Russische Hacker verstärken Angriffe in Deutschland

Foto: Pixabay
Bestimmen linke Hacker die Ergebnisse der Bundestagswahl? (Foto: Pixabay)

BerlinOb das wirklich stimmt? In Zeiten der Propaganda-Kriege im Internet kommen da schon Zweifel auf:

In den vergangenen Monaten haben russische Hackergruppen laut eines Zeitungsberichts verstärkt Regierungen, politische Organisationen und Medienhäuser in Deutschland, Frankreich und Belgien angegriffen. Seit Mitte 2018 sei ein „signifikanter Anstieg“ von Aktivitäten der Hackergruppen „APT28“ und „Sandworm“ festgestellt worden, die der russischen Regierung zugeordnet werden, teilte die US-Cybersicherheitsfirma FireEye der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe) mit. Es könne den Hackern darum gehen, „Daten zu veröffentlichen, die bestimmten politischen Parteien oder Kandidaten vor der Europawahl schaden“, sagte Benjamin Read, der Direktor des Cyberspionage-Teams von FireEye, der Zeitung.

Auch die Cybersicherheitsfirma Trend Micro habe in den vergangenen sechs Monaten „verstärkte Aktivitäten“ von „APT28“ beobachtet. Betroffen seien „politische Stiftungen und gemeinnützige Organisationen mit dem Ziel der Demokratieförderung in Belgien und Deutschland“, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ weiter. In der Vergangenheit wurden „APT28“ unter anderem Angriffe auf den Bundestag, auf die Demokratische Partei im US-Präsidentschaftswahlkampf, die NATO und die Wahlkampagne von Emmanuel Macron angelastet.

Das Ziel der Hackergruppe ist laut Analysten die Spionage. Im Unterschied dazu wird der Gruppe „Sandworm“ nachgesagt, Sabotageakte durchzuführen. Die Gruppe wird unter anderem verantwortlich gemacht für Hackerangriffe auf Kraftwerke in der Ukraine sowie auf ukrainische Medienhäuser, die nicht eine Ausspähung, sondern die Zerstörung der betroffenen Infrastruktur zum Ziel hatten. (Quelle: dts)

Loading...

15 Kommentare

  1. Trump: 86 Milliarden Dollar für Spionage (unter Freunden)

    Der amerikanische Präsident Donald Trump hat ein Spionage-Budget in Höhe von 86 Milliarden Dollar vorgeschlagen.

    Die Trump-Regierung hat ein Spionagebudget vorgeschlagen, das eine erhebliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr vorsieht. Der Vorschlag beläuft sich auf 86 Milliarden Dollar und ist gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent gestiegen.

    Dieses Budget umfasst 62,8 Milliarden Dollar für allgemeine nationale Nachrichtendienste und weitere 23 Milliarden Dollar, die in das äusserst geheimnisvolle «schwarze Budget» des Militärs für militärische Nachrichtendienste fliessen würde. Im Jahr 2018 lag der Betrag noch bei 21,1 Milliarden Dollar.

    Laut Regierungsbeamten muss bei der Spionage der Fokus auf Russland und China liegen. Auch ein Ausspähen unter Freunden ist nicht unmöglich.

    Mein Kommentar

    Da kann sich ja Merkel wieder freuen wenn es eine Neuauflage der Spionageaffaire -damals von Obama- geben wird.

    Merkel hat sich doch ganz genau an die Anweisungen von Rothschild, Goldman Sachs und deren Bote Soros gehalten und überschwemmt brav das Land mit Terroristen und Golstücken die unseren Wohlstand kaputt machen….kaputt machen sollen !

    Auch die uns vorgespielte Russische Gefahr betont sie immer wieder…das macht doch ihren Auftraggebern sicher Freunde !?

  2. Nato: „Die russischen Drohungen, Alliierte ins Ziel zu nehmen, sind unannehmbar“

    Die Nato hat die Drohung von Russlands Staatschef verurteilt, bei einer Stationierung neuer US-Raketen Waffen gegen europäische Hauptstädte auszurichten. „Die russischen Drohungen, Alliierte ins Ziel zu nehmen, sind unannehmbar.“

    Die Politiker von Deutschland, Europa und USA sind alle gekaufte Vasallen von Rothschild, der gerne Russland wegen seiner Ressourcen erobern möchte.

    1) Bei der Deutschen Wiedervereinigung hat USA die Nichtausdehnung der NATO nach Osten versprochen…WIE IMMER GEBROCHEN !

    2) Die USA und auch Deutschland haben den Putsch in der Ukraine gemacht um die Ukraine in die NATO zu nehmen.

    3) USA kündigt aus nichtigen Gründen den INF-Vertrag

    4) Ständige militärische Aufmärsche und Provokationen der USA/NATO an den Grenzen Russlands.

    FAZIT: Wenn da das mehr geduldige und friedliche Russland nun sagt, dass es ebenfalls Waffen in Stellung bringen wird, wenn es USA/NATO machen, dann ist dies VOLLKOMMEN LOGISCH UND NACHVOLLZIEHBAR !!

  3. Wenn diesen Lügnern und Volksverächtern, die sich Regierung und Bundestag nennen nichts mehr anderes einfällt, dann kommt die Geschichte von den RUSSISCHEN HACKERN.

    Damit sind aber in Wirklichkeit die deutschen Kritiker gemeint, die man dann der Einfachheit halber als RUSSISCHE HACKER bezeichnet.

  4. Wie passt das zusammen: Einerseits wird behauptet, dass russische Hacker nur darauf warten, auf Befehl des toiflischen Putin größtmöglichen Schaden anzurichten und Krieg gegen uns zu führen und andererseits verlangt und forciert die EU die Entwicklung und Totalversorgung mit Autos, die faktisch rollende Computer mit Permanentanbindung an das Internet darstellen und mit einem Hack dazu bewegt werden können, einfach eine Vollbremsung zu machen oder die Lenkung herumzureißen, also das zu tun, was gerade in Boeings passiert, nämlich den Fahrer auszuschalten? Wie passt das zusammen?

  5. Ob russische Hacker angreifen? Kann sein, oder auch nicht sein. Was ich jedoch sicher sagen kann ist dass das deutsche Volk von den etablierten Parteien als auch den Mainstreammedien nachweislich belogen und betrogen werden und was sagt uns das nun über ihre Glaubwürdigkeit aus?

  6. Angriff auf NGOs, auf „politische Stiftungen und gemeinnützige Organisationen mit dem Ziel der Demokratieförderung“. So etwas ist orwellscher Schönsprech vom Feinsten. Das sind großen Teils kriminelle Vereinigungen zur Unterminierung der Demokratie und des Rechtsstaates. Wenn die Behauptung stimmen sollte, dann sind die Russen immer noch nicht schlimmer als die Amerikaner und ehrlich gesagt, sollten sie mit ihrem Angriff auf diese Organisationen Erfolg haben, dann ist das ein guter Tag für die Demokratie. Ich drücke ihnen beide Daumen.

  7. ***** Auch die Cybersicherheitsfirma Trend Micro habe in den vergangenen sechs Monaten „verstärkte Aktivitäten“ von „APT28“ beobachtet. Betroffen seien „politische Stiftungen und gemeinnützige Organisationen mit dem Ziel der Demokratieförderung in Belgien und Deutschland**** So wie die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kiew? Demokratieförderung mit Scharfschützen auf dem Dach? Deutsche BW Offiziere im Donbass?
    S.g. Opposition in Moskau oder Ungarn?
    Solche Leute wie Soros werden aus diesen Ländern verjagt und kaufen bei uns die Politiker! Darum haben die Angst vor den Hackern, es könnte ja bekannt werden.

  8. Das hacken ist des Putin´s Lust, daß hacken ist des Putin´s Lust, das muß ein schlechter Putin sein, dem niemals fiel das hacken ein…

  9. Wie oft wurde das schon behauptet und von den fehlenden Beweisen ganz zu Schweigen. Doch wo bleiben die ausspionierten Daten und deren Veröffentlichungen und ist doch die CIA und deren Kindern um Daten zusammen zu sammeln, damit man Politiker und Mitglieder von NGO und sonstige Personen von Funk, Fernsehen und der Lügenpresse unter Druck zu setzen und auf Linie zubringen. Das in der Ukraine einer Hackerangriff gab , darf doch sehr bezweifelt werden. Eher ist anzunehmen, daß Poposchenko und Konsorten, vom maroden Zustand der Infrastruktur, ablenken wollen. Denn wo die Gelder bleiben kann man sich denken und bis unten was ankommt, halten viele Korrupte die Hände auf und ich glaube nicht, daß man wissen will, in welchen Zuständen die AKW dort sind.

  10. Das Cyber-Spionageteam ist glaubwürdig? Die Cybersicherheitsfirma auch? Wer sind diese Leute? Und wieso machen die ihre Erkenntnisse bei der FAZ öffentlich?

  11. Alle spielen ein dreckiges Spiel. Ob es stimmt, weiß man nicht. „…….. teilte die US-Cybersicherheitsfirma FireEye …….“ mit – und wem wird diese Firma zugeordnet, dem CIA, der NSA? Laut Berichten ist der grösste Betreiber von Spionage in allen Bereichen Deutschland`s die USA, gefolgt von Russland und zunehmend immer mehr China. Wem nützt es am meisten, solche Meldungen zu verbreiten? Bürger bleibt wachsam!

Kommentare sind deaktiviert.