ob Täter oder Opfer.

Erinnern Sie sich noch an die Worte der gegangenen Flüchtlingsbeauftragten Aydan Özoguz? „Das Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein, heißt, dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen“. Ob sie das auch den Eltern der verletzten Grundschüler so ins Gesicht sagen würde oder gar den jungen Opfern, fragt sich nicht nur die AfD-Brandenburg. (SB)

Loading...

66 Kommentare

  1. Da müssen dringend Integrationsgespräche mit den Eltern der Grundschüler geführt werden. Wie kommen die kleinen ungläubigen Kacker denn dazu, den Herrenmenschen so kulturunsensibel ihr Spielzeug zu verweigern? Da muss man dann schon damit rechnen, dass die Traumatisierten Gewalt anwenden, wenn sie so arg provoziert werden. tz tz tz

    Tatsächlich glaube ich ganz im Ernst, dass es so oder so ähnlich wirklich kommen wird. Ich erinnere mich an einen Erfahrungsbericht, den ich mal las, in der eine ganz ähnliche Situation beschrieben wurde. Diese endete dann tatsächlich mit einer erzwungenen Entschuldigung des Opfers wegen der Provokation sowie der Androhung von Hausverbot bei wiederholtem Fehlverhalten. Der Invasor hingegen hatte keinerlei Probleme bekommen.

  2. Deutschland schafft es nicht. Deutschland wird völlig kaputt gemacht und die Deutscher finden das gut. Deutschland schafft sich ab. Sarrazin analysiert in einem Ton, den Deutschland nicht hören
    will…zumindest nicht offiziell. Man sollte eine repräsentative
    Umfrage starten, wie viele Deutsche diese Meinung tatsächlich ablehnen.
    Im Grunde genommen sieht es doch so aus: Muslime fordern in Deutschland
    in großem Stile die Manifestation des Islam.

  3. „Die migrantischen Jugendlichen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden nach der brutalen Prügelattacke von der Schulleitung für 14 Tage von der Einrichtung suspendiert.“

    Was soll das? Die 14 Tage sitzen die auf einer Ar…Backe ab. In der Zeit lernen sie ja nichts, und danach ist alles wieder i.O. Nein, nur ein totaler Verweis von der Schule würde evtl. zum Nachdenken anregen.

  4. Wie bestellt so geliefert. Überraschend ist nur das allgegenwärtige Entsetzen… Was haben diese Flachzangen erwartet was passieren wird ?

  5. Die „Friedensreligion“, die die Angreifer wohl lernten:

    9:123
    „O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie euch hart vorfinden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    8:17
    „Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie.“

  6. das sind die neuen NAPOLA Schulen der rot angestrichenen Faschisten. Schwächen sind da nicht erlaubt. Jedes solcher und anderer sadistischer Vorkommnisse ist politisch gewollt und hat ideologische Scharfmacher als Urheber. Das ist Umerziehung und Trennung von Spreu und Weizen schon im Kindesalter. Es ist völlig sinnlos, dagegen mit Wattebäuschchen zu werfen.
    Die Kleinsten sollen sich schon früh an die neue Art der Sozialisierung gewöhnen. Eine Alternative ist unerwünscht. Deshalb nützt alles Appeasement-Gequatsche auch nicht das Geringste. Jetzt sind sie eben nun mal da und gewöhnt euch gefälligst an die neue Steinzeitkultur. „Tertium non datur“!

  7. Und dafür gehe ich arbeiten und habe Kinder in die Welt gesetzt?ich kotz SCHON WIEDER.Ich hoffe die Eltern,haben der Sippe schon Plätze auf der Intensivstation gebucht.Mit einem Rechtstaat hat das alles nix mehr zu tun.Generalstreik, alle nach Berlin!

  8. Sofort in Abschiebehaft mit samt der Sippe!in den Ländern wo die her kommen,gelten die als Erwachsen!

  9. „Die Tat ist völlig unverständlich….“ Nein, sie ist es nicht. An Berliner Schulen wurde sie zum Alltag. Es ist keine Einstellungssache, auch nicht eine von linken und rechten politischen Überzeugungen. Es ist die bittere Realität, die es anzuerkennen gilt, auch wenn sie nicht schmeckt.

  10. Tja, was haben denn diese linkspolitisch korrekten Traumtänzer gedacht?
    Dass diese Immigranten so betaisiert, feminisiert und weichgespült sind wie deutsche Jungs?

    Bei denen geht es um Härte und Stärke – wie es bei deutschen Jungs eigentlich auch sein sollte, denn auf das Gewaltmonopol des Staates kann man sich immer weniger verlassen.

    Jungs, lasst Euch das eine Lehre sein!
    Das nächste mal mit voller Kraft auf den Anführer eindreschen!

  11. und warum werden solche Subjekte nicht sofort ausgewiesen?

    IchTat ist bekannt und unzweifelhaft. also weg mit dem Abfall!

  12. Unser Land sieht spannenden Zeiten entgegen, wenn die heute verprügelten Schüler erwachsen sind. Ich bin dann nicht mehr im Land.

    • Ich bin schon weg und gucke mir das Finale Moslems – Deutsche von Asien aus an.

      Die deutsche Verteidigung ist aber arg schwach, und beim Sturm haperts auch.
      Nur das Mittelfeld ist gut bestückt im deutschen Team.

  13. Die Verprügelten und deren Eltern sind selbst schuld. Die eingewanderten Brutalschläger erhielten als Eroberer des Landes keinen Respekt von den minderwertigen und freiwillig unterworfenen Kinder.

    Von solchen Untermenschen haben die Schläger keinen Respekt erhalten und durften deshalb zur Durchsetzung der Herrschaft die ungehorsamen Kinder mit Prügel bestrafen.

    Die verprügelten Kinder mögen noch lernen, daß nicht nur die Eingewanderten, sondern auch das besetzte Land sich anpassen muß.

    Die Prügler dürfen darum nicht mit Schulausschluß bestraft, aber durch den vollzogenen Schulausschluß mit Entschuldigung und geldlich entschädigt werden.

    Die Deutschen müßen sich stets auch an die Eingewanderten anpassen!

    • Das macht man doch nicht… „Was sollen denn die Nachbarn denken?“
      Nazi?

      Falsches Mindset – alles self-limiting beliefs.

  14. Solche Prügelknaben haben auf unseren Schulen nichts zu suchen. Über 14 Tage Ferien lachen die doch nur, haben sie Zeit sich andere Opfer zu suchen.
    Übrigens, eine Frage habe ich noch – Wer hat sich diesen Namen für die Oberschule ausgedacht. Die hatte früher sicher einen anderen.

  15. Einser-Abi im „Messerstechen, prügeln, vergewaltigen, Ungläubige abstechen, usw.“. Mehr können die nicht und werden die auch niemals können.

  16. Es wird Zeit für ein Schulfach „Wehre dich gegen Steinzeit und Machokultur“.

    Schon ein falsches „Gucken“ reicht aus um ermordet zu werden, wie in Lünen.

  17. „14 tage schulverweis“?
    na, DAS macht bei denen aber MAEAEAECHTIG „eindruck“….

    das bedeutet doch, dass die typen fuer 2 wochen nicht zur schule (gemaess der SCHULPFLICHT) gehen muessen und stattdessen schoen ueberall rumgammeln koennen…

    die typen waren 13 &14…also:
    STRAFANZEIGE wegen SCHWERER KOERPERVERLETZUNG plus SCHMERZENSGELD-klage!!!

    Ebenso gegen die SCHULE!
    „vernachlaessigung der aufsichtspflicht‘!!!!

    wenn das „WAHL-alter auf nun schon 16 runtergesetzt wird/wurde, dann bitte schoen auch das HERUNTERSETZEN der STRAFMUENDIGKEIT (wie in anderen laendern eben auch!)

    „JUGENDSTRAFRECHT“?
    OK, dann jedoch beginnend ab dem alter von 10 jahren!

    dann lernen diese goeren mal, was es heisst, STRAFFAELLIG zu werden!

    (SOMIT WERDEN AUCH DIE GANZEN TASCHEN- & LADENDIEBSTAEHLE IMMER WENIGER…)

    HERUNTERSETZEN des alters nach dem „ERWACHSENEN-STRAFRECHT“ auf 18 jahre!
    wenn man mit kuenftig 16 schon waehlen darf, ist das doch wohl angemessen, oder?
    eine „wahl-entscheidung“ setzt die kenntnis der folgen voraus, oder irre ich mich dahingehend?

    ERGO:
    HERABSETZEN des alters nach dem „JUGENDSTRAFRECHTES“ UND
    auch nach dem „ERWACHSENEN-STRAFRECHTES“!!!!

    „Eine LEHRERIN ging dazwischen“… ????
    kein…….“LEHRER“??? oh WOOOOOW…. RICHTIGE „maenner“…..

    wohl schon eine mega dicke bremsspur im „h&m- schluepper“ bei dem anblick
    von 13- & 14-jaehrigen gehabt, oder was?

    „nationalitaet unbekannt“???

    das stimmt doch nicht! die taeter wurden doch FESTGESTELLT!
    waeren die taeter bio-deutsche gewesen, waere die HOELLE in den MSM los!

    mir schwillt der HALS!!!!

    eimer bitte!

    (MEINE meinung, nach dem gg, liebe mitlesenden schlapphuttraeger des vs)

    • Schon seit ich weis nicht wann fordere ich die Abschaffung des „Jugendstrafrechts“ wer mit 18 noch nicht richtig und falsch auseinander halten kann lernt es nur in der harten Schule, sprich Knast. Auch die Strafminderung wegen Alkohol und andere Rauschmittel gehört abgeschafft. Wer sich zudröhnt tut das vorsätzlich und sollte sogar schwerer bestraft werden wie ein Nüchterner. In diesem Fall wird es keinerlei Wirkung geben denn die Eltern der Täter werden ihnen wahrscheinlich auf die Schulter klopfen weil sie es den Ungläubigen so richtig gezeigt haben. Schulverweis? Was soll das, mein Kind kennt den Koran das reicht für ihn. Solchen Eltern gehört das Kindergeld gestrichen und das Argument, das ist ja Geld was den Kindern zu steht verfängt nicht, die sehen davon nur einen Bruchteil.

  18. „forderten die 13- und 14-Jährigen die Herausgabe des Spielzeugs. “

    Sind diese „Schutzbedürftigen“ wirklich nur so alt ? Vielleicht sollte man mal genauer hinschauen.

  19. Das wird diesen Kleinkriminellen hoffentlich eine Lehre sein.
    Wenn traumatisierte Staatsgäste etwas fordern, dann hat man das sofort und ohne Widerspruch auszuhändigen.

    Alles andere ist rassistisch und Nazi!

    SARKASMUS OFF

    Dank dem Merkelregime werden wir uns auch an solche Nachrichten gewöhnen müssen.

  20. Das wird noch viel schlimmer werden!
    Aber es wird geschönt und vertuscht, was nur geht. Das Bild vom armen Flüchtling, der doch so traumatisiert ist und unsere Hilfe braucht, muss unter allen Umständen aufrecht erhalten werden.
    Diese Verlogenheit des Regimes und seiner Gutmenschen ist unertragbar.

    • Und wir sollten am ersten Silvester nicht böllern (dafür haben wir dann die schöne Folklore „Taharrush“ kennengelernt), am ersten Karneval Rücksicht auf Muslime nehmen und den Kindern keine Plastikwaffen in die Hand drücken.

      Denn dadurch könnte wieder ein Traum ausgelöst werden.

  21. Diese Jungs sind halt härter drauf. Zu meiner Zeit wären sie von der Schule geflogen. Aber die grünen Eltern werden
    sicherlich sozialpädagogisches Verständnis zeigen. Wäre besser, sie würden ihre Kinder in Selbstverteidigungs- oder Kampfsportkurse schicken. Dann könnten sie sich zumindest besser wehren.

  22. Und?

    Liegen die „Oberschüler“ schon im Kranken- oder Leichenschauhaus?

    Wo sind die Väter dieser Grundschüler?

    Auf dem Selbstfindungskurs für ihre fluide Geschlechtsidentität?

    MfG
    R. K.

    • Alte weiße Männer dürfen nicht.
      Da bleibt noch die Alleinerziehende, das adoptierende Homo-Pärchen oder die künstlich befruchtenden Lesben.

      Der Rest muss malochen, damit Muhamd und Abdul sich neue Nike kaufen kann.

  23. Tja, da bekommt der femininisierte Leon, Malte, Benjamin und Jonas schon mal einen Vorgeschmack auf seine Zukunft hier im Lande.
    Jeden Tag eine Tracht Prügel erleichtert das Nachdenken!

  24. Die Schulleitung suchte zudem mit den Eltern der prügelnden Migranten das Gespräch
    Was wird daraus kommen.Werden Eltern und Kinder die 13 Jahre den Lebensstil eines Moslem gegenüber von Ungläubige über Nacht ändern?Hätte ich eine Merkel Einstellung würde ich ja sagen, bin aber Realist .

  25. und warum werden solche Subjekte nicht sofort ausgewiesen?

    IchTat ist bekannt und unzweifelhaft. also weg mit dem Abfall!

  26. Wie sagte doch Fr. Marie Böhmer so schön? Diese Menschen mit ihrer Herzlichkeit, Fröhlichkeit und Kultur………. Für die Eltern der geprügelten Kinder hoffe ich, dass sie bei den anstehenden Wahlen wissen, wo das Kreuzchen zu setzen ist.

  27. Ich schlage vor:
    „Hüpfen gegen Gewalt an Schulen!“

    Wer nicht hüpft, der ist ein Nazü.

  28. „Die migrantischen Jugendlichen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden nach
    der brutalen Prügelattacke von der Schulleitung für 14 Tage von der
    Einrichtung suspendiert.“

    Brüll!! Die gehören nach Verbüßung von Haftstrafen für immer aus unserer (noch halbwegs) zivilisierten Gesellschaft suspendiert. Dahin, wo sie hergekommen sind und hingehören.

    • Also anstatt ein Tag Schuleschwänzen fürs Klimahüpfen gibt’s bei Prügelattacken 2Wochen Schuleschwänzen. Wer denkt sich solch einen Schwachsinn aus um Gottes Willen? Wenn das mal nicht Schule macht an dieser Schule.

  29. Wobei das Alter wohl nur als „angeblich“ bezeichnet werden kann! Haben sie doch erwachsene Asylanten zu unseren Kindern in die Klassen gesetzt.

  30. Offenbar steht unsere umerzogene, wohlstandsdegenerierte und gewaltablehnende Gesellschaft derart primitiven Verhaltensweisen hilflos gegenüber. In anderen Demokratien, sB in den USA würden sich die Eltern zusammentun und für die Sicherheit ihrer Eltern sorgen. Nicht so hier. Hier rufen die Menschen nach einem Staat, der längst nicht mehr in der Lage bzw willig ist, seine ureigensten Pflichten wahrzunehmen

    • in den usa haetten die eltern der zusammengeschlagenen kinder ihre gesamte nachbarschaft zusammengetrommelt und haetten den ELTERN
      dieser SCHLAEGER-KIDS seeehr deutlich nahegelegt SCHNELLSTENS aus dem bundesstaat, sogar aus den US auszureisen und haetten sogar noch
      UNTERSTUETZUNG seitens des sheriffs & anderen cops erhalten…
      die koffer waeren innerhalb weniger stunden gepackt gewesen….
      auch ZWANGSWEISE… 😉

    • In den USA haben die Kinder die Notwehr und Selbstverteidigung noch nicht verlernt. Aber in einem Land wie unserem wo Schminken und Pudern von Jungs von den GrünInnen für toll und wegweisend gepredigt wird wundert es niemand für solche Vorfälle.

    • Wieso?

      Die Demokratie hier hat gewählt freiwillig besetzt zu werden. Die Besetzer werden die Herrschaft des Landes sein. Die freiwillig Besetzten müßen sich jetzt schon der künftigen Herrschaft unterwerfen.

      Wer den Respekt missachtet darf verprügelt werden.

  31. Die drei Kleinen finde ich cool. Immerhin haben sie sich nicht einschüchtern lassen. Leider waren sie zu schwach. Nicht mal mehr Grundschüler sind in der Schule sicher. Das ist schlimm. Bald sind Wahlen in Brandenburg. Weiter Rot/Rot?

    • Wählt alle GRÜN weil Göhring-E. den ungebremsten Zuzug solcher schutzsuchender Menschen fordert damit Deutschland sich endlich lebenswert verändert.

    • Ja, sehr wahrscheinlich weiter Rot. Die Deutschen sind schon so unterwürfig, das sie auch den eigenen Untergang wollen.

  32. Wieso wird sowas toleriert? Müssten diese Prügler und Deutschenhasser nicht zusammen mit ihrer ganzen Sippe in geschlossenen Ausreisezentren untergebracht sein und auf ihre Ausreise warten?

  33. „Die Tat ist völlig unverständlich.“ ~ Was soll daran unverständlich sein? Es handelt sich um eine Machtdemonstration, mit der der Stärkere dem Schwächeren zeigt, wer hier das Sagen hat. Solche Machtdemonstration fühlt sich für den Überlegenen gut an, erhöht sein Glücksgefühl (und den Serotoninspiegel in der Rückenmarksflüssigkeit), seine sexuelle Potenz und seine Erfolgschancen bei Frauen. In unserer Hochzivilisation passiert dies zum Glück seltener, aber in primitiveren Kulturen ist dieses Verhalten normal. Wahrscheinlich haben sich die Ausländer gewundert, dass die Kleinen den Ball nicht sofort hergegeben haben. ~ Der deutsche Gutmensch hat völlig vergessen, was Menschen im Kern antreibt und was es braucht, mit und gegen diese Kräfte eine funktionierende Zivilisation zu betreiben.

  34. 14 Tage Schulverweis!!? Die Höchststrafe in diesem Land. Wenn ich einer der Eltern wäre, würde das Pack das nicht überleben.

Kommentare sind deaktiviert.