Türkenhochzeiten: Muslimische Machtdemos im besetzten machtlosen „Rechtsstaat“

Symbolfoto: Screenshot/Youtube

Düsseldorf – Sie können nur den Kopf schütteln. Die hilflosen Polizisten, die angesichts immer aggressiver auftretender türkischer Hochzeitsgesellschaften zum Popanz und Witzfigur werden, weil ihnen von linken Staatsanwälten und rotgrünen Türkei- und Islamlobbyisten die Hände gebunden werden. Doch viele Wähler in NRW haben es trotz hoher Clan- und Migrantenkriminalität, Parallelgesellschaften und No-Go-Areas so gewollt, und am Ende heißt es immer: Wie bestellt, so geliefert.  

„So etwas habe ich in meiner gesamten Laufbahn noch nicht erlebt. Unfassbar dreist und gefährlich ist das gewesen“, jammert sich ein Polizist in der Rheinischen Post gehörig aus. Laut des Beamten sollen Angehörige einer türkischen Hochzeitsgesellschaft am Freitagnachmittag mit mehreren Luxusautos (Porsche/Audi A8) bei Ratingen die A3 blockiert haben, um Hochzeitfotos zu machen. Die Betroffenen stritten dies jedoch ab. Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen. Im Klartext: Die Justiz in NRW traut nicht einmal den Aussagen der eigenen Beamten!!! Das klingt nach einem schlechten Witz, denn der Beamte stoppte den Wagen sogar und bekam vom Fahrer laut RP zu hören,“er kenne einen guten Anwalt“. Nicht einmal den Führerschein musste der Eroberer abgeben. Das ist inzwischen sein Land. Oder wie ein Mufti es mal zur Jahrtausendwende beim Papstbesuch gesagt hat: „Mit euren eigenen Gesetzen werden wir euch beherrschen.“

Die Polizei ist scheinbar nur noch „erfolgreich“, wenn sie Islamkritiker nach diversen von Spitzeln aufgezeichneten Reden wegen Volksverhetzung vor Gericht zerren kann, wo im intoleranten Rechtsstaat der unliebsame Regimekritiker zwischen 2000 und 6000 Euro berappen muss. Für eine Meinung, die in Polen, Ungarn und Tschechien Regierungsprogramm ist, in Deutschland jedoch flächendeckende staatlich organisierte Verfolgungen nach sich zieht.

„Der Zwischenfall auf der A3 dürfte den vorläufigen Höhepunkt in einer Reihe eskalierender Hochzeitsfeiern markieren“, jammert die rheinische Post weiter. Nach Erkenntnissen des Blattes häufen sich seit zwei Jahren landes- und bundesweit „Straftaten“, die insbesondere im Rahmen türkischer und arabischer Hochzeitsfeiern begangen werden. Dies geht aus Polizeimeldungen hervor. Bei den „Straftaten“ handelt es sich nach Polizeiangaben meist um Abgabe von Schüssen in die Luft aus Fahrzeugen heraus während eines Autokorso. So stoppte zum Beispiel die Polizei in Oberhausen Ende Februar einen Konvoi aus rund dreißig Luxusautos, aus denen zahlreiche Schüsse mit Schreckschusswaffen abgegeben worden sind. Besorgte Anwohner berichteten sogar von Dauerfeuer. Dutzende Patronenhülsen wurden sichergestellt. Szenen wie aus einem Bürgerkrieg. Genau dies will man mutmaßlich auch bezwecken. Zeigen, wer die neuen Herren im Kalifat NRW sind.

„Die Polizei beobachtet diese Entwicklung mit zunehmender Sorge“, geht das hilflose Gestammel der „Ordnungshüter“ weiter. „Es wird bei solchen Aktionen bewusst oder unbewusst in Kauf genommen, dass es Verletzte geben kann“, klagt Erich Rettinghaus, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in Nordrhein-Westfalen. Was Herr Rettingshaus aus staatlicher verordneter politischer Korrektheit nicht sagen darf: Diese Aktionen haben Symbolcharakter und beweisen eine tiefe Verachtung der arabischen und türkischen Community vor den Gesetzen des „Gastlandes“. Diese Verachtung ist angesichts der Täterschutzjustiz durchaus nachvollziehbar. Allein nachfolgende Sätze müssen bei den Betroffenen wahre Lachanfälle hervorrufen. Da heißt es laut RP:

„Die Polizei in Oberhausen weist ausdrücklich darauf hin, dass der in manchen Kulturen übliche Gebrauch von Schusswaffen bei Hochzeitsfeiern und die damit verbundenen verkehrsgefährdenden ‚Hochzeitskonvois‘ in Deutschland verboten seien.“ Ach du Schreck! Gleich machen sich die muslimischen Clan-Machos im Maserati in die Hose!

Und der größte Brüller zum Schluss:

„Dieses Verhalten könnte auch zum Verlust des Führerscheins führen.“ Die Betonung liegt auf dem Konjunktiv „könnte“. (KL)

 

Loading...

81 Kommentare

  1. Jeder deutsche nicht türkisch oder anderweitig migrantisch behintergrundete Bewohner dieses Landes, der nicht im Besitz mindestens eines kleinen Waffenscheines ist und in der Öffentlichkeit eine Schreckschusswaffe führt, macht sich bereits einer Ordnungswidrigkeit schuldig. Wenn er damit in der Öffentlichkeit schießt, begeht er eine Straftat, die mit Geldbuße oder Gefängnis bestraft werden kann.
    Die aus den anderen Kulturkreisen stammenden Bereicherer, wo Freudenschüsse üblich sind, sind von diesen für Deutsche geltenden Gesetzen ausgenommen.
    Der Grund ist wie immer klar: Deutsche schießen ja grundsätzlich nicht aus Freude, sondern grundsätzlich aus niedrigen und in der Regel rechtsradikalen oder gar islamophoben(logisch), frauenfeindlichen(logisch) und rassistischen(vollkommen logisch) Motiven.
    Meine Verdrossenheit über diesen Staat wird täglich größer.
    Es fühlt sich täglich mehr nach Fremdherrschaft an.
    Will heißen: Fremde sind inzwischen zu den wahren Herrschern in und über Deutschland aufgestiegen und bekommen von den sog. Eliten Fußwaschungen statt dass man ihnen Regeln, Anstand und Gesetzestreue abverlangen könnte.
    Die andern bekommen dagegen Gehirnwäsche, GEZ-Framing und Nudging per Rautenbotschaft.

  2. Wie bitte, die Polizei in Oberhausen macht darauf aufmerksam, dass der in manchen „Kulturen“ übliche Gebrauch von Schusswaffen etc… auf Hochzeitsfeiern, hier bei uns in der BRD verboten ist! Was soll das? Ist das jetzt eine Diskriminierung? Ist das Rassismus? Wenn sowas zu einer „Kultur“ gehört, dann müssen wir es eben tolerieren! Schließlich ist das was wahre Kulturbereicherung und was uns die ganzen Kulturbereicherer bringen ( ganz gleich ob schon vor Jahrzehnten zu uns gekommen oder erst durch die jüngste Masseneinladung einer geisteskranken „Regierungschefin“, ist wertwoller als Gold!! Schulz!!

  3. Unglaublich, wie hilflos dieser sogenannte Rechtsstaat agiert. In einem knackigen Staat würden Polizei- oder Militärhubschrauber aufsteigen und von oben herab mal ein paar MP-Salven auf die Luxuskarossen abfeuern. So zeigt man, wer der Herr im Hause ist, und nur diese Sprache verstehen diese Freunde!

  4. Solange die „Brotkiste“ voll ist, ändert sich nichts. Erst wenn nur noch „Schimmel“ oder „Krümel“ da sind, geht der Michel auf die Barrikaden.

  5. „Dieses Verhalten könnte auch zum Verlust des Führerscheins führen.“

    ….nur, wenn man das Pech hat, Biodeutscher zu sein!

  6. Religionsverwirrte Machos mit dem IQ einer Amöbe legen den Verkehr lahm. Ansonsten läuft alles. Weiter so!

  7. Anderswo greift man härter durch, z. B. bei Steuerschulden werden in immer mehr Städten Parkkrallen eingesetzt (z. B. in Köln).

    Reichen die Aussagen der Polizisten nicht mehr aus, dass noch weitere Zeugen gesucht werden?

    So einen Korso habe ich vor einigen Monaten in einer „Fussgängerzone“ live erlebt, zum Glück gab es keine Verletzten. Die sind da mit mindestens 70 km/h durchgerast.

    • Harr Harr ! Sehr guter Einwurf !

      Wenn die deutsche Steuer-Kartoffel etwa seine GEZ nicht zahlt, gibt es ebenfalls das volle Programm. Auch in diesem Fall kam es schon des öfteren zum Einsatz erwähnter Parkkralle beim GEZ-Boykotteur bzw. Spätzahler……….

  8. DAS muss man sich mal „reinziehen“:

    BEWAFFNETE COPS „beobachten mit sorge“…..
    „…zeugen gesucht…“… WOZU????

    haben deutsche COP’S noch immer keine „dash-cam“?
    reichen 2 zeugenaussagen der COPs nicht aus?
    (ach, wenn aber jemand von 2 cops angehalten wird, da man angeblich bei „ROT“ ueber eine kreuzung fuhr, braucht man keine zeugen…DA reichen die aussagen der 2 )….

    Fuehrerschein beschlagnahmen, waffen beschlagnahmen, vorlaeufige festnahme, bis ein richter sagt „u-haft“ oder kaution bis zur verhandlung, dann die herkunft der fahrzeuge und deren bezahlung pruefen ( denn, eine doenerbude reicht sicher nicht zum erwerb einer solchen luxuskarosse aus), dann das finanzamt zwecks ‚buchfuehrung“ einschalten..

    ’schland hat fertig… aber soooowas von!

    • Wenn ich schon „COP’S“ lesen muss – und dann auch noch mit Idiotenapostroph… Ansonsten nur Kleinschreibung, außer am Satzanfang… des Weiteren keine Verwendung von Umlauten… von der Interpunktion möchte ich gar nicht erst reden.

      Schon daran sehe ich, dass Deutschland aber sowas von fertig hat.

    • Sie „muessen“ das lesen? Wer zwingt Sie dazu?
      Sorry, ich wusste nicht, dass das hier ein Aufsatz werden sollte.
      Es tut mir so leid…
      Doch, wirklich…..

    • Ich lebe in den USA. dort gibt es keine Umlaute.
      Das wort „COP’S“ habe ich eben geaendert.
      Alles andere lasse ich so, da ich immer so schreibe.

      Nur fuer Sie:

      Wenn Ihnen das nicht zusagt, ueberlesen Sie doch einfach meine Kommentare.
      Ich denke nicht, dass Deutschland an meiner Art zu schreiben zu Grunde ging und geht, oder etwa doch?
      Es tut mir so leid, Ihren Augen so foooorrrrchtbarrren Schmerz zugefuegt zu haben. Gaaanz ehrlich….

      PS: Nehmen Sie doch einfach in Ihren Kommentaren Bezug auf den Artikel, statt hier mit „Interpunktion“ und „Umlauten“ (die es nun mal nicht auf der weiten Welt und ueberall gibt) daher zu kommen, um voellig am Artikel vorbei hier
      Ihre Sichtweisen auf o.g. „Fehler“ meiner Schreibweise zu dokumentieren.

      Hier geht es um einen Gedankenaustausch & NICHT um
      „Klein-/ Grossschreibung“, „Interpunktion“ oder „Umlaute“, ok?

      Vielen Dank

  9. Und wenn man den Wahlumfragen Glauben schenken kann,
    wird sich das in Kürze aber ganz gewaltig ändern!
    Die Grünen bestellen schon die Transporter, um die ganzen Immigranten in den bis dato noch viel zu weißen Osten unseres Landes zu schwemmen!

    • Der Osten wird, was Migration betrifft, immer dem Westen hinterherhinken. Die aktuelle Verteilung erfolgt nach dem Königsteiner Schlüssel, und von dem wird ganz sicher nicht abgewichen. Der größte Vorteil des Ostens ist aber, dass er die Migration vor dem Mauerfall nicht mitmachen musste. Der Spiegel schrieb im Jahr 2000 in einem Anfall von Korrektheit: „Rund 29 Millionen Menschen strömten zwischen 1950 und 1997 als Arbeitsmigranten, nachziehende Familienangehörige, Aussiedler oder Asylbewerber in die Bundesrepublik.“

  10. NRW natürlich. Was soll die Polizei ohne Rückendeckung der Politik da auch machen. Am besten weiterhin auf das Kontrollieren von Geschwindigkeitsverstößen konzentrieren ( da kann man den Bescheid ohne persönlichen Kontakt nach Hause schicken), Leute mit noch verbotenen Elektroscootern kontrollieren und Bußgelder kassieren ( habe noch niemand mit Migrationshintergrund mit so einem Ding gesehen) oder einfach nur durch die Gegend fahren und Unfälle aufnehmen.

  11. In Rußland hat ein Muslim (Tschetschene) ein junges Mädchen (Russin) umgebracht. Das war in einer kleinen Stadt. Dann wurde der Täter nach Tschetschenien gebracht um dort verurteilt zu werden und bekam eine milde Strafe. Daraufhin haben die Russen in dieser kleinen Stadt heftig protestiert, gingen bis zum Bürgermeister bis er gezwungen war alle Tschetschenen aus der Stadt zu schicken.Sie mußten alle wegziehen.

    In dieser Stadt lebt nun kein einziger Muslim oder Tschetschene mehr.

  12. Nur: Solche „Gäste“ sind aber dennoch die weitaus grösseren Witzfiguren. Deren peinliches Macho-Gedöns mit ihren offensichtlich sehr wichtigen Schwanzverlängerungen ist unter jeder Sau und ist in den meisten Fällen nicht unbedingt deren überragender Intelligenz geschuldet. Auf dieses Gesocks, welches die angebliche Ehre (welche denn?) gepachtet und den ganzen Tag vor sich her trägt, kann man gut und gerne verzichten.

    • Ja, aber Dummheit stärkt das Selbstbewusstsein!
      Und wie man sieht, funktioniert das sogar sehr gut,
      zieht doch sogar unsere bewaffnete Polizei den Schwanz ein!
      Was soll unsereins denn da noch machen???

  13. Die Polizei beobachtet diese Entwicklung mit zunehmender Sorge“
    Na dann beobachtet mal schön. Das ist Staatsversagen auf der ganzen Linie. Obwohl keine Grenzen = kein Staat = kein Volk = keine Steuerzahler. Wofür brauchen wir die teueren Politiker überhaupt? Unser Land können wir auch billiger kaputt hauen. Obwohl „unser Land“ stimmt ja auch nicht mehr. Das hat Frau Merkel an Herrn Erdogan verschenkt.

    • Naja, die sehen die „neue“ 68er-Kultur halt als schwächlich, unterwürfig und ehrlos an. Und das stimmt ja auch. Mit der reinen Kultur haben die überhaupt keine Berührungspunkte, da dafür intellektuelle Entwicklung stattfinden muss, was in islamischen Mitelalter-Kulturen eher nicht so beliebt ist. Benz steht vor dem Plattenbau und gut is.

  14. Vor allem müssten die teuren Luxuskarossen beschlagnahmt werden bis zum lückenlosen legalen Eigentumsnachweis. Ein Witz, ich weiß…..

  15. Der vielzitierte „Rechtsstaat“ existiert und gilt nur für das deutsche Steuer.- und Abgaben-Personal, alle anderen genießen Narrenfreiheit.

    Nein, das ist keine REICHSBÜRGER-Ideologie vom letzten Flacherde-Aluhut-Kongreß, sondern gelebte, bittere Realität !

  16. Der „Wagen“ hätte durch Kugeln durchsiebt selbst ausrollen können, dann klappts auch wieder mit dem „Reschpeckt“….

  17. Ich bin der Meinung, dass man diesen Gestalten ohne Wenn und Aber sofort den Führerschein lebenslang wegnehmen sollte! So wie ich denke, ist bei denen die geistige Reife, um ein Fahrzeug zu führen, nicht vorhanden! Diese Gestalten haben sich Jahrhunderte lang nur mit Eseln bewegt, und auf einmal ist es ein Auto? Ich glaube, dass macht deren Gehirn, sofern überhaupt vorhanden, nicht mit! Ich hoffe wohl, dass die Gestalten ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen § 315b StGB und § 315c StGB bekommen haben!

    Ich bin mir aber sicher: wären es Biodeutsche gewesen, hätten sofort die Handschellen geklickt! Hier herrscht meiner Meinung nach ein Migrationsbonus!

    • bis vor ca. 150 Jahren bist Du auch nur gelaufen.. oder notfals mit Ochsenkarren durch die Lande gezogen …

      Halleluja … Einwanderungsland BRD !!!

    • Führerschein entziehen? Dann wird eben ohne gefahren. Für die Herrschaften gelten keine deutschen Gesetze.

    • Ja, mit deiner Meinung, biste nicht allein. Bin kein Bio-Deutscher nur ein StiNo-Deutscher (StinkNormaler), aber damit ist alles gesagt!

  18. Ich durfte schon vor über 10 Jahren in meiner Heimatstadt feststellen, wie die Polizei bei ähnlichen Anlässen agiert, bzw. wer verschont wird.
    Nachdem die türkische Mannschaft 2008 das EM-Halbfinale erreicht hatte, gab es einen kleinen Autocorso, während dem geschossen und Pyrotechnik verballert wurde. Konsequenzen Null.
    Nachdem die deutsche Mannschaft das Halbfinale erreicht hat, gab es ebenfalls einen kleinen Autokorso. Ein Fahrer wurde heraus gewunken, weil dessen Beifahrer eine Deutschlandfahne durch das Schiebedach geschwenkt hatte. Das ist verboten und der Fahrer durfte 30 Euro Bußgeld latzen.

  19. Verkehrsdurchsage:

    Samstag
    Vollsperrung der A3 von 14.00 -18.30 Uhr wegen Türken-Hochzeit.
    Und nun zum Wetter für morgen….

  20. nun… bei der Regierung!
    Was soll die Polizei denn machen? Sie dürfen doch nicht durchgreifen. eigentlich eine ganz einfache sache. 2-3 mal gemacht und die Gäste in DE haben es begriffen.

  21. Unser Sozialstaat wird so lange ausgelaugt bis nichts mehr übrig bleibt. Ich bin mal gespannt, was die Gutmenschen machen, wenn die Babyboomer 50 er in 10 Jahren in Rente gehen und gar nichts mehr für ihre Rente bekommen können.

    Mal schauen ob sie dann immer noch so großzügig sein werden gegenüber den Flüchtlingen. Noch kann man ja von irgend etwas leben. Was passiert aber in 10 Jahren, wenn alle Rentner Flaschen sammeln müssen und selbst das nicht mehr reicht?

  22. Stellen wir uns einmal vor, eine „rechte“ Gruppe wie die sogenannten „Reichsbürger“ hätten mit dicken Autos eine Autobahn lahmgelegt und in die Luft geschossen. Es hätte vermutlich nicht lange gedauert, und die GSG 9 wäre mit Hubschraubern angekommen und hätte das Festival gestürmt. Die vielzitierte Gleichheit vor dem Gesetz hat sich hier zur Farce gemacht.

    • 10-15 Minuten, Großaufgebot und
      volle Breitseite in den MSM einschließlich täglicher Wiederholung 1 Woche lang von morgens bis in die Nacht!!!!

    • Der Staatsschutz hätte sofort ermittelt….alle Fahrzeuge würden sofort beschlagnahmt werden…. alle Beteiligten (auch Beifahrer) würden vorläufig festgenommen werden….. Im Staatsfernsehen (egal ob private Sender oder öffentlich-rechtlich), es würde nur ein Thema geben…. Völlig unbeteiligte Personen (wo der Verdacht besteht, dass diese „Reichsbürger“ sind ( weil diese vielleicht mal etwas falsches gegenüber einer Behörde geschrieben haben) würden einen präventiven Besuch bekommen… usw…

  23. Ob diese Polizisten unisono AFD wählen? Ich wette, das tun sie nicht. Unser Volk hat noch immer die Regierung bekommen, die es gewählt hat. Da werden auch tausrnde von Clans und Hochzeiten nichts dran ändern. Nur diesesmal rettet uns kein Amerikaner. Blöd wäre er ja.

  24. Bei uns ist der Lappen schon wegen weniger weg – neuerdings sind manche ungeliebte Zeitgenossen gleicher als gleich. Uns blüht nichts Gutes, wir lassen uns ungestraft vereinnahmen und viele deutsche Dödel wählen die, die uns das eingebrockt haben immer noch oder schon wieder. Es ist zum Haareraufen!

  25. Die EU machts möglich. Wenn man seinen Hauptwohnsitz samt Führerschein in die Niederlande verlegt, seinen Maserati in Belgien anmeldet und dann auf der Deutschen Autobahn eine Schreckschusspause einlegt, ist die Polizei mittlerweile machtlos wie ein zahnloser Tiger.

  26. Man sagt ja, daß Macht kein Vakuum kennt. Jeden Zentimeter, den der Staat zurückweicht, dringen andere Machtstrukturen eben vor. Hier wurde das Zurückweichen des Staates so offensichtlich, daß alle Bagatellisierungs- undBeschwichtigungsversuche nicht mehr genutzt haben. Ich gehe davon aus, daß diese Gruppierungen gerade erst begonnen haben, ihre Macht auszutesten.

  27. Nur: Solche „Gäste“ sind aber dennoch die weitaus grösseren Witzfiguren. Deren peinliches Macho-Gedöns mit ihren offensichtlich sehr wichtigen Schwanzverlängerungen ist unter jeder Sau und ist in den meisten Fällen nicht unbedingt deren überragender Intelligenz geschuldet. Auf dieses Gesocks, welches die angebliche Ehre (welche denn?) gepachtet und den ganzen Tag vor sich her trägt, kann man gut und gerne verzichten.

  28. Millitär anfordern… per Megafon max zwei Warnungen ausrufen, mit dem Hinweis, dass beim dritten mal geschossen wird. Scharf! —- hätte ich was zu sagen (ja, ich weiß, das hab ich nicht) gäbe es das alles nicht mehr. Ekelhafte Leute

    • 1 Kampfhubschrauber mit 1 MG WarnSalve ist absolut ausreichend. Glaubt mir……Die springen wie die Karnickel

    • 1 Kampfhubschrauber mit 1 MG WarnSalve ist absolut ausreichend. Glaubt mir……Die springen wie die Karnickel

    • Ahhh – Sie meinen dann sicher diese Dinger 🔫, mit denen bei Sportveranstaltungen der Start „eingeläutet“ wird.–>🏁
      Damit das Gegenüber weiß, was die Uhr geschlagen hat! 😲
      Danke, dann weiß ich Bescheid! 😉

    • Eher Metall Ü-Eier
      Die Überraschung kommt wenn man den Bügel an der Seite loslässt…..

      Jetzt aber.

    • Ach Mann ………… Ü-Eier!
      Meine Kinder waren Kinder in den 60er und 70er Jahren!
      Ich bin eine alte Frau 👵 und kenne mich damit ja nicht so aus!
      Außerdem war ich Zeit meines Lebens in der Lebenserhaltungsbranche tätig! 😉
      Aber ich hab´s ja jetzt: Es handelt sich um so ein handliches schwarzgraues Ding mit Griff zum Wegwerfen! 😎

    • Ja, ich hätt‘ eher drauf kommen können – aber manchmal ist man einfach irgendwie blockiert bei dem ganzen Stoff von hier und den anderen bösen Seiten!
      Danke fürs auf die Sprünge helfen!

Kommentare sind deaktiviert.