Erfolg für Salvini: EU beendet Mittelmeer-Rettungsaktion „Sophia“

Symbolfoto:Von Gene Isenko/shutterstock
Symbolfoto:Von Gene Isenko/shutterstock

Die EU beendet – vorerst für sechs Monate – ihre „Flüchtlingsrettungsaktion“, genannt Sophia. Zehntausende illegale Einwanderer fischten die Marineschiffe vor der libyschen Küste seit 2015  aus dem Wasser und brachten sie nach Italien.

Italien hatte bei der Verlängerung des Einsatzes sein Veto eingelegt. Die Regierung in Rom verlangt laut Welt seit Monaten, dass die Mittelmeer-Migranten nicht mehr ausschließlich in italienische Häfen gebracht werden. 50.000 von ihnen waren im Rahmen der Sophia-Operation in Italien gelandet. Ein sogenannter von Kanzlerin Angela Merkel immer wieder propagierter automatischer „Umverteilungsmechanismus“ scheitert am Widerstand von Ländern wie Polen und Ungarn, die sich weigern, sogenannte Flüchtlingen aus aller Welt in ihren Ländern zu beherbergen.

Die Aktivitäten der Schleusernetzwerke sollen in den kommenden Monaten nur noch aus der Luft beobachtet werden, wie die Presseagentur dpa aus EU-Kreisen erfahren haben will. Der Streit an der Seerettungsaktion habe sich auch dadurch verschärft, weil Deutschland vorerst kein Schiff mehr für den Einsatz vor der libyschen Küste zur Verfügung stellen will. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist offenbar nicht damit einverstanden, dass die italienischen Einsatzführung deutsche Marineschiffe in den vergangenen Monaten nicht mehr in die Nähe von Flüchtlingsrouten geschickt hatte. Italien hatte so augenscheinlich verhindern wollen, dass die deutschen Marine-Migranten-Schlepper italienische Häfen ansteuern und dort ihre menschliche Fracht entladen.

Von den 50.000 geretteten illegalen Einwanderern hatte allein die deutsche Marine in dem seit rund drei Jahren laufenden Einsatz 22.500 Migranten nach Italien verfrachtet. (MS)

 

Loading...

6 Kommentare

  1. das wird ein kleiner mann im zu grossen anzug aber gar nicht leiden können – gibt es doch, entgegen seiner unmaassgeblivhen meinung noch menschen, die geradeaus denken können und verantwortungsvoll handeln

  2. das wird ein kleiner mann im zu grossen anzug aber gar nicht leiden können – gibt es doch, entgegen seiner unmaassgeblivhen meinung noch menschen, die geradeaus denken können und verantwortungsvoll handeln

Kommentare sind deaktiviert.