Hunde verteidigen ihr Herrchen gegen Syrer, Herrchen wird angezeigt

Foto: Von Aneta Jungerova/Shutterstock

Wanzleben – Eine Anzeige wegen Körperverletzung hat sich ein 33jähriger Deutscher in Wanzleben bei Magdeburg eingehandelt, dessen Hunde ihn gegen die Angriffe eines Syrers verteidigten. Laut inzwischen hier geltendem Schariarecht ist Notwehr verboten. Nur totgeprügelte oder abgestochene Deutsche sind gute Deutsche.

Laut Polizeibericht liest sich der Vorfall so:

„Am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr kam es am Park im Bereich des Bördestations zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 25-jährigen Syrer und einem Erwachsenen und zwei Jugendlichen. Dabei wurde der 25-Jährige von dem mittelgroßen und dem kleinen Hund des 33-jährigen Tatverdächtigen am Oberkörper, Oberarm und am Gesäß gebissen. Seine leichten Verletzungen wurden ambulant im Krankenhaus Neindorf behandelt.

Vor diesem Angriff kam es zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten. In deren Folge verteidigten die Hunde ihren Besitzer. Eine fremdenfeindliche Straftat kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden.

Ein Ermittlungsverfahren wurde wegen Körperverletzung eingeleitet.

Bei einem Ähnlichen Zwischenfall  im Mai 2018, im gleichen Bundesland Sachsen-Anhalt kam der Hundehalter laut einem Bericht der ZEIT sogar in Untersuchungshaft. Die Polizei entschied zu Gunsten des Asylzuwanderers.

Allein der oben genannte  Vorfall zeigt, dass die einheimische Bevölkerung schutzlos eingewanderten Aggressoren ausgesetzt ist und nicht nur auf dem Wohnungsmarkt, im Bereich der Sozialhilfe – Flüchtlinge leben in Luxuswohnungen und Sozialhilfeempfänger auf Campingplätzen – sondern auch in juristischer Hinsicht systematisch benachteiligt und zu Menschen dritter Klasse degradiert wird. Im schlimmsten Fall kommt sogar noch ein Flüchtling, der wie in Münster einen Flüchtlingshelfer mit sechs Messerstichen abgeschlachtet hat, mit „Notwehr davon“.  Und die Polizei spielt dabei den Erfüllungsgehilfen linksgrüner Staatsanwälte. (KL)

 

 

 

Loading...

92 Kommentare

  1. Hunde haben sehr oft einen gesunden Instinkt um schlechte, aggressive Menschen auszumachen. Sie stellen sich auch nicht Fragen zu politischer Korrektheit. Aus Treue gegenüber ihrem Herrn beißen sie zu wenn sie eine Bedrohung gegen ihn wittern. Diese empfindliche Wesen sind in mancherlei Hinsicht den Menschen überlegen!

  2. Bleiben wir mal auf dem Teppich. Die Polizei muss bei einer Körperverletzung Ermittlungen aufnehmen. Ob es zu einer Anklage kommt, und das bezweifle ich, obliegt dann dem Staatsanwalt.

  3. Da können die beiden „Jugendlichen“ aber froh sein. Wenn sie auf meine beiden „Hasen“ gestoßen wären, wären alle 3 beim ärztlichen Notdienst aufgetaucht.

  4. Wir habe es zugelassen, dass es in unserem Land wieder so weit kommt…. Viele haben es kommen gesehen, viele haben gewarnt. Wir wurden ignoriert oder belächelt, wir wurden gestürmt und verhaftet…. Nun haben wir, was wir verdient haben und es wird noch schlimmer kommen!

  5. wieder mal 3 auf einen….
    wenn die hunde ihr herrchen dann verteidigen, ist die jammerei gross.
    dass hunde ihr herrchen/frauchen verteidigen ist ein ganz natuerlicher instinkt !

  6. Die Polizei ist für uns Bedeutungslos geworden.ich mach lieber ein Foto,und bin fürs erste weg.bis später Peter!erst Recht ,wenn es um die Familie geht.

  7. Dieser ganze Staat, mit seiner Regierung, seiner Justiz und seinen einzelnen Landesregierungen ist nicht mehr als normal anzusehen.
    Nicht einen Funken Respekt habe ich noch vor diesen Leuten und ihren Helfern, nur noch Verachtung und Abscheu.

  8. @onkel_franz:disqus Da ich jetzt mehrere Ihrer Kommentare gelöscht habe, kriegen Sie jetzt eine Auszeit. Die scheint nötig zu sein.

  9. @disqus_9fNvkrZPcM:disqus Keine Aufrufe zu Gewalt! Ihr Kommentar wird gelöscht! Bitte lesen Sie die Regeln

  10. Solange der tumbe Michel den beispiellosen Hochverrat dieser politischen Clique klaglos akzeptiert, wird sich nichts ändern.

    • Genau das ist Punkt. Es ist immer noch so seltsam ruhig obwohl wenn mann nachfragt sich jeder schon Gedanken über die Situation gemacht hat. Jeder verlässt sich darauf, dass irgendjemand schon was machen wird.

    • Genau so ist es. Die deutschen Deppen jubeln ihrem Untergang entgegen. (Und haben es nicht anders verdient)

  11. Ich hoffe nur, dass den Hunden jetzt nicht Tierheim oder gar Einschläferung droht.
    Ich bin aber sicher, dass der Halter mindestens ein Schmerzensgeld zahlen müssen wird und seine Hunde einen Wesenstest durchlaufen müssen. Denn: Der Musel ist immer im Recht.

  12. Na ja, es kann sich nicht jeder Hunde leisten.
    Außerdem – in der Stadt ?
    Die Tiere müssen ja schließlich auch Häufchen machen. 💩💩💩–>🤢

  13. Da gab es doch einen Fall im vergangenen Sommer im Osten: Jemand wurde im Park angepöbelt oder bedroht, weil er seinen mittelgroßen Hund laufen liess, der Hund hat gebellt und der Invasor hat sich beschwert und bekam Recht. Von diesem „Angriff“ gab es ein Video. Erinnert sich noch jemand? Wir lesen tagtäglich Massen von abstrusen Berichten über Invasoren und Urteilen zu deren Gunsten. Ich sollte damit aufhören weil es mich deprimiert, aber irgendwie will ich das auch nicht.

  14. Die Hunde sind sofort auszuweisen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen und mit 4 Wochen Folicentzug zu bestrafen.

  15. Ich bin so wütend, wo und wie kann man diese Wut raus lassen ? Sagen und schreiben darf man das ja nicht. 🙁

    • Denen, die „schon länger hier wohnen“ werden Schritt für Schritt die eigenen Rechte entzogen. Als Merkel diese Umschreibung für deutsche Bürger benutzte, hätten doch auch bei den „87%“ die Alarmglocken läuten müssen ….

    • Ja, das war September 2017. Mittlerweile werden einige Millionen mehr Bürger begriffen haben, dass die CDU unter Merkel garnicht mehr wiederzuerkennen ist.

  16. @onkel_franz:disqus Da ich jetzt mehrere Ihrer Kommentare gelöscht habe, kriegen Sie jetzt eine Auszeit. Die scheint nötig zu sein.

  17. @disqus_9fNvkrZPcM:disqus Keine Aufrufe zu Gewalt! Ihr Kommentar wird gelöscht! Bitte lesen Sie die Regeln

  18. Der Hundebesitzer gehört natürlich bestraft. Nicht wegen der Hundebisse, sondern weil er so doof war und das Eintreffen der Polizei abgewartet hat.

    Was hat er sich wohl dabei gedacht ? Hat er mit einem Schulterklopfen gerechnet ?
    Schlimmstenfalls zaubert der 25-jährige mit Unterstützung seiner F*helfer ein Attest aus dem Hut, was ihm lebenslange Arbeitsunfähigkeit und ein schlimmes Trauma attestiert. Teure Sache für den Hundebesitzer.

  19. So wie es aussieht, wäre es wohl das Beste, mindestens 3 Hunde mit zu führen, die im Verteidigungsfall den Angreifer einfach spurenlos beseitigen.
    Aber im Ernst, wundern tun mich solche Meldungen aus der größten Freiluft-Irrenanstalt der Welt überhaupt nicht mehr. Die Deutschen werden fertig gemacht, wo es nur geht – siehe auch die Sache mit dem „ARGE“-Campingplatz. Und die meisten schnallen immer noch nicht was hier abgeht und regen sich lieber immer noch über die im TV vorgeführte deutsche H4-Familie auf…

  20. Ein Hund fragt sich nicht, ob das Gegenüber ein Moslem, Christ oder sonstwas ist. Wird das Rudel bedroht wird eingegriffen. Der Rudelführer muss es nur zu Ende bringen. Nochmal ordentlich Nachschlag und dann weg.

    • Da Hunde im Islam als unrein gelten, werden diese erst schariagerecht verboten und dann zum Erschießen freigegeben…

  21. Der Richterbund sollte sich langsam mal Gedanken machen, ob dieser Club nicht in die Richtung eines Hilfssystems der Machthaber wird – ähnlich wie schon einmal in unserer Historie.

  22. Der Richterbund sollte sich langsam mal Gedanken machen, ob dieser Club nicht in die Richtung eines Hilfssystems der Machthaber wird – ähnlich wie schon einmal in unserer Historie.

  23. Der Hund des Deutschen wird vom Staat schon lange als Waffe behandelt, die es zu besteuern und zu regulieren gilt, auf dass dem Deutschen das Halten von Hunden vergällt wird und er am Tage X seinem Mörder wehrlos gegenübersteht.

  24. So ein Hund ist halt um ein Vielfaches intelligenter als so mancher Richter und unsere Bundesregierung

  25. Wer solch eine Justiz und Polizei im Lande hat benötigt keine weiteren Feinde mehr. Die merkelschen Büttel in Blau sind willfähige Diener dieses kriminellen Systems. Anstatt den geleisteten Amsteid zu erfüllen Bürger zu schützen und Gesetze durch zu setzen, sind ihnen die guten Sozialleistungen und Gehalt wichtiger. Da buckelt man mal nach oben und tritt nach unten. ich freu mich schon auf die nächsten Schlagzeilen wenn diese Büttel wieder die Fresse von ach so lieben syrischen Jugendlichen voll bekommen haben. Tja, das ist Karma……

    • Der Kommentar musste manuell freigeschaltet werden, da solche Abkürzungen als Spam angesehen werden. Die Worte ausschreiben verhindert das. Das zur Info.

    • Der Kommentar musste manuell freigeschaltet werden, da solche Abkürzungen als Spam angesehen werden. Die Worte ausschreiben verhindert das. Das zur Info.

    • Der Kommentar musste manuell freigeschaltet werden, da solche Abkürzungen als Spam angesehen werden. Die Worte ausschreiben verhindert das. Das zur Info.

    • Der Kommentar musste manuell freigeschaltet werden, da solche Abkürzungen als Spam angesehen werden. Die Worte ausschreiben verhindert das. Das zur Info.

    • Ist mir nicht sooo wichtig.Ich finde es nur erstaunlich,das hier ab und zu Menschen sich tummeln,die sich gegenseitig melden oder schlimmer noch,kritisieren.

  26. Die Anhänger dieser gewalttäigen Ideologie leben immer noch in im frühen Mittelalter. Wann kamen zuletzt große Erfindungen oder ähnlich Verbesserungen aus diesem Land? Es soll alles so blieben wie Allah das im 13 jahrhundert angesetzt hat. Wer sich nicht anpasst oder den Veränderungen folgt geht unter sagt die Natur…aber es gibt Hoffnung: Untereinander ist dieses Klientel total zerstritten, Sunniten gegen alle, alle gegen jeden. etc. Der Genpool der Sandleute ist durch die vielen Inzestheiraten schon so im Eimer, das da mit Inteligenz nicht mehr viel her ist, (da kann man rammeln wie man will) Sie fühlen sich hier in Europa zunehmend bedroht und unwohl ( och warum wohl), viele Muslimas müssen deshalb schon Antidepressiva nehmen. Immer mehr Moscheenbauten werden verhindert..So arbeitet die Zeit auch für uns…..

  27. Zumindest nicht brav warten bis die Polizei kommt. Als Deutscher bist du immer der Arsch wenn Ausländer mit beteiligt sind an der Auseinandersetzung, egal ob Täter oder Opfer, der Deutsche hat immer die Kriegsschuld!

  28. Wichtig ist offenbar nur ob es „fremdenfeindlich“ war, denn „einheimischenfeindlich“ gibt es ja nicht. Wir sind dazu da, alles über und ergehen zu lassen, zu ZAHLEN und wer sich wehrt ist fremdenfeindlich und ein Rassist.

  29. Nazi-Hunde !!!!!

    Die hießen bestimmt Blondie und Herrrrmann.

    Ich würde den Tierchen gerne persönlich einen dicken Schweineknochen zur Belohnung bringen!! Brave Tiere.

    • Schweinefleisch und Schweineknochen sind für Hunde u. Katzen alles andere als gut. Rinderrippe ist gut und ein Basketball zum üben.

  30. Das wird noch viel schlimmer werden. Der einheimischen Bevölkerung, wird mit allem Mitteln von Regierungsseite her eben mal mitgeteilt, das sie außer zum Arbeiten hier nicht erwünscht sind! Die sollen für das bequeme der Asyl Förderer arbeiten gehen und ihr Maul halten. Und sich Verteidigen ist wahrscheinlich jetzt auch schon Nazi. Was hier in Deutschland abgeht gibt es in keinem anderen Land auf der Welt.

  31. Als ein „Flüchtlingskind“ einem Handwerker die Windschutzscheibe vom Transporter zerschlagen hat, gab es im Affekt ein paar Backpfeifen… und eine Anzeige… und eine fürstliche Entschädigung des armen, traumatisierten Buben.

Kommentare sind deaktiviert.