Wiesbaden: Gericht stellt „Schutzbedürftigkeit“ für mutmaßlichen Vergewaltiger fest

Symbolfoto: Durch Denis Simonov/Shutterstock
Richter (Symbolfoto: Durch Denis Simonov/Shutterstock)

Wiesbaden – Die 11-jährige, die mutmaßlich von Susannas Mörder Ali Basha und seinem afghanischen Komplizen Mansoor Q. mehrmals vergewaltigt und sogar mit dem Tode bedroht wurde, erlebte Höllenqualen und ist wahrscheinlich für ihr Leben gezeichnet. Umso schonender geht das Wiesbadener Landgericht mit dem skrupellosen afghanischen Angeklagten Mansoor um. Bei dem gestrigen Prozess am Dienstag wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Der Rechtsanwalt des mutmaßlichen Vergewaltigers beantragte sogar Freispruch, weil – wie üblich – kein genauer Altersnachweis vorliegt. Er soll zur Tatzeit noch ein „Kind“ gewesen sein. Obwohl Gutachter ihn auf mindestens 14 Jahren, wenn nicht sogar älter schätzen. Ein kranker Rechtsstaat, wie er leibt und lebt und zum Paradies für eingesickerte Messermörder und Kinderschänder geworden ist. Ein Jahr nach dem Mord an Mia in Kandel steckt scheinbar ein „Altersnachweis“ für illegal ohne Papiere eingereiste kriminelle Asylzuwanderer immer noch in den Kinderschuhen.       

Zu Beginn des Prozesses sagte die Staatsanwältin Sabine Kolb-Schlotter laut BILD:

„Wir haben hier eine besondere Schutzbedürftigkeit des 14-jährigen Angeklagten. Beim Jugendstrafrecht ist der Erziehungsgedanke im Vordergrund stehend, das heißt, eine öffentliche Verhandlung könnte ihn stigmatisieren und in seiner weiteren Entwicklung nachträglich sein.“

Diese Sätze muss man sich angesichts einer 11jährigen, die wie die Ermittlungen ergaben, nach einem hinterhältigen ausgeklügelten Plan vergewaltigt, und zunächst zum Schweigen gebracht wurde, auf der Zunge zergehen lassen. Gleichzeitig ist Mansoor Q. laut Bild ein „Kronzeuge“. In dem Susanna-Verfahren soll der Polizei wichtige Hinweise zur getöteten 14-Jährigen gegeben haben.

Vollkommen von jeglicher Schuld befreien will ihn sein Verteidiger: „Es gibt große Unklarheiten in Bezug auf das Alter: Wir haben Dokumente vorgelegt, aus denen sich ergibt, dass Mansoor zum Tatzeitpunkt tatsächlich noch keine 14 war. Das ist bislang nicht berücksichtigt worden.“ behauptet der Anwalt und setzt noch einen drauf: „Sollte Mansoor bei der Vergewaltigung tatsächlich erst 13 gewesen sein, müsste das Verfahren gegen ihn eingestellt werden – strafunmündig!“

Die Rechtsanwältin der Nebenklage erwiderte: „Es wurden zwar verschiedene Personal-Papiere, die immer wieder differieren, vorgelegt, aber wir haben ein rechtsmedizinisches Altersgutachten, das klar besagt, dass Mansoor Q. zumindest über 14 war – möglicherweise sogar älter.“

Laut einem Bericht des WK geht das Institut für Rechtsmedizin der Universität Frankfurt beim Alter des Afghanen von „mindestens 14 Jahren und neun Monaten“ aus. „Eine konservative Schätzung.“

Über die Qualen des 11jährigen vergewaltigten Mädchens schreibt der Merkurist Wiesbaden:

„Während der Bruder von Ali B. die 11-Jährige vergewaltigte, hielt Q. ihr den Mund zu. Im Anschluss hielt B. das Mädchen fest und Mansoor Q. verging sich an ihr. Dem Mädchen und ihrer Schwester drohte Q. Wenn sie jemandem von seinen Taten erzählen, oder im Fall der getöteten Susanna etwas sagen, sei sie „genauso tot wie dieses Mädchen“.

Hierzu noch einmal, sozusagen als passenden Schusssatz das Statement von Staatsanwältin Sabine Kolb-Schlotter:

 „Wir haben hier eine besondere Schutzbedürftigkeit des 14-jährigen Angeklagten. Beim Jugendstrafrecht ist der Erziehungsgedanke im Vordergrund stehend, das heißt, eine öffentliche Verhandlung könnte ihn stigmatisieren und in seiner weiteren Entwicklung nachträglich sein.“

Eine weitere wohlbehüteten Entwicklung auf Kosten des Sozialstaates in der Vollpension Hotel Merkel, begleitet von Stockholmsyndrom kranken Sozialarbeitern, die dem Schutzbedürftigen nach dem Prozess ein schweres Trauma attestieren und vor allem eine Abschiebung ins Sharialand Afghanistan für unmenschlich halten.  (KL)

 

Loading...

69 Kommentare

  1. Wir haben ein „abendländisches“ Recht, welches für „abendländisch kultivierte“ Bürger formuliert wurde. Zu verlangen, es auf „morgenländische Vandalen“ anzuwenden, grenzt wohl an Rechtsmissbrauch. Das auch noch zu respektieren ist reine Idiotie.

  2. Einfach unglaublich! Was ist mit dem Opfer? Hat das geschädigte Mädchen den kein Recht auf Schutzbedürfnis?

    • Nein, denn nach dem Rechtsvderständnis der Moslems ist sie nur eine Frau. Was ich gestern in einer Übertragung „ARTE“ über den IS hörte, ließ mich in meine Grundeinstellung erschüttern. Ihnen geht es doch auch nur um Sex ohne Trauschein, wie ein ehemaliges IS-Mitglied erklärte. Er ist jetzt dabei, für die Rechte der Opfer zu kämpfen, denn bei ihm scheint es wirklich Klick gemacht zu haben. Er berichtete darüber, dass die IS-Mörder die Frauen nach Benutzung wie ein dreckig gewordenes Handtuch an den nächsten Mann weiter reicht. So geht das immer weiter. Von einer jungen versexten Frau hörte er, dass es ihr 17 mal passierte. Diese Schwarzkittel kommem zu uns. Wundert Sie jetzt immer noch, dass sie ihr schmutziges Handwerk weiter bei uns betreiben. Dazu müssen sie auch nicht heiraten . Der Koran vebietet Sex vor der Ehe. Darum warben sie in ihrer Blütezeit in Europa Sexsklavinen und Bräute an. Die dämlichen Weiber ließen sich gern betören. Jetzt haben wir sie wieder am Hals.

  3. Wenn man sowas ließt merkt man wie man sauer wird. Was hat diese Staatsanwältin für eine Berechtigung in diesem Job zu arbeiten? Dieser Verbrecher muss lange weggesperrt und sofort abgeschoben werden! Was machen die wenn wir die Zahlung der Steuern komplett einstellen? Dann können sie solche Verbrecher nicht mehr finanzieren…

  4. Was ich als Vater mit dieser ,,kleinen Mistratte,, machen würde darf ich hier leider nicht schreiben. Und auch nicht was ich mit der Richterin und dem Verteidiger anstellen würde.
    Was das ,,entsprechende Urteil,, angeht, das ist von ganz Oben vorgegeben, denn es wird
    hier nach Scharia Recht entschieden werden. Der Täter ist das ,,arme Opfer,, und das wirkliche Opfer war selbst schuld. Sorry wenn ich das so schreibe. Und dann noch kleine
    Zeugen mit Mord drohen wenn sie was sagen, ist so was von Menschen verachtend, das ich
    gar nicht so viel essen kann wie ich kotzen möchte. Dieser sog. ,,Rechtsstaat,, hat so was von
    fertig, der gehört aufgelöst und abgewickelt!!!!

  5. Die Kleine hat den Schlag für’s Leben weg. Als ihr Vati wüßte ich, was zu tun ist.
    Ein perverser Tierquäler aus meiner Umgegend hat mal aus Jux unseren Kater angefahren, sein Auto brauchte dann eine Reparatur…

    • Die deutschen Sozialsysteme inklusive Krankenversorgung zieht Ungeziefer aus der ganzen Welt an. Zahnbehandlung, Hüftoperationen, Transplantationen usw. C. C.

    • Nicht zu vergessen die ganze inzestgeschädigte Brut. Die werden ja besonders gepampert und gefördert.
      Wogegen ein behinderter Biodeutscher um jede kleine Hilfe betteln muss. Ich habe im Bekanntenkreis einen Fall, wo das Kind durch einen Ärztefehler bei der Geburt geschädigt wurde. Ein ewig währender Kampf um jedes kleine Hilfsmittel.

    • Das war so habe ich gehört ,ein deutsches Mädchen.Was hat eine 11 Jährige bei den Asylis zu suchen ? Das sollte man den Vati fragen.

  6. Das ist so verdreht und bizarr, dass man meinen könnte, das sei die Justiz aus einem Roman von Lovecraft, wo spitze Winkel wie stumpfe wirken, Nahes fern und Fernes nah erscheint. Angesichts der Freibriefe, die unsere Richter und Staatsanwälte ausstellen, ist das Ganze nur noch eine einzige Provokation zum Bürgerkrieg.

  7. „Wir haben hier eine besondere Schutzbedürftigkeit des
    14-jährigen Angeklagten. Beim Jugendstrafrecht ist der Erziehungsgedanke
    im Vordergrund stehend, das heißt, eine öffentliche Verhandlung könnte
    ihn stigmatisieren und in seiner weiteren Entwicklung nachträglich
    sein.“

    Die hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun!

    • Wenn man sich diese zynischen Worte allzu lange auf der Zunge zergehen läßt, dann könnte man… Ich will’s garnicht schreiben 😡

  8. Diese Richter und Anwälte würden bei solchen Urteilen nicht lebend aus dem Saal herauskommen. Da sind andere Länder vorbildlich unterwegs. Unrecht von Links darf nicht zum Alltag werden.

  9. „Wir haben hier eine besondere Schutzbedürftigkeit des 14-jährigen Angeklagten. Beim Jugendstrafrecht ist der Erziehungsgedanke im Vordergrund stehend, das heißt, eine öffentliche Verhandlung könnte ihn stigmatisieren und in seiner weiteren Entwicklung nachträglich sein.“ Das muss man auf sich einwirken lassen. Ein 11jähriges Kind wurde dabei
    geschändet und ist für ihr Leben lang traumatisiert.“Steht endlich auf, wenn ihr Deutsche seit“!

  10. So wird das Opfer quasi ein zweites Mal vergewaltigt.
    Bin gespannt, welche Sauereien sich der Verteidiger noch einfallen lässt.
    Immer gerne genommen : “ das Opfer hat alles freiwillig mitgemacht “ oder “ früher oder später hätte sie doch sowieso Sex gehabt „.
    Wie können solche Anwälte noch in den Spiegel schauen ohne sich übergeben zu müssen?

  11. „.. könnte ihn stigmatisieren und in seiner weiteren Entwicklung nachträglich sein.“- Wovon redet die „Staatsanwältin“? Der Typ kann keine Zukunft haben,zumindest nicht hier.

  12. Es ist quälend festzustellen, daß diese Viecher mit 14 nicht strafmündig sind, aber andererseits 16 Jährige in der Lage sein sollen, unsere „Volksvertreter“ -eher Volkstreter- wählen zu können, es ist einfach nur krank in der Rübe!

  13. Mutmaßlich wurde den Richtern und Anwälten auch die Schutzbedürftigkeit deren Familien incl. der eigenen Person intensiv erklärt…

  14. Diese Klientel sind aber nicht diejenigen welche Sie in Netflix Serien sehen. Diese Klientel bezieht sich auf eine Religion dessen „Prophet“ seine Lieblingsfrau Aishe gehelicht hatte als Sie 6 war und er um die 50. Und VOLLZOGEN hatte er diese Ehe als Sie 8 oder 9 war (trotzdem ist es gerichtlich untersagt diesen Macker einen Pädophilen zu nennen. Der Richter wollte wohl nicht diese Klientel beunruhigen). In SaudiArabien ist es auch heute noch normal minderjährige Kinder zu ehelichen und zu vergewaltigen, ganz nach dem großen Vorbild. Ich las da mal einen Bericht über ein im Krankenhaus an inneren Verletzungen gestorbenem Mädchen. Und deren Imame fordern ganz offen das man ein Mädchen heiraten sollte wenn es noch sehr jung ist, so kann man sich seine Frau „erziehen“.

    Soviel zum Thema Ehrenkodex. Diese Bastarde haben keine Ehre.

  15. Scharia sei dank, und es reicht aus eine höhere Geldsumme zu bezahlen um die Schuld zu begleichen. Und es würde mich nicht wundern wenn es zu Lasten des Steuerzahlers geht

  16. „Der Rechtsanwalt des mutmaßlichen Vergewaltigers beantragte sogar Freispruch, weil….“

    Wen interessierts ? Ich Wüsste schon wie ich diese kleine Ratte bestrafen würde. Nebenbei….. Dieser Rechtsverdreher würde exakt die gleiche Behandlung erfahren.

    Es ist wichtig sich die Namen zu merken.

    Der Tag an dem wir diese Infos brauchen wird kommen.

    • Soo…habe ich sie recht verstanden, sie würden diese „ kleine Ratte“ ohne Gerichtsprozeß bestrafen?
      So wie die Antifa es handhabt: Ankläger, Richter und Vollzieher in einem?

      Und welches Vergehens hat sich der „Rechtsverdreher” in ihren Augen schuldig gemacht, daß Sie ihm, natürlich ohne Gerichtsprozeß, übel mitspielen wollen?

      Zum Schluß noch die Frage, wer darf in Ihren Augen einen Verteidiger in einem Gerichtsverfahren haben und wer nicht bzw. wen darf ein Rechtsanwalt verteidigen und wen nicht?

    • Ich gehe 100% konform mit ihnen das alles seine gesetzmässige Rechtsstaatlichkeit haben muss und hoffe von ganzem Herzen,das wir einst in Zukunft wieder in einem Rechtsstaat leben werden!Ich kann die Gewaltphantasien von einigen hier zwar nach vollziehen,aber das ist der absolut falsche Weg…

    • „Soo…habe ich sie recht verstanden, sie würden diese „ kleine Ratte“ ohne Gerichtsprozeß bestrafen?“

      Wo steht das ?

      „So wie die Antifa es handhabt:“

      Jetzt geht aber es in die unterste Beleidigungsstufe. Das verbitte ich mir!

      „Und welches Vergehens hat sich der „Rechtsverdreher” in ihren Augen schuldig gemacht, daß Sie ihm, natürlich ohne Gerichtsprozeß, übel mitspielen wollen?“

      Wo steht das jetzt bitte das ich jemandem „ohne Gerichtsprozess“ sowie „übel“ mitspielen will ? Arbeiten Sie für den SPIEGEL?

      „Zum Schluß noch die Frage, wer darf in Ihren Augen einen Verteidiger in einem Gerichtsverfahren haben und wer nicht bzw. wen darf ein Rechtsanwalt verteidigen und wen nicht?“

      Jeder darf einen Verteidiger haben. Kommt halt immer drauf an was für eine Lobby dahinter steht die die Qualität der Verteidigung finanziell steuert. Und über die Art mancher Subventionen – gerade aus der Asyl Industrie – ärgere ich mich maßlos.

      Ich hoffe, ich konnte alle Ihre Fragen zur Zufriedenheit beantworten. Schönen Tag.

    • Nun mal nicht so aufgeregt.
      Also meine Unterstellung, Sie würden ohne Gerichtsprozeß handeln wollen, ist also ein Mißverständnis meinerseits. Tut mir leid.
      Aber Sie schreiben, Sie wüßten, wie Sie „die kleine Ratte„ bestrafen würden, natürlich auf Grund unserer Gesetze nach einem ordentlichen Gerichtsverfahren, wenn es denn schuldig lautet.
      Aber ich verstehe immer noch nicht, warum sie dem Rechtsanwalt „ exakt die gleiche Behandlung ( welche?) zukommen lassen würden, obwohl er ja nichts mit der Tat seines Mandanten zu tun hat. Was meinen Sie damit
      Um da auch noch Mißverständnisse auszuräumen, möchte ich sie bitten, doch konkret zu sagen, was Sie z.B. mit „Behandlung“ meinen. Natürlich nur, wenn Sie wollen.
      Schöne Grüße

  17. Ein ganz normales Vorgehen nach der Scharia, welche auf Wunsch der Altparteien und ihrer Wähler nach und nach das deutsche Rechtssystem ersetzt. Ob diese vollbärtigen Männer laut eigener Angaben nun 7, 9 oder sogar schon 13 Jahre alt sind, spielt im Scharia-Deutschland überhaupt keine Rolle.

  18. „Vergewaltigung von Kindern geht dort gar nicht“….
    Ja,genau mein Freund-bei Netflix und Sky!Schon mal ein Ulfkotte Buch gelesen,bez. „Batcha Basi“?

    • Mich interessiert viel mehr, ob sie auf einer bestimmten Liste stehen? Nur für den Fall von Nürnberg 2.0.

  19. Eine Justiz, die immer mehr in Richtung Scharia verkommt und EU-Politiker, die gleichzeitig mit unglaublicher Scheinheiligkeit und Arroganz mit dem Finger auf die Justiz von Polen und Ungarn zeigt.
    In der EU zeigt man sich „besorgt“, weil die beiden Länder alte Richter aus der Zeit der Diktatur endlich los werden will (Gersdorf ist immerhin schon 67).
    Welcher Politiker ist besorgt über unsere Justiz?

  20. Klar wieder eine Anwältin, der Täter Entschuldigung natürlich der unschuldige Bub mit Körperbehaarung und frisch rasiert, hat Mal wieder mit den Augen geklimpert und schmelzen die Richter*innen dahin und haben Pipi in der Hose. Die Wiesbadener finden dies natürlich voll in Ordnung bis auf die Angehörigen des Mädchen und ihr selber und rufen nach mehr. Welche tröstenden Frechheiten hat die Anwältin an dem Mädchen von sich geben? Wenn der Täter in der nächsten Zeit grinsend am Mädchen vorbeigeht. Ich würde falls die Anwältin Kinder hat, mir Fotos und Adresse besorgen und in den Heimen mit Willkommens Grüße aushängen. Dann wird sie spüren, wie es ist wenn man Angst um seine Kinder hat.

    • Wenn ich Vater der 11 jährigen wäre, würde der nicht mehr lange frech grinsend draußen rumlaufen ! Einfach gesagt: Unauffindbar !

  21. Wurde das Gericht bestochen oder bedroht?
    Anders kann ich es mir nicht erklären, das das Leben des Täters wertvoller ist als das des Opfers.
    Eine Justiz welche für Täterschutz geht vor Opferschutz steht, ist sehr gefährlich.

  22. Und was sagt der Richter zu der Aussage dieser Kolb-Schlotter? Das würde mich mal interessieren. Wenn er derselben Meinung ist, würde ich diesen Prozeß als sinnlos bezeichnen.

  23. Das ist Schariarecht!
    Frauen sind nichts wert. Kinder kann man auch aus dem Fenster werfen und neue machen. So tickt Afghanistan. Schaut euch doch das Land an. Wir werden verheizt!

  24. Gerade Frauen als Richter oder Staatsanwälte haben seltsamerweise immer tiefstes Verständnis für junge Vergewaltiger, besonders wenn es Ausländer sind. Kann man immer wieder bei den Kuschelurteilen beobachten. Nur wenn ein älterer Deutscher ohne Beweise von seiner Ex oder einer Kollegin angezeigt wird, dann schlagen die Gerichte mit voller Härte zu…..

  25. Diese Richter und Anwälte machen sich alle mitschuldig. Kein Mitgefühl für das wahre Opfer. Bis, ja bis es ihre eigene Tochter trifft. Dann ist natürlich alles ganz anders.

  26. Diese Richter gehören selbst vor Gericht.

    Wegen Unfähigkeit und Rechtsbeugungen.
    Ich hoffe, irgendwann in naher Zukunft wird es so sein.

    Ob sie auch so entscheiden würden, wären sie selbst betroffen oder nahe Angehörige?

  27. An Volksgerichtshöfen wird nicht Recht gesprochen, dort wird Recht gebeugt !
    Im Sinne des Mainstreams !

  28. Aha. Jetzt ist es soweit. Unsere Damen sind nicht schützenswert. aber die Täter. Dieser Richter hat offenbar den Knall nicht gehört. Hier muss ein Psychater her, der ihn auf seinen Geisteszustand untersucht. Das könnte zur neuen Masche werden. Bevor ich abgeschoben werden sagt sich Ali Baba, vergewaltige ich ein oder zwei Frauen. Damit werde ich unter Schutz gestellt, denn in meiner Heimat wartet man bereits auf mich. Deutschland ist verkommen wie ich mir das hätte nie vorstellen können. Dieses Urteil ist eine Schande und beleidigt alle Opfer, die wir seit 2015/2016 zu beklagen haben.

    • Wenn dieser Beruf speziell für diese Täter vakant werden sollte, bin ich gern bereit, einzuspringen. Bin gegen das, was Sie nur andeuteten. In diesem Fall mache ich allerdings eine Ausnahme ;-(

  29. Bitte was!!??
    Nochmal langsam:
    Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hat im Fall der getöteten Susanna Anklagen gegen den 21-Jährigen Ali B. UND gegen den vermutlich 14 Jahre alten Mansoor Q. erhoben…
    !!!(er ist mitangeklagt und nicht nur „Kronzeuge“)!!!

    Die selben „Typen“ vergewaltigen & drohen einer 11 Jährigen mit dem tod!!!

    Evtl 14 oder auch nicht hinn oder her… es wird Freispruch gefordert????

    Bitte was???

    Ich bin sprachlos!!!

    • Tja, unter 14 Jahre gilt in unserem veralteten Strafrecht aus dem letzten Jahrhundert, dass der Täter „unmündig“ war, also „nicht wusste, was er tat“. Wird Zeit, dass das endlich geändert wird. Wer Messerstechen und Vergewaltigen kann, kann auch in den Knast – egal wie alt.

  30. alle namen notieren, beteiligten über hausbesuch informieren, das sollte für das erste in die zukunft reichen.

  31. Hmm, ich hätte eine Frage an dem Gericht: würde er seine Entscheidung dem Opfer genauso erklären? Denn wäre ich ihr Vater, wusste ich bescheid was ich mit dem Täter machen würde

  32. Das Problem an dieser Gesellschaft ist das die Menschen lieber ein kleines Mädchen mit Zöpfen sehen das für die Umwelt „kämpft“, als die Wahrheit über die Massenvergewaltigungen an Kindern hier bei uns zu erfahren. Das ist in Deutschland und Europa ein Riesen Problem, nur wird es verschwiegen und man versucht die Opfer zum schweigen zu bringen.

  33. Solche Menschen (oder Monster) verdienen keine Schutzbedürftigkeit, egal woher sie kommen und wie alt sie sind.

    • Die größere Strafe im Rahmen de Todesstrafe, ist das bewusste warten auf den Tod! Solchen Leuten das zu nehmen, was ihnen vieles lebenswerte im Leben nimmt, Sie aber ein Leben lang erleben müssen, wie weit ihre Dummheiten Sie gebracht haben.

  34. Stigmatisierung? Umerziehung? Das kann man wesentlich einfacher Handhaben. Des Richters Toechter! Oder irgenwas aus Solingen um gewisse Gendermerkmale anzugleichen.

  35. Um das zu kommentieren fehlen einem die Worte,diese müssen erst erfunden werden.Dieser Staat ist einfach nur noch abartig.

Kommentare sind deaktiviert.