UK-Asylantrag von christlichem Konvertiten wird abgelehnt: „Bibel ist voll von Gewalt“

Foto:Durch Art Stocker/shutterstock
(Foto:Durch Art Stocker/shutterstock)

Großbritannien – Im islamisierten Vereinigten Königreich sorgt der Fall eines Iraners für Aufsehen. Der Asylantrag des zum Christentum übergetretenen Mannes wurde abgelehnt – mit einer mehr als kuriosen Begründung. „Das Christentum sei keine Religion des Friedens“, stellte das britische Innenministerium klar und zitierte zum „Beweis“ „blutrünstige“ Bibelverse.  

Der Iraner hatte 2016 Asyl beantragt und seine Abkehr vom Islam damit begründet, dass das Christentum eine friedliche Religion sei. Das sah das Innenministerium indes komplett anders. Es zog sechs Bibelabschnitte heran, um zu belegen, dass die Offenbarung voll mit Bildern von „Rache, Zerstörung, Tod und Gewalt“ sei und das Christentum alles andere als eine friedliche Religion ist und lehnte den Asylantrag des iranischen Konvertiten mit dieser Begründung nun kurzerhand ab, berichtet MailOnline.

screenshot Twitter
screenshot Twitter

Das stieß dem für den Fall verantwortlichen Einwanderungsmitarbeiter Nathan Stevens dann doch mehr als sauer auf. Kurzerhand veröffentlichte er auf Twitter empört das Ablehnungsschreiben. Er sei schockiert, dass ein Regierungsbeamter willkürlich Teile aus einem heiligen Buch heranziehe, um den Asylantrag eines Mannes abzulehnen, der sich aus tiefster Überzeugung vom Islam zum Christentum hingewendet habe.

Die Beamten hätten scheinbar auf der Webseite Bible Gateway gestöbert – eine durchsuchbare Online-Bibel, die verschiedene Versionen und Übersetzungen in viele Sprachen bietet. Sie gilt als eine der der meistgenutzten christlichen Webseiten der Welt.

Zitiert wurde u.a. aus dem 3.Buch Mose des Alten Testaments.“Diese Beispiele widersprechen Ihrer Behauptung, Sie hätten sich zum Christentum bekehrt, nachdem sie herausgefunden haben, dass es sich im Gegensatz zum Islam, der von Gewalt, Wut, Rache bestimmt sei, um eine ‚friedliche Religion‘ handelt“, heißt es in dem höchst offiziellen theologisch begründeten Ablehnungsschreiben.

Nathan Stevens teilte auf Twitter mit, dass sein Klient die Entscheidung anfechten und Beschwerde beim Innenministerium einlegen werde. Das reagierte inzwischen: „Dieser Brief entspricht nicht unserem politischen Ansatz in Bezug auf Ansprüche, die auf religiöser Verfolgung basieren, einschließlich der Bekehrung zu einem bestimmten Glauben“, so ein Sprecher des Ministeriums. Auf Twitter zweifeln viele User die Echtheit des Dokuments an, so unglaublich erscheint ihnen der Vorfall. Er könne leider weder den Namen noch die Antragsnummer bekanntgeben, da der von ihm betreute Iraner unerkannt bleiben will. Doch er zeigt weitere Ausschnitte aus dem Dokument, die kaum Zweifel aufkommen lassen können. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

70 Kommentare

  1. Das Bild muss sich doch formen. Das Bild ist das der Antichristen. Ihr lebt in der Endzeit der Offenbarung. Ihr leugnet aber das es so ist, denn ihr beschreibt es ja nicht. Ihr beschreibt immer nur Zustände und den Augenblick beschreibt ihr. Aber den Zweck dahinter, den beschreibt ihr nicht, weil ihr es nicht könnt!

    Wer keinen Glauben besitzt (Beten und Buße), der hat auf dieser Welt bald nichts mehr verloren. Und Muslime und Juden sind hier am Ende weiter, als die meisten hier. Das mag eine Ohrfeige sein, hat aber einen Grund. Denn die, die das am Ende bald erkennen, werden ihre Knie vor Christus beugen. Alle im Glauben vereint. Der Knabe, der die Menschen weidet mit eisernem Stabe.Was macht ihr dann hier? Sucht ihr dann immmer noch den Augenblick? So einfach wird es sein und es gibt kein Entkommen und keine Ausreden. Die Welt wird mal wieder abgeräumt. Sintflut? War da was? Ein Märchen. Den lieben Giott, den gibts doch nicht.

    Genau daraum wird es hier viele treffen und nicht nur die, die ihr so anprangert. Dafür ist das Tier da, wenn es am Strand des Meeres auftaucht. Zu euch, zu der ganzen Welt.

    • geschrieben von einer fanatischen Christin….
      Sie haben nur einen richtigen Satz: es gibt keinen lieben Gott. Aber auch keinen Jesus. Ein solcher Superheilige wäre , zumindest seine Hinrichtung, in die geschichte eingegangen. Suchen Sie mal danach.
      Was ich nicht bezweifle: es könnte eine Intelligenz geben, die weiter von uns entfernt ist, als wir zu den Amöben. Das hat aber nichts mit dem alten, bärtigen Mann zu tun. Und diese Intgelligenz hätte es auch nicht nötig eine „Amöbe“ Maria zu bumsen.

  2. Vielleicht sollte man mal beim Sachbearbeiter etwas genauer hinschauen. Könnte es sein, daß selbiger kein Christ gewesen sein könnte? Denn Christen würden niemals einen solchen Bullshit verzapfen und ausgerechnet aus Leviticus zitieren! Exodus kehrt der Betreffende säuberlich unter den Teppich, da stehen die 10 Gebote. Und als Christ ist das NT die zentrale Anlaufstelle und NICHT das AT!

  3. Vor vielen Jahren mußte ich mal in – weit entfernt von meinem Wohnsitz – in einem Hotel Zuflucht nehmen.
    Mangels eigener Lektüre habe ich mir das aufliegende Buch zu Gemüte geführt.
    Spannende Lektüre.
    .
    Es war die Bibel.
    Seitdem weiß ich, daß Menschen 800 Jahre alt werden können.
    .
    .
    So nebenbei.
    Hat sich schon einmal irgendjemand die 10 Gebote genauer angesehen?
    Die können nur von alten, reichen Männern geschrieben worden sein.
    Zum Selbstschutz.

    • Ihr macht alle einen Fehler: Ihr verbindet das AT mit dem NT. Im AT ist für Christen nur eines wichtig: die 10 Gebote. Wovon die ersten nur mit gläubigkeit zu tun haben. Doch der Rest ist auch heute noch hochaktuell.
      Nein, ich bin kein guterChrist. Mich stößt die kath. und die ev. Kirche ab.
      Aber trotzdem muss ich anerkennen, dass das NT ein gelungenes Werk ist.
      Und wirklich ein Friedensbuch

    • Und worauf schwört man heute?
      .
      Und nein. Den Unterschied kennt man schon.
      .
      Zu den Geboten.
      Die wurden von reichen, alten Männern geschrieben.
      .
      Analysieren Sie mal jedes Einzelne.
      Bezugnehmend auf arm und reich, jung und alt.
      .

    • stimmt nur teilweise!
      Das AT ist zu 90 % israelische Geschichte, auch wenn die meisten Stories Phantasie sind.
      Das NT ist fast ausschließlich Moralanweisungen.

    • Dann lies mal das NT richtig!
      Denn dort wirst Du massenhaft Anweisungen bekommen, wie z.B. „haut Dir einer auf die linke Backe so halte ihm die rechte hin.“
      Wie war das bei der Verhaftung Jesu? Petrus hieb dem Soldaten ein Ohr ab: Jesus „klebte“ es ihm wieder an. Kurz, das NT ist voll von Friedfertigkeit. Das AT enthält Mord, Sex, Angst.
      Und bitte: mich nicht in die Christenschublade stecken. Das bin ich nicht. Abetr ich muss anerkennen, dass das NT hochphilosophisch ist.
      Auch bezweifle ich die Existenz Jesu. Es gibt keine geschichtlich anerkannten Beweise für ihn.

  4. UND FALLS ICH ES NICHT SCHON 1000 MAL GESAGT HABEN SOLLTE:
    DER ISLAM IST S C H E I S S E, SATANISCH; BÖSE; und schlimmer, als wir uns das je vorstellen können. DER ISLAM = SATAN

  5. Der Richter kennt die Bibel so gut, wie der einfache Musel seinen Koran… eben nicht.
    Was er verwendet hat ist das AT. Das ist aber das Märchenbuch der Israelis.
    Meines Wissens ist das NT tatsächlich friedlich.
    Und nach diesem NT richtet sich das Christentum… sollte.

  6. Die Briten werden die Früchte der Islamisierung bald noch intensiver kennenlernen und das ist gut so!!!
    Wer sich dem Islam demaßen anbiedert hat es nicht besser verdient, genau wie wir Deutschen.Der Innenminister der Briten ist selber einer der schlimmsten Islamisten!!!

  7. Die Bibel, also das Alte Testament, ist für Christen nur verbindlich, wenn es mit dem Wirken Christi übereinstimmt. So gelten die 10 Gebote für Christen, das Jus Talionis (Aug um Aug) hingegen nicht.

    • Manches vom AT gilt für Christen,. manches nicht.
      Manchmal sagte Jesus „Wie schon zu den Alten gesagt wurde“, manchmal hingegen sagte er mit Blick auf die defizitäre Ethik im AT „Ich aber sage euch!“

      Beispielsweise lehnte Jesus die im AT vorkommende Vielweiberei , aber auch die Scheidung mit anschließender Wiederverheiratung ab.

    • Auch die 10 Gebote im alttestamentarischen Sinn gelten für den Christen nicht. Die christliche Lehre vertritt ethisch den „kategorischen Imperativ“ und nicht nur die Einhaltung von Gesetzen, die man wegreden kann wenn man schlau und mundfertig genug ist!

    • Auge um Auge war eigentlich eine Limitierung von Strafen und nicht das, was daraus gemacht wurde. Vorher wurde dann z. B. der Verlust eines Auges mit dem Tod des Täters bestraft. So herum war das.

  8. Diese willkürlichen Zitate sind ein sehr schlimmer Fall von Judenfeindlichkeit.
    Da werden Verse aus dem alten Testament zitiert, die nur für Juden wichtig sind
    (Für Christen ist das neue Testament relevant).

    Und leider wird außer acht gelassen, dass Juden diese Verse nicht ausleben, wie
    eine andere angebliche „Friedensreligion“

  9. Sajid Javid ;Musel- Innenminister von UK. Genau der, welcher auch Tommy Robinson, in den Knast werfen ließ, weil er über pakistanische Kinderschänder berichtet hatte. Noch Fragen?

    • Und der vermutlich direkt eingegriffen hat, um Tommy Robinson in einen von Musels dominierten Knast zu verlegen. Hätte Tommy sich nicht massiv gewehrt und seine Familie das an die Öffentlichkeit getragen, dann wäre ihm sowas passiert wie dem Mann, der einen Schinken vor einer Moschee abgelegt hatte. Der wurde im Knast ermordet.

  10. Würde man den Koran in einem Mainstream-Kanal (ZDF, ARD, ORF, RAI etc) ehrlich durch Spezialisten analysieren lassen, wäre er erstens am nächsten Tag verboten und zweitens gäbe es anschließend eine Auswanderungswelle Richtung Süden.
    Die Wahrheit darüber, was in Moscheen gelehrt wird und was im Koran steht wird tunlichst vermieden.

    Gebetsbeispiel gefällig?
    „Oh Allah, erbarme dich der Gesellschaft des Islam, des Koran und des Mohammeds : Heil und Segen seien auf ihm.
    Die Nationen umzingeln uns von allen Seiten wie Hunde, aber außer dir haben wir keinen.
    Oh Allah, vertreibe die Ungläubigen überall, wo sie sich befinden.
    Oh Allah, zerstreue sie. Oh Allah, jage ihre Gemeinschaft auseinander. Oh Allah, lege ihren Glauben lahm.
    Oh Allah, lass die Erde unter ihren Füßen beben, denn du bist der Stärkere, sie die Schwachen. Du bist der Höhere, sie die Erniedrigten.
    Oh unser starker Gott, unsere Lage ist dir bekannt. Du kennst unsere Schwachheit, du kennst unser Leiden, stärke
    uns“.

    aus: https://koptisch.wordpress.com/2016/02/10/muslime-beten-taeglich-hassgebete/

    Naivität hat einen Namen: Linkswähler

  11. Dieser ganze Religionsquatsch, ich komme mir vor wie im finstersten Mittelalter.

    Mal ganz davon abgesehen, wovor flieht ein Mann aus dem Iran? Das ist schließlich ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner der EU.

  12. LOL, na den Namen der Vorname des Sachbearbeiters würde mich interessieren. Insbesondere, wenn der im Internet nach einer Bibelübersetzung in seine Sprache stöbert:D
    Für Christen ist das mit dem Asyl in England durch. Die Insel wird Muslimisch und sie werden die letzten Engländer in ein paar Jahrzehnten vernichten. Das war schon immer der Weg des Islam.

    Erst Geburtendjihad, dann den restlichen Armeniern/Briten den Kopf abschneiden. Der Plan wird von vielen Moslems sogar offen zugegeben.

  13. Das Alte Testament ist tatsächlich blutrünstig; wenn es überhaupt zur Ur-Bibel gehört, was viele bezweifeln. Wahre Christen orientieren sich am Neuen Testament, wo der Gewalt abgeschworen wird. Das war ja der Sinn der Kreuzigung des Jesus Christus, alle Sünden auf sich zu nehmen, damit nie wieder Blut vergossen wird.

    Zur Entscheidung des britischen Innenministeriums muss man bedenken, dass der britische Innenminister ein Muslim ist und seinen Amtseid auf den Koran geschworen hat.

  14. Der Islam wird nie über Europa regieren. Dafür sind Muslime nicht clever genug. Ja sogar dumm vor dem Herren.
    Die Deutsche Regierung nutzt diese Menschen zum eigenen Vorteil aus.
    Wenn diese nicht mehr gebraucht werden, so fällt der Islam in Deutschland und Europa. Wenn Saudi Arabien seinen Haushalt nicht mehr stämmen kann, dann wird der Islam Geschichte sein. Der Islam hängt am Öl. Ohne Geld keine Invasion…
    Ein Iraker hat es treffend formuliert. Bis der Islam kam waren wir ein stolzes Volk.

    • Und sie vermehren sich wie die Kaninchen, während die Deutschen ihre Zeit und ihr Geld an Hunde und Katzen verschwenden, sich auf dem Sofa vom Staatsfunk verblöden lassen oder die sexualhedonistische Vielfalt als ethische Richtschnur bejubeln.

    • Ihr hochnäsig-realitätsfernes Geschreibsel hier belegt leider , daß bei den Koranverwirrten mehr Cleverness anzutreffen ist als bei den Deutschen.

  15. Das hat garantiert ein Moslem entschieden!! Die haben in GB doch schon alles unterwandert. (Bei uns ja auch….).

    • ISLAM, MOSLEM, ALLAH und KURR‘ ÄHN…. das geht mir seit Jahren auf den Sack. Ich hasse das Arabische sowieso schon . Einfach nur zum abkotzen! würg!!!

    • Die Sprache hoert sich schon so an als wenn die gleich kotzen.
      Fotografieren auf arabisch?ALLEMALACHEN!!

  16. Die biblische Grundlage des Christentums ist das „Neue Testament“! Der Religionsgründer Jesus von Nazareth hat das „Alte Testament“ wegen seiner Brutalität verworfen. Aber auch das „Alte Testament“ hat heute vor allem geschichtliche Bedeutung, niemand außer den Muslimen will heute noch in brutalen archaischen Traditionen leben.

  17. Der Unterschied ist, dass sich Christen im Durchschnitt viel seltener an die Bibel halten und viel mehr Cherrypicking betreiben, als Muslime im Bezug auf den Koran.

  18. Wo finden sich im Neuen Testament – und das ist relevant für das Christentum – „blutrünstige Verse“, die der geistig offensichtlich überforderte Mitarbeiter des Innenministeriums heranzieht, um die Ablehnung eines wohlbegründeten Asylantrags zu rechtfertigen ? Oh Herr …

    • Richtig!
      Oft kriegt man zu lesen, Merkels Projekt, nicht nur D, sondern die gesamte EU zu islamisieren, sei der Grund für den Brexit.

      Dagegen spricht:
      Immer öfter muß man den Kopf schütteln, wie gern nicht nur die Deutschen und die Schweden, sondern auch die Engländer islamisiert werden wollen.

  19. Was sagt, da man ja v.a. aus dem Alten Testament zitiert, das Britische Innenministerium denn dann zum Judentum?

    Im Christentum hat das Alte Testament übrigens nur Gültigkeit in Betrachtung aus der Perspektive und Deutung des Neuen Testaments! Und da stimmt auch die Aussage des Innenministeriums noch nicht einmal mehr wenn man die Bibel wortwörtlich liest.

    Ansonsten: gut, daß ein durchislamisiertes Land die EU verlassen will!

  20. Und wer ist Innenminister im UK? Ein Anhänger der einzig wahren „Friedensreligion“. Momentan hat GB noch einen winzigen Vorsprung gegenüber Doofland im Hinblick auf Wahnsinn und Unterwerfung. Noch…

  21. Was die Luftschlacht um England nicht erreichte, ist
    dem Islam binnen weniger Jahrzehnte erfolgreich,
    gelungen, das Vereinigte Königreich siegreich zu erobern.

  22. Das ist kaum zu fassen. Aber wir nehmen alle Moslems auf. Wenn die Hälfte davon so denkt, dann
    Gnade uns unser Gotte.

  23. Der zuständige Beamte scheint einer „christlichen“ Sekte anzugehören, die sich noch dem „Alten Bund“ verpflichtet fühlt.
    Für wahre Christen ist das Neue Testament maßgebend und das ist im Gegensatz zur Religion des Antichristen friedlich.

  24. Tötungsdelikte in Koran gegen UNGLÄUBIGE. Niemals aber gegen Muslime.
    Original übersetzt:

    „Sure 8, 12: „… Ich werde denjenigen, die ungläubig sind, Schrecken
    einjagen. Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf
    jeden Finger von ihnen!“

    Sure 8, 17: „Und nicht ihr habt sie (d.h. die Ungläubigen, die in der
    Schlacht von Badr gefallen sind) getötet, sondern Allah. Und nicht du
    hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah.“

    Sure 8, 39: „Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr
    gibt und der Glaube an Allah allein vorherrscht!“

    Sure 9, 5: „Und wenn
    die verbotenen Monate verflossen sind, dann tötet die Götzendiener, wo
    ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf
    in jedem Hinterhalt.“

    Sure 47, 4: „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem
    Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret
    die Bande.““

    Es gibt 2 Möglichkeiten für Deutsche und nicht mehr.
    Entweder zu Islam überlaufen oder getötet werden. Denn Muslime können andere Religionen oder Nicht Gläubige nicht tolerieren.

    Ich würde empfehlen jetzt schon langsam anzufangen den Koran zu studieren.

    • Ja, leider wahr und der Punkt ist: Man sollte sich im Christentum UNBEDINGT mit Jesus Christus beschäftigen, was hat er gesagt UND gemacht….man findet dann: extrem wenig Gewalt seinerseits (einmal die Tische der Geldwechsler im Tempel umgestoßen) und viel Gewalt gegen ihn! Er erduldete alles um seine Liebe zu zeigen und unsere Schuld zu tragen, die Christen sind aufgefordert IHM zu folgen (nicht den Beispielen/Berichten) im Alten Testament…)

  25. Die andere Seite ist: ein konvertierter Moslem. Wie glaubwürdig ist das??? xD Die lügen und betrügen doch am Stück nur um Asyl zu bekommen….

    • Nicht unbedingt, es gibt einige Christen im Iran, die kommen auch nicht alle gleich ins Gefängnis, verlieren aber leicht ihre Arbeit…

Kommentare sind deaktiviert.