ARD-„Faktenfinder“ Gensing: Es gibt keine Christenverfolgung. Der Klimawandel ist schuld!

Immer auf der Suche nach Fakten und Fakes: Patrik Gensing (Foto: Screenshot/Youtube

Die Massaker an Christen in Nigeria hat nichts, aber auch gar nichts mit Religion zu tun. Wer das Gegenteil behauptet, ist ein Fake-News-Verbreiter. Das zumindest stellt der selbstgekrönte ARD-„Faktenfinder“ Patrick Gensing einmal mehr klar. Auch wenn Betroffene davon berichten, dass Menschen in Nigeria getötet werden, weil sie Christen sind, weiß Herr Gensing wieder einmal alles besser: Nicht der Islam, sondern der Klimawandel sei am islamischen Christen-Schlachten Schuld.

Der deutsche Zweig der Päpstlichen Stiftung „Kirche in Not“ hatte am vergangenen Wochenende zu einem „Abend der Zeugen“ eingeladen. Gehört wurden Christen aus Ägypten, Nigeria und Syrien, die über die dort stattfindende Christenverfolgung und Diskriminierung durch Muslime in ihren Heimatländern sprachen.

Mit dabei, die aus Nigeria stammende Schwester Madonna von den „Schwestern vom Unbefleckten Herzen Mariens“, die in ihrem Vortrag über das Nord-Süd-Gefälle in ihrer Heimat berichtete. Während es im mehrheitlich christlich geprägten Süden des Landes trotz Korruption eine funktionierende Infrastruktur mit Schulen, Universitäten und Krankenhäusern gebe, herrsche im mehrheitlich muslimischen Norden des Landes vielfach Willkür auf der Grundlage der Scharia.

Die für viele Massaker an Christen verantwortlichen muslimischen Fulani-Hirten seien keine Nigerianer, sondern islamische Einwanderer, berichtet die Ordensfrau laut kath.net. „Sie töten Menschen, weil sie Christen sind. „Durch unsere Straßen fließt das Blut wie Wasser“, so ihre anschauliche Schilderung der Situation in ihrem Heimatland. Es handele sich nicht um einen ethnischen Konflikt, sondern um Terrorismus, durch den Christen „wahllos abgeschlachtet“ würden, so die Ordensfrau.

Wie immer: Auch das weiß Patrick Gensing besser einzuordnen. Der hauptberufliche ARD-„Faktenfinder“ mit einer kuschligen Nähe zum Antifa-Milieu stellt klar: „Religion ist nicht Ursache“ im Nigeria-Konflikt. Der Klimawandel sei es, der von „rechten Blogs“ als Ursache verschwiegen werde. Böse rechte Blogs wie z.B. Kath.net und die Internet-Seite „Epoch Times“ hätten nach dem Christchurch-Anschlag moniert, dass Muslime in Nigeria 120 Christen in nur drei Wochen ermordet hätten, die mediale Aufmerksamkeit hier – wie in unzähligen Fällen auch – jedoch gleich null gewesen sei.

Das von Gensing diskreditierte katholische Magazin bezeichnet Gensings angebliche Faktenfinderei als „Märchen“. Die benannte nigerianische Ordensschwester, wie abertausende betroffene Christen in muslimisch dominierten Ländern, können blutiges Zeugnis davon ablegen:

Man muss sich bei diesem Gensing-Geseiere natürlich fragen, warum es unter den Eskimos nur wenige Terroristen gibt, wo doch das Klima hoch im Norden so rau ist.

Loading...

57 Kommentare

  1. Gensing und Konsorten (Kleber, Illner, Miosga und Co.) gehören genauso wie Merkel und ihre Schergen vor ein ordentliches Gericht gestellt, und zwar wegen Hochverrats und Geschichtsfälschung sowie Falschdarstellungen von durch Muslime begangene Verbrechen.
    Ich träume von einem ordentlichen Gericht, will heißen: „Normale“ Bürger sitzen über diese Verbrecher zu Gericht und nicht etwa die Linksjuristen, die ebenfalls vor eben dieses Gericht gehören.
    ARD-Faktenfinder: Vorläufer des neuen Wahrheitsministeriums?

  2. Ein Bekannter von mir war in einer ähnlichen Situation bei ähnlichem Diskussionsverlauf. Er nannte sein Gegenüber kurz und schmerzlos „linkes Arschloch“!

  3. >>Nicht der Islam, sondern der Klimawandel sei am islamischen Christen-Schlachten Schuld.<<

    Vielleicht ist ja auch der Klimawandel in D Schuld daran, daß der Gensing so einen Blödsinn von sich gibt? Anderenfalls müßte man nämlich davon ausgehen, daß er entweder ein Lügner ist oder unsäglich dumm oder vielleicht sogar Beides. Also nehmen wir einfach an, es liegt nur am heißen Sommer 2018, daß der Gensing so einen Quatsch daher redet. Ich glaube da jedenfalls einem Augenzeugen aus Afrika mehr als einem selbsternannten Faktenfinder, der im Auftrag eines ÖR-Senders seine Recherchen anstellt und auftragsgemäß zu den entsprechenden Ergebnissen kommt…

  4. Der erinnert mich mit seinen Fake News an Chemical Ali. Der meinte auch die USA seien besiegt und würden zurückgedrängt. Gleichzeitig fuhr ein US Panzer im Hintergrund des Raumes durch die Mauer.

    • Die AfD hat den Klimawandel erst in Gang gebracht und Putin und Trump haben denen dabei geholfen…

  5. Da sieht man was passiert wenn man den Leuten das Geld hinterher wirft. Sie kaufen Drogen und im Wahn erfinden sie Geschichten.

  6. Deutschlands Medien werden von bezahlten Dummbatzen erhalten. Hoffentlich kommen bald andere Zeiten , ………………….

  7. Interessant ist ja, dass dieser Patrick Gensing über Zwangsgebühren „öffentlich-rechtlich“ finanziert wird. Dazu gehört auch seine „Arbeit“ in den sozialen Medien.

    Bei Kritik an seiner Propaganda allerdings, schließt er Teilnehmer aus, sie werden blockiert.
    Damit entzieht Gensing seine Leistungspflicht gegenüber den Beitragszahlern. Man könnte es auch als öffentlich-rechtlich organisierten Raub bezeichnen.

  8. Der Konflikt in Nigeria gleicht der Migration in Europa. Umherziehende Muslime (Nomaden) mit großen Viehherden (sehr durstig) machen den christlichen Bauern im Süden ihr Land streitig. Die Muslime denken gar nicht daran, sich ebenfalls seßhaft zu machen und Land zu bewirtschaften. Sie suchen einfach eine funktionierende Infrastruktur, erschlagen den Besitzer, saugen die Ressorcen aus und ziehen dann weiter. Natürlich fällt es einem Muslimen leicht, einen Landbesitzer zu erschlagen, wenn der Christ ist. Faktenfinder Gensing nun, geht daher und wirft den Christen vor, Milizen zu bilden, um sich zu verteidigen und beklagt, dass dadurch auch muslimische Nomaden zu Tode kommen. Bedeutet: er wäre ja durchaus bereit, die christlichen Opfer zu zählen, aber die dürfen sich nicht wehren; und deshalb berichtet er eben gar nicht … der Mann ist ein hoffnungsloser Faktenverbieger.

    • Der Mann wird ja auch dafür bezahlt, dass er die Agenda von einer Handvoll Multimilliardäre, voran treibt!!!

  9. Der „Journalist“ Claas Relotius ist aufgeflogen, Preisträger Dirk Gieselmann wurde beim Lügen erwischt und bald wird sicher der nächste Münchhausen enttarnt.
    Könnte sein, dass der Patrick Gensing heißt.

  10. Wer braucht schon Fakten bei der ARD? Wazu hat denn Behauptungen, oder gar das Wegsehen und Verleugnen erfunden, wenn man das erpresste Zwangsgeld auch für NICHTWAHRHEITEN bekommt? Langsam wird es so peinlich offensichtlich, wie weit man sich für die Gewaltreligion „Islam“ aus den Fenster hängt.
    Wir brauchen diesen zwangsfinanzieren Lügen- und Propagandafunk nicht, aber er braucht nur unser Geld!

  11. Töten die Verbrecher Christen, weil denen das Wasser bis zum Hals steht oder weil denen unter dem Turban zu warm geworden ist? Vielleicht ging ein böiger Wind, der sie mit den Messern und dergleichen in die Christen reinwehte, diese dann zufällig an einem Loch im Gewand gestorben sind? Ist genau so ein Blödsinn wie Hofreiters Antonia Gestammel mit Christian Heinemann im DF.

  12. Ach ja, was diesen berüchtigten Klimawandel anbelangt, gab es vor über zehn Jahren folgenden Beitrag im ÖR. Das war noch vor dem Zeitalter der Klimareligion und heute nicht mehr denkbar – trotzdem ein interessanter Beitrag:

  13. „Der Klimawandel sei schuld“ – wie funktioniert das denn?! Bekommen die religiösen Spinner zu viel CO2 in die hohle Birne und werden dann zu mordenden Bestien?! Es ist traurig, dass geistige Behinderung mittlerweile eine Voraussetzung ist, um bei den ÖRs eine Anstellung zu bekommen!!!

  14. Mennooooooo, der hat nur noch ein Kopf auf em Hals, damit es nicht hinein regnet! Die tiefste Stufe von Dummheit scheint aber noch lange nicht erreicht zu sein. Scheint gar grenzenlos zu sein. Einstein hatte Recht! Warum bezahlt ihr eigentlich noch Steuern?? Und die GEZ?? Reichts doch oder?

  15. Im Norden des Landes ist die sich langsam nach Süden ausbreitende Wüste. Deswegen kommen mehr muslimische Menschen in den wasserreicheren Süden, wo die überwiegend christliche Bevölkerung ist. Insofern ist die sich ausbreitende Wüste MIT ein Grund für diese Konflikte. Wahrscheinlich gäbe es diese Konflikte ähnlich – auch wenn die Bevölkerung in beiden Teilen gleichen Glaubens wären. Insofern kommen hier mehrere Sachen zusammen – wie so oft. Die Welt ist komplex, nicht schwarz oder weiß – nein, bunt und komplex.
    Was das alles mit Eskimos zu tun haben soll, wie der letzte Satz andeutet, ist mir jedoch schleierhaft.

    • Nicht Ihr ernst!!! Aber klar, wo die „Friedensreligion“ auftaucht, hinterlässt sie Wüste!!!

    • Dass die Sahara sich immer mehr nach Süden ausbreitet, kann man aber schon seit 30 Jahren in allen möglichen Dokumentationen sehen – was wollten Sie mit Ihrer Anmerkung sagen?

  16. Hmm,ich hoffe der Lügenlump ist nicht übermässig „Wetterfühlig“, denn ein
    heftiges Gewitter bricht ab und an, ohne Rücksicht auf den Glauben,über
    jeden herein.

  17. Nun, auch dieser bleiche Milchbub, Relotius-Verschnitt und Fakten-Schänder wird nicht vergessen gehen, wie alle diese unterträglichen Hobbytyrannen der Mainshit-Medien. Sie glauben, sie seien sicher in der „Gemeinschaft“ der Berufslügner. Aber es kommen auch wieder bessere Tage und dann Gnade Gott. Niemand von euch Hetzern wird jemals vergessen gehen!

  18. Geht’s eigentlich noch dümmer?
    Er sollte sich mal als Jude gekennzeichnet über den Alexanderplatz in Berlin laufen. Die Bereicherung die er da macht liegt ebenfalls am CO2 😂

  19. Im Mittelalter war der Antichrist an allem schuld. Heute ist es der Klimawandel. Beides gleich illusionär. Schlimm ist nur, dass offensichtlich unsere Zeitgenossen gegenüber denen im Mittelalter keinerlei Erkenntniszugewinn aufweisen.

    • Der Klimawandel hat Putin als omni- Schuldigen abgelöst. Bis vor einigen Monaten war Putin der Klimawandel.

    • Nein, eigentlich ist es mittlerweile Trump, aber vermutlich hat Trump erst den Klimawandel erst erschaffen!!! icher ist, dass der Klimawandel von alten, weißen Männern ausgelöst wurde und nur bärtige Frauen, wie Conchita Wurst und Anton Hofreiter uns davor retten können!!!

  20. Das wird der zweifelnden und suchenden Bevölkerung als staatlich geprüfte Wahrheit präsentiert.
    Hoffentlich ist alles bald zu Ende.
    Der Zusammenhalt aller Institutionen kann nur noch mühsam aufrecht gehalten werden.

  21. Das nenne ich Relativierung! Einen religiös motivierten Völkermord mit einer angeblichen Temperaturerhöhung zu rechtfertigen ist so niederträchtig und verleumderisch das es die Skala sprengt.

    • Ja, ärgerlich nur dass man solchen Menschen rechtlich nicht beikommen kann.
      Ein Pranger auf dem Marktplatz hatte auch etwas Gutes. Wenn man heute z.B. Diebe mit einem Schild „Ich habe gestohlen.“ um den Hals als Strafe in die Öffentlichkeit schickt, empfinden die dieses schlimmer als Geldstrafen. Wäre doch ein adäquates Mittel solchen Dummschwätzern und Ihren dümmlichen Aussagen beizukommen.

  22. Wenn der bei der ARD Karriere machen will sollte er beim Lügen nicht so rot anlaufen, das ist kontraproduktiv.

  23. Was hat der denn geschluckt oder geraucht? Ein Mensch mit gesundem Menschverstand kann doch so etwas nicht von sich geben.

  24. Zu den Eskimos: Das ist doch logisch!
    Da ist das Wetter zwar Rau, aber kalt. Wäre es da warm, wäre da auch Mord und Totschlag.

    Das sieht man ja beispielsweise an Italien. Da wird man im Süden ja auch ganz gern ermordet. Kommt man da mehrmals ins selbe Einheimischen-Restaurant, etwa weil man da öfter in der Gegend ist, füllen die einen mit Vino und Grappa ab, bis man sich an den spendierten Pizzen zu Tode frisst. 😜

  25. Das eigentlich schlimme ist, dass es bestimmt genug Bürger gibt, die solchen geistigen Dünnschiss für wahr halten…..

  26. Gensing nennt das Bevölkerugswachstum und Trockenheit als Ursache. Dem kann ich nicht widersprechen. Das Bevölkerungswachstum ist tatsächlich das größte Menschheitsproblem, aber was ist die Ursache dafür? Dazu sollte man sich einfach die Verbreitung der Religionen ansehen. Im atheistisch-christlichen Europa beträgt sie etwa 1,5 und in islamischen Ländern etwa 3,5.

  27. Zumindest bei Herrn Gensing scheint das „Klima“ katastrophale Wirkung zu haben, er hat seinen Kopf vermutlich zu oft der vermehrten Sonneneinstrahlung ausgesetzt, die mit der globalen Erwärmung auftritt.
    Im Volksmund wird das damit einhergehende Symptom auch als Sonnenstich bezeichnet.

Kommentare sind deaktiviert.